Umfrage

Der SL darf meinen SC nicht retten.
Ich will, dass mich mein SL heimlich rettet.
Ich finde es auch ohne SC Tod spannend genug.
Ich spiele lieber ohne Tod. Aber langweile mich
Sonstiges

Autor Thema: Tod oder Leben?  (Gelesen 4608 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.987
  • Username: nobody@home
Re: Tod oder Leben?
« Antwort #75 am: 12.05.2021 | 11:05 »
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Isegrim

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.221
  • Username: Isegrim
Re: Tod oder Leben?
« Antwort #76 am: 12.05.2021 | 11:07 »
Für mich ist das "Gaming" im Spiel ein wichtiges Element. Und Gaming impliziert eben auch die Option "Verlieren".

Gibt me schon nen grund, warum moderne brettspiele zunehmend so konzipiert sind, dass niemand ausscheidet. Verlieren kann man, am ende, aber bis dahin spielen alle mit.

Is halt n andrer ansatz als risiko oder diplomacy.
"Klug hat der Mann gehandelt, der die Menschen lehrte, den Worten auch der Anderen Gehör zu schenken."  Euripides

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.266
  • Username: Issi
Re: Tod oder Leben?
« Antwort #77 am: 12.05.2021 | 11:26 »
Viele moderne Spiele sind zudem kooperativ oder zumindest "Semi- kooperativ".

Rollenspiel ist da keine Ausnahme. (Ist seiner Zeit eigentlich weit voraus gewesen)  Da man im Grunde zusammen und nicht gegeneinander spielt.
Die SL gewinnt, wenn die Spieler gewinnen.
« Letzte Änderung: 12.05.2021 | 14:16 von Issi »

Offline Grey

  • Karl Ranseier der Fantasy-Literatur
  • Titan
  • *********
  • Nebulöse Erscheinung seit 2009
  • Beiträge: 15.797
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grey
    • Markus Gerwinskis Website
Re: Tod oder Leben?
« Antwort #78 am: 12.05.2021 | 12:23 »
Das finde ich eine schöne Regelung. Ich würde sie allerdings unter „die SL soll meinen SC retten“ einsortieren (wie unterschiedlich Bezeichnungen sein können… :) ).
Hätte ich auch gemacht, wenn bei der Option nicht gleich der Zusatz "heimlich" gestanden hätte. ;) Wenn der SL mich rettet, dann will ich das offen und ehrlich kommuniziert sehen.

Zitat
Für den ersten Teil hätte ich gerne noch Regelunterstützung,
Ist in unserem Heroen gewissermaßen eingebaut. 8)
Ich werd' euch lehren, ehrbaren Kaufleuten die Zitrusfrucht zu gurgeln!
--
Lust auf ein gutes Buch oder ein packendes Rollenspiel? Schaut mal rein! ;)

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.266
  • Username: Issi
Re: Tod oder Leben?
« Antwort #79 am: 12.05.2021 | 12:34 »
Hätte ich auch gemacht, wenn bei der Option nicht gleich der Zusatz "heimlich" gestanden hätte. ;) Wenn der SL mich rettet, dann will ich das offen und ehrlich kommuniziert sehen.

Frage 2 mit dem "heimlich"  bezieht sich auf  "Extra Rettungen", die deshalb heimlich geschehen müssen, weil sie nicht Teil der Regeln sind.

Wenn jetzt das Spiel selbst genug Rettungsanker hat, wird eine solche "heimliche Rettung" natürlich vielfach  unnötig.


Edit. Frage 1 ist jetzt also nicht gleichbedeutend mit "Ich will grundsätzlich keine Rettungsanker im Spiel".- Kann  aber individuell, je nach SPL, so sein



Für den Fall, dass "Heimliche Rettung" bereits der Teil der  offiziellen Spielregeln ist,- a la "Liegt per Regelbeschreibung in der Hand der SL sowas heimlich zu machen " -gilt auch Antwort 2.
Aber da wissen SPL dann idR. auch nicht drüber Bescheid. Und falls doch, wird darüber idR. bewusst nicht geredet.

