Autor Thema: Neu: Europa Inferna, das dystopische Near-Future Fantasypunk Rollenspiel  (Gelesen 1785 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Warmduscher

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 39
  • Username: Warmduscher
Entwickelt von einem guten Freund von mir und hat mir schon seit einigen Jahren spannende Rollenspielabende beschert, jetzt auch für die breite Öffentlichkeit zu haben als kostenlose digitale promo-Version (aber nicht minder vollständig als das Hardcover das es im Shop auch zu einem angemessenen Preis gibt):

https://www.perdakon-verlag.de/europa-inferna/das-regelwerk/

Änderung: Hier auch der direkte Downloadlink für das Buch: Grundregelwerk
Und ein Vorschaubild:


1899 besiegelt der Ausbruch des Supervulkans Monte Inferna das Schicksal der alten Welt. Großreiche stürzen ins Chaos, als sich ein dichter Schleier aus Asche über das Land legt. Entsetzliche Monster werden gesichtet, die fruchtbare Landstriche verheeren und selbst Menschen beginnen übernatürliche Kräfte zu entwickeln. Aus den Wirren dieser Zeit erwächst ein neues Reich und die gewaltigste Wehrstadt des Kontinents; EUROPA. Wir schreiben das Jahr 2051. Über 50 Millionen Menschen suchen Schutz hinter einem gigantischen Verteidigungswall aus Stahlbeton und Abwehrgeschützen. Innerhalb der Mauern regieren Geld und Macht. Einflussreiche Unternehmen steuern die Geschicke der Stadt, während die gnadenlose Schutzmacht H.A.S.S. ihre Einwohner vor mystischen Individuen verteidigt. Ein Ort, an dem Licht und Dunkelheit gemeinsam regieren. Willkommen in EUROPA!

EUROPA INFERNA ist ein düsteres Near-Future Rollenspiel mit unkonventionellen Fantasy-Elementen. Spiele in einer von Hass und Misstrauen durchfluteten Welt, in welcher Menschen das Übernatürliche fürchten; weil es wirklich existiert. Erschaffe einzigartige Charaktere mit einem der ungebundensten Entwicklungssysteme und entscheide selbst, wie viel Mensch oder Monster du bist...
« Letzte Änderung: 18.11.2023 | 23:07 von Warmduscher »

Online Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.776
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
Das klingt in der Tat nicht unspannend.
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-

Offline flaschengeist

  • Hero
  • *****
  • Systembastler
  • Beiträge: 1.297
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: flaschengeist
    • Duo Decem
Kostenlose Digitalversion finde ich super, :d das gute Stück schaue ich mir bei nächster Gelegenheit mal näher an.
Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern dann, wenn man nichts mehr weglassen kann (frei nach Antoine de Saint-Exupéry). Ein Satz, der auch für Rollenspielentwickler hilfreich ist :).
Hier findet ihr mein mittelgewichtiges Rollenspiel-Baby, das nach dieser Philosophie entstanden ist, zum kostenfreien Download: https://duodecem.de/

Offline Outsider

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.652
  • Username: Outsider
Ohne es gelesen zu haben, aber mein erster Gedanke bei der Beschreibung war, das ist der feuchte Traum eines jeden IB'lers.  :think:

Defend Europe usw.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 7.109
  • Username: Waldviech
Das zerstreut sich sehr schnell, wenn man einen Blick ins frei verfügbare PDF wirft. Bin im Übrigen von dem Wenigen, was ich da bis jetzt settingseitig gesehen habe, recht angetan..Irgendwie löst das Ganze bei mir nicht wenige Vibes in Richtung "Jonas der letzte Detektiv" aus. So von wegen "deutschtümelnder" Cyberpunk, Stadtstaat und skurrilen Abkürzungen....
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Online Warmduscher

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 39
  • Username: Warmduscher
Ohne es gelesen zu haben, aber mein erster Gedanke bei der Beschreibung war, das ist der feuchte Traum eines jeden IB'lers.  :think:

Defend Europe usw.

