Autor Thema: Anime-Serien die man gesehen haben sollte  (Gelesen 118078 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Supersöldner

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.186
  • Username: Supersöldner
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #400 am: 19.01.2020 | 12:02 »
nur wenige Anime haben eine krass ethische Mission Motivation usw. Und mit zb Freiheit ,Freundschaft,Mut wird da wahrscheinlich noch einiges kommen hier.
Spielt doch mal die Bösen.

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.368
  • Username: KhornedBeef
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #401 am: 19.01.2020 | 12:27 »
nur wenige Anime haben eine krass ethische Mission Motivation usw. Und mit zb Freiheit ,Freundschaft,Mut wird da wahrscheinlich noch einiges kommen hier.
Ich meinte im weiteren Sinne, Motivation warum man (ich) das gucken sollte :=)
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline Supersöldner

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.186
  • Username: Supersöldner
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #402 am: 19.01.2020 | 12:29 »
ein oder zwei folgen zu Test Zwecken ansehen  könnten das sicher besser beantworten als ich.
Spielt doch mal die Bösen.

Offline Orlock

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 700
  • Username: Orlock
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #403 am: 19.01.2020 | 20:25 »
Nicht Serie, sondern Film: Weathering with you. Der neue Film von Makoto Shinkai. Ähnlich aufgebaut wie sein Erfolgsfilm Your Name aber aus meiner Sicht in sich noch etwas schlüssiger. In jedem Fall empfehlenswert.

Offline Nomad

  • Facette von Jiba
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.732
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Nomad
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #404 am: 20.01.2020 | 21:19 »
Bofuri I Don,t Want to Get Hurt ,so I,Ii Max Out My Defense. Was für ein Name. Ein Paar Mädels wollen Online Zocken und stohsen zufällig auf ein Paar besonders skill s. Witzig aber keine Parodie.

Habe mir die ersten beiden Folgen angesehen und fand sie ganz gut.

Und ja, die Methode mit Boss Monstern umzugehen ist, äh, gewöhnungsbedürftig  >;D

Aber der zweite Boss wird ja schon ganz klassisch gekillt.

Auf jeden ist die Serie nicht das, was ich nach den ersten fünf Minuten noch erwartet habe. Ich bin mal gespannt, was noch kommt.
Streite dich nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab und dann schlagen sie dich durch Erfahrung.

"Aubert" Oft kopiert, nie erreicht.

Offline Psycho-Dad

  • Ulkbeitrag
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.625
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: psycho-dad
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #405 am: 27.01.2020 | 04:24 »
Erased

Der 29Jährige Saturo besitzt die unbewusste Fähigkeit, für kurze Zeitabschnitte in die Vergangenheit zu springen. Dies geschiet üblicherweise unmittelbar vor oder kurz nachdem Menschen in seiner direkten umgebung Sterben oder anderweitig zu Schaden kommen, so das Saturo in die Situation eingreifen und das Schlimmste verhindern kann.

Eines Tages erlebt er einen solchen 'ReRun', kann aber nicht feststellen, wo und was passiert ist. Kurze Zeit später findet er seine Mutter ermordet vor und rückt als Verdächtiger ins Visier der Polizeiermittlungen. Auf der Flucht springt er plötzlich jedoch um 18 Jahre in die Vergangenheit und beginnt langsam, den Mord an seiner Mutter mit einer entführungs- und Mordserie in Verbindung zu bringen, die genau in diesem Jahr ihren anfang nahm.

Super-Spannend  :d
« Letzte Änderung: 27.01.2020 | 04:32 von Psycho-Dad »
Beinhart!

Offline Nomad

  • Facette von Jiba
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.732
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Nomad
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #406 am: 1.02.2020 | 21:24 »

Kuutei Dragons

Dragons, the rulers of the sky. To many people on the surface, they are a dire threat, but at the same time, a valuable source of medicine, oil, and food. There are those who hunt the dragons. They travel the skies in dragon-hunting airships. This is the story of one of those ships, the “Quin Zaza,” and its crew.

Gefällt mir bisher sehr gut. Nette Charkere, keine nervtötenden Kinder und sie lassen sich auch mal etwas Zeit für die Story.

