Autor Thema: Was geht ab an Bord? – 101 Ereignisse an Bord eines Raumschiffes  (Gelesen 2694 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Skarabäus

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 247
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skarabäus
84. Im Maschinenraum ist eine Leitung für Schmiermittel geplatzt und hat einen weiten Bereich des Bodens in eine ultraglatte Rutschbahn verwandelt. Etliche Leute sind bereits ausgerutscht und einige mussten mit leichten Blessuren in die Krankenabteilung eingeliefert werden. Die spielbegeisterten Ingenieure und andere Kindsköpfe überlegen bereits im Frachtraum eine Fläche mit dem Schmiermittel zu präparieren und dann Wettkämpfe in Curling, Eishockey oder ähnlichen Sportarten zu organisieren.

Offline caranfang

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 332
  • Username: caranfang
Schade, dass einige Ideen nicht Traveller-tauglich sind...  :(
die folgenden sollten es aber sein ... ;)

85. Die künstliche Schwerkraft spielt verrückt. Jeder Raum hat plötzlich eine andere Schwerkraft, die nicht unbedingt auf den eigentlichen Boden ausgerichtet ist. Aber die Abschirmung von der Schiffsbeschleunigung funktioniert noch.

86. Die Besatzung und Passagiere an Bord verlieren plötzlich alle Hemmungen und gehen ohne jegliche Skrupel ihren gelüsten nach. Woran liegt das? Eine unbekannte Krankheit? Ein zhodanischer Agent, der sein psionisches Talent dafür benutzt? Oder ist es irgendetwas anderes?

87. Beim Beladen wurde der Bordproviant vertauscht, während man den veganen Proviant des zur gleichen Zeit beladenen K'kree-raumer enthält, haben diese den absolut nicht-veganen Proviant des Spielerschiffs erhalten, was für die als militante Veganer bekannten K'kree einer Kriegserklärung gleich kommt ...

88. Das Schiff ist in einer Art Raumverzerrung gefangen, die den inneren Aufbau des Schiffs total durcheinander wirbelt.Nichts ist dort, wo es sein sollte, und die Wege ändern sich ständig. Nur ein manueller Neustart des Sprungantriebs kann diesen Zustand beenden, aber dafür muss man die richtige Konsole erst finden...

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.801
  • Username: nobody@home
88. Das Schiff ist in einer Art Raumverzerrung gefangen, die den inneren Aufbau des Schiffs total durcheinander wirbelt.Nichts ist dort, wo es sein sollte, und die Wege ändern sich ständig. Nur ein manueller Neustart des Sprungantriebs kann diesen Zustand beenden, aber dafür muss man die richtige Konsole erst finden...

88b. Schlimmer noch, ausgerechnet die Kontrollen des Sprungantriebs haben sich aufgeteilt und sind jetzt an drei völlig verschiedenen Orten zu finden -- müßten aber gleichzeitig im normalen Einklang miteinander bedient werden, um den Neustart korrekt auszulösen...

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.376
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
88 c

https://www.tanelorn.net/index.php/topic,119314.msg134990923.html#msg134990923

Wer lehnte Lampen und Kommunikatoren noch mal als Standardausrüstung ab
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Skarabäus

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 247
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skarabäus
Schade, dass einige Ideen nicht Traveller-tauglich sind...  :(


Eigentlich finde ich das gar nicht schlimm, wenn die Ideen nicht 100% Traveller-kompatibel sind. Ich freue mich über jede originelle Idee und davon gab es hier bereits sehr viele  :)

Der Thread ist eine wahre Goldgrube für mich und sollten meine Spieler ihn jemals entdecken, dann werden ihnen sehr viele Dinge äußerst vertraut vorkommen. 

Aber  :btt:

89. Beim Aufbereiten und Einlagern einer Charge radioaktiver Elemente hat jemand einen Fehler gemacht (Abschirmung zu schwach, Anreicherung zu hoch, ungeeigneten Lagercontainer verwendet,...). Die Lagereinheit wird zu heiß, die Metalle schmelzen und radioaktives Material wird freigesetzt.

Offline caranfang

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 332
  • Username: caranfang
90. Unter den Passagieren befinden sich zwei (oder mehr) verfeindete Gruppen, die sich während des Fluges nicht nur gegenseitig bekämpfen, sondern auch noch versuchen, das Schiff zu übernehmen...

Offline caranfang

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 332
  • Username: caranfang
91. Der Koch hat ausversehen ein Anagathikum ins Essen gemischt. In der Folge verjüngt sich jeder, der davon gegessen hat, innerhalb der nächsten Woche um 4W6 Jahre. Leider ist diese Wirkung nicht reproduzierbar...

Offline Skarabäus

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 247
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skarabäus
76. ein Sprungunfall, ...

...könnt auch so aussehen:

92. Im Sprungraum kam es zu einem Zusammenstoß mit einer Wesenheit/Energieform, die daraufhin von den exotischen Energien im Sprungantrieb eingefangen wurde. Bei den Befreiungsversuchen des Wesens kommt es im ganzen Schiff zu chaotischen Energiefluktuationen und anderen seltsamen Vorkommnissen. Dem Sprungantrieb selbst kann man sich nicht nähern ohne Gefahr zu laufen, von einer Entladung getroffen zu werden. Durch kleinste Risse dringt der Sprungraum ein und führt zu Beschädigungen und auch zu Verletzungen von Crewmitgliedern. Das Toben des Wesens im Inneren droht den Antrieb und vielleicht das ganze Schiff zu zerstören und es muss schnellsten ein Weg gefunden werden, wie man das Geschöpft wieder loswird. Selbst wenn das gelingt, ist es höchst wahrscheinlich, dass man nicht im angepeilten Zielgebiet herauskommen wird und dass der Sprungantrieb repariert werden muss.

Offline Rackhir

  • Experienced
  • ***
  • You have to be realistic about these things.
  • Beiträge: 143
  • Username: Rackhir
93. Beim letzten Landgang hat die Crew aus Versehen Weltraumratten mit aufs Schiff gebracht. Die nagen dann unterwegs die Kabelbäume an.

94. Der Bordcomputer wird durch Ransomware befallen und seine nicht-essentiellen Datenbanken verschlüsselt. Und dabei steht am Zielort doch die wichtige Kontrolle durch die Zollbehörden an, die bergeweise Dokumentation sehen wollen!

95. Das Schiff fängt ein schwaches Notsignal auf. Es kommt vom Raumanzug eines schon lange toten Astronauten, der einsam durch den Weltraum treibt.

Offline caranfang

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 332
  • Username: caranfang
96. Eine unsichtbare Schildkröte hat sich an Bord geschlichen und ist ständig im Weg...

Offline Dr. Beckenstein

  • Experienced
  • ***
  • Miau.
  • Beiträge: 266
  • Username: Dr. Beckenstein
97. Der unsichtbare Passagier.
Niemand an Bord hat ihn je gesehen.
Er hat eine Einzelkabine gebucht, in der er nicht gestört werden will. Er verbraucht Proviant, man hört manchmal Geräusche aus seiner Kabine, er verbraucht eindeutig Wasser.
Jemand vom Bodenpersonal muss ihn an Bord gebracht haben, das Ticket wurde online bezahlt, seine Papiere lagen irgendwann auf dem Schreibtisch des Captains. Seine Mahlzeiten werden gemäß Anweisung einfach in seine Kabine gebracht, in der sich gerade niemand aufhält, aber die Teller sind leer, wenn der Steward sie später abholt. Manchmal hört man irgendwo im Schiff Schritte oder eine Tür, aber wenn man nachsieht, ist niemand da.
Ist er wirklich an Bord? Oder teilen sich mehrere Leute sein Ticket?

Offline unicum

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.422
  • Username: unicum
98 Ein Auffahrunfall

Es kracht und scheppert als man im interstellaren Raum auf einen metallischen Körper aufgeschlagen ist. Nach einigen untersuchungen schreit der Bordingenieur nach den Reperaturen und den Untersuchungen auf was man da eigentlich getroffen hat.

"Welcher Depp schiesst ein Auto mit einer Astronautenpuppe in den Weltraum?"

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.377
  • Username: Gunthar
99. Space-Elfen beamen sich an Bord und wollen über Logik und Verstand reden.  ~;D

Offline Ruinenbaumeister

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.823
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Prof. Galgenhöfer
100. Ein Hilferuf von der Forschungsstation XYZ-987. Sie ist von einem Gammastrahlenblitz getroffen worden und diverse überlebenswichtige Systeme sind ausgefallen. Nur die SC sind nahe genug, um zu helfen, ehe die manövrierunfähige Station in den nächstbesten Stern stürzt. Tatsächlich ist im Raumschiff der SC noch Platz, um die halbe Besatzung von XYZ-987 zu evakuieren. Dummerweise wollen alle gerettet werden und für einen zweiten Flug fehlt die Zeit.
Und wenn ich mich im Zusammenhang
des Multiversums betrachte, wie oft bin ich?

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.092
  • Username: Issi
101 Blinder Passagier
(Falls es das noch nicht gab)
Ein blinder Passagiere ist an Bord.

Wer oder was ist es?
1. Ein Findelkind wird im Frachtraum gefunden. Kennt sich die Crew mit sowas aus?
(Eventuell gehört es auch zu einer selten Spezies - oder ist der zukünftige Herrscher eines Planeten, der von seinen Feinden gejagt wird)

2.Ein berüchtigter "Verbrecher" ist auf der Flucht vor den Gesetzeshütern - Gibt sich vor der Crew aber als jemand harmloses aus.
Die Gesetzeshüter sind natürlich noch auf der Suche nach ihm.
Vielleicht wird die Crew auch verdächtigt mit ihm oder ihr zusammen zu arbeiten.
Weshalb sie bald auch auf der Fahndungsliste steht.


3. Der blinde Passagier leidet unter einer Amnesie. Er oder sie weiß selbst nicht wer sie/er ist. Was aber klar ist, dass sie irgendwelche außergewöhnlichen Attribute hat.

Vielleicht ist der Passagier ungewöhnlich attraktiv, intelligent, hat übernatürliche Fähigkeiten und/oder irgendwelche Traumata.
Ab und an kriegt er oder sie Flashbacks die Bruchteile der Erinnerung wiederbringen.

Möglicherweise hat er/sie auch irgendein geheimes Mal am Körper, nach dem man forschen könnte.

 ~;D
« Letzte Änderung: 28.06.2021 | 18:24 von Issi »

Offline ghoul

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.284
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Glückwunsch, die Liste ist voll!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Tactician: 96%
PESA hilft!

Offline Skarabäus

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 247
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skarabäus
Glückwunsch, die Liste ist voll!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Das ist fantastisch! Ehrlich gesagt hätte ich nie gedacht, dass wir so viele Einträge zusammen bekommen. Danke an alle für die coolen Ideen. Aber was heißt voll? Nur weil die 101 erreicht sind, sind weitere kreative Ereignisse trotzdem jederzeit willkommen.

Und zum Thema Travellerbezug: Das ist alles eine Frage der spielleiterischen Kreativität.   ;)

Offline caranfang

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 332
  • Username: caranfang
102. Kaum ist das Schiff der Charaktere aus dem Hyperraum gekommen, wird es von einem Korsaren "geschluckt", der sofort in den Hyperraum springt.

Offline Skarabäus

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 247
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skarabäus
103.    Der Schiffsdoktor hat eine neue Gesundheitsroutine in den Schiffscomputer eingespeist. Die Crew nennt sie nur genervt Mama 2.0. Diese erscheint nun jedesmal, wenn ein Crewmitglied nicht das optimale gesundheitsfördernde Verhalten an den Tag legt, um ihr oder ihm gute Tipps zu geben („Nimm doch noch einen Salat zu deinen Pommes.“, „Möchtest du nicht mal wieder mit deinen Freunden joggen gehen?“, „Wenn du jetzt nicht das Licht ausmachst bekommst du auch heute Nacht nicht genügend Schlaf.“…).

104.    Ein holographisches Interface zum Bordcomputer in humanoider Gestalt wurde installiert. Außer, dass man sich noch darum streitet in welcher Gestalt genau das Interface erscheinen soll, gibt es noch einige Kinderkrankheiten (z.B. Flimmern, Stottern, Lautstärke- und Helligkeitsschwankungen, plötzliche Ortswechsel, …). Vielleicht hätte man doch nicht das Super-Sonderangebot von der Resterampe nehmen sollen.  ;)

Offline Skarabäus

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 247
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skarabäus
105. Manchmal kann das Leben an Bord eines Raumschiffs langweilig sein. Zeit genug also, um etwas Sport zu treiben oder sogar neue Sportarten zu erfinden:
- Wall walking: Crewmitglieder bewegen sich durch die Schiffskorridore ohne den Boden zu berühren. Erlaubte Hilfsmittel sind Magnetschuhe und – handschuhe.
- Satellit: Es geht darum möglichst schnell das Schiff zu umrunden, wobei nur Magnetschuhe als Hilfsmittel erlaubt sind. Immer zwei Personen treten gegeneinander an. Wer den Halt verliert und zum Satelliten wird hat verloren.
- Nachdem das Bordkino einen antiken terranischen Film im Programm hatte, hat jemand aus einem ausrangierten Gravmotor ein Hoverboard gebaut. Natürlich wollten andere daraufhin ebenfalls eines haben. Jetzt werden die Ersatzteile für Gravmotoren knapp und es gab bereits einige Verletzte durch Unfälle.
- Space-Poolbillard: Die Schwerkraft im großen Laderaum wird ausgeschaltet und die Spieler nutzen Magnetschuhe, um Halt zu finden. Das Ziel ist mit einem Schläger bunte Bälle in Netze zu befördern, die an Decken und Wänden befestigt wurden. Je voller der Frachtraum, desto schwieriger das Spiel.

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.376
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
106 Mitglieder der Crew haben betreffs Mama 2 eine Beschwerde* - Anzeige  betreffs Verletzung ihrer Privatsphäre, Mißbrauch ihrer Daten etc. angedroht oder eingereicht .

* Die Formulierung ist trügerisch, das hat
A juristische Untersuchungen in einem solchen Fall  zur Folge inklusive einem Verfahren vor dem absolut humorlosen zuständigen Raumgerichtshof
B terminiert es ggf. jegliche Verträge der Crew mit voller Leistungspflicht des Eigners
C die Wahrscheinlichkeit des Eigners vernünftige Crews anzuheuern sinkt gegen 0

XO und IT rotieren um das Problem in den Griff zu kriegen, zugleich ist der XO verpflichtet jeden Fall und Beschwerde zu dokumentieren ggf anonym.
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”