Autor Thema: Helden erben Problem-Kloster - Ideen gesucht!  (Gelesen 728 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline August der Schäfer

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 65
  • Username: August der Schäfer
Helden erben Problem-Kloster - Ideen gesucht!
« am: 21.11.2020 | 21:48 »
Hallo Tanelornis,

es ist mal wieder soweit und die Spielwelt hat sich mal wieder so gedreht, dass ich eure Hilfe benötige :cthulhu_smiley:

Und zwar haben die Spielercharaktere vor etwa 20 Spieltagen eine Klosterruine geerbt. Nun wollen sie ihr Grundstück auch endlich mal besuchen - au Backe! Ich muss mir nun doch was überlegen :o

Kurze Hardfacts:
- Das Kloster der Friedensgöttin wurde vor 3 Jahren im Krieg von Dämonenbündlern niedergebrannt. Viele Schwestern sind dabei ermordet worden; die letzte Äbtissin entkam und hat den SCs auf dem Sterbebett die Klosterruine vermacht (die SCs haben ihr damals massiv geholfen)
- Bisher waren die Helden noch nie vor Ort und haben sich ihr Grundstück angeschaut
- Die Helden haben eine schriftliche Besitzurkunde mit allen erforderlichen Unterschriften und Siegeln
- Die Klosterruine liegt immer noch in einer Art verheertem Niemandsland, wo Warlords und Banditen aller Herren Länder herumstreunern


Meine bisherigen Ideen:
- Ein Priester des Gottes XYZ hat dort eine kleine Baustelle organisiert und möchte das Kloster zu Ehren seines eigenen Gottes neu aufbauen. Über eine Heldengruppe mit Besitzurkunde ist er natürlich wenig begeistert!
- Die Feenwesen/Heinzelmännchen/whatever, die einst in Einklang im Klostergarten lebten, wurden durch das dämonische Feuer versehrt und sind nun bösartig
- Geister der ehemaligen Klosterschwestern sorgen für finsteren Spuk
- Unter dem Kloster ist ein älteres Heiligtum eines unbekannten Gottes (Dungeon?)
- ...?

Habt ihr noch Ideen wie ich aus der Klosterruine irgendein Abenteuer bauen könnte?  :headbang:

Danke und Grüße
August

Offline Flamebeard

  • Resident Car Mechanic
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.692
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Re: Helden erben Problem-Kloster - Ideen gesucht!
« Antwort #1 am: 21.11.2020 | 22:27 »
Hmmm... Also da kann man einiges draus machen.

Mal überlegen:

  • Ein Bezug auf den Angriff auf das Kloster ist immer gut.
  • Ansprüche anderer Ordensschwestern sowie der Kirche der Friedensgöttin können für soziale Konflikte sorgen.
  • Die Sicherung der Versorgung des neuen Grundstücks (mit Baumaterial, Handwerkern und Lebensmitteln) will sichergestellt werden.
  • Eine Prophezeiung hat sich auf die Zerstörung und den Wiederaufbau des Klosters bezogen.
  • Es gilt, den Umfang der Besitzurkunde festzustellen. Gilt die nur für's Kloster oder auch für die Ländereien umzu?
  • Baut man das Kloster als Kloster wieder auf, um sich das Wohlwollen der Friedensgöttin zu sichern oder baut man die Ruine zu einer Grenzfeste aus, um das Reich zu beschützen?
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Offline SirLittleDragon

  • Survivor
  • **
  • Fragen kost nix.
  • Beiträge: 81
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: SirLittleDragon
Re: Helden erben Problem-Kloster - Ideen gesucht!
« Antwort #2 am: 22.11.2020 | 07:05 »
- Die Schwester sendeten sich gegenseitig kleine Briefchen, die eine pikante Geschichte enthalten.
(Mord / Affaire / Verbrechen / Gerüchte)
Sie sind gut versteckt.

- Das Kloster wurde als Schmuggelroute genutzt.
Probleme:
* Die Flüchtlinge sind noch da versteckt.
* Ein Flüchtling war eine Person von öffentlichem Interesse und der Leichnam liegt nun da rum. Sein Schicksal entscheidet über KriegFriedenKapitulation.
* Das Waffenlager ist noch da, nur leider eine tickende Zeitbombe.

