Autor Thema: Fading Suns und Firefly  (Gelesen 3996 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.363
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Fading Suns und Firefly
« am: 23.12.2007 | 12:26 »
Zugegeben bin ich keiner der "Firefly ist ja so Fading Suns" Schwärmer und Verfechter...
Firefly ist für mich "Wild West in Space" während Fading Suns eher in Richtung "Viktoriana meets Spanish Inquisition in Space" geht.
Allerdings ist mir letztens ein Gedanke gekommen...

Was wäre, wenn das Firefly Sonnensystem eine Lost World von Fading Suns wäre, die sich schon früh vom restlichen Sprungnetz isoliert hat?

Dementsprechend wäre "das große Geheimnis", das River vielleicht von dem einen oder anderen Allianzregierungsvertreter aufgespürt hat (siehe Serenity Movie) die Existenz des Sprungtores.
Die Allianz hingegen ist für die Isolierung verantwortlich und versucht zu vertuschen.
Der Unabhängigkeitskrieg könnte ganz andere Wurzeln haben.

Und so weiter und so fort...
Spinnt den Gedanken doch einfach mal ein wenig weiter...
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.363
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Fading Suns und Firefly
« Antwort #1 am: 23.12.2007 | 12:30 »
Die Reaver sind gar nicht von Miranda sondern wurden durch das "big black between the stars" so verrückt.
Miranda hingegegen war die einzige Welt, wo noch das Wissen um das Sprungtor existierte.
Tja, das Wissen musste die Allianz vertuschen...
« Letzte Änderung: 2.12.2008 | 10:32 von Boba Fett »
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 6.297
  • Username: Waldviech
Re: Fading Suns und Firefly
« Antwort #2 am: 1.03.2008 | 13:17 »
Eigentlich ein interessanter Gedanke (warum entdecke ich diesen Threat erst jetzt ???). Problematisch ist nur: die Leute im Fireflysystem sind noch nicht so furchtbar lange dort ! Die Lösung könnte sein, daß die Siedler von einem der langsamen Schläferschiffe stammen, die vor der Entdeckung des Sprungtores losgeschickt wurden. Dann braucht man auch nicht zu erklären, daß die Leute das Sprungtor vergessen haben. Das System HAT zwar ein Sprungtor, aber das wurde erst vor Kurzem entdeckt und die Allianz weiß nocht nichts damit anzufangen - nur geheimhalten tun sie es trotzdem, denn Alienartefakte, vor Allem solche die sie nicht erklären können, sind ihnen zutiefst unheimlich.
Der Wahnsinn der Reaver könnte einerseits tatsächlich durch das Big-Black hervorgerufen worden sein, andererseits könnten aber auch die Ukar ihre Hand im Spiel haben ! Auf Miranda existierte eine kleine, unterirdische Kolonie dieser Aliens, die während des Ur-Ukar-Krieges isoliert wurde (Das Verse liegt auch nur einen Sprung von Kordeth entfernt). Die haben sich durch die Siedler echt angepisst gefühlt und die traditionelle Psi-Keule rausgeholt (mit irgend einem kranken Ritual so ein bisschen in Richtung "Ghosts of Mars"). Deswegen sind die Siedler auf Miranda durchgedreht und nicht wegen des Pax. Gleichzeitig erklärt sich FS-intern auch die schöne Sitte, sich selber Narben ins Gesicht zu schlitzen uws.
Für FSler wirkt das Verse natürlich wie ein Fenster in der Zeit zurück, in die Erste Republik. Allerdings ist die Allianz technisch durchaus schon bei der frühen zweiten Republik angekommen und beherrscht noch immer formvollendet die Terraformingtechnologie, was bei einem Kontakt mit den Known-Worlds für Zündstoff sorgen dürfte.
Interessant wird es, wenn man die FS-Welten durch die Brille der "Verser" betrachtet. Wie reagieren die, wenn sie erfahren das die Erde von Einst wieder ein blühender Garten ist, sie in ihren Tiefkühlschränken nicht wenige Jahrzehnte sondern knapp zwei Jahrtausende verpennt haben, die Menschheit zwischenzeitlich mal ein interstellares Großreich errichtet hatte und wieder verloren hat und es "da draußen" Alienrassen in Hülle und Fülle gibt ?

Zu Sprungrouten vom und zum Verse würde ich sagen: Das Verse hat Verbindungen zu Kordeth, Pandämonium und Pentateuch..... :D
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Offline Camouflage

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 797
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Camouflage
Re: Fading Suns und Firefly
« Antwort #3 am: 2.06.2008 | 03:58 »
Vielleicht hat man auf Miranda Annunaki-Ruinen gefunden und das Pax war eine bequeme Methode, das Geheimnis zu wahren.

Je nach gusto wären dann die Reaver ein gewünschter (sie halten neugierige Schnüffler fern) oder ein unerwünschter (Wechselwirkungen mit den Artefakten, die dort liegen? Die Antriebslosigkeit hebt auch die Widerstandskraft gegen dunkle Einflüsterungen auf?) Nebeneffekt.
Zitat
12. To beat your enemy, you must know him. 13. Your enemy is the highest authority on the topic of himself. 14. So listen when your enemy speaks, but do not credit his words. 15. Listening is a real bargain. 16. Credit ist way overpriced.
- Book of Del, Chapter 6, The Book of Retcon

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.363
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Fading Suns und Firefly
« Antwort #4 am: 2.06.2008 | 11:02 »
Ich denke, die Reaver haben ihre "Abartigkeit" aus dem "dark between the stars" bekommen.
Das macht es Fading Sun lastiger.
Dass die Reaver als Nebeneffekt den Weg zum Sprungtor blockieren, nutzt die Allianz natürlich aus.
Hmmm wir müssen den Serenity Film neu drehen.

Die Idee mit den Schläferschiffen, die ein System mit Sprungtor finden, finde ich sehr genial.
Auch der Umstand, dass das Sprungtor geheim gehalten wird macht es interessant.

Frage dazu: War das System während der zweiten Republik besiedelt?
Vielleicht wurden ein paar Planeten schon vor der Ankunft der Siedlerschiffe terraformt.
Und die Siedler fanden das "gemachte Nest" vor. Und fingen an die restlichen Planeten zu terraformen.
(Vielleicht war das Terraforming inzwischen auch nicht mehr ganz reibungslos, was man an den "Rim"-planeten sehen kann.

Frage dann: Wieso fand man keine Bewohner als man ankam?
These: Weil man das System evakuierte (Dämonen, was auch immer)
Frage auch: Fand man ggf. Überreste der ersten Siedler?

Idee: Die Experimente mit River waren Experimente mit den Anunnaki Artfakten.
Die Nebenwirkungen (latente Telepathie) auch... :)
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 6.297
  • Username: Waldviech
Re: Fading Suns und Firefly
« Antwort #5 am: 2.06.2008 | 13:19 »
Die Technik der zwoten Republik wäre auch eine geniale Möglichkeit, den schnellen Aufstieg der Kernwelten zu erklären: Die haben sich nicht nur in einer Beziehung ins gemachte Nest gesetzt !
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Offline hexe

  • Experienced
  • ***
  • SL suchend
  • Beiträge: 439
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: hexe
Re: Fading Suns und Firefly
« Antwort #6 am: 2.06.2008 | 15:23 »
Aber die wichtigste Frage ist doch: Warum fluchen sie auf chinesisch?
Mit Fading Suns verbinde ich sehr viel weniger Asia-Feeling als mit Firefly. Andererseits fand ich es immer recht nett, weil man durch Sprungtore jeder Zeit ein anderes Sonnensystem hinzufügen konnte, dass man eben so schuf wie man es brauchte.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.363
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Fading Suns und Firefly
« Antwort #7 am: 2.06.2008 | 15:26 »
Aber die wichtigste Frage ist doch: Warum fluchen sie auf chinesisch?
Mit Fading Suns verbinde ich sehr viel weniger Asia-Feeling als mit Firefly.
Wenn die Kolonisation mit Raumschiffen von statten ging, die Unterlichtschnell über Jahrhunderte durchs All fuhren und deren Siedler im Tiefschlaf die Jahrtausende überdauerten lässt sich der starke kulturelle Einfluss unserer Zeit doch erklären.
Dann haben die Chinesen mit den Europäern eben ein gemeinsames Weltraumprogramm gestartet.
Oder so...
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Robert