Oder verkürzt. Für Antwort 2- wird die "heimliche Rettung" nicht offen kommuniziert. Aber doch irgendwo erwartet,

Für Antwort 1 kann es sowohl eine offene als auch heimliche  Rettung innerhalb der Spielsystems geben,  muss aber nicht. - In jedem Fall wollen die Antwortenden hier die heimliche Variante auf kein Fall in Anspruch nehmen. Die offene, da Regel- konforme aber eventuell.
« Letzte Änderung: 12.05.2021 | 12:56 von Issi »

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.338
  • Username: tartex
Re: Tod oder Leben?
« Antwort #80 am: 12.05.2021 | 12:49 »
Dies gilt insbesondere auch für das kleine, harmlose Kämpfchen zwischendurch. Das wissen auch alle.

Meine Frage wäre ja: wofür gibt es diese "kleinen, harmlosen Kämpfchen zwischendurch"?

Wenn der Ausgang eh schon klar ist, wofür tue ich mir die an? Soviele Spielzeit habe ich leider nicht, um die für 'meditatives Kämpfen' zu verwenden.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.338
  • Username: tartex
Re: Tod oder Leben?
« Antwort #81 am: 12.05.2021 | 12:54 »
nachdem die Gruppe den Styx überqueren musste, sich durch die Höllen in den Hades gewagt hat, um dort mit Gevatter Tod ein Tänzchen zu wagen?
Vor allem mit dem unterschwelligen Risiko, dass man den Verstorbenen vielleicht wieder zum Leben bekommt, dass auf dem Weg dahin aber andere Sterben...

Haha, in den meisten Gruppen, die ich kenne, würden, die Überlebenden die Option kurz besprechen, dann aber feststellen: "Ach, nein, dafür haben wir keine Zeit. Der war eh eher nervig. Wer kriegt jetzt sein magisches Schwert?"  >;D
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Grey

  • Karl Ranseier der Fantasy-Literatur
  • Titan
  • *********
  • Nebulöse Erscheinung seit 2009
  • Beiträge: 15.797
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grey
    • Markus Gerwinskis Website
Re: Tod oder Leben?
« Antwort #82 am: 12.05.2021 | 13:01 »
Frage 2 mit dem "heimlich"  bezieht sich auf  "Extra Rettungen", die deshalb heimlich geschehen müssen, weil sie nicht Teil der Regeln sind.
Warum müssen sie dann heimlich geschehen? Wenn der SL für mich einen "rettenden Zufall" einbaut, kann er das doch ruhig auch offen sagen.

Und selbst wenn wir von einem klaren Regelbruch sprechen, kann der doch genausogut offen geschehen. Wenn z.B. ein SC nach einer Reihe von Kletterwürfen ganz oben in der Steilwand hängt und ausgerechnet der letzte Wurf wird ein Patzer, habe ich es auch schon erlebt, dass der SL sagte: "Hab' ich jetzt nicht gesehen, würfle noch mal."

Das ist vielleicht nicht elegant, mir aber immer noch zehnmal lieber, als wenn der SL alle Würfe selbst macht, versteckt unter einem Würfelbecher, um dann den Patzer klammheimlich zu übergehen.

Meine Frage wäre ja: wofür gibt es diese "kleinen, harmlosen Kämpfchen zwischendurch"?

Wenn der Ausgang eh schon klar ist, wofür tue ich mir die an?
Weil es z.B. manchmal in einem Kampf dramaturgisch nur darum geht, Zeit zu gewinnen (oder zu verlieren), das Regelwerk aber trotzdem einen "Tod durch dummen Zufall" nicht ausschließt?

