Autor Thema: Warhammer 40K : Imperium Maledictum  (Gelesen 13333 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline NurgleHH

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.370
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: NurgleHH
Re: Warhammer 40K : Imperium Maledictum
« Antwort #25 am: 21.08.2022 | 11:22 »
Ich finde den Schachzug an sich gut, die D100 Fanboys abzuholen, andererseits waren diese auch Schuld, warum gerade die späteren Linien wie OW/BC und DH2nd eingestellt wurden, da diese mit DH1st, RT und DW genug hatten und das andere nur zum ausschlachten benutzten.
Bis auf den oberen Punkt stimme ich Dir zu. Es war doch eher diese kommerzielle Ausschlachtung seitens FFG, die 40K in diverse Regelbücher aufteilte. Ein Grundregelwerk und Ergänzungsbände wäre ausreichend gewesen.

Offline Infernal Teddy

  • Beorn der (Wer-) Knuddelbär
  • Helfer
  • Mythos
  • ******
  • His demonic Personage
  • Beiträge: 9.054
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Infernal Teddy
    • Neue Abenteuer
Re: Warhammer 40K : Imperium Maledictum
« Antwort #26 am: 21.08.2022 | 11:43 »
Bis auf den oberen Punkt stimme ich Dir zu. Es war doch eher diese kommerzielle Ausschlachtung seitens FFG, die 40K in diverse Regelbücher aufteilte. Ein Grundregelwerk und Ergänzungsbände wäre ausreichend gewesen.

DAS wiederum war ja eine Vorgabe die noch von GW/BI stammte.
Rezensionen, Spielmaterial und Mehr - Neue Abenteuer

Ask me anything

Teddy sucht Mage

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 19.428
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Warhammer 40K : Imperium Maledictum
« Antwort #27 am: 21.08.2022 | 12:35 »
DAS wiederum war ja eine Vorgabe die noch von GW/BI stammte.

Allerdings nur die initiale Dreiteilung - was FFG dann noch an Grundregelwerken nachgeschoben hat, ist genau so auf derem Mist gewachsen wie die Veröffentlichungsweise mit einer Unzahl an Erweiterungen inklusive "traditionellem" Powercreep.
Dass sich das nach fünf Reihen irgendwann mal totgelaufen hat, ist doch klar.

Und auch für die zweite Edition hat man es dann nicht für sinnvoll gehalten, ein einziges Grundbuch zu machen und darauf in verschiedene Richtungen aufzubauen :think:
Aber ich vermute mal schwer, dass in der Entwicklung der zweiten Edition schon absehbar war, dass da ggf. der Stecker gezogen wird. Insofern kann man ja schon zufrieden sein, dass wenigstens noch ein ausgereifteres DH dabei rum kam.
 
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Undwiederda

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.091
  • Username: Undwiederda
Re: Warhammer 40K : Imperium Maledictum
« Antwort #28 am: 21.08.2022 | 12:55 »
Allerdings nur die initiale Dreiteilung - was FFG dann noch an Grundregelwerken nachgeschoben hat, ist genau so auf derem Mist gewachsen wie die Veröffentlichungsweise mit einer Unzahl an Erweiterungen inklusive "traditionellem" Powercreep.
Dass sich das nach fünf Reihen irgendwann mal totgelaufen hat, ist doch klar.

Und auch für die zweite Edition hat man es dann nicht für sinnvoll gehalten, ein einziges Grundbuch zu machen und darauf in verschiedene Richtungen aufzubauen :think:
Aber ich vermute mal schwer, dass in der Entwicklung der zweiten Edition schon absehbar war, dass da ggf. der Stecker gezogen wird. Insofern kann man ja schon zufrieden sein, dass wenigstens noch ein ausgereifteres DH dabei rum kam.

Was meinst du mit ausgereift?
Naja viele sind davon ausgegangen das ja eigentlich OW als Quellenband zu Dh1st erscheint aber dann haben sie es als Grundbuch rausgebracht und der Regelteil war in meinen Augen besser als der von 2st aber prinzipiell hätte man es wie bei Star wars mit allgemeinen Bänden machen sollen, wo man Chaos, imperiale Armee und andere Fraktionen abdeckt aber naja black crusade und dark heresy 2nd liefen eh nicht mehr gut und beim letzten finde ich es schade, weil ich einige Regelanpassungen gut fand

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 19.428
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Warhammer 40K : Imperium Maledictum
« Antwort #29 am: 21.08.2022 | 14:37 »
Was meinst du mit ausgereift?

