Autor Thema: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten  (Gelesen 174310 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Titan
  • *********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 12.871
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #625 am: 27.01.2019 | 10:23 »
Roma
Grossartig inszenierter Film, mit starken Bildern, überzeugenden Darstellern und einer wunderbaren Geschichte, weil sie nicht über die Maßen dramatisiert. Für mich war das dort gezeigte Leben sehr greifbar und erinnerte mich daran, wie ich einst in Brasilien lebte. Sprich, ich konnte die Parallelen erkennen, weswegen für mich der Film sehr glaubwürdig ist. Der Film erzählt von einer Familie in Mexico-Stadt, wobei der Fokus auf dem Kindermädchen liegt. Sie ist mehr als eine Bedienstete für die Familie, auch wenn es für die Frau bedeutet, ihr eigenes Leben hintenan zu stellen.

Neben den tollen langen Einstellungen ohne Schnitt, genoss ich es, ihn in Originalsprache (mit Untertitel) zu sehen, das der Stimmung sehr zuträgt.

Capharnaüm
Wow, was für ein toller Film. Der libanesische Film zeigt das harte Leben und den alltäglichen Kampf eines zwölfjährigen Jungen im Armenviertel von Beirut, der schlussendlich seine Eltern anklagt, ihn und seine Geschwister geboren zu haben. Die Geschichte wird in Rückblicken erzählt und wird deshalb gerne auch mit Slumdog Millionaire verglichen. Doch hier gibt es keinen Preis zu gewinnen.

Die Film ist einfach toll gemacht. Er schneidet viele wichtigen Themen an - von Vernachlässigung über Missbrauch bis hin zu Liebe - ohne dabei kitschig oder flach zu sein.

Und erneut ist es eine Wohltat, ihn in Originalsprache mit Untertitel zu sehen. Die arabische Sprache fühlte sich für mich mit der Zeit sehr vertraut an und ich konnte und kann mir nicht mehr vorstellen, ihn in einer synchronisierter Fassung anschauen zu wollen.
Machen
-> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - SRAP (mit Diary)
-> Diaries 212 (nWoD) - Cypher Suns (Fadings Suns/Cypher) - Anderland (Liminal) - Feierabendhonks (DnD 5e)

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Offline rillenmanni

  • Mutter der Porzellan-Spieler
  • Famous Hero
  • ******
  • König der Narren
  • Beiträge: 3.412
  • Username: rillenmanni
    • Doms Metstübchen
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #626 am: 28.01.2019 | 12:11 »
Habe heute Nacht "Mutants" gesehen, einen französischen Zombiefilm. Holla, der war ganz schön aufregend! Aber die Franzosen können Zombiefilme auch recht gut. Ich erinnere da an "Die Horde" oder "Goal of the Dead" (wobei der eine Komödie ist).
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

I scream! You scream! We all scream! For ice-cream! (Roberto Benigni)

Power Gamer: 67% | Butt-Kicker: 54% | Tactician: 71% | Specialist: 42% | Method Actor: 50% | Storyteller: 50% | Casual Gamer: 50%

Spidey

  • Gast
Ich hoffe er wurde noch nicht genannt:

Matinee



Von Joe Dante (dem Regisseur von Gremlins, unter anderem).

Eine wunderbare Hommage an sowohl die Monsterfilme, als auch das Zeitgefühl der 60er zur Zeit der Kuba-Krise. Mit John Goodman als William Castle-artigen Indie-Filmmacher, der die Panik vor der Atombombe ausnutzt, um seinen Monsterfilm "Mant!" zu promoten, den er gleichzeitig noch versucht mit allen möglichen live-Elementen und Effekten (Rumble Rama! Atomovision!) aufzuwerten, was natürlich im Chaos endet.

Auf DVD und/oder Bluray is zusätzlich noch der ganze Film-im-Film in voller, 15-minütiger Glorie zu bewundern. Kann den Streifen wirklich empfehlen. Ist im Vergleich ziemlich untergegangen und nicht sonderlich bekannt, soweit ich weiß, gehört aber mittlerweile zu meinen absoluten Favoriten  :d

Offline rillenmanni

  • Mutter der Porzellan-Spieler
  • Famous Hero
  • ******
  • König der Narren
  • Beiträge: 3.412
  • Username: rillenmanni
    • Doms Metstübchen
Guter Tipp. Den Film mag ich bestimmt.

Ich habe in diesen Tagen auch noch einen wohl eher unbekannten Film kennengelernt und gemocht. Ghost Stories, das scheint ein britischer Film zu sein. Es ist - tadaa! - ein Geisterfilm. Ich habe mehrere Tage für den Film benötigt. Das lag auch daran, dass mich das Gucken wirklich stresste. Ich gucke ja ganz gern mal heimlich nachts übers Handy, wenn ich mal wieder bei einem der quiekenden Töchterchen gewesen bin und mich irgendwo (wo es weich ist) in der Wohnung hinlege. Ich gehe nicht nicht mehr ins Bett, weil "ich eh nicht schlafen kann", sondern weil ich dann einfach Bock habe, etwas zu lesen oder (Dank Amazon Prime) zu gucken, um danach weiterzuschlafen (falls keine der Töchter quiekt). Tja, und hier lag ich also auf dem Sofa und wollte weiterschauen, wie es dem Nachtwächter in der ehemaligen Frauenklappse in den nächsten Minuten wohl ergehen würde. Und als meine Fingerchen gerade im Prime-Menü das Weiterschauen des Films aktiviert hatten, da bemerke ich, wie mein Stresspegel mit einem mal ins schier Unerträgliche steigt. Was ein ziemlich geiles Gefühl war. (Ohne Ironie, es hat ja einen Grund, weshalb ich ein Jäger des gepflegten Grusels bin.) Und dann dachte ich nur, dass es wohl am besten sei, doch nicht weiterzuschauen, sondern einfach zu schlafen. Das fand ich ziemlich beindruckend.

Ich mag die Erwartungen durch mein kleines Drama nicht zu hoch schrauben. Für viele ist es vielleicht einfach Standardkost. Aber bei mir hat er etwas getriggert. Der Film beinhaltet überdies Wendungen.
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

I scream! You scream! We all scream! For ice-cream! (Roberto Benigni)

Power Gamer: 67% | Butt-Kicker: 54% | Tactician: 71% | Specialist: 42% | Method Actor: 50% | Storyteller: 50% | Casual Gamer: 50%

Offline CiNeMaNcEr

  • Hero
  • *****
  • Filme, Serien, Anime, RPG
  • Beiträge: 1.368
  • Username: CiNeMaNcEr
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #629 am: 17.04.2019 | 14:10 »
Climax,
der neue von Gaspar Noé (Enter The Void, Menschenfeind, Love, Irreversibel).

Quasi kein Plot, viel Improvisation, keine Spannung, anstrengend....zwei geteilt und doch performativ meisterhaft inszentiert.
Die Kamerarbeit der (3!) Kameramänner ist cineastischer Wahnsinn, ein visueller sowie auditiver Genuss der einem Alptraum gleicht.

Plot
Tanzprobe, Party und Drogen.

Trailer
https://www.youtube.com/watch?v=Hi69nL_VrTE

Intro Dance
https://www.youtube.com/watch?v=Hwkacrln26o
- Leitet: (Pausiert) Cthulhu-Western Kampange Shadows Over Stillwater, Oneshots (Unknown Armies, Cthulhu of Cthulhu/NEMESIS, Over The Edge).
- Obsession: Kingdom Death:Monster.

Offline Kowalski

  • Hero
  • *****
  • Hinterm Mond
  • Beiträge: 1.695
  • Username: Kowalski
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #630 am: 22.04.2019 | 14:37 »
Brexit: The Uncivil War.
Sehenswert.
Zeigt einen Teil der Brexiteers etwas zu negativ, aber man kann durchaus hinter die Fassade schauen und der Film bietet tatsächlich einige Dinge zum nachdenken an.

Bitcoin = Drown the poor

Offline Uebelator

  • Threadnekromant h.c.
  • Famous Hero
  • ******
  • Das Ding aus dem Sumpf
  • Beiträge: 2.494
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Uebelator
    • HAMBURGAMERS
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #631 am: 29.04.2019 | 16:30 »
Upgrade

Ein kleiner Science-Fiction-Actionfilm in der sehr nahen Zukunft, bei dem einem Typen mit Querschnittslähmung ein Chip in den Nacken gepflanzt wird, mit dem er nicht nur wieder gehen kann, sondern obendrein auch noch mit einem Haufen Gangstern kräftig aufräumt. Hat mich stellenweise an eine Mischung aus Venom und John Wick erinnert, wenngleich die Action im Vergleich deutlich dosierter eingesetzt ist. Und der Film spart nicht mit Gewalt und dem einen oder anderen Splatter-Moment.

Kein ganz großer Wurf, aber gut unterhalten hat er mich doch.
 

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.363
  • Username: Alexandro
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #632 am: 29.04.2019 | 17:05 »
The Good the Bad and the Weird

Solider Western, der den amerikanischen Westen gegen die Mandschurei zu Beginn des 19. Jahrhunderts austauscht. Trotz des geänderten Settings fühlt sich der Film deutlich western-mäßiger an, als viele andere Vertreter des Genres - trotz des Schauplatzes wurde dankenswerterweise auf Martial-Arts-Elemente verzichtet und die Action ist gut, aber nicht abgehoben.
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline CiNeMaNcEr

  • Hero
  • *****
  • Filme, Serien, Anime, RPG
  • Beiträge: 1.368
  • Username: CiNeMaNcEr
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #633 am: 17.05.2019 | 13:02 »
The Killing of a Sacred Deer

https://www.youtube.com/watch?v=CQFdGfwChtw

Eine mythische Vergeltungsgeschichte, lose angelehnt an Iphigenie Legende. Klasse besetzt (Colin Farell, Nicole Kidman), grossartige Kameraeinstellung mit merkwürdigsten (wenn auch passenden) Dialogen. Sehr slow paced und irgendwie doch hypnotisch.
- Leitet: (Pausiert) Cthulhu-Western Kampange Shadows Over Stillwater, Oneshots (Unknown Armies, Cthulhu of Cthulhu/NEMESIS, Over The Edge).
- Obsession: Kingdom Death:Monster.

Offline Urias

  • Klosterschüler
  • Famous Hero
  • ******
  • Der Stahlstadt entkommen
  • Beiträge: 3.929
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Raziel
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #634 am: 30.05.2019 | 14:11 »
Auf die Gefahr hin, dass jemand (möglicherweise auch ich) den Film hier schon erwähnt hat: Sorry to Bother You. Für mich einer der witzigsten und smartesten Filme der letzten Jahre. Kann mich nicht erinnern das Zusammenspiel von Race und Class so pointiert so gut dargestellt gesehen zu haben. Da können die ganzen französischen Schmonzetten einpacken.
Ohne Gott ging es nicht weiter, und so hab ich mich entschieden, / meiner ist jetzt der Alkohol. / Ich trank ein paar Schlücke und ich fand meinen Frieden / und ich fühlte mich kurzfristig wohl. - Joint Venture, Der trinkende Philosoph

Offline auerochse

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 183
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: auerochse
143. Wir müssen zusammenhalten
ist das dieser geniale tschechische film? WWII und ein mann vesteckt eine jüdische familie.

einen hab ich auch noch:
actionreich und recht hart, mit buds spencer:

https://www.youtube.com/watch?v=tuZX_ySTXJs

« Letzte Änderung: 8.11.2019 | 21:42 von auerochse »
"ich hasse george lucas", sagte einst john milius. wer so was sagt, kann kein schlechter mensch sein!

schaut vernünftige actioner: https://www.youtube.com/watch?v=iPA9TIMBFHg

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 15.585
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #636 am: 22.01.2020 | 22:45 »
The Art of Self Defense
Handlung: Ein kleiner Angestellter wird überfallen und beschließt hinterher, Karate zur Selbstverteidigung zu lernen. Dann eskaliert es.

