Autor Thema: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch  (Gelesen 2312 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Abd al Rahman

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.548
  • Username: Abd al Rahman
Mein neuer Tisch steht :D Hier ein paar Bilder.

Hier geht es zur Webseite von Rathskellers:

https://www.rathskellers.com

Der Tisch war eine Kickstarter Kampagne:

https://www.kickstarter.com/projects/rathskellers/sunnygeeks-modular-gaming-dining-rpg-table/description

Da fehlt noch ein Bild mit der Tischplatte drauf. Hab ich vergessen :D

Da ich hier nicht so viel bilder hochladen kann, hier ein Link:

https://www.dropbox.com/sh/pq4byngeestnxaa/AADNp-VKC6IXheaSnacx2JADa?dl=0

Ein paar Sätze hab ich hier geschrieben:

https://www.midgard-forum.de/forum/topic/39377-rathskellers-sunnygeeks-brett-und-rollenspieltisch/

Achja, das ist der große Tisch. 1,82m x 1,20m. Passen also 8 Leute dran.
« Letzte Änderung: 30.08.2021 | 14:23 von Abd al Rahman »

Offline Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.914
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #1 am: 30.08.2021 | 19:55 »
Mein Geeknson kommt am Mittwoch. Ich kann dann gerne Bilder zum Vergleich rein stellen. Beim Rathskeller gefällt mir das Metallgestell überhaupt nicht. Außerdem brauchte ich was verlängerbares.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Abd al Rahman

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.548
  • Username: Abd al Rahman
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #2 am: 30.08.2021 | 21:03 »
Mein Geeknson kommt am Mittwoch. Ich kann dann gerne Bilder zum Vergleich rein stellen. Beim Rathskeller gefällt mir das Metallgestell überhaupt nicht. Außerdem brauchte ich was verlängerbares.

Oh ja. Gerne.

Die hatte ich mir auch angeschaut. Schöne Tische! Vom Sunnygeeks hat mich die Modularität überzeugt. Das Magnetsystem ist klasse.

Offline Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.914
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #3 am: 1.09.2021 | 22:32 »
Tisch ist aufgebaut, aber aufräumen tue ich jetzt nicht mehr. Bilder gibbet deshalb morgen.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Abd al Rahman

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.548
  • Username: Abd al Rahman
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #4 am: 1.09.2021 | 23:36 »
Tisch ist aufgebaut, aber aufräumen tue ich jetzt nicht mehr. Bilder gibbet deshalb morgen.

Hihi. Das kenn ich. Bei meinen Bildern musste ich zum Teil mich auch geschickt hinstellen um das Chaos zu verbergen :D

Offline Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.914
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #5 am: 2.09.2021 | 09:30 »
Der Rathskeller funktioniert vermutlich besser als Gaming Table, aber ich muss sagen, als Wohnzimmertisch hat der Geeknson für mich klar die Nase vorn.

Wie hoch war denn dein Gesamtpreis? Wir lagen am Ende glaube ich bei 2800 €, haben aber auch nicht so viele Anbauteile genommen.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.914
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #6 am: 2.09.2021 | 17:34 »
Hier der Tisch in der Esstisch-Ausführung. Die Größe beträgt 172 x 100 cm. Den Tisch gab es auch in 183 x 122 cm, aber das erschien uns zu raumgreifend. Vor allem die 22 cm mehr Breite dürften rein hauen.




Der Beistelltisch im Hintergrund lässt sich anbauen, um die Tafel zu verlängern.




Hier der Tisch ohne Platten mit allen Anbauteilen aufgestapelt. Die Spielfläche ist 150 auf 78 cm groß.




Und noch mal mit den angebauten Teilen. Zwei Abdeckungsteile sind einseitig mit Mulden versehen, in denen man Spielmaterialien oder Knabberkram plazieren kann.




Was eindeutig noch fehlt, sind Stühle.  ~;D
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Abd al Rahman

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.548
  • Username: Abd al Rahman
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #7 am: 2.09.2021 | 18:33 »
Der Rathskeller funktioniert vermutlich besser als Gaming Table, aber ich muss sagen, als Wohnzimmertisch hat der Geeknson für mich klar die Nase vorn.

Wie hoch war denn dein Gesamtpreis? Wir lagen am Ende glaube ich bei 2800 €, haben aber auch nicht so viele Anbauteile genommen.

Ich lag nen Tausender drüber bei 3.700,- Das Teuerste Einzelteil war dabei die GM Station. Aber die und die Player Stations waren für mich der System seller.

