Autor Thema: Wo Anfangen, was kaufen, und Was überhaupt ?  (Gelesen 16842 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Chiungalla

  • Gast
Re: Wo Anfangen, was kaufen, und Was überhaupt ?
« Antwort #25 am: 21.12.2005 | 14:51 »
Zitat
Ich kann mich irren, aber Vampire sind doch auch ziemlich flexibel oder?... ok, haben aber keine Artillerie

Und auch keinen nennenswerten Beschuss.

Offline Asdrubael

  • Grufti-, Nerd- und Frauenversteher
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.873
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Asdrubael
Re: Wo Anfangen, was kaufen, und Was überhaupt ?
« Antwort #26 am: 21.12.2005 | 15:11 »
ok, vergessen wir das. Wenn sich evtl mal ein Paar imperiumns-Spieler äußern könnten, ob die Liste oben was taugt, ließe sich daraus sicher eine Einkaufsliste für die ersten 500 und für weitere 500 basteln

Ich schlage vor: den Helden, die Hellebardenträger und die Armbrustschützen zuerst und dann die leichte Kavallerie dazu
Gefolgt von den Kanonen und dem Magier
Schwere Kavallerie zuletzt

oder einfach nen Armee-Deal
Und ein Paladin ist nun mal ein Krieger und kein Therapeut.

Misantropie ist halt in der Gruppe lustiger  ;D

Offline Fat Duck

  • Famous Hero
  • ******
  • DaDigge
  • Beiträge: 2.367
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fatsuck
Re: Wo Anfangen, was kaufen, und Was überhaupt ?
« Antwort #27 am: 22.12.2005 | 16:34 »
Im Pinzip ist das eine schöne Anfängerarmee, allerdings würde ich die Hellebardenträger durch Schwertkämpfer ersetzen (besseres Preis-/Leistungverhältnis) und wesentlich mehr Musketenschützen mitnehmen, denn Musketenschützen sind mMn die beste Schützeneinheit im Spiel.
Dafür würde ich auf den Mörser, das Purpurne Amulett und das Upgrade auf Stufe 2 mein Zauberer verzichten.
I can see what you see not, Vision milky then eyes rot.
When you turn they will be gone, Whispering their hidden song.
Then you see what cannot be, Shadows move were light should be.
Out of darkness, out of mind, Cast down into the halls of the blind.
http://fatduck.deviantart.com/

Offline Psycho-Dad

  • Ulkbeitrag
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.625
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: psycho-dad
Re: Wo Anfangen, was kaufen, und Was überhaupt ?
« Antwort #28 am: 23.12.2005 | 09:48 »
Hmm... Bestünde die möglichkeit, auf dem wintertreffen sowohl Imperium als auch Echsenmenschen einmal zu "testen", bzw. Bei einem spiel zuzusehen ?
Beinhart!

Offline Rokal Silberfell

  • der fröhliche Zombie!
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.211
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Rokal_Silberfell
Re: Wo Anfangen, was kaufen, und Was überhaupt ?
« Antwort #29 am: 23.12.2005 | 10:03 »
Ich persönlich werde auf dem Wintertreffen wenn überhaupt nur 40k spielen
Sometimes I return to the places in my past
Did you know, nothing did last
Dream is a state of death he said - it´s true
But I want live - so where are you?
                                     -Fiddler´s Green

www.fantasyherold.de
Mitglied des Würzbuger Greifenpacks

Offline Asdrubael

  • Grufti-, Nerd- und Frauenversteher
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.873
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Asdrubael
Re: Wo Anfangen, was kaufen, und Was überhaupt ?
« Antwort #30 am: 28.12.2005 | 17:10 »
ich kann wenn dann nur Skaven und Waldelfen mitbringen

Echsen hab ich nur die paar aus der alten Grundbox und kein aktuelles Armeebuch  ::)
Und ein Paladin ist nun mal ein Krieger und kein Therapeut.

Misantropie ist halt in der Gruppe lustiger  ;D

Seraph

  • Gast
Re: Wo Anfangen, was kaufen, und Was überhaupt ?
« Antwort #31 am: 28.12.2005 | 17:26 »
Ich könnte Hochelfen anbieten. Sie haben eigentlich alles, was das Imperium auch hat, sind aber elitärer und sehen besser aus ;D ;)

Offline Psycho-Dad

  • Ulkbeitrag
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.625
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: psycho-dad
Re: Wo Anfangen, was kaufen, und Was überhaupt ?
« Antwort #32 am: 28.12.2005 | 18:49 »
Ließe sich was von wegen Skaven vs. Hochelfen einrichten, das ich mir die beiden und das spielprinzip mal ansehen kann ?

