Autor Thema: [Drakar och Demoner] In 2023 von Free League  (Gelesen 733 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline sma

  • Adventurer
  • ****
  • a.k.a. eibaan
  • Beiträge: 620
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sma
[Drakar och Demoner] In 2023 von Free League
« am: 1.08.2022 | 13:31 »
DoD ist das schwedische DSA, deren ältestes Rollenspiel (von 1982) und ursprünglich eine direkte Kopie von RuneQuest mit einer eigenen Spielwelt. Danach entwickelte es sich davon weg. Die Lizenz lag dann wohl bei Riotminds aber nun hat gerade Free League angekündigt, nächstes Jahr eine neue Version herauszubringen. Vielleicht ja auch in einer englischen Version… hoffe ich. Denn die Illustrationen sollen alle von Johan Egerkrans sein, der sich auch für die tollen Bilder in Väsen verantwortlich zeigt.

Weitere Details außer dem hier von Twitter kenne ich keine, aber vielleicht ja jemand von euch, der Kontakt nach Schweden hat.

Riodminds Trudvang Chronicles sollte ja auch eine Evolution der DoD-Regeln sein und das fand ich ehrlich gesagt abschreckend konfus und kleinteilig. Riodminds Ruin Masters nutzte dann wiederum die ursprüngliche Hintergrundwelt von DoD, aber wohl nochmal andere Regeln, die zwar deutlich einfacher waren, aber auf mich sehr unausgegoren wirkten. Dann lieber RuneQuest. Oder noch besser das, was Helmgast mit Järn (Eisen) und Hjältarns Tid (Heldenzeit) rausgebracht hat und was sich zu The Troubleshooters entwickelt hat. Da scheitere ich aber an der Sprachbarriere.


PS: Mir ist bekannt das Midgard das älteste deutsche RPG ist, aber DSA war für die Szene im deutschsprachigen Raum unbestritten prägender und ähnlich wie DSA dominierte DoD mit den über die Jahre verschiedenen Hintergrundwelten so wie ich das verstanden habe, jahrelang deren Szene.
« Letzte Änderung: 1.08.2022 | 13:58 von sma »

Online ghoul

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.363
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: [Drakar och Demoner] In 2023 von Free League
« Antwort #1 am: 1.08.2022 | 13:49 »
Danke für die Info. Ich will schwedische Systeme mögen. Ich will ein schwedisches Regelwerk im Regal stehen habe. Leider hat mich bisher keines so überzeugt, dass ich es gekauft hätte.  :'(
Tactician: 96%
PESA hilft!

Mach mit bei der EGG-Exegese oder schweige zum Thema DMG für immerdar!

Offline NurgleHH

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.164
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: NurgleHH
Re: [Drakar och Demoner] In 2023 von Free League
« Antwort #2 am: 1.08.2022 | 13:55 »
... The Troubleshooters entwickelt hat. Da scheitere ich aber an der Sprachbarriere.
Da kannst Du Dich auf die deutsche Version freuen, die kommen soll (siehe Game-on-tabletop)

Offline sma

  • Adventurer
  • ****
  • a.k.a. eibaan
  • Beiträge: 620
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sma
Re: [Drakar och Demoner] In 2023 von Free League
« Antwort #3 am: 1.08.2022 | 14:00 »
Da kannst Du Dich auf die deutsche Version freuen, die kommen soll (siehe Game-on-tabletop)
Ich muss es präzisieren: Die Sprachbarriere zum schwedischen. Weder DoD noch Järn noch Hjältarns Tid gibt es leider in einer anderen Sprache. Bei Troubleshooters bin ich mit der englischen Version zufrieden.

Offline Infernal Teddy

  • Beorn der (Wer-) Knuddelbär
  • Helfer
  • Mythos
  • ******
  • His demonic Personage
  • Beiträge: 8.632
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Infernal Teddy
    • Neue Abenteuer
Re: [Drakar och Demoner] In 2023 von Free League
« Antwort #4 am: 1.08.2022 | 16:15 »
Danke für die Info. Ich will schwedische Systeme mögen. Ich will ein schwedisches Regelwerk im Regal stehen habe. Leider hat mich bisher keines so überzeugt, dass ich es gekauft hätte.  :'(

Ich habe tatsächlich ein schwedeisches Regelwerk (in Englisch) in einem schwedischen Regal!  ;)

