Autor Thema: [Empfehlt mir] Dark Souls/Elden Ring für Weicheier  (Gelesen 684 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Seraph

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.893
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Seraph
Sakrileg!

Was erdreistet Seraph sich?? Da will er doch tatsächlich von wackeren Videospiel-Veteranen Tipps hören, wie er sich um eine knallharte Soulserfahrung drücken kann! Dieses Weichei!!!

Kurz zusammengefasst:
ich habe kurzzeitig versucht, in die Dark Souls-Reihe einzusteigen und habe mir auch direkt Elden Ring gekauft, nur um es dann frustriert nach 2 Stunden zu deinstallieren. Warum?

--> ich habe kaum Frusttoleranz und ragequitte gerne nach dem 5. Tod hintereinander
--> es demotiviert mich UNGEMEIN, dass es keine freie Speicherfunktion gibt und ich nach einem Tod auch noch gesammelte Seelen/EP/whatever verliere
--> es demotiviert mich, wenn Gegner respawnen. Sie sollen tot bleiben - ich will Fortschritt sehen!
--> ich mag dieses "consolige" Feeling der Souls-Games, gerade im Bereich von Steuerung und Inventar nicht so gerne

Warum wollte ich mir sowas also überhaupt antun? Ist ja nicht so, als hätte ich keine Ahnung, was die Souls-Games bedeuten, bevor ich sie gekauft habe.
Nun ja:

+ ich liebe die düstere Lore, die Schwere, die Tragik, die haushohen Bossmonster und ihre Hintergrundgeschichten
+ ich finde es erfrischend, dass ein Spiel mir nicht alles in leicht verdaulichen Häppchen vorkaut und mir alles vom Start weg erklärt
+ ich mag es, dass ich viel frei erkunden kann und mir auch z.B. die Story selbst zusammen puzzlen muss
+ ich mag es, Geheimnisse, Schleichwege etc. zu entdecken

Tja und da wären wir nun - wie oft habe ich jetzt schon Souls-Videos angeschaut und seufzend gedacht "Sowas in der Art würde ich auch gerne spielen!"...deshalb meine Bitte an euch - welches Videospiel könnt ihr empfehlen, dass

a) eine stimmungsvolle, interessante Lore bietet, die sich von der 08/15-Fantasy abhebt
b) mich einlädt, eine Welt zu erkunden, zu entdecken und zu forschen
c) eine düstere Stimmung bietet (ist aber kein Muss)
d) anfängerfreundlich ist und entweder eine freie Speicherfunktion hat oder zumindest mich nicht nach jedem Tod erneut demotiviert, indem alle Trashmobs respawnen oder ich Ausrüstung/EP verliere
e) für den PC erhältlich ist
f) kein Japano/Anime/Manga-Rollenspiel ist

So und jetzt werft mit Steinen nach mir, ihr wackeren Boss-Besieger!

VG
Seraph
« Letzte Änderung: 11.01.2023 | 15:47 von Seraph »
I had a dream, which was not all a dream.
The bright sun was extinguish'd, and the stars
Did wander darkling in the eternal space,
Rayless, and pathless, and the icy earth
Swung blind and blackening in the moonless air;
Morn came and went--and came, and brought no day,
And men forgot their passions in the dread

- Lord Byron: Darkness -

Offline Das Grauen

  • Famous Hero
  • ******
  • ...ist kurzsichtig!!!
  • Beiträge: 2.039
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Das Grauen
    • Runde der Ringgeister e.V.
Re: [Empfehlt mir] Dark Souls/Elden Ring für Weicheier
« Antwort #1 am: 11.01.2023 | 15:42 »
Du bist nicht alleine  ;D! Ich hänge mich hier auch einfach mal dran! Habe beide Spiele schon nicht gekauft, weil mir die Rezis und Previews schon gereicht haben. Aber auf der anderen Seite bin ich dann doch auch enttäuscht, weil mir da dann doch immer wieder was durch die Lappen geht.
Humor und Humus – beide sind fruchtbar.
~ Hermann Lahm

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 10.322
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: [Empfehlt mir] Dark Souls/Elden Ring für Weicheier
« Antwort #2 am: 11.01.2023 | 16:14 »
Hollow Knight ist das schönste Spiel der Welt, aber das würdest du auch rage-quitten.

Und da Anime/Manga/Japano nicht infrage kommt, kann man dir ja schlecht Perlen wie Breath of the Wild empfehlen. Obwohl das sicher ziemlich nahe an das rankäme, was du suchst. Na, gut und es ist nicht soooooo düster. :P
Engel – ein neues Kapitel enthüllt sich.

