Autor Thema: Babylon 5 - Entwicklung der Staffeln  (Gelesen 3069 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Samael

  • Gast
Babylon 5 - Entwicklung der Staffeln
« am: 22.12.2005 | 13:08 »
Hallo!

Seit einiger Zeit treffe ich mich jeden Donnerstag mit einem Freund und wir sehen uns zwei Folgen einer Fernsehserie an. Bisher war das Battlestar Galactica Staffel 1 (neue Serie). Da das aber nur 13 Folgen + Pilotfilm sind und die zweite Staffel wohl erst im Frühsommer 06 erscheinen wird haben wir uns nach neuen Kandidaten umgeschaut.

Nach etwas übelegen haben wir uns für Babylon 5 entschieden. "Das bessere DS9" wie ich gehört hatte. Gestern kam das Paket mit Staffel 1 und ich habe (neugierig wie ich bin) schon mal reingeschaut. Schauspieler - recht OK, die vielen Masken sind gewöhnungsbedürftig, noch mehr als bei ST: DS9. Zur Story / den Charakteren kann ich noch nicht viel sagen.

Aber zur Technik. Mann, Mann - da habe ich etwas mehr erwartet. Nichtmal ein ordentliches Modell der Station oder der Raumschiffe wurde gebaut, stattdessen kommt  PC-Spiel Zwischensequenzfeeling Marke "Mitte der 90er" auf. *würg* Naja, das könnte ich fast noch verzeihen, aber die Kulissen sind auch grauenhaft. Bis auf ein paar ganz gute Konsolen.. Wände, Türen etc. sind jawohl furchtbar pappmachemäßig. 

Wird das noch besser in späteren Staffeln?

Gast

  • Gast
Re: Babylon 5 - Entwicklung der Staffeln
« Antwort #1 am: 22.12.2005 | 13:34 »
Nein, es bleibt so, die CGI's werden besser. BAB5 hat damals Maßstäbe gesetzt was CGI's an geht. Ansich finde Ich das Gesamtbild der Serie mehr als OK.

Offline Visionär

  • Unten ohne
  • Mythos
  • ********
  • Free hugs!
  • Beiträge: 8.800
  • Username: sohn_des_aethers
Re: Babylon 5 - Entwicklung der Staffeln
« Antwort #2 am: 22.12.2005 | 13:38 »
MAn gewöhnt sich an den Look. IUch fand ihn eigentlich sehr gut.

Ich vermute du hast noch einen gewissen Überstrahl - Effekt, denn BSG stammt von 2005, das ist 10 Jahre in der Tricktechnik, den BAB5 Season 1 stammt von 1994/5.

Im übrigen ist in Bab5 auch mehr "Fantasy - Elemente" drin als BSG, die sind ziemlich Military - SF.
Stop being yourself! You make me sick!

Samael

  • Gast
Re: Babylon 5 - Entwicklung der Staffeln
« Antwort #3 am: 22.12.2005 | 13:55 »

Im übrigen ist in Bab5 auch mehr "Fantasy - Elemente" drin als BSG, die sind ziemlich Military - SF.

Ja, hab schon gemerkt, dass das zwei sehr verschiedene Serienkonzepte sind und der "Überstrahl - Effekt" ist auch klar. ;) Daher habe ich BAB auch mehr mit DS9 verglichen.

Offline Dammi

  • Damimimi
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.636
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dammi
Re: Babylon 5 - Entwicklung der Staffeln
« Antwort #4 am: 22.12.2005 | 15:06 »
Hiho!

Wobei man bemerken muss, das die erste Staffel bei Babylon 5 interessant ist; die Serie ab Staffel 2 aber erst richtig in Fahrt kommt. Die CGIs werden mit jeder Staffel besser, sind aber eben ziemlich alt. Da kann man meiner Ansicht nach ein Auge zudrücken, dafür ist die Gesamthandlung herausragend. Abraten kann ich von der Nachfolge-Serie Crusade, das ist (leider) echter Schrott.

Interessante Randnotiz: als Straczynski (der Macher von B5) seine Serienkonzept verkaufen wollte, ist er bei Paramount auf Granit gestossen - die fanden seine Idee zwar ganz interessant, aber wollten die Handlung auf jeden Fall im Star Trek-Universum spielen lassen. Strackzynski hat abgelehnt und dann andere Studios abgeklappert. Es dauerte ein paar Jahre, bis er einen Vertrag bei Warner Brothers bekommen hat, allerdings war DS9 zu der Zeit schon angelaufen - von Paramount produziert. Das Konzept von DS9 basiert loose auf B5, die Handlungen und Charaktere weisen an einigen Stellen auch Ähnlichkeiten auf. Nicht das einer beim anderen komplett abgekupfert hätte, aber ich fand das erwähnenswert. Beide Serien haben ihre Stärken und Schwächen.


