Autor Thema: Warhammer 40K : Imperium Maledictum  (Gelesen 14199 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.776
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
Re: Warhammer 40K : Imperium Maledictum
« Antwort #175 am: 23.02.2024 | 15:16 »
Ich hatte Chemical Burn übrigens gelesen und geleitet und finde es nichtmal so ganz übel. Ich denke aber es profitiert stark davon wenn man es ganz liest und vorbereitet, denn es ist weniger schlauchartig und mehr eine kleine Ermittlungssandbox.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-

Offline Trollkongen

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 705
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Trollkongen
Re: Warhammer 40K : Imperium Maledictum
« Antwort #176 am: 3.03.2024 | 21:51 »
Ich möchte "demnächst" mal Imperium Maledictum spielen. Ich habe jetzt länger überlegt, ob Dark Heresy 2 oder Imperium Maledictum, aber erstes ist mir doch etwas arg sperrig. Dafür spricht, dass es als Regelwerk "abgeschlossen" ist und daher viele Optionen bietet, die bei IM erst noch kommen - etwas weitere Talents und dergleichen. Aber eigentlich wirkt da IM schon ganz gut, vielleicht kann ich ein paar Optionen selbst ergänzen oder übernehmen.

So weit, so gut.

Was mich aber vor allem an IM stört, ist das Skill-System. Während DH2 und auch WHFR4 den Weg gingen, auf viele und ausdifferentierte Skills zu setzen, vereinheitlicht IM recht stark und setzt auf Specialisations. An sich okay, aber so wie das gemacht wurde, geht das für mich nicht auf.

  • Die Skills sind sehr breit, so dass viele, teils doch recht verschiedene Fertigkeiten unter einen Skill fallen. Das ist ja nichts Neues in der Rollenspielwelt, aber ich finde, das schränkt die Differenzierung der Charaktere ein. Es fällt so schwer, "Spezialisten" zu haben, weil man mit ein, zwei Skills z. B. alles Soziale abdeckt. Wer jemanden spielen will, der gut im Einschüchtern ist, der ist dann auch gut im Anführen. Hmm.
  • Über die Spezialisierungen sorgt man zwar für etwas Differenzierung, aber die sind den Skills ja "aufgesattelt". Dank der Steigerungskosten ist es eigentlich stets sinnvoller, den ganzen Skill zu steigern. Grundsätzlich muss man das eh, wenn man höchste Höhen erreichen will.
  • Und ich weiß nicht, wie sowas wie Lore funktioniert. Wenn man etwas wissen will, dann macht man darauf eine Probe. Also weiß das potentiell alles? Das ist doch völlig Banane. Oder überlässt man es dann der Willkür ... äh, Weisheit des Spielleiters, da für entsprechende Mali oder Boni zu sorgen? Finde ich auch nicht den besten Ansatz. DH2 und WHFR4 haben damit gearbeitet, dass man bestimmte Lores hat. Da war man zwar zu geizig (weil ja jeder doch ein paar Wissensgebiete hat), aber Wissen anzuhäufen ist eben auch schwierig, und vieles weiß man einfach nicht.
  • Und dann noch so Schönheiten, dass Fellowship genau einen Skills mit 5 Specialisations hat, Intelligence aber 6 Skills, Agility 4 und Willpower immer noch 3. Das ist einfach blöd designed.

Mein Ansatz ist nun, ein Skill-System per Hand zu stricken, das stark von WHFR4 inspiriert ist. Es gibt Basic Skills, auf die jeder proben darf, Advanced Skills, die man erst steigern muss, um sie nutzen zu dürfen, und die Grouped Skills, die unter einer Oberbezeichnung (etwa Lore) eigentlich einzelne Skills zusammenfassen. Spezialisierungen gibt's nicht, jeder Skill steht für sich.

Das heißt dann, dass man als "Soziales Ass" dann 6, 7 Skills separat hochziehen muss, oder halt in einem Gebiet (z. B. Verhöre) nicht gut ist. Andererseits ermöglicht es, dass jeder Charakter recht unterschiedliche Profile haben kann. Wie gesagt, WHFR4. Die konkreten Skills dann aus IM und DH2 zusammengebaut, WHFR4 fährt ja einen sehr Fantasy-spezifischen Ansatz.

