Autor Thema: Ist die 6. Edition von Shadowrun mehr oder weniger versackt?  (Gelesen 4600 mal)

Der Belgier (+ 1 Versteckte) und 5 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Koronus

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.216
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Koronus

Die Probleme fangen eher damit an, dass Shadowrun es irgendwie ähnlich machen will wie FATE, versucht Erzählmechaniken auszuformulieren, nur dann an vielen Stellen sich wieder verliert und en detail gar nicht umsetzt, was es verspricht. Damit bleibt es ein biliger Versuch, sich an Fate zu orientieren, der irgendwie das Problem hatte, immer noch zu nah an den Shadowrunregeln kleben zu müssen.
Und wenn ich die regelärmere Version schon zu beginn wieder verhausregeln muss, um sie überhaupt irgendwie spielbar zu machen, somit wieder mehr Arbeit in Regeln investiere, dann ist das für mich kein gutes Erzählregelkonzept mehr.
Aber das war doch genau das Tolle an Shadowrun Anarchy. Shadowrun mit leichten Regeln. Einigen ging die Vereinfachung Teilweise sogar zu weit und es war zu sehr FATE.
Jedenfalls war es in meinem Bekanntenkreis so.
"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.459
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Ist das vielleicht ein allgemeiner Trend von Regal-Meter Systemen?
Die Sammler und Liebhaber einer sehr erfolgreichen Edition (DSA4, SR5, V20) stehen vorm wunderschön prall gefüllten Regal und sollen jetzt neu anfangen?

DnD5 wäre es vielleicht auch so ergangen, wenn die 4te die Leute nicht so massiv abgeschreckt hätte.
DnD5 ist auch nicht mehr wirklich ein "Regal-Meter System" im Vergleich zu früheren Editionen ist DnD5 ein ziemliches Leichtgewicht was die Zahl der Bücher Angeht.
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline sirdoom

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 857
  • Username: sirdoom
    • sirdoom's bad company
Zitat
Megavolt fragte:

a) Seht ihr das auch so, dass man von SR6 hinten und vorne kaum was mitkriegt und erst recht keine Spielrunden?
b) Why not? Die 5er Edition war doch erfolgreich?
c) Sollte meine Wahrnehmung bei a) korrekt sein, wie gehts denn dann jetzt weiter mit SR6?

Nein, aber das kann auch ein wenig an der Pandemie liegen. :-\ Versuchs doch mal bei der nächsten CONspiracy von Pegasus Spiele. :) In DE läuft SR6 bislang ziemlich gut, was man auch daran sieht, wie viele deutsche Eigenproduktionen rauskommen / in Produktion sind. Würde Pegasus ja nicht machen, wenn das keiner kaufen würde. Es kann bei der Negativwahrnehmung also auch vielleicht ein wenig Echokammer im Spiel sein. ;)

Zitat
Frage: Warum wird deutsches Material nicht auf Englisch übersetzt und von CGL genutzt?


Ich kann da nicht für CGL sprechen, aber ich überlege mal laut, dass u.a. übersetztes Material sie mehr kostet als ihre Eigenproduktionen. :think:

Offline himmelweiss

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 16
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: himmelweiss
Auch in DE läuft SR6 eher schleppend.

Pegasus mag zwar viel produzieren und drucken, aber verkaufen muss man die Ware natürlich auch.
Pegasus mag zwar viel verkauft haben an sämtliche Händler, aber diese müssen die Ware auch erst mal an den Mann bringen.

Und das ist nicht wirklich der Fall bei SR6 in DE, fast alle Deutschen SR6 Produkte sind im Überfluss zu finden bei sämtlichen Shops und bei Pegasus selbst.
Auch "limitierte" Auflagen wie z.B. das Schattendosier II ist noch leicht zu kriegen (diese Limitierten Produkte waren bei SR 4 und 5 quasi immer sofort restlos in Blitzgeschwindigkeit ausverkauft und nach Veröffentlichung 1-2 Monate später bereits über 100€ Wert).

Dies ist nicht mal ansatzweise der Fall bei SR6.