Gruß,

Dammi

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.132
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Babylon 5 - Entwicklung der Staffeln
« Antwort #5 am: 22.12.2005 | 15:29 »
Das ging so weit das ich (als DS9 und Bab5 direkt hinteranander taeglich im Fernsehen (Sat1/Pro7) liefen) irgendwann mal erwartet hatte jeden Moment Odo auf DS9 oder Quark auf Bab5 auftauchen zu sehen...

Denn irgendwann waren die Storylines (es ging in den Krieg) sogar nahezu gleich oder zumindest aehnlich genug.
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Gwynnedd

  • Hero
  • *****
  • The sum of human intelligence is constant.
  • Beiträge: 1.706
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: gwynnedd
Re: Babylon 5 - Entwicklung der Staffeln
« Antwort #6 am: 22.12.2005 | 15:48 »
DS9 war bisher imho die beste Star Trek Serie, aber Bab5 war um Klassen besser
Ich kämpfe um zu töten, nicht weil ich Spaß daran finde!
Hast Du Spaß zu sterben?
- Gil-Estel - Elfischer Kriegstänzer -

Tritt niemanden der am Boden liegt!
... mach Downstrike, das macht mehr Schaden.

Offline Imiri

  • energieineffizient
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.534
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Imiri
    • Rollenspiel-Freiburg
Re: Babylon 5 - Entwicklung der Staffeln
« Antwort #7 am: 22.12.2005 | 16:32 »
Das die Computereffekte incht mehr ganz zeitgemäß sind musste ich leider auch schon feststellen, als ich sie mal wieder angesehen hab. Aber damals waren sie echt klasse. Und das bei einem Buget, das weit unter dem von DS9 lag. Und die Geschcihten sind (meist) auch besser. Und ja die Ähnlichkeiten sind schon zum Teil nicht grade wenig. Aber wärend man bei DS9 oft auf die Mehrteiler warten musste sind die Folgen bei B5 schon ab der zweiten Staffel enorm auf einander aufbauend und spannend.
Alle Mongolen fürchten sich vor dem Donner, warum du nicht? Ich hatte keinen Ort an dem ich mich hätte verstecken können und da habe ich aufgehört mich zu fürchten!


Wenn du mehr wissen willst: Imiri -wer ist das?

Irrsinniger

  • Gast
Re: Babylon 5 - Entwicklung der Staffeln
« Antwort #8 am: 22.12.2005 | 16:37 »
Schauspieler - recht OK,
Abwarten - da sind ein paar verdammt gute Kaliber dabei.
Technik. ... ordentliches Modell ... Raumschiffe ... Marke "Mitte der 90er" ...*würg* ... Kulissen ... pappmachemäßig.
Meine Güte; du bist wohl einer von den Leuten, die in einen Kinofilm gehen, weil es in der Werbung heißt, dass die Special Effects so toll sind, und die dann drinnen sitzen, dabei essen und über MP3-Player Musik hören, während sie Explosionen und einstürzende Gebäude betrachten.
Wahrscheinlich hat dir auch "Deep Impact" gefallen, wo sie alles in die Welle gesteckt haben und dabei den Inhalt vergaßen.
Und: Auch Star Trek, die Original-Serie, ist furchtbar "Ende der 60er".
Eines Tages wird man sogar über die Matrix sagen, sie war furchtbar "letzte Jahrtausendwende"

Bei Serien und Filmen geht's um eine Handlung. Man muss sich auf die Handlung einlassen und sich auf die konzentrieren.
Die Kerle, die immer diese Listen schreiben, in welcher Filmminute von diesem oder jenem Film man an einem Baum den Schatten eines Mikrofons sieht oder irgendwo in den weiten des Himmels ein Flugzeug vorbeifliegt, die haben noch nie im Leben einen Film genossen.

Sorry. Das musste sein.

Teclador

  • Gast
Re: Babylon 5 - Entwicklung der Staffeln
« Antwort #9 am: 22.12.2005 | 16:49 »
Meine Güte; du bist wohl einer von den Leuten, die in einen Kinofilm gehen, weil es in der Werbung heißt, dass die Special Effects so toll sind, und die dann drinnen sitzen, dabei essen und über MP3-Player Musik hören, während sie Explosionen und einstürzende Gebäude betrachten.
Wahrscheinlich hat dir auch "Deep Impact" gefallen, wo sie alles in die Welle gesteckt haben und dabei den Inhalt vergaßen.
Und: Auch Star Trek, die Original-Serie, ist furchtbar "Ende der 60er".
Eines Tages wird man sogar über die Matrix sagen, sie war furchtbar "letzte Jahrtausendwende"

Bei Serien und Filmen geht's um eine Handlung. Man muss sich auf die Handlung einlassen und sich auf die konzentrieren.
Die Kerle, die immer diese Listen schreiben, in welcher Filmminute von diesem oder jenem Film man an einem Baum den Schatten eines Mikrofons sieht oder irgendwo in den weiten des Himmels ein Flugzeug vorbeifliegt, die haben noch nie im Leben einen Film genossen.

Sorry. Das musste sein.

Jetzt mach mal halblang. Kein Grund so vom Leder zu ziehen.

Außerdem hat die Kullise und ihre Gestaltung eine wichtige Stützfunktion inne was die Atmosphäre angeht. Das ist bei Trickeffekten zwar nicht so stark der Fall, aber auch die könne bei schlechter Qualität die Atmosphäre torpedieren. Bei dir hört sich das ja an als ob die handlung in nem Vakuum stattfinden würde. ;)

Irrsinniger

  • Gast
Re: Babylon 5 - Entwicklung der Staffeln
« Antwort #10 am: 22.12.2005 | 16:55 »
 :-\ Ja, da sind mir die Pferde etwas durchgegangen.
Ich gebe zu, bei manchen Filmen kommt man ins Holpern, wenn die Kulissen "WIRKLICH" schlecht sind.
Sind sie aber bei Bab5 absolut nicht;
da muss man schon eher verwöhnt sein, um die lächerlich zu finden.

Joe Dizzy

  • Gast
Re: Babylon 5 - Entwicklung der Staffeln
« Antwort #11 am: 22.12.2005 | 17:01 »
Die Serie ist vor allem sehr ambitioniert was die Story angeht.

Ich lag mit Lungenentzündung im Bett, als Pro7 die Serie täglich rausgeschossen hat, da bin ich etwas reingekommen. Allerdings fand ich die Dialoge immer dermassen hölzern und plump, dass ich mich an der Story nicht wirklich erfreuen konnte.

Die B4 Folge(n) habe ich aber als ziemlich clever und sehr spassig in Erinnerung. Habe mir sagen lassen, dass die letzte Staffel ziemlich viel Füllmaterial enthält, da JMS die Serie in der 4. Staffel abschliessen sollte, bis ihm dann (viel zu spät) die fünfte Staffel genehmigt wurde.

Irrsinniger

  • Gast
Re: Babylon 5 - Entwicklung der Staffeln
« Antwort #12 am: 22.12.2005 | 17:13 »
Habe mir sagen lassen, dass die letzte Staffel ziemlich viel Füllmaterial enthält, da JMS die Serie in der 4. Staffel abschliessen sollte, bis ihm dann (viel zu spät) die fünfte Staffel genehmigt wurde.
Ärger noch: Er wollte anfangs 5 machen; dann hieß es, nein, wir haben nur Geld für 4. Also schrieb er den Schattenkrieg und die Erd-Zores in die vierte zusammen (etwas gedrängt, einiges ausgelassen), um am Ende zu hören; nein, warte, du darfst doch eine Fünfte machen. Also zog er dann noch "The Fall of.." (.. na, wir wollen nicht spoilern).. in die Serie, was eigentlich eine spin-off-Geschichte gewesen wäre, und sehr viele Seher finden die fünfte Staffel deshalb etwas lau.

Offline Raphael

  • SCHOKOLADENTERRORIST!
  • Legend
  • *******
  • D&D4 Anwender, Star Wars Saga Kultist (Level 15)
  • Beiträge: 4.464
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Autarkis
    • DouglasN on deviantART
Re: Babylon 5 - Entwicklung der Staffeln
« Antwort #13 am: 22.12.2005 | 17:22 »
Ich bin totaler Fan der Serie! Dass die Charaktere über jeden Zweifel erhaben und witzig ohne Ende sind, genauso wie die Dialoge, das versteht sich von selbst.   ;D

Die Optik ist nur das Medium. Wegen den SFX muss man (heutzutage) die Serie nicht mehr gucken. Die Serie bietet eine bisher unübertroffene Story über mehrere Staffeln, gepaart mit oben genannten Vorzügen.  :d

