Autor Thema: [Sammlung-Vergleich] Wieviele Fertigkeiten bieten Rollenspielsysteme?  (Gelesen 4577 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Zed

  • Famous Hero
  • ******
  • Sommerschwede
  • Beiträge: 2.131
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zed
Vielen Dank an Euch für den gestrigen Schub an neuen Aufschlüsselungen, wie weitere Systeme Fertigkeiten handhaben (tragt Eure Homebrew-Systeme gerne nach). In letzter Zeit sind nach meiner Wahrnehmung viele Threads derailt (worden) und mussten mit Moderatorenmacht in unterschiedliche Threads auseinandergepflückt werden, umso mehr freue ich mich, dass das hier nicht nötig war.

Ich denke, meine Fragen in Bezug auf kommerzielle Systeme sind gut beantwortet - bei aller Unterschiedlichkeit, wie Fertigkeiten definiert und gehandhabt werden.

Für Anschlussfragen mache ich einen neuen Thread auf, um diese Sammlung "sauber" zu halten.

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.131
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
D&D5 hat 18 Fertigkeiten, in denen man ungeübt (Attributsbonus), geübt (Attributsbonus + stufenabhängiger Übungsbonus) oder mehrfach geübt (Attributsbonus + 2 -oder selten 3-facher Übungsbonus) sein kann und die als Modifikator auf einen 1W20-Wurf gegen eine Schwierigkeit zählen. Charaktere sind üblicherweise in 4-8 Fertigkeiten geübt (besitzen aber auf alle, weil jede mindestens den Attributsbonus hat).
Wem das 5e-Skillsystem zu simpel ist:

LevelUp (A5E) hat 20 Skills (die 18 aus D&D 5 und Culture bzw. Engineering) die zwar im Normalfall an ein Attribut "gebunden" sind (also meistens damit ausgeuebt werden), aber durchaus auch in bestimmten Situationen mit anderen Attributen verknuepft werden koennen.
Die "Skill-Stufen" sind "ungeuebt" (kein Bonus) und "geuebt" (Stufenabhaengiger Uebungsbonus).
Einen doppelten oder dreifachen Uebungsbonus gibt es zwar nicht (mehr), aber dafuer "Spezialisierungen" bei denen ein "Expertise Die" (faengt auf 1d4 an, pro weiterem Expertise Die der greift erhoeht sich der Expertise Die bis zu maximal d8) zum Wurf dazugerechnet wird.

Die Anzahl der Skills ist abhaengig von Background (der "Beruf" den man ausgeuebt hat bevor man Abenteurer wurde, meistens 2 Skills), ab und zu auch Culture (der Kulturkreis in dem man aufgewachsen ist, vielleicht 1-2, meistens aber 0) und der Klasse (2-4 auf Stufe 1, evtl. weitere auf hoeheren Stufen). macht also zwischen 4 und 8 (meistens zwischen 4 und 6)
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Horadan

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 274
  • Username: Horadan
Splittermond hat 27 Fertigkeiten plus 7 Waffenfertigkeiten. Dazu kommen die Zauberschulen.
In der neuen Basisbox sind es deutlich weniger (wahrscheinlich etwa die Hälfte).

Und wenn ich mir die Charaktere in meiner Runde anschaue, kann man davon ca. 7 auf einem Profi-Niveau haben (wobei das Maximum mit den 4 Heldengraden "mitwächst".

Offline Orlando Gardiner

  • Bloody Beginner
  • *
  • Hartwurstbarbiebuttkicker
  • Beiträge: 44
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orlando Gardiner
The One Ring, 2nd Edition: 18 Fertigkeiten (6 je Attribut), + 12 Waffenfertigkeiten (die auf vier "kulturelle Waffenfertigkeitsgruppen" verteilt sind.
Vaesen: 12 Fertigkeiten inkl. Waffenfertigkeiten (3 je Attribut)
Shadows of Estereen: 16 Fertigkeiten (Domains & Disciplines genannt) inkl. Waffenfertigkeiten
"To you I'm an atheist; to God, I'm the loyal opposition." (Woody Allen)

QuantizedFields

  • Gast
Against the Darkmaster: 23 Fertigkeiten, wobei Spell Lore für jedes der 36 Zauberschulen einzigartig ist. Außerdem gibt es optionale Specialty Skills, die je nach Kampagne oder Stil hinzugefügt werden können. Davon gibt es im Buch 14 Stück, aber theoretisch kann ein SL beliebig viele erstellen, da gibt es kein Limit.