Edit:

Der Tisch ist schick. Gefällt mir gut mit den innen liegenden Brettern als Abdeckung des Kellers. Was mir bei ähnlichen Tischen nicht zusagt, ist das Anflanschen der Module außen.
« Letzte Änderung: 2.09.2021 | 18:36 von Abd al Rahman »

Offline Abd al Rahman

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.548
  • Username: Abd al Rahman
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #8 am: 2.09.2021 | 22:50 »
Achja, sind die 2.800,- EUR mit oder ohne Versand? Bei mir sind 400,- EUR Versand mit drin.

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.958
  • Username: Megavolt
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #9 am: 2.09.2021 | 23:04 »
Beim Rathskeller gefällt mir das Metallgestell überhaupt nicht.

Krass, ich fand gerade das Gestell mit seiner Funktionalität super überzeugend. Dass ich einen oder fünf Spezialhalter hinklippsen kann, das machts für mich erst zu eineem Gaming-Table, die Vertiefung bzw. den hohen Rand bräuchte ich persönlich nicht.

Offline Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.914
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #10 am: 2.09.2021 | 23:06 »
Achja, sind die 2.800,- EUR mit oder ohne Versand? Bei mir sind 400,- EUR Versand mit drin.

Das ist der Endpreis. Man hätte allerdings deutlich mehr Geld in Ausstattung buttern können. Eingebaute Bildschirme, Handycharger etc. Wobei das beim Wyrmwood Modular Gaming Table noch krasser war, zumal die diverse sauteure Holzarten angeboten hatten. Da kommt man, wenn mal will, problemlos auf 10.000 Euro.


Krass, ich fand gerade das Gestell mit seiner Funktionalität super überzeugend. Dass ich einen oder fünf Spezialhalter hinklippsen kann, das machts für mich erst zu eineem Gaming-Table, die Vertiefung bzw. den hohen Rand bräuchte ich persönlich nicht.

Wie gesagt, als so rein funktional als Gaming Table stufe ich den Rathskeller auch besser ein. Wir haben einen Tisch für den Wohn- und Essbereich gesucht, d.h. Prio hatte, dass das Ding zu den anderen Möbeln und zum Boden passt. Dass wir das mit einem Gaming Table zu einem für uns vertretbaren Preis hin bekommen haben, ist quasi ein Bonus. Als Esstisch will ich den Rathskeller aber definitiv nicht haben.
« Letzte Änderung: 2.09.2021 | 23:09 von Crimson King »
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.958
  • Username: Megavolt
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #11 am: 2.09.2021 | 23:11 »
Und ich bin neidisch, dass das Zimmer um den Tisch herum so schön clean und aufgeräumt ist. :)

Ja, macht mal Fotos und Belastungstests und so! Toller Thread!

Offline Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.914
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #12 am: 2.09.2021 | 23:14 »
Und ich bin neidisch, dass das Zimmer um den Tisch herum so schön clean und aufgeräumt ist. :)

Das liegt daran, dass ich den Bereich des Zimmers aufräumen musste, um den Tisch aufbauen zu können. Hätte ich die Fotos in die andere Richtung geschossen...

Ich werde die Tage ein paar Spiele solo anspielen, aber bis der Tisch so richtig getestet wird, dauert es wohl noch ein paar Tage.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Abd al Rahman

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.548
  • Username: Abd al Rahman
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #13 am: 3.09.2021 | 10:05 »
Is ja gut, dass wir unterschiedliche Tische für unterschiedliche Bedürfnisse haben :)  Irgendwie ist es cool Luxusprobleme zu haben :D

So ganz allgemein: Über den Tisch freu ich mich gerade doppelt. Nach anderthalb Jahren fangen wir an uns wieder persönlich zum zocken zu treffen. Wir spielen zwar selten bei mir (wir wohnen etwas weiter auseinander, treffen uns also lieber in der Mitte), aber irgendwie markiert der Tisch ein Stück weit die Rückkehr zur Normalität.

Das ist der Endpreis. Man hätte allerdings deutlich mehr Geld in Ausstattung buttern können. Eingebaute Bildschirme, Handycharger etc. Wobei das beim Wyrmwood Modular Gaming Table noch krasser war, zumal die diverse sauteure Holzarten angeboten hatten. Da kommt man, wenn mal will, problemlos auf 10.000 Euro.
Wir haben uns echt beherrschen müssen nach der Kickstarter Kampagne. Bei der ersten Auswahl der AddOn landeten wir bei über 5.000,- EUR

Ja, macht mal Fotos und Belastungstests und so! Toller Thread!

