Autor Thema: Midgard wechselt 2024 zu Pegasus  (Gelesen 5481 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.839
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Midgard wechselt 2024 zu Pegasus
« Antwort #25 am: 19.06.2021 | 23:53 »
10 Jahre sind ein solider Zeitraum, vor allem, wenn sie wirklich mutig im System und Setting voranschreiten, also mit dem Geist von D&D 5 ans Werk gehen, nicht mit dem von DSA 5. (Ruhig bleiben, ich meine damit NICHT, daß es mit dem System zu D&D 5 werden soll!)
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Nodens Sohn

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 758
  • Username: Nodens Sohn
Re: Midgard wechselt 2024 zu Pegasus
« Antwort #26 am: 20.06.2021 | 07:16 »
10 Jahre sind ein solider Zeitraum, vor allem, wenn sie wirklich mutig im System und Setting voranschreiten, also mit dem Geist von D&D 5 ans Werk gehen, nicht mit dem von DSA 5. (Ruhig bleiben, ich meine damit NICHT, daß es mit dem System zu D&D 5 werden soll!)

Oje - Jetzt holt mich mein Aprilscherz diesen Jahres wieder ein. Wer hätte gedacht, dass ich so nahe ander Wahrheit liegen könnte ;)
https://www.tanelorn.net/index.php/topic,54846.msg134973059.html#msg134973059

Aber ich fände wirklich klasse, wenn der W100 wegfallen würde. Das wäre für Midgard nicht wirklich ein Beinbruch. Dann sind es halt 5%-Schritte und keine 1%. Ich habe zwar gedacht, dass ich mit Midgard 5 endlich meinen Midgard-Abschluss gefunden hätte, aber ich bin wirklich gespannt, was Pegasus daraus macht.
« Letzte Änderung: 20.06.2021 | 07:20 von Nodens Sohn »

Offline aikar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.072
  • Username: aikar
Re: Midgard wechselt 2024 zu Pegasus
« Antwort #27 am: 20.06.2021 | 07:44 »
Ich bin ein bisschen verwirrt ob der Pläne. "Wie machen eine neue Spielwelt und neue Regeln, aber das ist immer noch das Midgard das Ihr kennt und liebt." Bin gespannt, wie sie das Kamel durch dieses Nadelöhr kriegen wollen.
Ich musste an Age of Sigmar für Warhammer Fantasy denken. Ein paar bekannte Namen und Tropes, aber eigentlich was komplett eigenständiges.

Ich habe mich ja schon jahrelang gefragt, warum Pegasus kein klassisches Fantasy-System im Portfolio hat, aber diesen Schritt, die Marke Midgard auf etwas, dass offenbar nicht mehr Midgard ist, zu übertragen, verstehe ich nicht. Warum hat Pegasus nicht einfach (evtl. mit einigen Midgard-Autoren) etwas komplett neues mit neuer Markenidentität auf die Beine gestellt (wie es bei Splittermond mit ehemaligen DSA-Autoren geschehen ist), sondern sich auf diesen Hybrid eingelassen? Ich habe den CONSpirancy-Talk noch nicht angehört, falls das dort erklärt wird. Es bleibt abzuwarten, aber ich glaube, dass sie sich damit keinen Gefallen getan sondern sich nur ständiger Kritik der Alt-Fans ausgesetzt haben.

Uff, ich bin erst einmal geschockt. Aber klar, Jürgen und Elsa müssen ja auch einmal in Rente gehen.
Das ist natürlich absolut verständlich. Ist aber halt das Risiko, wenn so ein Langzeit-Projekt an so wenigen Personen hängt. Und die Idee, die Fackel weiterzugeben ist schön. Ob das Ergebnis den Fans gefallen wird, bleibt abzuwarten.