Der Verlauf eines Kampfes kann ja auch Konsequenzen haben, ohne dass es immer gleich um Leben und Tod geht.
« Letzte Änderung: 12.05.2021 | 13:03 von Grey »
Ich werd' euch lehren, ehrbaren Kaufleuten die Zitrusfrucht zu gurgeln!
--
Lust auf ein gutes Buch oder ein packendes Rollenspiel? Schaut mal rein! ;)

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.987
  • Username: nobody@home
Re: Tod oder Leben?
« Antwort #83 am: 12.05.2021 | 13:04 »
Haha, in den meisten Gruppen, die ich kenne, würden, die Überlebenden die Option kurz besprechen, dann aber feststellen: "Ach, nein, dafür haben wir keine Zeit. Der war eh eher nervig. Wer kriegt jetzt sein magisches Schwert?"  >;D

Da ist was dran. ~;D

Geht mir ja ähnlich: Wiederbelebung gelegentlich mal gerne, aber wenn man zu diesem Zweck immer erst mal ein Riesentamtam machen soll, dann wird das spätestens im Wiederholungsfalle entweder unnötig langatmig oder aber zunehmend auch nur trivial (Wächter der Unterwelt: "Ach, ihr seid's mal wieder. Na schön, aber haltet euch nicht so lange auf wie beim letzten Mal...").

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.266
  • Username: Issi
Re: Tod oder Leben?
« Antwort #84 am: 12.05.2021 | 13:09 »
Warum müssen sie dann heimlich geschehen? Wenn der SL für mich einen "rettenden Zufall" einbaut, kann er das doch ruhig auch offen sagen.
Das ist ne gute Frage, auf die es sicher viele unterschiedliche Antworten gibt.

Wie deine z.B.
Ich denke, es gibt aber SPL denen ist die Illusion in dem Moment lieber.
Ich stelle jetzt mal wilde  Vermutungen an, warum:
Vielleicht, weil sie  die Vorstellung, dass es ihnen "vom SL  geschenkt" wurde nicht mögen.
Vielleicht weil sie es lieber mögen, dass es einfach "Schicksal" war.
Vielleicht ist es ihnen auch unangenehm, vor ihren Mitspielern, wenn sie sowas "geschenkt" kriegen.
Wenn sie es mit Glück geschafft haben (ob nun echt oder unecht) stehen sie und ihre Figur, in ihrer eigenen Wahrnehmung "besser" da.
Vor sich selbst und vor anderen.

Die "Illusion eines regelkonformen guten Ausgangs"  wird in jedem Fall mehr geschätzt, als ein begradigtes  Ergebnis ohne Illusion.
« Letzte Änderung: 12.05.2021 | 14:22 von Issi »

Offline Grey

  • Karl Ranseier der Fantasy-Literatur
  • Titan
  • *********
  • Nebulöse Erscheinung seit 2009
  • Beiträge: 15.797
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grey
    • Markus Gerwinskis Website
Re: Tod oder Leben?
« Antwort #85 am: 12.05.2021 | 13:13 »
Das ist ne gute Frage, auf die es sicher viele unterschiedliche Antworten gibt.

Wie deine z.B.
Ich denke, es gibt aber SPL denen ist die Illusion in dem Moment lieber.
Ich stelle jetzt mal wilde  Vermutungen an, warum:
[...]
Ich will ja auch nur darauf hinaus, dass ich mir zwischen 1 und 2 noch folgende Option gewünscht hätte: "Der SL darf SCs retten, wenn die Spieler damit einverstanden sind."
Ich werd' euch lehren, ehrbaren Kaufleuten die Zitrusfrucht zu gurgeln!
--
Lust auf ein gutes Buch oder ein packendes Rollenspiel? Schaut mal rein! ;)