Eben die zweite Edition von DH - der Sprung von DH1 zu DH2 ist an einigen Stellen ja schon ordentlich, aber der Sprung von BC oder OW zu DH2 ist vergleichsweise klein.
Nominell ist ja alles bis zu OW erste Edition, aber in der Laufzeit gab es deutliche Änderungen, an die man dann wenigstens noch ein offizielles "zweite Edition" geklebt hat.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Undwiederda

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.091
  • Username: Undwiederda
Re: Warhammer 40K : Imperium Maledictum
« Antwort #30 am: 21.08.2022 | 14:48 »
Ja so sehe ich das auch. Es gibt die erste edition Dh1st, rt und dw und die 2nd OW, bc und dh2nd

Online Mr. Ohnesorge

  • Mythos
  • ********
  • Nordlicht
  • Beiträge: 9.678
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: Warhammer 40K : Imperium Maledictum
« Antwort #31 am: 21.08.2022 | 14:56 »
 :btt:
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Offline Undwiederda

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.091
  • Username: Undwiederda
Re: Warhammer 40K : Imperium Maledictum
« Antwort #32 am: 21.08.2022 | 15:05 »
:btt:

Ich bin gespannt, wie sie es aufziehen und wie viel von den alten Systemen überhaupt eine Relevanz hat oder ob es sich es nur an Warhammer 4 kopiert

Offline NurgleHH

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.370
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: NurgleHH
Re: Warhammer 40K : Imperium Maledictum
« Antwort #33 am: 21.08.2022 | 22:50 »
Ich bin gespannt, wie sie es aufziehen und wie viel von den alten Systemen überhaupt eine Relevanz hat oder ob es sich es nur an Warhammer 4 kopiert
Wenn es ein WH4 für 40K wird mit allen Möglichkeiten (Marine, Händler, Inquisition und imp. Armee), dann wäre es genial. Aber es sieht eher nach reiner Inquisition aus.

Offline Infernal Teddy

  • Beorn der (Wer-) Knuddelbär
  • Helfer
  • Mythos
  • ******
  • His demonic Personage
  • Beiträge: 9.054
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Infernal Teddy
    • Neue Abenteuer
Re: Warhammer 40K : Imperium Maledictum
« Antwort #34 am: 21.08.2022 | 22:56 »
Ich halte ein "One size fits all" 40K RPG für unmöglich
Rezensionen, Spielmaterial und Mehr - Neue Abenteuer

Ask me anything

Teddy sucht Mage

Offline Dr. Evil

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 562
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dr. Evil
Re: Warhammer 40K : Imperium Maledictum
« Antwort #35 am: 21.08.2022 | 23:03 »
Ich halte ein "One size fits all" 40K RPG für unmöglich
Dem kann ich nur beipflichten.
"That makes me angry, and when Dr. Evil gets angry, Mr. Bigglesworth gets upset. And when Mr. Bigglesworth gets upset... people DIE!"

Offline Daniel S.

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 62
  • Username: Daniel S.
Re: Warhammer 40K : Imperium Maledictum
« Antwort #36 am: 22.08.2022 | 00:14 »
Sehe ich auch so. Tatsächlich hat man bei der Reihe der W40K-RPGs gesehen, dass da so viele Unterschiede drin sind, dass sogar das gleiche Spielsystem eigentlich nicht dafür geeignet ist den ganzen W40K Kosmos abzudecken. Während Schattenjäger und Freihändler mit dem System noch gut gegangen sind, war Deathwatch schon irgendwie hochgradig absurd und mit all den Erweiterungen und gegen ein gut eingespieltes Kill-Team konntest du als SL eigentlich nur noch die Hände in die Luft werfen, wenn du versucht hast einen realistischen Kampf zu planen und mit Schwarzer Kreuzzug und dem Versuch Chaos Space Marines und andere Ketzer irgendwie in eine Gruppe zu bringen, sind dann endgültig die Räder vom Kampfpanzer geflogen ... ;)

Ich hoffe ja irgendwie, dass sie bei Imperium Maledictum versuchen was eigenes zu machen, das sich von Wrath & Glory unterscheidet und nicht einfach das genau gleiche System in eine andere Interpretation des Settings pressen werden.