Damit will ich nicht sagen, dass Pegasus ein schlechtes Spiel macht, es kann sogar ein sehr gutes Spiel werden. Aber ich glaube eben nicht, dass es mit starken Änderungen an Regelsystem und Welt noch Midgard ist. Und es bleibt noch abzuwarten, was der Unique Selling Point wird, womit sich dieses Rollenspiel gegen die anderen Fantasy-Systeme am Markt behaupten kann.
Midgard hat sich am Markt vor allem wegen seiner starken und, verzeih mir, konservativen und isolationistischen Comunity halten können. Und diese auf ein neues System und ein neues Setting transferieren zu wollen halte ich in weiten Teilen für hoffnungslos.

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.516
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Midgard wechselt 2024 zu Pegasus
« Antwort #28 am: 20.06.2021 | 08:00 »
Ist Myrkgard nicht Midgard?

Ich sehe nicht warum Midgard mit anderem Setting nicht mehr Midgard sein kann?
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.319
  • Username: Issi
Re: Midgard wechselt 2024 zu Pegasus
« Antwort #29 am: 20.06.2021 | 09:06 »
10 Jahre sind ein solider Zeitraum, vor allem, wenn sie wirklich mutig im System und Setting voranschreiten, also mit dem Geist von D&D 5 ans Werk gehen, nicht mit dem von DSA 5.
~;D

Jepp, ich bin da auch zuversichtlich.
DiRi genießt mein volles Vertrauen.


Edit.
Ohne W 100 kann ich auch gut leben.

« Letzte Änderung: 20.06.2021 | 09:40 von Issi »

Offline abm

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 61
  • Username: abm
Re: Midgard wechselt 2024 zu Pegasus
« Antwort #30 am: 20.06.2021 | 09:41 »
Ich bin ein bisschen verwirrt ob der Pläne. "Wie machen eine neue Spielwelt und neue Regeln, aber das ist immer noch das Midgard das Ihr kennt und liebt." Bin gespannt, wie sie das Kamel durch dieses Nadelöhr kriegen wollen.

Nun zur Zeit Augustus hat man das Kamel entladen und dann passte es durch das Jerusalemer Stadttor welches als "Nadelöhr" bekannt war.

Muss man bei Midgard dann auch so machen -> Balast abwerfen.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.462
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Midgard wechselt 2024 zu Pegasus
« Antwort #31 am: 20.06.2021 | 10:14 »
Ich bin gespannt auf die Regeln. Hoffentlich hat die Redaktion Mut wirklich ein paar Dinge anzufassen und zu ändern und nicht die Sorge, die alten Fans zu vertreiben. - wie es leider bei DSA5 geschehen ist.

Die Idee mit einer alternativen Realität finde ich erst einmal spannend. Denn so können die Fans der klassischen Welt ungestört weitermachen und man kann parallel dazu die Welt neu formen und vielleicht wieder neue Mitspieler gewinnen. Und ausserdem lässt sich von jedem beides bespielen. Bis auf die Küstenstädte sind für die klassische Midgardwelt auch alle interessanten Regionen ausreichen beschrieben (meiner Meinung nach).
Das finde ich jedenfalls besser als das Verfahren, wie Wizards pf the Coast mit den vergessenen Reichen umgeht, wo alle paar Jahre durch die nächste Edition gewaltige Umwältzungen etliche Runden vor vollendete Tatsachen stellt. „Huch, wo kommen die Drachenblütigen denn auf einmal her?“…

Ich bin aufgeschlossen interessiert und dann schauen wir mal.
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Just_Flo

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.068
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Just_Flo
    • Hier gibt es Infos über die Welt der Tabletopspiele:
Re: Midgard wechselt 2024 zu Pegasus
« Antwort #32 am: 20.06.2021 | 10:15 »
Ich bin skeptisch gespannt. Wobei es für mich immer leichter ist über kleinere Dinge bei Systemen als über größere bei Mitspielern hinweg zu sehen.
Jeder hat das Recht auf meine Meinung.
DSA-Spieler seit 1996!
Nahema forever!
DSA Fanboy Nummer 3
Ulisses Fanboy Nummer 7