- All die Geschichten über das Kloster sind erfunden, aber verselbstständigen sich durch die Macht des Glaubens.

- Das Kloster ist die Heimat eines Obdachlosen / Critters geworden, dass die Geschichte über das Kloster nutzt, um den Charakteren Angst einzujagen. Dabei nutzt ErSieEs verborgene Pfade durch das Kloster und/oder Illusionsmagie.

- Unter dem Kloster ist eine Gasblase, die ausdünstet und für Halluzinationen sorgt.
Method Actor 92%, Storyteller 83%, Tactician 75%, Power Gamer 58%, Butt-Kicker 42%, Casual Gamer 33%, Specialist 33%

Offline Radulf St. Germain

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.233
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Radulf St. Germain
    • Studio St. Germain
Re: Helden erben Problem-Kloster - Ideen gesucht!
« Antwort #3 am: 22.11.2020 | 07:15 »

Wie geil! Ich habe gerade eine ähnliche Belohnung auf einer Zufallstabelle ausgewürfelt (nur, dass das Kloster noch intakt und bewohnt ist).

  • Die Gasblase ist außerdem leicht entflammbar. Vielleicht war die Vernichtung des Klosters ein Unfall und die Dämonenanhänger sind unschuldig (und waren eine der Halluzinationen). Die Spieler starten einen Rachefeldzug und erst dadurch wird der Dämonenkult auf die Gegend aufmerksam.
  • Die Geschichte mit dem Angriff ist ohnehin "too good to be true". Stellt sich raus, das waren Paladine eines Kriegsgotts. Die Friedensnonnen waren auch gar nicht "gut" sondern haben sehr krasse Typen unterstützt, die auch ohne Gewalt viel Schaden angerichtet haben

Offline Isegrim

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.944
  • Username: Isegrim
Re: Helden erben Problem-Kloster - Ideen gesucht!
« Antwort #4 am: 22.11.2020 | 07:16 »
Erst mal ein problem: eine äbtissin kann kein kloster vererben, da es nicht ihr gehört, sondern der kirche oder dem orden. Ein schulleiter kann ja auch eine öff. schule nicht einer privatperson vermachen.

Eine idee: im keller lagert noch die verbotene abtwilung der klosterbibliothek mit einigen schriften der klasse "hochgefährliche schwarzmagische literatur", die die kultisten übersehen haben oder von der sie nichts wussten, inkl diversen sicherungen.
"Klug hat der Mann gehandelt, der die Menschen lehrte, den Worten auch der Anderen Gehör zu schenken."  Euripides

Offline Sphyxis

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 161
  • Username: Sphyixs
Re: Helden erben Problem-Kloster - Ideen gesucht!
« Antwort #5 am: 22.11.2020 | 08:59 »
In der Klosterruine haben inzwischen Räuber eine dauerhafte Bleibe gefunden. Diese scheren sich nicht um irgendwelche Besitzurkunden oder Ähnliches, was ihnen die SC vorhalten.
Doch dann, urplötzlich fliehen die Räuber panisch aus ihrem Versteck und lassen alles zurück. Was ist passiert? Werden die SC dem auf den Grund gehen? Oder machen sie einfach nur weiter wie zuvor, nachdem nix Auffälliges mehr passiert?
Dann eines Navchts werden auch sie vom Grauen erfasst....

- Da sich kein Besitzer der Ruine finden ließ und die dortige Glaubensrichtung auch schon lange passé und nicht mehr im Land vertreten, erhebt ein benachbarter  Baron Anspruch und beginnt auch direkt Tatsachen zu schaffen. Als die SC ihr Kloster erreichen, idt es eine riesige Baustelle...