Aber ja, dieses "ich will es mögen" habe ich auch - schwedische Settings funktionieren, schwedische regelsysteme eher nicht. Hmmmm. DoD hatte ja über die Jahre eine Reihe von Settings, unter anderem auch Chronopia. Habe ich jetzt überlesen welches setting hier zum Einsatz kommen soll?
Rezensionen, Spielmaterial und Mehr - Neue Abenteuer

Ask me anything

Teddy sucht Mage

Offline sma

  • Adventurer
  • ****
  • a.k.a. eibaan
  • Beiträge: 620
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sma
Re: [Drakar och Demoner] In 2023 von Free League
« Antwort #5 am: 1.08.2022 | 16:36 »
Habe ich jetzt überlesen welches setting hier zum Einsatz kommen soll?
Glaube ich nicht, ich sah das auch nicht. Da Riotminds wohl das Setting von Ruin Masters behalten will (Caldarox) und lt. Wikipedia Chronopia wohl nicht so beliebt, müssten sie wohl zurück zum Anfang mit Ereb Altor – würde ja auch zum Retro-Thema passen.

Online Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Titan
  • *********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 13.069
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: [Drakar och Demoner] In 2023 von Free League
« Antwort #6 am: 1.08.2022 | 16:56 »
@Infernal Teddy. Year Zero Engine (Mutant, Tales/Flood, Forbidden Lands, Alien) geht für dich nicht?
Machen
-> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - SRAP (mit Diary)
-> Diaries 212 (nWoD) - Cypher Suns (Fadings Suns/Cypher) - Anderland (Liminal) - Feierabendhonks (DnD 5e)

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Offline Infernal Teddy

  • Beorn der (Wer-) Knuddelbär
  • Helfer
  • Mythos
  • ******
  • His demonic Personage
  • Beiträge: 8.632
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Infernal Teddy
    • Neue Abenteuer
Re: [Drakar och Demoner] In 2023 von Free League
« Antwort #7 am: 1.08.2022 | 17:32 »
Ich habe hier Coriolis im Regal, das funktioniert für mich als system nicht.
Rezensionen, Spielmaterial und Mehr - Neue Abenteuer

Ask me anything

Teddy sucht Mage

Offline Fezzik

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.164
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fezzik
Re: [Drakar och Demoner] In 2023 von Free League
« Antwort #8 am: 2.08.2022 | 23:29 »
Es gab bereits 2016 eine DoD Retro Version in der das Artwork von Egerkraans ist. Sehr schick. Ich hab das gekauft und angefangen mit ner Übersetzungsapp zu übersetzen. Schon ne Weile nix mehr gemacht. Ist aber so nah an Runequest oder zb. Openquest das das kein Hexenwerk ist die Regeln zu verstehen. Bei Settingbänden wird das natürlich schwieriger.

In Ruinmasters ist auch ein Teil des Artworks von Egerkraans hab ich gesehen. Die Schweden verwursten gerne Artworks in mehreren Verdsionen/Auflagen hab ich festgestellt.
SL: Labyrinth Lord
Spieler: Dungeon Crawl Classics, Legend of the 5 Rings
Genres: Pulp, (Dark) Fantasy, Horror, Steampunk

"Falls du mich meinst: Ich spiele Regelwerke und Settings, keine Bilder" - Weltengeist

Offline klatschi

  • Adventurer
  • ****
  • Eichhörnchen auf Crack
  • Beiträge: 784
  • Username: klatschi
Re: [Drakar och Demoner] In 2023 von Free League
« Antwort #9 am: 3.08.2022 | 00:09 »
Freue mich natürlich für alle Old Schooler und die Free League Leute haben da ja wirklich eine Bindung dran, zumindest meine ich mich zu erinnern dass das mal in einem Symba Symposium erwähnt wurde, wie viel Nostalgie da mitschwingt.

Aber eigentlich würde ich mir wünschen, dass die Leute da lieber mal ein paar Projekte finalisieren. Symbaroum Throne of Thornes (und gerne die ganze Zeit 5e Adaption in einem Buch, man muss ja hauptsächlich Werte anpassen), die Coriolis Kampagne und gibt’s da nicht den Mutant Year Zero Running Gag „Ad Astra“?

Ich bin großer FL Supporter aber irgendwie verliere ich die Lust daran… was sicherlich an meiner Sympathie eben für Symba und Coriolis liegt.

Online schneeland

  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 7.972
  • Username: schneeland
Re: [Drakar och Demoner] In 2023 von Free League
« Antwort #10 am: 3.08.2022 | 00:31 »
Ja, die Free Leagues haben schon mittlerweile ein paar Sachen mehr offen als ich mir wünschen würde (wobei ja sowohl ToT 6 als auch MotI 3 noch dieses Jahr kommen sollen) - ist aber vermutlich eher ein Thema für den Year Zero-Smalltalk.