(Sogar das d20-RPG dazu ist ganz amüsant und spielbar)
| Nulla salus bello te pacem poscimus omnes. Vergil, Aeneis |
| Sometimes, I amaze even myself! -Han Solo |
| Chance favors the prepared mind. -Louis Pasteur |
| Str 12, Dex 13, Con 15, Int 14, Wis 13, Cha 10 |
| @GMRaphi auf Twitter für Englischsprachige RPG Tweets |

Samael

  • Gast
Re: Babylon 5 - Entwicklung der Staffeln
« Antwort #14 am: 22.12.2005 | 23:11 »
.Meine Güte; du bist wohl einer von den Leuten, die in einen Kinofilm gehen, weil es in der Werbung heißt, dass die Special Effects so toll sind, und die dann drinnen sitzen, dabei essen und über MP3-Player Musik hören, während sie Explosionen und einstürzende Gebäude betrachten.
Wahrscheinlich hat dir auch "Deep Impact" gefallen, wo sie alles in die Welle gesteckt haben und dabei den Inhalt vergaßen.
Und: Auch Star Trek, die Original-Serie, ist furchtbar "Ende der 60er".
Eines Tages wird man sogar über die Matrix sagen, sie war furchtbar "letzte Jahrtausendwende"

Bei Serien und Filmen geht's um eine Handlung. Man muss sich auf die Handlung einlassen und sich auf die konzentrieren.
Die Kerle, die immer diese Listen schreiben, in welcher Filmminute von diesem oder jenem Film man an einem Baum den Schatten eines Mikrofons sieht oder irgendwo in den weiten des Himmels ein Flugzeug vorbeifliegt, die haben noch nie im Leben einen Film genossen.

Sorry. Das musste sein.

Gehts noch?

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 11.608
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: Babylon 5 - Entwicklung der Staffeln
« Antwort #15 am: 23.12.2005 | 01:45 »
Liebe Brüder, Liebe Schwestern, wir nähern uns de mFest der Liebe, seid also lieb zueinander.

Bruder Samael, laser dich nicht reizen und provozieren, man füttere nicht die Trolle, Bruder Irrsinniger hatte sich schon entschuldigt.

Bruder Irrsinger, wandle auf den Pfad der Tugend und bedenke was du postest, du könntest sensible Naturen verschrecken.

Nun Kinder gehet dahin und lebt in Glück und Harmonie...

(Ja ich bin durch diesen SCH..F"§$ Virus komplett durchgedreht)
"The bacon must flow!"

Offline Drulak

  • Laaaaaangweiler
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 891
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Drulak
Re: Babylon 5 - Entwicklung der Staffeln
« Antwort #16 am: 23.12.2005 | 02:06 »
Babylon 5 ist eine sehr gute Serie, bei der ich es bis jetzt kein Stück bereut habe, alle fünf Boxen in meinem Regal stehen zu haben. Die Geschichte, die über die gesamten Staffeln hinweg erzählt wird ist spannend und unterhaltsam. Die Charaktere sind liebenswürdig und ich mag die meisten. Ich habe mich immer sehr gut unterhalten gefühlt. Natürlich sind die Effekte nicht wirklich die besten, aber darum geht es ja auch nicht.

Zumindest meiner Meinung nach gebe ich Babylon 5 eine klare Anschauempfehlung. :d
Und da ein Großteil der Rollenspieler ziemlich doofe, unkreative Kreaturen ohne soziale Fähigkeiten sind fällt es mir schwer von Eliten zu reden.
Das einzige Potential des Rollenspiels ist es fett und bärtig zu werden. Und selbstverliebt.

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 11.608
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: Babylon 5 - Entwicklung der Staffeln
« Antwort #17 am: 23.12.2005 | 02:30 »
Die fünfte Staffel solte ignoriert werden. Nimm lieber das Ende der 4ten Staffel als Abschluss des ganzen Werks hin, dann ist das ganze auch rund und alle Handlungsfäden sind abgeschlossen. Die fünfte Staffel lässt da zu viel offen am Ende.
"The bacon must flow!"

Offline Imiri

  • energieineffizient
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.534
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Imiri
    • Rollenspiel-Freiburg
Re: Babylon 5 - Entwicklung der Staffeln
« Antwort #18 am: 23.12.2005 | 07:59 »
Das offenlassen war wohl sicher als Cliffhänger für das Spin-Off Crusade gedacht, das ja nicht so wirklich angelaufen ist.
Damit bleibt wie schon erwähnt einfach zu viel offen. Aber man sieht auch da, das noch viel möglich gewesen wäre. Ist für mich dennnoch ein Zeichen, das man nach einem Höhepunkt noch weitermachen kann ohne, das es sinnlos wirken muss, oder die Spannung nicht mehr erreicht werden könnte. Sollte gerade uns Rollenspielern ein Hinweis sein, das man die Charaktere durchausmal die Weltenrettung erlauben kann und dann nicht einfach nur die Weltenrettung der Staffel bekommt, wie in anderen Serien......
Aber schau es dir halt selbst an.....lohnt sich echt. :d
Alle Mongolen fürchten sich vor dem Donner, warum du nicht? Ich hatte keinen Ort an dem ich mich hätte verstecken können und da habe ich aufgehört mich zu fürchten!


Wenn du mehr wissen willst: Imiri -wer ist das?

Samael

  • Gast
Re: Babylon 5 - Entwicklung der Staffeln
« Antwort #19 am: 18.01.2006 | 12:58 »
Hm, bin jetzt bei Staffel 2 angelangt. Warum zum Geier haben die den Commander ausgetauscht?!

Fire

  • Gast
Re: Babylon 5 - Entwicklung der Staffeln
« Antwort #20 am: 18.01.2006 | 13:02 »
Dafür musst du entweder weiter sehen oder einen der filme (frag mich aber bitte nicht welchen) sehen...da wird das erklärt :)

Samael

  • Gast
Re: Babylon 5 - Entwicklung der Staffeln
« Antwort #21 am: 18.01.2006 | 13:05 »
Ich meine jetzt nicht die Erklärung innerhalb der Geschichte, sondern die Gründe der Produzenten.

Online 6

  • Der Rote Ritter
  • Titan
  • *********
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 30.610
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Babylon 5 - Entwicklung der Staffeln
« Antwort #22 am: 18.01.2006 | 13:17 »
@Samael:
Wenn ich es noch richtig in Erinnerung hatte, dann gab es nach der ersten Staffel Probleme mit der Quote. Das wollte man ausbügeln, indem man den damaligen Serienstar Boxleitner mit ins Boot hievte
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Eulenspiegel

  • Gast
Re: Babylon 5 - Entwicklung der Staffeln
« Antwort #23 am: 18.01.2006 | 13:22 »
Ich meine jetzt nicht die Erklärung innerhalb der Geschichte, sondern die Gründe der Produzenten.
Die ingame Gründe sind eigentlich viel viel interessanter. :)

OK, aber zum Outgame Grund:
Man hatte zuerst die 1. Staffel mit Sheridan gedreht.
Irgendwann später wollte man dann eine 0. Staffel (wie alles begann) drehen. Und da der Sheridan-Schauspieler keine Zeit hatte, haben sie halt den Sinclair Schauspieler genommen.

Ein anderer möglichger Grund wäre:
Man will zeigen, dass das Universum lebendig und nicht statisch ist.
Deswegen werden auch später noch andere Personen "ausgetauscht". Die alten Personen verschwinden allerdings nicht aus der Serie, sondern haben halt neue Aufgaben.

Samael

  • Gast
Re: Babylon 5 - Entwicklung der Staffeln
« Antwort #24 am: 18.01.2006 | 13:33 »
OK, aber zum Outgame Grund:
Man hatte zuerst die 1. Staffel mit Sheridan gedreht.
Irgendwann später wollte man dann eine 0. Staffel (wie alles begann) drehen. Und da der Sheridan-Schauspieler keine Zeit hatte, haben sie halt den Sinclair Schauspieler genommen.

Versteh ich nicht. Die haben die erste Staffel 2x gedreht? Glaub ich nicht.

Zitat
Ein anderer möglichger Grund wäre:
Man will zeigen, dass das Universum lebendig und nicht statisch ist.
Deswegen werden auch später noch andere Personen "ausgetauscht". Die alten Personen verschwinden allerdings nicht aus der Serie, sondern haben halt neue Aufgaben.

Also so funktioniert das nicht bei den Serienfuzzis. Man tauscht nicht einfach den Hauptcharakter aus. Entweder O´Hare (Sinclair) wollte nicht mehr oder die Produzenten wollten ihn nicht mehr. Die Quote könnte natürlich ein Grund sein, ich muss aber sagen dass mir dieser Boxleitner sehr unsympathisch ist. Erinnert mich negativ an Patrick Swayze.