Offline SirLittleDragon

  • Survivor
  • **
  • Fragen kost nix.
  • Beiträge: 81
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: SirLittleDragon
Re: Helden erben Problem-Kloster - Ideen gesucht!
« Antwort #6 am: 22.11.2020 | 09:03 »
- Das Kloster ist die Heimat eines Obdachlosen / Critters geworden, dass die Geschichte über das Kloster nutzt, um den Charakteren Angst einzujagen. Dabei nutzt ErSieEs verborgene Pfade durch das Kloster und/oder Illusionsmagie.
Der Critter ist ein kleiner Hund mit den Kräften Levitation, Illusionen und Poltergeist.  >;D
Method Actor 92%, Storyteller 83%, Tactician 75%, Power Gamer 58%, Butt-Kicker 42%, Casual Gamer 33%, Specialist 33%

Offline Maarzan

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.040
  • Username: Maarzan
Re: Helden erben Problem-Kloster - Ideen gesucht!
« Antwort #7 am: 22.11.2020 | 09:17 »
Erst mal ein problem: eine äbtissin kann kein kloster vererben, da es nicht ihr gehört, sondern der kirche oder dem orden. Ein schulleiter kann ja auch eine öff. schule nicht einer privatperson vermachen.

Das mit dem Vermachen ist halt davon abhängig, wie die Religion in der Spielwelt an sich positioniert ist. Das muss nicht wie im irdischen sein und Friedensgöttin hört sich nicht nach Pseudoerde an.  Und selbst da -> Eigenkirche.

Ein paar der Nonnen sind geflohen (bzw ein paar haben sich dem Feind angeschlossen oder von Anfang an das Kloster für diesen unterwandert) und haben noch verbriefte Rechte nicht auf die Leitung - die haben nach wie vor die PCs - , aber quasi als unkündbare Arbeitnehmer des Klosters. Und sie sehen sich natürlich deutlich höher qualifiziert als die Laien, was die Klosterarbeit angeht, wenn auch nicht wirklich untereinander einig.
Aber damit kommt dann halt eine ganze Handvoll hilfreicher bis potentiell verräterischer neuer NSC in den Haushalt.
Auch die Verräter wissen ja erst einmal nicht in welche Richtung die Reise mit den SC geht, ggf sind sie als verführbare Verbündete besser geeignet als sie sich durch Sabotage von Tag 1 an zu Feinden zumachen, auch die Bösen werden erst einmal versuchen gut Wetter zu machen und Einfluss zu gewinnen.

Überhaupt könnten an dem Kloster neben nun von anderen zur Disposition gestellten Rechten auch Pflichten - ggf wie Uno-Friedenstruppen, ggf als frustableitende Zielscheiben für mehrere Parteien, ggf aber auch mit dann fälligen Prämien oder weiteren Landrechten in den umstrittenen Landen als Präsenz vor Ort - hängen. Damit sind  ggf auch wieder - typischerweise etwas unklare - Verpflichtungen dritter Parteien aus alten Verträgen zur Kämpferstellung beinhaltet, welche dann politisch behandelt werden müssen.

Als lokaler Lehnsherr könnten nun auch die Rechte und Pflichte aus dieser Richtung anstehen (Rechtssprechung, aber auch Zölle, Pachten, Rechteabgaben). Das Ganze könnte auch mit einem Sitz in dem einen oder anderen höheren Gremium verbunden sein und die SC in die Politik ziehen (und den SC damit neue Feinde, aber eben auch (Partei-)freunde bescheren. Immerhin sind sie dort dann ein hochinteressantes unbeschriebenes neues Blatt udn so ggf ein Zünglein an der Waage festgelaufener alter Zustände.

Wichtig ist nebenbei denke ich auch die halt die Boni aus dem Erbe deutlich werden zu lassen. Die Probleme sollten nicht dazu führen, dass die Spieler das Erbe am liebsten ausgeschlagen hätten und wenn das nicht mehr geht dann rumfrusten.
Sie sind jetzt möglicherweise wichtige Leute und da stehen dann auch mal Einladungen und Geschenke an.
Die Kirche selbst wird wenn das mit dem Erben möglich ist versuchen einen der führenden SC zu einer Priesterschaft zu animieren, um eben da mehr Zugriff zu bekommen und "Standards" halten zu können.
« Letzte Änderung: 22.11.2020 | 09:26 von Maarzan »
Storytellertraumatisiert und auf der Suche nach einer kuscheligen Selbsthilferunde ...

