Autor Thema: Vergabe von Erfahrungspunkten  (Gelesen 811 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ente

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 10
  • Username: Ente
Vergabe von Erfahrungspunkten
« am: 17.10.2021 | 15:52 »
Hallo!

Als Neuling bei Pathfinder arbeite ich mich seit einiger Zeit durch das Regelwerk.

Wie läuft das mit der Vergabe von Erfahrungspunkten?
Wenn ich mir Kaufabenteuer anschaue (z.B. "Der Untergang von Peststein"), dann stehen dort Werte für Orte sowie für Kreaturen.
Bedeutet das, dass sowohl das Erkunden der Orte als auch das Besiegen der Kreaturen EP bringen?

Beispiel:
Kerkergrube  - Weniger Gefährlich 3
und in der Grube befindet sich
Das Amalgam Kreatur 4

Wenn ich jetzt mit drei SC die Grube erkunde und die Kreatur besiege, wieviel EP bekomme ich dann?

120 für jeden SC für Das Amalgam? Und für den Ort auch etwas?

Weiß jemand vielleicht Rat?

Vielen Dank!

Gruß Ente

Offline SeldomFound

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 655
  • Username: SeldomFound
Re: Vergabe von Erfahrungspunkten
« Antwort #1 am: 17.10.2021 | 16:03 »
Das hängt von dem Level der Gruppe ab. Grundsätzlich steht der Level des Ortes für den ganzen Encounter und damit für das XP-Budget. Eine einzelne Level 4-Kreatur ist für eine Level 3-Gruppe mit 4 Spielern 60 EP wert, aber mit nur 3 Spielern wird es wohl eher 80 EP sein.

Link: https://2e.aonprd.com/Rules.aspx?ID=497
« Letzte Änderung: 17.10.2021 | 16:08 von SeldomFound »

Offline Ente

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 10
  • Username: Ente
Re: Vergabe von Erfahrungspunkten
« Antwort #2 am: 17.10.2021 | 16:23 »
Hallo!

@ SeldomFound:

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Wozu wird das XP-Budget/der Level des Ortes in Kaufabenteuern angegeben, wenn Orte selbst keine Erfahrungspunkte bringen?

Gruß Ente

Offline SeldomFound

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 655
  • Username: SeldomFound
Re: Vergabe von Erfahrungspunkten
« Antwort #3 am: 17.10.2021 | 16:55 »
Hallo!

@ SeldomFound:

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Wozu wird das XP-Budget/der Level des Ortes in Kaufabenteuern angegeben, wenn Orte selbst keine Erfahrungspunkte bringen?

Gruß Ente
Weil das XP-Budget auch gleichzeitig die Belohnung ist. Deine Gruppe erhält durch das erfolgreiche Überwinden der Herausforderung dieses Ortes 60 EP, bzw. 80 EP bei nur 3 Spielern, würde ich sagen, sofern du nicht das Monster abschwächst.

« Letzte Änderung: 17.10.2021 | 16:57 von SeldomFound »

Offline Ente

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 10
  • Username: Ente
Re: Vergabe von Erfahrungspunkten
« Antwort #4 am: 17.10.2021 | 17:13 »
Hi!

Irgendwie stehe ich da auf dem Schlauch.

Wenn ich folgende Werte habe:

Hauptlabor Ernsthaft 3
und
Alchemistische Knechte (4) Kreatur 2

Wie rechne ich dann bei vier SC mit Stufe 1? (vier SC macht die Sache einfacher)

Jeder SC erhält 60 EP pro Kreatur? Ist die (4) ein Hinweis auf die Anzahl der Gegner? Sind das dann 240 EP oder bleiben es 60, unabhängig von der Anzahl?

Wie bekomme ich das dann mit Ernsthaft 3 zusammen? EP-Budget lt. Tabelle sind 120 EP. Das sind weder 240 noch 60.

Sorry, ich komme von RuneQuest, da setze ich einen Haken und mache einen Steigerungswurf, das war es.

Gruß Ente

Offline Kaskantor

  • Legend
  • *******
  • Wechselt schneller als sein Schatten
  • Beiträge: 4.127
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: Vergabe von Erfahrungspunkten
« Antwort #5 am: 17.10.2021 | 17:30 »
Falls du dir das ersparen möchtest, gibt es ja auch das Meilenstein-System, bzw. werden in den Kaufabenteuern zumindest bei den Kampagnen Stufen vorgeschlagen, die die Helden im jeweiligen Bereich haben sollten.
"Da muss man realistisch sein..."

Offline Ente

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 10
  • Username: Ente
Re: Vergabe von Erfahrungspunkten
« Antwort #6 am: 17.10.2021 | 17:39 »
Hallo!

@ Kaskantor: Das ist in der Tat bei den Abenteuerpfaden eine Überlegung.

Um das zu entscheiden, würde ich natürlich gerne verstehen, wie überhaupt gerechnet wird.

Davon abgesehen existiert das in den Einzelabenteuern m.E. nicht. Die EP-Belohnungen, die dort ausgewiesen werden (z.B. für "Rette das Dorf"), sind sehr gering und geben mir keine Orientierung für die Gesamt-EP, die man vergeben sollte.

