Umfrage

Reduzieren
7 (10.6%)
Stagnieren
12 (18.2%)
Konsolidieren
12 (18.2%)
Expandieren
32 (48.5%)
Erzähl mir mehr über Ubiquity ;)
3 (4.5%)

Stimmen insgesamt: 66

Autor Thema: Quantitativer Trend eurer PnP-Bibliothek  (Gelesen 1135 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HEXer

  • McGuffin
  • Hero
  • *****
  • Ubiquity Boardsäule & Kummerkasten
  • Beiträge: 1.985
  • Username: HEXer
Quantitativer Trend eurer PnP-Bibliothek
« am: 5.06.2021 | 11:25 »
Aloha :T: ies!

Neulich kam in einer Diskussion die Frage auf, wie denn die Entwicklung der jeweiligen PnP-Bibliothek in letzter Zeit so ist und wie der Trend weitergehen könnte. Da fände ich es interessant, zu hören, wie es bei euch so aussieht.

Die Umfrage bezieht sich sowohl auf gedruckte Bücher als auch gekaufte PDFs.

Reduzieren: Ihr verkauft eher (nicht ausschließlich) Material, um den Umfang eurer Bibliothek zu verkleinern.
Stagnieren: Weder kauft ihr in nennenswertem Umfang Material, noch verkauft ihr es.
Konsolidieren: Ihr Kauft nur für Reihen, die ihr bereits besitzt, neues Material.
Expandieren: Ihr kauft auch neue PnPs, um eure Bibliothek zu erweitern.
„You're not the man I knew ten years ago.“
„It's not the years, honey; it's the mileage.“


Mag keine Paladine und Hexenjäger.
Versteht Fate und PbtA.
Sieht Sterne.

Offline schneeland

  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 6.716
  • Username: schneeland
Re: Quantitativer Trend eurer PnP-Bibliothek
« Antwort #1 am: 5.06.2021 | 11:45 »
Wenn PDFs mit eingeschlossen sind, bin ich wohl immer noch bei Expandieren (gelöscht wird bisher nichts). Ist aber deutlich weniger geworden als noch vor 2 Jahren.
Der physische Bestand ist eher abnehmend (ich kaufe kaum noch was neu und verkaufe immer mal wieder was).

Generell stelle ich fest, dass der "Hunger auf Neues" (und nach-/zurückgekauftes Altes) nach einer Hochphase von 2016-2018 gerade eher wieder im ausgeglichenen bis niedrigen Bereich ist.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline Fillus

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 904
  • Username: Fillus
Re: Quantitativer Trend eurer PnP-Bibliothek
« Antwort #2 am: 5.06.2021 | 12:19 »
Am ehesten wohl Stagnieren. Gedruckte Bücher habe und werde ich eine Menge abstoßen und somit stark reduzieren. Dazu kaufe ich dann deutlich selektierter neue Bücher nach, oft nur die welche ich am Tisch dann auch wirklich brauchen werde. PDF's kaufe ich weiterhin, wenn auch weniger als früher.

Die Gründe:
- Zum Teil hat sich so etwas eine Ermüdung eingestellt.
- Das Tischrollenspiel fehlt, Online brauche ich keine Bücher, bzw spiele ich Online mehr.Am Tisch leite ich meist.
- Ich schaue nur noch auf aktuelle Produkte, alles ältere bin ich jetzt auf dem Stand wie ich ihn wünsche.

Offline Hotzenplot

  • geiles Gekröse
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Potz Pulverdampf und Pistolenrauch!
  • Beiträge: 9.436
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: Quantitativer Trend eurer PnP-Bibliothek
« Antwort #3 am: 5.06.2021 | 12:35 »
Nach Jahren der Expansion konsolidiere ich jetzt. Ich habe einige Systeme, in denen ich weiterhin Sammler bin und da wird weiter gekauft. Ansonsten bestimmte Highlights, die mich aus irgendeinem Grund anfixen. Aber es werden nicht mehr fast wahllos Systeme gehortet. Ich bin momentan aber ohnehin nicht so vom Hypetrain erfassbar. Außerdem möchte ich u. a. aus gesundheitlichen Gründen mehr Überblick über meine Sammlung behalten und sie deshalb insgesamt eher reduzieren.
ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Ich führe meinen Talion von Punin in der Borbaradkampagne im Rollenhörspiel
https://rollenhoerspiel.de/

