Autor Thema: Erstes 4e Setting ohne GSL erschienen.  (Gelesen 4653 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

oliof

  • Gast
Erstes 4e Setting ohne GSL erschienen.
« am: 9.07.2008 | 17:42 »
Ich zitiere der Einfachheit halber den großartigen Artikel von Dirk Remmecke::

Zitat von: http://hofrat.rollenspiel-berlin.de/Forum/index.php?topic=1073.msg23938#msg23938
Kurzfassung:
Kenzer & Co hat sein Kingdoms of Kalamar-Setting für D&D 4 herausgebracht - ohne GSL!

Das ist das Ereignis, das die GSL komplett zum Kippen bringen kann.

Wenn Kenzer vormacht, dass jeder Hinz und Kunz per Nominative Use D&D-kompatibles Material veröffentlichen kann (wie es ja in der guten alten Zeit auch gemacht wurde, siehe Judges Guild, Mayfair Games, Drachenland, Truants Edition Troll, Feder & Schwerts Illimas-Reihe, Magazinabenteuer in White Dwarf, Fantasywelt, usw. usf.), dann wird sich niemand der GSL unterwerfen.

Es wird spannend: Wie wird WotC darauf reagieren? Alle Klagen, die in der Vergangenheit in ähnlichen Fällen angestrengt wurden (z.B. TSR vs. WotC wg. The Primal Order, Palladium vs. WotC ebenfalls wg. The Primal Order), wurden per Vergleich beendet, und das war bestimmt im Sinne der Klageführer, die keine Präzedenzfälle schaffen wollten (die Gerichte hätten ja auch gegen ihre Position entscheiden können). Bislang hatten diese Klagen eher "Death by Attrition" zum Ziel, d.h. die verklagten (kleineren) Verlage sollten durch sich auftürmende Anwaltskosten zum Aufgeben gezwungen werden.
Da David Kenzer jedoch (laut Aussage in dem RPGsite-Thread) selbst IP-Anwalt ist, könnte diese Taktik diesmal nicht funktionieren und eine Klage nach hinten losgehen. Wenn WotC dazu aber schweigt, wird durch Duldung auch ein Präzedenzfall geschaffen.

Ich wette, Paizo, Green Ronin & Co reiben sich gerade kräftig die Hände...

[EDIT]
Hier der entsprechende Thread im Kenzer-Forum:
http://www.kenzerco.com/forums/showthread.php?p=678175#post678175

Offline mat-in

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.428
  • Username: URPG
    • Offizielle Website von URPG und seinen Hintergrundwelten
Re: Erstes 4e Setting ohne GSL erschienen.
« Antwort #1 am: 9.07.2008 | 17:49 »
GNU Scientific Library??

Offline Drudenfusz

  • Hero
  • *****
  • Princess Feisty Pants
  • Beiträge: 1.033
  • Username: Drudenfusz
    • Also schrieb Drudenfusz
Re: Erstes 4e Setting ohne GSL erschienen.
« Antwort #2 am: 9.07.2008 | 17:50 »
Das sind ja mal wahrlich interessante Neuigkeiten!
Bin mal gespannt was jetzt wirklich passieren wird.
Follow me on Twitter: PrincessFeistyPants@Drudenfusz
Discord-Server: Rollenspiel-Hochburg Berlin

Offline Asdrubael

  • Grufti-, Nerd- und Frauenversteher
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.873
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Asdrubael
Re: Erstes 4e Setting ohne GSL erschienen.
« Antwort #3 am: 9.07.2008 | 18:12 »
damit ich das als unbedarfter richtig peile:
nach 3.5 mit dem Erscheinen der 4ten hat Wizard das OGL (Open Game Licence) Prinzip gekippt.

GSL ist dann eine Lizenzierung die geschlossen ist, so dass man normalerweise was löhnen muss, um Material rauszubringen, dass Ausdrücke und Mechanismen aus D&D 4 nutzt.

Und das ist nun der erste Versuch, sich da durchzumogeln? Ist das ein kommerzieller versuch, also einer mit dem der Autor Geld verdienen will?

Gilt die OGL immernoch, könnte mal also für 3.5 (bzw den damaligen D20 OGL Content) noch Zeug rausbringen?
Und ein Paladin ist nun mal ein Krieger und kein Therapeut.

Misantropie ist halt in der Gruppe lustiger  ;D

Offline ragnar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.666
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ragnarok
Re: Erstes 4e Setting ohne GSL erschienen.
« Antwort #4 am: 9.07.2008 | 18:16 »
damit ich das als unbedarfter richtig peile:
nach 3.5 mit dem Erscheinen der 4ten hat Wizard das OGL (Open Game Licence) Prinzip gekippt.
Jain. OGL gibts immer noch (3.5er Zeug rausbringen ist damit möglich), aber 4e erscheint nicht unter OGL und das alte d20-logo gibt es nicht mehr.

Zitat
GSL ist dann eine Lizenzierung die geschlossen ist, so dass man normalerweise was löhnen muss, um Material rauszubringen, dass Ausdrücke und Mechanismen aus D&D 4 nutzt.
Nein. Man darf kostenlos ein Logo nutzen das D&D4-kompatibilität aufzeigt. Darf man nur nicht verwenden wenn man für die "gleiche" produktlinier OGL nutzt.

Offline Bastian

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 84
  • Username: Bastian
Re: Erstes 4e Setting ohne GSL erschienen.
« Antwort #5 am: 9.07.2008 | 18:22 »
Ui, ui ... das dürfte echt spannend werden.

danke für die Info.


Offline ragnar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.666
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ragnarok
Re: Erstes 4e Setting ohne GSL erschienen.
« Antwort #6 am: 9.07.2008 | 18:28 »
Zum Thema: Da man außer dem Gesamtwerk nichts patentieren/schützen kann, kann ich mir schon sehr gut vorstellen das die damit "durchkommen" (so lange die keine Sätze zitieren und ihre eigenen "kompatiblen" Schablonen basteln gäbe es aber eigentlich gar nichts durch das man durch müsste). Ich kann mir sogar vorstellen das WotC darauf setzt das viele Firmen nach dem gleichen Prinzip wie Kenzer veröffentlichen und sie die GSL eh nur rausgebracht haben um die Fans gnädig zu stimmen. Wenn die sehen das es auch ohne geht, wird nicht auffallen, das WotC sich spätestens mit der nächsten Edition von auch nur halbwegs offenen Experiementen entgültig verabschiedet.

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.107
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Erstes 4e Setting ohne GSL erschienen.
« Antwort #7 am: 9.07.2008 | 18:28 »
damit ich das als unbedarfter richtig peile:
nach 3.5 mit dem Erscheinen der 4ten hat Wizard das OGL (Open Game Licence) Prinzip gekippt.
Nope, die OGL kann Wizards nicht mehr kippen, die ist offen, bleibt offen und kann nicht wieder entzogen werden.
Die GSL ersetzt die d20 Lizenz aus der D&D 3.x Zeit.
Zitat
GSL ist dann eine Lizenzierung die geschlossen ist, so dass man normalerweise was löhnen muss, um Material rauszubringen, dass Ausdrücke und Mechanismen aus D&D 4 nutzt.
Noe, die GSL ist genauso kostenlos wie es die d20-Lizenz war, allerdings hat WotC eine "OGL oder GSL"-Klausel in der GSL drin die beschreibt dass man eine Produktlinie (z.B. Kalamar) entweder unter der OGL oder der GSL rausbringt, aber nicht unter beiden.
Wer ein OGL-Produkt auf die GSL "updated" hat es damit fuer die OGL "verbrannt" und hat sich mit der GSL-Lizenz dazu verpflichtet es nicht (mehr) als OGL-Produkt rauszubringen.
Gleichfalls koennen GSL-Produkte nicht irgendwann "OGLisiert" werden.
Zitat
Und das ist nun der erste Versuch, sich da durchzumogeln? Ist das ein kommerzieller versuch, also einer mit dem der Autor Geld verdienen will?
Das ist die erste "Kampfansage" die es auf juristisch fragwuerdiger Schiene probiert.
Mal sehen was die Anwaelte von WotC/Hasbro dazu sagen.
Zitat
Gilt die OGL immernoch, könnte mal also für 3.5 (bzw den damaligen D20 OGL Content) noch Zeug rausbringen?
Du kannst sogar noch Zeug fuer das "3.0"-SRD rausbringen. Die OGL ist und bleibt bestehen (ausser jemand verzichtet mit Zeichnung der GSL auf sein Recht die OGL fuer GSL-Produkte noch nutzen zu duerfen)