Fanatischer FFP3 ohne Ventil Träger.
Figurenschubser Sir Löwenherz / Just_Flo
Mitwirkender auf www.the-ninth-age.com
Betreiber und Admin von www.tabletopwelt.de

Offline Marduk

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.152
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Marduk
Re: Midgard wechselt 2024 zu Pegasus
« Antwort #33 am: 20.06.2021 | 11:07 »
Ich habe eigentlich nur darauf (oder was ähnliches) gewartet, da die Frankes ja auch in einem Alter sind, wo man sich über Weitergabe usw Gedanken machen sollte (Jürgen E. Franke müsste jetzt ja auch kurz vor seinem 70ten Lebensjahr sein).
Ich bin gespannt, was kommen wird und werde DANN entscheiden, ob ich das doof oder toll finde.
Als SL: Shadowrun, Kult
Als Spieler: Splittermond, Vaesen

Offline General Kong

  • Famous Hero
  • ******
  • Werd bloß nicht affig!
  • Beiträge: 3.099
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: General Kong
Re: Midgard wechselt 2024 zu Pegasus
« Antwort #34 am: 20.06.2021 | 11:59 »
Ich finde gut, dass es weitergeht.
Ich finde gut, dass es nicht holterdipolter geht, sondern planmäßig.
Eine neue Regelausgabe finde ich vom Prinzip her doof, weil ich mich dann genötigt fühle, mir schon wieder die neuen Regeln zu kaufen (weil ich ein dummer Affe bin).
Wenn es da gewisse  Vereinheitlichungen gäbe (z.B. keine %-Attribute oder auch bessere Ausdauer-/LP-Punkte-Regelungen, EP-Vergabe und -Ausgabe zum Steigern), fände ich das gut (und würde mich nicht ganz so affenblöd fühlen, wenn ich den Mist schon wieder kaufe).

So spricht der Generalissimus des Dschungels!
Höret seine Worte!
Folget seinem Beispiel (außer das mit dem Kaufen, das last mal besser ...)
A bad day gaming is better than a good day working.

Offline Holycleric5

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.782
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Holycleric5
Re: Midgard wechselt 2024 zu Pegasus
« Antwort #35 am: 20.06.2021 | 12:01 »
Ich schaue mir gerade Dans Video (MIDGARD 6: Meine Meinung zu den angesprochenen Änderungen! |mit Livechat! |Pegasus) an:


Ab Minute 11:50 heißt es "Oh mein Gott der W100 fällt wahrscheinlich weg".
Meine Reaktion darauf war nur: "Als ob man den W100 bei Midgard so intensiv gebraucht hätte. Er war doch nur für Attributsgenerierung und Eigenschaftsproben relevant. Der ganze Rest (Fertigkeitsproben, zaubern, Kämpfen läuft über den W20 [Okay, die Krit- und Patzer-Tabelle müsste man anpassen, aber da reichen ein paar aufeinanderfolgende W20-Würfe (oder man verkleinert, wie von dan vorgeschlagen, die Würfelspanne)])"

Ich hoffe, dass sich die Parallelwelt deutlich von der Midgardwelt unterscheiden wird. Die Welt war mir irgendwie immer ein Dorn im Auge, das Gefühl "Ich bin in einer Fantasywelt" stellte sich bei mir leider nur sehr selten ein, trotz Orcs, Untoter und Zauberer.
Und wenn wir schon eine Parallelwelt für Midgard schreiben, könnte ich die Gelegenheit vielleicht auch nutzen und auf Lorakis umsiedeln...

Ich erinnere mich immernoch gerne an meine ersten Schritte mit Midgard, als ich eine PDF fand, die ein wenig Einblick in die Charaktererschaffung bot ("Würfeln Sie Ihre Attribute aus (...) Können Sie schon die Muskeln Ihrer Amazone schwellen sehen?").
Ich habe mir neulich nochmal das kampfkapitel in M5 angesehen und war doch immernoch etwas erstaunt, dass das System trotzdem noch so kleinteilig ist (z.B. Kampf mit zweihändigen Hiebwaffen).
Die Idee, dass man "Lehrer" aufsuchen muss und dann seine Fertigkeiten lernt und trainiert, was Gold, EP und Zeit kostet, finde ich klasse (und erinnert mich immer wieder an alte Gothic-Teile). Die Art der EP-Vergabe ist für mich eher meh und (genau wie in Rolemaster) zu viel Buchhaltung.