Gestern kam Gloomhaven an. Wenn alles klappt wird morgen oder am Sonntag gespielt. Ich mach nochmal Bilder.
« Letzte Änderung: 3.09.2021 | 10:08 von Abd al Rahman »

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.958
  • Username: Megavolt
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #14 am: 3.09.2021 | 11:09 »
Ich hab die Theorie, dass man bei einem Bruchteil der Kosten ähnlich weit kommen würde, wenn man nicht den Tisch aufbohrt, sondern stattdessen wirklich, wirklich gute Beistelltischchen konstruiert.

Das ist aber keine Kritik an euren krassen Wundertischen, ich habe mir nur schon oft Gedanken zu pimp my own Wohnzimmer gemacht, und ich denke, mit mehretagigen bier-, chips-, karten-, miniaturen- und würfelhaltenden Beistelltischen, die man nachher einfach wieder einklappen / verräumen könnte, käme ich persönlich am weitesten.
« Letzte Änderung: 3.09.2021 | 11:12 von Megavolt »

Offline Abd al Rahman

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.548
  • Username: Abd al Rahman
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #15 am: 3.09.2021 | 11:20 »
Ich hab die Theorie, dass man bei einem Bruchteil der Kosten ähnlich weit kommen würde, wenn man nicht den Tisch pimpt, sondern stattdessen wirklich, wirklich gute Beistelltischchen konstruiert.
Ja, ich geb Dir Recht. Man könnte auch den Tisch selber bauen. Gibt genügend Anleitungen da draußen. Aber ganz ehrlich, wenn man die Kohle hat und man so wie ich heimwerkern hasst, passt das.

Mich hat halt die Modularität überzeugt und dass man ein Spiel im Keller verschwinden lassen kann und so wieder einen Esstisch hat. Das ist nicht nur für Spiele toll, die länger als ein Tag/Abend brauchen, sondern auf um mal endlich die Pizza nicht mit dem restlichen Spielmaterial teilen zu müssen.

Das ist aber keine Kritik an euren krassen Wundertischen
Versteh ich auch nicht so. Glaub mir, meine Frau und ich haben uns die gleichen Gedanken gemacht (obwohl die Entscheidung dann doch recht schnell fiel - Gamerehepaar halt). Billig sind die Dinger halt nicht gerade…

Offline Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.914
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #16 am: 3.09.2021 | 14:11 »
Ich hab die Theorie, dass man bei einem Bruchteil der Kosten ähnlich weit kommen würde, wenn man nicht den Tisch aufbohrt, sondern stattdessen wirklich, wirklich gute Beistelltischchen konstruiert.

Das ist aber keine Kritik an euren krassen Wundertischen, ich habe mir nur schon oft Gedanken zu pimp my own Wohnzimmer gemacht, und ich denke, mit mehretagigen bier-, chips-, karten-, miniaturen- und würfelhaltenden Beistelltischen, die man nachher einfach wieder einklappen / verräumen könnte, käme ich persönlich am weitesten.

Ich denke, die Anforderungen an einen Brettspieltisch oder einen Tisch für Pöppelschubserrunden divergieren noch mal von den Anforderungen an einen Rollenspieltisch, an dem ohne Battlemap gespielt wird. Der Keller im Tisch hilft aber in jedem Fall, dafür zu sorgen, dass keine Komponenten den Weg zum Boden finden, wenn mal gerüttelt wird. Für den zahlt man auch nicht so furchtbar viel. Der Tisch selbst hätte ohne Lieferung nur 1200 € gekostet, was für einen hochwertigen Esstisch in dieser Größe kein ungewöhnlicher Preis ist. Dann kam noch der Beistelltisch, die Anbauteile und natürlich die Lieferung obendrauf, die du z.B. beim Möbelhaus umme Ecke deutlich günstiger kriegst.

Beim Brettspielen willst du die Materialen so haben, dass alle sie sehen, d.h. vor den Spielern. Da helfen Beistelltische nicht. Die sind dafür sperrig und stehen schneller im Weg, wenn man mal kurz den Platz verlassen will. Anbauteile sind da grundsätzlich sinnvoller. Da gibt es dann halt unterschiedliche Konzepte. Der Geeknson hat eine Metallschiene, in die die Sachen eingehängt werden, der Rathskeller ein Metallgestell, auf den mittels Magneten der Rahmen für den Spielbereich modular aufgesetzt wird. Dadurch sind die Sachen beim Geeknson außen dran, während sie beim Rathskeller obendrauf am Rand sind, was meines Erachtens der praktischere Ansatz ist.