Ist klar dass Kenzer keine Lust hat Kalamar auf die GSL umzusetzen denn dann waere Kalamar 3.x "tot".
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline mat-in

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.428
  • Username: URPG
    • Offizielle Website von URPG und seinen Hintergrundwelten
Re: Erstes 4e Setting ohne GSL erschienen.
« Antwort #8 am: 9.07.2008 | 19:18 »
Könnte mal jemand sagen was "GSL" auf "lang" bedeutet? Gaming Spaß Lizenz? Es ist wirklich nur zur GNU Bibliothek was zu finden wenn man nach GSL und Lizenz sucht...

Offline Tantalos

  • Bayrisches Cowgirl
  • Administrator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 7.061
  • Username: J.Jack
Re: Erstes 4e Setting ohne GSL erschienen.
« Antwort #9 am: 9.07.2008 | 19:20 »
Rebellion? Läuft gut!

Offline Malicant

  • der KlugscheissClown
  • Adventurer
  • ****
  • nekomimi modo
  • Beiträge: 551
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Malicant
Re: Erstes 4e Setting ohne GSL erschienen.
« Antwort #10 am: 9.07.2008 | 19:20 »
Könnte mal jemand sagen was "GSL" auf "lang" bedeutet? Gaming Spaß Lizenz? Es ist wirklich nur zur GNU Bibliothek was zu finden wenn man nach GSL und Lizenz sucht...

Google Fu ist keine Kunst, es ist vielmehr eine Geisteshaltung...

http://www.google.com/search?q=wizards%20gsl
Do you have enough swords, King of Heroes?

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 14.258
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: Erstes 4e Setting ohne GSL erschienen.
« Antwort #11 am: 9.07.2008 | 19:28 »
Hm. Stellt euch mal vor, jemand bringt einfach so eine Ergänzung zu „Die Siedler von Catan“ raus, was weiß ich, Brücken und Burgen oder so, komplett mit sechseckigen Karten und kleinen Brücken und Burgen, die man mit seinem original Siedler-Spiel zusammen verwenden kann. Also ich weiß nicht. Das scheint mir – nach deutschem Recht – eine ziemlich eindeutige Markenrechtsverletzung zu sein.
I think it's time you set this world on fire
I think it's time you pushed it to the edge
Burn it to the ground and trip the wire
It may never be this good again


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Erstes 4e Setting ohne GSL erschienen.
« Antwort #12 am: 9.07.2008 | 19:30 »
gibts Kalamar denn auch auf 3.5 ?
Wenn nein sehe ich nix besonderes an der Meldung.

Wenn ja, ist es nicht eindeutig was passiert wenn jemand eine Straftrag (wie Vertragsbruch) begeht und warum wird dieser jemand nicht belangt?

ich kenne mich mit dem Thema nicht aus.
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline mat-in

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.428
  • Username: URPG
    • Offizielle Website von URPG und seinen Hintergrundwelten
Re: Erstes 4e Setting ohne GSL erschienen.
« Antwort #13 am: 9.07.2008 | 19:35 »
Man kann so viele sechseckige Karten drucken und sie Regelkompatibel machen wie man möchte... man darf dann nur nicht "Siedler von Katan" drauf schreiben und auch das gleiche Farbschema etc. könnte Probleme machen.

Warten wir's mal ab, was passiert. Ein bischen restriktiver als OGL aber immer noch ein vorhandenes Lizenzsystem ohne das jeder was neu aushandeln muß ist doch ok? Was mich nur stören würde ist dieser Brief, den man bestätigt bekommen muß mit der Zustimmung. Wenn sie den zurückziehen und man ein Produkt im Regal hat ist es plötzlich illegal und unlizensiert.

Offline Tantalos

  • Bayrisches Cowgirl
  • Administrator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 7.061
  • Username: J.Jack
Re: Erstes 4e Setting ohne GSL erschienen.
« Antwort #14 am: 9.07.2008 | 19:36 »
Wenn ja, ist es nicht eindeutig was passiert wenn jemand eine Straftrag (wie Vertragsbruch) begeht und warum wird dieser jemand nicht belangt?

ich kenne mich mit dem Thema nicht aus.

Seit wann hält Dich das denn davon ab, deine Meinung zu sagen.  ~;D
Rebellion? Läuft gut!

Offline Dr.Boomslang

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.663
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dr.Boomslang
Re: Erstes 4e Setting ohne GSL erschienen.
« Antwort #15 am: 9.07.2008 | 20:24 »
Finde ich auch eine sehr interessante Entwicklung. Ich glaube Kenzer nimmt es in Kauf dass die Wizards sie verklagen.

Nach dem was ich gelesen habe kommt es dabei auf zwei rechtliche Grundlagen an.
Einmal bezieht sich das US-Copyright wirklich nur auf das Kopieren kreativer Leistungen, wozu Regeln, Systeme, Spielprinzipien usw. offensichtlich nicht zählen, sondern nur Texte, Bilder u.ä. selbst.
Dann gibt es das Markenrecht das den Umgang mit einem Markenzeichen wie D&D regelt. Offensichtlich ist es hier unter dem Begriff "Fair Use" erlaubt ein Produkt zu referenzieren, wenn man keine geschützten Teile der Marke dabei verwendet wie Logos, die nur der Inhaber verwenden darf.

Man dürfte also im Prinzip zu jedem Spiel kompatibles Material herausgeben, so lange man nicht den Eindruck erweckt es wäre offiziell oder geschützte Begriffe verwendet (Merkenrechtsverletzung) und solange man nichts direkt kopiert (Bilder, Tabellen, Textstellen, usw.).

Wie das in Deutschland mit dem US-Recht ist wäre dann ja auch interessant, und auch wie es eigentlich nach deutschem Recht aussieht.

Offline mat-in

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.428
  • Username: URPG
    • Offizielle Website von URPG und seinen Hintergrundwelten
Re: Erstes 4e Setting ohne GSL erschienen.
« Antwort #16 am: 9.07.2008 | 20:27 »
Immerhin ist ne dicke Klage mit allem drum und dran ja auch werbewirksam!  :gasmaskerly:

Offline ragnar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.666
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ragnarok
Re: Erstes 4e Setting ohne GSL erschienen.
« Antwort #17 am: 9.07.2008 | 20:30 »
Hm. Stellt euch mal vor, jemand bringt einfach so eine Ergänzung zu „Die Siedler von Catan“ raus, was weiß ich, Brücken und Burgen oder so, komplett mit sechseckigen Karten und kleinen Brücken und Burgen, die man mit seinem original Siedler-Spiel zusammen verwenden kann. Also ich weiß nicht. Das scheint mir – nach deutschem Recht – eine ziemlich eindeutige Markenrechtsverletzung zu sein.
Nur das es in Verbindung mit den Siedlern genutzt werden kann/soll, heißt ja nicht das da eine Markenrechtsverletzung vorliegen. Es werden ja auch [Namen eines Autohersteller einsetzen]-kompatible "Ersatzteile" beim Auto-tuner verkauft und wie sähe es ansonsten aus wenn jemand andereres Spielmaterial, etwa Würfel, verkauft das offensichtlich auch mit den Siedlern von Catan funktioniert ;) ?

gibts Kalamar denn auch auf 3.5 ?
Gibt es. Es war sogar nicht (nur) OGL sondern direkt als D&D lizensiert.

Zitat
Wenn ja, ist es nicht eindeutig was passiert wenn jemand eine Straftrag (wie Vertragsbruch) begeht und warum wird dieser jemand nicht belangt?
Das mag eindeutig sein. Nicht eindeutig ist ob da überhaupt eine Straftat vorliegt.
« Letzte Änderung: 9.07.2008 | 20:33 von ragnar »

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 14.258
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: Erstes 4e Setting ohne GSL erschienen.
« Antwort #18 am: 9.07.2008 | 20:45 »
Es gibt Wort-Bild-Marken und es gibt auch reine Wort-Marken. Ich nehme mal an, D&D ist auch als Wortmarke geschützt. Das Tuning-Beispiel bringt mich allerdings in der Tat ins Grübeln. Bin halt kein, wie es neudeutsch heißt, IP-Rechtler...
I think it's time you set this world on fire
I think it's time you pushed it to the edge
Burn it to the ground and trip the wire
It may never be this good again


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline Dr.Boomslang

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.663
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dr.Boomslang
Re: Erstes 4e Setting ohne GSL erschienen.
« Antwort #19 am: 9.07.2008 | 21:25 »
So wie ich das verstanden habe ist es nach Fair Use grundsätzlich erlaubt Wortmarken zu verwenden, wenn man sich dabei auf das beschränkt was eben nötig ist um die Marke zu bezeichnen (also keine Schriftarten, Farben etc.), also sehr wohl das Wort selbst. Irgendwie darf man Wörter ja immer verwenden, wäre ja seltsam, wenn man nicht mehr D&D sagen darf, dann müsste ich jetzt schon Lizenzgebühren zahlen.