Und ich hoffe, dass es im Kreaturenteil endlich auch mal ein paar vernünftige Nichtspielerfiguren geben wird (z.B. Söldner, Priester, Magier, Kopfgeldjäger) und nicht nur "Mensch".
Leitet (als SL): Splittermond
Bereitet vor (als Spieler): Splittermond

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.963
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: Midgard wechselt 2024 zu Pegasus
« Antwort #36 am: 20.06.2021 | 12:10 »
Doofe Frage von nem Outsider: Was ist dann für euch noch Midgard, wenn man Regeln und Welt ändert?

Geht's da nur um den Namen?

Offline Morf

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 238
  • Username: Morf
Re: Midgard wechselt 2024 zu Pegasus
« Antwort #37 am: 20.06.2021 | 12:29 »
Mal ein Kompliment an die Frankes. Toll das sie "ihr" Spiel im Sinne aller Spielenden auch gerne über ihr eigenes Wirken hinaus erhalten möchten und Loslassen können. Zugleich bewahren sie das "alte" Midgard für die bestehenden Fans (und für sich selbst - als ihr letztes komplettes Midgard, für das sie in den nächsten 3 Jahren nochmal alles geben). Auch von Pegasus ist es nicht selbstverständlich das zu machen. Gemessen am Brettspiel-Umsatz dürfte Midgard sehr sehr gering und damit Liebhaberei sein.
Finde ich clever und gut gelöst.

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.839
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Midgard wechselt 2024 zu Pegasus
« Antwort #38 am: 20.06.2021 | 12:37 »
Das gilt auch für Shadowrun oder CoC. Ich denke, es wird einfach kühl gerechnet, und wenn das Produzieren vernünftiger Ware kein Verlustgeschäft ist, dann geht das in Ordnung.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 8.995
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Midgard wechselt 2024 zu Pegasus
« Antwort #39 am: 20.06.2021 | 12:40 »
Schon wieder? Zwischen M5 und M6 liegen dann auch wieder 11 Jahre.

Echt? Tatsächlich... Ich hätte schwören können, dass Midgard 5 quasi gerade erst rausgekommen ist. Gerüchten zufolge ist das ein Zeichen, dass man alt wird.

Was aber ein noch sichereres Zeichen ist, dass man alt wird: Wenn die Seligkeit an einem W100 hängt - nicht weil der irgendeinen Sinn macht, sondern einfach nur, weil er eben schon immer da war. ;)

Ich werde das Ganze mit Interesse verfolgen. Genau wie Rumpel setze ich meine Hoffnungen vor allem auf eine konsequent modernisierte Figurenerschaffung (die halbherzige Umstellung damals hat verhindert, dass meine Gruppe zu Midgard bekehrt werden konnte). Und eine Welt, die weniger statisch ist und in der die Arracht endlich mal eine Rolle spielen, wäre auch cool. Mal schauen, was sie da so ausbrüten. Ach ja, und wenn wir schon dabei sind, uns was zu wünschen:

Ich habe eigentlich nur darauf (oder was ähnliches) gewartet, da die Frankes ja auch in einem Alter sind, wo man sich über Weitergabe usw Gedanken machen sollte (Jürgen E. Franke müsste jetzt ja auch kurz vor seinem 70ten Lebensjahr sein).