Ok, wahrscheinlich ist die Produktion von der japanischen Walfang Industrie gesponsort.  >;D Das Zubereiten des köstlichen Drachenfleisches ist ein steter Handlungsstrang der Serie. Aber mein Bedürfnis nach frischem Lebertran hält sich auch nach sieben Folgen bisher arg in Grenzen. 8)
Streite dich nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab und dann schlagen sie dich durch Erfahrung.

"Aubert" Oft kopiert, nie erreicht.

Online Woodman

  • Damsel in Distress
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.664
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Woodman
    • Woodman Online
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #407 am: 4.02.2020 | 19:23 »
Keep Your Hands Off Eizouken!

Praktisch ein Metaanime, Midori, Sayaka und Tsubame, gründen ein Schulclub um einen Anime zu produzieren.
Die wilde Mischung aus aus Slapstick, realen Schwierigkeiten aus dem Nichts, mit nur 3 Leuten, eine Anime produzieren zu wollen und dem Verschmelzen von Realität und Vorstellung wenn sie sich in Ideen für Animes ergehen ist sehr interessant.

Offline Orlock

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 700
  • Username: Orlock
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #408 am: 4.02.2020 | 21:33 »
Keep Your Hands Off Eizouken!

Praktisch ein Metaanime, Midori, Sayaka und Tsubame, gründen ein Schulclub um einen Anime zu produzieren.
Die wilde Mischung aus aus Slapstick, realen Schwierigkeiten aus dem Nichts, mit nur 3 Leuten, eine Anime produzieren zu wollen und dem Verschmelzen von Realität und Vorstellung wenn sie sich in Ideen für Animes ergehen ist sehr interessant.

Der ist tatsächlich recht interessant. Vom eigenwilligen Zeichenstil bis zum genannten Verschmelzen von Realität und Vorstellung. Kann allerdings dauern, bis der Mix zündet. Bei mir hat es bis Episode drei gebraucht.

Offline Supersöldner

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.186
  • Username: Supersöldner
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #409 am: 26.02.2020 | 14:58 »
ich warte ja noch darauf das eines Tages ein Anime Abenteuer Slayer so als Gegenstück zum Goblin Slayer kommt .Um diesen dann hier ein zu tragen.
Spielt doch mal die Bösen.

Offline Psycho-Dad

  • Ulkbeitrag
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.625
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: psycho-dad
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #410 am: 25.03.2020 | 15:18 »
Pop Team Epic

...Ich weis überhaupt nicht wie man die Serie sinnvoll beschreiben soll. Mad-TV auf LSD oder so. Komplett zusammenhangloser Nonsens durchzogen mit Popkultur-Referenzen.  :gaga: ~;P
Beinhart!

Offline Supersöldner

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.186
  • Username: Supersöldner
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #411 am: 30.03.2020 | 11:10 »
Code Breaker ist ein ganz brauchbarer Anime über Selbstjustiz ,Freundschaft,Liebe,Superkräfte Endscheidungen und den wert des Menschlichen Lebens.   Aber alt und ich weiß nicht wo man ihn Kostenlos Legal und auf Deutsch(bzw deutsche unter Titel  )  sehen kann. weiß das jemand ?
Spielt doch mal die Bösen.

Offline Orlock

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 700
  • Username: Orlock
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #412 am: 4.07.2020 | 08:22 »
Tamayomi

Japanische Schulmädchen retten die Welt lernen Baseball. Und die Überraschung ist, es geht nicht darum, wie niedlich wir alle sind, sondern tatsächlich um Baseball. Und damit ist die Serie überraschend anders.
Wer sich ein wenig mit Baseball auskennt, kann hier tatsächlich Spaß haben.
« Letzte Änderung: 4.07.2020 | 10:58 von Orlock »

Offline AzTech2064

  • Experienced
  • ***
  • Gas-Ödem ftw
  • Beiträge: 371
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: AzTech2064
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #413 am: 21.07.2020 | 15:25 »
ok, hab mich gerade mal durch die 17 seiten gewühlt, und festgestellt das ich das schonmal vor einigen jahren gemacht habe... und vollkommen vergessen hatte XD

und kann nicht fassen das noch niemand Youjo Senki bzw The Saga of Tanya the Evil erwähnt hat.