Unter beachtung von
Zitat
Waldelfen:

· Sehr differenzierte Einheiten mit vielen Sonderregeln (Dryaden, Waldläufer, Falkenreiter etc.)
Scheinen mir die Waldelfen für anfänger nicht unbedingt geeignet  ;)
Beinhart!

Seraph

  • Gast
Re: Wo Anfangen, was kaufen, und Was überhaupt ?
« Antwort #33 am: 28.12.2005 | 19:00 »
Also von mir aus gerne, könnte im Zweifelsfall auch die Vampire anbieten.

Und mach dir wegen Waldelfen keine Sorgen: Es gibt keine "Einsteiger"-Armeen. Jede Armee verfügt über ihre Nuancen, die sie letztlich interessant machen. Früher oder später wirst du sie ohne Probleme beherrschen. Und ob die Armee nun einfach zu spielen ist oder nicht: Dein erstes Spiel verlierst du sowieso ;)

Offline Psycho-Dad

  • Ulkbeitrag
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.625
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: psycho-dad
Re: Wo Anfangen, was kaufen, und Was überhaupt ?
« Antwort #34 am: 28.12.2005 | 19:12 »
Und ob die Armee nun einfach zu spielen ist oder nicht: Dein erstes Spiel verlierst du sowieso ;)

Ist mir bewust und gegen verlieren an sich hab ich nix, solange ich spaß dabei hab  ::)

...nur... eine absolute Blamage wollte ich mir schon ersparen, da ist´s IMHO doch shcon besser, wenn ich mit wenig Sonderkram anfang  ;D
Beinhart!

Offline Asdrubael

  • Grufti-, Nerd- und Frauenversteher
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.873
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Asdrubael
Re: Wo Anfangen, was kaufen, und Was überhaupt ?
« Antwort #35 am: 28.12.2005 | 19:16 »
hm.. Waldelfen haben den Vorteil, dass ich da nicht viel schleppen muss aber das geht mit Skaven auch noch. Dann gibts also Fantasy und kein 40k und ich bin auch erst Samstag mittag da ;)
Vielleicht könnte auch ByC seine Bretonen anschleppen
Und ein Paladin ist nun mal ein Krieger und kein Therapeut.

Misantropie ist halt in der Gruppe lustiger  ;D

Chiungalla

  • Gast
Re: Wo Anfangen, was kaufen, und Was überhaupt ?
« Antwort #36 am: 29.12.2005 | 08:33 »
Zitat
Unter beachtung von ... Scheinen mir die Waldelfen für anfänger nicht unbedingt geeignet

Daran würde ich meine Entscheidung auf keinen Fall fest machen, welche Armee für Anfänger ungeeignet sind, oder nicht.
Die paar Regeln für die Armeen meistert man wesentlich schneller, als die Regeln für Warhammer ansich.
Und bis man taktisch versiert an die Sache herangeht dauert es auch nochmal ne ganze Weile.

Ich habe die ersten paar Jahre fast alle Schlachten verloren, als ich mit 13 oder so mit Hochelfen angefangen habe.
Nur den einen Chaosspieler habe ich seit damals immer besiegt.  >;D

Aber was ich eigentlich sagen wollte:
So eine Armee kostet scheiße viel Geld.
Ich würde mir nicht ne Anfängerarmee kaufen, weil ich sonst ein paar Wochen für die Sonderregeln brauche.
Denn die Armee spielst Du vermutlich Jahre lang, und wirst Dich nicht kurzfristig entscheiden Deine "Anfängerarmee" in der Ecke liegen zu lassen, um Dir jetzt endlich eine "Fortgeschrittenenarmee" zu kaufen.

Also nimm Dir besser gleich die Armee die Dir gefällt, und nicht diejenige die gut für Anfänger zugänglich erscheint.

@Astrubael:
Zitat
Waldelfen haben den Vorteil, dass ich da nicht viel schleppen muss aber das geht mit Skaven auch noch.

Bei Skaven wenig schleppen, hab ich was verpasst?
Dachte das ist die einzige Armee die noch schlimmer ist, als meine Orks & Gobos, was den Transportaufwand angeht.

Offline Asdrubael

  • Grufti-, Nerd- und Frauenversteher
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.873
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Asdrubael
Re: Wo Anfangen, was kaufen, und Was überhaupt ?
« Antwort #37 am: 29.12.2005 | 10:03 »
Also nimm Dir besser gleich die Armee die Dir gefällt, und nicht diejenige die gut für Anfänger zugänglich erscheint.
Da stimme ich dir voll zu
Mit meinen Skaven habe ich über ein Jahr auch nur verloren und war schon komplett verzweifelt, bis ich auf einem Turnier mal bis zum Viertelfinale alle gegnerischen Armeen komplett vernichtet habe (was mir den Sonderaward für besondere Grausamkeit eingebracht hat)
Und heute mag ich meine Skaven so richtig :D

@Astrubael:
Bei Skaven wenig schleppen, hab ich was verpasst?
Dachte das ist die einzige Armee die noch schlimmer ist, als meine Orks & Gobos, was den Transportaufwand angeht.
Naja, ich wollte nicht rumpiensen. Bei 1000 Punkten sollte das noch nicht so der Unterschied sein. Sind halt hundert figuren oder so, aber meine Dark Eldar aus 40k brauchen zum Beispiel aufgrund der Panzer mehr Platz als meine Skaven
Und die WHFB Armee ist nett in kleinen KArtons verpackt die so an jede Ecke meines Trolleys passen
Und ein Paladin ist nun mal ein Krieger und kein Therapeut.

Misantropie ist halt in der Gruppe lustiger  ;D

Chiungalla

  • Gast
Re: Wo Anfangen, was kaufen, und Was überhaupt ?
« Antwort #38 am: 29.12.2005 | 17:37 »
Das würde ich übrigens auch ganz klar bei Warhammer mitbedenken bei der Armeeauswahl.

Früher habe ich Hoch- und Dunkelelfen gespielt.
Die sind ja eher wenige.

Jetzt spiele ich mit Begeisterung Orks & Goblins, allerdings sind das schiere Massen an nicht unbedingt immer winzigen Figuren.
Und so über 3.000 Punkten wird es echt unhandlich.

Da ist Chaos ja echt praktischer, so mit 10 Figuren je 1.000 Punkte.

Offline Asdrubael

  • Grufti-, Nerd- und Frauenversteher
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.873
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Asdrubael
Re: Wo Anfangen, was kaufen, und Was überhaupt ?
« Antwort #39 am: 29.12.2005 | 17:49 »
Wobei Dunkelelfenspieler keine Wollpullis tragen sollten, da sich die Modelle da so gerne drin verhaken

Und Skaven lassen sich triotz Masse noch gut transportieren, da sie kaum große Modelle haben, außer Höllenglocke, Oger und Warpblitzkanone
Und um ehrlich zu sein, meine Klanratten sind einfach in zwei Kartons geworfen und gut ist. ::)

Ein bisschen kann man noch den Einstiegspreis vergleichen, das sollte aber nicht das ausschlaggebende Kriterium sein. Aber bei Masse-Armeen muss die Masse ja irgendwoher kommen
Und ein Paladin ist nun mal ein Krieger und kein Therapeut.

Misantropie ist halt in der Gruppe lustiger  ;D

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.880
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: Wo Anfangen, was kaufen, und Was überhaupt ?
« Antwort #40 am: 29.12.2005 | 17:55 »
Da ist Chaos ja echt praktischer, so mit 10 Figuren je 1.000 Punkte.

Was natürlich stark übertrieben ist. Auch bei Chaos kannst du für 1000 Punkte 200 Figuren aufstellen....
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games
Aktuell aktiv mit: Swords and Wizardry

Chiungalla

  • Gast
Re: Wo Anfangen, was kaufen, und Was überhaupt ?
« Antwort #41 am: 29.12.2005 | 20:21 »
Zitat
Was natürlich stark übertrieben ist.

Das ist nicht übertrieben, sondern höchstens ein Extrem.
Man muss nicht mehr als 10 Modelle aufstellen, bei 1.000 Punkten.

Zitat
Ein bisschen kann man noch den Einstiegspreis vergleichen, das sollte aber nicht das ausschlaggebende Kriterium sein. Aber bei Masse-Armeen muss die Masse ja irgendwoher kommen

Wenn man so rechnen würde, dann würden fast alle Chaos spielen.
Da kommt man auf Werte von 10 Cent pro Punkt.  >;D

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.880
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: Wo Anfangen, was kaufen, und Was überhaupt ?
« Antwort #42 am: 2.01.2006 | 19:45 »
Das ist nicht übertrieben, sondern höchstens ein Extrem.
Man muss nicht mehr als 10 Modelle aufstellen, bei 1.000 Punkten.

übertrieben in soweit, dass keine ernsthafte Armeeliste 10 Figuren pro 1000 Punkte hat. Ok, vielleicht Tzeentch Chaos, wenn man es genau darauf anlegt. Aber dann ist die Liste scheiße. ;)
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games
Aktuell aktiv mit: Swords and Wizardry

Chiungalla

  • Gast
Re: Wo Anfangen, was kaufen, und Was überhaupt ?
« Antwort #43 am: 2.01.2006 | 21:00 »
Hey, genau die wollte ich mir mal bauen.
Tzeensh, 8 Chaosritter, 3 Charaktermodelle.
Na gut man braucht noch nen Sack Rosa Horrors, und die Liste spiel sich nicht sehr abwechslungreich.
Aber sie ist leicht zu transportieren.

Offline Psycho-Dad

  • Ulkbeitrag
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.625
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: psycho-dad
Re: Wo Anfangen, was kaufen, und Was überhaupt ?
« Antwort #44 am: 16.01.2006 | 10:13 »
So, am samstag war ich nocheinmal in einem GW (diesmal in siegen) und wurde SEHR kompetent beraten (trotz ladenschluss noch knapp 45 min.)
 
Das ergebnis dieses gespräches ist, das ich mir auf jeden fall ein GRW für WHF zulegen werde. Desweiteren wurden mir die folgenden armeen ans herz gelegt:
 
dunkelelfen, Vampire und noch eine andere untote armee, deren name mir grade entfallen ist (irgendwas mit K...)
 
Ich tendiere zu dunkelelfen, gefallen mir optisch am besten... ;D
Beinhart!

Seraph

  • Gast
Re: Wo Anfangen, was kaufen, und Was überhaupt ?
« Antwort #45 am: 16.01.2006 | 10:42 »
Gruftkönige von Khemri, höchstwahrscheinlich. ;)

Die Frage, welche Armee nun von den dreien genommen wird, entscheidet sich anhand folgender Kriterien:
Optik: schon beantwortet ;)
Charaktermodelle: Vampire, gefolgt von Dunkelelfen
solide Kerntruppen: Dunkelelfen, da zuverlässige Statlines, ansonsten Khemri wegen Flexibilität
Spezialeinheiten: Geschmackssache
Geschwindigkeit: Khemri
Magie: Unterstützung (Khemri), Bombadierung (Dunkelelfen), Mischung (Vampire)
Psychologie: Vampire und Khemri (da untot)
Monster: Khemri, gefolgt von Vampiren und Dunkelelfen
Widerstandskraft: Vampire (mit grossem Abstand)
Fernkampf: Dunkelfen, gefolgt von Khemri
Nahkampf: Alle (Dunkelfen durch Klasse, die anderen durch Mischung aus Klasse und Teergrube)
Spielstil: Offensiv (Dunkelfen), mehr offensiv als defensiv (Khemri), mehr defensiv als offensiv (Vampire)
Modellanzahl: Vampire (am meisten), Khemri und Dunkelelfen etwas weniger

So, ich hoffe ich konnte dir deine Wahl etwas erleichtern ;)

Ansonsten gilt: Bei Fragen, fragen!

Offline Psycho-Dad

  • Ulkbeitrag
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.625
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: psycho-dad
Re: Wo Anfangen, was kaufen, und Was überhaupt ?
« Antwort #46 am: 16.01.2006 | 11:32 »
Frage: mir wurden alle 3 alls gut in der defensive beschrieben, bei den dunkelelfen wurde aber angedeutet das das schwierig werden könnte... Was sind da die genauen gründe?
Beinhart!

Chiungalla

  • Gast
Re: Wo Anfangen, was kaufen, und Was überhaupt ?
« Antwort #47 am: 16.01.2006 | 11:49 »
Offensive heißt ja bei Warhammer quasi vorstürmen um in den Nahkampf zu kommen.
Fürs schießen braucht man sich ja kaum mal wirklich viel bewegen.

Dunkelelfen sind halt weder besonders stark, noch besonders zäh.
Daher ist die Nahkampfinfanterie von denen eher nicht so toll.
Und sie ist gemessen an ihren Fähigkeiten häufig sehr teuer.