Selbst das "limitierte" Schattendosier I ist noch leicht zu finden für 20€.
Das ist ganz gewiss kein gutes Zeichen.

Auch hier bei uns interessiert sich niemand für SR6.
Ich habe mich auf SR6 so gefreut und wir alle waren absolut enttäuscht, LEIDER!

Bei SR6 wurde einfach zu viel versemmelt.
Auch sollte man die Verkaufszahlen nicht auf Corona schieben, viele bekannte Rollenspiel-Systeme hatten trotz Corona ordentliche Verkaufszahlen (DSA, D&D usw.).
Nein, bei SR6 ist schon CGL selbst schuld, und nicht Corona.


Ich hoffe das irgendwann eine vernünftige 7 Edition rauskommt.

« Letzte Änderung: 4.09.2021 | 09:25 von himmelweiss »

Online Kaskantor

  • Famous Hero
  • ******
  • Wechselt schneller als sein Schatten
  • Beiträge: 3.728
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Tja und ich finde es cool.

Ich finde auch, das es zb. bei Amazon, was die Bewertungen angeht, nicht schlecht wegkommt.
"Da muss man realistisch sein..."

Offline himmelweiss

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 16
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: himmelweiss
Und das ist auch in Ordnung, wäre sonst auch richtig schlimm!
Keiner möchte das Shadowrun stirbt, und das würde eventuell passieren wenn 1) SR6 niemanden gefallen würde und 2) SR6 niemand kaufen würde.

Das die Bewertungen auf z.B. Amazon gut sind ist nicht sehr überraschend und eher zu vernachlässigen.
Bewertungsmanipulation (vorallem auf Amazon) ist Heute keine Seltenheit mehr.

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.805
  • Username: aikar
Bei SR6 wurde einfach zu viel versemmelt.

Ich hoffe das irgendwann eine vernünftige 7 Edition rauskommt.
+1. Der Magie-Band war der letzte SR6-Regelband den ich gekauft habe und die Regeln wandern jetzt wohl mal irgendwann in den Verkauf. Wenn ich spiele, dann ShadowCore XP (Fate). Von den Hintergrund- und Abenteuerbänden entscheide ich von Fall zu Fall ob ich das noch brauche.
In meinem Bekanntenkreis bin ich der letzte, der überhaupt noch SR-Produkte kauft und da sind einige wirkliche Hardcore-Fans dabei.
Natürlich ist mir klar, dass persönliche Eindrücke absolut subjektiv sind und potentiell nichts mit den tatsächlichen Zuständen zu haben.
Aber wie bei DSA5 habe ich leider noch nicht herauskriegen können, wo sich die begeisterten SR6-Fans herumtreiben, wenn so eine Community existiert.

Ich hatte große Hoffnungen in die 6e gesteckt, aber die wurden enttäuscht, weil offenbar versucht wurde, den Spagat zwischen Modernisierung und vertrautem Crunch zu schaffen und sie daran gescheitert sind. Weil sie versucht haben, narrative Indy-Element (gegen die ich absolut nichts habe, wenn es gut gemacht ist) in das System zu quetschen, anstatt das System zu verschlanken.
Die Altspieler hat Shadowrun wohl eh auch verloren, die blieben bei 4 oder 5. Evtl. besinnen sie sich ja beim nächsten mal (wenn es noch ein nächstes mal gibt) darauf, ein wirklich einsteigerfreundlich-leichtes klassisches System (also kein Anarchy 2) zu schaffen um neue Spieler:innen zu gewinnen.
Ich befürchte aber eher, dass Shadowrun mit/nach der 6e sterben oder zumindest sehr lange ruhen wird.

Nebenbemerkung: Kommt es nur mir so vor, oder wirft Pegasus momentan mehr deutsche Eigenproduktionen auf den Markt als CGL "originales" Material produziert?

Online Kaskantor

  • Famous Hero
  • ******
  • Wechselt schneller als sein Schatten
  • Beiträge: 3.728
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Um zu meiner Meinung noch etwas klarzustellen.

