Autor Thema: Rauchberg  (Gelesen 2266 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Alex Schröder

  • Experienced
  • ***
  • Pragmatischer Spieler
  • Beiträge: 195
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: kensanata
    • Homepage
Re: Rauchberg
« Antwort #25 am: 14.05.2022 | 01:08 »
So langsam tut sich etwas im nächsten Dungeon, den Ghullande. Ob andere Leute ihre Sachen auch so schreiben?

Offline Rorschachhamster

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.922
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fischkopp
    • Mein Weblog
Re: Rauchberg
« Antwort #26 am: 14.05.2022 | 08:07 »
 ;D Ich bin am Text kürzen...
Rorschachhamster
DMG Pg. 81 " The mechanics of combat or the details of the injury caused by some horrible weapon are not the key to heroic fantasy and adventure games. It is the character, how he or she becomes involved in the combat, how he or she somehow escapes — or fails to escape — the mortal threat which is important to the enjoyment and longevity of the game."

Offline Alex Schröder

  • Experienced
  • ***
  • Pragmatischer Spieler
  • Beiträge: 195
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: kensanata
    • Homepage
Re: Rauchberg
« Antwort #27 am: 14.05.2022 | 09:13 »
Haha, ja, muss mal schauen, wie ich das hinkriege. Evt muss ich die Karten ausdünnen und neu nummerieren. Oje!

Offline Alex Schröder

  • Experienced
  • ***
  • Pragmatischer Spieler
  • Beiträge: 195
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: kensanata
    • Homepage
Re: Rauchberg
« Antwort #28 am: 18.05.2022 | 23:21 »
Der zweite Level der Ghullande ist testbereit.

Offline Alex Schröder

  • Experienced
  • ***
  • Pragmatischer Spieler
  • Beiträge: 195
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: kensanata
    • Homepage
Re: Rauchberg
« Antwort #29 am: 22.05.2022 | 01:23 »
Der dritte Level der Ghullande ist testbereit. Ein paar der Monster könnte man auch noch verbessern, aber der Platz ist mir ausgegangen. Falls jemand eine stimmige Idee für einen Tausch hat.

Offline FaustianRites

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 153
  • Username: FaustianRites
Re: Rauchberg
« Antwort #30 am: 22.05.2022 | 10:15 »
Ich habe eben mal in das aktuelle pdf-Dokument geschaut. Eine kleine Anmerkung und vielleicht als Hilfe, für jene, die mit der Kurzfassung der Monsterstats nicht so vertraut sind: Zu den Erklärungen unter „Konventionen und Regelanpassungen“, würde vielleicht ein Beispiel einer Beschreibung in Tabellenform hier helfen, das dann die Strukturierung im Text aufzeigt.

Offline Alex Schröder

  • Experienced
  • ***
  • Pragmatischer Spieler
  • Beiträge: 195
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: kensanata
    • Homepage
Re: Rauchberg
« Antwort #31 am: 22.05.2022 | 13:48 »
Zu den Erklärungen unter „Konventionen und Regelanpassungen“, würde vielleicht ein Beispiel einer Beschreibung in Tabellenform hier helfen, das dann die Strukturierung im Text aufzeigt.

Ich habe mal ein Beispiel in den Abschnitt Konventionen getan. Meintest du das?

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.599
  • Username: Gunthar
Re: Rauchberg
« Antwort #32 am: 22.05.2022 | 15:42 »
Einen Verbesserungsvorschlag für die Abenteuer: In den Räumen oder Gängen, bei denen eine Treppe zu sehen ist, eine Kurzreferenz  (zB -> U1 R21) in welchen Raum/Gang sie im anderen Geschoss führt, eintragen. Das macht die Suche leichter.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
I propose that we rename the game "The One Ring" to become "The Eleven Ring" ;)
Three Rings for the Elven-kings under the sky,
Seven for the Dwarf-lords in their halls of stone,
Nine for Mortal Men doomed to die,
Eleven Rings to roleplay the one...