Haha, klar klingt die Prämisse recht Faschistoid, kein Zweifel. Aber der Sinn dahinter sollte sein zu erkunden wie man halt in dem System zurechtkommt, besonders wenn man halt einer von denen ist die gefürchtet und ge H.A.S.S. t sind.

Online Warmduscher

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 39
  • Username: Warmduscher
Das zerstreut sich sehr schnell, wenn man einen Blick ins frei verfügbare PDF wirft. Bin im Übrigen von dem Wenigen, was ich da bis jetzt settingseitig gesehen habe, recht angetan..Irgendwie löst das Ganze bei mir nicht wenige Vibes in Richtung "Jonas der letzte Detektiv" aus. So von wegen "deutschtümelnder" Cyberpunk, Stadtstaat und skurrilen Abkürzungen....

Danke, das deutschtümelnde Setting ist halt weitergesponnen von der Idee das es halt wenig Einflüsse aus dem Englischen gab als sich der moderne Stadtstaat entwickelt hat. Aber für die Zukunft ist auch eine Menge Ausweitung des Settings geplant, sei es den Nachbarn des Napoleonischen Bundes, die Abnosbeherrschten Feinde des Ostens, oder die verheerten Ruinen Roms.

Online Warmduscher

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 39
  • Username: Warmduscher
Mir wurde geraten meine Werbung vielleicht noch etwas auszuführen anstatt bloß den "Klappentext" zu kopieren. Daher:

"Klingt ja interessant, aber was spielt man?" Das ist in der Tat sehr offen gehalten. Das System ist darauf aus gelegt eine sehr große Bandbreite an Charakteren zuzulassen, vom Handwerker bis zum Hochadel. From System her ein W6-Pool System etwas a la Shadowrun und einem Punktebausystem das man sich etwas wie GURPS vorstellen kann. Mit die wichtigste Frage ist allerdings wie Menschlich man ist. Da gibt es 3 Optionen, den gewöhnlichen Mensch (Humanis), jemand der mit einigen Kräften eines so genannten Abnos gesegnet ist (Mutatis) oder gar jemand der sich vollständig in eine zweite "wahre Gestalt" verwandelt (Diabolus). Die Wahl was für einen Abnos man verkörpert ist auch wieder sehr vielfältig, von den Klassikern aus Mythen und Legenden wie Engel, Drache, Mantikor.. zu solchen die mit der Moderne verschmelzen wie der Technomorph oder Quantomorph.

"Und wen bekämpft man?" Das bleibt bis her leider rein dem SL überlassen. Ein Spielleiterbuch ist in Arbeit zu dem dann auch ein Bestiarium von allerlei Menschlichen und monströsen Gegnern gehört sowie eine Einsteigerkampagne, aber als ein-Mann Projekt wird das seine Zeit dauern; ein Termin ist nicht absehbar. Das Setting sollte aber zumindest schonmal soviel hergeben um hoffentlich SLs Ideen zu geben. Denkbar ist natürlich vieles, Shadowrun-Artige Unterweltabenteuer, Intrigen in feiner Gesellschaft, oder Buchstäbliche Monsterjagden.

Online Warmduscher

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 39
  • Username: Warmduscher
Ein Paar Fehler die angesprochen wurden: Errata 1.00

Online Warmduscher

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 39
  • Username: Warmduscher
Die Entwicklung von Europa Inferna ist weiterhin im vollen Gange. Nun ist auch das Spielleiterhandbuch als kostenloser download zu haben um den Meister einen besseren Überblick zu verschaffen was in Europa so im Hintergrund abläuft und mit der Abenteuerplanung zu helfen:

Spielleiterhandbuch
« Letzte Änderung: 30.04.2024 | 07:19 von Warmduscher »

Online Warmduscher

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 39
  • Username: Warmduscher
Falls schon Leute Interesse an dem System haben und gerne mehr sehen möchten, an welchem nächsten Buch hättet ihr tendenziell am meisten Interesse:

Sphährenklänge: Es braucht nicht immer gleich brachiale Abnoskräfte um die Welt mit seinem Willen zu formen, wer es versteht den Schwingungen der Welt zu lauschen versteht viel mehr als Abnos die bloß mit ihren Kräften geboren sind.
Ein Quellenbuch für Mystiker, Kultisten, Geheimbünde und der Fähigkeiten die sie sich bedienen können.