Ich finde die 6e gut und spielbar, aber bei weitem nicht perfekt.
Allerdings war das noch zu keiner Edition so.
ZB. bin ich vor Jahren direkt zu Beginn in die 5e eingestiegen und was hatte diese sich alles anhören müssen  :)
Heut gibt es Jahre später lustigerweise viel mehr positive Stimmen zu.

Die Fate-Edition finde ich auch super und bin was SR angeht weitaus mehr ein Setting-, als ein Regelfreund, aber für langes Spiel fehlt mir bei Fate auch das ein oder andere.
Zb. das typische Steigerungselement in SR und ich geb’s zu, man kann in SR einfach cool sich eine Waffe nach eigenem Gutdünken modifizieren. Fürs lange Spiel fehlt mir sowas in Fate.

Wo man Spieler*innen dafür findet? Na recht easy in der Matrix, äh Internet.
Hab erst vor kurzem eine Gruppe aufgemacht und die ist voll, so dass ich derzeit garnicht alle Anfragen einbinden kann.

Und auf zb. YT sind auch Gruppen zu finden, die umgestiegen sind. Zb. die Orkenspalter, Mitch und andere unbekanntere Spielgruppen findet man da auch.

Da regt sich niemand über die Regeln auf, sondern begrüßen eher das flüssigere Spielen (auch wenn dadurch die Regeln nicht logischer werden).

Ich finds gut, dass sie sich mal getraut haben , in eine andere Richtung vorzustoßen, wie gesagt es ist nicht alles gut, aber vielleicht entwickelt sich daraus ja noch was tolles. Besser wie Stillstand ist es allemal.
"Da muss man realistisch sein..."

Offline sockenschuss

  • Experienced
  • ***
  • alter(rollenspiel)sack
  • Beiträge: 108
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sockenschuss

Och naja, ich finde das es bei jeder Edition genug zu meckern gibt wenn man denn meckern mag.
Die 6. Edition finde ich da nicht besser oder schlechter als die vorherigen.
Hab die bis vor nem halben Jahr geleitet und das war ok. Laaaaaange nicht perfekt, aber so ok das wir
es regelmäßig mit Spaß gespielt haben.
Allerdings muss ich sagen, dass wenn es uns regeltechnisch zu wild wurde wir bzw. ich es halt vereinfacht bzw.
geändert habe. Darin unterscheidet sich SR6 dann auch nicht von anderen Systemen.
Wie bereits erwähnt finde ich es auch gut, dass Pegasus da originär deutsches Material in prima Qualität rausbringt.
ein freundliches Wort kostet nichts

Der Bauch ist ein schöner Ort. Weit weg vom Kopf.

Roland ist ein netter, wahnsinnig schnell mit dem ausliefern und sehr schuhverlässig.

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 17.930
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Heut gibt es Jahre später lustigerweise viel mehr positive Stimmen zu.

Von den selben Leuten? ;)

Ist doch klar, dass jene, die nicht nur aus reiner Gewohnheit mal ein paar Wochen maulen, Jahre später längst tatsächlich abgewandert sind.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Online Kaskantor

  • Famous Hero
  • ******
  • Wechselt schneller als sein Schatten
  • Beiträge: 3.728
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Hab ich jetzt nicht recherchiert, aber könnte mir schon vorstellen, dass da der eine oder andere dabei ist :).
Einen ähnlichen Eindruck hatte ich zb. auch bei DnD4, was manche vielleicht heute auch anders sehen, als damals ;)
"Da muss man realistisch sein..."

Offline Flamebeard

  • Resident Car Mechanic
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.421
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Auch "limitierte" Auflagen wie z.B. das Schattendosier II ist noch leicht zu kriegen (diese Limitierten Produkte waren bei SR 4 und 5 quasi immer sofort restlos in Blitzgeschwindigkeit ausverkauft und nach Veröffentlichung 1-2 Monate später bereits über 100€ Wert).

Dies ist nicht mal ansatzweise der Fall bei SR6.

Selbst das "limitierte" Schattendosier I ist noch leicht zu finden für 20€.
Das ist ganz gewiss kein gutes Zeichen.

Das wird natürlich nie und nimmer an den Auflagen liegen...