Offline Dark Stone Cowboy

  • Schrödingers Auktionator
  • Legend
  • *******
  • Data
  • Beiträge: 4.237
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Noir
Re: Quantitativer Trend eurer PnP-Bibliothek
« Antwort #4 am: 5.06.2021 | 12:54 »
Ich habe sehr lange "reduziert" ... dann wieder "expandiert" ... dann wieder "reduziert" ... dann "konsolidiert" ... dann wieder "reduziert" und "expandiert". Zuletzt habe ich wieder "konsolidiert". Und jetzt bin ich wieder dabei zu überlegen, was ich raushauen kann. Deshalb sehe ich mich offiziell wieder im "reduzieren"-Bereich.

Mal schauen, wie lang ... ::)

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.562
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Quantitativer Trend eurer PnP-Bibliothek
« Antwort #5 am: 5.06.2021 | 12:57 »
Meine Sammlung hat inzwischen eine Masse erreicht, die mich eher deprimiert. Aber ich expandiere trotzdem noch im Printbereich, sobald mir etwas nach PDF-Einsicht gefällt, zuletzt GURPS 4, SWADE, Fate, PbtA und hoffentlich noch BESM 4. Für D&D 5 kommt alles Offizielle in den Schrank, DSA 5 steht inzwischen auf der Späterliste, denn dafür kommt (mir) zuviel bewußt abgespaltener Mumpitz heraus inzwischen.
Somit: Die Regale haben noch Platz, der auch gefüllt wird. Viel Langsamer als früher, aber immerhin.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.571
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Quantitativer Trend eurer PnP-Bibliothek
« Antwort #6 am: 5.06.2021 | 13:18 »
Mir geht es da im Prinzip wie (dem) Dark Stone Cowboy. Sprich: Es gibt Phasen, da expandiere ich -es gibt aber auch Phasen, da reduziere ich. Und manchmal gibt es sogar (kleinere) Phasen, in denen der Trend stagniert, weil ich da wenig oder gar nichts kaufe oder verkaufe.

PDFs stand ich am Anfang ein bisschen skeptisch gegenüber, weil ich mir nicht vorstellen konnte, solche Textmassen am Bildschirm zu lesen. Inzwischen habe ich mir aber auch schon einige PDFs gegönnt, in erster Linie aber aus pragmatischen Gründen, wenn ich mal etwas aus dem GRW ausdrucken will. Ich meine gelegentlich lese ich sogar mal kleinere Abschnitte in den PDF-Regelwerken, aber die Anzahl an Büchern ist dann nochmal um einige Prozentpunkte höher.

PDFs hole ich mir vorwiegend auch nur zu den GRWs, die mir gefallen bzw. bei denen ich vorhabe, sie mal zu spielen oder zu leiten. Die Anzahl an PDFs hat in den letzten Jahren tatsächlich zugenommen, von einer Expansion bei den PDFs würde ich aber dennoch nicht sprechen. 
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Ma tetz

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 377
  • Username: Ma tetz
Re: Quantitativer Trend eurer PnP-Bibliothek
« Antwort #7 am: 5.06.2021 | 13:32 »
Nach einer expansiven Phase im vergangenen Coronajahr versuche ich nun zu konsolidieren bzw. zu stagnieren.
Ihr interessiert Euch für den Schatten des Dämonefürsten? Dann kommt zur Höllenpforte (Discordserver).

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.974
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Quantitativer Trend eurer PnP-Bibliothek
« Antwort #8 am: 5.06.2021 | 13:34 »
Ich verkaufe extrem selten Kram aber in letzter Zeit ist (auch in Hinsicht auf endlichen Lagerplatz) der Zuwachs extrem ueberschaubar geworden und da auch der Trend hin zu mehr PDFs (besonders fuer Systeme bei denen ich nichtmal sicher bin, ob sie jemals gespielt werden). Nur bei Sachen bei denen es sich herausstellt, dass gedruckte Buecher geschickter sind kommen mal wieder physiche Buecher dazu
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.368
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
Re: Quantitativer Trend eurer PnP-Bibliothek
« Antwort #9 am: 5.06.2021 | 13:44 »
Nach Jahren der Expansion konsolidiere ich jetzt. Ich habe einige Systeme, in denen ich weiterhin Sammler bin und da wird weiter gekauft. Ansonsten bestimmte Highlights, die mich aus irgendeinem Grund anfixen. Aber es werden nicht mehr fast wahllos Systeme gehortet.

