Autor Thema: Call of Fred - Vom bitter-süssen Badwrongfun  (Gelesen 2653 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ErikErikson

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 807
  • Username: ErikErikson
Re: Call of Fred - Vom bitter-süssen Badwrongfun
« Antwort #25 am: 9.03.2021 | 14:20 »
Weil? Muss erst einen raussuchen
Guten Therapeuten kann man immer brauchen. Die meisten sind nur Mittemaß.

Offline Seraph

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Seraph
Re: Call of Fred - Vom bitter-süssen Badwrongfun
« Antwort #26 am: 9.03.2021 | 15:41 »
Weil? Muss erst einen raussuchen

Lass dich doch nicht triggern.
I had a dream, which was not all a dream.
The bright sun was extinguish'd, and the stars
Did wander darkling in the eternal space,
Rayless, and pathless, and the icy earth
Swung blind and blackening in the moonless air;
Morn came and went--and came, and brought no day,
And men forgot their passions in the dread

- Lord Byron: Darkness -

Erbschwein

  • Gast
Re: Call of Fred - Vom bitter-süssen Badwrongfun
« Antwort #27 am: 9.03.2021 | 15:49 »
Hallo,
@kasi45

Verstehe ich nicht. Es geht mit der Zeit.

Im Mittelalter ist der Pranger, besser gesagt, hat eine Hohe Bedeutung.

Klar man muss nicht mit Spielen. Da hast du recht. Da ist das Thema Vorbei.

Aber mit dem Pranger zuspielen und dieses auszuüben muss, nicht Gleich mit folter zutun Haben, wenn der Fluff Richtig Eingesetzt Wird.

Also geht es hier um den Spielstil und der Zeit. Der wohl bei diesem Thema Gerne angebracht Ist.

In diesem Sinne:   ~;D

Offline kasi45

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 320
  • Username: kasi45
Re: Call of Fred - Vom bitter-süssen Badwrongfun
« Antwort #28 am: 9.03.2021 | 16:21 »
Hallo,
@kasi45

Verstehe ich nicht. Es geht mit der Zeit.

Im Mittelalter ist der Pranger, besser gesagt, hat eine Hohe Bedeutung.

Klar man muss nicht mit Spielen. Da hast du recht. Da ist das Thema Vorbei.

Aber mit dem Pranger zuspielen und dieses auszuüben muss, nicht Gleich mit folter zutun Haben, wenn der Fluff Richtig Eingesetzt Wird.

Also geht es hier um den Spielstil und der Zeit. Der wohl bei diesem Thema Gerne angebracht Ist.

In diesem Sinne:   ~;D

Hallo Erbschwein!

Was verstehst du nicht? Oder anders ausgedrückt: Ich verstehe nicht selbst nicht ganz was du meinst. Niemand (ausser dir natürlich) redet hier vom Pranger.

Sprich: Wenn jemand meinem Empfinden nach derart entgleist, nehme ich mir das Recht heraus, diese Spielrunde zu verlassen. Wenn derartige Freiheiten deinerseits mit Pranger gleichgesetzt werden, haben wir wohl einen sehr unterschiedlichen Begriff von Freiheit.

Um nochmal ein anderes Beispiel zu nennen:
Wenn ein SL in aller Ausführlichkeit eine Folterszene mit einem Spieler schildert und der Spieler dadurch noch so verstört wird, dass er nachts nicht mehr schlafen kann, empfinde ich es als zu weit gegangen. Da bleibt meines Erachtens nach der Spaß für Spieler auf der Strecke. Und nochmal: Was jeder in seinen privaten Gruppen macht ist mir egal (hat vielleicht der ein oder andere überlesen) aber bei einer Con mit wildfremden Spielern sollte man vom SL ein gewisses Einfühlungsvermögen erwarten. Ansonsten haben solche SL meiner Ansicht nach auch nichts auf einer Con zu suchen.

Ist (wie deutlich aus dem Text hervorgegangen) aber meine persönliche Meinung.

Offline kasi45

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 320
  • Username: kasi45
Re: Call of Fred - Vom bitter-süssen Badwrongfun
« Antwort #29 am: 9.03.2021 | 16:23 »
Lass dich doch nicht triggern.

Keine Sorge, habs nicht als Trigger gesehen :)

Erbschwein

  • Gast
Re: Call of Fred - Vom bitter-süssen Badwrongfun
« Antwort #30 am: 9.03.2021 | 16:23 »
Hallo,
@kasi45

Wenn wir mal bei Mittelalter und Magie bleiben können.
Und pervers wollen werden möchte:

Wer würde die Hand eines Diebes nicht mitnehmen wollen. Nur um es nicht zu wollen das der Dieb nochmal Klauen soll. Wenn durch Magie die Hand wieder Dran gezaubert werden kann.