Schattenkatalog 1: 750 Stück
Schattenkatalog 2: 700 Stück
Schattenkatalog 3: 800 Stück

Schattenhandbuch 1: 3000 Stück
Schattenhandbuch 2: 3000 Stück
Schattenhandbuch 3: 3000 Stück
Schattenhandbuch 4: 2250 Stück

Schattendossier 1: 2500 Stück
Schattendossier 2: 2000 Stück

dazu einige Beleg-Exemplare ohne Nummerierung, die wohl auch mittlerweile zirkulieren. Und ja, die Preissteigerungen für das SR4-Material kann ich bestätigen. Aber für die SR5-Limiteds war das nie so extrem. Die Preise haben sich da nach Ausverkauf verdoppelt, vielleicht verdreifacht. Was zum Einen an der knapp drei- bis viermal so hohen Auflage liegen mag. Dazu kommt, dass die Aufmachung schon für SR5 nicht mehr so prall war. der dunkle schaumgepolsterte Einband schreit halt nach Schnitten und ähnlichen Macken. Und mit SR6 sind es jetzt ganz normale Bücher mit Sondereinband und ohne Klappentext.

Ich bin auf jeden Fall auf die SR6-Runde, der ich mich angeschlossen habe, gespannt. Ist sicher nicht alles doof und vieles einfach nur Gewöhnungssache.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Offline Darius der Duellant

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.211
  • Username: Darius_der_Duellant
Deine Zahlen unterstreichen sein Argument für SR5&6 doch?
Die Schattendossiers haben eine deutlich geringere Auflage, sind aber viel einfache zu bekommen als die Schattenhandbücher.

Und verdreifacht?
Schön wär's, ich habe sehr lange versucht ein SHB1 für unter 100€ zu bekommen, das war nichts. Und die Suche fand vor dem Erscheinen der sechsten Edition statt
Stand jetzt liegt das günstigste Exemplar bei 130€.

Meinem subjektivem Empfinden nach läuft die 6er deutlich schlechter als die 5er.
Als die frisch war, gab es schnell mehr 5er als 4er Runden.
Wenn ich jetzt online stöbere finde ich deutlich mehr 5er als 6er Runden und offline kenne ich niemanden der es spielt.
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline himmelweiss

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 16
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: himmelweiss
Ja hab das mit den Auflagen-Zahlen jetzt auch nicht ganz verstanden.
Jedenfalls kann ich mich sehr gut an SR5 Zeiten noch erinnern, und es war immer schwer und teuer an SHBs zu kommen kurz nach der Veröffentlichung.
Und die waren nur paar Monate nach Veröffentlichung auf ca. 60 - 120€+ Wert (je nach Angebot und Nachfrage eben).
Bei SR6 ist das jetzt nicht mal annähernd der Fall obwohl die Auflagen niedriger sind.
Und das ist für mich ein deutliches Zeichen das SR6 keinesfalls so Erfolgreich ist wie die vorherigen Editionen.

Wie dem auch sei, schön das es SR6 Runden gibt und diese Runden hoffentlich noch einiges von SR6 kaufen werden, denn sonst wäre die Hoffnung auf ein SR7 im nächsten Jahrzehnt äusserst gering.


Offline Darius der Duellant

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.211
  • Username: Darius_der_Duellant
Vielleicht kommt ja auch eine neue Edition wenn die aktuelle ausreichend schlecht läuft und man sich mit anderen Käuferschichten retten möchte.
 
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline Flamebeard

  • Resident Car Mechanic
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.421
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Naja, die 'Sammlerpreise' für die SR5 SHB haben schon ein wenig auf sich warten lassen. Klar, es gab recht zügig einige eBay-Angebote, die Preise um 60-90 Euro aufgerufen haben. Da waren die Bücher aber teils noch im Pegasus Webshop bestellbar. Der erste Spike kam dann häufig 18-24 Monate nach Veröffentlichung, wenn die Auflage wirklich ausverkauft war.