Grundsätzlich interessieren würde mich DoD schon. Allerdings eher so aus historischer Neugier - spielen würd' ich's vermutlich nicht großartig und so richtig passen Egerkrans' Illustrationen für mich auch nicht in ein Retro-Rollenspiel.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline sma

  • Adventurer
  • ****
  • a.k.a. eibaan
  • Beiträge: 620
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sma
Re: [Drakar och Demoner] In 2023 von Free League
« Antwort #11 am: 3.08.2022 | 09:20 »
Grundsätzlich interessieren würde mich DoD schon. Allerdings eher so aus historischer Neugier - spielen würd' ich's vermutlich nicht
Wäre bei mir genau so. Einen Scan der ersten Edition von 1982 habe ich gestern Nacht bei archive.org entdeckt und war überrascht, wie sehr doch Forbidden Lands deren Look übernommen hat und somit wahrscheinlich für die Schweden zum geistigen Nachfolger wurde. Das geht soweit, dass Riotminds bei der Neuauflage 2016 nicht die Originalbilder benutzen konnte, weil die bei Forbidden Lands verbaut wurden. So ist Egerkrans überhaupt nur zu dem Auftrag gekommen.

Eine Kopie dieser konnte ich auch einsehen. Sie präsentiert sich auf 100 Seiten und beschreibt die Charaktererschaffung, Kampf und Magie, Monster und auf 10 Seiten, wie man denn Abenteuer spielt, hat aber keinerlei Setting.

Man kann Elfen, Enten, Zwerge, Halblinge, Menschen oder Wolfsvolk spielen. Charaktere haben sieben Basiseigenschaften (Stärke, Ausdauer, Geschick, Wahrnehmung, Mana, Verstand und Charisma), die mit "beste 3 von 4W6" ausgewürfelt und frei zugeordnet werden. Die Völker geben einen kleinen Bonus. Enten sind beispielsweise aufmerksam. Es ist immer noch ähnlich zu RuneQuest, aber z.B. die Größe ist verschwunden und auch die Art wie abgeleitete Attribute berechnet werden, ist vereinfacht. Der Schadensbonus ist beispielsweise ein fixer Bonus. Man kann Handwerker, Jäger, Krieger, Kaufmann, Gelehrter, Zauberer, Ritter, Seefahrer oder Dieb sein. Dadurch hat man unterschiedliche Startwerte in den 30 Fertigkeiten, die es gibt. "Schätzen" dient dazu, den Wert von Etwas zu kennen. Kaufleute starten mit 4xWahrnehmung, Diebe und Handwerker mit 3xWahrnehmung, Ritter mit 2xWahrnehmung und der Rest mit 1xWahrnehmung. Abschließend kann man noch ein paar Punkte frei verteilen. Man würfelt dann mit W% darunter. Im Kampf scheint es mindestens mal Patzer zu geben, ich musste mir aber mehr übersetzen lassen, um zu sehen, ob es auch kritischer Treffer gibt und ob auch bei normalen Fertigkeiten diese Extrema auftreten können. Im Kampf kann man jedenfalls wählen, ob man offensiv oder defensiv agieren möchte, etwas, dass sich auch durch alle schwedischen Systeme zieht, die ich kenne und daher vermutlich aus DoD stammt. Zauber bezahlt man mit Magiepunkten. Es sind etwa 30. Bei der Ausrüstungstabelle finde ich irritierend, dass eine Seite leer gelassen wurde, weil man sich da ja vielleicht selbst was eintragen will. Wer schreibt denn in Bücher?! Das Monsterkapitel beschreibt dann die Spieldaten für 14 übernatürliche Kreaturen, wenn ich mich nicht verzählt habe. Am normalsten sind noch die Orks, wo jeder einzelne aber auch schon mal besser als ein Charakter ist. Sie haben im Schnitt 38 Lebenspunkte wo Charaktere 25 haben.

Die 2016er Version, so sagt das Vorwort, wurde vorsichtig modernisiert, um spielbarer zu sein, soll jedoch noch den Flair des Originals verströmen. Jedenfalls klingt sie für mich (ohne das ich mir die Regeln im Detail übersetzt habe) ausgereifter als Riotminds Ruin Masters, in dem übrigens die meisten Grafiken wiederverwendet wurden.