Gruß Ente

Offline SeldomFound

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 655
  • Username: SeldomFound
Re: Vergabe von Erfahrungspunkten
« Antwort #7 am: 17.10.2021 | 20:58 »
Hi!

Irgendwie stehe ich da auf dem Schlauch.

Wenn ich folgende Werte habe:

Hauptlabor Ernsthaft 3
und
Alchemistische Knechte (4) Kreatur 2

Wie rechne ich dann bei vier SC mit Stufe 1? (vier SC macht die Sache einfacher)

Jeder SC erhält 60 EP pro Kreatur? Ist die (4) ein Hinweis auf die Anzahl der Gegner? Sind das dann 240 EP oder bleiben es 60, unabhängig von der Anzahl?

Wie bekomme ich das dann mit Ernsthaft 3 zusammen? EP-Budget lt. Tabelle sind 120 EP. Das sind weder 240 noch 60.

Sorry, ich komme von RuneQuest, da setze ich einen Haken und mache einen Steigerungswurf, das war es.

Gruß Ente

Die Angaben "Ernsthaft 3" bedeutet, dass die Begegnung für 4 SCs der Stufe 3 (!) 120 EP wert sind.

Für 4 SCs der Stufe 1 wäre es hingegen in der Tat 240 EP wert, aber würde dann auch als "Extrem 1" angegeben werden. Was normalerweise nicht vorkommt, da das für die Gruppe auf Stufe 1 normalerweise nicht zu schaffen ist.


Bei Pathfinder skalieren die EP-Belohnungen mit der Differenz zwischen dem Level der Gruppe und dem Level der Herausforderung.
« Letzte Änderung: 17.10.2021 | 21:00 von SeldomFound »

Offline Ente

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 10
  • Username: Ente
Re: Vergabe von Erfahrungspunkten
« Antwort #8 am: 17.10.2021 | 21:28 »
Hauptlabor Ernsthaft 3
und
Alchemistische Knechte (4) Kreatur 2

befindet sich als Text im Abenteuer "Der Untergang von Peststein" auf S. 42/43. Das Abenteuer ist lt. Rückseite für SC der Stufe 1 ausgelegt.

Diese Begegnung wäre ja dann nicht zu schaffen.

Was bedeutet "Ernsthaft 3" für den Ort, wo doch im Ort selbst die Kreatur "Alchemistische Knechte (4) Kreatur 2 aufgeführt sind?

Berechne ich die EP anhand des Ortes, anhand der Kreatur oder anhand einer Mischung aus beidem? Oder kann ich es mir gar aussuchen? Und bedeutet die (4), dass es sich um 4 Personen handelt, die insgesamt die EP bringen oder jeder einzeln?



Offline Kaskantor

  • Legend
  • *******
  • Wechselt schneller als sein Schatten
  • Beiträge: 4.127
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: Vergabe von Erfahrungspunkten
« Antwort #9 am: 17.10.2021 | 21:39 »
Die Begegnung ist dann Gruppenstufe +1, also 60 EP. Das Ganze mal 4 kommt man auf 240EP. Jeder Stufe 1 SC müsste dann 240 EP bekommen, weil die nicht mehr aufgeteilt werden.
Der Ort gibt nichts, außer dort wären noch Fallen oder sonstiges, was aber dann unter Gefahren laufen würde.
Orte alleine fallen vermutlich unter Errungenschaft, wenn sie zb. geheim sind und/ oder wichtig für die Handlung sind. So was wie, die Gruppe hat den Auftrag eine verlorene Ruine zu finden, wo es dann bei der Entdeckung eben schon EPchen geben könnte.

Und bis sie da angekommen sind, sind sie vielleicht auch schon aufgestiegen.
« Letzte Änderung: 17.10.2021 | 21:51 von Kaskantor »
"Da muss man realistisch sein..."

Offline SeldomFound

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 655
  • Username: SeldomFound
Re: Vergabe von Erfahrungspunkten
« Antwort #10 am: 17.10.2021 | 21:56 »


Hauptlabor Ernsthaft 3
und
Alchemistische Knechte (4) Kreatur 2

befindet sich als Text im Abenteuer "Der Untergang von Peststein" auf S. 42/43. Das Abenteuer ist lt. Rückseite für SC der Stufe 1 ausgelegt.


Es ist gedacht, dass die SCs während des Abenteuers aufsteigen. Im Labor sollten sie schon auf Stufe 3 sein.






Gesendet von meinem FIG-LX1 mit Tapatalk


Offline Zed

  • Famous Hero
  • ******
  • Sommerschwede
  • Beiträge: 2.011
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zed
Re: Vergabe von Erfahrungspunkten
« Antwort #11 am: 17.10.2021 | 22:37 »
 Hey SeldomFound Ente!

Als erfahrener Spielleiter rate ich Dir: Bleibe Du als SL-Einsteiger lange regeltreu und variiere die Regeln nicht ohne tiefe Spielerfahrung. :korvin:   ;D

Als erfahrener Spielleiter rate ich Dir: Lass Erfahrungspunkte weg.