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 12.699
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Helden erben Problem-Kloster - Ideen gesucht!
« Antwort #8 am: 22.11.2020 | 09:18 »
@SirLittleDragon

GENIAL

Kurze Hardfacts:
- Das Kloster der Friedensgöttin wurde vor 3 Jahren im Krieg von Dämonenbündlern niedergebrannt. Viele Schwestern sind dabei ermordet worden; die letzte Äbtissin entkam und hat den SCs auf dem Sterbebett die Klosterruine vermacht (die SCs haben ihr damals massiv geholfen)
- Bisher waren die Helden noch nie vor Ort und haben sich ihr Grundstück angeschaut
- Die Helden haben eine schriftliche Besitzurkunde mit allen erforderlichen Unterschriften und Siegeln
War die Äbtissin dazu befugt bzw. wird das von jedem anerkannt?
Welche Gründe hatte die Äbtissin? Hängen die Geister der Nonnen damit zusammen?
War das ältere Heiligtum vom Orden in Obhut genommen worden, ist der Gott XYZ auch der Gott des Heiligtums

Die Klosterruine ist Kraft des Rechtes der Eroberung rechtmässiges Eigentum von legitimen Eroberer/Warlord, das Kloster war de jure ohne Eigentümer in rechtlosem Gebiet d.h. rechtlich ist die Urkunde wertlos.

“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Aedin Madasohn

  • Andergast´sche Salzarelenangel
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 757
  • Username: Aedin Madasohn
Re: Helden erben Problem-Kloster - Ideen gesucht!
« Antwort #9 am: 22.11.2020 | 10:27 »
im Krieg von Dämonenbündlern niedergebrannt

hängt jetzt von deinem Kriegsszenario ab  ;)

wandelnde Untote unter dem Befehl eines Nekromaten verwandelten sich in Freie-Untote nach dem Dahinscheiden ihres Knechters und ziehen als unstete Horde auf der Suche nach Nahrung/Blut/Energie (Sikaryan) durch die Wildermark.

die Spieler müssen also als Helden in einer Ruine in Bastion errichten/ausbauen und gegen den Ansturm der unkoordinierten aber zahlreichen "Zombies" verteidigen (Aufbausimulation,kleinteiliges Tabletop mit Barrikaden etc.pp., Kampf!)

Flüchtlinge wollen hier Schutz finden (und durchgefüttert werden und was sonst noch alles gefordert werden kann)
(Interaktionen in Gemeinschaften)

Kultisten böser Götter wiegeln die Flüchtlinge auf (die selbsternannten Herren im Kloster haben noch Korn und wir verhungern! Enteigent sie! wir sind das Volk! Tod den Besitzenden!) und die Spieler müssen sie schleunigst entlarven
(Intrigen, Dedektivarbeit)

unter dem Travia-Tempel liegt ein altes Heiligtum von Mutter-Sau der Goblins und das will der Kriegsherr der frech gewordenen Goblins zurückholen. Dumm nur, dass das Goblin Heiligtum das Primärziel der Dämonenbündler gewesen war und jetzt vom Blutrünstigen Zerstückler beansprucht wird, was der Goblin viel zu spät bemerkte.
jetzt habt ihr also Goblins als gefährliche Belharhar-Paktierer gegen euch und die alte Schamanin als pot. Verbündete
(Kampf, mythologische Verwebung des Hintergrunds)

je nach Schwerpunkt stehen dir viele Wege offen

Offline Fulko Aktienindex

  • Fanziner
  • Experienced
  • **
  • Das Schlimmste ist wenn das Bier alle ist.
  • Beiträge: 417
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fulko Aktienindex
Re: Helden erben Problem-Kloster - Ideen gesucht!
« Antwort #10 am: 22.11.2020 | 10:47 »
Interessantes Thema. Ich lass' mal ein Abo da.
Kommentarlos flog die Katze an mir vorbei.
(Uschi Busemann)

Offline phant

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 171
  • Username: Erik
Re: Helden erben Problem-Kloster - Ideen gesucht!
« Antwort #11 am: 22.11.2020 | 11:25 »
Was macht denn die Kirche, um ihr Eigentum zurückzuholen? (s. Problem oben)
Klage erheben und das Vermächtnis anfechten?
Templer schicken, um dauerhaft für Frieden zu sorgen?
Und warum will die um jeden Preis eine wertlose Ruine zurück?

