Autor Thema: [Film] Eternals  (Gelesen 1683 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Irian

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.387
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Irian
Re: [Film] Eternals
« Antwort #25 am: 26.11.2021 | 19:08 »
Hatten wir vor 50 Jahren nur drei Milliarden Menschen auf der Erde?  ;D

Ja. Die Weltbevölkerung 1960 waren 3 Milliarden Menschen.

Und das was Thanos getan hat ist nicht nur auf der Erde passiert, sondern im gesamten Universum.

Und hat potentiell die selben, vernachlässigbaren, Auswirkungen, mittelfristig gesehen. Kurzfristig haut es ne Delle in das Bevölkerungswachstum, langfristig ist das ein Mückenschiss, außer die menschliche Spezies ist was das Wachstum betrifft, so außergewöhnlich. Bei kleineren Bevölkerungen bzw. niedrigeren Tech-Levels ist das natürlich anders - aber die sind ja, wenn man die Resourcen-Begründung nimmt, dafür auch gar nicht das zu lösende Problem ;-)

Das hat schon eine ordentliche Delle in die Pläne der Celestials geschlagen.

60 Jahre halte ich bei Plänen, die scheinbar tausende, wenn nicht hunderttausende Jahre in der Mache sind, für kaum eine wahrnehmbare "Delle". Wobei man natürlich sagen muss, dass Thanos auch locker alle in die Steinzeit hätte zurückschicken können, da wäre also deutlich mehr gegangen.

Und gerade Sersi spielt durchaus in derselben Liga wie Thanos mit dem Reality Stone;

Glaube ich nicht, um ehrlich zu sein. Ja, die Umwandlungs-Nummer ist nett, aber stark beschränkt ohne den Energie-Trick und selbst dann nur auf Berührung - und nicht annähernd auf Infinity-Stone Niveau und die restlichen Kräfte waren jetzt auch nicht wirklich herausragend, so einfach wie der fliegende Augenlaser sie hätte abmurksen können - und der erschien mir jetzt auch nicht wirklich großartig, halt das übliche Helden-Niveau (gäbe bestimmt nen ansehnlichen Flug-Kampf mit Iron-Man oder Thor, aber auch nix, wo er automatisch gewinnen würde).

Druig scheint (ausgehend davon wie mühelos er große Menschenmassen kontrolliert) von den Fähigkeiten sogar noch mächtiger als Loki, als dieser den Mind Stone (Zepter) hatte... die Eternals scheinen durchaus in der Infinity-Liga mitspielen zu können.

Jo, der Trick ist nett, wobei man jetzt nicht sah, wie viele Menschen er im Endeffekt tatsächlich schafft auf einmal.
« Letzte Änderung: 26.11.2021 | 19:28 von Irian »
Hinweis: Wenn ich schreibe "X ist toll" oder "Y ist Mist", dann ist das meine persönliche Meinung und beinhaltet keinerlei Aufforderung, X zu kaufen oder Y zu boykottieren. Im Zweifelsfall denkt euch einfach vor jeden Satz "Meiner Meinung nach..." dazu. Und nur weil ihr X für schlecht und Y für toll findet, bedeutet das nicht, dass wir uns nun hassen müssen. Jedem das seine. Ansonsten stehe ich für Duell-Forderungen (oder auch "drüber reden") jederzeit per PM zur Verfügung.

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.515
  • Username: tartex
Re: [Film] Eternals
« Antwort #26 am: 26.11.2021 | 19:16 »
Also ich hätte doch große Lust Eros und Thanos ein wenig beim Familienessen zuzuschauen.

Ich muss zugeben Eros aka Starfox ist einer der Charaktere, die ich in den Comics fast völlig verpasst habe.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Seraph

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.661
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Seraph
Re: [Film] Eternals
« Antwort #27 am: 2.12.2021 | 08:42 »
Ich bin mit absolut Null Erwartungen in den Film gegangen und wurde daher echt positiv überrascht!
Der Film ist bei weitem nicht so schlecht, wie er gemacht wird. Klar, er hat auch definitive Schwachstellen, aber die Celestial-Geschichte haut es imho echt wieder raus.

+ schön kosmische Geschichte um die Celestials ("bigger scale")
+ Rückblenden, die nach und nach erst die Story aufdecken - i like!
+ tolle Ästhetik

- absolut langweilige CGI-Deviants
- unspektakuläre Superkräfte der Eternals (Fliegen, Laseraugen oder "Pew Pew-Kingo")
- ein paar logische Brüche in der Geschichte oder Sachen die einfach nicht erklärt werden (warum konnte der eine Deviant sich weiterentwickeln und Kräfte absaugen? Was hat den von den anderen unterschieden? Warum zur Hölle sollten die Eternals nicht gegen Thanos eingreifen, wenn ihre Mission doch der Erhalt, bzw. die Aufstockung der Erdbevölkerung ist und Thanos einfach mal eben alles weg-snapt? Warum ist Druig im Endkampf auf einmal zu geschwächt, um den Celestial schlafen zu legen? Warum schafft Sersei es aber, den zu zerstören, obwohl vorher gesagt wurde, dass auch mit der kombinierten Kraft aller Eternals, sie dazu nicht stark genug wären?)

Gutes Popcorn-Kino im oberen Mittelfeld!


PS: Nach dem Kino wurden die Leute, mit denen ich dort war, nicht müde zu erwähnen, wie sehr der Film sich bemüht hatte, Minderheiten eine Plattform zu geben. Ethnische Minderheiten, Homosexualität, Leute mit Behinderungen eine Frau als Anführerin etc....oh man...es ist noch ein weiter Weg  ::)
I had a dream, which was not all a dream.
The bright sun was extinguish'd, and the stars
Did wander darkling in the eternal space,
Rayless, and pathless, and the icy earth
Swung blind and blackening in the moonless air;
Morn came and went--and came, and brought no day,
And men forgot their passions in the dread

- Lord Byron: Darkness -

Offline Uebelator

  • Threadnekromant h.c.
  • Famous Hero
  • ******
  • Das Ding aus dem Sumpf
  • Beiträge: 2.551
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Uebelator
    • HAMBURGAMERS
Re: [Film] Eternals
« Antwort #28 am: 2.12.2021 | 09:21 »
Eternals war für mich einer der schwächeren Marvel -Filme. Durchaus gut gemacht und ganz unterhaltsam, aber noch schneller aus meinem Gedächtnis verschwunden, als die meisten anderen Kollegen aus gleichem Hause.

Aber gings nur mir so, oder...
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.515
  • Username: tartex
Re: [Film] Eternals
« Antwort #29 am: 2.12.2021 | 09:27 »
War auch Team Ikaris, einfach weil die Gegenseite so extrem schwach argumentierte.

Ich lese jetzt übrigens die Comics und empfinde dort die Storyline klüger angelegt.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Bis jetzt ist keine Rede davon, dass die Eternals die Menschheit beschützen sollen.

Die restlichen Marvel-Superhelden kommen halt auch gar nicht vor
« Letzte Änderung: 2.12.2021 | 09:28 von tartex »
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Seraph

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.661
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Seraph
Re: [Film] Eternals
« Antwort #30 am: 2.12.2021 | 10:32 »
Aber gings nur mir so, oder...
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Volle Zustimmung!
I had a dream, which was not all a dream.
The bright sun was extinguish'd, and the stars
Did wander darkling in the eternal space,
Rayless, and pathless, and the icy earth
Swung blind and blackening in the moonless air;
Morn came and went--and came, and brought no day,
And men forgot their passions in the dread

- Lord Byron: Darkness -

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.515
  • Username: tartex
Re: [Film] Eternals
« Antwort #31 am: 2.12.2021 | 11:34 »
Den Twist gab es halt irgendwie schon bei Captain Marvel.

Dem Film hat es eindeutig nicht gut getan, dass er die Storyiine im Marvel Universum unterbringen muss und es folglich keine echten Konsequenzen geben kann. Gleichzeitig Status Quo aufrechterhalten und die epischte aller Geschichten erzählen zu wollen, ist ziemlich unmöglich.

Wäre natürlich ein Hit gewesen, wenn sie es trotzdem gemacht hätten und man evtl. am Ende einer Anknüfung zum Multiverse gehabt hätte und die Eternals einfach auf einer Parallel-Erde spielte.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Alex

  • Famous Hero
  • ******
  • "Am I still unconscious?"
  • Beiträge: 2.020
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Alex-01
Re: [Film] Eternals
« Antwort #32 am: 14.01.2022 | 15:37 »
Klar einer der besseren Filme im MCU.
Das lag vor allem daran, dass es die Regisseurin schnell und gut geschafft hat, die Protas einzuführen und ihnen einen Charakter zu geben. Das fehlt viel zu oft.
Ich fand die Story mit der
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
doch etwas drüber und hätte es gut gefunden, wenn die Bösen noch etwas mehr integriert worden wären und nicht nur Kampffutter wären.
Aber alles in allem ein guter Film.

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.054
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [Film] Eternals
« Antwort #33 am: 14.01.2022 | 17:09 »
Ich fand ihn irgendwie "seltsam" (aber da passt er ja ganz gut zu den Eternals die ja schon in den Comics "seltsam" sind).

Der Plot-Twist (was ist wessen Aufgabe) hat mich eiskalt erwischt, ich habe nicht mal im Ansatz damit gerechnet.

Aber mal zu Shang-Chi
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Flamebeard

  • Resident Car Mechanic
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.591
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Re: [Film] Eternals
« Antwort #34 am: 14.01.2022 | 17:34 »
Aber mal zu Shang-Chi
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.054
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [Film] Eternals
« Antwort #35 am: 14.01.2022 | 17:43 »
Weiter Shang-Chi
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.471
  • Username: Alexandro
Re: [Film] Eternals
« Antwort #36 am: 14.01.2022 | 18:47 »
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Zitat
Und hat potentiell die selben, vernachlässigbaren, Auswirkungen, mittelfristig gesehen. Kurzfristig haut es ne Delle in das Bevölkerungswachstum, langfristig ist das ein Mückenschiss, außer die menschliche Spezies ist was das Wachstum betrifft, so außergewöhnlich. Bei kleineren Bevölkerungen bzw. niedrigeren Tech-Levels ist das natürlich anders - aber die sind ja, wenn man die Resourcen-Begründung nimmt, dafür auch gar nicht das zu lösende Problem ;-)

Na klar, man kann vom Bevölkerungswachstum eines halben Jahrhunderts, bezogen auf gerade mal 30% unseres Planeten, auch auf den Rest des Universums schließen.  ;)
« Letzte Änderung: 14.01.2022 | 18:50 von Alexandro »
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline Auribiel

  • Fasttreffler
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.024
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Auribiel
Re: [Film] Eternals
« Antwort #37 am: 15.01.2022 | 23:09 »
Habe den Film gestern auf Disney+ geschaut. Irgendwie hatte ich den Film gar nicht auf dem Schirm und entsprechend keine Erwartungen.
Dafür wurde ich dann positiv überrascht. Für mich spielt der Film im oberen Drittel der Marvel-Filme mit.

Feuersänger:
Direkt-Gold? Frisch erpresst, nicht aus Konzentrat?

DSA-Regelwiki - Yeah!

Offline Raven Nash

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 737
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Raven Nash
Re: [Film] Eternals
« Antwort #38 am: 17.01.2022 | 08:13 »
Gestern auch gesehen. Marvel goes Ancient Aliens. So wirklich vom Hocker gerissen hat er mich nicht. Ist halt ein Marvel-Film wie alle anderen.
Aktiv: D&D 5e
Vergangene: Runequest, Cthulhu, Ubiquity, FFG StarWars, The One Ring

Offline Runenstahl

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.197
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Runenstahl
Re: [Film] Eternals
« Antwort #39 am: 21.01.2022 | 21:22 »
Hmm... irgendwie hatte ich gehört das der Film schlecht und ein Flop sei (ist falsch, der war ein Erfolg).

Jetzt auch gesehen und ich wurde überrascht wieviel Spaß er mir machte. Der finale Showdown ist ein bißchen "meh" (aber den Showdown von Iron Man I finde ich auch ein wenig schwach) doch der springende Punkt sind die Charaktere der Eternals, und die sind glaubwürdig und es macht Laune ihnen bei der "Arbeit" zuzusehen. Mal schauen was da noch alles kommt...