Autor Thema: [Szenario] Das Dreizehnte Zeichen  (Gelesen 9039 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Enkidi Li Halan (N.A.)

  • Glitzer-SL
  • Mythos
  • ********
  • Typhus
  • Beiträge: 10.172
  • Username: Enkidi Li Halan
    • www.kathyschad.de
[Szenario] Das Dreizehnte Zeichen
« am: 15.08.2006 | 15:06 »
So, der Okkulte Untergrund hat mich endgültig gepackt. Und nachdem ich jetzt auch mein eigenes Regelwerk habe, steht dem plotten nichts mehr im Weg.
Beim Lesen eines Gerüchts im GRW ist mir eine Plotidee gekommen, die ich für meine Runde als Einstiegsabenteuer/-szenario verwenden möchte. In diesem Thread werde ich zu der Idee brainstormen, Charakterkonzepte und Relationmaps dazu entwickeln und hoffentlich viele gute Anregungen von euch bekommen ;-)
Dann mal los.

____________________________________

Das Dreizehnte Zeichen

Worum geht's?
Das Schicksal von Tausenden und Abertausenden von Menschen wird Tag um Tag, Woche um Woche, Jahr für Jahr von einem kleinen Dreizeiler in der fernsehzeitschrift oder in der morgentlichen Radioshow bestimmt: dem Horoskop. Ob man nun ein Normalo oder ein völlig abgedrehter Öko-Okkultist ist, spielt dabei keine Rolle - denn jeder von uns hat schon mal ein Horoskop gelesen, und ja - jeder von uns hat schon mal daran geglaubt, dass es stimmt.
Die Tierkreiszeichen haben einen größeren oder kleineren Einfluss auf unser tägliches Leben, und sei es nur, dass man an seinem 16. Geburtstag von seinem zahnspangigen Freund eine Diddl-Tasse geschenkt bekommt, auf der die Eigenschaften des Krebses abgedruckt sind. Und bevor man das hässliche Ding wegwirft, liest man den Text und denk sich: hey, trifft ja doch so einiges auf mich zu. Und wenn das Tierkreiszeichen funktioniert, dann funktioniert auch das Horoskop, und umgekehrt. 12 Zeichen gibt es, und 12 unterschiedliche Typen von Menschen leben und sterben unter ihrem Einfluss.
Aber was wäre, wenn es noch ein dreizehntes Zeichen gäbe?

Dreh- und Angelpunkte
Der Kern des Szenarios beschäftigt sich mit folgenden Fragen:
- Wie ticken Menschen, die unter einem Tierkreiszeichen geboren wurden, das aus dem Bewusstsein der Menscheit verschwunden ist?
- Warum verschwand dieses Zeichen?
- Was sind die Charaktere bereit zu opfern/aufs Spiel zu setzten, um das Dreizehnte Zeichen zu sehen, es wieder an den Himmel zu heben?

Die Charaktere
Ich werde für dieses Szenario wahrscheinlich Charaktere vorgeben oder sie unter starken Prämissen entwickeln lassen. Meine Überlegungen für die Charaktere sind folgende:
  • alle Charaktere sind (danke an Preacher für den Tip) im Deizehnten Zeichen geboren. Da dieser Monat/diese Zeit/dieses Sternbild in der Realität der Menschheit nicht existiert, haben sie natürlich ein Problem. Ein gewaltiges sogar. Ihr gesamtes Schicksal befindet sich in einer Schräglage, ein Wunder, dass sie überhaupt leben können. Als logische Konsequenz daraus ergibt sich zunächst, dass die Charaktere ihren Geburtstag nicht kennen. Bei jedem Charakter gibt es eine Erklärung dafür, der eine ist ein Waise, der andere gehört einer Glaubensgruppe an, bei der Geburtstage nicht gefeiert und daher irrelevant sind, der nächste hat keine Geburtsurkunde usw.
  • Da sich das mit dem Dreizehnten Zeichen verbundene Schicksal der Charaktere nicht entfalten kann (niemand glaubt schließlich daran, weil keiner das Zeichen kennt), sind alle Charaktere absolut verkorkste Existenzen, in vielerlei Hinsicht völlig gescheitert. Sie befinden sich am untersten Ende der Gesellschaft und nichts, was sie tun, führt zu irgendetwas. Sie leben in einer konstanten Blase schlechten Karmas und bringen einfach gar nichts auf die Reihe, obwohl sie es immer wieder versuchen. In jedem Charakter liegt der Wunsch verborgen, aus diesem Schlamassel herauszukommen und ein besseres Leben zu führen. Das geht aber nur (wie sie herausfinden werden), wenn sie ihr Schicksal wieder zurechtbiegen und sich ihre Horoskope erfüllen können.
  • Sobald die Charaktere herausfinden, dass ihr ganzes Pech und ihre Lebensumstände damit zusammenhängen, dass die Mehrheit der Bevölkerung ihr Sternzeichen ignoriert, müssen sie eine Entscheidung treffen. Wollen sie ihr Schicksal ändern? Wollen sie das Dreizehnte Zeichen wieder etablieren? Können sie das überhaupt? Wie? Und welchen Preis müssen sie dafür zahlen?

Intro
Für einen Charakter schwebt mir schon ein konkretes Intro vor, mit dem das Abenteuer beginnen wird. Dieser Charakter ist ein abgehalfterter Journalist, den es zu einem Provinz-Radiosender verschlagen hat, wo er nun die für ihn recht demütigende Aufgabe hat, die wöchentlichen Horoskope zu schreiben und vorzulesen. Der Spieler kriegt einen Handout und liest die Horoskope der Reihe nach vor. Aber: es sind dreizehn Horoskope. Die anderen Spieler mimen in dieser Situation die Kollegen des SCs und werden sich natürlich sobald er nicht mehr "On Air" ist, heftig über ihn lustig machen. Aber: der SC fühlt, dass es richtig war, auch wenn er keinen Plan hat, was da gerade gelaufen ist. Ihm wird gekündigt, und er steht auf der Straße. Aber er will wissen, was es mit diesem Horoskop auf sich hat. Willkommen in deiner Realität.

Brainstorming
Dinge, die ich mir als Szenen/Ideen gut in dem Szenario vorstellen könnte:
  • Die Charaktere finden heraus, welches Tierkreiszeichen sie haben - welches Tier könnte das sein und welche Eigenschaften hat es? warum wurde es aus dem Globalen Unterbewusstsein verdrängt? Ist es besonders abartig oder unangenehm? Ein Insekt vielleicht?
  • Was geschah mit dem Sternzeichen, das zum Tierkreis gehört? Ist es tatsächlich vom Himmel verschwunden? Können die Charaktere es eines Tages sehen, wenn sie nur stark genug daran glauben? Können es auch noch andere sehen, andere, die das Schicksal der Charaktere teilen?
  • Was geschieht während der Zeit, in der das Tierkreiszeichen am Himmel stehen sollte? Wo ist diese Zeit? Es könnte eine Parallelwelt exisiteren, die unter dem Eindruck des Zeichens steht; in der alle anderen Menschen existieren, die in diesem Tierkreis geboren wurden. Finden die Charaktere dort Hilfe oder nur noch krassere Freaks, als sie selbst es sind?
  • Wer könnte ein Interesse daran haben, die Charaktere aufzuhalten? Spontan würden mir da natürlich erst mal die Schläfer einfallen, die sich den Charakteren an die Fersen heften, und unter allen Umständen verhindern wollen, dass das Dreizehnte Zeichen auftaucht. Denn das würde das Gefüge der Macht erheblich stören - was würde geschehen, wenn die Welt plötzlich feststellt, dass es ein weiteres Tierkreiszeichen gibt? Das muss verhindert werden.
FateToGo Steel Case Edition: Unterstütze uns auf Startnext.de!

Die Wölfe des Zaren - Megans FateToGo-Werwolf-Kampagne

Fate2Go | FreeFATE | ProIndie | Vagrant Workshop

wjassula

  • Gast
Re: [Szenario] Das Dreizehnte Zeichen
« Antwort #1 am: 15.08.2006 | 15:20 »
Truth is stranger than fiction:

"Die Tierkreiszeichen (auch Sternzeichen genannt) teilen den Jahreslauf der Sonne in zwölf Abschnitte zu 30 Grad, die für die abendländische Astrologie eine wichtige Rolle spielen. Ihre Namen beruhen auf den zwölf Sternbildern der Ekliptik, mit denen sie vor 2500 Jahren deckungsgleich waren, gegen die sie sich jedoch aufgrund der Präzession verschoben haben (siehe auch Zodiak = Tierkreis)."

"Außerdem verläuft die scheinbare Sonnenbahn noch durch ein dreizehntes Sternbild, dem Schlangenträger. Die dreizehn Tierkreissternbilder umfassen unterschiedlich große Sektoren auf der Ekliptik. Die Sektoren der zwölf Tierkreiszeichen hingegen sind alle exakt 30 Grad groß.

Zur Zeit der Namensgebung, also vor gut 2000 Jahren, stand die Sonne, während sie sich in einem Tierkreiszeichen befand, auch im gleichnamigen Sternbild; das Sternbild stand also während dieser Zeit am Tageshimmel und war nicht sichtbar. Dass die Sonne sich zu einer bestimmten Jahreszeit darin befand, wurde also von den damaligen Astronomen indirekt erschlossen; siehe auch Ekliptik.

Aufgrund der Präzession der Erdachse verschieben sich Sternbild und westliche (tropische) Tierkreiszeichen langsam gegeneinander, so dass die Sonne heute im vorhergehenden Sternbild steht, z. B. während des Tierkreiszeichens Jungfrau im Sternbild Löwe."
 (wikipedie zu Tierkreiszeichen)

Nicht nur, dass man mit ein bisschen Ignoranz gegenüber naturwissenschaftlichen Fakten von einem 13. Sternenbild sprechen könnte, die 12 heutigen Sternenbilder sind auch noch "falsch".


Schöne Idee. Für meinen Geschmack ist das noch ein bisschen Cthulhu -mässig: a la das dunkle Geheimnis aufdecken, wo doch Tierkreiszeichen echt ein Superbeispiel für die UA - mässige Erschaffung der Realität sind. Du hast ja sehr schön beschrieben, wie sie Teil des globalen Unbewussten sind - selbst, wenn man nicht dran glaubt, liest man den Quatsch. Kann man da nicht noch mehr draus machen, so über dei Schiene: die Leute machen sich ihr Schicksal selbst, indem sie an diese Vorhersagen glauben?

Na, vielleicht bin das nur ich. UA erlaubt ja viele verschiedene Spielweisen- Die Idee hat auf jeden Fall echt was.

Offline Enkidi Li Halan (N.A.)

  • Glitzer-SL
  • Mythos
  • ********
  • Typhus
  • Beiträge: 10.172
  • Username: Enkidi Li Halan
    • www.kathyschad.de
Re: [Szenario] Das Dreizehnte Zeichen
« Antwort #2 am: 15.08.2006 | 15:39 »
Cool, danke für die Real-Life-Infos.... weird :-)
Edit: Der Schlangenträger ist auch ein cooles Symbol, wenn man es jezt mal aus der christlichen Mystik betrachtet. Kann man viel draus machen. :D

wo doch Tierkreiszeichen echt ein Superbeispiel für die UA - mässige Erschaffung der Realität sind.
Ja, darauf soll's eigentlich hinaus. Die Charaktere sind total abgefrackt und sollen sich im Endeffekt ihren Teil der Realität zurückholen - wie auch immer der aussieht. Seit ihrer Geburt steht ihr Leben unter einem schlechten Stern - ob das im Endeffekt mit dem Tierkreiszeichen zu tun hat oder nicht, ist in der Schwebe. Ich will den Charakteren suggerieren, dass sie in diesem Tierkreis geboren sind, aber ob das auch wirklich so ist - wer weiß? Vieleicht ist tatsächlich bloß die Geburtsurkunde verschwunden, und der Charakter ist ein waschechter Krebs, der einfach nur auf die schiefe Bahn geraten ist.
Aber: solbald die daran glauben, dass ihr schlechtes Karma mit ihrem Sternzeichen zu tun hat, sollen sie sich auch überlegen, ob sie die Realität ändern können - zu ihrem Vorteil. Es ist doch total praktisch, wenn man plötzlich eine feine Erklärung für alle Fehler und schlechten Erfahrungen und das ganze Pech seiner eigenen Existenz auf jemanden oder etwas abladen kann. Jemanden, der Schuld ist. Und in diesem Fall ist es halt das kollektive menschliche Unterbewusstsein, das einfach ein Tierkreiszeichen ausblendet und damit das Schicksal aller, die darunter geboren sind.
Um ihrer Existenz zu entfliehen müssen die Charaktere gegen ihr Schicksal kämpfen, die Realität (oder das, was sie dafür halten werden) wieder gerade rücken. Da muss ich sie nur hinkriegen :-)
« Letzte Änderung: 15.08.2006 | 15:42 von Enkidi Li Halan »
FateToGo Steel Case Edition: Unterstütze uns auf Startnext.de!

Die Wölfe des Zaren - Megans FateToGo-Werwolf-Kampagne

Fate2Go | FreeFATE | ProIndie | Vagrant Workshop

Preacher

  • Gast
Re: [Szenario] Das Dreizehnte Zeichen
« Antwort #3 am: 15.08.2006 | 15:57 »
Ich find die Idee SEHR geil, aber sowas großes wäre imho mehr was für eine Kampagne als für ein einzelnes Szenario.

wjassula

  • Gast
Re: [Szenario] Das Dreizehnte Zeichen
« Antwort #4 am: 15.08.2006 | 16:07 »
Ahso...verstehe. Das ist natürlich cool. Ich stelle mir im Hintergrund eine Verschwörung vor, die Ladungen daraus zieht, dass sie andere nach ihrer Pfeife tanzen lässt...mal sehen...Geschichtsmagier können doch anderen Erinnerungen einpflanzen...und kriegen bestimmt auch Saft, wenn sie einen historischen Fakt quasi rückwirkend erschaffen. Klar, es reicht nicht, einfach ein paat Dokumente zu fälschen und das 13. Zeichen einfach in ein paar alten Handschriften auftauchen zu lassen...nee...es wirkt erst richtig, wenn die Leute daran glauben. Also impfen sie ein paar armen Deppen ein, dass sie unter dem 13. Zeichen geboren sind.

Allerdings könnte sich die Geschichte gegen sie wenden, weil man im UA Universum ja mit dem Glauben die Realität bestimmen kann. Am Ende können die 13- Zeichen - Geborenen wirklich die Zukunft vorhersehn, wenn sie ein Ritual entwickeln, mit dem sie ihr Zeichen interpretieren. So ensteht eine neue okkulte Verschwörung, weil eine andere schief geht! Dass der ganze 13. Zeichen - Kram ursprünglich Unfug war, spielt dann gar keine Rolle mehr. Die Bruderschaft des 13. Zeichens ist dann ein Abfallprodukt einer kliomantsichen Verschwörung, dass allerdings irgendwann seinen Vätern und Müttern über den Kopf wächst. Hehe. Böse und ironisch. Klingt schwer nach UA.

Wenn du bei dem Schlangenträger auf die christliche Symbolik rauswillst, mix doch noch Satans Chosen Temple mit rein...diese Spinner sind immer für sowas gut. Und die Sekte der Nackten Göttin: Ich meine, SCHERTträger? Hallo? Die Göttin hat in "Penispiraten 2: 13 Mann auf Jennys Kiste" immer so einen Sternzeichenanhänger getragen, den man nie richtig erkennen kann...Und irgendwelche UFO - Spinner! "Wir sind die verlorenen Kinder aus dem Sternbild Schwertträger, denen die Wuslons die Erinnerung geraubt haben, bevor sie sie auf der Erde ausgesetzt haben".

Noch ne Idee: Im MacAttack Sourcebook "BreakToday" gibt´s eine NSC, die in ihren Visionen frühere Inkarnationen des Universums sehen kann. Vielleicht gab es ja unter einem früheren Unsichtbaren Rat 13 Sternzeichen, und irgendwie funkt das hier rein? Oder ist das Auftauchen eines weiteren Sternzeichens im kollektiven Unbewussten ein Zeichen für den bevorstehenden Aufstieg eines neuen Archetypen? Oder die Ablösung des "Orakels" oder des "Sehers" durch die "Modelliererin" (Zukunftsvorhersage wird jetzt durch Faktensammeln geleistet)?

Hey, cool, in dem Szenarion treffen die Chars bei ihrer Suche auf verschiedene Gruppen, die alle behaupten, die Wahrheit über das 13. Zeichen zu kennen...alle Erklärungen ergeben Sinn, alle verleihen Macht...nur fordern alle Gruppen einen anderen Preis für die ganze Wahrheit. Und dann wieder der UA - Moment, wo die SC wählen müssen, was sie für welches Wissen bezahlen...

Oh, und klar: Das ist eine Kampagne, denk ich auch.
« Letzte Änderung: 15.08.2006 | 16:10 von Jasper »

Offline Andhur

  • Experienced
  • ***
  • ***Chefkoch
  • Beiträge: 304
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Saladin
Re: [Szenario] Das Dreizehnte Zeichen
« Antwort #5 am: 15.08.2006 | 17:07 »
 :d Zunächst einmal schließe ich mich Preachers Meinung an. Die Idee ist wirklich SEHR geil!

@Enkidi Li Halan
Das Thema deiner Idee ist fast schon zu groß für ein einziges Szenario und bietet so viele Möglichkeiten für interessantes Rollenspiel, dass man damit sogar mehr als eine Kampagne spielen möchte.

Ein dreizehntes Sternzeichen, welches in Vergessenheit geraten oder bewusst vergessen/verdrängt worden ist. Die Menschen, die unter jenem geboren wurden, allesamt verkorkste Existenzen... vom Schicksal verflucht!
Wie willst du denn das in einem einzigen Szenario unterbringen? Das wäre nicht nur schade, sondern auch fast nicht machbar. Deine Idee bietet so viele tolle Anhaltspunkte, um viele, viele, viele Spielabende zu füllen. Mir fallen da spontan viele völlig durchgedrehten Sekten und Anhänger des "dreizehnten Zeichens" ein. Endlich gibt es einen Grund für die viele Armut, Unterdrückung und den Welthunger...
Vielleicht waren diejenigen, welche unter dem "vergessenen Zeichen" geboren wurden, einst reiche, mächtige und weise Personen, was Neid und Missgunst anderer als Folge hatte.  :-\
Oder:
Reiche und überaus machthungrige Tyrannen, die durch den Verlust ihres Sternzeichens, ihrer Identität und somit ihres Daseinszwecks beraubt wurden. Zurecht!  :o
Somit könntest du bis zum Schluss der Kampagne offen halten, was passieren wird, wenn deine Spieler es schaffen das dreizehnte Zeichen wieder am Himmel "aufsteigen" zu lassen.


MfG
Sladin
 

Offline Wodisch

  • Der graue Wortwitzwolf!
  • Legend
  • *******
  • Wortwitze für alle!
  • Beiträge: 5.624
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Wodisch
    • www
Re: [Szenario] Das Dreizehnte Zeichen
« Antwort #6 am: 15.08.2006 | 18:07 »
Wenn Du die Runde auf eine und ganz wenige Schlüsselszenen, zum Beispiel bei der "Erkenntnis", beschränkst, dann müsste das schon gehen. Halt mit Vorbereitung der Spieler (vorher! jawoll!).
Und das 13. Zeichen kann ja auch ein vom Christentum verbanntes Symbol sein, weil es mit früheren, d.h. "heidnischen" Göttern zu tun hatte. Ein Hermaphrodit (passt nicht ins Familienbild/die Moral), ein Sphinx (griechische oder ägyptische "Götzen"), ein Kalb (Bibel: Baal/goldenes Kalb), ein Faun (als Teufel ins "christliche Weltbild" gerückt) - da gibt es doch viele Möglichkeiten.

Ach ja: da würde ichr gerne mitmachen!

Offline Transmission King

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 737
  • Username: Transmission King
    • Transmission
Re: [Szenario] Das Dreizehnte Zeichen
« Antwort #7 am: 16.08.2006 | 15:53 »
Die Zahl dreizehn

Im Volksmund, zumindest in den vom Christentum beeinflussten Ländern, gilt die Zahl 13 meist als Unglückszahl. Manche denken dass dieser Glaube auf den biblischen Mythos des Abendmahls zurückgeht. In dieser Geschichte sind dreizehn Personen bei Jesus  zu Gast ; der Erste der den Tisch verlässt ist der Verräter Judas ( super das dreizehnte Sternzeichen ist auch verschwunden...vielleicht als Quittung für einen Verrat ? )

Es ist jedoch wahrscheinlicher , dass die Zahl 13 ihr negatives Image bekam, da diese Zahl ohne negative Assoziationen in allen heidnischen Kulturen tief verwurzelt ist, die einen dreizehn Monate zählenden Kalender hatten. ( hat man vielleicht nicht nur ein Sternbild, sondern einen ganzen Monat verschwinden lassen ? warum ?)

In  New Age Büchern steht manchmal , dass die Zahl 13 die Zahl der Göttin ist.

In manchen Jahren gibt es 13 Vollmonde. Der dreizehnte ist der sogenannte "blaue Mond"
Der blaue Mond ist niemal "fest" sondern grundsätzlich beweglich.Es gibt zwei Methoden , um festzustellen, welcher Mond des Jahres der blaue Mond ist . Nach einer Methode ist der blaue Mond der zweite Mond in einem Kalendermonat.

Anderen, häufigeren Methoden zufolge hat der blaue Mond nichts mit unseren zwölf Monaten zu tun, sondern mit dem Zyklus der Jahreszeiten. Vom tatsächlichen Datum des Mittwinters ausgehend ( die Sonne tritt in 0 Grad Steinbock ein) wird festgestelt, in welcher Jahreszeit vier Vollmonde anstatt der üblichen drei sind, wobei der Anfang und das Ende des Jahres nicht nach der festen Kalenderrechnung festgestellt werden, sondern nach dem Stand der Sonne. Nach dieser Methode kann ausschlissliche in den Monaten Februar, Mai, August und November ein blauer Mond auftreten.

( Entnommen aus einem Mondkalender von 2003)

Die dreizehnte Karte im Tarot ist "der Tod"

Greetz TMK
« Letzte Änderung: 6.09.2006 | 14:18 von Transmission King »
Bei Rechnungen, die sich auf die Zukunft beziehen, sind die meisten Daten wegen mangelnder Information über die Zukunft nicht eindeutig bestimmbar.

Offline Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Titan
  • *********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 12.402
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: [Szenario] Das Dreizehnte Zeichen
« Antwort #8 am: 21.08.2006 | 17:54 »
Und noch was zum Thema 13: Der Templerorden wurde an einem Freitag dem 13., Oktober im Jahre 1307, gestürzt. Im weiteren gibt es dazu noch einen schönen Wiki-Text:

Zitat von: Wikipedia
"...
Am 13. Oktober 1307, einem Freitag, wurden alle Kommandanturen der Tempelritter (und eine große Zahl dienender Brüder) in Frankreich verhaftet. Eben dies begründete den Aberglauben, dass ein Freitag der Dreizehnte Pech bringt. Die zahlreichen und fast gleichzeitigen Verhaftungen waren eine völlige Überraschung für die Templer. Die königliche Seite brüstete sich damit, dass nur zwölf Ritter entkommen seien, darunter nur ein einziger Würdenträger. ..."

Interessant ist, das hierbei die Zahl 12 wieder auftaucht. ;)
Machen -> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - Machtspiele - SRAP
-> Diary nWoD: 212 - Mysteriöse Fälle

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Offline Vale waan Takis

  • antik und dekadent
  • Legend
  • *******
  • Zeit für eine Challenge
  • Beiträge: 4.781
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vale waan Takis
Re: [Szenario] Das Dreizehnte Zeichen
« Antwort #9 am: 21.08.2006 | 17:59 »
Wieso musste ich jetzt grad an einen 13.Monat denken der peinlicherweise etwas diletantisch getilgt wurde  ;D und natürlich zwischen Februar und März liegt.
Dummerweise wurden die letzten beiden Februartage gleich mit gestrichen...  ~;D

Aber im Ernst. Die Idee gefällt mir sehr gut, obwohl mir der UA Ansatz sonst nicht so zusagt. :)
Back

Offline Tom

  • Famous Hero
  • ******
  • Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen
  • Beiträge: 2.279
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tom
    • Toms Portfolio der rollenspielerischen Aktivitäten
Re: [Szenario] Das Dreizehnte Zeichen
« Antwort #10 am: 6.09.2006 | 09:04 »
Da ich in Bezug auf UA immer neugierig bin wollte ich mal wissen wie es mit der Umsetzung der Idee vorangeht?
It almost seems like the old spirit of the night, from my childhood has gone missing.

"Play the spirit of the game, not the rules"  
-Robin D. Laws

Offline Jestocost

  • Famous Hero
  • ******
  • even if it's sunday may i be wrong
  • Beiträge: 3.294
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jestocost
    • Unknown Armies - Ein Rollenspiel um Macht und Konsequenzen
Re: [Szenario] Das Dreizehnte Zeichen
« Antwort #11 am: 9.11.2006 | 15:49 »
Bin grad per Zufall drauf gestolpert: Es gibt praktisch ein dreizehntes Sternzeichen: Ophiuchus

http://en.wikipedia.org/wiki/Ophiuchus
"When I became a man, I put away childish things, including the fear of being childish, and the desire to be very grown up."
--C.S. Lewis, 1947

Komm in den okkulten Untergrund - das UA Forum!
www.unknown-armies.de

wjassula

  • Gast
Re: [Szenario] Das Dreizehnte Zeichen
« Antwort #12 am: 9.11.2006 | 15:56 »
Bzw., wie oben schon gesagt, der Schlangenträger  ;).

Offline Bad Horse

  • Erste Elfe
  • Titan
  • *********
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.559
  • Username: Leonie
Re: [Szenario] Das Dreizehnte Zeichen
« Antwort #13 am: 9.11.2006 | 16:01 »
Der Ophiochus (ich kenn den mit 'o'  ;)) ist übrigens eine Darstellung von Aeskulap, dem griechischem Gott der Heilkunst.  ;) Ich fürchte nur, daß passt nicht ganz zu Tod, Unheil und Verderben...
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 17.677
  • Username: 1of3
    • 1of3's
Re: [Szenario] Das Dreizehnte Zeichen
« Antwort #14 am: 13.11.2006 | 00:15 »
Aeskulap fiel im Himmel in Ungnade, weil er die Toten auferweckte.... Zeit für Nekromanten?

Offline Tom

  • Famous Hero
  • ******
  • Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen
  • Beiträge: 2.279
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tom
    • Toms Portfolio der rollenspielerischen Aktivitäten
Re: [Szenario] Das Dreizehnte Zeichen
« Antwort #15 am: 16.03.2007 | 09:33 »
Rein aus Neugier zerre ich den Thread aus dem Keller wieder ans Tageslicht.
It almost seems like the old spirit of the night, from my childhood has gone missing.

"Play the spirit of the game, not the rules"  
-Robin D. Laws

Offline Bad Horse

  • Erste Elfe
  • Titan
  • *********
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.559
  • Username: Leonie
Re: [Szenario] Das Dreizehnte Zeichen
« Antwort #16 am: 16.03.2007 | 13:34 »
Da kriegt er doch Angst... außerdem ist Tageslicht ganz schlecht, wenn´s um Sterne geht.  ;)
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Offline Tom

  • Famous Hero
  • ******
  • Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen
  • Beiträge: 2.279
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tom
    • Toms Portfolio der rollenspielerischen Aktivitäten
Re: [Szenario] Das Dreizehnte Zeichen
« Antwort #17 am: 25.02.2008 | 14:10 »
Ich geb nicht auf und starte einen neuen Versuch. :D
It almost seems like the old spirit of the night, from my childhood has gone missing.

"Play the spirit of the game, not the rules"  
-Robin D. Laws

Offline Enkidi Li Halan (N.A.)

  • Glitzer-SL
  • Mythos
  • ********
  • Typhus
  • Beiträge: 10.172
  • Username: Enkidi Li Halan
    • www.kathyschad.de
Re: [Szenario] Das Dreizehnte Zeichen
« Antwort #18 am: 25.02.2008 | 14:44 »
Uhm, sorry... keine Neuigkeiten am Horizont... :/
Ich finde nicht die Zeit für diese Kampagne.  :(
FateToGo Steel Case Edition: Unterstütze uns auf Startnext.de!

Die Wölfe des Zaren - Megans FateToGo-Werwolf-Kampagne

Fate2Go | FreeFATE | ProIndie | Vagrant Workshop

Offline Tom

  • Famous Hero
  • ******
  • Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen
  • Beiträge: 2.279
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tom
    • Toms Portfolio der rollenspielerischen Aktivitäten
Re: [Szenario] Das Dreizehnte Zeichen
« Antwort #19 am: 25.02.2008 | 17:56 »
Schade aber dennoch danke für die Antwort.  :)
It almost seems like the old spirit of the night, from my childhood has gone missing.

"Play the spirit of the game, not the rules"  
-Robin D. Laws

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 16.976
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [Szenario] Das Dreizehnte Zeichen
« Antwort #20 am: 25.02.2008 | 18:16 »
Die Idee gefällt mir sehr gut, obwohl mir der UA Ansatz sonst nicht so zusagt. :)
I second that. :d

Vor allen Dingen kann man diese Idee wunderbar mit ein paar Veränderungen auch für jedes Dark-Fantasy-System verwenden.

Ich wundere mich nur ein bisschen, dass keiner bislang "Freitag der 13." als Punkt aufgelistet hat, den man miteinbauen könnte...

und wenn man Stonehenge nocht mit einbauen möchte: das liegt in der Nähe von Amesbury, das wiederum 13 Km nördlich von Salisbury liegt. ;D
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."