Für Rollenspiele dürften Beistelltische oder Rollwagen als Ablage für Bücher, Stifte, Würfel etc. dagegen gut funktionieren. Das Problem, dass mehrere Rollis einen Zustelleffekt erzeugen, besteht immer noch, aber beim Rollenspiel gibt es viel weniger Kram, der zwar von einem Spieler verwaltet wird, aber von allen einsehbar sein soll. Den vom Tisch zu haben, ist sicher nicht schädlich.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Abd al Rahman

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.548
  • Username: Abd al Rahman
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #17 am: 3.09.2021 | 15:14 »
Das was Crimson King sagt.

Außerdem darf man für's Hobby auch mal unvernünftig sein und sich Luxus gönnen  :d

Offline Abd al Rahman

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.548
  • Username: Abd al Rahman
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #18 am: 3.09.2021 | 15:27 »
@Crimson King

Was mir eben erst auf einem der Bilder aufgefallen ist: Dein Tisch ist wunderschön lackiert, so wie sich die Sonne in der Oberfläche spiegelt. Sieht top aus!

Offline Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.914
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #19 am: 3.09.2021 | 17:58 »
Das ist ein Nordseitenfenster. Ich wäre überrascht, wenn das die Sonne ist. ;)

Geölt gefällt mir eigentlich besser, aber ein Esstisch sollte aus Langlebigkeits- und Wartungsgründen lackiert sein oder unter einer Tischdecke verborgen.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Abd al Rahman

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.548
  • Username: Abd al Rahman
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #20 am: 5.09.2021 | 01:48 »
Der Tisch das erste Mal in Action. Gloomhaven, Szenario 1:

« Letzte Änderung: 5.09.2021 | 01:58 von Abd al Rahman »

Online Hewisa

  • Schwächlicher Freugeist
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.415
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hewisa
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #21 am: 18.10.2021 | 18:38 »
Der Tisch selbst ist bei Geeknson aus meiner Sicht preislich absolut ok. Erst wenn man anfängt, Sachen zum draußen abhängen zu kaufen, geht es schnell nach oben. Mein persönlicher Ansatz war, vier GM-Pulte zu kaufen, die fürs Rollenspiel schon sehr hilfreich sind, weil man z.B. ein offenes Buch drauf ablegen kann. Für Brettspiele lassen die sich insoweit nutzen, als man dort Sortierboxen rein legen kann. Sinnfrei sind für mich dagegen LEDs, Einbauteile mit Bildschirm oder wireless Ladestationen.

Außerdem ein Problem beim Geeknson: die Getränkehalter fassen zwar auch breite Gläser, schlanke Flaschen wie z.B. Fritz Cola oder diverse 0.33er Bierflaschen wie auch schlanke, hohe Gläser haben dagegen zu viel Spiel und der Halter ist nicht tief genug, so dass die Sachen schnell raus kippen.
Gut, so ne LED-Leiste find ich ja ganz ok. Getränkehalter würd ich mir dagegen knicken, würde dann eher in Richtung Spielertableaus/Flip Desk gehen, damit man da bei - zum Beispiel - Twilight Imperium seinen ganzen Scheiß ablegen kann.
Da frag ich mich aber, ob das dann nicht komplett im Weg ist, wenn man dann mal an das "Haupt-Spielfeld" ran will.

Wo hast Du denn diesen "Beistelltisch" gekauft? Find den irgendwie nicht im Geeknson-Webshop. Und es wäre echt hilfreich, wenn man sich die unterschiedlichen Modelle auch mal im Laden anschauen könnte, auch wenn man die Messe verbaselt hat ::)
Formerly known as Preacher.

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.958
  • Username: Megavolt
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #22 am: 18.10.2021 | 20:55 »
Nur mal als Gedankenspiel, was sagt ihr denn zu diesem maßgeschneiderten RPG-Beistelltisch?

Offline Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.914
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #23 am: 18.10.2021 | 23:52 »
Nur mal als Gedankenspiel, was sagt ihr denn zu diesem maßgeschneiderten RPG-Beistelltisch?

Geiles Ding, auch optisch.