Ein Japanischer Angestellter der im Grunde dafür zuständig war leute die ineffizient oder nicht mehr tragbar für den konzern waren, raus zu schmeißen, wird von seinem letzten rausschmiss vor nen zug geschmissen, worauf sich "gott" zu wort meldet, und ihm erklärt das er keinen Sinn darin sieht ihn reinkarnieren zu lassen, weil ja eh fast keiner mehr an ihn glaubt. Darauf erklärt unser wunderbarer konzernmann ihm erstmal das sein buisenessmodeel einfach schlecht ist, und wenns allen gut geht, ja keiner an ihn glaubt, weil nur verzweifelte leute an ihn glauben. woraufhin er ihn in eine parallelwelt/alternativwelt reinkarnieren lässt, als mädchen  >;D. und da das alleine ja nichts mit verzweiflung zu tun hat, wird der in deutschland iwan zur zeit des ersten weltkriegs aufschlagen... mit MAGIE! was natürlich alles vollkommen durcheinander wirft. er/sie meldet sich also zur armee als ihr magisches potential festgestellt wird... als kind, weil wegen: Karriere im krieg geht am besten beim militär.

das ganze ist herrlich absurd, und der hauptcharakter ist ein richtig durchgeknallter kerl, dem immer mal wieder "gott" in die pläne spuckt.
aber vorsicht! der hintergrund des MC wird erst in der dritten folge erklärt, die ersten beiden folgen setzen erstmal direkt an der westlichen rheinfront im schützengraben an, also nicht wundern und zu ende schauen!

ich kann jedem nur empfehlen sich den mal anzuschauen. gibt ne deutsche synchro, aber hab mir das ganze selebr in gesubbter form rein gezogen, von daher kann ich dazu nicht viel sagen.
das ganze gibts auch in manga und light nivel form. manga kann ich nichts zu sagen, aber der novel ist genauso gut, nur mit einem fokus mehr auf die story, die interaktionen und weniger auf die kämpfe. meistens ist es im novel so das die kämpfe nur in rückblenden erwähnt werden, in bereichten, oder von dritten die sich darüber unterhalten, was das ganze nicht weniger gut macht, ist halt eher auf politik, taktik und den rest ausgelegt. ist trotzdem ne empfehlung wert!

das ganze hat bisher nur eine staffel und eine ova, aber eine zweite staffel soll schon lange in vorbereitung sein, ich hoffe immer noch drauf!


außerdem: Re:Zero kara Hajimeru Isekai Seikatsu oder auch Re:ZERO - Starting Life in Another World

das ganze dreht sich um einen mc der in eine fantasy welt gestopft wird aus unserer welt. hab jetzt nich mehr im kopf wie genau, also nach tod, durch seinen tod oder einfach nur so, auf jeden fall ist er da, und kommt nich mehr weg. das problem ist nur, er stirbt recht schnell, und muss dann wieder á la murmeltiertag von vorne anfangen, und versucht irgendwie seinem tod zu entgehen, was mitunter sehr extreme ausmaße annimmt, und ihn mehr und mehr in den wahnsinn treibt, bis zum kompletten zusammenbruch. ziehmlich harter stoff stellenweise.

hab das ganze allerdings sehr gefeiert als es rausgekommen ist  (2016?) und hat gerade angefangen ne neue staffel zu kriegen (das war wirklich unerwartet :headbang:). werd aber diesmal warten bis die staffel durch ist und mir dann beide am stück per binge watch rein zu ziehen >;D


Enen no Shouboutai bzw Fire Force kann ich bisher auch empfehlen, hab zwar erst die hälfte gesehen aber bisher recht interessant :d
« Letzte Änderung: 21.07.2020 | 15:27 von AzTech2064 »
"Das Leben ist wie n Ponnyhof, überall liegt Scheiße rum, doch keinen interessierts..." ~ unbekannter weiser Mann

Offline Orlock

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 700
  • Username: Orlock
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #414 am: 22.07.2020 | 19:21 »
Tanya ist wirklich empfehlenswert . Es gibt zwar (noch) keine zweite Staffel, aber einen Film, der direkt an das Ende der ersten Staffel anknüpft. Den habe ich allerdings noch nicht gesehen.

Re:Zero fällt unter die Kategorie "furchtbar nerviger Hauptcharakter". Nicht meins.

Offline Supersöldner

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.186
  • Username: Supersöldner
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #415 am: 23.07.2020 | 20:27 »
ich würde hier ja gern mehr Isekai eintragen aber da gibt es heute zu Tagen fast nur noch Parodien.
Spielt doch mal die Bösen.