Offline Radulf St. Germain

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.233
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Radulf St. Germain
    • Studio St. Germain
Re: Helden erben Problem-Kloster - Ideen gesucht!
« Antwort #12 am: 22.11.2020 | 11:25 »
Erst mal ein problem ein spannender Twist: eine äbtissin kann kein kloster vererben, da es nicht ihr gehört, sondern der kirche oder dem orden. Ein schulleiter kann ja auch eine öff. schule nicht einer privatperson vermachen.

Fixed it for you.  ;D

Offline Kingpin000

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.237
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kingpin000
Re: Helden erben Problem-Kloster - Ideen gesucht!
« Antwort #13 am: 22.11.2020 | 12:12 »
Fun Fact: Nonnen wachsen nicht auf Bäumen, sondern habe oft eine eigene Geschichte, wie sie im Kloster gelandet sind. Außerdem das christliche Modell von Klostertum auf eine polytheistische Religion anzuwenden ist unfug. Die alten Griechen hatten auch Kloster für ihren vielen Götter, die anders organisiert waren als die christlichen Kloster.

Die Äbtissin könnte das Xte uneheliche Kind vom Lord/Herrscher/König der Region sein. Statt irgendeinen Anspruch auf Herrschaft geltend zu machen, wandte sie sich lieber dem Leben als Nonne zu, um der Friedensgöttin zu dienen. Für diese Entscheidung vererbte er ihr ein Anwesen auf dem Land, dass sie als Kloster umfunktionieren durfte. Daher hätte sie auch das Recht, das Kloster zu vererben.

Online Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.129
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
Re: Helden erben Problem-Kloster - Ideen gesucht!
« Antwort #14 am: 22.11.2020 | 12:38 »
Also konventionell gesprochen kann so eine Immobilie ja niemand wollen. Nur noch Trümmer und mitten in einem Konfliktgebiet. Und selbst wenn man jetzt das Konfliktgebiet befrieden wollte - da kann man sich wohl mehr nehmen als ein mäßig großes Grundstück mit niedergebrannten Ruinen drauf.

Und selbst wenn die SC die Immobilie wollen: Wo kriegen sie die Leute her, die da was aufbauen? So mitten im verherrten Land. Du kannst da ja auch nicht irgendwen nehmen, der muss ja a) bisse Ahnung von einem geeigneten Handwerk haben und b) irgendwie zuverlässig sein, du willst dir ja keine Räuber- oder Kultistenbande einladen.

Insofern mach doch erstmal ne Expedition draus, und bekräfte die Zustände dort: Warlords und Räuber, Flüchtlinge, Armut und Not. Ein paar Ideen was man im Kloster selbst findet gibt es ja hier auch noch.

Und wenn sie viel damit anfangen wollen, wird wohl notgedrungen irgend eine Form von Ordnung her müssen, damit man überhaupt was bewerkstelligt kriegt. Da haben die SC dann entweder Verbündete von ausserhalb, die sie zu einer Intervention bewegen können, oder sie werden kaum darum herum kommen, sich mit einem Warlord gut zu stellen.
Letzten Endes ist da das Kloster selbst nur ein Tropfen auf den heißen Stein - wenn die Region so bleibt wie sie ist kann man ja nicht viel mehr machen, als das Kloster seinerseits zu vererben und zu hoffen, dass sich bis zur nächsten Generation was geändert hat dort.
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-

Offline August der Schäfer

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 65
  • Username: August der Schäfer
Re: Helden erben Problem-Kloster - Ideen gesucht!
« Antwort #15 am: 22.11.2020 | 19:24 »
oh, wunderbar viele schöne Ideen schon dabei gewesen  ~;D

