Autor Thema: One on One - eure Erfahrungen?  (Gelesen 6967 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Suro

  • Mad Lord Heinzula V.
  • Legend
  • *******
  • Blub blub
  • Beiträge: 7.222
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surodhet
Re:One on One - eure Erfahrungen?
« Antwort #25 am: 28.10.2002 | 18:39 »
Macht schon Spaß manchmal.Mehr Interkation gibts bei zwischen meinen Spielern eh nicht als wenn sie allein pielen :-\ :-X
Suro janai, Katsuro da!

Gast

  • Gast
Re:One on One - eure Erfahrungen?
« Antwort #26 am: 5.11.2002 | 22:30 »
für Rollenspiele wie DSA sind imo 1 SL und 3 Spieler perfekt. Hatte schon öfter nur 2, manchmal 4 oder 5, aber mit 3en ist es gerade richtig. Meistens ein richtiger Schlachter/Krieger, ein Dieb/Strolch oder so und ein Magier. Man hat also die Grundbereiche abgedeckt und im Gegensatz zu 1 SL 2 PCs ist vielmehr Interaktion, weil sich nicht immer die gleichen miteinenader unterhalten müssen und sich Gruppen à la 2 vs 1 bilden können, wenns um Entscheidungen während des Abenteuers geht.
Bei 4 oder gar 5 Spielern dagegen komme ich ehrlich gesagt als SL oft ins Schleudern und muss leider bemerken, dass ich es nicht immer schaffe alle mit ihren Fähigkeiten und Schwächen einzubauen und zu fordern.

Bei anderen RPGs mag 1 SL 1 PC Spass machen, aber bei DSA spiele ich am liebsten mit 3 Spielern zusammen.

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 14.111
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re:One on One - eure Erfahrungen?
« Antwort #27 am: 6.11.2002 | 00:41 »
Schande über mich, ich habe meine Wurzeln verleugnet! Meine ersten Erfahrungen als SL sammelte ich One on One mit Call of Cthulhu, das ging sogar 'ne ganze Weile, allerdings haben wir uns abgewechselt und dann auch als SL unsere jeweiligen SCs mitgeführt... Hatte ich schon völlig verdrängt, aber neulich fiel es mir wieder ein. Vielleicht war's ganz gut zum Üben, und ein paar nette Abenteuerchen waren schon dabei... Aber man war halt noch nicht so weit, um richtig stimmungsvoll zu spielen...

Im Übrigen Danke für diesen Thread, da waren einige sehr gute Denkanstöße drin und vielleicht überleg' ich's mir noch mal!! :)
I think it's time to set this world on fire
I think it's time to pushed it to the edge
Burn it to the ground and trip the wire
It may never be this good again


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Gast

  • Gast
Re:One on One - eure Erfahrungen?
« Antwort #28 am: 13.11.2002 | 21:17 »
Also ... ich muss ja mal wieder auf mein Adjektiv "Bloody Beginner" verweisen. Weiß der Teufel, wie oft ich schon bei Rollenspielen zugeschaut habe, aber gespielt habe ich noch nie. (Außer hier in der Baronie *werbungmach*)

Ich glaube, so ein One on One kann sehr gut sein, es kommt immer nur auf die Leute an und dabei nicht einmal darauf, dass diese Leute wer weiß wie viel Ahnung haben, sondern eher darauf, wieviel Kreativität sie haben und wie diese beiden Leute ohnehin miteinander umgehen.

Ich glaube grundsätzlich, dass man für ein Rollenspiel wirklich gute Vorstellungskraft und auch Selbstbewusstsein benötigt (wegen dem Durchsetzen und so). Aber bei einem One on one ... nun ja... braucht man vielleicht mehr Selbstbewusstsein, um sich von seinem Gegenüber nicht unterbuttern zu lassen (wobei es da drauf ankommt, wer der Gegenüber ist) und man ist natürlich viel mehr in der Pflicht, das Spiel voranzutreiben.

Kurz und bündig: Kann bestimmt richtig gut sein, wenn man mit den richtigen Leuten spielt, ansonsten kann es bestimmt ziemlich in die Hose gehen.

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.868
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Re:One on One - eure Erfahrungen?
« Antwort #29 am: 13.11.2002 | 21:41 »
Hmmm.... geh mal davon weg, dass man gegeneinander spielt!
Der spielleiter ist zwar der der den Bösen,bösen Schwarzmagier darstellt, der die Helden mit seinen Horden von Untoen zu leibe rückt, aber er ist auch der Priester der Göttin des Lebens die verstorbene helden wieder zurück holt.

Was das durchsetzten in der Gruppe angeht, so kann ich dir zustimmen!
Aber das ist nicht nur eine Sache vom durchsetzten, wenn andere darauf achten dass nicht nur sie reden, dann ist das mit dem durchsetzten garnicht mehr so erforderlich.

Im one on one ist es erst recht nicht so, dass man sich unterbuttern lässt! als one on one Meister (Spielleiter) auch spaß nur den Handlungsstrang zu spinnen, und wie in der Gruppe auch mit den Helden zu spielen.