 Danach kam dann ein typisches Auf und Ab aufgrund von fluktuierendem Angebot und Nachfrage. Und einigen Spekulanten-Accounts auf eBay, die sich scheinbar eine größere Menge der Bücher auf Halde gelegt hatten. Name und anderes Angebot der Accounts legen Analyse-gesteuerte Angebotsgestaltung nahe, also das, was man teils regelmäßig als Werbung auf Youtube zu sehen bekommt. Oder, um die Brücke zu einem anderen Thread zu schlagen: Ja, die Spekulanten sind in unserem Hobby angekommen.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Offline Aedin Madasohn

  • Andergast´sche Salzarelenangel
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 880
  • Username: Aedin Madasohn
und wie schaut es mit der e-Variante (PDF) des Totbaumes aus?

nicht das eine deutliche Akzeptanz des SR 6 PDF zu einer Kannibalisierung beim echten Buch geführt hat

Offline Darius der Duellant

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.211
  • Username: Darius_der_Duellant
Naja, die 'Sammlerpreise' für die SR5 SHB haben schon ein wenig auf sich warten lassen.

Ich habe das erste SHB einige Zeit vor dem Erscheinen des zweiten angefangen zu suchen.
Da war es schon nur noch zum mehrfachen Preis erhältlich. Das erneute auftauchen im Pegasus-Shop war nicht mit einer realen Verfügbarkeit gleichzusetzen.
Ich hab's damals nämlich (erfolglos) dort bestellt.
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline himmelweiss

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 16
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: himmelweiss
Re: Ist die 6. Edition von Shadowrun mehr oder weniger versackt?
« Antwort #68 am: 10.09.2021 | 08:19 »
Nun gut, über Sammlerpreise lässt sich ja bekanntlich prima streiten und im Kreis drehen :D
Einigen wir uns einfach darauf das jeder da seine eigenen Erfahrungen gemacht hat :)

Ich finds aufjedenfall schade das ich SR6 aussitzen muss, mir bringt es jetzt leider auch gar nichts mich da weiterhin einzukaufen da mir die ganzen Änderungen eben überhaupt nicht zusagen. Echt doof, ich hätte absolut nichts dagegen gehabt eine neue Edition anzufangen und zu sammeln.

Versteht mich nicht falsch, es gab schon immer von Edition zu Edition scharfe Kritik und Ablehner.
Aber der Sprung zwischen SR5 und SR6 ist diesesmal schon etwas zu heftig für meinen Geschmack.

Offline Darius der Duellant

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.211
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: Ist die 6. Edition von Shadowrun mehr oder weniger versackt?
« Antwort #69 am: 10.09.2021 | 10:19 »
Da bin ich total bei dir.
Finde selbst Anarchy interessanter zum Spielen als die 6er...
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline AzTech2064

  • Experienced
  • ***
  • Gas-Ödem ftw
  • Beiträge: 371
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: AzTech2064
Re: Ist die 6. Edition von Shadowrun mehr oder weniger versackt?
« Antwort #70 am: 20.10.2021 | 15:42 »
ich muss bisher zur 6. sagen, das jedem meiner kumpels mit denen ich so gut wie jede edition gezockt habe von der zweiten an, das mir ausnahmslos jeder nach dem kapitel über edge das teil in die hand gedrückt hat, und mir gesagt hat das das totaler schrott ist. was an der tatsache liegen kann DASS es einfach schrott ist. was einzig und allein daran liegt, das alles, aber auch wirklich alles jetzt rund ums edge aufgebaut ist. wems gefällt mit edge bonussen und tokens zu jonglieren, viel spaß, aber ich hab bisher noch keinen sr spieler in fleisch getroffen dem das gefallen hat, weder aus meinen spielrunden, noch im rollenspielladen in der nachbarstadt.

wohlgemerkt hält mich das nicht vom kaufen ab.

der nächste block kann gerne bis zum TL,DR üebrsprungen werden^^


Erstens hab ich gerne ne menge hintergrundmaterial rumliegen, und

Zweitens hab ich gerne genug auswahl an buchruns in der hinterhand wenn ich oder nen anderer sl mal in eine "schreibblockade" fällt^^ in den wenigsten fällen wird das 1 zu 1 übernommen, aber die grundstruktur und der plot der abenteuer wird dann gerne rangezogen und ausgebaut, vor allem da in den letzten beiden editionen viele günstige runs rausgehauen wurden, die alleinstehend sind, und immer 3 runs drin hatten, damit hat man so viel aus reserve das man eher weniger trocken läuft als sl, auch wenn man jeden zweiten monat mal keinen einfall für nen run hat.