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.266
  • Username: Issi
Re: Tod oder Leben?
« Antwort #86 am: 12.05.2021 | 13:22 »
Ich will ja auch nur darauf hinaus, dass ich mir zwischen 1 und 2 noch folgende Option gewünscht hätte: "Der SL darf SCs retten, wenn die Spieler damit einverstanden sind."
Ok, verstehe.
Das ist dann aber eher Antwort 3.
(Habe ich auch genommen- Weil ich mir (als SPL) sowas wie Wiederbelebung zumindest optional gerne offen halte. Was nicht heißt, dass ich es sicher nutze)

Die Fragen sind ja an Menschen in ihrer Rolle als SPL gerichtet  ( Und sobald die sowas wie Wiederbelebung und Co in Anspruch nehmen, kann man nicht mehr wirklich von "tödlich" sprechen.
Sondern,-das ist dann doch eher ein Spiel wo man auf Charaktertod verzichtet)

Ansonsten gibt es ja noch "Sonstiges"
« Letzte Änderung: 12.05.2021 | 13:40 von Issi »

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.066
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Tod oder Leben?
« Antwort #87 am: 12.05.2021 | 14:03 »
Ich hab mal Sonstiges angekreuzt.

Ich will nicht unbedingt "gerettet" werden, aber ich hätte am liebsten noch die Möglichkeit für eine letzte heroischen (und suizidal dämliche) Aktion, bevor mein SC endgültig aus dem Spiel ausscheidet.

So einfach "Peng, 3 Schaden, dein SC ist jetzt tot" finde ich dann tatsächlich unbefriedigend.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Maarzan

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.909
  • Username: Maarzan
Re: Tod oder Leben?
« Antwort #88 am: 12.05.2021 | 14:26 »
Ich will ja auch nur darauf hinaus, dass ich mir zwischen 1 und 2 noch folgende Option gewünscht hätte: "Der SL darf SCs retten, wenn die Spieler damit einverstanden sind."

DIE als Plural hoffe ich. 
Storytellertraumatisiert und auf der Suche nach einer kuscheligen Selbsthilferunde ...

Offline Grey

  • Karl Ranseier der Fantasy-Literatur
  • Titan
  • *********
  • Nebulöse Erscheinung seit 2009
  • Beiträge: 15.797
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grey
    • Markus Gerwinskis Website
Re: Tod oder Leben?
« Antwort #89 am: 12.05.2021 | 14:27 »
DIE als Plural hoffe ich.
Sicher. Was sonst?
Ich werd' euch lehren, ehrbaren Kaufleuten die Zitrusfrucht zu gurgeln!
--
Lust auf ein gutes Buch oder ein packendes Rollenspiel? Schaut mal rein! ;)

Erbschwein

  • Gast
Re: Tod oder Leben?
« Antwort #90 am: 12.05.2021 | 14:30 »
DIE als Plural hoffe ich.
Hallo,
@
...ich dachte der SL ist immer. Einbezogen was er Macht und wird als Übermächtig, Selbstlos und als böse Bezeichnet. ...ein Reisebericht als Abenteuer.
« Letzte Änderung: 12.05.2021 | 14:38 von Erbschwein »

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.266
  • Username: Issi
Re: Tod oder Leben?
« Antwort #91 am: 12.05.2021 | 15:03 »
Da ist was dran. ~;D

Geht mir ja ähnlich: Wiederbelebung gelegentlich mal gerne, aber wenn man zu diesem Zweck immer erst mal ein Riesentamtam machen soll, dann wird das spätestens im Wiederholungsfalle entweder unnötig langatmig oder aber zunehmend auch nur trivial (Wächter der Unterwelt: "Ach, ihr seid's mal wieder. Na schön, aber haltet euch nicht so lange auf wie beim letzten Mal...").
Ja, das ist klar ne Abwegungssache.
Man kann nicht jedes Mal durch die Unterwelt marschieren.
(Musste ich persönlich auch noch nie)
Irgendeine Form von Opfer sollte halt trotzdem da sein. (Damit es nicht banal wird)
Wie : "Deine Figur verliert einen Grad-dafür kommt sie zurück."
 >;D
Oder was unser SL mal gemacht hat: "Ok- ihr habt jetzt alle eure Göttliche Gnade geopfert- Das ist schon mal nicht schlecht.
Wollt ihr vielleicht noch ein paar magische Waffen an die Götter opfern? Dann hat euer Freund noch bessere Chancen"
(Die Gesichter in der Runde waren legendär)~;D