Offline Alex Schröder

  • Experienced
  • ***
  • Pragmatischer Spieler
  • Beiträge: 195
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: kensanata
    • Homepage
Re: Rauchberg
« Antwort #33 am: 22.05.2022 | 17:49 »
Einen Verbesserungsvorschlag für die Abenteuer: In den Räumen oder Gängen, bei denen eine Treppe zu sehen ist, eine Kurzreferenz  (zB -> U1 R21) in welchen Raum/Gang sie im anderen Geschoss führt, eintragen. Das macht die Suche leichter.

Ja, habe ich schon mehrmals gehört, muss ich unbedingt mal machen.

Offline Alex Schröder

  • Experienced
  • ***
  • Pragmatischer Spieler
  • Beiträge: 195
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: kensanata
    • Homepage
Re: Rauchberg
« Antwort #34 am: 22.05.2022 | 23:34 »
Ein Versuch, dies zu verbessern, für die vier Karten des Sutr Tempels. Gelungen oder verwirrend? Die Buchstaben sind nirgends erklärt.

Offline FaustianRites

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 153
  • Username: FaustianRites
Re: Rauchberg
« Antwort #35 am: 24.05.2022 | 20:20 »
Ich habe mal ein Beispiel in den Abschnitt Konventionen getan. Meintest du das?

Super, das meinte ich :d. Das nordische Thema passt übrigens sehr gut.

Hast Du eigentlich schon eine Hintergrundgeschichte für den Berg? Ich hatte beim Lesen so einige Ideen...

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.599
  • Username: Gunthar
Re: Rauchberg
« Antwort #36 am: 24.05.2022 | 21:22 »
Ein Versuch, dies zu verbessern, für die vier Karten des Sutr Tempels. Gelungen oder verwirrend? Die Buchstaben sind nirgends erklärt.
Ist schon einiges besser. Man müsste erklären, dass die Treppen und Schachte mit dem gleichen Buchstaben zusammengehören.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
I propose that we rename the game "The One Ring" to become "The Eleven Ring" ;)
Three Rings for the Elven-kings under the sky,
Seven for the Dwarf-lords in their halls of stone,
Nine for Mortal Men doomed to die,
Eleven Rings to roleplay the one...

Offline Alex Schröder

  • Experienced
  • ***
  • Pragmatischer Spieler
  • Beiträge: 195
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: kensanata
    • Homepage
Re: Rauchberg
« Antwort #37 am: 25.05.2022 | 08:53 »
Man müsste erklären, dass die Treppen und Schachte mit dem gleichen Buchstaben zusammengehören.

Damit hatte ich auch schon gehadert, jetzt aber hoffentlich eine gute Lösung gefunden, in dem ich das mit einer Kartenlegende gleich nach den Konventionen verbunden habe.

Offline Alex Schröder

  • Experienced
  • ***
  • Pragmatischer Spieler
  • Beiträge: 195
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: kensanata
    • Homepage
Re: Rauchberg
« Antwort #38 am: 26.05.2022 | 12:51 »
Hast Du eigentlich schon eine Hintergrundgeschichte für den Berg? Ich hatte beim Lesen so einige Ideen...

Eigentlich will ich solche Infos auf das Minimum beschränken. Wenn man als Leser Ideen kriegt, ist das Ziel aus meiner Sicht schon erreicht. Wenn es allerdings zwei oder drei Sätze in der Einleitung sind, die alles noch viel besser machen, auf eine unerwartete und coole Art, dann habe ich nichts dagegen. Oder wenn dort etwas stehen würde, was man braucht, damit der Rest Sinn macht…

In einem Blogpost, den ich Ende April geschrieben hatte, habe ich das so zusammengefasst:

Zitat
Wir verwenden für kleine Karten das klassische “One Page Dungeon” Format, und bei volleren Karten das “Two Page Dungeon” Format, welches Stonehell ebenfalls verwendet.

Wir sparen uns all die Seiten von der Aussenwelt, die Kurzeinführungen, die Einleitung. Das hat Michael Curtis ja auch erst am Ende hinzugefügt, und ich bin mir nicht sicher, dass diese Seiten so viel Mehrwert bringen. Wir brauchen einzig ein paar Missionen für den Anfang.


