Autor Thema: Ab wann werden Nachkommen von Halbelfen und Elfen wieder zu Elfen?  (Gelesen 4783 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Koronus

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.267
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Koronus
Die DSA Elfen haben aber wenig mit dem klassischen Bild des arroganten Elfen mit reiner Stammbaum zu tun.

Nicht, dass es ein wirklich einheitliches Bild gäbe, aber Konsens ist meines Wissen schon, dass vor allem wichtig ist, ob man am Salasandra teilnehmen kann (Crunchvorteile) und darf (Fluffabsprachen).
Wobei da Fluff und Crunch sich genug im Wege stehen. Teilweise sogar Crunch und Crunch.
Laut ALuT wachsen deshalb die meisten Halbelfen bei Menschen auf weil ja vielen der Zweistimmige Gesang fehlt und sie dadurch nicht am Salasandra teilnehmen können. Laut Elfische Siedlung bekommen sie aber automatisch Zweistimmiger Gesang.
Ansonsten wegen Crunch und Crunch Elfen bräuchten ja für ihre Magie entweder Musizieren oder Singen auf 7 aber das R/K liefert das nicht.

Wegen der Lore ich würde sagen Kinder zwischen Halbelfen und Nichthalbelfen sind immer noch ganz leicht Halbelfen und erst wenn die nächste Generation es nochmal mit einem Elfen zeugt wird daraus ein "vollwertiger" Elf mit leicht menschlichem Einschlag.
"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Online Horadan

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 256
  • Username: Horadan


Wobei da Fluff und Crunch sich genug im Wege stehen. Teilweise sogar Crunch und Crunch.
Laut ALuT wachsen deshalb die meisten Halbelfen bei Menschen auf weil ja vielen der Zweistimmige Gesang fehlt und sie dadurch nicht am Salasandra teilnehmen können. Laut Elfische Siedlung bekommen sie aber automatisch Zweistimmiger Gesang.

Wobei hier wahrscheinlich bezweckt ist, dass wenn ein Halbelf in einer elfischen Siedlung aufwächst, es einer mit der Fähigkeit zum zweistimmigen Gesang ist. Eben weil Salasandra für die Mitglieder der Siedlung elementar ist.

Offline Argonar

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 26
  • Username: Argonar
Man kann das auch anders angehen, regeltechnisch vs loretechnisch einfach trennen.
Was macht "Halbelfen" Xter Generation aus Sicht eines Menschen zu einem Halbelfen?

Der Fakt dass er Magie wirken kann, im Dunkeln sehen etc und einige äußere Merkmale wie die spitzen Ohren hat, die sich mit den Generationen verkaufen.
Wäre es nur letzteres, dann bräuchte man regeltechnisch keinen Unterschied machen, es sind hauptsächlich mal die Vorteile welche die Unterschiede ausmachen.

Aus Sicht der Elfen sind Halbelfen zu unruhig und abenteuerlustig und eventuell die Magie weniger stark ausgeprägt. Das mit dem zweistimmigen Gesang ist wohl etwas widersprüchlich, kann man aber auch einfließen lassen. Je nach Edition sind die Startwerte anders (DSA2-3), was aber auch am Aufwachsen der konkreten Person liegen kann.

Die Magie is auf alle Fälle in einer Form dominant, daher würde ich regeltechnisch Kinder von Elfen und Halbelfen wiederum entweder zu Elfen oder Halbelfen machen, selbst bei Geschwistern kann es da Unterschiede geben. Hat eben der eine mehr vom Vater und der andere mehr von der Mutter. Je weiter weg die menschliche Abstammung, desdo unwahrscheinlicher wird dabei der Halbelf. Wie man das mit Würfeln abdeckt kann jeder selbst entscheiden. Man könnte mit einem W10 anfangen und den Wert von 50% pro generation um 10% verringern.

Loretechnisch werden wohl auch Elfen mehrere Generationen sagen können, dass menschliche Vorfahren vorhanden waren, vielleicht 7 oder mehr. Vermutlich können auch in die andere Richtung Menschen noch elfische Abstammung in Generation 10+ erkennen, es fehlt halt die natürliche Magie. Jedenfalls kann man das beides dann rollenspieltechnisch und über die Talente klären.

Ich würde sogar soweit gehen und sagen, dass Kinder von 2 Halbelfen regeltechnisch theoretisch wieder Elfen sein können, wenn auch deutlich unwahrscheinlicher als bei Elf und Halbelf.

Ich würde da aber wie weiter oben erwähnt mit einfließen lassen, wie die Kinder so aufwachsen. Weil ob die in einem Elfenwald oder in der Menschensiedlung großgezogen werden, hat sicher Auswirkungen darauf, was dann am Ende dabei für eine Spielerfigur rauskommt. Wie gesagt rein regeltechnisch. Ein regeltechnischer Elf kann im Spiel als "Halbblut" gelten