Online schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 11.334
  • Username: schneeland
Re: Warhammer 40K : Imperium Maledictum
« Antwort #37 am: 22.08.2022 | 00:17 »
Ich hoffe ja irgendwie, dass sie bei Imperium Maledictum versuchen was eigenes zu machen, das sich von Wrath & Glory unterscheidet und nicht einfach das genau gleiche System in eine andere Interpretation des Settings pressen werden.

Zumindest das wissen wir ziemlich sicher (siehe auch diverse Beiträge weiter oben): IM wird ein W100-System, das von WFRP 4 abgeleitet ist verwenden - W&G bleibt dagegen bei seinem W6-Poolsystem. Wenn wir Glück haben, bekommt IM eher eine aufgeräumte v4.5 von WFRP und keine direkte Übertragung.
Brothers of the mine rejoice!
Swing, swing, swing with me
Raise your pick and raise your voice!
Sing, sing, sing with me

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 19.428
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Warhammer 40K : Imperium Maledictum
« Antwort #38 am: 22.08.2022 | 00:56 »
Tatsächlich hat man bei der Reihe der W40K-RPGs gesehen, dass da so viele Unterschiede drin sind, dass sogar das gleiche Spielsystem eigentlich nicht dafür geeignet ist den ganzen W40K Kosmos abzudecken.

Der Regelkern ist mMn allemal brauchbar bis gut, aber in meinen Augen hat jedes der BI-/FFG-Spiele genau bei dem jeweiligen Spielfokus und den zugehörigen Regeln seine Probleme.
So laufen die Unternehmungen und der Schiffskampf bei RT für mich genau so wenig rund wie das Aufbauen von Ketzernetzwerken, Anstacheln von Aufständen u.Ä. in BC und die Militärsimulation in OW.
Am besten funktionierte da noch DH, weil der investigative Part anfangs kaum verregelt war (das wurde nach hinten raus anders und in DH2 richtig formalisiert - auch in recht brauchbarer Form).

DW war für mich auch ganz ok, weil man da hauptsächlich mehr Stoff auf die Kernregeln gekippt hat. Das war dann natürlich ein Powercreep- und Powergaming-Fest, wo man als SL auch entsprechend auf die Kacke hauen musste. Sonst konnte es nichts, aber das konnte es mMn gut.


Wenn wir Glück haben, bekommt IM eher eine aufgeräumte v4.5 von WFRP und keine direkte Übertragung.

Davon gehe ich aus - mit WH4 gibt es ja längst breite Erfahrungen und die eine oder andere Erweiterung (Up in Arms, Winds of Magic) schraubt schon eifrig an erkannten Problem(ch)en herum.
Zumindest diese Entwicklung kann IM direkt vom Start weg mitnehmen; und einiges von Cubicle 7 Verlautbarte lässt vermuten, dass es dort im Team auch einige DH-Veteranen gibt, die dann auch um dessen alte Baustellen wissen.

Ideal wäre es freilich, wenn man einige in WH4 neu hinzu gekommene Wucherungen wieder entfernen würde...aber vermutlich wird insbesondere bei Waffeneigenschaften und ähnlichem eher noch eine große Schippe Material drauf kommen.
Solange das etwas besser sortiert und präsentiert ist, soll es mir aber recht sein.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Korig

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.457
  • Username: Korig
Re: Warhammer 40K : Imperium Maledictum
« Antwort #39 am: 24.08.2022 | 19:23 »
Ich freue mich sehr auf die Reihe. Dark Heresy gehört zu meinen Lieblingen in meinem Regal.

Online schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 11.334
  • Username: schneeland
Re: Warhammer 40K : Imperium Maledictum
« Antwort #40 am: 24.08.2022 | 20:00 »
Ideal wäre es freilich, wenn man einige in WH4 neu hinzu gekommene Wucherungen wieder entfernen würde...

Ja, das wäre so ein bisschen meine stille Hoffnung, dass sie ein bisschen aufräumen und sich mal entscheiden, ob sie lieber mit den Vorteilspunkten oder mit Erfolgsstufen arbeiten wollen (beides zusammen finde ich doch ein bisschen unhandlich). Aber wahrscheinlich hast Du recht und die Eintrittswahrscheinlichkeit dafür ist eher gering.
Brothers of the mine rejoice!
Swing, swing, swing with me
Raise your pick and raise your voice!
Sing, sing, sing with me

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 19.428
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Warhammer 40K : Imperium Maledictum
« Antwort #41 am: 25.08.2022 | 01:10 »
Ich bin da halbwegs entspannt, weil der ganze Komplex Vorteilspunkte meiner Erfahrung nach ohne große Verwerfungen ignoriert werden kann.
Es ist ja bekannt, was man damit erreichen will - aber ich bin zu der Ansicht gelangt, dass man die besagten Probleme mit anderen kleinen Neuerungen schon ausreichend reduziert hat.