Der Film wird als "schwarze Komödie" vermarktet, das trifft es aber nicht wirklich. Es ist mehr ein Drama, ein 100% ernster, ernst gespielter Film mit unglaublich skurrilen Momenten. Es gibt schon etliche Stellen, an denen wir lachen mussten, das lag aber mehr an der knochentrockenen Präsentation und an den Schauspielern, die keine Miene verziehen, während sie die absurdesten Dialoge abliefern. Komisch, nicht witzig, leichte Fight-Club-Schwingungen, der Film bekommt von mir eine uneingeschränkte Empfehlung für alle Kampfsportler.

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=7Bms6Hba-3A
Ihr findet mich im Traveller-Kanal: https://www.tanelorn.net/index.php/board,380.0.html

Offline Tsuyoshi Hamato

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 145
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: GH_VVizard
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #637 am: 10.02.2020 | 14:16 »
Fire and Ice

Oldschooliges Sword and Sorcery von 1983. Genau nach meinem Geschmack. Für jene die Fire and Ice gut finden auch zu empfehlen sind: Der Herr der Ringe Cartoon 1. Teil von 1978 bei dem aufwändige Rotoskopie angewandt wurde (echte Darsteller und Pferde überzeichnet) und bei dem ich einige Szenen/Darstellungen stärker finde als im späteren Live-Action-Herr-der-Ringe; ferner Valhalla (1986) und The Black Cauldron, der düsterste Disney-Cartoon - allerdings ist letzterer recht Kinder-geeignet und hat vor allem Nostalgiefaktor.

Prospect

Budget-SciFi der spannend ist, aber angenehm unterscheidbar zur typischen Mainstream-Überdramatik vieler 2010er Jahre Produktionen.

The Endless (2017)

Budget-SciFi/Horror - ebenfalls angenehm verschieden, gedanklich anregend. Leichte Lovecraft-Elemente.

The Haunting of Hill House (Serie, 2018)

Schön inszenierte Gruselgeschichte. Grusel/Mystery finde ich generell häufiger gute Filme, im reinen Genre Horror hingegen wenig was mir zusagt (Horror ist oft flach).

Unbreakable (2000)

Einziger Superheldenfilm der aus meiner Sicht etwas Künstlerlisches/Zeitloses hat. Ich mag maximal die Hälfte der Shyamalan-Filme, aber einige seiner Werke stechen für mich besonders positiv heraus. Ich finde z.B. Lady in the Water gut, der generell sehr schlecht ankam. Sixth Sense ist relativ breit anerkannt. Außerdem finde ich gut: The Village, After Earth und Split, den Rest mag ich gar nicht. Glass fehlt mir noch im Repertoire. Viele seiner Filme polarisieren zu meiner je nach einzelnem Film entweder Zu- oder Abneigung passend die Zuschauer-Meinungen recht stark.
« Letzte Änderung: 10.02.2020 | 14:39 von Tsuyoshi Hamato »

Fulko Aktienindex

  • Gast
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #638 am: 22.03.2020 | 22:42 »
The Black Cauldron, der düsterste Disney-Cartoon - allerdings ist letzterer recht Kinder-geeignet und hat vor allem Nostalgiefaktor.

Wo hier gerade 'The Black Cauldron' erwähnt wurde: es gab in den mittleren 80ern eine Ausgabe des Micky-Maus-Comics, in der als Beilage eine Art Solo-Abenteuer um 'The Black Cauldron' aka 'Taran und der Zauberkessel' veröffentlicht wurde. Das war tatsächlich meine allererste Berührung mit irgend etwas, das ansatzweise in Richtung Tischrollenspielerei geht. Es gab Karten mit Waffen und anderen Items, wenn ich mich recht erinnere.
Im Netz findet man kaum etwas über diese Stilblüte. Hat hier wer mehr Infos? Wäre geil...

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 9.502
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #639 am: 23.03.2020 | 10:24 »
The Art of Self Defense
Handlung: Ein kleiner Angestellter wird überfallen und beschließt hinterher, Karate zur Selbstverteidigung zu lernen. Dann eskaliert es.