Warum Drache nicht gleich Drache ist:
Ein Quellenbuch um die Abnos der Runde noch vielseitiger und Interessanter zu gestalten.

Zwischen Teutates und Minerva: Technologie im 21. Jahrhundert
Ein Quellenbuch nicht nur mit mehr Ausrüstung sondern auch erweiterten Regeln und Richtlinien zum konstruieren und modifizieren von selbiger, Hacken und die Rolle des Datenstroms, und Implantate.

Sternenblau: Ein einfacher Rechtsstreit um den Verkauf eines Hochhauses verwickelt die Charaktere mit den berüchtigten eiskalten Ganoven in den Sternenblauen Anzügen.
Das Einstiegsabenteuer für eine weitreichende Kampagne mit dem Fokus auf der Unterwelt und den Verbrecherorganisationen.


Alle davon sind mehr oder weniger fortgeschritten in der Mache, aber es wäre Interessant zu hören bei was ihr am liebsten mehr Details hättet oder momentan noch Schwächen seht die man durch mehr Bücher beheben kann. Eigene Vorschäge was man angesprochen haben will sind natürlcih auch willkommen.
« Letzte Änderung: 27.03.2024 | 06:53 von Warmduscher »

Online Warmduscher

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 39
  • Username: Warmduscher
Auch natürlich gefragt: Was für weitere Abnos könnt ihr euch vorstellen/wünschen? Bisher haben wir:

Sakralistik:
Engel
Dämon

Norsk:
Wolf
Drache

Antika:
Minotaurus
Mantikor

Orientalis:
Daeva
Rakshasa

Biomorphosis:
Animorph
Phytomorph

Physiomorphosis:
Elektro-Magnetomorph
Quantomorph

Technophysis:
Technomorph

Xenoistik:
Xenomorph

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 20.427
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Ich habe von Europa Inferna das 1. Mal auf einer Con gehört letztes Jahr, wo eine oder zwei Spielrunden davon angeboten wurden. Ich konnte aber nicht an den Runden teilnehmen, weil ich dort selbst geleitet habe.
Aber selbst wenn: Die Rundenbeschreibung damals hätte mich auch nicht dazu gebracht, daran teilzunehmen, wenn ich nicht geleitet hätte.

Auf einer anderen Con letztes Jahr sollte es dann iirc eine Spielrunde geben, die aber dann doch nicht stattgefunden hat. Jedenfalls gab es dann auf der Con eine Tombola...und dort habe ich das GRW samt SL-Schirm gewonnen.
To be honest: Von den Preisen, die da auslagen und die es da zu gewinnen gab, war das der Preis, den ich nicht, bzw. als Allerletztes gewinnen wollte. Und natürlich, als ob der Gott des RPGs meine Gedanken gelesen hätte habe ich Beides gewonnen (und das war dann auch noch der Hauptpreis).