Wenn das aber "nur" die Form wie in Up in Arms annimmt, ist das mMn auch schon in Ordnung.


Ich würde die Axt da lieber wie geschrieben z.B. an die Waffeneigenschaften gelegt sehen und noch viel mehr an das Thema Zustände. Die sind ja seit einigen Jahren schwer Mode beim Design crunchigerer Regelwerke, aber so richtig nützlich und flüssig anwendbar finde ich sie eher selten. 
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Online Mr. Ohnesorge

  • Mythos
  • ********
  • Nordlicht
  • Beiträge: 9.678
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: Warhammer 40K : Imperium Maledictum
« Antwort #42 am: 25.08.2022 | 08:02 »
Ich würde die Axt da lieber wie geschrieben z.B. an die Waffeneigenschaften gelegt sehen und noch viel mehr an das Thema Zustände. Die sind ja seit einigen Jahren schwer Mode beim Design crunchigerer Regelwerke, aber so richtig nützlich und flüssig anwendbar finde ich sie eher selten. 

Mit den passenden Überlegungen im Desingprozess und einigen Stellschrauben geht das ganz gut.
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 19.428
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Warhammer 40K : Imperium Maledictum
« Antwort #43 am: 25.08.2022 | 19:22 »
Hätte bei WH4 dann nur noch einer machen müssen  ;) ;D
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Online schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 11.334
  • Username: schneeland
Re: Warhammer 40K : Imperium Maledictum
« Antwort #44 am: 16.12.2022 | 01:30 »
Falls jemandem nach Videoschauen ist: via Cubicle 7-Facebook-Seite lief dieses Designer-Interview an mir vorbei. Geht ungefähr eine halbe Stunde (bisher allerdings selber noch nicht reingeschaut - vielleicht am Wochenende).
Brothers of the mine rejoice!
Swing, swing, swing with me
Raise your pick and raise your voice!
Sing, sing, sing with me

Offline Undwiederda

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.091
  • Username: Undwiederda
Re: Warhammer 40K : Imperium Maledictum
« Antwort #45 am: 16.12.2022 | 10:43 »
Naja es klingt wie dark heresy 2nd mit angepassten Warhammer 4 regeln im Segment um pacificus und man spielt eben auf street Level und nicht zwingend akolythen aber einer der ersten zusatzbände Soll sich mit der Inquisition befassen

Offline Radulf St. Germain

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.010
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Radulf St. Germain
    • Studio St. Germain
Re: Warhammer 40K : Imperium Maledictum
« Antwort #46 am: 16.12.2022 | 10:49 »
Naja es klingt wie dark heresy 2nd mit angepassten Warhammer 4 regeln im Segment um pacificus und man spielt eben auf street Level und nicht zwingend akolythen aber einer der ersten zusatzbände Soll sich mit der Inquisition befassen

Ich finde es aber tatsächlich cool, dass sie bewusst "neutral" einsteigen und nicht mit einem Inquisitor als Boss. Ich würde gerne mal eine Gruppe leiten, die für einen Rouge Trader arbeitet (sehr anders zu dem Hintergrund in Rogue Trader, wo man eben so ein Firmenboss ist). Auch Arbites könnte spannend sein.

Offline Undwiederda

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.091
  • Username: Undwiederda
Re: Warhammer 40K : Imperium Maledictum
« Antwort #47 am: 16.12.2022 | 12:37 »
Also man spielt wohl eher den Gehilfen des techpriesters also noch streetleveliger als dark heresy und ich lass mich überraschen

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 19.428
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Warhammer 40K : Imperium Maledictum
« Antwort #48 am: 16.12.2022 | 12:44 »
So klassisch/traditionell, wie das ganze Projekt bisher rüberkommt, würde es mich schwer wundern, wenn es mittelfristig nicht auch ein paar Erweiterungen mit deutlichem Power Creep gibt.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Korig

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.457
  • Username: Korig
Re: Warhammer 40K : Imperium Maledictum
« Antwort #49 am: 16.12.2022 | 12:46 »
Ich Kaufs  >;D