Umfrage

Wie hat dir "World Wide Wrestling" gefallen?

Autor Thema: World Wide Wrestling / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 974 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.528
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Hier könnt ihr eure Meinung zu World Wide Wrestling abgeben und nach Punkten bewerten.



Shop-Seite
World Wide Wrestling

Regel/Quellen-Bände-Übersicht
Hier gelangt ihr zu der Auswertung und Übersicht bereits bewerteter Regel- und Quellen-Bände:
https://rollenspiel-bewertungen.de/tanelorn/spielhilfen/

Klappentext:

World Wide Wrestling ist ein Erzählrollenspiel über das Spektakel und die Action des Professional Wrestling. Es geht um erbitterte Fehden zwischen überlebensgroßen Figuren, umkämpfte Gürtel, Intrigen, Verrat und den gerechten Sieg des Guten über das Böse – oder umgekehrt. Ob eure Geschichten zünden und eure Wrestling-Liga Erfolg hat, darüber entscheidet aber letztlich das Publikum.
• Powered by the Apocalypse
• Narrative Action im Ring
• 15 Gimmicks zur Auswahl
• Schneller Einstieg und kurze Vorbereitung
• Spielt eine Wrestling-Show oder eine ganze Staffel
• Match-Varianten vom Rumble bis zum Hardcore-Match
• Das Wrestling-Spiel für Rollenspielfans
• Das Rollenspiel für Wrestling-Fans

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.528
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: World Wide Wrestling / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #1 am: 25.05.2023 | 10:54 »
https://www.teilzeithelden.de/2023/02/26/ersteindruck-world-wide-wrestling-zweite-edition-get-the-tables/
Zitat
Fazit – Finishing Move
Wie man dem Artikel sicherlich entnommen hat, ist Wrestling etwas, das begeistern kann. Für World Wide Wrestling ist es nicht notwendig, umfangreiche Kenntnisse über Wrestling zu besitzen, auch wenn es nicht schadet. Die Begeisterung für eine gute Show ist es, die man haben sollte, um mit diesem Regelwerk Spaß zu haben. Den Hang zum Angeben und ein wenig Lust auf übertriebene Darstellungen und viel zu viel Drama helfen umso mehr.

World Wide Wrestling ist ein Regelwerk mit einer sehr genauen Vorstellung davon, was gespielt wird, und einer unendlichen Anzahl an Möglichkeiten, dies zu tun. In diesem Spiel wird man sich gegenseitig provozieren und anfeuern, auslachen und staunend den Mund offenstehen lassen – alles im Sinne der Show.

Neben einer übersichtlichen Gestaltung und vielen guten Ideen, einer umfassenden Beschäftigung mit Wrestling in mehreren Essays und einer diversen Herangehensweise an den Sport bietet das PbtA-System leichte Regeln. Diese unterstützen den erzählerischen Charakter und die Moves fügen sich natürlich in die Spielwelt ein.

Wenn man epische Held*innensagen in einer mythischen Welt erleben will, ist World Wide Wrestling nicht das Richtige. Aber, wenn man epische Held*innensagen in und um den Ring erleben will, ist es das Beste, was man finden kann.

Für diesen Ersteindruck wurde das Regelwerk gelesen und eine erste Show vorbereitet. Ein Spieltest folgt im Laufe des Jahres.

Noir

  • Gast
Re: World Wide Wrestling / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #2 am: 25.05.2023 | 11:14 »
Mich hat das System am Ende - wie bisher alle PbtA-Spiele - schwer enttäuscht zurückgelassen. Zu viel Meta-Gelaber. Einer legt fest wer gewinnt. Das ist alles nicht das, was ich mir von einem Wrestling-Spiel gewünscht habe. Klar, wenn man jetzt eine reale Wrestling-Liga simulieren möchte, ist das zwar im Grunde schon richtig. Da wird ja auch abgesprochen wer gewinnt ... aber bei einem Spiel, dass sich so zentral um die Wrestler und die Geschichten dreht, hätte ich mir eine richtige Möglichkeit des Kampfes, ohne irgendwelche lahmen Absprachen oder willkürliche Festlegungen gewünscht. Vor allem deshalb, weil sich dann die Storys für alle in Richtungen entwickeln können, mit denen sie nicht gerechnet hätten. So, ist das am Ende wieder nur ein PbtA-typisches gemeinsames Geschichten erzählen. Das hat mit RollenSPIEL für mich nichts mehr gemein.