Das Heranziehen von Nachwuchs, der den Staffelstab eines Tages übernehmen könnte, hat man ja in der Midgard-Community wie in kaum einer anderen jahrelang so gut es geht verhindert. Für mich waren Aussagen wie "Midgard-Autor wird man, indem man zunächst jahrelang erfolgreich im Gildenbrief schreibt. Der Gildenbrief erscheint nur noch einmal im Jahr. Wenn überhaupt." ein Grund, dass ich mich stattdessen Splittermond zugewandt habe, wo man offenbar deutlich mehr an Nachwuchsautoren interessiert war. Vielleicht wird das ja jetzt auch endlich anders, Midgard kommt aus seiner "wenn es fertig ist (und JEF gefällt), ist es fertig"-Nische raus und gewinnt auch mal ein jüngeres Publikum für sich?

EDIT: Was rpgDAN in seinem Video berichtet, geht ja stark in die Richtung. Ich bin dafür!
« Letzte Änderung: 20.06.2021 | 12:53 von Weltengeist »
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Wilde See (Savage Worlds), Eberron (Savage Worlds)
In Vorbereitung: -

Offline Teo Vernam

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 45
  • Username: Teo Vernam
Re: Midgard wechselt 2024 zu Pegasus
« Antwort #40 am: 20.06.2021 | 13:11 »
Der aktuelle Schritt schafft auf jeden Fall Aufmerksamkeit für das älteste deutsche Rollenspiel.

Ich habe mich noch nie wirklich mit Midgard beschäftigt, was nicht daran liegt, dass ich immer nur einem System treu geblieben wäre...
Die Ankündigung und die Diskussion um mögliche Entwicklungen haben aber auf jeden Fall mein Interesse geweckt. Ist ja noch ein bischen hin bis 2024, aber ich denke ich werde gespannt die Entwicklung verfolgen. 

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.516
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Midgard wechselt 2024 zu Pegasus
« Antwort #41 am: 20.06.2021 | 13:18 »
Doofe Frage von nem Outsider: Was ist dann für euch noch Midgard, wenn man Regeln und Welt ändert?
Als wäre es das erstemal!

Die erste Midgard Welt war Magira bevor die Midgard Welt erschaffen wurde, hätte DSA auch gutgetan den Abenteuerpark zu verlassen

Ich hätte nichts gegen eine neue Welt, würde aber ungern die klassische Midgard Welt "VERLIEREN".
Mir gefällt sie nämlich
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Rackhir

  • Experienced
  • ***
  • You have to be realistic about these things.
  • Beiträge: 166
  • Username: Rackhir
Re: Midgard wechselt 2024 zu Pegasus
« Antwort #42 am: 20.06.2021 | 13:24 »
Nun zur Zeit Augustus hat man das Kamel entladen und dann passte es durch das Jerusalemer Stadttor welches als "Nadelöhr" bekannt war.

Muss man bei Midgard dann auch so machen -> Balast abwerfen.
Das ist eine sehr schöne Antwort.  :)

Offline unicum

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.576
  • Username: unicum
Re: Midgard wechselt 2024 zu Pegasus
« Antwort #43 am: 20.06.2021 | 14:16 »
Doofe Frage von nem Outsider: Was ist dann für euch noch Midgard, wenn man Regeln und Welt ändert?
Geht's da nur um den Namen?

Es kommt immer darauf an was man an den Regeln ändert, meine mich zu erinnern das etwa im Fussball auch alle ritt lang die Regeln geändert werden, das lezte an was ich mich erinnere ist irgendwas mit Videoschiedsrichter oder so,... Fussball ist es trozdem noch.

Die Welt hatte oft genug das Problem das es nicht immer aus eine Guss war wenn man etwas an den Verlag geschickt hat. Also etwa das irgendwo irgendwer schon mal irgendwas zu etwas schrieb und deswegn dann in einem Abenteuer/quellenband etwas nicht funktioniert hat oder inkonsistent war. Das machte immer wieder immer mehr arbeit. Den langen Zopf wollte man wohl mal abschneiden.