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 18.449
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: [Drakar och Demoner] In 2023 von Free League
« Antwort #12 am: 3.08.2022 | 09:44 »
Bei der Ausrüstungstabelle finde ich irritierend, dass eine Seite leer gelassen wurde, weil man sich da ja vielleicht selbst was eintragen will. Wer schreibt denn in Bücher?!

Das ist in Ruin Masters auch (wieder) so - und grundsätzlich war das mMn zu seiner Zeit keine schlechte Idee.
Selbst schreibe ich auch nur in Bücher, die tatsächlich Arbeitsmaterial sind, aber so kann man die alte Box ja durchaus begreifen.

In ein "modernes" Hardcover-Buch würde ich erst recht nicht reinschreiben, zumal man heute ja in kürzester Zeit am Rechner ansehnliche eigene Listen erstellen kann.
Wenn man aber 1982 mit Zettel und Handschrift arbeitet, kann man sich auch den Zettel sparen und direkt ins Buch schreiben.

Theoretisch  ;D
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Raven Nash

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.078
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Raven Nash
Aktiv: D&D 5e
Vergangene: Runequest, Cthulhu, Ubiquity, FFG StarWars, The One Ring

Online schneeland

  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 7.972
  • Username: schneeland
Re: [Drakar och Demoner] In 2023 von Free League
« Antwort #14 am: 4.08.2022 | 14:09 »
Also doch! Na dann gleich mal unverbindlich auf den Benachrichtungsknopf drücken  ;D

Edit:
Im Newsletter gibt's auch ein paar Preview-Bilder. Der Ninja-Zwilling von Darkwing Duck ist auch dabei  ;)
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
« Letzte Änderung: 4.08.2022 | 14:15 von schneeland »
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline sma

  • Adventurer
  • ****
  • a.k.a. eibaan
  • Beiträge: 620
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sma
Re: [Drakar och Demoner] In 2023 von Free League
« Antwort #15 am: 4.08.2022 | 15:03 »
Zitat
… for the first time also in English.
Cool! Da freut sich der FL-Fanboy in mir.

Offline Fezzik

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.164
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fezzik
Re: [Drakar och Demoner] In 2023 von Free League
« Antwort #16 am: 4.08.2022 | 18:36 »
Also aus dem Darkwing Assassin könnte man glatt ein eigenes Rollenspiel machen. Wär sicher cool.
Blades in the Duck oder so.  ;)
SL: Labyrinth Lord
Spieler: Dungeon Crawl Classics, Legend of the 5 Rings
Genres: Pulp, (Dark) Fantasy, Horror, Steampunk

"Falls du mich meinst: Ich spiele Regelwerke und Settings, keine Bilder" - Weltengeist

Offline sma

  • Adventurer
  • ****
  • a.k.a. eibaan
  • Beiträge: 620
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sma
Re: [Drakar och Demoner] In 2023 von Free League
« Antwort #17 am: 4.08.2022 | 18:38 »
Wenn, dann doch wohl Ducks in the Dark :-)

Offline sma

  • Adventurer
  • ****
  • a.k.a. eibaan
  • Beiträge: 620
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sma
Re: [Drakar och Demoner] In 2023 von Free League
« Antwort #18 am: Gestern um 10:53 »
Noch ein paar Erkenntnisse zu DoD 2016:

Die Fertigkeiten würde ich als Zaubern, Schlösser öffnen, Verborgenes erkennen, Naturkunde, Feilschen, Erste Hilfe, Ortskunde, Handwerk, Wappenkunde, Geschichtswissen, Jagen und Fallenstellen, Völkerkunde, Lesen und Schreiben, Orientierung, Reiten, Athletik, Schwimmen, Seefahrt, Glücksspiel, Fremdsprache [X], Spurenlesen, Fernkampf, Nahkampf, Handgemenge, Diebeskunst, Unterhalten, Überleben, Schätzen übersetzen. Bei 01-03 hat man einen perfekten Wurf, bei 98-00 einen Patzer. Für den Kampf gibt es eine Patzertabelle, wo man dann entweder aussetzen muss, seine Waffe verliert, sich verletzt oder alles zusammen passiert. Perfekte Angriffe scheint es nicht zu geben. Schäden liegen aber zwischen 1W6 und 4W6 und eine gewürfelte 6 wird einmal wiederholt.

Ein Krieger als bester Nahkämpfer startet mit durchschnittlich 48% im Nahkampf. Agiert er defensiv, zieht er 20 von diesem Wert zum Angriff ab, kann aber mit 68% parieren. Offensiv erhöht sich der Angriff auf 68% und die Parade reduziert sich auf 28%. Man kann aber nur eines von beidem machen, d.h. defensiv angreifen bringt nur dann etwas, wenn man den Angriff des Gegners abwarten will und dann noch zuschlagen will, falls dieser nicht trifft. So verstehe ich jedenfalls die Regeln. Wer offensiv ist, aber durch Würfelpech bei der Initiative (die jede Runde mit 1W10 bestimmt wird) hatte, kann sich entscheiden, einen erfolgreichen generischen Angriff dann mit mieser Chance zu parieren oder "fressen" und danach attackieren. Eine Rüstung schluckt 1-6 Schadenspunkte, Schild oder Paradewaffe noch mal 1-3 zusätzlich. Waffen machen zwischen 1W6 und 3W6 Schaden, wozu noch mal ein Schadensbonus von 1-5 je nach Stärke kommt. Charaktere haben im Schnitt 25 Lebenspunkte und heilen auf natürliche Weisen 1-4 pro Tag, abhängig von der Ausdauer.

Dies ist Olav, der Krieger: Stärke 17, Ausdauer 14, Geschick 16, Wahrnehmung 8, Mana 13, Verstand 13, Charisma 14. Er hat 31 Lebenspunkte und regeneriert 1 Punkt pro Tag. Schadensbonus ist +2. Er besitzt 190 Geld für Ausrüstung (welches übrigens krass zwischen 5 und 1800 variiert).

Sein Nahkampfwert (weil ich Stärke und Geschick fast ausgemaxt habe) beträgt 66. Normalerweise startet an mit Anfänger-Charakteren, aber ich definiere mal, das Olav ein fortgeschrittener Charakter sein soll und daher kann ich noch einmal 16 auf Nahkampf packen und habe dann noch 25 Punkte zur freien Verfügung, von denen Olav noch Dinge wie Seefahrt beherrschen könnte, oder ein noch besserer Krieger werden kann. Ich packe davon 5 auf Nahkampf und lande so bei 87%. Er trägt Schuppenrüstung mit Schutz 4 (für mehr reicht die Summe aus Stärke und Ausdauer nicht), einem kleinen Schild Schild (Schutz 2, für mehr ist er nicht gebaut) und ein Breitschwert (2W6 Schaden).

Ich könnte auch ein Langschwert nehmen, aber das ist einfach nur schwerer und teurer und hat sonst keinen Vorteil. Tatsächlich unterscheiden sich die Waffen eigentlich nur im Preis. Ein Knüppel würde nur 1/50 des Schwerts kosten, hat aber die selben Anforderungen, wiegt das selbe und macht den gleichen Schaden. Sehr komisch. Die Waffen sind übrigens alle unrealistisch schwer, aber egal.

Kämpfen wir gegen einen Troll (und ignorieren mal, dass er wortwörtlich atemberaubend stinkt). Der hat 50 Lebenspunkte, regeneriert 1 pro Runde und attackiert selbst mit 63% und macht dann 2W6+4 Schaden.

Olav beginnt offensiv und beginnt mit Initiative 13. Der Troll ist neutral. Olav trifft und hat Glück beim Schaden, der 5+6 ist, weswegen da noch mal 5 dazu kommen und der Troll so 18 Punkte verliert. Der Troll wurde im Schlaf überrascht und ist daher ungerüstet und seine dicke Haut absorbiert nur 2 Punkte, wodurch er nun 34 LP hat. Er schlägt zurück, macht 9 Schaden, von denen 3 durchgehen und Olav hat noch 28 LP. Das geht so fünf Runden weiter, die ich hier nicht notiere, bis Olav den Troll erschlägt, selbst noch 12 LP habend.

Mangels weiterer Regeln ist ein Kampf eine sehr statische Angelegenheit. Olavs bessere Rüstung war der entscheidende Faktor hier. Außerdem hatte er im Gegensatz zum Troll 2x das Glück, dass der Schaden "explodiert" ist. Nicht parieren wollend, hatte ich immer über 100% Angriffschance und musste nur gucken, dass es keine 98-00 ist. Auch für den Troll machte offensiv dann Sinn, trotzdem hat er einmal nicht getroffen. Initiative war eigentlich auch egal. Um das ganze spannend zu gestalten, muss man eine Geschichte darum erzählen und besondere Manöver erlauben, vielleicht auch sowas wie 2x mit je halbe Angriffschance attackieren. So war's jedenfalls eher langweilig.