Autor Thema: Einstieg in Dungeons & Dragons - ein Überblick von Spiegel Online  (Gelesen 2624 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Zanji123

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.392
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zanji123
Jetzt wurde ich ja auch mal neugierig und habe mir den Spiegel-Artikel mal durchgelesen. Für jemanden, der bislang noch nix mit Rollenspiel zu tun hat durchaus ein Anreiz es einfach mal zu probieren, auch wenn mir hier Einstiegspreis mit "120 Euro für drei Bände und dann geht es los" zum "probieren" doch etwas zu knallig daher kommt.

Das Foto...! Ach du liebe Zeit. Da hätte ich wahrscheinlich Angst mich mit an den Tisch zu setzen, da ich leider Gottes das Chaos auf viel zu kleinen Tischen mit Würfeln, Karten, Essen, Getränken, Aschenbecher, Krims-Krams, Minis, Chipstüten, Pizzakartons etc. dann doch einfach vermissen würde. Gut - Wasser ist es bei uns auch nicht (nur sehr selten...) und Oliven hatte bislang auch noch niemand dabei. Da entsteht doch ein vollkommen verkehrter Eindruck von Rollenspielern  ;)

das fand ich auch etwas "heftig" das er die drei Hauptbücher als extrem wichtig nennt und dann den Aspekt des "ihr braucht halt auch ein Abenteuer" und die Kosten komplett ignoriert. Ich hätte hier eher auf die Starterboxen verwiesen die für Einsteiger deutlich attraktiver sind und Neueinsteigern auch besser helfen ins Hobby zu kommen.
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt.... die zehnte sitzt in der Ecke und summt die Pokécenter Melodie

Offline First Orko

  • DSA-Supermeister auf Probe
  • Koop - Fanziner
  • Legend
  • **
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 6.630
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
das fand ich auch etwas "heftig" das er die drei Hauptbücher als extrem wichtig nennt und dann den Aspekt des "ihr braucht halt auch ein Abenteuer" und die Kosten komplett ignoriert. Ich hätte hier eher auf die Starterboxen verwiesen die für Einsteiger deutlich attraktiver sind und Neueinsteigern auch besser helfen ins Hobby zu kommen.

Hä? Wird doch gemacht?  wtf?
Zitat
Falls Sie wirklich nur mal testweise reinspielen wollen, gibt es auch das Starter-Kit »Die Drachen der Sturmwrack-Insel« für etwa 20 Euro. Haben Sie die Grenzen dieses Einsteigerabenteuers überschritten, benötigen Sie früher oder später die kompletten Grundregeln.
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270

Dir ist schon klar, dass es in diesem Forum darum geht mit anderen Leuten, die nix besseres mit ihrem Leben zu tun haben, um einen Tisch zu sitzen und sich vorzustellen, dass wir Elfen wären.

Offline tartex

  • Titan
  • *********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 13.722
  • Username: tartex
Hä? Wird doch gemacht?  wtf?

Das wird halt als nicht ganz ernsthafte Option dargestellt. Wenn es stattdessen die Empfehlung schlechthin sein sollte.

Wobei ich als Mensch, der sich seit 35 Jahren mit Rollenspiel beschäftigt, finde, dass es vom Starter-Kit modular weitergehen sollte. Mir ist die 5te Edition (wie auch alles nach AD&D2) selbst als Nichteinsteiger viel zu sperrig. Besonders die Klassenbeschreibungen, die bis in die obersten Levelbereiche gehen, sind für Spieler mühsam. Und das sage ich als jemand, der seit 2016 immer wieder D&D5 gespielt hat. Ich hätte das im Spielerhandbuch zumindest in jeweils in ein Low-Level-, Mid-Level- und High-Level-Kapitel aufgeteilt. Oder besser noch: ein Rassen-und Low-Level-Spielerhandbuch verkauft und ein weiteres für Mid- bis High-Level. Selbst wenn sich das 2015 wegen der Heiligen Kühe nicht getraut hat, könnte man das später nachholen.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays
Kumpel von Raven c.s. McCracken

Offline Gotham Rundschau

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 328
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gotham Rundschau
Das wird halt als nicht ganz ernsthafte Option dargestellt. Wenn es stattdessen die Empfehlung schlechthin sein sollte.