Ich weiß, das wird hier im Forum vermutlich so einige Leute triggern, weil PbtA hier sehr hoch angesehen wird. Aber ich kann ja auch nicht aus meiner Haut ;)

Bzgl. des Buches an sich: Sieht gut aus und passt ins Genre. Da hab ich nichts zu meckern.

Offline Jiba

  • ערלעך מענטש
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 11.271
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: World Wide Wrestling / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #3 am: 25.05.2023 | 11:18 »
Zitat
Das hat mit RollenSPIEL für mich nichts mehr gemein.

Das hat aber nun mehr mit deiner persönlichen Definition von "Spiel" zu tun.
Engel – ein neues Kapitel enthüllt sich.

“Es ist wichtig zu beachten, dass es viele verschiedene Arten von Rollenspielern gibt, die unterschiedliche Vorlieben und Perspektiven haben. Es ist wichtig, dass alle Spieler respektvoll miteinander umgehen und dass keine Gruppe von Spielern das Recht hat, andere auszuschließen oder ihnen vorzuschreiben, wie sie spielen sollen.“ – Hofrat Settembrini

Noir

  • Gast
Re: World Wide Wrestling / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #4 am: 25.05.2023 | 11:27 »
Natürlich. Ich kann ja immer nur von meiner persönlichen Definition ausgehen. Steht da ja auch. "Für mich" ;)
Dass das andere Leute anders sehen, ist mir durchaus bewusst. Aber hier wurde ja nach unseren "Meinungen" gefragt :)

Offline Jiba

  • ערלעך מענטש
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 11.271
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: World Wide Wrestling / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #5 am: 25.05.2023 | 11:44 »
Dass das andere Leute anders sehen, ist mir durchaus bewusst. Aber hier wurde ja nach unseren "Meinungen" gefragt :)

Nee, alles klar, no offense. Ich wundere mich nur auch, dass es bei einem Wrestlingspiel so wenige "Kampf"-Mechaniken gibt.  ;)
Engel – ein neues Kapitel enthüllt sich.

“Es ist wichtig zu beachten, dass es viele verschiedene Arten von Rollenspielern gibt, die unterschiedliche Vorlieben und Perspektiven haben. Es ist wichtig, dass alle Spieler respektvoll miteinander umgehen und dass keine Gruppe von Spielern das Recht hat, andere auszuschließen oder ihnen vorzuschreiben, wie sie spielen sollen.“ – Hofrat Settembrini

Offline Alter Weißer Pottwal

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.346
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Alter Weißer Pottwal
Re: World Wide Wrestling / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #6 am: 25.05.2023 | 11:48 »
Man spielt halt die Rollen und nicht den Kampf. In einem Spiel in dem man etwa Theaterschauspieler spielt, würde man den Kämpfen ja auch keine regeltechnische Bedeutung beimessen. Es gibt ja keinen Kampf, sondern nur eine Simulation.
spielt: Labyrinth Lord bei Fezzik
leitet: Geschichten aus dem alten Margreve(5E)
plant: D&D5 Unterwasser-Kampagne

Noir

  • Gast
Re: World Wide Wrestling / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #7 am: 25.05.2023 | 12:41 »
Man spielt halt die Rollen und nicht den Kampf. In einem Spiel in dem man etwa Theaterschauspieler spielt, würde man den Kämpfen ja auch keine regeltechnische Bedeutung beimessen. Es gibt ja keinen Kampf, sondern nur eine Simulation.

Aber den Kampf an sich spielt man ja auch. Nur steht das Ergebnis schon fest. Was die ganze Sache noch bekloppter macht, imho.