Begründung: Mit meiner DnD-3.5-Spielgruppe haben wir über die Jahre hinweg eine Überzeugung gebildet: Eine Spielgruppe sollte sehr weitgehend selbst für ihren Spielspaß verantwortlich sein. Darum braucht sie keine Belohnung und keine Erziehung durch Erfahrungspunkte. Darum gibt es bei uns keine Erfahrungspunkte. Darum steigen die Charaktere schlicht nach 7 anwesenden Spieltagen automatisch auf - egal ob überwiegend gekämpft, diplomatisch verhandelt, ein Drache umgangen, bestohlen, erschlagen oder vor ihm geflohen wurde. So handhaben meine 3.5-Gruppe und ich es seit 2004, und wir sind sehr zufrieden.

Das widerspricht sich? Herzlich willkommen in der Welt der Rollenspiel(diskussionen)  ;D
« Letzte Änderung: 20.10.2021 | 19:53 von Zed »
・Forum schöner nutzen: Links, Tabellen, Bilder, Suchen
・Zeitreise-Anleitung
・Dein System konkret!
・Ideensteinbruch aus meinem D20


Storyteller 88%; Method Actor 63%; Power Gamer 58%; Tactician 58%; Butt-Kicker 38%; Specialist 38%; Casual Gamer 29%

Offline Ente

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 10
  • Username: Ente
Re: Vergabe von Erfahrungspunkten
« Antwort #12 am: 2.11.2021 | 09:17 »
Hallo,

man sollte ein System nicht ändern, bevor man es verstanden hat.

Da ich bisher RQ und W40k gespielt habe, werde ich wohl die Richtung einschlagen, die Zed beschrieben hat. Dafür ist es natürlich nützlich zu wissen, wie und dann auch wie viele EP in der Regel vergeben werden.

Vielen Dank für die Antworten.

Gruß Ente

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 31.402
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Vergabe von Erfahrungspunkten
« Antwort #13 am: 5.11.2021 | 14:47 »
Wenn man einen Abenteuerpfad von Paizo spielt, kann man XP in der Tat theoretisch weglassen. In jedem Band steht in einem Sidebar ganz am Anfang, an welcher Stelle des Abenteuers die Gruppe auf welcher Stufe sein sollte. Typischerweise pro Band jeweils zwei Aufstiege in der Mitte (also nach 1/3 und 2/3) und dann noch einer bei Abschluss des Bandes. Es gibt Ausnahmen.
Bei 5E-Abenteuern ist es ähnlich; da nennt sich das ganze "Milestones" und es werden ebenfalls in den Abenteuern die Punkte genannt, an denen die Gruppe aufsteigen sollte.

Allerdings habe ich für mich festgestellt, dass ich weiterhin das Spiel mit XP bevorzuge. Ich finde es befriedigender, transparenter und fairer.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Zed

  • Famous Hero
  • ******
  • Sommerschwede
  • Beiträge: 2.011
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zed
Re: Vergabe von Erfahrungspunkten
« Antwort #14 am: 5.11.2021 | 15:19 »
Da ich bisher RQ und W40k gespielt habe, werde ich wohl die Richtung einschlagen, die Zed beschrieben hat. Dafür ist es natürlich nützlich zu wissen, wie und dann auch wie viele EP in der Regel vergeben werden.
Wir machen es so, dass die Charaktere alle sieben Spieltage aufsteigen. Oder als XP-Rechnung: Dass sie jeden Spieltag 1/7 der XP, die sie zur nächsten Stufe brauchen, erspielen.

Ich finde den Auftieg nach jedem 7. Spieltag perfekt: Es sind genug Spieltage, sich auf der aktuellen Spielstufe zurecht zu finden, und zugleich ist die Aussicht auf den nächsten Aufstieg nicht endlos entfernt.
・Forum schöner nutzen: Links, Tabellen, Bilder, Suchen
・Zeitreise-Anleitung
・Dein System konkret!
・Ideensteinbruch aus meinem D20


Storyteller 88%; Method Actor 63%; Power Gamer 58%; Tactician 58%; Butt-Kicker 38%; Specialist 38%; Casual Gamer 29%

Offline Kaskantor

  • Legend
  • *******
  • Wechselt schneller als sein Schatten
  • Beiträge: 4.127
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: Vergabe von Erfahrungspunkten
« Antwort #15 am: 5.11.2021 | 16:14 »
Ich verzichte ja deswegen gerne auf EP-Vergabe, weil man sonst das Gefühl hat, dass man jedes fitzelchen Dungeon und jedes mögliche Monster erschlagen muss, um so schneller zu steigen.

Bei uns kam es schon hin und wieder vor, dass die SC vom Weg her halt schnell die wichtigen Ecken erkundet haben und dann einfach weitergegangen sind. Da finde ich persönlich das mit dem Aufleveln je nachdem wo man als nächstes hingeht schöner.

Das kann, wenn es dumm läuft auch bedeuten, dass die Gruppe mal 2 Level kurz hintereinander aufsteigt, aber damit hatten wir bisher kein Problem. Die meisten Sachen kamen dann erst nach der nächsten großen Rast dazu.
"Da muss man realistisch sein..."