Wobei ich als Mensch, der sich seit 35 Jahren mit Rollenspiel beschäftigt, finde, dass es vom Starter-Kit modular weitergehen sollte. Mir ist die 5te Edition (wie auch alles nach AD&D2) selbst als Nichteinsteiger viel zu sperrig. Besonders die Klassenbeschreibungen, die bis in die obersten Levelbereiche gehen, sind für Spieler mühsam. Und das sage ich als jemand, der seit 2016 immer wieder D&D5 gespielt hat. Ich hätte das im Spielerhandbuch zumindest in jeweils in ein Low-Level-, Mid-Level- und High-Level-Kapitel aufgeteilt. Oder besser noch: ein Rassen-und Low-Level-Spielerhandbuch verkauft und ein weiteres für Mid- bis High-Level. Selbst wenn sich das 2015 wegen der Heiligen Kühe nicht getraut hat, könnte man das später nachholen.

Also im Prinzip das gute, alte BECMI-Veröffentlichungsmodell?

Offline tartex

  • Titan
  • *********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 13.722
  • Username: tartex
Also im Prinzip das gute, alte BECMI-Veröffentlichungsmodell?

Naja, eher ein BE- und CMI-Veröffentlichungsmodell.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays
Kumpel von Raven c.s. McCracken

Offline Zanji123

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.392
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zanji123
Hä? Wird doch gemacht?  wtf?

ja... in einem Nebensatz. Aber auch eher mit einem "naja das ist nich WIRKLICHI das perfekte um einzusteigen" vibe was halt mal absolut nicht stimmt.

Als absoluter Neueinsteiger wäre ich erstmal absolut erschrocken wenn es heisst "ja also erstmal 120 EUR für Bücher zahlen" und dann guckst du nach links "aber da ist so n Starterset wäre das nicht etwas?" und dann kommt "naja das ist aber nicht das RICHTIGE"
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt.... die zehnte sitzt in der Ecke und summt die Pokécenter Melodie

Offline tartex

  • Titan
  • *********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 13.722
  • Username: tartex
Da gibt es dann doch wieder Konsistenz zum landestypischen DSA-Spielen, weil da meinen die meisten Hobbyisten ja auch, dass man erst mit 3w4 Büchern spielen kann.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays
Kumpel von Raven c.s. McCracken

Offline Gotham Rundschau

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 328
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gotham Rundschau
Grundsätzlich freue ich mich aber immer wie Bolle, wenn es unser -angebliches!- Nischen-Hobby in Mainstream-Medien schafft.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
« Letzte Änderung: 10.05.2024 | 10:57 von Gotham Rundschau »

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 11.070
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
unser angebliches was? ;)
Nicht mehr im Forum aktiv

Offline Gotham Rundschau

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 328
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gotham Rundschau
unser angebliches was? ;)

Danke, Weltengeist, haste mich erwischt... "Nischen-Hobby" hat da gefehlt. Das kommt davon, wenn man mit zu großem Daumen auf zu kleinem Display tippen/wischen muss. Ich vermisse die Zeiten, in denen Bildschirme und Kommunikationsmittel nicht in jede Jackentasche gepasst haben.

Offline Gunthar

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.377
  • Username: Gunthar
Wobei ich als Mensch, der sich seit 35 Jahren mit Rollenspiel beschäftigt, finde, dass es vom Starter-Kit modular weitergehen sollte. Mir ist die 5te Edition (wie auch alles nach AD&D2) selbst als Nichteinsteiger viel zu sperrig. Besonders die Klassenbeschreibungen, die bis in die obersten Levelbereiche gehen, sind für Spieler mühsam. Und das sage ich als jemand, der seit 2016 immer wieder D&D5 gespielt hat. Ich hätte das im Spielerhandbuch zumindest in jeweils in ein Low-Level-, Mid-Level- und High-Level-Kapitel aufgeteilt. Oder besser noch: ein Rassen-und Low-Level-Spielerhandbuch verkauft und ein weiteres für Mid- bis High-Level. Selbst wenn sich das 2015 wegen der Heiligen Kühe nicht getraut hat, könnte man das später nachholen.
Wobei D&D 5e noch recht harmlos und recht komplett daher kommt. Als Spieler braucht man nur 1 bis 3 Bücher. Bei DSA5 braucht man je nach Charakter, den man spielen möchte bis zu 2W4+2 Bücher. Und spielt man später einen anderen Charakter, braucht es je nach dem wieder andere Bücher. Pathfinder 2 ist auch besser unterwegs als Pathfinder 1.
Spieler in D&D 5e: "8 + viel, trifft das?"

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
I propose that we rename the game "The One Ring" to become "The Eleven Ring" ;)
Three Rings for the Elven-kings under the sky,
Seven for the Dwarf-lords in their halls of stone,
Nine for Mortal Men doomed to die,
Eleven Rings to roleplay the one...

Offline tartex

  • Titan
  • *********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 13.722
  • Username: tartex
Ich vermisse die Zeiten, in denen Bildschirme und Kommunikationsmittel nicht in jede Jackentasche gepasst haben.