Offline Ruinenbaumeister

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.676
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Prof. Galgenhöfer
Re: Helden erben Problem-Kloster - Ideen gesucht!
« Antwort #16 am: 22.11.2020 | 21:19 »
Lass doch ein paar Überlebende auftreten:

  • Schwester Friedlinde wäre beinahe bei der Zerstörung des Klosters gestorben, ist aber auf wundersame Weise entkommen. Sie wird seither von Visionen geplagt und redet gelegentlich in Zungen. Sie verfügt nun über eine begrenzte hellseherische Gabe und hat damit schon ein Kind aus dem nächstgelegenen Dorf gerettet, das in einen vergessenen Brunnenschacht gefallen war. Die Dörfler verehren Friedlinde nun wie eine Heilige. Sie will nun ins Kloster zurückkehren und dieses wiedererrichten. Aber gehen ihre Visionen wirklich auf eine wohlmeinende Gottheit zurück?
  • Walpurga die Ketzerin ist bei der Vernichtung des Klosters vom Glauben abgefallen und empfindet nun brennenden Hass auf Pazifisten, da sie in deren mutmaßlicher Schwäche und Zaghaftigkeit die Ursache für den Sieg der Dämonen sieht. Nun macht sie Jagd auf Banditen in der Wildnis und predigt allen anderen von den Tugenden der Wehrhaftigkeit und Stärke. Man sollte sie besser von Schwester Friedlinde fernhalten.
  • Schwester Irene ist zum Kloster zurückgekehrt, um die getöteten Schwestern zu bestatten und für sie zu beten. Einst war sie nur eine niederrangige Novizin. Nun sieht sie sich heimlich als Auserwählte der Friedensgöttin an und hofft darauf, eines Tages selbst Hohepriesterin oder Äbtissin zu werden, denn nur als Prüfung ihres Glaubens ergeben die Ereignisse für sie einen Sinn. In Schwester Friedlinde sieht sie unwillkommene Konkurrenz. Sie fürchtet Walpurga und sinnt auf einen Plan, diese auf eine Weise aus dem Weg zu räumen, die mit den Idealen ihrer Göttin kompatibel ist.
Und wenn ich mich im Zusammenhang
des Multiversums betrachte, wie oft bin ich?

AngeliAter

  • Gast
Re: Helden erben Problem-Kloster - Ideen gesucht!
« Antwort #17 am: 22.11.2020 | 21:34 »
Die Dämonenbündler haben ein Artefakt auf den Friedhof vergraben welches zu jedem Vollmond alle Leichen wieder als Untote auferstehen lässt. Als freie Untote schauen diese, ob es in der Umgebung von 500m um Friedhof einige Lebende gibt, welche ebenfalls dauerhaft auf den Friedhof einziehen wollen. Selbstverständlich würde auch die Asche von Toten als Skelette auferstehen.
Lösung wäre: entweder den Friedhof umverlagern und alle Toten umbetten oder das Artefakt ausfindig machen und zu zerstören (dieses erweist sich als schwierig weil es vergraben wurde nur zum Vollmond aktiv wird), ansonsten geht es einfach als verbuddeltes Stück einer Statue durch.

Offline Erbschwein

  • Hero
  • *****
  • Nichts ist Umsonst, man darf nur Erbschwein sein
  • Beiträge: 1.010
  • Username: Erbschwein
Re: Helden erben Problem-Kloster - Ideen gesucht!
« Antwort #18 am: 23.11.2020 | 17:20 »
Als Plot,

könnte man Kinder die Zum Kloster kommen. Die Erstmal um Hilfe bitten. Das Tuch, Kleidung und Essen und diverse Sachen hergeschafft werden müssen.

Mit dem Titel um Land, könnt ein Vorahnung sein von der Äb­tis­sin.

Das Land, hat Nicht viel Wert, ersten weil Zerstört und die Kirche will es Nicht mehr.
Weil Krisengebiet.
Unrechtmäßig Erworben durch die Kirche.

Weil Nur die SC das Kloster wieder Aufzubauen Schaffen. Dadurch könnte von der Kirche ein Zugeständnis bekommen, wie weit solltest Du dir Überlegen.
« Letzte Änderung: 23.11.2020 | 18:07 von Erbschwein »