Drittens: Karten sind einfach GEIL! alles was karten enthält und älter ist, wie z.b. der almanach aus der vierten, oder europa in den schatten aus der dritten (und die karte ist... nich gut^^) sind kacke zu bekommen. der almanach ist chronisch nicht zu finden, und wenn, dann entweder ohne karte, oder absurd teuer. und selbst das europa buch kostet bei ebay gute 90€+, eher so im 120€+ bereich. Da finde ich das die Seattle box, das hamburg buch, sowie das neue revierbericht schon fast pflichtkäufe sind, alleine wegen der karten. Wenns möglich wäre, würde ich gerne ne Kartensammlung als eigene box sehen. Ohne zusatzbuch. einfach karten in dem Posterformat seperat für nen 10er pro karte. Denn die einzigen guten karten die wir in sr jemals hatten, war die weltkarte ausm almanach, und die drei karten aus der 5. und 6. edition. Gab zwar immer iwo so ne kleine karte in irgend nem regelbuch, aber die waren alles andere als brauchbar^^ das geht so weit, das ich meinen noch so eingefleischten 2er und 3er spielern sagen kann, wenn sie mich einmal im jahr fragen, warum ich immer noch alles an sr zeug kaufe, das alleine die karten es wert sind, seit die einmal die Seattle karte gesehen haben (und seitdem ne verkleinerte, am örtlichen printshop ausgedruckte version für jede runde vor ort haben zwecks post-it aufklebern, -pfeilen und sonstigen markern).

viertens: KARTEN SIND GEIL! MEHR DAVON :d

fünftens: ich find die bücher amchen sich gut im regal, und ich kauf sonst fast kein anderes system, auch wenn ich am überlegen bin auf cthulhu auszuweiten.

sechstens: hatte ich erwähnt das karten geil sind?

siebtens: ich hasse PDF only material. ich spiel PEN & PAPER, ich will da kein tablet, laptop oder nen handy immer in der hand haben wenn ich was nachlesen will/muss. das hab ich im alltag schon zur genüge! ich sitz sowieso schon zur viel vor elektrogeräten mit bildschirmen (vor allem seit corona), da will ich am spieltisch nichts davon sehen! das einzigste was da bei mir in den raum zum zocken kommt, ist iwas auf dem musik läuft und der bildschirm aus ist, nenn taschenrechner und so nen löschbares notiz "blatt" was auch durch ne kleine kreidetafel ersetzbar ist, weil es genau das ist... nur leichter, und alles was mich nicht an meine schulzeit erinnert ist ein pluspunkt. da bin ich echt froh das wir die limited editions haben die die teile zusammenlegen. ohne die, würde ich bei jedem blick auf mein Bücherregal denken: gott, diese selbst ausgedruckten und gebundenen heftchen im SR3 critterbuch style sehen schon scheiße aus.

achtens: ich LIEBE die DIN A5 regelwerke von sr5. gibt zwar leider nur das grundbuch sowie ausrüstungs und magie buch, aber die teile sind einfach gut, und wenn davon eins durch jahrelangen transport mal nen bischen ausgefranst und unansehnlich wird: scheiß drauf, dafür hat man die großen hardcover. auch hier gilt: mehr davon! jeder meiner spieler hat sich die teile gekauft, schon alleine weil sie nen 10er gekostet haben, und wenig platz im rucksack wegnehmen. Auch wenn die teile nur für die regeln sinn ergeben, die teile sind einfach praktisch, und wenn die preislich nicht tragbar sind, dann bringt sie in schwarz weiß raus! die sind zum mitnehmen und dabei haben gut, und da schert sich keiner drum ob die geiles artwork oder qualitativ farblich gedruckt sind, oder recyceltes paier haben die, dafür hat man die hardcover varianten!