Offline Wanderer Bill

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 13
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: WandererBill
    • Wanderer Bills Journal
Re: Rauchberg
« Antwort #39 am: 29.05.2022 | 08:54 »
Eigentlich will ich solche Infos auf das Minimum beschränken. Wenn man als Leser Ideen kriegt, ist das Ziel aus meiner Sicht schon erreicht. Wenn es allerdings zwei oder drei Sätze in der Einleitung sind, die alles noch viel besser machen, auf eine unerwartete und coole Art, dann habe ich nichts dagegen. Oder wenn dort etwas stehen würde, was man braucht, damit der Rest Sinn macht…

Ich bin großer Fan des minimalistischen Ansatzes. Bisschen Fluff wäre o.k., wenn es bewußt vage bleibt. Ortsnamen, die es in der Umgebung des Dungeons geben könnte, sollten suggestiv, oder besser evokativ sein (falls es das Wort im Deutschen gibt), aber nie konkret. In Gerüchten, und dem Raunen von möglichen Auftraggebern könnten auch implizite Settinghinweise sein, aber auch das am liebsten vage: "die Weisen von Vesturlandi halten den Rauchberg für einen vorgeschichtlichen Ort der spirituellen Reinigung" ... so dass man als Leser gar nicht anders kann, als zu fantasieren  ^-^

Offline FaustianRites

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 153
  • Username: FaustianRites
Re: Rauchberg
« Antwort #40 am: 29.05.2022 | 15:33 »
So, ich bin mal dazu gekommen etwas zu schreiben (Korrektur gelesen ist es noch nicht).

Offline FaustianRites

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 153
  • Username: FaustianRites
Re: Rauchberg
« Antwort #41 am: 29.05.2022 | 15:34 »
Möglicher Rauchberg Hintergrund: Enleitung

„Sie kamen aus dem Nichts und sie blickten zu den Sternen. Sie beteten zu ihren schwachen Göttern; denen von Wind und Regen, von Fruchtbarkeit und dem Alten, dem, der hatte nur ein Auge. Sie sagten, die Sterne wären die Augen der Götter und die Feuerschweife am Nachthimmel ihre Tränen. Sie sagten, sie selbst wären von feinem Haar und Haut, leichtfüßig im Lauf zur Quelle und verspielt im Geäst der tiefen Wälder. Doch ich sage Euch, sie sind hässlich und blind. Und sie raubten unser Geheimnis. Ihre Weltenesche brachten sie, um uns zu ersticken; um ihr Geschwür fortan in unsere Tiefen zu bringen. Sie laben sich an dem, was einst war, was wir schufen. Und sie kosten bis heute vom Blut unserer Göttin. Doch ich sage Euch, unsere Zeit ist gekommen und Ihre wird schwinden. Der glimmende Splitter ist erschienen, in der Tiefe. Das Herz hat sich uns offenbart. Unsere Alten sind dort unten und ihr Gefühl ist bei uns, stärker denn je. Also lasst uns beten:

Loki, heill Loki: ek kalla þik: þursǿgir: svarthyrar stillir ok fǿrir af ragna røkum:
Fenrir, heill Fenrir: ek kalla þik: helulfrinn: kjøptum blóðugr skal ljós lifa eta:
Hel, heill Hel: ek kalla þik: bani: skaltu hræðilegr hami þér upp súga lif ragna:
Jørmungandr, heill Jørmungandr: ek kalla þik: dreki: kjøptum eitugr skal lýs æn lif drepa:
Ek heila dýrð yðr æn mæð þursnafna máttugr ek álykja røkablót:
Ek kalla ragna røk“ (Text: Arckanum - Antikosmos)

Ein unbekannter Anhänger Hels.
« Letzte Änderung: 29.05.2022 | 15:37 von FaustianRites »

Offline FaustianRites

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 153
  • Username: FaustianRites
Re: Rauchberg
« Antwort #42 am: 29.05.2022 | 15:35 »
Erstes Zeitalter:

Da war Rauch und Nebel, kein Sonnenlicht. Da war Feuer und Eis. Die Erde war offen und spie ihre schwarze Saat, von Verderben und Vernichtung. Die Meere urgewaltig und gelb von Schwefel. Nein, dieses Zeitalter war keine Zeit des Fleisches. Es war die Zeit der alten Götter, die Zeit des Antikosmos. Die Herzen der alten Götter waren hinabgestürzt in die Erde und ihre Gefühle formten die Welt. Sie herrschten von dort, aus dem großen Unteren; sie waren blind, doch sie starrten aus dem ewigen Feuer. Und Feuer sie brachten und Nebel und Säure und Eis. Ihre Namen waren Loki, Fenrir, Hel und Jörmungander. Mit ihnen kamen ihre Kinder, die heute als Jötnar bekannt sind. Die Alten waren im Feuer, doch ihr Gefühl war bei ihren Kindern; denn ihre Kinder litten; denn das Leid ihrer Kinder brachte den Alten Freude.