Ich seh die ersten zwei Sekunden des Trailers, ohne Ton. Und ich bin gehookt. Großartig.
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline soises

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 59
  • Username: soises
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #640 am: 20.05.2020 | 22:10 »
INK! Ein unglaublicher Film. Ich liebe die Szene mit dem Rhathmus des Lebens. Ist allerdings eher abgedreht und verlangt Aufmerksamkeit.


Offline Psycho-Dad

  • Ulkbeitrag
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.625
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: psycho-dad
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #641 am: 21.05.2020 | 11:47 »
INK! Ein unglaublicher Film. Ich liebe die Szene mit dem Rhathmus des Lebens. Ist allerdings eher abgedreht und verlangt Aufmerksamkeit.

[Bild]

Oh ja. Der Film is Klasse  :d
Auch und Insbesondere der Soundtrack!

"Someone has to break the flow..."
Beinhart!

Online Flamebeard

  • Resident Car Mechanic
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.488
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #642 am: 21.05.2020 | 12:07 »
Wo hier gerade 'The Black Cauldron' erwähnt wurde: es gab in den mittleren 80ern eine Ausgabe des Micky-Maus-Comics, in der als Beilage eine Art Solo-Abenteuer um 'The Black Cauldron' aka 'Taran und der Zauberkessel' veröffentlicht wurde. Das war tatsächlich meine allererste Berührung mit irgend etwas, das ansatzweise in Richtung Tischrollenspielerei geht. Es gab Karten mit Waffen und anderen Items, wenn ich mich recht erinnere.
Im Netz findet man kaum etwas über diese Stilblüte. Hat hier wer mehr Infos? Wäre geil...

Au weia, da sagst du was! Da kann ich mich dunkel dran erinnern. Mein Cousin hatte das Heft und wir haben das 1 oder 2 mal durchgespielt. Leider ist das Heft dann irgendwann mal verloren oder 'weggefunden' worden...

Es gab scheinbar 2 dieser Spielbücher:

Taran und der Zaubersumpf in Micky Maus 33/1986

Taran und der Schwarze Kristall in Micky Maus 16/1987

===

Edit: Ja, die Nostalgie hat mich auch gerade wieder gepackt - ich habe mir Micky Maus 16/1987 gerade auf eBay gekauft. :D
« Letzte Änderung: 21.05.2020 | 12:19 von Flamebeard »
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Offline soises

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 59
  • Username: soises
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #643 am: 21.05.2020 | 19:10 »
Jaja die Nostalgie! Hab versucht meine kleine Tochter an ein paar alte Sachen heranzuführen - so ala Merlin und Mim - ist aber gar nicht so leicht. Taran stünde da auch auf der Liste.

Fulko Aktienindex

  • Gast
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #644 am: 22.05.2020 | 00:09 »
Au weia, da sagst du was! Da kann ich mich dunkel dran erinnern. Mein Cousin hatte das Heft und wir haben das 1 oder 2 mal durchgespielt. Leider ist das Heft dann irgendwann mal verloren oder 'weggefunden' worden...

Es gab scheinbar 2 dieser Spielbücher:

Taran und der Zaubersumpf in Micky Maus 33/1986

Taran und der Schwarze Kristall in Micky Maus 16/1987

===

Edit: Ja, die Nostalgie hat mich auch gerade wieder gepackt - ich habe mir Micky Maus 16/1987 gerade auf eBay gekauft. :D

Da müsste doch weit mehr Info zu finden sein. Immerhin war Ehapa nicht ganz klein im deutschsprachigen Raum.

Jaja die Nostalgie! Hab versucht meine kleine Tochter an ein paar alte Sachen heranzuführen - so ala Merlin und Mim - ist aber gar nicht so leicht. Taran stünde da auch auf der Liste.

Habe meine just sechs Jahre alt gewordene Tochter an 8-bit-Computer-Spiele herangeführt; das Taran-Ding wäre ja vielleicht die nächste Stufe, wenn das mal wer eingescannt hat oder auch verkaufen will...

Online Flamebeard

  • Resident Car Mechanic
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.488
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #645 am: 22.05.2020 | 08:35 »
Da müsste doch weit mehr Info zu finden sein. Immerhin war Ehapa nicht ganz klein im deutschsprachigen Raum.