Der Trick ist viel engere Jacken und Hosen zu tragen!  ~;D
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays
Kumpel von Raven c.s. McCracken

Offline tartex

  • Titan
  • *********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 13.722
  • Username: tartex
Bei DSA5 braucht man je nach Charakter, den man spielen möchte bis zu 2W4+2 Bücher.

Das kann man aber zu D&D genauso sagen. Will soll ich denn wissen, dass ich einen Warforged Artificier spielen will, wenn ich nicht alle Bücher gelesen haben?

Ist ja nicht so, dass ich es bei DSA5 im Grundregelwerk nicht genug für ein paar Jahre zum Spielen gäbe. Die anderen Optionen gehen nur den Leute ab, die sich schon durch die DSA4 oder die Zusatzbände früherer Editionen gearbeitet haben.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays
Kumpel von Raven c.s. McCracken

Offline Aedin Madasohn

  • Andergast´sche Salzarelenangel
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.387
  • Username: Aedin Madasohn
man nehme das SR5 GRW und staune

rundimentäres Cyber, Bioware und Gunporn für den Sam; genügend Futter, um einen Einsteiger eine Weile beschäftigt zu halten
rudimentäres riggen; ein paar Regel und genügend Drohnen/Fahrzeuge für´s ausprobieren. 
rudimentäres hacken; eh ja, ok, wird aber auch in den Erweiterungsbänden aufgrund grundsätzlicher Designentscheidungen auch nicht besser. Nur ein Kapitel "geopfert" für "lagern wir an eine Conection aus, fertig."
rudimentäres zaubern; genügend Futter um zu begreifen, dass man da auf der Goldader der Designer schürft
rudimentäre Welt (ich sage nur die elende SIN Diskussion, nur stellt euch vor, ihr kauft nicht für 20 - in Worten zwanzig - noch mal 20 Euro NUR ein Buch und habt da so ein Bug drin für zum Rohr-Zange auspacken, wo ihr so welche Löcher auch in 50 Euro Nur-Weltenbüchern kaufen könnt?)

für ein paar Gehversuche, bis nach etwas trailanderror eh eine Session0.1 die Erwartungshaltungsdiskussion fachkundiger neu aufrollt.

vielleicht den neugierigen Neulingen einfach sagen: spielt blind drauf los, wedelt etwas mit der Hand und_dann mal Manöverkritik, was
- bereits gefällt
- wo "fühlt" es sich "zu eng" "zu lahm" "zu zahm" "zu brutal (tödlich)" "zu willkürlich" an
- wie wollen wir in Zukunft spielen, damit das "gefällt" überwiegt?

bei SR5 hat man genau 20 Euro investiert, um sich "einmal" umgeschaut zu haben.

D&D halt mit 120 Euro 6x so viel

"Umschauen" in DSA5? vielleicht, wenn alle Kodizes draußen sind (nur dann steht DSA 6 schon am Start)...
wobei das Kodize Komplettum dann wie Wege der 4.5 erscheint  ;)




Offline Gunthar

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.377
  • Username: Gunthar
SR 5? Wenn du die Neulinge von den Würfelhaufen abschrecken willst? >;D ~;D Da würde ich eher Shadowrun Anarchy den Neulingen empfehlen. Simpler und vor allem gibt es da genau ein Buch zu kaufen und sonst nichts.
Spieler in D&D 5e: "8 + viel, trifft das?"

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
I propose that we rename the game "The One Ring" to become "The Eleven Ring" ;)
Three Rings for the Elven-kings under the sky,
Seven for the Dwarf-lords in their halls of stone,
Nine for Mortal Men doomed to die,
Eleven Rings to roleplay the one...

Offline Aedin Madasohn

  • Andergast´sche Salzarelenangel
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.387
  • Username: Aedin Madasohn
Wenn du die Neulinge von den Würfelhaufen abschrecken willst?

 ;D

Junge Neulinge: ein ganzer Eimer voll w6 für meinen Sam! wow, hat der was drauf "anlauf nehm und rein in die Badewanne" 8 Erfolge, einer mehr als gefordert, passt!

Würfelmumien Neuling für SR5: was, 18 Würfel soll ich abzählen und in den Eimer packen? das mit meinen arthritischen Fingern!?! das ist kein altengerechtes Spiel  :korvin:
und dann noch den Eimer heben?! mein Bandscheibenvorfall! eine Badewanne treffen? welche Badewanne?, ach weh, mein grauer Star, kann Alexa nicht Würfelappen und Sprachansage machen?

 >;D

wir müssen unbedingt bei "Neulingen" noch haarspaltendefinieren, wie fitt sie sind  ;)