Autor Thema: [Coriolis] Plotideen gesucht  (Gelesen 487 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Clagor

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 194
  • Username: Clagor
[Coriolis] Plotideen gesucht
« am: 4.01.2021 | 13:06 »
Hallo zusammen,
zur Zeit haben in zwei Runden die Coriols spielen, bei beiden Gruppen soll es auf die große Kampagne hinaus laufen. Wobei ich damit erst anfangen will wenn Teil zwei auf Deutsch raus ist. Ich hätte hier gerne Ideen für Abenteueraufhänger. Nur Stichwort reichen, gerne auch Links falls es so etwas gibt.

Konzept Gruppe eins, Bergungsraumschiff
Konzept Gruppe zwei, Kurier

Wenn etwas hat und teilen mag, auch sehr gerne, Ideen einfach hier posten.
LG
Clagor

Online Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 6.301
  • Username: Waldviech
Re: [Coriolis] Plotideen gesucht
« Antwort #1 am: 4.01.2021 | 13:42 »
Ich würde es bei Coriolis grundsätzlich für eine ziemlich gute Idee halten, gnadenlos bei 1000. Nacht und den daraus resultierenden Hollywoodstreifen zu plündern. Gerade das Bergungscrew-Konzept hat das Potential, die Spieler in allerlei Sindbad-eske Abenteuer zu stürzen:

- Crew birgt mysteriöses, havariertes Schiff. An Bord finden ein sterbendes Besatzungsmitglied, dass den Charakteren die Koordinaten eines weit entfernten Schatzmondes in die Pfoten drückt. Wie üblich ist dieser Mond natürlich in einem weit entfernten System und voller exotischer Gefahren - mal ganz abgesehen davon, dass es eine Piratencrew gibt, die den Schatz auch gerne hätte und den SC daher eng auf den Fersen klebt. Zu allem Überfluss wird der Mond von einem sich selbst mit transhumanen Mitteln ins übermenschliche aufgepimpten, wahnsinnigen Wissenschaftler in einem luxuriösen Schloss beherrscht (ja, der wäre die Sci-Fi-Variante des bösen Märchenzauberers ;) )

-  Crew birgt mysteriöses, havariertes Schiff. An Bord finden sich neben vielen toten Besatzungsmitgliedern auch noch drei lebende - die Prinzessin eines weit entfernten Mondes samt Zofe und Leibwächter. Stellt sich heraus: Das Schiff fiel verschwörerischen Saboteuren zum Opfer als die Prinzessin nach mehr oder weniger erfolgreicher diplomatischer Mission auf dem Wege nachhause war. Es könnte für die Bergungscrew nun mordsmäßig lukrativ sein, das Mädel nachhause zu bringen. Ihr Vater, der Emir des fernen Mondes, würde die SCs für diese Tat mit Gold überschütten. Freilich ist das Ganze keine harmlose Mission: Um zum Heimatmond der Prinzessin zu gelangen, ist eine Odyssee durch zig Systeme notwendig. Der Regierung des Heimatsystems der SC ist offenkundig nicht zu trauen, da sich dort einige der feindlichen Verschwörer verbergen - sonst wäre dem Schiff ja nicht unvermittelt der Antrieb explodiert, bevor es ins nächste System springen konnte. Zudem werden die SC schon im nächsten System feststellen, dass mindestens zwei weitere Parteien es auf die Prinzessin abgesehen haben. Der Scheich eines rückständigen Raumnomaden-Clans, der sich in die Prinzessin verguckt hat und ein Gender-Verständnis hat, das aus dem 7. Jahrhundert nach Christus zu stammen scheint - und die jüngere Schwester der Prinzessin, die im Gegensatz zu jener fies wie Otter ist und ihre ältere Konkurrentin in Sachen Thronerberei ausstechen will. 
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Offline Clagor

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 194
  • Username: Clagor
Re: [Coriolis] Plotideen gesucht
« Antwort #2 am: 4.01.2021 | 15:38 »
Die Idee ist schon mal super und ich denke für die eine Runde wird diese umgesetzt.

Haben wir noch mehr davon?