So ist es bei mir auch. Neue Sachen müssen mich schon sehr hypen, wie jetzt Star Trek Adventures. Sonst kaufe ich nur Reihen weiter, die ich schon habe.
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Die Bedürfnisse vieler sind wichtiger als die Bedürfnisse weniger oder eines einzigen. (Mr. Spock)

Der Sündenbock ist kein Herdentier. (Peer Steinbrück)

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.268
  • Username: KhornedBeef
Re: Quantitativer Trend eurer PnP-Bibliothek
« Antwort #10 am: 5.06.2021 | 14:18 »
Langsame Expansion (wie in einem alten kosmologischen Modell: die schiere Masse verhindert die Beschäftigung mit immer mehr neuem Material ;) )
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Online Uwe-Wan

  • Mythos
  • ********
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 8.422
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: Quantitativer Trend eurer PnP-Bibliothek
« Antwort #11 am: 5.06.2021 | 15:50 »
Langsame Expansion (wie in einem alten kosmologischen Modell: die schiere Masse verhindert die Beschäftigung mit immer mehr neuem Material ;) )

Dem schließe ich mich an 2015-2019 war eine Phase der Konsolidierung, da nach der Geburt meines Sohnes wenig Zeit und Interesse für neuen PRG-Kram hatte. Seit letztem Jahr ist das gestiegen und ich kaufe wieder mehr. Dabei halten sich gedruckte Werke und PDFs die Waage.
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Online Maarzan

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.854
  • Username: Maarzan
Re: Quantitativer Trend eurer PnP-Bibliothek
« Antwort #12 am: 5.06.2021 | 16:28 »
Es gibt ja quasi nix "anständiges" Neues mehr. :jammer:
In dem Sinne inzwischen nahezu Stillstand der Neuanschaffungen.
Storytellertraumatisiert und auf der Suche nach einer kuscheligen Selbsthilferunde ...

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.443
  • Username: Gunthar
Re: Quantitativer Trend eurer PnP-Bibliothek
« Antwort #13 am: 5.06.2021 | 17:01 »
Da der Versuch, meine Bibliothek zu verkleinern, kläglich gescheitert ist, steht es halt immer noch auf leichte Expansion.

Offline Justior

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 740
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Justmourne
Re: Quantitativer Trend eurer PnP-Bibliothek
« Antwort #14 am: 5.06.2021 | 17:22 »
Meine Bibliothek ist ja noch klein, die muss noch gefüttert werden, damit sie groß und stark werden kann. Allerdings kaufe ich trotzdem nur Bücher, bei denen ich mir sicher bin(tm), dass ich das System auch wirklich entsprechend viel Spiele. (Lediglich die Schwarze Katze steht bei mir noch ungespielt herum)

Online tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.214
  • Username: tartex
Re: Quantitativer Trend eurer PnP-Bibliothek
« Antwort #15 am: 5.06.2021 | 17:23 »
Wie reduziert man PDFs?  :think: Man löscht sie?  wtf?

Bei diversen Bundles kann ich nicht "Nein" sagen, obwohl ich ziemlich sicher bin, dass ich die PDFs niemals aufmachen werde. Ich rechfertige das damit, dass so eher Bundles kommen, die ich vielleicht doch aufmache.

Bücher kaufe ich eigentlich nur noch, wenn etwas in mir gerade bricht, und mir irgendeine bescheuerte Ausrede entfleucht.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.751
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: Quantitativer Trend eurer PnP-Bibliothek
« Antwort #16 am: 5.06.2021 | 20:30 »
Konsolidierung ... aber nicht entlang von Spiellinien, sondern
entlang von Spielschulen (W100, OSR, Freiform, Indie, ...),
von Themen (Spirits/Geister; social issues; ...)
und Spielkultur (Sandbox, Tools, ...).

Drum hab ich nicht abgestimmt. Die Definition passt nicht.


Was sich so als Interessens-Wolke herausbildet:
Mythische Sachen; brit. Counter Culture; ...