  • Hero
  • *****
  • Nein, so sehe ich nicht aus. Aber ich mag ihn^^
  • Beiträge: 1.842
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Robert
Re: Fading Suns und Firefly
« Antwort #8 am: 2.06.2008 | 19:10 »
Klingt alles gar nicht so weit hergeholt.
Das Serentiy-RPG kenn ich(hab es ja selber hier reviewt^^).
Ist das Victorypointsystem von Fading Suns besser?
Oder wolltet ihr hier rein den Hintergrund konvertieren, ohne auf Regeln einzugehen?
Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet, darf sie behalten!

Das ist nicht die Signatur, aber mir ist noch nichts Besseres eingefallen^^

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.363
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Fading Suns und Firefly
« Antwort #9 am: 2.06.2008 | 19:22 »
Ist das Victorypointsystem von Fading Suns besser?
Das ist Geschmackssache.
Kann ich schwer beurteilen.
Victory ist ein simples Storytelling System.
Zitat
Oder wolltet ihr hier rein den Hintergrund konvertieren, ohne auf Regeln einzugehen?
Naja, das hier ist erstmal reines Brainstorming... :)
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Robert

  • Hero
  • *****
  • Nein, so sehe ich nicht aus. Aber ich mag ihn^^
  • Beiträge: 1.842
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Robert
Re: Fading Suns und Firefly
« Antwort #10 am: 2.06.2008 | 19:38 »
Tja, dabei kann ich euch nicht helfen.
Fading Suns hab ich(leider?) weder gelesen, noch gespielt.
Gibt es das immer noch von Redbrick?
Mittlerweile bei der 3ten Edition, oder immer noch 2te?
Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet, darf sie behalten!

Das ist nicht die Signatur, aber mir ist noch nichts Besseres eingefallen^^

Offline Tantalos

  • Bayrisches Cowgirl
  • Administrator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 7.061
  • Username: J.Jack
Re: Fading Suns und Firefly
« Antwort #11 am: 2.06.2008 | 19:41 »
Immer noch zweite.
Rebellion? Läuft gut!

killedcat

  • Gast
Re: Fading Suns und Firefly
« Antwort #12 am: 2.06.2008 | 20:48 »
2.5  ;)

Mit kleinen Detailverbesserungen durch Redbrick.

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 6.297
  • Username: Waldviech
Re: Fading Suns und Firefly
« Antwort #13 am: 2.06.2008 | 21:47 »
Zitat
Dann haben die Chinesen mit den Europäern eben ein gemeinsames Weltraumprogramm gestartet.

Naja, die erste Republik scheint ja doch recht heftig asienlastig gewesen zu sein - wenn man die Herrscher schon "Zaibatsu" nennt. Da sehe ich also keine größeren Probleme mit chinesischen Elementen. Im originalen FS im Übrigen auch nicht: Die Li-Halan scheinen über weite Strecken ziemlich asiatisch zu sein.
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Offline Palando

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 600
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Palando
Re: Fading Suns und Firefly
« Antwort #14 am: 11.08.2008 | 16:31 »
Ich finde die Idee wirklich Klasse. Muss sie mal mit meinen spielern durchgehen, wäre ein Interessantes Setting und zwar sowohl in der Verser reisen in die bekannten Welten als auch Weltis  ;) reisen ins Verse Variante.

Grüße
There's some good in this world
And it's worth fighting for

Offline Palando

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 600
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Palando
Re: Fading Suns und Firefly
« Antwort #15 am: 3.09.2008 | 14:43 »
So, wir haben gestern mit einer Fading Suns meets Firefly Kampagne angefangen. Und zwar in Welter kommen ins Verse Version. Die Gruppe besteht aus einem Decados Adligen mit eigenem Schiff, einer Sternfahrerin, eine enflohene Psybegabte Leibeigene, eine Gilden Ärztin (NSC) und ein Urkar Ingenieur (NSC).

Bisher haben sie das Verse noch nicht betreten. Sie hatten den Auftrag, die Fracht eines abgestürzte Transportschiffs zu bergen. Dort angekommen haben sie gesehen, dass dort noch die Überreste eines anderen Schiffes lagen (Rot, hohe Strahlung, Leichen darauf). Bei näherer Betrachtung des Transportes fand man auch schnell die Leichen der Crew in sehr unerfreulichem Zustand. Nach der Begegnung mit einem Reaver, konnte das Logbuch des Transportes und des Reaverschiffes geborgen werden und hat erste Hinweise auf das Verse gegeben. Die Reaver hatten ein Schiff, das die Spieler als Al-Malik identifizieren konnten verfolgt. Das Al-Malik Schiff ist mit den Reavern im Schlepptau in die Bekannten Welten entkommen, wurde dort geäntert und und im All Treiben gelassen.

Die Spieler haben sich nun erstemal dafür entschieden nach dem Al-Malik Schiff zu suchen um weitere Informationen zu erhalten.

Wenn ihr mögt schreibe ich bei Gelegenheit wies weiter gegangen ist.
Falls jemand Ideen, Anregungen, Meinungen dazu hat, immer her damit und Falls ich meine Klappe halten soll, einfach schreien  ;D

Grüße

Palando
 
There's some good in this world
And it's worth fighting for

Offline Khouni

  • gute Wurstware
  • Famous Hero
  • ******
  • Das Internet braucht einen Beschützer.
  • Beiträge: 2.047
  • Username: Khouni
Re: Fading Suns und Firefly
« Antwort #16 am: 4.09.2008 | 15:21 »
Erzähle mal brav weiter, Palando.

Kann mal jemand eine vergleichende Liste aufstellen, welche Technologien jeweils den Versern und welche den Weltis zur Verfügung stehen? Zur Verfügung stehen definiere ich als die Möglichkeit, sie zu reproduzieren.

Offline Palando

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 600
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Palando
Re: Fading Suns und Firefly
« Antwort #17 am: 5.09.2008 | 08:08 »
Nachdem die Gruppe zum Planeten Grail zurückgekehrt war um Vorräte aufzunehmen, wurden sie dort von einem Hazat Adligen überrascht, der den Decados mitnehmen wollte da er die Tochter seines Vetters geschwängert haben soll. Das Gespräch zwischen den beiden schaukelte sich soweit hoch, bis es zum obligatorischen Duell kam, dass der Decados, dank Duell schild und Gift gewann, was der Hazat etwas anders gesehen hat. (Der Spieler hatte den Nachtteil Vendetta genommen, jetzt hat er eine  >;D)

Nach einiger Zeit der Suche wurde das Al-Malik Schiff gefunden. Dabei stellte die Gruppe fest, das sie Verfolgt wurde. Da das Al-Malik Schiff funktionstüchtig, größer und besser bewaffnet war, als das Schiff der Gruppe wurde getauscht, das alte Raumschiff losgeschickt und sich in Raumanzügen tot gestellt, bis das Verfolgerschiff weg war. Aus der  Datenbank des Al-Malik Schiffes erfuhren sie, dass der ehemalige Besitzer des Schiffes, die Sprungroute ufällig entdeckt hatte und man bekam einen ersten Einblick ins Verse. Dank der Chinesisch Kenntnisse des Adligen konnten auch tatsächlich einige Daten gewonnen werden, die der Al-Malik aus dem Kortex im Verse aufgezeichnet hatte.