Offline FaustianRites

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 153
  • Username: FaustianRites
Re: Rauchberg
« Antwort #43 am: 29.05.2022 | 15:35 »
Zweites Zeitalter:

Die Kinder waren grausam in ihrem Leiden. Sie waren grausam in allem ihrem Tun. Sie lebten grausam, sie vermehrten sich grausam und sie starben grausam. Sie Welt der Alten formte ihre Körper und so bildeten sie die Geschlechter. Die Geschlechter der Jötnar. Sie wurden zu Riesen oder Bewohnern des Unteren. Ihre Formen waren vielfältig, doch hässlich. Sie waren gierig und sie führten Krieg. Doch eine Rasse trat besonders hervor. Das stämmige Volk war gierig und böse, es grub nach den Herzen der Alten. Und die Alten gaben ihnen einen Teil ihrer Essenz. In den tiefsten Höhlen fanden sie die Splitter des glimmenden Herzens.

Offline FaustianRites

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 153
  • Username: FaustianRites
Re: Rauchberg
« Antwort #44 am: 29.05.2022 | 15:36 »
Drittes Zeitalter:

Das glimmende Herz trug die Macht. Die schwarze Kunst der Erde, die Magie des Antikosmos. Das Geheimnis von Eisen und Stahl. So wirkten die Jötnar ihre Magie und schufen das Schwert. Der ewige Krieg der folgte war grausamer, als alles zuvor. Die Herzen der Alten brannten im Feuer und erfreuten sich am Leid ihrer schwindenden Kinder. Keiner weiß wie lange das dritte Zeitalter dauerte und keiner weiß, woher die erste Wurzel kam. War es die Träne eines neuen Gottes, die auf die Erde hinabsank? Mit den Wurzeln der Esche kamen die Asen und mit ihnen ihre Kinder. Anfangs blickten sie hinauf, sie riefen ihren einäugigen Gott an. Doch der Nebel verschluckte alles.
« Letzte Änderung: 29.05.2022 | 15:40 von FaustianRites »

Offline FaustianRites

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 153
  • Username: FaustianRites
Re: Rauchberg
« Antwort #45 am: 29.05.2022 | 15:36 »
Viertes Zeitalter:

Tief drangen die Wurzeln der Esche in den Stein. Wind und Regen vertrieben den Nebel und die neuen Götter blickten auf die Welt. Das Auge des Walvaters gab der Erde den Tag und auch die Nacht. Die Kinder der Asen blickten hinauf und sahen die Sterne. Im Grün der Wälder und über den blauen Meeren formten sie ihre neue Kunst. Es war die Magie der neuen Schöpfung, die durch sie floss und durch sie wurden sie stark. Sie töteten die Kinder der Jötnar, drängten sie zurück in die fernsten Winkel; in die Kälte des ewigen Eises, in die Höhen der Berge und in die Dunkelheit der Erde. Doch die Kinder der Asen wurden gierig, wie die Kinder der Jötnar zuvor. Die Kinder der Asen stahlen das Geheimnis von Eisen und Stahl. Sie bemächtigten sich des Schwertes. Sie befleckten ihre Seelen und gierten nach Macht. Das vierte Zeitalter, das von Frieden geprägt war, neigt sich dem Ende zu, als die Kinder der Asen untereinander Krieg führen.

Und in der Erde sind die Gefühle der Alten noch stark. Sie schwelen in der Tiefe des großen Unteren. Manchmal dringt ein Splitter der Saat hinauf und öffnet die Erde. Es ist an diesem Ort, wo die Kinder der Alten den fauligen Atem vernehmen. Sie versammeln sich dort und sinnen nach Rache. Sie träumen von ihrer Welt. Sie träumen von der Zeit der alten Götter, der Zeit des Antikosmos. Sie träumen im glühenden Rauch des neuen Berges. Dem Berg, der über dem glimmenden Splitter thront. Dem pochenden Herz von Hel. Versunken dort in der Tiefe.