“Es ist wichtig zu beachten, dass es viele verschiedene Arten von Rollenspielern gibt, die unterschiedliche Vorlieben und Perspektiven haben. Es ist wichtig, dass alle Spieler respektvoll miteinander umgehen und dass keine Gruppe von Spielern das Recht hat, andere auszuschließen oder ihnen vorzuschreiben, wie sie spielen sollen.“ – Hofrat Settembrini

Offline Space Pirate Hondo

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.906
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kingpin000
Re: [Empfehlt mir] Dark Souls/Elden Ring für Weicheier
« Antwort #3 am: 11.01.2023 | 16:27 »
Horizon Zero Dawn und die Fortsetzung Horizon Forbidden West.

Online Duck

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.457
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Delurion
Re: [Empfehlt mir] Dark Souls/Elden Ring für Weicheier
« Antwort #4 am: 11.01.2023 | 16:46 »
Ich lasse mal eine Empfehlung für Subnautica da, auch wenn es sich als Survival-Spiel recht deutlich von den üblichen Soulslike-Games unterscheidet. Ansonsten dürfte es aber recht gut auf die Anforderungen passen. Es gibt viel zu entdecken (sowohl hinsichtlich der Spielmechanik als auch in Bezug auf die Lore), man kann die Spielwelt in seinem eigenen Tempo erforschen, und gerade in den Tiefsee-Regionen kann die Stimmung durchaus düster und beklemmend werden. Der Schwierigkeitsgrad bewegt sich dennoch im normalen Bereich und freies Speichern ist jederzeit möglich.
A dungeon crawl is just a badly planned heist.
Tischrollenspiel ist der Marxismus der Unterhaltung.

Offline The Forlorn Poet

  • Schrödingers Auktionator
  • Legend
  • *******
  • Data
  • Beiträge: 5.010
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Noir
Re: [Empfehlt mir] Dark Souls/Elden Ring für Weicheier
« Antwort #5 am: 11.01.2023 | 17:07 »
Hmmm ... schwierig ... ich glaube nicht, dass es etwas gibt, das wirklich all deine Punkte abhakt. Ich würde dir für den Anfang mal

>>>Tails of Iron<<<

empfehlen.

Ein 2D Soulslike. Dreckig. Blutig. Sehr melancholisch und schwer in der Atmosphäre. Herausfordernd - aber nicht unmenschlich schwer. Soll heißen (ja, du wirst sterben. Nein, du wirst nicht 20 mal hintereinander an der selben Stelle draufgehen).

Aber ... es bleibt ein Soulslike. Freie Speicheroption gibt es nicht (imho aber genug). Gegner bleiben ... wenn ich mich richtig erinnere ... tot ... aber es kommen immer mal wieder neue.

Bonus: Geralt of Rivia (oder besser: seine Stimme) ist hier der Erzähler :D

/EDIT: Das ist zwar ein Playstation Trailer. Das Spiel ist aber auch für den PC erhältlich.
« Letzte Änderung: 11.01.2023 | 17:09 von The Forlorn Poet »
“Prophet!” said I, “thing of evil!—prophet still, if bird or devil!
By that Heaven that bends above us—by that God we both adore—
Tell this soul with sorrow laden if, within the distant Aidenn,
It shall clasp a sainted maiden whom the angels name Lenore—
Clasp a rare and radiant maiden whom the angels name Lenore.”


- The Raven, Edgar Allan Poe

Offline Karpfen

  • Sub Five
  • Beiträge: 2
  • Username: Karpfen
Re: [Empfehlt mir] Dark Souls/Elden Ring für Weicheier
« Antwort #6 am: 11.01.2023 | 17:30 »
Vielleicht gibt es Mods, die deine Probleme mit den Souls-Games beheben?

Ich habe das selber nicht ausprobiert und kann nix garantieren, aber es gibt echt viele Mods da draußen.