Offline JollyOrc

  • Buffetninja
  • Moderator
  • Famous Hero
  • *****
  • Beiträge: 3.172
  • Username: JollyOrc
    • Die Orkpiraten
Re: World Wide Wrestling / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #8 am: 25.05.2023 | 12:43 »
Aber den Kampf an sich spielt man ja auch. Nur steht das Ergebnis schon fest. Was die ganze Sache noch bekloppter macht, imho.

ohne das Spiel jetzt im Detail zu kennen - ist das Ergebnis dass man erspielt (und was eben nicht feststeht) nicht eher die Frage "wer ist hinterher beliebter, wer konnte das Publikum auf die eigene Seite ziehen?", und eben nicht die Frage, wer das Match gewonnen hat?
Fürs Protokoll: Ich bitte hiermit ausdrücklich darum, mich in der Zukunft auf schlechte oder gar aggressive Rhetorik meinerseits hinzuweisen. Sollte ich das dann wider Erwarten als persönlichen Angriff werten, bitte auf diesen Beitrag hier verweisen und mir meine eigenen Worte um die Ohren hauen! :)

Noir

  • Gast
Re: World Wide Wrestling / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #9 am: 25.05.2023 | 13:01 »
Das mag sein ... aber das simuliert wiederum die Wrestlingwelt auch nur so "marginal". Natürlich kann ein Wrestler ein Match gewinnen und das Publikum findet den Verlierer besser. Aber bei Heels, ist das ja ohnehin meistens so (vor allem zu Zeiten von Attitude-Era und davor). Das macht dann insgesamt sogar noch weniger Sinn, imho.

Offline Miles

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 143
  • Username: Miles
Re: World Wide Wrestling / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #10 am: 25.05.2023 | 18:15 »
ohne das Spiel jetzt im Detail zu kennen - ist das Ergebnis dass man erspielt (und was eben nicht feststeht) nicht eher die Frage "wer ist hinterher beliebter, wer konnte das Publikum auf die eigene Seite ziehen?", und eben nicht die Frage, wer das Match gewonnen hat?

Eigentlich zielt es genau darauf ab. Und trifft damit genau ins Schwarze. Wrestling ist in erster Linie eine Show, kein Wettkampf.
Darum geht es auch in diesem Spiel, man versucht eine gute Show zu liefern.
Dazu gehört der Kampf aber auch das ganze drum herum. Wrestling ist deutlich mehr als nur ein Ringkampf.

Ja, das Ergebnis eines Kampfes steht vorher schon fest.
Klingt erstmal überhaupt nicht spannend. Bei einem Testspiel habe ich gemerkt,
dass es darauf gar nicht ankommt. Denn das spannende und spaßige ist dann
gemeinsam den Weg dorthin zu entwickeln. Die Choreographie zu beschreiben.
Höhen und Tiefen in einem Kampf einzubauen, zu versuchen das Publikum
aufzupeitschen und am Ende einen richtigen coolen Kampf zu bringen.

Man versucht also besser zu werden indem man die Show verbessert, nicht indem man Kämpfe gewinnt.

(Außerdem gibt es durchaus die Möglichkeit das Ergebnis zu drehen.
Das heißt auch wenn es vorher Abgesprochen war, kann man Mitten im Kampf
beschließen sich nicht daran zu halten.)

Viel habe ich das System noch nicht gespielt, aber bisher hat es Spaß gemacht.

Verstehe wenn Leute diese Prämisse nicht abholt, wollte aber ne andere Ansicht präsentieren.

Noir

  • Gast
Re: World Wide Wrestling / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #11 am: 25.05.2023 | 19:04 »
Und genau das:

Zitat
Ja, das Ergebnis eines Kampfes steht vorher schon fest.
Klingt erstmal überhaupt nicht spannend. Bei einem Testspiel habe ich gemerkt,
dass es darauf gar nicht ankommt. Denn das spannende und spaßige ist dann
gemeinsam den Weg dorthin zu entwickeln. Die Choreographie zu beschreiben.
Höhen und Tiefen in einem Kampf einzubauen, zu versuchen das Publikum
aufzupeitschen und am Ende einen richtigen coolen Kampf zu bringen.

langweilt mich enorm. In dem Fall kann ich auch einfach eine Geschichte schreiben. Dafür brauch ich kein Spiel.