Dann ging es nochmal zurück zum nächsten Raumhafen. Die Gruppe hatte nämlich beschlossen noch Gewürze oder so etwas zu kaufen, dass man im Verse tauschen kann.
Als sie sich dem Sprungtor näherten wurden sie von einem Hazat Schiff angefunkt, dass auf der Suche nach dem Decados und der entflohenen Leibeigenen waren. Kurzerhand wurde unser Decados zum Ingeneur der außerhalb des Schiffes etwas reparieren musste und unsere entflohene Leibeigene verstäckte sich tief in den Eingeweiden des Schiffes mit unserem Urkar-Ingeneur, da einer der Hazats die an Bord kamen ihr ehemaliger Besitzer war.

Nachdem unsere Pilotin versprach die beiden Auszuliefern sollte sie ihnen Begegnen (auf den Decados war eine Belohnung von 700 Firebirds ausgesetzt, auf die  Leibeigne immerhin 30).
durfte sie weiterfliegen. Zuletzt stand die Gruppe vor dem Sprungtor mit dem Sprungschlüssel ins Verse im Anschlag.

Fortsetzung folgt....
 
There's some good in this world
And it's worth fighting for

Offline Palando

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 600
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Palando
Re: Fading Suns und Firefly
« Antwort #18 am: 29.11.2008 | 21:37 »
Viel passiert im real life, daher kaum Zeit gehabt  8]

Hier schnell der Aktuelle stand.

Die Truppe ist durch das Sprungtor und hat relativ schnell den Planeten Miranda gefunden.
Da unser Adlige sich bereits im Vorfeld etwas mit "Versesprech" beschäftigen konnte, hat er die Abgespielte Nachricht auch verstanden und beschlossen nicht lange auf diesem Planeten zu bleiben. Den Reavers konnte man geschickt entgehen, allerdings wurde unsere Truppe von einer Allianzpatrullie gefangen genommen und eingebuchtet (ja ja fliegen in einem offensichtlich fremden Raumschiff). Mit etwas anstrengung, einem neuen Verbündeten, über den die Gruppe noch nicht wirklich etwas weiß und einiger elektrixerei des (nicht gefangenen) Ingeneurs gelang es der Truppe auch zu entkommen. Zur Zeit befindet man sich im Flug durchs all auf der Suche nach einem "sicheren" Planeten.

Fortsetzung folgt...
There's some good in this world
And it's worth fighting for

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 6.297
  • Username: Waldviech
Re: Fading Suns und Firefly
« Antwort #19 am: 30.11.2008 | 17:40 »
Wie haben die Allianzler auf das Alien an Bord reagiert ? Wenn ich richtig gelesen habe, ist ja ein Ukar mit an Bord. Ging der bei den Versern als Mensch durch, oder gab es da lustige Verwicklungen ?
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Offline Robert

  • Hero
  • *****
  • Nein, so sehe ich nicht aus. Aber ich mag ihn^^
  • Beiträge: 1.842
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Robert
Re: Fading Suns und Firefly
« Antwort #20 am: 30.11.2008 | 18:04 »
Tja, da ich wegen diverser 4ter Editionen(hauptsächlich SRun & D&D, sogar DSA ist wieder da) immer noch nicht dazu gekommen bin, mir Fading Suns näher anzusehen:

@ Palando:
Welches System benutzt ihr, das vom Serenity-RPG, das von Fading Suns, oder ein ganz anderes?
Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet, darf sie behalten!

Das ist nicht die Signatur, aber mir ist noch nichts Besseres eingefallen^^

Offline Palando

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 600
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Palando
Re: Fading Suns und Firefly
« Antwort #21 am: 1.12.2008 | 00:48 »
Das Alien (der Ingeneur) war nicht gefangen (hatte sich in den schiffinereien versteckt) daher weiß die allianz noch nichts von seiner existenz. Wir benutzen die Fading Suns 2. Edition Regeln.
There's some good in this world
And it's worth fighting for