Für Dark Souls 1 habe ich kurz geguckt (zu finden z.B. auf Nexusmods.com):
1) Keinen Verlust beim Sterben: Recover Souls Immediately ( No death penalty - Ring of sacrifice effect)
2) Niedrigerer Schwierigkeitsgrad: Dark Souls Easy Mode Mod
3) Speichern überall/zu jeder Zeit: Scheint schwieriger zu sein. Hab kurz nach "Dsrk Souls Quicksave Mod" gesucht und such was gefunden, aber scheint mir umständlicher als gedacht

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 11.646
  • Username: tartex
Re: [Empfehlt mir] Dark Souls/Elden Ring für Weicheier
« Antwort #7 am: 11.01.2023 | 17:41 »
Hallo! Kann mir jemand einen Feld fürs Freeclimben empfehlen, wo man nicht abstürzen kann, weil es völlig flach ist?  :Ironie:
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Online First Orko

  • DSA-Supermeister auf Probe
  • Koop - Fanziner
  • Legend
  • **
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 6.247
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: [Empfehlt mir] Dark Souls/Elden Ring für Weicheier
« Antwort #8 am: 11.01.2023 | 18:05 »
Hallo! Kann mir jemand einen Feld fürs Freeclimben empfehlen, wo man nicht abstürzen kann, weil es völlig flach ist?  :Ironie:

Also... Bouldern?  8]
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270

Dir ist schon klar, dass es in diesem Forum darum geht mit anderen Leuten, die nix besseres mit ihrem Leben zu tun haben, um einen Tisch zu sitzen und sich vorzustellen, dass wir Elfen wären.

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 11.646
  • Username: tartex
Re: [Empfehlt mir] Dark Souls/Elden Ring für Weicheier
« Antwort #9 am: 11.01.2023 | 18:10 »
Also... Bouldern?  8]

Nein, das ist mir dann doch zu steil. Aber so Batman-'66-Klettern vielleicht?
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Chobe

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 673
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chobe
Re: [Empfehlt mir] Dark Souls/Elden Ring für Weicheier
« Antwort #10 am: 13.01.2023 | 14:34 »
(...)
+ ich liebe die düstere Lore, die Schwere, die Tragik, die haushohen Bossmonster und ihre Hintergrundgeschichten
+ ich finde es erfrischend, dass ein Spiel mir nicht alles in leicht verdaulichen Häppchen vorkaut und mir alles vom Start weg erklärt
+ ich mag es, dass ich viel frei erkunden kann und mir auch z.B. die Story selbst zusammen puzzlen muss
+ ich mag es, Geheimnisse, Schleichwege etc. zu entdecken
(...)
Hm.. das ist sehr schwierig.. meiner Meinung nach hängen das erste und letzte deiner Wünsche genau vom Anspruch der bisherigen FromSoftware Titel ab:

Die grundsätzliche Atmosphäre eines Souls Games wäre meiner Meinung nach keinen Pfifferling wert, wenn sie sich nicht auch Gameplay-seitig irgendwie äußert.. Was nutzt eine als bedrohlich kommunizierte Welt, die aber keine Bedrohung darstellt? Schwere und ergreifende Tragik, wenn der eigene Charakter eine Power Fantasy ist? Haushohe Bossmonster, die neben ihrer Inszenierung durch nichts überzeugen können?

Und Geheimnisse und Schleichwege entdecken, inwiefern ist das spannend, wenn nicht auch eine gewisse Gefahr dabei herrscht? Das ist ja (imho) das Problem der Ubisoft-Formel: Es gibt unheimlich viel zu entdecken, aber das meiste ist generisch, belanglos und ohne auch nur die kleinsten potentiellen Auswirkungen.
Wenn du z.B. in Elden Ring eine Höhle entdeckst, ist das hauptsächlich dadurch spannend, dass du nicht weißt, was dich erwartet... du aber erwartest, dass es dich erschrecken, angreifen, umbringen und erfreuen kann - meist in genau dieser Reihenfolge. ;D
Für mich ist das ein Eckpfeiler einer bedeutsamen Erkundung in Spielen.

Die gestückelte Story, haben so etwas nicht mittlerweile mehrere Titel im Programm? :think: Immersive Sims und Environmental Storytelling sind doch bestimmt keine so extremen Randerscheinungen mehr und im Indie-Bereich wird doch gerne mal auf geistige Eigenleistung der Spieler gesetzt.. zumindest eher, als im AAA-Bereich. :D

Offline Darkling

  • Rorschach jr.
  • Legend
  • *******
  • Wohnt mietfrei in diversen Köpfen...
  • Beiträge: 5.120
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Darkling
Re: [Empfehlt mir] Dark Souls/Elden Ring für Weicheier
« Antwort #11 am: 14.01.2023 | 21:16 »
Wenn ich mal um die Ecke denke...  :think: Aquaria?
Leicht melancholische Grundstimmung, die Hintergrundgeschichte deckt sich erst nach und nach auf, es ist kein 08/15-Fantasy, Geheimnisse und Schleichwege gibt es...