Gut, ok, dachte ich mir...gemäß dem Motto " Einem geschenkten Gaul..." habe ich es dann an mich genommen. Und gedacht, ich gebe dem Teil eine Chance, man will ja irgendwo doch nicht zu schnell urteilen.
Ich habe mich dann auch mal ein Bisschen mit Inferna Europa auseinandergesetzt...und muss leider sagen, dass ich dem Spiel bzw. dem Buch irgendwie so gar nichts (Positives) abgewinnen kann.
Das Cover spricht mich schon mal überhaupt nicht an, ich finde es zudem lieblos, langweilig & einfallslos.
Die Grafiken, die ich im Buch gesehen habe, sind größtenteils okay, mehr aber auch nicht (ja, ich weiß, Grafik ist nicht alles).
Auch das Setting spricht mich leider so gar nicht an, obwohl ich sonst dystopische und/oder Nearfuture-RPGs eigentlich ganz gerne mag. Aber für sowas habe ich dann z.B. Alpha Omega, Ultima Ratio oder A|State.
Ich habe dann mal angefangen zu lesen (im digitalen Regelwerk) und aber nach einigen Seiten schon wieder aufgehört mit dem Lesen.
Komplett den Rest gegeben hat mir allerdings der Klappentext des Buches. Insbesondere der folgende Satz:
Zitat
Einflussreiche Unternehmen steuern die Geschicke der Stadt, während die gnadenlose Schutzmacht H.A.S.S. ihre Einwohner vor mystischen Individuen verteidigt.
Die gnadenlose Schutzmacht namens H.A.S.S. ? Ernsthaft jetzt ?

Es tut mir leid, aber ich kann von meiner Seite aus leider so gar nichts Positives über Europa Inferna sagen. Dabei würde ich echt gerne was Positives darüber sagen, weil ich weiß wieviel Arbeit es ist, so ein RPG-Buch mit relativ wenig Man-Power auf die Beine zu stellen und herauszunbringen. Aber ich finde einfach leider so gar nichts Positives daran. Sorry.
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Harry Du Bois

  • Experienced
  • ***
  • You are vapor!
  • Beiträge: 340
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Harry Du Bois
    • Gothic 3 - Community Story Project
Ich habe von Europa Inferna das 1. Mal auf einer Con gehört letztes Jahr, wo eine oder zwei Spielrunden davon angeboten wurden. Ich konnte aber nicht an den Runden teilnehmen, weil ich dort selbst geleitet habe.
Aber selbst wenn: Die Rundenbeschreibung damals hätte mich auch nicht dazu gebracht, daran teilzunehmen, wenn ich nicht geleitet hätte.

Auf einer anderen Con letztes Jahr sollte es dann iirc eine Spielrunde geben, die aber dann doch nicht stattgefunden hat. Jedenfalls gab es dann auf der Con eine Tombola...und dort habe ich das GRW samt SL-Schirm gewonnen.
To be honest: Von den Preisen, die da auslagen und die es da zu gewinnen gab, war das der Preis, den ich nicht, bzw. als Allerletztes gewinnen wollte. Und natürlich, als ob der Gott des RPGs meine Gedanken gelesen hätte habe ich Beides gewonnen (und das war dann auch noch der Hauptpreis).

Gut, ok, dachte ich mir...gemäß dem Motto " Einem geschenkten Gaul..." habe ich es dann an mich genommen. Und gedacht, ich gebe dem Teil eine Chance, man will ja irgendwo doch nicht zu schnell urteilen.
Ich habe mich dann auch mal ein Bisschen mit Inferna Europa auseinandergesetzt...und muss leider sagen, dass ich dem Spiel bzw. dem Buch irgendwie so gar nichts (Positives) abgewinnen kann.
Das Cover spricht mich schon mal überhaupt nicht an, ich finde es zudem lieblos, langweilig & einfallslos.
Die Grafiken, die ich im Buch gesehen habe, sind größtenteils okay, mehr aber auch nicht (ja, ich weiß, Grafik ist nicht alles).
Auch das Setting spricht mich leider so gar nicht an, obwohl ich sonst dystopische und/oder Nearfuture-RPGs eigentlich ganz gerne mag. Aber für sowas habe ich dann z.B. Alpha Omega, Ultima Ratio oder A|State.
Ich habe dann mal angefangen zu lesen (im digitalen Regelwerk) und aber nach einigen Seiten schon wieder aufgehört mit dem Lesen.
Komplett den Rest gegeben hat mir allerdings der Klappentext des Buches. Insbesondere der folgende Satz: Die gnadenlose Schutzmacht namens H.A.S.S. ? Ernsthaft jetzt ?

Es tut mir leid, aber ich kann von meiner Seite aus leider so gar nichts Positives über Europa Inferna sagen. Dabei würde ich echt gerne was Positives darüber sagen, weil ich weiß wieviel Arbeit es ist, so ein RPG-Buch mit relativ wenig Man-Power auf die Beine zu stellen und herauszunbringen. Aber ich finde einfach leider so gar nichts Positives daran. Sorry.

Dafür, dass es dir so leid tut, nichts Positives sagen zu können, hast du aber viel Text auf das Gegenteil verwendet. Damit will ich dir gar nicht zu Nahe treten. Ich versuch nur oft mich selbst zu fragen: "Was ist eig. die Botschaft, die ich mit meinem Beitrag/dem was ich sage vermitteln will?" und wenn ich die kenne, spar ich mir lieber ablenkende Nebenerzählungen oder Aussage, die meine Botschaft sabotieren.
My best friends name is Idiot Doom Spiral...

Online Warmduscher

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 39
  • Username: Warmduscher
Ich habe von Europa Inferna das 1. Mal auf einer Con gehört letztes Jahr, wo eine oder zwei Spielrunden davon angeboten wurden. Ich konnte aber nicht an den Runden teilnehmen, weil ich dort selbst geleitet habe.
Aber selbst wenn: Die Rundenbeschreibung damals hätte mich auch nicht dazu gebracht, daran teilzunehmen, wenn ich nicht geleitet hätte.

Auf einer anderen Con letztes Jahr sollte es dann iirc eine Spielrunde geben, die aber dann doch nicht stattgefunden hat. Jedenfalls gab es dann auf der Con eine Tombola...und dort habe ich das GRW samt SL-Schirm gewonnen.
To be honest: Von den Preisen, die da auslagen und die es da zu gewinnen gab, war das der Preis, den ich nicht, bzw. als Allerletztes gewinnen wollte. Und natürlich, als ob der Gott des RPGs meine Gedanken gelesen hätte habe ich Beides gewonnen (und das war dann auch noch der Hauptpreis).

Gut, ok, dachte ich mir...gemäß dem Motto " Einem geschenkten Gaul..." habe ich es dann an mich genommen. Und gedacht, ich gebe dem Teil eine Chance, man will ja irgendwo doch nicht zu schnell urteilen.
Ich habe mich dann auch mal ein Bisschen mit Inferna Europa auseinandergesetzt...und muss leider sagen, dass ich dem Spiel bzw. dem Buch irgendwie so gar nichts (Positives) abgewinnen kann.
Das Cover spricht mich schon mal überhaupt nicht an, ich finde es zudem lieblos, langweilig & einfallslos.
Die Grafiken, die ich im Buch gesehen habe, sind größtenteils okay, mehr aber auch nicht (ja, ich weiß, Grafik ist nicht alles).
Auch das Setting spricht mich leider so gar nicht an, obwohl ich sonst dystopische und/oder Nearfuture-RPGs eigentlich ganz gerne mag. Aber für sowas habe ich dann z.B. Alpha Omega, Ultima Ratio oder A|State.
Ich habe dann mal angefangen zu lesen (im digitalen Regelwerk) und aber nach einigen Seiten schon wieder aufgehört mit dem Lesen.
Komplett den Rest gegeben hat mir allerdings der Klappentext des Buches. Insbesondere der folgende Satz: Die gnadenlose Schutzmacht namens H.A.S.S. ? Ernsthaft jetzt ?

Es tut mir leid, aber ich kann von meiner Seite aus leider so gar nichts Positives über Europa Inferna sagen. Dabei würde ich echt gerne was Positives darüber sagen, weil ich weiß wieviel Arbeit es ist, so ein RPG-Buch mit relativ wenig Man-Power auf die Beine zu stellen und herauszunbringen. Aber ich finde einfach leider so gar nichts Positives daran. Sorry.

Nun, als ein Freund des Autors ist das natürlich schade zu hören, aber das ist der Sinn dahinter das Grundregelwerk als PDF kostenlos anzubieten. Als ein neues und unbekanntes System wollen wir nicht das Leute von einem teuren Kauf enttäuscht werden. Blöd gelaufen natürlich das eines der seltenen gedruckten Exemplare bei jemandem gelandet ist der damit nichts anfangen kann.
« Letzte Änderung: 29.04.2024 | 23:20 von Warmduscher »

Online Warmduscher

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 39
  • Username: Warmduscher
Ansonsten gibt es an der Kritik wenig was ich erwidern kann. Das Logo ist meiner Ansicht nach solide für ein dystopisches Setting; grau und lebloser Kontrast zu den herausragenden Türmen. Ich würde dazu auch gerne noch mehr Meinungen hören, Feedback zu kriegen ist sehr wertvoll für uns. Der Rest deiner Kritik scheint aber einfach nur darauf hinaus zu laufen das es nicht deinen Geschmack getroffen hat.

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 20.427
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Als ein neues und unbekanntes System wollen wir nicht das Leute von einem teuren Kauf enttäuscht werden. Blöd gelaufen natürlich das eines der seltenen gedruckten Exemplare bei jemandem gelandet ist der damit nichts anfangen kann.
Ja, das ist tatsächlich blöd gelaufen. Aber genau deswegen gebe ich es ja jetzt in neue Hände, die vielleicht etwas mit dem Buch anfangen können.

Der Rest deiner Kritik scheint aber einfach nur darauf hinaus zu laufen das es nicht deinen Geschmack getroffen hat.
Das ist durchaus zutreffend. Ich sehe aber absolut nichts Verwerfliches darin, das als Hauptkritikpunkt hier zu äußern.
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline pharyon

  • Bleistift der Herzen
  • Famous Hero
  • ******
  • Wir kümmern uns darum.
  • Beiträge: 2.808
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: pharyon
Bin jetzt durch euren Austausch gestern auf Europa Inferna aufmerksam geworden und habe das pdf mal überflogen (400+ Seiten sind dann doch eine ganze Menge).

Mein Eindruck:
positiv: Da steckt ne Menge Arbeit dahinter und drin. Das merkt man. Respekt! Die Ausgestaltung der Mutatis und Diabolus finde ich gelungen und interessant. Sowieso sind manche Setzungen stimmig und haben Flair. Die Kampfregeln versprechen auch einen gewissen Charme. Karlsruhe als Grundlage finde ich schön.

negativ: H.A.S.S. ist in der Tat sehr unglücklich gewählt. Ich erahne, warum dieses Akronym gewählt wurde aber (z.B.!) Polizeiliches Amt für Schutz und Sicherheit (P.A.S.S.) oder Humangenetisches Amt für Sicherheit und Terrorabwehr (H.A.S.T.) würden in eine ähnliche Kerbe schlagen ohne so sehr wie "Faust aufs Auge" zu wirken.

unentschlossen: Große Würfelpools sind nicht so meins. Aber es werden spannende Sachen damit gemacht. Daher okay, fürs Erste.

p^^
"Natürlich werden sie ihn foltern - es sind PRAIOS-Geweihte!" (vielen Dank, Kristin ^^)

"Lassen Sie uns die leichten Raumanzüge anziehen - schließlich wollen wir ja nicht ins All." (Danke, Bob Miller und Koloth, Sohn des Rodoth)

Online Warmduscher

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 39
  • Username: Warmduscher
Hi und schön das es dir besser gefallen hat  ;) . Ja, die Mutatis und Diabolus sind hauptsächlich was uns von anderen Settings abheben soll, die richtige Balance mit menschlichen Charakteren zu treffen war ein wichtiges Thema von unseren Testrunden.
« Letzte Änderung: 10.05.2024 | 08:02 von Warmduscher »

Online Warmduscher

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 39
  • Username: Warmduscher
Der Spielleiterschirm ist inzwischen auch im Shop verfügbar:
https://www.perdakon-verlag.de/perdakon-shop/europa-inferna/