Offline Space Pirate Hondo

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.042
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kingpin000
Re: World Wide Wrestling / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #12 am: 25.05.2023 | 20:15 »
Mich hat das System am Ende - wie bisher alle PbtA-Spiele - schwer enttäuscht zurückgelassen. Zu viel Meta-Gelaber. Einer legt fest wer gewinnt. Das ist alles nicht das, was ich mir von einem Wrestling-Spiel gewünscht habe. Klar, wenn man jetzt eine reale Wrestling-Liga simulieren möchte, ist das zwar im Grunde schon richtig. Da wird ja auch abgesprochen wer gewinnt ... aber bei einem Spiel, dass sich so zentral um die Wrestler und die Geschichten dreht, hätte ich mir eine richtige Möglichkeit des Kampfes, ohne irgendwelche lahmen Absprachen oder willkürliche Festlegungen gewünscht. Vor allem deshalb, weil sich dann die Storys für alle in Richtungen entwickeln können, mit denen sie nicht gerechnet hätten. So, ist das am Ende wieder nur ein PbtA-typisches gemeinsames Geschichten erzählen. Das hat mit RollenSPIEL für mich nichts mehr gemein.

Ich weiß, das wird hier im Forum vermutlich so einige Leute triggern, weil PbtA hier sehr hoch angesehen wird. Aber ich kann ja auch nicht aus meiner Haut ;)


Ich schließe mich der Meinung zu 100% an. Alles was innerhalb einer Liga passiert, ist für den Wrestler Charakter real und deshalb sollten dann die Kämpfe, aber auch die Promos, ergebnisoffen behandelt werden. Der Ausgang wird dann entsprechend ins weitere Narrativ integriert. Da kann auch mal der Underdog (mit purem Würfelglück) den sonst unbesigbaren Champion besiegen und so selber der Champion werden. Hier wird nicht klassischerweise eine Kampagne vorgeplant, sondern man geht mit Flow...

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.730
  • Username: Megavolt
Re: World Wide Wrestling / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #13 am: 26.05.2023 | 10:49 »
Ich schließe mich der Meinung zu 100% an. Alles was innerhalb einer Liga passiert, ist für den Wrestler Charakter real und deshalb sollten dann die Kämpfe, aber auch die Promos, ergebnisoffen behandelt werden. Der Ausgang wird dann entsprechend ins weitere Narrativ integriert. Da kann auch mal der Underdog (mit purem Würfelglück) den sonst unbesigbaren Champion besiegen und so selber der Champion werden. Hier wird nicht klassischerweise eine Kampagne vorgeplant, sondern man geht mit Flow...

Schließe mich ebenfalls an. Hatte bisher nur eine Spielerfahrung, aber das ist so ein Fall (wie zB bei Brindlewood Bay), wo man unmittelbar denkt: Sau coole Idee, wann kommt das denn als "richtiges" Rollenspiel raus?

Produktiver formuliert: Wenn man PtBA mag, dann ist das vermutlich schon solide.

Offline JollyOrc

  • Buffetninja
  • Moderator
  • Famous Hero
  • *****
  • Beiträge: 3.172
  • Username: JollyOrc
    • Die Orkpiraten
Re: World Wide Wrestling / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #14 am: 26.05.2023 | 10:57 »
Ich schließe mich der Meinung zu 100% an. Alles was innerhalb einer Liga passiert, ist für den Wrestler Charakter real [...]

Spielt man denn die fiktive Wrestlerfigur, oder den Darsteller? Mir war so, dass man letzteren als SC hat...

Da kann auch mal der Underdog (mit purem Würfelglück) den sonst unbesigbaren Champion besiegen und so selber der Champion werden. Hier wird nicht klassischerweise eine Kampagne vorgeplant, sondern man geht mit Flow...



Anscheinend sind die Kämpfe auch gar nicht 100% festgelegt. Allerdings muss man dann wohl auch als Wrestler damit leben, dass man ggfs. einen schlechten Ruf beim Liga-Management bekommt, wenn man sich permanent nicht an die Absprachen hält...

Ich glaube, ich muss mir das Spiel jetzt doch kaufen. Nächstes Wochenende ist ja Nordcon, da ist System Matters ja da und ich kann mal reinschauen :)
Fürs Protokoll: Ich bitte hiermit ausdrücklich darum, mich in der Zukunft auf schlechte oder gar aggressive Rhetorik meinerseits hinzuweisen. Sollte ich das dann wider Erwarten als persönlichen Angriff werten, bitte auf diesen Beitrag hier verweisen und mir meine eigenen Worte um die Ohren hauen! :)