Aber das sind in der Tat eben mindestens zwei bis drei Abstraktionsschritte, die man machen muss, wenn man von Elden Ring als Startpunkt ausgeht.
Egal, bevor ich das Geschriebene wieder lösche lasse ich trotzdem einfach mal die Empfehlung für diese kleine Perle hier und bin selber ebenfalls gespannt, was noch so genannt wird.
Der Weg zum Herzen eines Menschen führt durch den Brustkorb!

I`m just a soul whose intentions are good.
Oh Lord, please dont`let me be misunderstood!

Offline Seraph

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.893
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Seraph
Re: [Empfehlt mir] Dark Souls/Elden Ring für Weicheier
« Antwort #12 am: 15.01.2023 | 13:08 »
Hm.. das ist sehr schwierig.. meiner Meinung nach hängen das erste und letzte deiner Wünsche genau vom Anspruch der bisherigen FromSoftware Titel ab:

Die grundsätzliche Atmosphäre eines Souls Games wäre meiner Meinung nach keinen Pfifferling wert, wenn sie sich nicht auch Gameplay-seitig irgendwie äußert.. Was nutzt eine als bedrohlich kommunizierte Welt, die aber keine Bedrohung darstellt? Schwere und ergreifende Tragik, wenn der eigene Charakter eine Power Fantasy ist? Haushohe Bossmonster, die neben ihrer Inszenierung durch nichts überzeugen können?

Und Geheimnisse und Schleichwege entdecken, inwiefern ist das spannend, wenn nicht auch eine gewisse Gefahr dabei herrscht? Das ist ja (imho) das Problem der Ubisoft-Formel: Es gibt unheimlich viel zu entdecken, aber das meiste ist generisch, belanglos und ohne auch nur die kleinsten potentiellen Auswirkungen.
Wenn du z.B. in Elden Ring eine Höhle entdeckst, ist das hauptsächlich dadurch spannend, dass du nicht weißt, was dich erwartet... du aber erwartest, dass es dich erschrecken, angreifen, umbringen und erfreuen kann - meist in genau dieser Reihenfolge. ;D
Für mich ist das ein Eckpfeiler einer bedeutsamen Erkundung in Spielen.

Die gestückelte Story, haben so etwas nicht mittlerweile mehrere Titel im Programm? :think: Immersive Sims und Environmental Storytelling sind doch bestimmt keine so extremen Randerscheinungen mehr und im Indie-Bereich wird doch gerne mal auf geistige Eigenleistung der Spieler gesetzt.. zumindest eher, als im AAA-Bereich. :D

Ich glaube, das was mich so abschreckt ist nicht primär der Schwierigkeitsgrad, sondern
a) kein freies Speichersystem und
b) das Respawnen von Gegnern

Das versaut mir jeden Fortschritt, den ich mir für mich erarbeite. Ich kann aber grds. verstehen, was du meinst bzgl. der "Bedrohlichkeit".

@alle anderen: danke für eure Tipps! Ich schaue da rein, wichtig ist mir aber auch ein dreidimensionales Spiel. Mit 2D-Scrollern könnt ihr mich jagen  ;D
I had a dream, which was not all a dream.
The bright sun was extinguish'd, and the stars
Did wander darkling in the eternal space,
Rayless, and pathless, and the icy earth
Swung blind and blackening in the moonless air;
Morn came and went--and came, and brought no day,
And men forgot their passions in the dread

- Lord Byron: Darkness -

Offline Chobe

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 673
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chobe
Re: [Empfehlt mir] Dark Souls/Elden Ring für Weicheier
« Antwort #13 am: 16.01.2023 | 14:05 »
Ich glaube, das was mich so abschreckt ist nicht primär der Schwierigkeitsgrad, sondern
a) kein freies Speichersystem und
b) das Respawnen von Gegnern

Das versaut mir jeden Fortschritt, den ich mir für mich erarbeite. Ich kann aber grds. verstehen, was du meinst bzgl. der "Bedrohlichkeit".

@alle anderen: danke für eure Tipps! Ich schaue da rein, wichtig ist mir aber auch ein dreidimensionales Spiel. Mit 2D-Scrollern könnt ihr mich jagen  ;D
Das ist ja so nicht ganz richtig.. da verlierst prinzipiell erstmal gar nichts.. erst, wenn du dich dann zu enormer Unachtsamkeit hinreissen lässt, sprich: Ein zweites Mal stirbst. :)

Außerdem gibt es zum da einen eine taktische Komponente, an die kaum ein Spieler heutzutage mehr denkt: Flucht(!).
Niemand zwingt dich, bis zum Umfallen zum Kämpfen und dass man wirklich bei nur einem einzigen Fehler abtritt, passiert abgesehen von Abgründen nicht so oft bzw. erst recht spät im Spiel. Das macht einen Teil der taktischen Überlegungen aus: Wenn man sich einem bedrohlich aussehenden Gegner nähert, sollte man erstmal überlegen, wo man ihn bekämpfen möchte und vor allem: Wie und in welche Richtung mal ggf. eine sichere Flucht antreten kann!

