Autor Thema: Luftschlacht über Anthalia - Grobe Ideen zu einem Myranischen Miniaturenspiel  (Gelesen 500 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 7.124
  • Username: Waldviech
Beim laufenden Myranorcrowdfunding dachte das Waldviech gerade so zurück an die Zeit, da es fleißig und begeistert Zeug für Uhrwerks Space:1889 schrieb. Und daran, aus welchen tollen Ideen von damals dann leider doch nichts mehr werden sollte. Wie aus der Neuauflage von "Sky Galleons of Mars" zum Beispiel. Hmmm...tja...Myranor hat ja auch sowas wie "Sky Galleons". Daher folgende, krude Idee:

Was wäre denn, wenn man statt einem "Sky Galleons of Mars" einfach ein "Sky Galleons of Myranor" machen würde? Also ein hexfeldbasiertes, taktisches Miniaturenspiel um myranische Luftschiffe! Das Szenario des Ganzen könnte wie folgt sein:

Im Nachgang (oder einem alternativen Verlauf) der "Wächter-des-Imperiums-Kampagne" hat Xarxaron eine kleine, aber schlagkräftige Luftflotte aufgestellt, die den Himmel über Anthalia patroulliert, um Invasoren aus Draydalan fern zu halten. Die Draydalan haben, nachdem sie ihre Wunden geleckt haben, nämlich ebenfalls ihre Luftstreitkräfte aufgebohrt. Daher kommt es über der Ghulensteppe nun immer wieder zu zahlreichen, kleinen (und nicht ganz so kleinen) Luftschlachten - die man natürlich auf einem Hexfeldplan selbst spielt. ;). Zu Xarxaron und Draydalan könnten als Fraktionen natürlich noch Vinshina-Sippen, Luftkorsaren und allerlei magische Monstren kommen.

Hätte so eine Idee Potential?


Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Offline Raindrop

  • Experienced
  • ***
  • Dennis Maciuszek
  • Beiträge: 288
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Raindrop
    • Storyautor
Bei mir als Kunde auf jeden Fall. Ich kann mir vorstellen, dass das sehr aufwändig zu produzieren ist - allein die ganzen Miniaturen. Aber das Know-how sollte im Verlag ja da sein aus der Sky-Galleons-Phase.

Offline Aedin Madasohn

  • Andergast´sche Salzarelenangel
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.386
  • Username: Aedin Madasohn
vielleicht als Brettspiel, welches auch_ohne tiefere RPG Erfahrung funktioniert

was mit "bunten" Aktions/Artefaktkarten, welche dann erst im Schlagbtausch aufgedeckt werden, so dass da immer noch was an Spannung knistert, wenn die Dickpötte einen Kleinpott stellen...
(jeder zieht sich Karten, die werden dann verdeckt den "Flotten" zugesteckt aka magische Fernaufklärung sieht nur, dass die "viele Karten" geladen haben)
Rundenbasiert werden Karten "geworfen"
Enterkämpfe nach der Fernartillerievorbereitung
nicht (aus)gespielte Artefaktkarten werden erbeutet

Artefaktkarten werden in der Basis regenieriert (neu gezogen) und müssen per Kurier an die Front verteilt werden. Kuriere abfangen!

was mit Würfeln? Windrose drehen für "vom Winde verweht"? gerade wenn hochbeladene Kuriere unterwegs sind...

Offline Raindrop

  • Experienced
  • ***
  • Dennis Maciuszek
  • Beiträge: 288
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Raindrop
    • Storyautor
Bei "Vom Winde verweht" muss ich an dieses Spiel denken, das ich als Kind mit Begeisterung gespielt habe:
https://de.wikipedia.org/wiki/Teufelsdreieck_(Brettspiel)

Ein Handelsspiel mit Schiffen, die von einer bösen Wolke aufgesaugt werden konnten (hatten Magnete dran).

Also, das Sky Galleons könnte auch eine Handelskomponente haben. Die Ware in einen Hafen fliegen, wo sie möglichst viel Aureal einbringt, ohne von den Vinshina-Piraten erwischt zu werden ...
« Letzte Änderung: 6.07.2024 | 13:45 von Raindrop »

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 7.124
  • Username: Waldviech
Hmmm...Karten und Windrichtungen. Das hätte in der Tat was. Da hätten wir nun also im Grunde zwei Varianten:

a) die Variante Tabletop alá Sky Galleons, Crimsons Skies usw.

und b) die Variante Brettspiel. Ich würde bei der Variante schlicht die gesamte Gegend zwischen Xarxaron und Draydalan zum "Spielfeld" erklären (also ungefähr das Areal aus dem angehängten JPG) und dann ein Hexfeld drüberlegen sowie das Ganze ggf. noch in strategische Areale aufteilen. Darüber hinaus wäre zu überlegen, ob man das Ganze nicht asymetrisch aufzieht, was die Spielziele angeht. Sagen wir mal, es gäbe vier Parteien:

Xarxaron:
Will die Städte verteidigen und muss zu diesem Zwecke zufällig auf der Karte versteckte Artefakte ("Magische Waffen aus dem ersten Imperium" o.ä.) sammeln.