Eine Fertigkeit ist ab +80 im Expertenbereich, ab +120 ist man ein Meister in seinem Gebiet. Ein Charakter auf Stufe 10 (Max) wird 4-8 Fertigkeiten im Expertenbereich haben, die Hälfte davon über 120+.

Offline Timberwere

  • Chicken Pyro-Pyro
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Tanelorns Hauswerwölfin
  • Beiträge: 15.371
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Timberwere
    • Timbers Diaries
Bei Through the Breach gibt es 8 Aspects (=Attribute, 4 körperliche [Grace, Might, Speed, Resilience] und 4 geistige [Cunning, Intellect, Charm, Resilience]) und 60 Skills. Die Skills sind jeweils einem Attribut zugeordnet und gehören jeweils zu einer von 8 Gruppierungen von Fertigkeiten.
So fallen z.B. die Fertigkeiten 'Art', 'Bureaucracy', 'Engineering', 'Mathematics', 'History' und 'Literacy' in die Gruppierung 'Academic Skills'; 'Counter-Spelling', 'Enchanting', 'Harness Soulstone', 'Necromancy', 'Sorcery' und 'Prestidigitation' sind 'Magical Skills'; 'Alchemistry', 'Artefacting', Blacksmithing', 'Farming', 'Homesteading', 'Printing' und 'Stitching' sind 'Crafting Skills' und so weiter.

Eine Probe geht auf Attribut (das negativ sein kann) + Skill + Karte (bei Through the Breach werden Karten gezogen statt zu würfeln, was bei einem Standarddeck mit 13 Karten ungefähr der Verwendung eines W12 entspricht).
Die Skill-Gruppierungen kommen bei den Talenten ins Spiel, die sich manchmal nicht nur auf einen bestimmten Skill beziehen ("der Charakter bekommt einen Bonus auf 'Bewitch'- oder 'Scrutiny'-Proben), sondern gleich auf eine ganze Gruppierung (z.B. "wenn eine Magie-Probe fehlschlägt, darf die Spielerin eine Karte ziehen") oder ("der Charakter erhält einen Bonus auf alle Proben aus der 'Sozial'-Gruppierung").

Edit: Von den 60 Skills haben Anfangscharaktere zwischen 7 und 13.
« Letzte Änderung: 5.01.2022 | 15:59 von Timberwere »
Zitat von: Dark_Tigger
Simultan Dolmetschen ist echt kein Job auf den ich Bock hätte. Ich glaube ich würde in der Kabine nen Herzkasper vom Stress bekommen.
Zitat von: ErikErikson
Meine Rede.
Zitat von: Shield Warden
Wenn das deine Rede war, entschuldige dich gefälligst, dass Timberwere sie nicht vorher bekommen hat und dadurch so ein Stress entstanden ist!

Online Zed

  • Famous Hero
  • ******
  • Sommerschwede
  • Beiträge: 2.131
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zed

Offline Zanji123

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.191
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zanji123
Schatten des Dämonenfürsten hat an sich keine Talente / Skills

man geht simpel davon aus das ein Charakter mit nem Beruf gewisse Ahnung von gewissen Dingen hat. Soll heissen ein Charakter mit nem kriminellen Hintergrund kann besser schleichen oder Schlösser knacken.

Daher wird dann nur auf die Attributsprobe (W20 wurf plus Modifikator aus dem Attribut) ein Vorteilswürfel (W6) oder mehrere gegeben. Wenn der Schurke der als Beruf was kriminelles hat also n Schloss knacken will bekommt er einen vorteilswürfel auf die Attributsprobe (Schwierigkeit ist immer 10).

Es gibt zwar in nem Supplement (Forbidden Rules) was damit man auch Skills hat aber ich finds ... nicht gut eingesetzt imho.


Die Klassen bekommen aber besondere "Skills" sag ich mal durch ihre Pfade wie Waffenbeherrschung beim Krieger, mehr Zauber lernen können beim Magier, ...
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt.... die zehnte sitzt in der Ecke und summt die Pokécenter Melodie

Offline Vanakalion

  • Experienced
  • ***
  • Dr. Brain - Henker der Systeme
  • Beiträge: 396
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vanakalion
Rolemaster/Spacemaster inkl. aller Kompendien dürfte die 1000er-Marke sprengen.
PMS (Palladium Megaversal System) inkl. aller Regelbände dürfte mit ähnlicher Masse daherkommen.
Power Gamer: 54% · Butt-Kicker: 25% · Tactician: 88% · Specialist: 50% · Method Actor: 79% · Storyteller: 79% · Casual Gamer: 46%

Robin Laws Klassifikation ist Gegenstand der Kritik und kann somit nicht repräsentativ sein. Aussagefähiger ist Ron Edwards Big Model.