Dann gibt es auch Gegenstände, die alle Verluste negieren, der Gegenstand selbst zerbricht dann aber. In Elden Ring gibt es davon gar nicht mal so wenige.

...okay, und dann ist da noch eine nicht für jeden hilfreiche Wahrheit: Der größte Progress passiert in dir selbst. Und der geht auch nach einem Rückschlag nicht verloren. ;)

Offline Tomas Wanderer

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 394
  • Username: Tomas Wanderer
Re: [Empfehlt mir] Dark Souls/Elden Ring für Weicheier
« Antwort #14 am: 16.01.2023 | 19:22 »
S.T.A.L.K.E.R. Anomaly ggf. mit G.A.M.M.A. kannst Du einfach ausprobieren. Offensichtlich keine Fantasy, aber aus dem Bauch heraus sehe ich da ähnliche Designschwerpunkte. Die Optionen liefern Dir viele Möglichkeiten, den für Dich passenden Schwierigkeitsgrad einzustellen. Weiß aber nicht, wie das für wen ist, der die alten Titel nicht kennt.
« Letzte Änderung: 16.01.2023 | 19:30 von Tomas Wanderer »

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 11.635
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: [Empfehlt mir] Dark Souls/Elden Ring für Weicheier
« Antwort #15 am: 24.01.2023 | 19:23 »

Tja und da wären wir nun - wie oft habe ich jetzt schon Souls-Videos angeschaut und seufzend gedacht "Sowas in der Art würde ich auch gerne spielen!"...deshalb meine Bitte an euch - welches Videospiel könnt ihr empfehlen, dass

a) eine stimmungsvolle, interessante Lore bietet, die sich von der 08/15-Fantasy abhebt
b) mich einlädt, eine Welt zu erkunden, zu entdecken und zu forschen
c) eine düstere Stimmung bietet (ist aber kein Muss)
d) anfängerfreundlich ist und entweder eine freie Speicherfunktion hat oder zumindest mich nicht nach jedem Tod erneut demotiviert, indem alle Trashmobs respawnen oder ich Ausrüstung/EP verliere
e) für den PC erhältlich ist
f) kein Japano/Anime/Manga-Rollenspiel ist

So und jetzt werft mit Steinen nach mir, ihr wackeren Boss-Besieger!

VG
Seraph

Grounded? Erfüllt größtenteils nur C nicht(ein klein bisschen c ist drin), alles andere wäre erfüllt und man kann es sogar noch mit bis zu 4 Leuten zusammenspielen.

Jugendliche im unteren Bereich (ich schätze mal 12-14 Jahre alt) wurden winzig geschrumpft und sind ohne Erinnerung in einem typischen US amerikanischen Garten der 80er Jahre und müssen die Maschine die sie wieder groß macht zum laufen bringen.

Keine Randomwelt, alles schön handgecraftet
Man kann den Schwierigkeitsgrad extrem anpassen inkl. Spinnen sehen aus wie freundliche Kugeln und Waffen/Rüstung nutzen sich nicht ab und man muss nicht Essen/Trinken(wobei das die Achievements deaktiviert), auf dem leichtesten Schwierigkeitsgrad ist es für Anfänger immer noch fordernd und es ist mal was völlig anderes.
Extrem hübsch(Grafisch) ist es auch noch.

https://www.youtube.com/watch?v=_BqgJ9nW468
Alles Ingamegrafik...die Musik und der Sprecher sind aber Parodie  ;)

Der Trailer trifft es besser:
https://www.youtube.com/watch?v=ciVgq5xO5G0

IRgendein Playthrough Teil 1:
https://www.youtube.com/watch?v=m8DUmIJjcs4

Wenn man stirbt verliert man nur den Rucksack, evtl. nichtmal das(je nachdem was man einstellt) und der wird auf der Karte angezeigt, kann man aber auch zur Base teleportieren lassen, falls er ungünstig neben einem Boss liegt.
PS Die Broodmother ist nur ein optionaler Nebenboss.
« Letzte Änderung: 24.01.2023 | 19:26 von Timo »
"The bacon must flow!"