Autor Thema: Dungeondraft vs. Dungeonfog  (Gelesen 1030 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Kaskantor

  • Legend
  • *******
  • Wechselt schneller als sein Schatten
  • Beiträge: 4.207
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Dungeondraft vs. Dungeonfog
« am: 28.12.2020 | 12:15 »
Hiho,

ich bin jetzt dabei auf FVTT umzusteigen, was mir bisher schon recht gut gefällt.

Jetzt fehlt mir noch ein gutes Maptool, da ich für CP Red und Forbidden Lands hin und wieder mal einen Encounter aufzeichnen möchte.

Beide Tools werden von FVTT unterstützt.
Das Bezahlmodell von DD gefällt mir besser, als ein weiteres Abo wie bei DF.
DF habe ich schon mal gratis ausprobiert. Es sieht gut aus und scheint recht mächtig zu sein.
Zu DD habe bis auf ein paar Vids aus YT keinerlei Erfahrung. Es scheint auch noch Beta zu sein.

Mir wäre wichtig, dass das Maptool auch moderne, hier im speziellen auch Cyberpunk-Assets mitbringt.
DF hat hier schon einiges zu bieten.

Also wer nutzt von euch was und kann mir hier eine Empfehlung aussprechen, oder mich zumindest an Erfahrungen teilhaben lassen?
« Letzte Änderung: 28.12.2020 | 12:19 von Kaskantor »
"Da muss man realistisch sein..."

Offline Duck

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.457
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Delurion
Re: Dungeondraft vs. Dungeonfog
« Antwort #1 am: 29.12.2020 | 19:55 »
Ich nutze seit einiger Zeit Dungeondraft. Einen großen Vorteil des Tools sehe ich darin, dass es "smarte" Strukturen für Terrain und Oberflächen bietet. Das sorgt dafür, dass sich Muster auch über mehrere Felder hinweg erstrecken, wodurch die Karten viel natürlicher wirken als bei manch anderem Tool.

Mit Cyberpunk-Assets sieht es bei Dungeondraft aber meines Wissens recht dürftig aus. Das Standard-Paket umfasst primär Fantasy-Assets. Du wirst also vermutlich nicht darum herumkommen, dir verschiedene Third-Party-Asset-Packs anzuschauen, und selbst mit denen wirst du vermutlich nur schwer den Umfang und die Homogenität der in Dungeonfog meines Wissens "ab Werk" vorhandenen Cyberpunk-Assets erreichen.
A dungeon crawl is just a badly planned heist.
Tischrollenspiel ist der Marxismus der Unterhaltung.

Online Kaskantor

  • Legend
  • *******
  • Wechselt schneller als sein Schatten
  • Beiträge: 4.207
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: Dungeondraft vs. Dungeonfog
« Antwort #2 am: 29.12.2020 | 21:01 »
Ja sowas habe ich befürchtet.
"Da muss man realistisch sein..."

Offline Harlekin78

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 640
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Harlekin78
Re: Dungeondraft vs. Dungeonfog
« Antwort #3 am: 3.01.2021 | 17:44 »
DD lässt sich in Foundry per Modul direkt importieren, inkl. Wand und Türen..
(https://foundryvtt.com/packages/dd-import/)
“The baby has known the dragon intimately ever since he had an imagination. What the fairy tale provides for him is a St. George to kill the dragon.” - G.K. Chesterton