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.319
  • Username: Issi
Re: Midgard wechselt 2024 zu Pegasus
« Antwort #44 am: 20.06.2021 | 14:42 »
@
Grubentroll

Nur mein 0,5 Cent:

Was ich bei der bisherigen Welt gut finde:
Es gibt zu jedem Land eine irdisch-historische Inspiration, die SL zur Abenteuer Erschaffung nützlich sein kann.
(Das ist ne gute Ideenquelle und macht die Welt in meinen Augen sehr "greifbar" und auch "nachvollziehbar.")

Es gibt zudem noch genug weiße Flecken für eigene Ideen.)
Und was ich besonders schätze:
Egal welche  Figur man im Kopf hat. (Buch/Film whatever )Man kann sie sich irgendwie nachbasteln und findet auch ein Plätzchen für sie.
Da diese Welt wohl, neben der neuen, erhalten bleibt, sehe ich kein Problem.

Zum System selbst: 1 W 20 ist einfach nice.
Auch kann man Regeln, die man spontan braucht, relativ leicht improvisieren.

Wenn das jetzt noch mehr entschlackt werden soll, dann unterstützt das ja irgendwo das, was ich an Midgard typischerweise mag.


Über die Neuerungen bin ich natürlich auch gespannt. Aber nicht angespannt.


« Letzte Änderung: 20.06.2021 | 14:53 von Issi »

Offline Abd al Rahman

  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.548
  • Username: Abd al Rahman
Re: Midgard wechselt 2024 zu Pegasus
« Antwort #45 am: 20.06.2021 | 14:45 »
Doofe Frage von nem Outsider: Was ist dann für euch noch Midgard, wenn man Regeln und Welt ändert?

Geht's da nur um den Namen?
Die Regeln werden ja nicht komplett über den Haufen geworfen. Die neue Welt bekommt außerdem eine Geschichte wie sie entstanden ist. Midgard bietet hier das Konzept des Multiversums.

Offline unicum

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.576
  • Username: unicum
Re: Midgard wechselt 2024 zu Pegasus
« Antwort #46 am: 20.06.2021 | 14:49 »
https://www.twitch.tv/videos/1061030367?t=00h22m02s

Wenn sich jemand anschauen will wo die Bombe plazte

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.839
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Midgard wechselt 2024 zu Pegasus
« Antwort #47 am: 20.06.2021 | 15:13 »
Welche Bombe platzte da eigentlich? Ich verstehe immer noch nicht, was die Midgard-Community nun so reitet, daß es fast schon an Hysterie grenzt. Ja, in zig Jahren kommt eine neue Edition mit neuer Welt heraus, also angeblich und geplant, so what? Wenn sie nicht paßt, spielt eben 5 weiter.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Abd al Rahman

  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.548
  • Username: Abd al Rahman
Re: Midgard wechselt 2024 zu Pegasus
« Antwort #48 am: 20.06.2021 | 15:20 »
Welche Bombe platzte da eigentlich? Ich verstehe immer noch nicht, was die Midgard-Community nun so reitet, daß es fast schon an Hysterie grenzt. Ja, in zig Jahren kommt eine neue Edition mit neuer Welt heraus, also angeblich und geplant, so what? Wenn sie nicht paßt, spielt eben 5 weiter.
Das liegt denke ich daran, dass die Community ein fast schon familiäres Verhältnis zu den Frankes pflegt. Jürgen war der Mastermind, Elsa der Verlag. Viele kennen sie privat auch von Con-Besuchen. Man saß zusammen beim Frühstück und beim Mittagessen. Jetzt geht Midgard auf einen anonymen Verlag über.

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.839
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Midgard wechselt 2024 zu Pegasus
« Antwort #49 am: 20.06.2021 | 15:25 »
Ja, gut, dann sollen sie in ihrer Familie bei M5 bleiben und jeden Sonntag bei den Frankes mit Brötchen klingeln. Es ist doch mit M5 alles Nötige vorhanden.
Diese Veränderungskrise (falls es sie überhaupt gibt) finde ich aktuell schon befremdlich. Pegasus ist ja nun kein Gurkenverlag.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."