Gerade gegen Nahkampfarmeen wie Chaos und Echsen (Qualität) oder Orks & Goblins (Quantität), sieht Elfeninfanterie häufig sehr alt aus.

An Kavellerie haben sie halt schwarze Reiter, die auch eher als Fernkämpfer glänzen, dafür aber Kernauswahlen sind.

Und dann eben als schwere Kavellerie Echsenritter.
Die halten schon was aus, und teilen auch ganz gut aus, wenn sie angreifen.
Das Problem ist halt, dass die für Kavellerie nicht gerade schnell sind.

Da hast Du halt gegen Kavellerie höchstens ne 50% Chance als erster anzugreifen, gegen schnelle Elfenreiter sogar noch schlechtere Chancen.

Außerdem kriegst Du die schwere Kavellerie halt nicht als Kernauswahlen, d.h. Du verpulverst bei einer offensiven Aufstellung schon mal eine Menge Punkte in Infanterie für die Kernauswahlen.
Was wiederum zur Folge hat, dass die Kavellerie entweder langsam reitet, oder ganz alleine beim Feind ankommt.

Defensive ist hingegen meistens eher auf Beschuss ausgerichtet.
Häufig gepaart mit ein paar Nahkampftruppen die dann die Reste der Gegner abfangen die noch ankommen.

Hier sind dann die Dunkelelfen mit ihren Repetierspeerschleudern ganz gut.
Und die Truppen mit Repetierarmbrüsten sorgen auch für eine Menge Verluste.

Dafür hast Du da dann halt massive Probleme mit Kavellerielisten...

-----

Bei Vampiren hingegen kannst Du die Kerneinheiten mit schnellen Wölfen oder billigen Truppen dichtkleistern.
Und kannst dann halt die Eliteauswahlen in Mangelung besserer Alternativen mit Schwarzen Rittern belegen.
Dann bist Du sehr schnell mit großen Mengen Rittern im Nahkampf, wo Untote eben hingehören.

------

Mit Khemri kenne ich mich nicht so aus.

------

Mit dem Imperium hättest Du aber eine sehr flexible (wenn auch nicht sehr hübsche) Armeeliste.
Musketenschützen, Kanonen und Höllenfeuersalvenkanonen machen aus ihr eine verdammt beschussstarke (defensive) Liste.
Du hast durchschnittliche aber günstige Nahkampfinfanterie.

Du kannst aber auch mit jeder Menge Kavellerie (Kernauswahlen) ne fast reine Offensivarmee züchten.

Offline Psycho-Dad

  • Ulkbeitrag
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.625
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: psycho-dad
Re: Wo Anfangen, was kaufen, und Was überhaupt ?
« Antwort #48 am: 16.01.2006 | 12:02 »
Ich Spiele allgemein eher defensiv: Kommen lassen und darauf reagieren/aufbranden lassen... Spricht das für die dunkelelfen oder eher dagegen? (Nach verkäufer spricht es in jedem fall gegen orcs und skalven, ist ansonsten aber neutral)
Beinhart!

Seraph

  • Gast
Re: Wo Anfangen, was kaufen, und Was überhaupt ?
« Antwort #49 am: 16.01.2006 | 12:03 »
Frage: mir wurden alle 3 alls gut in der defensive beschrieben, bei den dunkelelfen wurde aber angedeutet das das schwierig werden könnte... Was sind da die genauen gründe?

Das Problem bei Dunkelefen ist, dass der Grossteil von ihnen (Helden eingeschlossen) nur Widerstand 3 und nur leichte Rüstungen hat, sodass man generell Recht anfällig für Schaden ist. Im Gegenzug verfügen sie über atemberaubende Kampfattribute und Initiativen, sodass sie meist den Vorteil des Ertschalgs haben. Wer Dunkelelfen defensiv spielen möchte, sollte nach Möglichkeit viele Fernkämpfer benutzen und schnelle Nahkämpfer als Gegenangreifer einsetzen.

Ich Spiele allgemein eher defensiv: Kommen lassen und darauf reagieren/aufbranden lassen... Spricht das für die dunkelelfen oder eher dagegen? (Nach verkäufer spricht es in jedem fall gegen orcs und skalven, ist ansonsten aber neutral)

Eher dagegen... Dunkelelfen sind gerade dann stark, wenn du schnell und flexibel bist, d.h. dem Gegner aufdiktieren kannst, wann und wo gekämpft wird.