Offline Alex Schröder

  • Experienced
  • ***
  • Pragmatischer Spieler
  • Beiträge: 195
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: kensanata
    • Homepage
Re: Rauchberg
« Antwort #46 am: 29.05.2022 | 16:34 »
Ich sehe mich da in einer ganz anderen Schreibtradition. Meine Texte liest man nicht zur Erbauung, liest sie nicht vor zur Unterhaltung, hört ihnen nicht zu voll Begeisterung. Im Gegenteil, jedes Wort wird auf die Waagschale gelegt, brauche ich es als Spielleiter, liefert es ein paar Minuten Szene am Tisch? Kann ich es weg kürzen, eine Zeile sparen, einen neuen Raum stattdessen bringen? Jedes Wort ist Ballast und ich überlege mir, es über Bord zu werfen. Was bringt das Wort? Kann man als Spieler dafür oder dagegen sein, es untersuchen, klauen, kaputt machen, eintauschen, verwerten? Welche Entscheidung am Tisch braucht dieses Wort? Wenn man es nur lesen oder hören kann, dann ist es eine andere Texttradition, ein Buch, ein Epos, eine Saga, ein Gedicht, eine Kurzgeschichte, und kein Megadungeon. Eine Kosmologie, ein Gedicht, eine Phrase, müsste auf ein oder zwei Zeilen Platz haben und so Biss haben wie diese Zeilen: “Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.”
« Letzte Änderung: 29.05.2022 | 16:37 von Alex Schröder »

Variety

  • Gast
Re: Rauchberg
« Antwort #47 am: 29.05.2022 | 17:06 »
Eine Kosmologie, ein Gedicht, eine Phrase, müsste auf ein oder zwei Zeilen Platz haben und so Biss haben wie diese Zeilen: “Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.”

Das wäre doch eine Tanelorn-Challenge: "Die 2-Zeilen-Kosmologie"  :)

Offline Sosthenes

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 982
  • Username: Sosthenes
Re: Rauchberg
« Antwort #48 am: 29.05.2022 | 18:12 »
Eine Kosmologie, ein Gedicht, eine Phrase, müsste auf ein oder zwei Zeilen Platz haben und so Biss haben wie diese Zeilen: “Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.”

Tolkien als Beispiel für Kürze? Interessant ;)

Ich bin da etwas zwiegespalten. Bei "normalen" Abenteuern mag' ich's kurz und gut integrierbar, Megadungeons hingegen sind ja oft eine ganze Kampagne. Und innerhalb der unzähligen Levels gibt es durchaus Bedarf für Referenzen zu Geschichte und Kosmologie des Settings. Mit Stufe 13 bekomm' ich dann den Hammer des Stiergottes aus dem Hort der Golem-Chimäre. Huch, es gibt einen Stiergott?

Wobei mir Rauchberg mit seinem Nördeltümeln da wenig problematisch erscheint. Griechisch oder nordisch sind beides gute Referenzpunkte.

Offline Alex Schröder

  • Experienced
  • ***
  • Pragmatischer Spieler
  • Beiträge: 195
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: kensanata
    • Homepage
Re: Rauchberg
« Antwort #49 am: 29.05.2022 | 18:51 »
Wobei mir Rauchberg mit seinem Nördeltümeln da wenig problematisch erscheint. Griechisch oder nordisch sind beides gute Referenzpunkte.

Bis jetzt bin ich mit der 2-Seiten Limite pro Dungeon Level ganz gut gefahren. In den Ghullande hat es einige Statuen mit Inschriften, und ein Rätsellösungswort ergibt sich entweder aus dem Hintergrundwissen der Spieler oder dem Lesen der Inschriften im Spiel. Will sagen, wenn man den Hintergrund auf den zwei Seiten so unterbringen kann, dass es bei der Erforschung des Dungeons cool ist, und den Spielern auch etwas bringt, dann bin ich dafür. Steht natürlich in ständiger Konkurrenz zu anderen Inhalten, die statt einer Exposition dort stehen könnten. Jedes Wort auf die Goldwaage, sage ich mir.