Naja, es gibt ein paar Youtube-Videos, die sich damit beschäftigen. Aber eher mit der Mechanik als mit den Seiten an sich. Sieht halt aus wie eine ganz frühe Version von Fate, ohne Skills und mit nur einem Würfel. (Ernsthaft: Der dreifarbige Entscheidungs-Würfel macht das ganze doch ein bisschen Random...)

Habe meine just sechs Jahre alt gewordene Tochter an 8-bit-Computer-Spiele herangeführt; das Taran-Ding wäre ja vielleicht die nächste Stufe, wenn das mal wer eingescannt hat oder auch verkaufen will...

Wegen der Taran-Spielhefte: Behalte einfach mal eBay im Auge. So teuer sind die nicht. Ich habe eines von denen gestern für 3,50 Euro plus Porto geschossen. Alternativ mal in ein überregionales Comic-Archiv reinstöbern, ob und wer da noch Vorräte hat. Die Preise dürften da ähnlich sein.

Ich schicke dir mal ein paar Links per PM.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.357
  • Username: tartex
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #646 am: 24.05.2020 | 15:22 »
Bei Taran und der schwarze Kristall gab es allerdings irgendeinen Fehler bei der Nummerierung. Falls mir das nochmals unterkommt (bei meinem Eltern am Dachboden), wäre es natürlich spaßig das zu fixen.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Viral

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.538
  • Username: viral
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #647 am: 25.05.2020 | 23:00 »
The Art of Self Defense
Handlung: Ein kleiner Angestellter wird überfallen und beschließt hinterher, Karate zur Selbstverteidigung zu lernen. Dann eskaliert es.

Der Film wird als "schwarze Komödie" vermarktet, das trifft es aber nicht wirklich. Es ist mehr ein Drama, ein 100% ernster, ernst gespielter Film mit unglaublich skurrilen Momenten. Es gibt schon etliche Stellen, an denen wir lachen mussten, das lag aber mehr an der knochentrockenen Präsentation und an den Schauspielern, die keine Miene verziehen, während sie die absurdesten Dialoge abliefern. Komisch, nicht witzig, leichte Fight-Club-Schwingungen, der Film bekommt von mir eine uneingeschränkte Empfehlung für alle Kampfsportler.

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=7Bms6Hba-3A

also den Film kann man auch uneingeschränkt als Nicht-Kampfsportler anschauen. TIPP: Unbedingt auf Englisch anschauen.
Blog Anonymous Henchmen: https://yugoloth.wordpress.com/

Von JaneDoe und Viral über "Old school RPG, FHTAGN and other things"

Disputorium (da bin ich noch online)
https://fantastisches-rollenspiel.de/forum/

Meine Rollenspielprodukte:
https://www.drivethrurpg.com/browse/pub/15995/HazZzardeur-Press

Offline Callista

  • Experienced
  • ***
  • Elementar...
  • Beiträge: 270
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Callista
Imperium

mit Daniel Radcliff in der Hauptrolle. Und der kann wirklich mehr als nur Harry Potter!

gibt es zur Zeit kostenlos auf Amazon Prime.

Der Film handelt nach einer wahren Begebenheit, die heute aktueller ist denn je. Nate, ein FBI-Agent begibt sich undercover in die White Supremacy Szene, mitten unter Skins und KKK-lern, auf der Suche nach gestohlenem Caesium, das für einen Anschlag mit einer Dirty Bomb gedacht ist.

Ich war richtig beeindruckt von dem Film und kann ihn nur jedem ans Herz legen.



Bildquelle: Wikipedia , englisch, Imperium (2016)
Hat man das Unmögliche eliminiert, so muss, was übrig bleibt, mag es noch so unwahrscheinlich erscheinen, die Wahrheit sein.

Offline Pikaresker Hobo

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 90
  • Username: Pikaresker Hobo
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #649 am: 11.06.2020 | 00:51 »
Danke für den Tipp mit "Imperium". Aber "kostenlos" ist der nicht - man muss Prime haben ;) Man zahlt dann allerdings nicht extra.
"Das Bessere ist der Feind des Guten."  (Voltaire)