In diesem Sinne:    ~;D

Erbschwein

  • Gast
Re: Call of Fred - Vom bitter-süssen Badwrongfun
« Antwort #31 am: 9.03.2021 | 16:27 »
Hallo Erbschwein!

Was verstehst du nicht? Oder anders ausgedrückt: Ich verstehe nicht selbst nicht ganz was du meinst. Niemand (ausser dir natürlich) redet hier vom Pranger.

Sprich: Wenn jemand meinem Empfinden nach derart entgleist, nehme ich mir das Recht heraus, diese Spielrunde zu verlassen. Wenn derartige Freiheiten deinerseits mit Pranger gleichgesetzt werden, haben wir wohl einen sehr unterschiedlichen Begriff von Freiheit.

Um nochmal ein anderes Beispiel zu nennen:
Wenn ein SL in aller Ausführlichkeit eine Folterszene mit einem Spieler schildert und der Spieler dadurch noch so verstört wird, dass er nachts nicht mehr schlafen kann, empfinde ich es als zu weit gegangen. Da bleibt meines Erachtens nach der Spaß für Spieler auf der Strecke. Und nochmal: Was jeder in seinen privaten Gruppen macht ist mir egal (hat vielleicht der ein oder andere überlesen) aber bei einer Con mit wildfremden Spielern sollte man vom SL ein gewisses Einfühlungsvermögen erwarten. Ansonsten haben solche SL meiner Ansicht nach auch nichts auf einer Con zu suchen.

Ist (wie deutlich aus dem Text hervorgegangen) aber meine persönliche Meinung.
Hallo,
@kasi45

Das sollte nicht sein oder der Zweck des Rollenspiels.
Aber Man darf nicht Leute verübeln, oder ihre Spielstil anprangern. Man muss wirklich Wissen mit wem und wie Gespielt wird.

Darauf finde Ich das Thema immer wieder Wichtig dieses zu Fragen.

Offline kasi45

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 320
  • Username: kasi45
Re: Call of Fred - Vom bitter-süssen Badwrongfun
« Antwort #32 am: 9.03.2021 | 16:35 »
Hallo,
@kasi45

Das sollte nicht sein oder der Zweck des Rollenspiels.
Aber Man darf nicht Leute verübeln, oder ihre Spielstil anprangern. Man muss wirklich Wissen mit wem und wie Gespielt wird.

Darauf finde Ich das Thema immer wieder Wichtig dieses zu Fragen.

Aha und wie soll ich auf einer Con wissen, mit wem und wie ich spiele?

Erbschwein

  • Gast
Re: Call of Fred - Vom bitter-süssen Badwrongfun
« Antwort #33 am: 9.03.2021 | 16:39 »
Aha und wie soll ich auf einer Con wissen, mit wem und wie ich spiele?
Hallo,
@kasi45

Das sollten die Herausgeber des Produktes wissen wen und was gespielt wird. Entscheiden.

Offline kasi45

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 320
  • Username: kasi45
Re: Call of Fred - Vom bitter-süssen Badwrongfun
« Antwort #34 am: 9.03.2021 | 16:43 »
Hallo,
@kasi45

Das sollten die Herausgeber des Produktes wissen wen und was gespielt wird. Entscheiden.

Es tut mir leid, aber ich verstehe beim besten Willen nicht was du meinst.

Wenn ich auf einer Con bin und mich für eine Cthulhu-Runde einschreibe, kann ich nicht wissen ob der Spielleiter bevorzugt die harte Schiene fährt oder nicht. Damit sind auf Cons meiner Ansicht nach gewisse Themen nicht sinnvoll.

Weißt du denn was ich mit einer Con meine?

Offline Ham's the R

  • Moderator
  • Mythos
  • ********
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 8.615
  • Username: Der Läuterer
Re: Call of Fred - Vom bitter-süssen Badwrongfun
« Antwort #35 am: 9.03.2021 | 16:44 »
Deinem Freund würde ich übrigens gerne fragen, ob er es denn auch toll fände, immer und immer wieder das gleiche Thema beim Rollenspiel zu behandeln.
Ich weiss nicht, was er jetzt sagen würde, aber ich weiss als SL sehr genau, dass wir ständig Wiederholungen haben.
Wir spielen immer in der gleichen Besetzung, immer bei mir, ich bin immer SL, wir spielen immer nur Samstags, immer ab 2000, immer Cthulhu, immer das gleiche System und immer die gleichen Chars.