TL, DR:
Karten sind Geil, mehr A5 softcover bücher, und ich kenne niemanden der SR6 gut findet.


 :btt:
corona hat SR6 nen dicken dämpfer verpasst. wir zocken einfach nicht über discord, TS, skype oder sowas, auch mit webcam nicht. wenn wir p&p spielen, dann setzen wir uns bei iwem an nen tisch, machen musik irgendeiner passenden form an, zocken, labern und bestellen iwas zu essen, während wir uns zwischenzeitlich mal nen bier oder nen glas härteres gönnen (und nein, wir besaufen uns nicht!). da ging die sechste vollkommen unter mit den corona regelungen (genau wie alles andere). wir hätten sicherlich mal SR6 ausprobiert, aber die schon oben genannten edge regeln und das pre impf debakel hat das ganze komplett verhindert, und ich bezweifel das wir jemals 6 spielen werden, wobei ich da echt nur auf die edge regeln verweisen kann (ich find die wirklich, wiederholt und betont: scheiße) Das system mag für neue sr spieler durchaus interessant sein, aber jeder der vorher mal länger sr gespielt hat, wird sich an irgend eine edition von 2-5 halten. da hat jeder seine vorlieben und die werden sich auch nicht ändern, egal wie gut oder schlecht ein neues regelwerk wird, aber ich sehe bei 6 speziell nicht, das irgendjemand der 2. oder 3. edition gespielt hat, das teil auch nur mit der kneifzange anfassen würde.
"Das Leben ist wie n Ponnyhof, überall liegt Scheiße rum, doch keinen interessierts..." ~ unbekannter weiser Mann

Offline Koronus

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.216
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Koronus
Auch in DE läuft SR6 eher schleppend.

Pegasus mag zwar viel produzieren und drucken, aber verkaufen muss man die Ware natürlich auch.
Pegasus mag zwar viel verkauft haben an sämtliche Händler, aber diese müssen die Ware auch erst mal an den Mann bringen.

Und das ist nicht wirklich der Fall bei SR6 in DE, fast alle Deutschen SR6 Produkte sind im Überfluss zu finden bei sämtlichen Shops und bei Pegasus selbst.
Auch "limitierte" Auflagen wie z.B. das Schattendosier II ist noch leicht zu kriegen (diese Limitierten Produkte waren bei SR 4 und 5 quasi immer sofort restlos in Blitzgeschwindigkeit ausverkauft und nach Veröffentlichung 1-2 Monate später bereits über 100€ Wert).

Dies ist nicht mal ansatzweise der Fall bei SR6.

Selbst das "limitierte" Schattendosier I ist noch leicht zu finden für 20€.
Das ist ganz gewiss kein gutes Zeichen.

Auch hier bei uns interessiert sich niemand für SR6.
Ich habe mich auf SR6 so gefreut und wir alle waren absolut enttäuscht, LEIDER!

Bei SR6 wurde einfach zu viel versemmelt.
Auch sollte man die Verkaufszahlen nicht auf Corona schieben, viele bekannte Rollenspiel-Systeme hatten trotz Corona ordentliche Verkaufszahlen (DSA, D&D usw.).
Nein, bei SR6 ist schon CGL selbst schuld, und nicht Corona.


Ich hoffe das irgendwann eine vernünftige 7 Edition rauskommt.
Kann ich alles so unterschreiben.
Für mich ein Zeichen das niemand Bock hat auf die 6. Edition ist das ich das zweite Schattendossier bei meinem Buchhändler bestellen konnte. Während der 5. Edition war alles so begehrt und limitiert, dass ich nur auf Amazon eine Chance bekam oder gleich in den Sauren Apfel bis und für 10€ Versandkosten beim Verlag selbst bestellte. Ich kaufe zwar alles was da ist einfach weil a es billig ist und b die Pegasi nichts dafür können, dass das Original schon Scheiße ist und sie immerhin versuchen die Samen daraus ordentlich aufzubereiten aber freuen tue ich mich nicht darauf. Alles nach Schlagschatten liegt noch immer in Folie eingeschweißt daheim.
"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."