Draydalan:
Will dem Namenlosen die Lebensenergie neuer Landstriche opfern und muss zu diesem Zwecke Anzahl X verschiedener Sektoren erobern und "opfern"

Vinshina:
Steuern einen ihrer fliegenden Märkte einen zufällig bestimmten Rundkurs die Karte entlang und müssen den Rundkurs schaffen, ohne dass der fliegende Markt dabei komplett zerstört wird

Drachenreitende Luftpiraten:
Müssen X feindliche Luftschiffe egal welcher anderen Fraktion "kapern".

Grundsätzlich gäbe es vor allem zwei verschiedene Figurentypen:

Luftschiffe - sind dicke, schwer kaputtbare Pötte, die ordentlich austeilen, aber windabhängig sind.

und

Flieger - steht hier für kleinere, windunabhängige Flugstaffeln von Insektoptern, Reitvögeln- und Drachen, draydalanischen Flederghulen o.ä. Diese sind windunabhängig, aber auch vergleichsweise schnell aus dem Himmel gepustet.

Dabei sind Flieger, je nach Ressourcensammel-, Kartenzieh- oder Sonstwie-Mechanik vergleichsweise leicht ersetzbar. Luftschiffe hingegen nicht.
- Flieger lassen sich in Kämpfen nur vernichten.
- Luftschiffe lassen sich vernichten oder kapern.

Die Parteien beginnen dann mit unterschiedlichen "Fottenzusammensetzungen" und Startpositionen. Z.b. so:
- Xarxaron hat seine Streitkräfte über die Karte verteilt.
- Die Draydal haben eine geballte Streitkraft in Draydalan.
- Die Vinshina haben "nur" ihren fliegenden Markt, der sich aber in verschiedene Luftschiffe aufteilen und wieder zusammensetzen lässt
- Die Piraten haben erst einmal nur Flieger (aber davon etliche) und müssen ihre Luftschiffe von anderen Parteien klauen.

Das Ganze ist natürlich erst einmal nur sehr grob hingeschlonzt und man müsste überlegen, ob das spielmechanisch auch wirklich vernünftig austariert wäre-

Zitat
Ich kann mir vorstellen, dass das sehr aufwändig zu produzieren ist - allein die ganzen Miniaturen.
Ist leider sehr richtig. Aber Pappaufsteller tun es ja auch. :D


Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Offline Raindrop

  • Experienced
  • ***
  • Dennis Maciuszek
  • Beiträge: 288
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Raindrop
    • Storyautor
Klingt doch schon mal gut! Soll es ein festes Szenario geben oder verschiedene?

Ist das die aktuelle Karte? Da ist zweimal Phorsina drauf.

Hast du eine Idee, was die Draydal für Fluggefährte haben? Ich hatte in der Memoria Myrana mal eine Kurzgeschichte, wie sie versuchen, aus Knochen toter Drachen Luftgefährte zu bauen, ist aber natürlich komplett inoffiziell - auch wenn ich in Jenseits des Nebelwalds bei Dragestan nochmal angeteasert habe, dass die Draydalan an solchen Knochen interessiert sind.

Gibt die Wächter-des-Imperiums-Kampagne da was her?

PS: Die fliegenden Märkte einzubauen, finde ich klasse.

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 7.124
  • Username: Waldviech
Die Karte ist ein Ausschnitt aus der Sternenpfeiler-Karte von der Uhrwerk-HP. Das Phorsina da doppelt vorhanden ist, ist mir erst einmal gar nicht aufgefallen!  ;D

Die Drachenknochenidee finde ich super! In der Kampagne (die ich leider nur vom Lesen und nicht vom Spielen her kenne - lesen Tat sie sich großartig), haben die Draydal, soweit ich das noch erinnere, vor allem ein Luftschiff und riesige Jagdfledermäuse, auf denen Draydalkrieger sitzen. Ggf. Werden die Drachenknochen ja für den Luftschiffbau benötigt. Das könnte ein ganz knuffiger Mechanismus zum Neuerwerb von Luftschiffen sein. Generell wären Luftschiffe sowas wie eine begrenzte Ressource.
- Die Imperialen aus Xarxaron können x Stück davon als Artefakte bergen.
- Die Draydal müssen dafür über die Karte fliegende Drachen ermorden (die sich allerdings wehren).
- die Piraten können garkeine Schiffe bauen, sondern nur klauen.
- die Vinshina sind die einzigen, die Luftschiffe im eigentlichen Sinne "bauen" können. Allerdings hängt das davon ab, wie viel Taster der fliegende Markt bei jedem Zielhafen abwirft.