Ich hoffe ich hab mich da jetzt nicht verhaspelt   ::)

Bei Fragen: Fragen!   Dafür sind wir ja alle hier   :D
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 14.111
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re:One on One - eure Erfahrungen?
« Antwort #30 am: 13.11.2002 | 22:40 »
Tja, vielleicht ist gerade für Anfänger-Spielleiter ein One on One gar nichts schlecht (bei mir war's so, s.o.) - da hat man nur einen Spieler, auf den man sich konzentrieren muss, und auch bei der Abenteuerkonstruktion hat man nicht das Problem, alle Charaktere unter einen Hut zu bringen. Man kann natürlich nicht gleich am Anfang das super stimmungsvolle und spannende Rollenspielerlebnis par excellence erwarten, dazu wird man zu unsicher sein und zu oft im Regelheft blättern müssen...

Aber wenn man sich mit den Beschreibungen und der Darstellung der Charaktere Mühe gibt (keine falsche Scham!) kommt alles andere wie von selbst.
I think it's time to set this world on fire
I think it's time to pushed it to the edge
Burn it to the ground and trip the wire
It may never be this good again


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Gast

  • Gast
Re:One on One - eure Erfahrungen?
« Antwort #31 am: 3.07.2003 | 15:37 »
Ich hab mit einem freund mittlerweile legendäre Scheibenweltabenteuer gespielt. Die beiden Charaktere waren ein geniales Team. Er war zwar der Haupt-SL, aber auch ich habe ab und an eingegriffen, wenn ich eine Tole Idee kam, oder bin spontan in die Rolle eines passanten gaschlüpft. Das war kein Problem, weil wir uns sehr ergänzen und die Abenteuer sowieso Improvisiert waren.

Offline Minne

  • süßes Mädchen mit Messer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.787
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Minneyar
Re:One on One - eure Erfahrungen?
« Antwort #32 am: 3.07.2003 | 15:43 »
Ich habe sehr gute erfahrungen mit one on ones gemacht - besonders wenn man seinen mitspieler gut kennt macht es unglaublich viel spass - vergleichbares charplay habe ich in einer vielköpfigen runde nur selten erlebt - und ein weitrer vorteil; man muss es als meister nichtx leuten recht machen sondern kann sich ganz auf einen Spieler konzentrieren (und gegebenenfalls noch auf einen eigenen SC)

one on ones mache ich auch gerne mit spielern um sie in ein neues setting einzuleiten, funzt gut um duie identifikation der spieler mit ihren figuren zu stärken

Offline Minne

  • süßes Mädchen mit Messer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.787
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Minneyar
Re:One on One - eure Erfahrungen?
« Antwort #33 am: 3.07.2003 | 15:52 »
Meine ersten erfahrungen mit RPG waren übrigends One on ones, die sich bei uns irgendwie aus kinderspiel entwickelt haben ;)

"erzählspiele" oder so haben wir das genannt und war extrem spassig :D

In den Pausen sind wir dann beienander gestanden und haben gespielt, wärend die anderen fussball gespielt haben.... da war ich glaub ich 11 oder 12... ;D

Offline Vale waan Takis

  • antik und dekadent
  • Legend
  • *******
  • Zeit für eine Challenge
  • Beiträge: 4.784
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vale waan Takis
Re:One on One - eure Erfahrungen?
« Antwort #34 am: 4.07.2003 | 14:51 »
Ich hab mal zum Einstieg in Space Master mit jedem Spieler an einem anderen Tag ein One-on-One Einstiegsabentuer gespielt.
Es war ganz gut um das System kennenzulernen und den Charakteren mehr Tiefe zu geben. Ich fand es sehr gut und ich denke die Spieler auch. Die Einstiegsabenteuer waren natürlich nur sehr kurz gehalten und alle endeten an der selben Stelle. Dort wo die Spieler zusammen trafen.
Das war ziemlich cool. Ich kanne die Chars danach sehr gut und alle beherrschten das System soweit, so das man richtig in der Gruppe loslegen kann. Gerade bei einem neuen System finde ich es nicht schlecht wenn Spieler und SL mal ungestört ein Abenteuer spielen können und man sich nicht um X Mitspieler kümmern muß.
Aber sonst bevorzuge ich auch größere Gruppen  ;)
Back

Offline Cenrim

  • Adventurer
  • ****
  • pkg list -a games/pnp/*
  • Beiträge: 761
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Cenrim
Re:One on One - eure Erfahrungen?
« Antwort #35 am: 6.07.2003 | 13:31 »
wir ham One-on-One-ähnliches nur früher bei DSA benutzt um komplexere angelegenheit außerhalb von abenteuern zu regeln...
nur in meiner frühsten anfangszeit
richtig gespielt ham wir später dann eigentlich nicht mehr...
vllt 1 oda 2mal, war aba nix bedeutendes...
lala la la lah, lala la la lah...