Was die Wiederholung von Themen angeht, möchte ich Dich kurz an meinen Thread zur 7E der Masks von vor zwei Jahren erinnern.
Du warst damals sehr für eine neue Version eingenommen, wenn ich mich recht entsinne. Das müsste mittlerweile die siebte Version (inkl. Neuauflage, Nachdrucke, erweiterte Versionen) sein.

So wie bei den Masks niemand zum Kauf gezwungen wird, so ist auch in diesem Thread niemand gezwungen (erneut) zu schreiben. Wer nicht will, der hat schon.

Man sollte das Ganze etwas entspannter sehen, finde ich.
Power Gamer: 38% | Butt-Kicker: 8% | Tactician: 67% | Specialist: 38%
        Method Actor: 96% | Storyteller: 83% | Casual Gamer: 13%

Ich weiss, dass Sie glauben, Sie verstünden, was ich geschrieben habe; aber ich bin mir nicht sicher, ob Sie begreifen, dass das, was Sie gelesen haben, nicht das ist, was ich meine.

Erbschwein

  • Gast
Re: Call of Fred - Vom bitter-süssen Badwrongfun
« Antwort #36 am: 9.03.2021 | 16:54 »
Es tut mir leid, aber ich verstehe beim besten Willen nicht was du meinst.

Wenn ich auf einer Con bin und mich für eine Cthulhu-Runde einschreibe, kann ich nicht wissen ob der Spielleiter bevorzugt die harte Schiene fährt oder nicht. Damit sind auf Cons meiner Ansicht nach gewisse Themen nicht sinnvoll.

Weißt du denn was ich mit einer Con meine?
Hallo,
@kasi45

Wie gesagt, dafür sind die Herausgeber der Produkte zuständig. Ich weiß auch was ein Con ist.
Alles andere führt nur auf die Person zurück mit wem man Spielt.

Offline Ham's the R

  • Moderator
  • Mythos
  • ********
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 8.615
  • Username: Der Läuterer
Re: Call of Fred - Vom bitter-süssen Badwrongfun
« Antwort #37 am: 9.03.2021 | 16:55 »
Wenn ich auf einer Con bin und mich für eine Cthulhu-Runde einschreibe, kann ich nicht wissen ob der Spielleiter bevorzugt die harte Schiene fährt oder nicht. Damit sind auf Cons meiner Ansicht nach gewisse Themen nicht sinnvoll.
Ich denke, das kann man wissen. Schlicht und ergreifend indem man nachfragt.
Ein SL sollte jedoch auch immer auf seinen Aushang mit drauf schreiben, ob er Hardcore spielt oder nicht.
Meistens schreiben sie ja auch noch einen Titel des Szenarios mit drauf, bzw. eine Kurzbeschreibung.
Kalt erwischt wird man nur höchst selten durch den SL.

Viel, viel häufiger habe ich erlebt, dass mir unbekannte Spieler ihre Dunkle Seite ausleben wollten und dann NSCs gefoltert, vergewaltigt und gemeuchelt haben.
Power Gamer: 38% | Butt-Kicker: 8% | Tactician: 67% | Specialist: 38%
        Method Actor: 96% | Storyteller: 83% | Casual Gamer: 13%

Ich weiss, dass Sie glauben, Sie verstünden, was ich geschrieben habe; aber ich bin mir nicht sicher, ob Sie begreifen, dass das, was Sie gelesen haben, nicht das ist, was ich meine.

Offline kasi45

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 320
  • Username: kasi45
Re: Call of Fred - Vom bitter-süssen Badwrongfun
« Antwort #38 am: 9.03.2021 | 16:57 »
Was genau der Masken-Thread jetzt damit zu tun hat, wird mir wohl ein ewiges Rätsel bleiben.

Niemand wird gezwungen, in diesem Thread zu schreiben. Es schadet aber eigentlich auch nicht, auf die vergangenen Themen aufmerksam zu machen. Trotzdem bist du direkt drauf angesprungen. Intelligenter wäre es doch eigentlich, wenn man einen der bereits bekannten Threads fortführt, dann kann man auf bereits geschriebenes aufbauen.

Und wenn du sagst, dass man das ganze etwas entspannter sehen sollte: Warum fängst du nicht damit an?

Offline kasi45

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 320
  • Username: kasi45
Re: Call of Fred - Vom bitter-süssen Badwrongfun
« Antwort #39 am: 9.03.2021 | 16:58 »
Hallo,
@kasi45

Wie gesagt, dafür sind die Herausgeber der Produkte zuständig. Ich weiß auch was ein Con ist.
Alles andere führt nur auf die Person zurück mit wem man Spielt.

Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann ist z.B. Pegasus dafür verantwortlich, wenn ein SL auf einer Con einen Spielercharakter foltert.... Kann ich immer noch nicht nachvollziehen.

Erbschwein

  • Gast
Re: Call of Fred - Vom bitter-süssen Badwrongfun
« Antwort #40 am: 9.03.2021 | 16:59 »
Ich denke, das kann man wissen. Schlicht und ergreifend indem man nachfragt.
Ein SL sollte jedoch auch immer auf seinen Aushang mit drauf schreiben, ob er Hardcore spielt oder nicht.
Meistens schreiben sie ja auch noch einen Titel des Szenarios mit drauf, bzw. eine Kurzbeschreibung.
Kalt erwischt wird man nur höchst selten durch den SL.

Viel, viel häufiger habe ich erlebt, dass mir unbekannte Spieler ihre Dunkle Seite ausleben wollten und dann NSCs gefoltert, vergewaltigt und gemeuchelt haben.
Hallo,
@Läuterer

Danke, für Deine "noch" Ausführliche Antwort. Da habe ich "..." vergessen zuzuschreiben.

Erbschwein

  • Gast
Re: Call of Fred - Vom bitter-süssen Badwrongfun
« Antwort #41 am: 9.03.2021 | 17:03 »
Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann ist z.B. Pegasus dafür verantwortlich, wenn ein SL auf einer Con einen Spielercharakter foltert.... Kann ich immer noch nicht nachvollziehen.
Hallo,
@kasi45

Das sollten sie wissen, wer wen vertreten tut oder was bespielt wird.

Wenn jemand was vertreten tut, aus persönliche Motivation. Ist das der Person zu verschulden, der sollte wissen und angeben und was gespielt wird.
 

Offline kasi45

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 320
  • Username: kasi45
Re: Call of Fred - Vom bitter-süssen Badwrongfun
« Antwort #42 am: 9.03.2021 | 17:04 »
Ich denke, das kann man wissen. Schlicht und ergreifend indem man nachfragt.
Ein SL sollte jedoch auch immer auf seinen Aushang mit drauf schreiben, ob er Hardcore spielt oder nicht.
Meistens schreiben sie ja auch noch einen Titel des Szenarios mit drauf, bzw. eine Kurzbeschreibung.
Kalt erwischt wird man nur höchst selten durch den SL.

Viel, viel häufiger habe ich erlebt, dass mir unbekannte Spieler ihre Dunkle Seite ausleben wollten und dann NSCs gefoltert, vergewaltigt und gemeuchelt haben.

Klingt mit Sicherheit auch klasse, wenn auf den Aushängen sowas steht wie: ICh folter Spielercharaktere, bei mir werden im Spiel auch Kinder misshandelt etc. etc.

Wenn natürlich Spieler plötzlich auch derart spielen wollen, würden diese Spieler bei mir auch keinen Spaß haben.

Was ich mich wirklich frage ist: Sind solche Spielleiter derart fantasielos, dass sie nicht durch andere Mittel als extreme Grausamkeiten zu schocken wissen? Oder Horror zu erzeugen? (Wenn man sowas überhaupt Horror nennen kann)

Wie (irgendwo von irgendwem, ich weiß nicht mehr wo) an anderer Stelle schon geschrieben: Wenn ich etwaiges im Film habe, kann ich den Film ausschalten und was anderes schauen. Wenn ich im Rollenspiel bin, ist es vielleicht nicht so einfach (und wenn ich doch aufstehe und gehe wird mir ja offensichtlich vorgeworfen, irgendwem an den Pranger zu stellen)

Offline kasi45

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 320
  • Username: kasi45
Re: Call of Fred - Vom bitter-süssen Badwrongfun
« Antwort #43 am: 9.03.2021 | 17:06 »
Hallo,
@kasi45

Das sollten sie wissen, wer wen vertreten tut oder was bespielt wird.

Wenn jemand was vertreten tut, aus persönliche Motivation. Ist das der Person zu verschulden, der sollte wissen und angeben und was gespielt wird.

Ernsthaft? Wenn ein SL aus Cthulhu eine perverse Orgie macht, sollte Pegasus darauf achten? Das ist wohl kaum etwas, was man von einem Verlag erwarten kann.

Erbschwein

  • Gast
Re: Call of Fred - Vom bitter-süssen Badwrongfun
« Antwort #44 am: 9.03.2021 | 17:10 »
Ernsthaft? Wenn ein SL aus Cthulhu eine perverse Orgie macht, sollte Pegasus darauf achten? Das ist wohl kaum etwas, was man von einem Verlag erwarten kann.
Hallo,
@kasi45

Willst mich nicht verstehen??? oder was willst Du.

Wie gesagt, man gibt an auf einem Con, ob man vom einem Verlag Vertreten Ist oder Nicht ist und aus persönlicher Motivation macht.
Für mich ist das Thema vorbei. danke.

Offline kasi45

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 320
  • Username: kasi45
Re: Call of Fred - Vom bitter-süssen Badwrongfun
« Antwort #45 am: 9.03.2021 | 17:17 »
Hallo,
@kasi45

Willst mich nicht verstehen??? oder was willst Du.

Wie gesagt, man gibt an auf einem Con, ob man vom einem Verlag Vertreten Ist oder Nicht ist und aus persönlicher Motivation macht.
Für mich ist das Thema vorbei. danke.

Naja ernsthaft: Du drückst dich seeeehr schlecht aus. Und wenn man dich nicht versteht, bist du jetzt beleidigt? Aber jedem das seine.

Offline Ham's the R

  • Moderator
  • Mythos
  • ********
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 8.615
  • Username: Der Läuterer
Re: Call of Fred - Vom bitter-süssen Badwrongfun
« Antwort #46 am: 9.03.2021 | 17:21 »
kasi, was triggert Dich eigentlich gerade so sehr?
Du scheinst das hier zu einem sehr persönlichen Kreuzzug zu machen. Das muss doch nicht sein, oder?
Wie bereits geschrieben... atmen und entspannen.
Power Gamer: 38% | Butt-Kicker: 8% | Tactician: 67% | Specialist: 38%
        Method Actor: 96% | Storyteller: 83% | Casual Gamer: 13%

Ich weiss, dass Sie glauben, Sie verstünden, was ich geschrieben habe; aber ich bin mir nicht sicher, ob Sie begreifen, dass das, was Sie gelesen haben, nicht das ist, was ich meine.

Offline kasi45

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 320
  • Username: kasi45
Re: Call of Fred - Vom bitter-süssen Badwrongfun
« Antwort #47 am: 9.03.2021 | 17:25 »
kasi, was triggert Dich eigentlich gerade so sehr?
Du scheinst das hier zu einem sehr persönlichen Kreuzzug zu machen. Das muss doch nicht sein, oder?
Wie bereits geschrieben... atmen und entspannen.

Häää? Was meinst du? Du scheinst krampfhaft zu versuchen, mir irgendwas in den Mund zu legen? Das muss wirklich nicht sein.

Also: Selbst mal atmen und entspannen.

Erbschwein

  • Gast
Re: Call of Fred - Vom bitter-süssen Badwrongfun
« Antwort #48 am: 9.03.2021 | 17:27 »
Hallo,
@kasi45

Meinst du, Mir macht es spaß die Unterschiede zu Sehen oder Sehen Wollen. Nein.
Ich habe auch eine Persönliche Meinung. Und leider werden durch diesen Thema auch noch Mehr.

Ich persönliche versuche vieles auszureizen. Oder zu wissen was ich ausreizen kann und darf. Ich stehe hiermit auch auf einer Seite.

Das viele leute Sagen, mit Dem will ich Nicht Spielen. Aber Du stehst auch auf eine Spielweise und darf ich dich deswegen, vorurteilen.

Entschuldige, tut mir leid wenn es etwas komisch zerstreut rüber kommt.

Offline kasi45

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 320
  • Username: kasi45
Re: Call of Fred - Vom bitter-süssen Badwrongfun
« Antwort #49 am: 9.03.2021 | 17:32 »
Ich verurteile niemanden. Ich habe zweimal gesagt: Was in privaten Bereichen gespielt wird, ist mir schnuppe. Deutlicher kann ich es nicht ausdrücken.

Läuterer verurteilt, sieht es auch ganz easy.

Erbschwein verurteilt, ist offensichtlich sehr eingeschnappt.

Ich bin locker, es ist auch kein persönlicher Kreuzzug. Interessant wäre es herauszufinden, ob andere Meinungen immer so abgefertigt werden (denn auf meine Argumente wurde bisher grundsätzlich nicht eingegangen)