Obs verschiedene Szenarien geben sollte, ist ne gute Frage...
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Offline Aedin Madasohn

  • Andergast´sche Salzarelenangel
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.386
  • Username: Aedin Madasohn
Luftschiffe lassen sich vernichten oder kapern.
Drachenknochenidee


wo ein Luftschiff abstürzt, wird eine Ressourcenkarte "Drachenknochen" platziert
ein Luftschiff muss "parken", damit das Bodenkommando abgesetzt-suchen-raufgeholt werden kann. also könnten jetzt wieder Luftpiraten zuschlagen

zwischen
trägen aber robusten Luftschiffen
und Flugsereien ließe sich noch
die "Wolkengaleere" einfügen
- braucht Drachenknochen
- lässt sich kapern
- ist aber schneller als Luftschiff und kampfstärker als Flieger

willst du irgendwas mit Luftelementaren, Agrimoth-Dämonen (Luft) und Karmal (irgendeiner aus der Oktagode hat da doch was mit Luft und Vögeln. Rondra den Sturm) einbauen?

sollen die Nachtelfen ebenfalls auftreten? einerseits könnten sie um die Gunst des Namenlosen so buhlen, dass sie die Draydal bekämpfen. Oder aber sich temporär verbünden (bevor in den Rücken gefallen wird...)

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 7.124
  • Username: Waldviech
OK, also drei Einheitentypen - das dürfte die strategischen Möglichkeiten durchaus erhöhen :).

Sowas wie Luftelementare o.ä. könnte man ggf. als eine Art windbeeinflussende Spielmechanik einbauen. Z.b. "Ziehe die richtige Karte und booste entweder eins deiner eigenen Luftschiffe mit günstigen Winden - oder versaue einem Deiner Gegner einen seiner nächsten Züge."
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Offline Aedin Madasohn

  • Andergast´sche Salzarelenangel
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.386
  • Username: Aedin Madasohn
windbeeinflussende Spielmechanik einbauen. Z.b. "Ziehe die richtige Karte und booste entweder eins deiner eigenen Luftschiffe mit günstigen Winden - oder versaue einem Deiner Gegner einen seiner nächsten Züge."

es sollte vielleicht eh geklärt werden, WIE VIEL Zufall in dem Spiel mit drin sein sollte.
eher schachartig? hätte seine Interessenten, aber auch ganz klar seine Ablehnung

schachartig ziehen, "schlagen" dann dann aber per Würfel+akkumulierte Vorteile+Ressourcenkarten?
- einmal Würfeln für "alles"? ginge schnell, könnte aber auch "zu wenig sein", um sich gut anzufühlen. ...hmmmm...  :think:
- Schaden nachhalten und in mehren Aktionen "kaputtwürfeln" bzw. nach Vorbereitung den Enterkampf erzwingen? und den dann auch Würfeln bis erobert?
erhöht die Bürokratie  :think:
- Stabilität per "umlegbare Objekte" darstellen? und wenn die drei Konstruktionspunkte kaputtgewürfelt/geschlagen/umgelegt sind, ist das Luftschiff abgestürzt?  :think:
wehe es rüttelt einer am Tisch... hmmmm...


soll der Würfelgott per Windrose die Schiffsaufstellung "als zentrales Element" regelmäßig durcheinanderwirbeln
- damit sich diese regelmäßig ändernde Konstellation für das "gewisse etwas" sorgt?  :think:

es gab ja auch mal dieses Spiel mit den sich ändernden Wänden im verrückten Labyrinth. So etwas beherrscht dann die komplette Färbung eines Spiels,
ABER für alle, die ruhig ausrollende Strategie spielen wollen, wird das DER Minuspunkt  :think:

vielleicht im Handbuch verschiedene "Kampagnen" vorschlagen und "vom Winde verweht-Regelteil" ist nur in diesem Kampagnenvorschlag so richtig entscheidend aufgebohrt?
(etwa, weil jetzt dieser Luftgott "würfelt"  ;D )

-------------------------

noch etwas Buntheit ließe sich über die Enterkommandos einbringen. Etwa wenn es bunte Karten für Leonir-Luftsturm Söldner gäbe bzw. wenn die blanke "Leonirkarte" mit Ressourcenkarte für Bewaffnung/Rüstung/Feats zu einer "vollen Hand" wird