« Letzte Änderung: 12.05.2021 | 15:09 von Issi »

Offline Maarzan

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.909
  • Username: Maarzan
Re: Tod oder Leben?
« Antwort #92 am: 12.05.2021 | 15:06 »
Sicher. Was sonst?
Es könnte auch pluralis majestatis oder so gewesen sein, mit welcher manchmal Leute für ihren persönlichen Standpunkt dann "DIE" Spieler zu vertreten für sich in Anspruch nehmen bzw. mit "die Spieler" dann rundenübergreifend für den hilfreichen Plural suchen.

Was ich halt doof fände wäre, wenn das ein Spieler und der SL unter sich ausmachen.
Storytellertraumatisiert und auf der Suche nach einer kuscheligen Selbsthilferunde ...

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.266
  • Username: Issi
Re: Tod oder Leben?
« Antwort #93 am: 12.05.2021 | 15:22 »
Haha, in den meisten Gruppen, die ich kenne, würden, die Überlebenden die Option kurz besprechen, dann aber feststellen: "Ach, nein, dafür haben wir keine Zeit. Der war eh eher nervig. Wer kriegt jetzt sein magisches Schwert?"  >;D
Es geht noch schlimmer:
SC könnte noch gerettet werden, doch der behandelnde "Arzt" verkündet: "Sorry Leute. Da ist wohl nichts mehr zu machen!"
Auch magische Gegenstände lassen sich wunderbar einbehalten:"Ist vielleicht verflucht. Ich pass mal lieber darauf auf, bis ich es genauer untersucht habe."
 ~;D

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.987
  • Username: nobody@home
Re: Tod oder Leben?
« Antwort #94 am: 12.05.2021 | 15:24 »
Ja, das ist klar ne Abwegungssache.
Man kann nicht jedes Mal durch die Unterwelt marschieren.
(Musste ich persönlich auch noch nie)
Irgendeine Form von Opfer sollte halt trotzdem da sein. (Damit es nicht banal wird)
Wie : "Deine Figur verliert einen Grad-dafür kommt sie zurück."
 >;D
Oder was unser SL mal gemacht hat: "Ok- ihr habt jetzt alle eure Göttliche Gnade geopfert- Das ist schon mal nicht schlecht.
Wollt ihr vielleicht noch ein paar magische Waffen an die Götter opfern? Dann hat euer Freund noch bessere Chancen" ~;D

Kommt halt auch ein bißchen aufs Genre an. Klassische High-Magic-Fantasykampagne, in der dich der Heiler mit einem kurzen Tätscheln von "halb Hackfleisch" zurück zu "frisch und knackig" restaurieren kann? Da paßt dann auch Wiederbelebung ohne große "Extrakosten" gut mit rein, weil der Sprung vom einen unmöglichen medizinischen Wunder zum nächsten eh so weit gar nicht mehr ist. 8]

Darf's dagegen mehr Science Fiction sein? Dann braucht's zur Reanimation vielleicht noch ein einigermaßen intaktes Gehirn und ein paar Tage bis Wochen im Regenerationstank oder vielleicht den Download des letzten gespeicherten "Erinnerungsspielstands" in einen Klonkörper (letzteres natürlich unter Verlust allen Wissens darüber, was der Charakter seit der letzten Sicherung so alles erlebt haben mag). Oder Lovecraftscher Horror? Zumindest versuchen kann man's da mit dem richtigen Ritual zur Hand ja auch mal (und ich mag beispielsweise die Fate-of-Cthulhu-Version, bei der man im Erfolgsfall tatsächlich den Verstorbenen selbst zurückholen kann -- zwar mit interessanten Veränderungen, aber ansonsten ganz ohne Trick und doppelten Boden)... :ctlu:

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.266
  • Username: Issi
Re: Tod oder Leben?
« Antwort #95 am: 12.05.2021 | 15:35 »
Kommt halt auch ein bißchen aufs Genre an. Klassische High-Magic-Fantasykampagne, in der dich der Heiler mit einem kurzen Tätscheln von "halb Hackfleisch" zurück zu "frisch und knackig" restaurieren kann? Da paßt dann auch Wiederbelebung ohne große "Extrakosten" gut mit rein, weil der Sprung vom einen unmöglichen medizinischen Wunder zum nächsten eh so weit gar nicht mehr ist. 8]
Einerseits ja, andererseits würde der Tod ja einem "Spielausstieg mit dieser Figur" gleichkommen. Während man bei anderen Verwundungen dennoch nicht ausscheidet.
Wenn also ein "Echtes Ausscheiden" verhindert wird, sollte es nach meinem Empfinden da schon einen kleinen Unterschied geben, im Gegensatz zu "Verletzungen ohne Ausscheiden."

Oder anders- Die Wunden seiner Figur spürt ein SPL idR. kaum. Während ein Auscheiden etwas Endgültiges hat. Und darum mehr weh tut.
« Letzte Änderung: 12.05.2021 | 15:36 von Issi »

Erbschwein

  • Gast
Re: Tod oder Leben?
« Antwort #96 am: 12.05.2021 | 15:38 »
Einerseits ja, andererseits würde der Tod ja einem "Spielausstieg mit dieser Figur" gleichkommen. Während man bei anderen Verwundungen dennoch nicht ausscheidet.
Wenn also ein "Echtes Ausscheiden" verhindert wird, sollte es nach meinem Empfinden da schon einen kleinen Unterschied geben, im Gegensatz zu "Verletzungen ohne Ausscheiden."
hallo,
@Issi

...kommt drauf an, was der Tod für Spielregeln hat. Nicht das der Tot seine eigenen Spielregeln Aufstellen kann oder darf. Wäre doch eine Nette Geste für das Leben??

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.266
  • Username: Issi
Re: Tod oder Leben?
« Antwort #97 am: 12.05.2021 | 15:42 »
hallo,
@Issi

...kommt drauf an, was der Tod für Spielregeln hat. Nicht das der Tot seine eigenen Spielregeln Aufstellen kann oder darf. Wäre doch eine Nette Geste für das Leben??
....und ob der Tod eine Persönlichkeit hat.
Das ist ja die Voraussetzung, damit man mit ihm "Deals" machen kann.


Erbschwein

  • Gast
Re: Tod oder Leben?
« Antwort #98 am: 12.05.2021 | 15:45 »
....und ob der Tod eine Persönlichkeit hat.
Das ist ja die Voraussetzung, damit man mit ihm "Deals" machen kann.
Hallo,
@Issi
...Ich weiß nicht ob ich mit dem Tod ein Deal eingehen will, meistens hört sich das Vernünftig an.
-Edit: -Ich weiß Nicht ob der Tod Persönlichkeit hätte.-
Wie scheinheilig ist das denn??

-Edit: -In diesem Sinne:   ~;D  -
« Letzte Änderung: 12.05.2021 | 16:00 von Erbschwein »

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.987
  • Username: nobody@home
Re: Tod oder Leben?
« Antwort #99 am: 12.05.2021 | 15:47 »
Oder anders- Die Wunden seiner Figur spürt ein SPL idR. kaum.

Sollte er meiner Meinung nach aber durchaus schon -- sonst ist es ja kein Wunder, daß erst der Tod als "echtes Risiko" wahrgenommen wird. Schön, natürlich will man auf der anderen Seite meist auch keine gar zu schnell losrotierende Todesspirale, aber das läßt sich justieren.