LG
Clagor

Online Sgirra

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 367
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sgirra
Re: [Coriolis] Plotideen gesucht
« Antwort #3 am: 4.01.2021 | 15:56 »
Das erste Abenteuer, dass ich mit meiner Runde geleitet habe:
Aus einem Portal taucht ein Missionierungsschiff des Pariaordens auf, dass vor 40 Jahren bei einem Sprung verschollen gegangen ist. Nun umrundet es die Sonne, vermutlich, um bei nächster Gelegenheit zu springen.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Man kann daraus natürlich ebenso einen Wettlauf mit anderen Schatzsuchern machen. Unser Abenteuer spielte in einem eher abgelegenen System mit wenigen Interessenten. Der Zeitdruck durch einen erneuten Sprung genügt bereits.
Aktiv (SL): Coriolis • Invisible Sun • Symbaroum • Dune • Humblewood • Cypher System One Shots
Aktiv (Spieler): —
Ruhend: Numenera • Dungeon World • Eclipse Phase: Year Zero • Plüsch & Milben (Homebrew mit Year Zero-Engine)
Demnächst: Beyond the Wall
Geduldig wartend: City of Mist • Vaesen

Offline Flamebeard

  • Resident Car Mechanic
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.485
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Re: [Coriolis] Plotideen gesucht
« Antwort #4 am: 4.01.2021 | 17:26 »
Für Runde 1 (man kann sich da an allerlei Weltraum-Horror und Renegaten-SciFi orientieren):

* Die Crew fängt ein verstümmeltes Notsignal auf. Aus verschiedenen Gründen wird Kurs auf das Signal gesetzt (Notruf-Order, aber auch die Aussicht auf ein weitestgehend menschenleeres havariertes Schiff). An Bord sind sie mit niedrigen Energie-Niveaus konfrontiert. Nachdem die Energieversorgung wieder läuft, stellt die Crew fest, dass es sich um ein Bergungsschiff handelt, dass gefährliche Fracht geborgen hat und nun der (durch die wieder angeschalteten Computer) runtergezählte Countdown läuft, bis die Fracht aktiv wird.

* Die Crew stößt auf einen kleinen Verband von Unterlicht-Schiffen, in denen sie 1) Mitglieder der ersten Welle und 2) Origin-Tech vermuten. Die Schläfer entpuppen sich als mit gekaperten Schiffen entkommene Rebellen, die allerdings einiges an militärischer Hardware, einen Terraformer sowie einige Tech-Daten dabei haben. Allerdings sind sie nicht bereit, sich ohne weiteres davon zu trennen...

* Die Scanner orten in einem Asteroiden-Gürtel bergungsrelevantes Material (Biomasse, Mineralien, Metalle, gefrorene Gase...) Es gilt, einen Claim anzumelden und entweder das Material selbst zu bergen oder den Claim meistbietend zu verhökern.

* Bei einem Landgang auf einer Station kommt die Crew mit anderen Bergungs-Crews ins Gespräch und kann Allianzen/Territorial-Absprachen/Tech-Swaps aushandeln.

Für Runde 2:

* Eine Nachricht muss innerhalb eines engen Zeitfensters von A nach B gebracht werden: Komplikation: Der Orden, der diese Nachricht verschickt, traut der Fern-Kommunikation nicht und schickt die Nachricht als Hardcopy per Raum-Kurier. Routenplanung sowie Schiffs-Tuning en Route folgen...

* Für größere Kurier-Raumer: Eine Gruppe Siedler möchte zu einem entfernten Planeten, da dies laut einer Prophezeiung ihre Bestimmung ist. Die Bezahlung ist gut, allerdings transportiert ihr neben 40 Siedlern auch einiges an Baumaterial sowie das notwendige Lebend-Vieh...

* Ein Sprecher für eine der politischen Parteien des Systems muss zu einem Treffen auf einer gesicherten Station. Da das Thema des Treffens brisant/kontrovers ist, kann er keine offensichtlichen Schiffe nehmen und bezahlt die Crew für die Passage. Ein Informant sorgt dafür, dass der Plan auffliegt. Die Crew muss mit ihrem Schiff den Verfolgern und Wegelagerern ausweichen, da ein Kampf keine Option ist.

* Es gilt, eine neue Handels-Route zu vermessen. Die Crew wird für 4 Wochen Raumkartographie und das Markieren aller potentiellen Gefahren bezahlt.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Offline Clagor

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 194
  • Username: Clagor
Re: [Coriolis] Plotideen gesucht
« Antwort #5 am: 4.01.2021 | 17:48 »
Noch mal vielen Dank, ich sammel gerne weiter und ist bestimmt auch für andere intressant.
LG
Clagor

Offline Ninkasi

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.275
  • Username: Ninkasi
Re: [Coriolis] Plotideen gesucht
« Antwort #6 am: 5.01.2021 | 16:23 »
Hat Coriolis nicht auch Generatoren die dabei helfen?
Ich meine, die gibt´s auch in der Adventure Smith App integriert.

Offline Clagor

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 194
  • Username: Clagor
Re: [Coriolis] Plotideen gesucht
« Antwort #7 am: 5.01.2021 | 17:02 »
Ja, aber das inspiriert mich nicht. Die Ideen hier schon, da bin ich schon nun deutlich weiter damit gekommen.