Gut, so ne LED-Leiste find ich ja ganz ok. Getränkehalter würd ich mir dagegen knicken, würde dann eher in Richtung Spielertableaus/Flip Desk gehen, damit man da bei - zum Beispiel - Twilight Imperium seinen ganzen Scheiß ablegen kann.
Da frag ich mich aber, ob das dann nicht komplett im Weg ist, wenn man dann mal an das "Haupt-Spielfeld" ran will.

Wo hast Du denn diesen "Beistelltisch" gekauft? Find den irgendwie nicht im Geeknson-Webshop. Und es wäre echt hilfreich, wenn man sich die unterschiedlichen Modelle auch mal im Laden anschauen könnte, auch wenn man die Messe verbaselt hat ::)

Meine Gedankengänge zum Thema:

1. LED schafft für mich keinen Mehrwert, weil ich sowieso bei Licht spielen will und die Spielfläche durch die Hängelampe über dem Tisch top ausgeleuchtet ist. Vor allem aber: die LEDs brauchen Strom, und der Tisch steht in der Mitte des Raumes. Ich sehe keine sinnvolle Methode, den mit Strom zu versorgen, ohne eine Stolperfalle aufzustellen oder einen hässlichen Kabelkanal zu legen.

2. Getränkehalter haben die Aufgabe, Getränke griffbereit, aber gleichzeitig die Spielfläche und das Spielmaterial vor ihnen sicher zu halten.

3. Wenn man die Flipdesk vor sich anbaut, ist sie im Weg. Die sollte man schon neben sich haben. Das Hauptproblem der Flipdesk ist aber, wenn man da dran rüttelt, liegen die Sachen auf dem Boden. Der GM-Desk hat das Problem nicht, ist aber auch erheblich teurer. Tatsächlich wäre mir eine Lösung wie der Player Desk von Wyrmwood lieber gewesen, also eine Ergänzung der Spielfläche, die auf dem Rand des Tisches aufliegt und eher über die Spielfläche ragt als nach außen. Der Wyrmwood fiel allerdings aus anderen Gründen flach. Zum einen ist er in der passenden Farbe (Kirsche) noch teurer, zum zweiten fällt die Tischfläche am Rand ab, was für einen Esstisch subtoptimal ist, weil zu knapp am Rand abgestellte Gläser schnell dem Gesetz der Gravitation folgen, zum dritten gibt es den nicht in verlängerbar, sondern man müsste ihn auseinander und in anderer Länge wieder zusammenbauen. Dieses Video zum Wyrmwood gibt mir auch das Gefühl, richtig entschieden zu haben.


Den Anbautisch gab es während der Kickstarter-Kampagne. Falls man den auf der Webseite nicht auswählen kann, solltest du Geeknson direkt kontaktieren. Die haben sicherlich die Möglichkeit, noch einen zu bauen.
« Letzte Änderung: 18.10.2021 | 23:57 von Crimson King »
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Online Hewisa

  • Schwächlicher Freugeist
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.415
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hewisa
Re: Rathskellers: Sunnygeeks Brett- und Rollenspieltisch
« Antwort #24 am: 19.10.2021 | 00:17 »
Den Anbautisch gab es während der Kickstarter-Kampagne. Falls man den auf der Webseite nicht auswählen kann, solltest du Geeknson direkt kontaktieren. Die haben sicherlich die Möglichkeit, noch einen zu bauen.
Hab ihn im Shop gefunden, bin nur blind ::)

Würde halt Getränke auf den FLiptableaus abstellen; wenn man zu sechst an dem Tisch sitzt und Spielertableaus und Getränkehalter hat, dann kommt man irgendwann echt nicht mehr an die Spielfläche.

Tatsächlich wäre mir eine Lösung wie der Player Desk von Wyrmwood lieber gewesen, also eine Ergänzung der Spielfläche, die auf dem Rand des Tisches aufliegt und eher über die Spielfläche ragt als nach außen.
So was ähnliches hätte ja auch der Rathskeller Sunnygeeks; der soll nen neuen Kickstarter kriegen hab ich gesehen.

Ich hadere da aber generell noch mit mir - für 3000+€ nen Tisch kaufen, das widerstrebt mir schon ein bisschen; für deutlich kriegt man auch wirklich schöne und große Esstische. Ich hab immer noch den Norden von Ikea, ausgezogen 190*90 - der hat bislang auch noch immer getaugt - auch wenn man bei TI4 schon kreativ werden musste. Breiter dürfte er halt sein.
Formerly known as Preacher.