Autor Thema: Ist SR eine Parodie ?  (Gelesen 539 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 10.732
  • Username: Supersöldner
Ist SR eine Parodie ?
« am: 18.10.2020 | 14:11 »
ist wohl eine Spur Politisch aber das ist SR ja ohnehin. Darum frage ich einfach mal ist (oder war in früheren Editionen ?) SR eine Parodie auf die Westliche Welt und den Kapitalismus ? 
Spielt doch mal die Bösen.

Offline Xemides

  • Rattenfänger
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.575
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kazander
    • Mein Blog
Re: Ist SR eine Parodie ?
« Antwort #1 am: 18.10.2020 | 14:30 »
Deine Frage greift zu kurz. Die Kernthemen von Shadowrun sind ja älter als das SR. Spätestens William Gibsen hat viele Tropen eingeführt. SR hat nur die Fantasytropen ergänzt.

Und wie viele Science-Fiction ist Cyberpunkt halt Gesellschaftskritik. Das ist dann natürlich auch in Shadowrun eingeflossen.

Von daher eher Gesellschaftskritik als Parodie.
Evolution is just a theory? Well so is gravity but I don't see you jumping off of buildings.

Offline unicum

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 858
  • Username: unicum
Re: Ist SR eine Parodie ?
« Antwort #2 am: 18.10.2020 | 14:54 »
Du weist schon was eine Parodie eigentlich ist?
Eine Parodie ist lustig - ist SR lustig?

Shadowrun beschreibt eigently eine Dystopie (also das gegenstück zu einer Utopie),...

Offline Kingpin000

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.175
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kingpin000
Re: Ist SR eine Parodie ?
« Antwort #3 am: 18.10.2020 | 15:11 »
Du weist schon was eine Parodie eigentlich ist?
Eine Parodie ist lustig - ist SR lustig?

Shadowrun beschreibt eigently eine Dystopie (also das gegenstück zu einer Utopie),...

Ich glaube, das Wort "Intertextualität" beschreibt das besser als Parodie.

Die alten Judge Dredd Comics sind tatsächlich eine Parodie einer dystopischen Welt (so ähnlich wie Futurama).

Online Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 10.732
  • Username: Supersöldner
Re: Ist SR eine Parodie ?
« Antwort #4 am: 18.10.2020 | 15:16 »
Futurama ist Dystopisch ? äh.............................WTF ?
Spielt doch mal die Bösen.

Online hassran

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.699
  • Username: hassran
Re: Ist SR eine Parodie ?
« Antwort #5 am: 18.10.2020 | 15:19 »
Futurama ist Dystopisch ? äh.............................WTF ?

Scheint mir einleuchtend. Viele Kleingeister, Selbstmordkabinen, Versklavung durch außerirdische etc

Edit: Zur Ausgangsfrage: SR hat in meiner Lesart durchaus parodistische Züge. Und sei es nur in den Illustrationen, aber definitiv noch andere Aspekte lassen sich als Parodie verstehen.
We can't stop here, this is Mimic country!

Offline Medizinmann

  • grosser Tänzer!
  • Legend
  • *******
  • Pastafari des fliegenden Spaghetti-Monsters
  • Beiträge: 4.705
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Medizinmann
Re: Ist SR eine Parodie ?
« Antwort #6 am: 18.10.2020 | 15:20 »
Futurama ist Dystopisch ? äh.............................WTF ?

war es schon (mindestens) seit der 2ten Ed .
Wunderst Du dich auch ,....das DSA oder D&D Fantasy RPG sind ?

mit dystopischem Tanz
Medizinmann

Online Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 10.732
  • Username: Supersöldner
Re: Ist SR eine Parodie ?
« Antwort #7 am: 18.10.2020 | 15:25 »
ich wunder mich oft über DSA. weg der Verunreinigung ,Totenbeschwörer beschwören Dämonen,   und um sich die Schuhe zu zu binden muss man würfeln.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
 
Spielt doch mal die Bösen.

Offline Kingpin000

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.175
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kingpin000
Re: Ist SR eine Parodie ?
« Antwort #8 am: 18.10.2020 | 16:09 »
war es schon (mindestens) seit der 2ten Ed .
Wunderst Du dich auch ,....das DSA oder D&D Fantasy RPG sind ?

mit dystopischem Tanz
Medizinmann

Witzigerweise basieren viele Fantasy RPG Welten darauf, dass vor langer Zeit mal eine große Hochkultur gelebt hat und diese unterging. Dadurch leben die folgenden Generationen, die dieses Niveau nicht mehr erreichen können, quasi in der Post-Apokalypse der Hochkultur. Diese durchsuchen dann die Ruinen dieser Kultur nach mächtigem und wertvollen Gegenständen.

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.187
  • Username: nobody@home
Re: Ist SR eine Parodie ?
« Antwort #9 am: 18.10.2020 | 16:26 »
Witzigerweise basieren viele Fantasy RPG Welten darauf, dass vor langer Zeit mal eine große Hochkultur gelebt hat und diese unterging. Dadurch leben die folgenden Generationen, die dieses Niveau nicht mehr erreichen können, quasi in der Post-Apokalypse der Hochkultur. Diese durchsuchen dann die Ruinen dieser Kultur nach mächtigem und wertvollen Gegenständen.

Jepp. Aus der Sicht besagter Hochkulturen ist z.B. so ziemlich jede gängige D&D-Welt (Eberron vielleicht mal ausgenommen, und selbst das nur, weil ich da die Vergangenheit einfach nicht näher kenne) eine postapokalyptische Dystopie, in der sich nur noch Grabräuber, Plünderer, und ähnliche Aasgeier um die kläglichen Überreste wirklicher Zivilisation(en) zanken...

...hey, ich habe nie behauptet, diese Sichtweise wäre ihrerseits zwangsläufig unvoreingenommen. >;D

Offline Aedin Madasohn

  • Andergast´sche Salzarelenangel
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 696
  • Username: Aedin Madasohn
Re: Ist SR eine Parodie ?
« Antwort #10 am: 18.10.2020 | 16:47 »
Darum frage ich einfach mal ist (oder war in früheren Editionen ?) SR eine Parodie auf die Westliche Welt und den Kapitalismus ?

die deutsche Version von SR Germany durch Alpers kann sehr wohl als Parodie gesehen werden.

alternativlos anarchistisches Berlin mit Kannibalenrestaurant und Raktenwerfer-bestückten Taxis
unter jedem Kiesel hat sich ein Alter Drache versteckt
der plakativ-ikonische Polizeidienstleister Sternschutz (SS abgekürzt wie münchens Schwarze Sheriffs und was einfallslosen Redakteueren noch so gefallen hat) ist aus dem Bonzenautobauerkonzern Daimler hervorgegangen
Echte "Teutonenwertarbeit" wird über heckler-koch´schen Gunporn zelebriert
die Bundeswehr-Ausgliederung Mobile Einsatzgruppe 2000 soll die härteste Söldnertruppe der Welt sein

da hat vieles schon Scheibenweltniveau von  ;D

aber hey. Warum nicht auch eine Dystopie "dark near future die kein Cyberpunk mehr sein will" mal parodieren?!  ~;D

« Letzte Änderung: 18.10.2020 | 16:48 von Aedin Madasohn »

Offline Tarin

  • Famous Hero
  • ******
  • Pure blanke Harmonie
  • Beiträge: 2.497
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tarin
Re: Ist SR eine Parodie ?
« Antwort #11 am: 18.10.2020 | 17:17 »
SR war eine Mischung aus D&D und Cyberpunk. Letzteres ist dystopisch, erstere knallbunte Bonbonfantasy.

Insofern könnte man ggf. SR als eine Cyberpunkparodie sehen, aber weniger als eine Parodie unserer oder der damaligen Gegenwart. Das ist schon zynisch dystopisch.
Es verstößt gegen die Hausordnung, aus dem Necronomicon zu zitieren.

Offline Don-Lope

  • Tony Stark Wannabe
  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 129
  • Username: Don-Lope
Re: Ist SR eine Parodie ?
« Antwort #12 am: 20.10.2020 | 16:06 »
Ich habe eigentlich immer gerne SR als setting bespielt, weil es das dystopische Thema durch seinen Stil, den Fantasy Touch und der ganze Konzept der Shadowrunner nicht so ernst nahm.
So konnte man ernste Themen, harte Action mit lustigen Auflockerungen unterbrechen.

Ich glaube aber schon, dasa es einen Unterschied gibt zwischen sich nicht so ernst nehmen und einer Parodie.

Offline ErikErikson

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 218
  • Username: ErikErikson
Re: Ist SR eine Parodie ?
« Antwort #13 am: 20.10.2020 | 16:10 »
Es war wie Warhammer 40k am Anfang eine Parodie, hat sich dann aber recht schnell ernst genommen. 

Offline Doc-Byte

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 244
  • Username: Doc-Byte
Re: Ist SR eine Parodie ?
« Antwort #14 am: Gestern um 21:37 »
Witzigerweise basieren viele Fantasy RPG Welten darauf, dass vor langer Zeit mal eine große Hochkultur gelebt hat und diese unterging. Dadurch leben die folgenden Generationen, die dieses Niveau nicht mehr erreichen können, quasi in der Post-Apokalypse der Hochkultur. Diese durchsuchen dann die Ruinen dieser Kultur nach mächtigem und wertvollen Gegenständen.

Verdammt, da hast du bei mir gerade einen Gedanken in Gang gesetzt... Nach dieser Betrachtungsweise könnte man bei unserem realen (europäischen) Mittelalter ja auch von einer post-apokalyptischen Zeit sprechen. Ist mir tatsächlich nie so in den Sinn gekommen, aber das trifft es im Grunde echt gut.