So weit ich den Rest des Regelwerks sehe, kann man das auch gut integrieren, ohne für größere nachteilige Auswirkungen zu sorgen. Man müsste etwas mehr XP vergeben bzw. die Steigerungskosten senken. Wobei das gar nicht so groß nötig ist ... bei IM gibt es zwar weniger Grundskills (20; bei meinem ersten Ansatz waren es über 30 + halt nach oben quasi offene Grouped Skills), aber mit allen Spezialisierungen ist man am Ende über 100! Da versenkt man also gehörig XP, wenn man in ein paar Bereichen was können will.

Offline Green Goblin

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 860
  • Username: Green Goblin
Re: Warhammer 40K : Imperium Maledictum
« Antwort #177 am: 30.03.2024 | 09:08 »
Ich hatte Chemical Burn übrigens gelesen und geleitet und finde es nichtmal so ganz übel. Ich denke aber es profitiert stark davon wenn man es ganz liest und vorbereitet, denn es ist weniger schlauchartig und mehr eine kleine Ermittlungssandbox.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Ich habe es mir gestern jetzt auch mal endlich besorgt und auch schon einmal durchgelesen. Vom ersten Lesen her gefällt es mir auch gut. Doch ich finde, erstmal ist das Ankommen da im Hive und dann die verdeckte Ermittlung durchzuführen gar nicht so einfach für die Charaktere. Es reizt mich tatsächlich, das mal zu leiten. Auch um mal zu schauen, wie das konkrete Modul sich tatsächlich bewährt.

Was ist eigentlich mit dem angekündigten Starterset? So richtig viel wird für das Spiel ja nicht veröffentlicht.

Offline Radulf St. Germain

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.041
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Radulf St. Germain
    • Studio St. Germain
Re: Warhammer 40K : Imperium Maledictum
« Antwort #178 am: 30.03.2024 | 10:04 »
Ich hoffe die machen bald mal ein Monsterbuch. Nicht mehr lange, und wir haben jeden Statblock im GRW mindestens einmal getötet.  >;D

Offline McCoy

  • Pessimistenzyniker
  • Legend
  • *******
  • Landei
  • Beiträge: 4.922
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: McCoy
Re: Warhammer 40K : Imperium Maledictum
« Antwort #179 am: 30.03.2024 | 14:05 »
Soll das eigentlich auch von Ulisses übernommen werden?
Er ist tot, Jim!

Tuco: "Gott ist mit uns! Er haßt die Nordstaatler genauso wie wir!"
Blonder: "Gott ist nicht mit uns. Er haßt Idioten wie dich!"

Offline Trollkongen

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 705
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Trollkongen
Re: Warhammer 40K : Imperium Maledictum
« Antwort #180 am: 30.03.2024 | 16:05 »
Was ist eigentlich mit dem angekündigten Starterset? So richtig viel wird für das Spiel ja nicht veröffentlicht.

Auf dem Discord-Kanal wird da auch öfters nachgefragt. Also man ist wohl dran, aber ... nuja, "dauert halt".

Ich weiß ja nicht, wie die Verkaufszahlen sind, aber WH40K ist ja eigentlich recht beliebt und bekannt. Aber wenn gar nichts rauskommt, wird das eher schwer ...

Offline Xandros Darben

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 32
  • Username: Xandros Darben
Re: Warhammer 40K : Imperium Maledictum
« Antwort #181 am: 30.03.2024 | 16:23 »
Soll das eigentlich auch von Ulisses übernommen werden?
Im letzten Verlags-Insight von Ulisses hat Thomas Michalski angedeutet, dass Ulisses sich in Verhandlungen befinde, um auch weitere Rollenspiele zu Warhammer 40.000 auf Deutsch herausbringen zu können. Momentan könne er nicht mehr sagen. Im Laufe des Jahres könnte es aber eine Ankündigung geben.

https://www.twitch.tv/videos/2088745695
« Letzte Änderung: 30.03.2024 | 16:26 von Xandros Darben »