Online Flamebeard

  • Resident Car Mechanic
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.490
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #416 am: 23.07.2020 | 21:14 »
Bis zur dritten. Ich fand auch die Story bis dahin nicht so fesselnd. Klar, das läuft vermutlich auf Zeitreise-Gewusel hinaus, den Machern von Psycho-Pass traue ich auch zu, das sie da eine interessante Story erzählen. Aber bei Psycho-Pass hat mich schon die erste Folge gepackt und hier gähn ich nach einem Viertel der Serie immer noch vor Langeweile.

Hast du dir eigentlich die neue Box schon geordert? Sieht interessant aus.  >;D

...und überbrückt sicherlich die Zeit, bis Psycho-Pass - Staffel 3 bei uns kommt.

...und Psycho-Pass 3: First Inspector.
« Letzte Änderung: 23.07.2020 | 21:22 von Flamebeard »
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Offline AzTech2064

  • Experienced
  • ***
  • Gas-Ödem ftw
  • Beiträge: 371
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: AzTech2064
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #417 am: 25.07.2020 | 13:20 »
ich würde hier ja gern mehr Isekai eintragen aber da gibt es heute zu Tagen fast nur noch Parodien.

wenn man isekai will, dann ist man am besten bei koreanischen light novels aufgehoben. leider sind die meisten entweder nur bescheiden als anime adaptiert, oder grottenschlecht als manga verwurstet nachdem 2 oder 3 arcs der light novels fertig sind, daraus haste dann mangas die sich verhalten wie animes die nach 3 oder 4 mangabänden begonnen wurden, so á la full metal alchemist (nicht brotherhood!)

gibt nen par gute isekai anime, aber viele sind parodien, wobei das eine das andere nicht ausschließt. es gibt nichts besseres als einen animé der ein genre fachmännisch zerlegt, das kanze einmal ordentlich durch schokosirup zieht, und dann wieder zusammengesetzt wird, sodas er trotzdem alles erfüllt um das genre zu bilden. leider ist sowas extrem selten gut gemacht. das einzige was mir da spontan einfällt ist aus dem light novel bereich (oh nein, wer hätte das nur gedacht nachdem ich vor nen par jahren angefangen habe mangas durch light novels zu ersetzen in meinem konsum). das wäre tales of demons and gods. leider hat das teil selbst seine probleme. soweit das es zum eigenen kommentar meme unter den übersetzungen geworden ist. aus spaß einfach mal das aktuelle kapitel durchscrollen und die kommentare drunter lesen, dann weiß man schon grob was das problem ist^^ ansonsten allerdings einer der besten den ich je gelesen habe, zumindest bis zu einem gewissen punkt.
das teil hat auch ne manga adaption bekommen, aber die hat die gleichen probleme wie das original, nichts desto trotz kann man sich den mal reintun.... lasst nur bitte die finger vom "animé" ich dachte zuerst das wurde von fans produziert... aber danns wäre es vermutlich besser geworden... *link raussuch*....

https://www.youtube.com/watch?v=swEO1M-4W-E dinge die passieren wenn man eine wunderes liebesgedicht zwei mal durch google translate jagt, und dann jemanden daraus einen blackmetal song machen lässt... :'(

aber zu isekai kann ich noch empfehlen:

Overlord
chef einer mmo gilde bleibt zum entgültigen server shutdown online als letzter abschiedsgruss, und wacht in seinem gamechar in seiner gilde auf.
achja, er ist nen untoter lich, und die gesamten npcs die er und seine kollegen über die jahre aufgebaut haben sind auch da ;)

passt zwar eher in die schiene litrpg, allerdings sitzt er tatsächlich in einer anderen welt fest, und nicht mit anderen spielern in dem mmo wie z.b. swort art online.
zu empfehlen sind definitiv die erste staffel. die zweite staffel ist auch noch gut, aber in der dritten wurde anscheinend das budget heftig eingekürzt, und einige der CG animationen sind nurnoch grausam und lieblos. ergo: Staffel 1+2 :d ; Staffel 3  :q

Kono Subarashii Sekai ni Shukufuku wo! AKA KonoSuba
fällt eher unter die kategorie Parodie, aber an sich gut gemacht.
hauptchar wird in andere welt beschworen um da den dämonenprinzen zu zerstören, leider gibts da schon jemand anderes, oder man hat sich dazu entschlossen das ohne helden zu machen, jedenfalls sitzt der alleine da, mit der wahl eines artefaktes, eines skills o.ä. der/das ihm helfen soll. er entscheidet sich also die göttin die ihm das alles mehr schlecht als recht erklärt hat mitzuschleifen, weil wenn er schon in irgendeiner fantasy welt leiden muss, dann soll die das gefälligst auch tun. packt dazu ne magierin die zwar echt dicke magie beherrscht, dafür aber jedesmal umkippt wenn sies tut, nen weiblichen ritter, der nichts trifft, dafür ordentlich einstecken kann (und vor allem will ~;D) und man hat nen animé der mir auf die selbe weise spaß gemacht hat wie Full Metal Panic Fumoffu.

No Game No Life
Ein Geschwister par aus "Pro Gamern" wie sie nur ein Animé beschreiben kann, werden in eine Welt geschmissen die alles mit wetten und glücksspiel regelt, und da unsere beiden protagonisten sowieso gelangweilt von ihren neet und nerdtum sind, und sie sowieso alle spiele gemeistert haben die man so meistern kann in unserer welt, sind die natürlich voll dabei. die dynamik der beiden chars zusammen machen das ganze zu nem paket was ich jedem nur empfehlen kann, auch wenn heir und da der fanservice zu groß geschrieben wird, ist das trotzdem einer der besten vertreter vom isekai genre!

Tate no Yuusha no Nariagari AKA The Rising of the Shield Hero

Crunchyroll:
Zitat
Naofumi Iwatani ist eigentlich nur ein einfacher Otaku, doch eines Tages findet er sich in einer anderen Welt wieder. Er wurde als einer der Vier Legendären Helden beschworen, die das Reich Melromarc vor dem Untergang retten sollen. Als Held des Schildes soll er an der Seite seiner Kameraden kämpfen - doch schon bald fallen ihm diese in den Rücken und lassen ihn ohne Geld, Respekt und Ehre zurück. Wird er es mit seinen rein defensiven Fähigkeiten schaffen, aus dieser verzweifelten Situation zu entkommen?

soll recht gut sein, aber ich kahm bisher nicht dazu den zu schauen, hab den aber wärmstens von meinem bruder empfehlen bekommen, und der hat mir bisher noch nichts schlechtes empfohlen, von daher vertrau ich dem da mal ;)
"Das Leben ist wie n Ponnyhof, überall liegt Scheiße rum, doch keinen interessierts..." ~ unbekannter weiser Mann

Offline Supersöldner

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.186
  • Username: Supersöldner
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #418 am: 25.07.2020 | 13:32 »
hab ich alle 4 schon gesehen.
Spielt doch mal die Bösen.

Offline AzTech2064

  • Experienced
  • ***
  • Gas-Ödem ftw
  • Beiträge: 371
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: AzTech2064
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #419 am: 25.07.2020 | 15:18 »
hab ich mir fast gedacht ~;D aber bald soll laut meinem bruder ne bombe in dem genre einschlagen. namentlich Mushoku Tensei

hab den manga vor ewigkeiten mal angefangen gehabt, aber dann iwie aus den augen verloren, und bin dann halt umgestiegen. hab den aber als light novel auch mal kurzzeitig verfolgt, wollte dann warten bis nen haufen kapitel fertig sind oder der abgeschlossen ist um den dann zu bingen. soll dieses jahr noch kommen, und hat mir damals als manga adaption richtig gut gefallen. und der trailer verspricht viel ;)

https://www.youtube.com/watch?v=1TiBoHQUj3I
"Das Leben ist wie n Ponnyhof, überall liegt Scheiße rum, doch keinen interessierts..." ~ unbekannter weiser Mann

Offline freakmaster

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 11
  • Username: freakmaster
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #420 am: 27.07.2020 | 21:57 »
Hey,

hier mal etwas unbekannteres "Brynhildr in the darkness/ gokukoku no Brynhildr"

ein super interessanter Anime in dem es um Hexen geht.
Ein kleiner Junge klettert mit seiner besten Freundin an einer Klippe entlang. Auf einmal rutscht sie aus und es gelingt ihm nicht noch rechtzeitig nach ihrer Hand zu greifen. Sie fällt und wird als tot erklärt. Viele Jahre später kommt ein neues Mädchen in seine Klasse, die seiner toten besten Freundin zum verwechseln ähnlich sieht. Allerdings fehlt ihr Erkennugsmerkmal. Als er Abends die Sterne beobachtet taucht sie auf einmal neben ihm auf und erklärt:"Heute sollten zwei Personen an dieser Schule sterben..."

nur zu empfehlen!!! (besitzt ein episches opening)

Offline Vampirwurst

  • Experienced
  • ***
  • Wir sind keine Zivilisten -Wir sind Abenteurer o.o
  • Beiträge: 448
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Vampirwurst
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #421 am: 9.10.2020 | 00:13 »
Erased

Ein Anime, den ich in zwei Zügen geschaut habe. Einfach nur Wow. Wer den Butterflyeffekt und Crime mag, ist hier richtig.

Inhaltsangabe auf Wikipedia basierend:
Der 29 Jahre alte Manga-Autor und Pizzabote Satoru Fujinuma hat die Fähigkeit, in die Vergangenheit zu reisen. Jedoch kann er die Fähigkeit nicht bewusst einsetzen. Als seine Mutter einen Serienmörder wiedererkennt und die Polizei einschalten will, wird sie ermordet und von ihrem Sohn gefunden. Dieser wird verdächtigt und plötzlich befindet sich Satoru 18 Jahre zurück in der Vergangenheit – im Körper seines Ichs als 10-Jähriger. Er erinnert sich, dass bereits damals eine Mordserie geschah und vermutet, dass er den Täter finden muss, um seine Mutter zu retten.
„Die Fähigkeit zu sprechen macht dich noch nicht intelligent.“
— Qui-Gon Jinn

Offline Supersöldner

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.186
  • Username: Supersöldner
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #422 am: 2.01.2021 | 16:48 »
Assault Lily Bouquet ist ein süßer Magical Girl Anime (auch wenn er sich selber nicht so bezeichnet ) aber vielleicht etwas zu süß und kitschig für den Deutschen Markt.
Spielt doch mal die Bösen.

Offline Mr.Misfit

  • Experienced
  • ***
  • I am only an Idea. Bullets can´t kill ideas.
  • Beiträge: 305
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mr.Misfit
    • Reflektionen im Dunkel
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #423 am: 11.01.2021 | 11:02 »
hab ich mir fast gedacht ~;D aber bald soll laut meinem bruder ne bombe in dem genre einschlagen. namentlich Mushoku Tensei

hab den manga vor ewigkeiten mal angefangen gehabt, aber dann iwie aus den augen verloren, und bin dann halt umgestiegen. hab den aber als light novel auch mal kurzzeitig verfolgt, wollte dann warten bis nen haufen kapitel fertig sind oder der abgeschlossen ist um den dann zu bingen. soll dieses jahr noch kommen, und hat mir damals als manga adaption richtig gut gefallen. und der trailer verspricht viel ;)

https://www.youtube.com/watch?v=1TiBoHQUj3I

Kann ich persönlich nicht empfehlen. Zwar sicherlich eine der besseren Isekai-Light-Novel-Serien, ist es eine Zumutung, von seinen sexuellen Fantasien als 5-jähriger zu lesen, oder dem Teenager-Sex und seiner Impotenz, und die Story wird durch die sexuellen Fantasien in meinen Augen auch nicht bereichert. Bäh.
"Wahrheit ist ein dreischneidiges Schwert. Ihre Seite. Meine Seite. Und die Wahrheit."

"Und wenn die Sanduhren der Zeitweiligkeit zum stehen kommen, die Geräusche des täglichen Lebens verklungen sind, wenn alles um dich herum still ist, wie in der Ewigkeit, dann fragt die Ewigkeit dich und jedes dieser Millionen und Abermillionen Lebewesen nur das eine: Lebtest du in Hoffnungslosigkeit oder nicht?" - Sören Kjerkegaard, Die Krankheit zum Tode

Offline Shin Chan

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 78
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: pale81
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #424 am: 26.05.2021 | 19:46 »
Overlord
Goblinslayer
One Punch Man
Food Wars

Alle etwas schräg, genau mein Ding.

Zwar keine jap. Anime, aber wer die oberen mag sollte sich auch mal Rick & Morty, Solar Opposites und Enthüllungen zu Mitternacht (in genau dieser Reihenfolge von schräg zu noch schräger, die letzte gibt einen mit ein bisschen Oregano ganz neue Einsichten…) reinziehen.