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.172
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: Erstes 4e Setting ohne GSL erschienen.
« Antwort #20 am: 9.07.2008 | 21:26 »
Das Buch enthält übrigens beim ersten Überfliegen verschwindend wenig Regeltext, wie das alte 3.0 KoK Campaign Setting auch. Dafür wird auf dem Cover ganz offen mit D&D 4E-Kompatibilität geworben.
« Letzte Änderung: 9.07.2008 | 21:37 von Azzurayelos »

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Erstes 4e Setting ohne GSL erschienen.
« Antwort #21 am: 9.07.2008 | 21:46 »
@Ragnr: danke, aber wenn es keine Straftat ist, ist die GSL doch nur eine Farce.
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Visionär

  • Unten ohne
  • Mythos
  • ********
  • Free hugs!
  • Beiträge: 8.800
  • Username: sohn_des_aethers
Re: Erstes 4e Setting ohne GSL erschienen.
« Antwort #22 am: 9.07.2008 | 21:48 »
Es gab doch schon vor OGL und GSL Produkte, die mit den vorhergehenden D&D-Inkarnationen kompatibel waren.
Stop being yourself! You make me sick!

oliof

  • Gast
Re: Erstes 4e Setting ohne GSL erschienen.
« Antwort #23 am: 9.07.2008 | 22:36 »
Falcon: Die wichtigen Begriffe hier sind "Unterlassungsklage" und "Einstweilige Verfügung".

Vermi: Soweit ich weiss, sind auch in .de Regeln nicht von ausreichender Schöpfungshöhe, um durchs Urheberrecht geschützt zu sein. Und das Wortrecht schützt nur die genaue Ausdrucksform. Aber ich bin noch nichtmal irgendein Anwalt.

Offline kirilow

  • Dr. Sommer-kirilow
  • Hero
  • *****
  • Wahrheitsaktivist
  • Beiträge: 1.627
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: kirilow
Re: Erstes 4e Setting ohne GSL erschienen.
« Antwort #24 am: 9.07.2008 | 23:03 »
Hm. Stellt euch mal vor, jemand bringt einfach so eine Ergänzung zu „Die Siedler von Catan“ raus, was weiß ich, Brücken und Burgen oder so, komplett mit sechseckigen Karten und kleinen Brücken und Burgen, die man mit seinem original Siedler-Spiel zusammen verwenden kann. Also ich weiß nicht. Das scheint mir – nach deutschem Recht – eine ziemlich eindeutige Markenrechtsverletzung zu sein.

Ich vermute, dass das sogar ginge. Man bewegt sich hier auf dem gleichen Feld wie bei den Tintenpatronen und Staubsaugerbeuteln. Nur dass diese sich sogar patentrechtlich schützen lassen, Regeln aber offenbar nicht.
Der eigentlich Punkt scheint mir aber zu sein, dass es bei solchen Dingen weniger um das rechtliche Problem, sondern um Geld und Durchhaltevermögen geht. Wenn sich jetzt also beispielsweise Microsoft, oder passender Bertelmann (oder irgendein anderer Konzern mit genug Puste) entschließt, es drauf ankommen zu lassen und ohne GSL D&D-kompatible Sachen produziert, wird er damit wohl durchkommen; Sony hat auch nie dem Erfinder des Walkman etwas bezahlt. WotC hat ja nur deshalb überhaupt gute Karten, da sie von den Rollenspielverlagen wirtschaftlich am besten dastehen.

Ich hoffe auf jeden Fall, dass Kenzer damit durchkommt!

Aber ich weiß es nicht; Du bist der Jurist. :)

Grüße
kirilow
Der Kummerkasten von Dr. Sommer-kirilow ist im rsp-blog Forum. Hier ist sein Postfach voll.