Interesse an bunten Ausrüstungskarten gibt es ja immer mal wieder in Runden (man denke an das Wummenquartet aus SR, die gingen auch gut weg).
Wenn man sich Myranor-mäßig und/oder Aventurien-mäßig was einfällen lässt, hätte man da vielleicht sogar Zweitverwerter  ;D
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

ok  ^-^ inzwischen sind war ja schon fast bei den "Ausbau/Erweiterungs-Boxen" für die Ausrollung in +2 Jahren auf das Basisspiel  ~;D ~;D ~;D

Online Flamebeard

  • Resident Car Mechanic
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.794
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Ist das die aktuelle Karte? Da ist zweimal Phorsina drauf.

Mööönsch, das ist eine Hommage an Asterix auf Korsika!



Ein Verweis auf Hintenrum (West) und Hintenrum (Ost).


===

Ernsthafter Beitrag: Ich kenne mich im aktuellen Myranor nicht sooo gut aus, aber Phorsina ist eine Minenstadt in den Bergen von Xarxaron, in der Optrilith abgebaut wird. Kann es sein, dass das die beiden Eingänge zur unterirdischen Stadt sind?
« Letzte Änderung: 7.07.2024 | 11:16 von Flamebeard »
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 7.124
  • Username: Waldviech
Oh, die Vielzahl der Optionen....😂. Vielleicht wäre es sinnig, sich langsam Gedanken zu den Grundspielzügen zu machen, zu gucken, ob das läuft, und dann von da aus weiter zu denken. Ich grübele da mal...

Mööönsch, das ist eine Hommage an Asterix auf Korsika!
Oh, das wäre so großartig.... :d
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Online Flamebeard

  • Resident Car Mechanic
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.794
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Wie wäre es für den (optionalen) Zufallsfaktor, wenn am Beginn jeder Runde (zumindest über Gebirge) die Windrose á la Twister gedreht wird und Spieler, die auf günstigen Wind angewiesen sind, sich mit Flottenpunkten Wind-Priester kaufen können, die es ihnen erlauben, den Pfeil der Windrose je Stufe um eine Hex-Seite weiter zu drehen?
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Online Flamebeard

  • Resident Car Mechanic
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.794
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Oh... eine Design-Wahl hätte ich noch: Da es zum Thema 'Myranor' passt - warum spielen wir nicht auf oktagonalen Feldern und definieren die dazwischen platzierten Quadrate als nur für kleine Einheiten (also Segler, etc.) passierbar? Das würde auch die Windrose ausgeglichener machen.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 7.124
  • Username: Waldviech
Ist ne interessante Idee! Bei Zeiten experimentiere ich da mal mit Overlays. :)
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 7.124
  • Username: Waldviech
Hier mal die Octagonal-Variante der Karte. Hexfelder sehen natürlich gewohnter aus und es wird sicherlich nen Sinn haben, warum sich Octagonalfelder nie so wirklich durchgesetzt haben, aber - wäre das einen Versuch wert?
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Offline Aedin Madasohn

  • Andergast´sche Salzarelenangel
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.386
  • Username: Aedin Madasohn
@Octa-Karte

du sagtest ja, dass nur kleine Einheiten die "kleinen Vierecke" mit nutzen könnten und die Bigpötte nur die "großen 8ter"
jetzt ist die Karte ja durch die Schrift "genordet" und die "gerade" Bewegung durch die 4-Ecke für Bigpötte "geblockt"
stört mich von der Optik  ;)

vielleicht so drehen, dass die 8-Ecker oben-unten und links-rechts als Bewegungsachsen ergeben (wie vom Schachfeld)?

Pötte wären damit im Bewegunsschemata eines Turmes und können im "geradeaus-Flug" schnell "Felder" gutmachen
zum 90° drehen dann einen Bewegungspunkt opfern

Flieger könnten dann 8Ecker und 4Ecker nutzen und den Kurs der Pötte "(ab)schneiden"
Eindrehen aus 8Ecker auf den 4Ecker als "freie Aktion", sprich, damit werden die Flieger "agiler" - bei gleicher Anzahl Bewegungspunkte

für taktische Regelfüchsereien dann noch "gesichtet" Steuerbord, aber im Angriff dann durch schneiden Backbord. Sprich, welche Breiseite soll der Pott laden  ;)
etwa wenn zusätzlich Wolken als Annäherungsdeckung mit reinspielen

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 7.124
  • Username: Waldviech
Ich werde mal probieren, wie ich das mit Gimp so hinkriege. Da wird es einen Weg geben! :)
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !