Umfrage

Womit würdet ihr bei einem Anfängersystem Zufallsergebnisse ermitteln?

Karten
4 (13.8%)
W6
14 (48.3%)
W10
2 (6.9%)
W20
7 (24.1%)
W100
0 (0%)
Anderes zB. Pokerchips
0 (0%)
ohne Mittel für Zufälle
0 (0%)
andere Würfel
2 (6.9%)

Stimmen insgesamt: 24

Autor Thema: Würfel oder Karten - Was eignet sich für Anfänger  (Gelesen 5259 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Würfel oder Karten - Was eignet sich für Anfänger
« Antwort #25 am: 26.01.2007 | 21:45 »
Ist völlig wurscht und Banane nicht auch eine persönliche Meinung?

ich geb Boomslang Recht, man sollte sich schon Gedanken machen, wie welcher Aspekt des RPGs auf einen Einsteiger wirkt. Und da es mit Sicherheit auch welche gibt, die von diesen faszinierend geformten, seltsamen Würfeln angezogen werden, andere wird es vielleicht schon vom Sehen zu kompliziert sein, ist es sicher ne Klasse Idee, die persönliche Abneigung oder Gleichgültigkeit entscheiden zu lassen. Ist sicher einer der Gründe warum sich einige Systeme so holprig spielen ("is doch eh egal").
Ich würds schon abwägen.
« Letzte Änderung: 26.01.2007 | 21:47 von Falcon »
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Droderont

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 58
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Droderont
Re: Würfel oder Karten - Was eignet sich für Anfänger
« Antwort #26 am: 26.01.2007 | 21:54 »
Habe auch nix angekreuzt, denn keine Option trifft meine Meinung. Für ein Einsteigerrollenspiel sehe ich nur ein Hauptkriterium zum jetzigen Zeitpunkt: Wenn jemand das Ding hat, dann soll er auch alle notwendigen Spielmaterialien dabei erhalten, die man nicht gleich im Nullkommanix zu Hause auftreiben kann. Das bedeutet:

  • Reines Buch/PDF ohne Würfel, Karten u.ä. als Beilage -> W6-basiert,
    Doms Zettelsystem hat als Alternative dann auch meine Sympathien.
  • Spielmaterialien mitgeliefert: Freie Auswahl, nimm was passt.

Einziges mMn relevantes Nebenkriterium, das die freie Auswahl im zweiten Fall doch nicht so frei macht: Wenn man die Spieler an die typischsten Arten von Spielmechaniken gewöhnen will, nimmt man natürlich was Verwürfeltes.


Gruß
Uwe