Ich gehe davon aus, dass konkrete Spiele sich auch erst noch herauskristallisieren werden.
Im OSR-Feld könnte Old School Essentials der Kern werden ... während andere Sachen als "Zweitsystem" oder als Bibliotheksexemplare zur Hausregel-Gewinnung dienen. Manches wird auch nicht mehr benötigt ... das wandert zukünftig in den Verkauf (oder liegt schon dafür bereit).
« Letzte Änderung: 5.06.2021 | 20:35 von D. Athair »
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.889
  • Username: Megavolt
Re: Quantitativer Trend eurer PnP-Bibliothek
« Antwort #17 am: 5.06.2021 | 20:58 »
Expandieren - ich bin an dem Punkt, wo ich mir wieder umfangreiche Gedanken zur Lagerung von bestimmten Reihen auf dem Dachboden mache.

Immerhin expandiere ich nicht mit Hyperspeed, sondern kontrolliert.

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.357
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re: Quantitativer Trend eurer PnP-Bibliothek
« Antwort #18 am: 5.06.2021 | 21:15 »
Ich kaufe kein Totholz mehr. Alles weitere fällt schwer zu zählen.

Offline Morvale

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 128
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Morvale
Re: Quantitativer Trend eurer PnP-Bibliothek
« Antwort #19 am: 5.06.2021 | 22:08 »
Gnadenlose Expansion, was PDFs angeht und langsames vorrücken was Totholz angeht  ~;D

Offline Tarin

  • Famous Hero
  • ******
  • Rollenspielminimalistischer Traditionskartist
  • Beiträge: 2.630
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tarin
Re: Quantitativer Trend eurer PnP-Bibliothek
« Antwort #20 am: 5.06.2021 | 22:29 »
Seit einigen Jahren stolze Stagnation bei  gleichbleibend null Exemplaren. Brett- und Kartenspiele wuchsen allerdings an und werden deshalb jetzt wieder teils abgestoßen.

Tarin,
der Nein zum Sammeln sagt
Es verstößt gegen die Hausordnung, aus dem Necronomicon zu zitieren.

Offline AndreJarosch

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.524
  • Username: AndreJarosch
Re: Quantitativer Trend eurer PnP-Bibliothek
« Antwort #21 am: 5.06.2021 | 22:46 »
Ich habe in den Anfängen meiner Rollenspielzeit (1984 - 1992) expandiert.
Dann hatte ich "meine" Systeme gefunden und diese konsolidiert, aber weiterhin auch expandiert.
Seit 1998 habe ich nur langsam expandieret aber umso mehr konsolidiert.
Um 2007 herum habe ich massiv reduziert, mich auf wenige Systeme spezialisiert und konsolidiere dort kontinuierlich mit den Neuerscheinungen.

Aber das eine oder andere von dem ich mich 2007 nicht trennen konnte, oder was mich Neues von 2007 bis heute doch gereizt hatte, ist auf der Liste der Dinge die weichen müssen, wenn das Material meiner Haus- & Hofsysteme so stark ansteigt, dass ich in Platznot komme.

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.256
  • Username: Alexandro
Re: Quantitativer Trend eurer PnP-Bibliothek
« Antwort #22 am: 5.06.2021 | 22:57 »
Konsolidierung ... aber nicht entlang von Spiellinien, sondern
entlang von Spielschulen (W100, OSR, Freiform, Indie, ...),
von Themen (Spirits/Geister; social issues; ...)
und Spielkultur (Sandbox, Tools, ...).

Drum hab ich nicht abgestimmt. Die Definition passt nicht.

Geht mir genauso. Qualität > Quantität.

Ich suche nach Spielen, die etwas neues machen (mechanisch oder settingtechnisch), welches ich noch nicht in meiner Sammlung habe, und die mich interessieren (normalerweise arbeite ich erstmal eine Weile mit PDF, bevor ich in das physische Buch investiere).
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline Bildpunktlanze

  • Bildpunktlanze
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.552
  • Username: Pixellance
    • RPG Pixelart
Re: Quantitativer Trend eurer PnP-Bibliothek
« Antwort #23 am: 5.06.2021 | 23:08 »
Entschlackung ist angesagt!
DUNGEON WORLD FANZINE/SANDBOX DIE GLORREICHE STADT 
Gib Deinem Spiel eine überraschende Wendung  Blaupausen - Zufallstabellen
Pixellance und seine RPG Pixelbilder auf  TWITTER

Offline JAW6

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 60
  • Username: JAW6
Re: Quantitativer Trend eurer PnP-Bibliothek
« Antwort #24 am: 6.06.2021 | 01:20 »
Bücher und CDs/Vinyl ja, ebenso DVDs/Blurays. Ich wehre mich gegen PDFs und Digital only Produkte... :cthulhu_smiley: