Autor Thema: Hollow Earth Expedition - auf Deutsch  (Gelesen 9768 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Zornhau

  • Comte de VERSALIES
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.667
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zornhau
Re: Hollow Earth Expedition - auf Deutsch
« Antwort #25 am: 29.05.2009 | 18:30 »
Oder quängeln die Savages hier nur rum, damit die bevorstehenden Space 1889 Veröffentlichungen mit Dual-Stats rauskommen?  ;)
"Die Savages" quengeln hier NICHT rum.

Und DIE bevorstehenden Space 1889 Veröffentlichungen sollen ÜBERHAUPT erst einmal herauskommen - egal mit welchem Regelwerk! Savage Worlds ist auch nicht das "allein selig machende" Regelwerk. Und schon garnicht für jedes Setting.

Was aber eine Dual-Stat-Veröffentlichung überlegenswert macht, dreht sich um EIN Buch: "Red Sands", die noch dieses Jahr vom Pinnacle-Verlag in Lizenz herausgebrachte Plot-Point-Kampagne im Space-1889-Setting. Diese enthält aber nur das Notwendigste an Settinginformation, um die Kampagne zu spielen. Es wird sowieso KEINE SW-Adaption des Space-1889-Materials in seiner Gesamtheit geben. - Diese wird es (hoffentlich) von Uhrwerk geben, und zwar für das Ubiquity-System.

Wenn aber "Red Sands" eine SW-Kampagne ist, die man, da eh schon die Space 1889 Begrifflichkeiten übersetzt vorliegen dürften, auch mit der deutschen SW-GE-Ausgabe spielen können könnte, falls "Red Sands" übersetzt vorläge, wäre es doch nett, wenn sich Uhrwerk und Prometheus Games zusammen für dieses EINE Buch auf eine Dual-Stat-Fassung der Kampagne einigen könnten.

Win-Win-Win-Win-Win:
Win 1: Die Space-1889-Interessenten bekommen einen prall vollen Kampagnenband.
Win 2: Die Ubiquity-Spieler bekommen einen Kampagnenband für Space 1889 als neues Ubiquity-Setting zum sofort losspielen.
Win 3: Die Savage-Worlds-Spieler bekommen einen deutschsprachigen Kampagnenband für Space 1889 zum sofort losspielen.
Win 4: Wenn die SW-Spieler MEHR Settinginformation haben wollen, werden sie die Ubiquity-Space-1889-Bände von Uhrwerk kaufen und den Fluff darin verwenden und ggf. Conversions machen. - Mehr Verkäufe für Space 1889 auf Deutsch.
Win 5: Wenn die Kampagne so gut ist, wie das zu erwarten ist, dann wird mit einer Dual-Stat-Fassung für Prometheus Games ein weiteres Savage-Setting zur Verfügung stehen, welches den Verkauf von Grundregelwerken und anderen SW-Publikationen vorantreiben wird.

Everybody lives!

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Hollow Earth Expedition - auf Deutsch
« Antwort #26 am: 30.05.2009 | 11:21 »
Ehroin schrieb:
Zitat
Wenn man nicht gerade mit Massenkampf (im Sinne von Kämpfe mit mehr als 10 Teilnehmern) arbeitet, werden Mookregeln IMO überbewertet. Und das sage ich als Spieler und als SL.
Das ist war, dann wüsste ich aber nicht wie ich(!) damit Pulp spielen könnte. Ich habe also den üblichen Verwaltungsaufwand bei Kämpfen schon ab lediglich mehr als 10 Kämpfern, also business as usual.
Ich lasse mich ja durchaus auf andere Pulpregelwerke ein, wenn sie denn welche sind (wobei mir der Würfelmechanismus von Hex eh viel zu langweilig ist aber das tut ja nix zur Sache)

und die Knockouttabelle hat vier Einträge ::)
« Letzte Änderung: 30.05.2009 | 11:26 von Falcon »
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Online Arkam

  • Fadennekromant
  • Legend
  • *******
  • T. Meyer - Monster und mehr!
  • Beiträge: 4.447
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arkam
    • Seti Gruppe Arkam - Mitglieder erwünscht
Re: Hollow Earth Expedition - auf Deutsch
« Antwort #27 am: 30.05.2009 | 11:50 »
Hallo zusammen,

da ich eine Hohlwelt als Hintergrund faszinierend finde und der Meinung bin das man deutsche Rollenspielverlage unterstützen sollte wäre ich potentieller Kunde.
Aber mich würde doch das verwendete Regelsystem interessieren. Also wie erstellt man einen Charakter, wie legt man Proben ab und wie werden spezielle Kampfsituationen, etwa Betäuben geregelt?

Gruß Jochen

Ludovico

  • Gast
Re: Hollow Earth Expedition - auf Deutsch
« Antwort #28 am: 30.05.2009 | 15:57 »
Ehroin schrieb: Das ist war, dann wüsste ich aber nicht wie ich(!) damit Pulp spielen könnte. Ich habe also den üblichen Verwaltungsaufwand bei Kämpfen schon ab lediglich mehr als 10 Kämpfern, also business as usual.
Ich lasse mich ja durchaus auf andere Pulpregelwerke ein, wenn sie denn welche sind (wobei mir der Würfelmechanismus von Hex eh viel zu langweilig ist aber das tut ja nix zur Sache)

und die Knockouttabelle hat vier Einträge ::)

Ubiquity ist sehr schnell und einfach und dank niedriger Trefferpunkte ist der Verwaltungsaufwand auch sehr gering. Teilweise geht es darum, 5 Trefferpunkte runterzuzählen bis -1. Dann ist der SC schon meist kampfunfähig.

Bei SW ist es so, dass die Charaktere den Extras durch Extrawunden überlegen sind. Wenn man das mit Ubiquity vergleicht, dann wäre es so, als wenn man den Charakteren einfach die Extrawunden wegnimmt.

Ansonsten ist der einzige meiner Meinung nach wirklich relevante Unterschied betreffs Verwaltungsaufwand, dass bei Ubiquity nicht explizit geschrieben steht, dass man Gegnergruppen den Spielern überträgt. Dadurch hat man imho vor allem den geringen Verwaltungsaufwand bei SW erreicht. Aber das läßt sich problemlos auch bei jedem anderen System machen (ist aber nicht unbedingt immer gewünscht, wie ich vor kurzem feststellen durfte).

Alles in allem denke ich, dass man Pulp damit sehr gut abbilden kann.

Sind Massenkämpfe für Pulp übrigens notwendig? Ich kann mich nicht daran erinnern, dass bei Indiana Jones regelmäßig Massenkämpfe erlebt hat, ebensowenig wie Dick Tracy, das Phantom oder Flash Gordon.

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Hollow Earth Expedition - auf Deutsch
« Antwort #29 am: 30.05.2009 | 16:28 »
@nur 5 HP: ich weiss noch welcher Aufwand das ist "nur" ein paar HP von CR1/2 Kreaturen festhalten ist.
"Held macht 4 Schaden auf Skelett Nr.39. Ooh schade, er hat 5 HP, dann kritzel ich mir den einen HP eben nirgendwo hin. Moooment..."

Olli schrieb:
Zitat
Bei SW ist es so, dass die Charaktere den Extras durch Extrawunden überlegen sind. Wenn man das mit Ubiquity vergleicht, dann wäre es so, als wenn man den Charakteren einfach die Extrawunden wegnimmt.
Also kann man das Problem Umgehen, in dem man den Ubiq. Extras nur eine Wunde gibt? Oder sind die dann keine adäquate Bedrohung mehr?
SW Extras sind ja keine Mooks, das sind im Prinzip normale Gegner, nur einfacher abgehandelt als Hauptcharaktere.

@Massenkämpfe: oben wurde Massenkampf ab >10 Gegnern definiert und sowas kommt definitiv(!) bei Indiana Jones vor. Wobei Indy ja eigentlich schon Bodenständiges Pulp ist (deswegen wars wohl auch so erfolgreich).

im Flash Gordon Film gibts auch Mind. einen Massenkampf ;D
« Letzte Änderung: 30.05.2009 | 16:30 von Falcon »
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Ludovico

  • Gast
Re: Hollow Earth Expedition - auf Deutsch
« Antwort #30 am: 30.05.2009 | 16:33 »
Olli schrieb:Also kann man das Problem Umgehen, in dem man den Ubiq. Extras nur eine Wunde gibt?

Es ist immer nur eine Handvoll Health und bei einfachen Gegnern ist die auch recht gering. Das runterzustreichen, ist zumindest für mich praktisch kein Aufwand, zumal ich bei größeren Kämpfen immer Listen führe, wer wann dran ist. Da kann man auch noch eine Spalte für die Health bereithalten.

Hmm... wenn Extras nur normale Kämpfer sind, dann gibt es ja keine Mooks bei SW, oder hab ich da was überlesen?
 
Zitat
@Massenkämpfe: oben wurde Massenkampf ab >10 Gegnern definiert und sowas kommt definitiv(!) bei Indiana Jones vor.

Okay, ich weiß jetzt allerdings gerade nicht in welchen Indies Massenkämpfe regelmäßig vorkommen. Kannst Du mir da auf die Sprünge helfen? Und was ist mit den anderen Filmen aus der Pulp-Ecke?

Sind Massenkämpfe überhaupt ein Hauptkriterium für Pulp?

Hmm... irgendwie find ich es langsam müßig SW und Ubiquity vergleichen zu wollen. Beide Systeme haben, wie Zornhau schrieb, vollkommen andere Ziele und zumindest Ubiquity, als einfaches System, das Action und Storytelling in den Vordergrund stellt, erfüllt dieses Ziel nach meinem begrenzten Kenntnisstand sehr gut.
« Letzte Änderung: 30.05.2009 | 16:37 von Olli »

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Hollow Earth Expedition - auf Deutsch
« Antwort #31 am: 30.05.2009 | 20:14 »
@Mooks: entweder macht man für die Mooks Settingregeln (z.b. Mook-Extras generieren keinen Ganging Up Bonus) oder man gibt ihnen halt schlechte Werte.
Ich vermute irgendetwas in der Richtung muss man bei Ubiq. auch machen.

@HP abstreichen: Das Problem das ich habe, ist vor allem das Zuordnen der HP zu den einzelnen Monstern (welches hatte den nun 1HP?)

Zitat
Sind Massenkämpfe überhaupt ein Hauptkriterium für Pulp?
Vielleicht nicht unbedingt aber warum sollte man sie mutwillig ausgrenzen? Soll man das mit Ubiquity nicht spielen?
Einen anderen Film mit Massenkampf habe ich dir genannt.
@Indiana Jones:
Tempel des Todes:
- ein Dutzend Mooks Feuert in der Mine wild herum, während die Helden versuchen zu flüchten.
-Hängebrückenszene, die Engländer kämpfen gegen den Kali-Kult über die Schlucht hinweg.
Kreuzzug:
- Die Wächter des Grals greifen den Panzerzug der Nazis an.

und in den meisten Zwischendurchkämpfen kommen ein halbes Dutzend Gegner vor.
Und mit den Mumienfilmen fangen wir lieber gar nicht an.

aber ich sehe schon, daß Schlüsselwort ist schon gefallen.
Zitat
und Storytelling in den Vordergrund stellt,
Damit werden ja klassischerweise alle Unhandlichkeiten weggewischt. Und die damit nicht klar kommen sind halt keine echten Storyteller, schon klar ;)
Aber ich kann das System dann einordnen.
« Letzte Änderung: 30.05.2009 | 20:17 von Falcon »
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Zornhau

  • Comte de VERSALIES
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.667
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zornhau
Re: Hollow Earth Expedition - auf Deutsch
« Antwort #32 am: 30.05.2009 | 20:29 »
Aber mich würde doch das verwendete Regelsystem interessieren. Also wie erstellt man einen Charakter, wie legt man Proben ab und wie werden spezielle Kampfsituationen, etwa Betäuben geregelt?
Dazu hatte ich schon mal in einem anderen Thread ein paar Links auf recht ausführlich solche Fragen beantwortenden Rezensionen (halt auf Englisch) aufgeführt. Da dieser andere Thread hier im Forum schlecht aufzufinden ist, schadet es nichts diese Links hier nochmals aufzuführen:

HEX-Review #1: HIER gibt es eine sehr detaillierte und informative Darstellung des Ubiquity-Systems in einem HEX-Review.

HEX-Review #2: Und DIESE ist sogar noch ausführlicher.

HEX-SotSW-Review: Über die Secrets of the Surface World findet man HIER etwas detailliertere Angaben.

Ubiquity-Dice-Review: Und wer sich überlegt die Ubiquity-Dice anzuschaffen, der kann sich mal DIESE Vorstellung derselben anschauen.

Offline Zornhau

  • Comte de VERSALIES
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.667
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zornhau
Re: Hollow Earth Expedition - auf Deutsch
« Antwort #33 am: 30.05.2009 | 20:39 »
irgendwie find ich es langsam müßig SW und Ubiquity vergleichen zu wollen.
Ich auch.

Das Genre von HEX ist 20er/30er-Jahre-Pulp-Action.

Das können VIELE Regelsysteme unterstützen. Jedes auf SEINE EIGENE Weise. - Ob nun diese Pulp-Action mit Ubiquity-System, mit Savage Worlds (TRES, DTA, RoC, ...), mit Fate 3 (Spirit of the Century), mit D20 Modern, mit 1PG, mit HERO, mit D6, mit Unisystem, mit ... unterstützt wird, ist erst einmal EGAL.

Das Schöne an der heutigen Rollenspielproduktfülle: Jeder kann sich aus den vielen Möglichkeiten, die an Genre-Adaptionen angeboten werden, eine für ihn PASSENDE heraussuchen.

Dabei ist das EINZIGE, was hier wirklich ein Kriterium für ein "besser oder schlechter" sein kann, der PERSÖNLICHE GESCHMACK.

Und Ubiquity-System adressiert einen etwas anderen Geschmack optimal, als den, der von Savage Worlds oder von Fate 3 adressiert wird.

@Falcon: Es ist wirklich SINNLOS ständig die SW-Lösungsansätze für bestimmte Spielfragestellungen vorzuhalten und Vergleiche anzustellen. Ubiquity ist ANDERS. Und damit sich jemand eine informierte Meinung zu Ubiquity-basierten Rollenspielen bilden kann, hilft es nicht, immer wieder nur auf dem Kontrast zu einem anderen Regelsystem herumzureiten.

@Die Ubiquity-Kenner: Mir fehlt in diesem und auch in den Nachbarbeiträgen einfach eine klare und ausreichend ausführliche Systemvorstellung. Diese findet man eher in den von mir verlinkten Rezensionen auf Englisch, als hier im Forum in den Ubiquity-Threads. - Das sollte bald mal nachgeholt werden, um den doch arg "zerrupft" wirkenden (weil meist punktuell nur auf den SW-Vergleich reagierend abgefaßten) Versuch der Vorstellung mit einer kompakten und nachvollziehbaren Gesamtvorstellung abzulösen.

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Hollow Earth Expedition - auf Deutsch
« Antwort #34 am: 30.05.2009 | 20:57 »
"Anders", das Argument ist ja mindestens so gut wie "storytelling bezogen".

Ich möchte nur klarstellen, bevor ich die Zauberkünstler unter sich weilen lasse, die mit den klassischen RPG Konzepten klarkommen: Ich bin für jede effektive, akkurate Mechanismen zu haben und habe auch kein Problem damit meine gespielten Systems dafür in die Tonne zu treten, wie die Male davor auch (wie soll man seine Spielsysteme sonst je verbessern?). Ich vergleiche also nicht nicht um ein anderes System runter zu machen, sondern um Neue zu finden.

Und die Aspekte, an die ich Anforderungen stelle sind für mich nunmal universell, ein System, das ohne Aufwand nur mit 10Figuren klarkommt ist für mich numal unvollständig (nach Verfolgungsjagden traue ich mich ja schon gar nicht zu fragen). Dafür muss ichs aber nunmal mit den Systemen vergleichen, mit denen ich spiele.


eine Ubiquity-Vorstellung wäre schon gut.
« Letzte Änderung: 30.05.2009 | 21:00 von Falcon »
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Greifenklaue

  • Koop - Fanziner
  • Titan
  • **
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 14.011
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Hollow Earth Expedition - auf Deutsch
« Antwort #35 am: 12.06.2009 | 10:45 »
Wer mal am Ulissesstand vorbeikommt, es gibt schon so ein kostenloses Mitnahmedingeliding zu dem System, ein Abenteuer meine ich.
Irgendwer hatte gefragt, ob ich eins für ihn übrig hätte. Kurzum, das ist jetzt der Fall, hab mir eine Handvoll vom Nordcon mitgebracht für notleidende Nicht-Congänger  ;)
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Gilgamesch

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 354
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dawnrider
    • Drachenzwinge
Re: Hollow Earth Expedition - auf Deutsch
« Antwort #36 am: 12.06.2009 | 12:24 »
Sollte das nicht früher oder später ohnehin als PDF zum Download kommen?
Das englische kenne ich bereits, ich würde es als brauchbares, aber nicht überragendes Einstiegsabenteuer beschreiben. Zum Ausprobieren sicherlich sehr gut geeignet und die Charakterbögen sind dank der Kurzübersicht der Manöver/Style points auf Seite zwei sehr einsteigerfreundlich.

Offline Greifenklaue

  • Koop - Fanziner
  • Titan
  • **
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 14.011
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Hollow Earth Expedition - auf Deutsch
« Antwort #37 am: 12.06.2009 | 12:49 »
Ja, denke schon.

Aber der ein oder andere schätzt ja die Papierform  :D
« Letzte Änderung: 30.06.2009 | 23:06 von Greifenklaue »
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Online tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.482
  • Username: tartex
Re: Hollow Earth Expedition - auf Deutsch
« Antwort #38 am: 30.06.2009 | 22:11 »
Hier gibt es auch noch eine Erklärung des Systems auf Deutsch - wobei sich mir heute nicht mehr erschließt, warum ich diesen Einstieg gewählt habe... Hollow Earth Expedition
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Online Arkam

  • Fadennekromant
  • Legend
  • *******
  • T. Meyer - Monster und mehr!
  • Beiträge: 4.447
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arkam
    • Seti Gruppe Arkam - Mitglieder erwünscht
Re: Hollow Earth Expedition - auf Deutsch
« Antwort #39 am: 7.07.2009 | 12:12 »
Hallo zusammen und vor allen tartex,

danke für den Link zu einer erklärung auf Deutsch.
Das klingt nach einem System das man sich durchaus kaufen, anschauen und sogar irgendwann Mal spielen könnte.

Gruß Jochen

Offline Gilgamesch

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 354
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dawnrider
    • Drachenzwinge
Re: Hollow Earth Expedition - auf Deutsch
« Antwort #40 am: 15.08.2009 | 22:41 »
Falls es jemanden interessiert: Im Oktober soll die deutsche Übersetzung des HEX-Grundregelwerks nun endlich erscheinen. Ich bin gespannt. Das erste Zusatzbuch "Secrets of the Surface World" werde gerade auch schon übersetzt.

Offline Der Nârr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.286
  • Username: seliador
Re: Hollow Earth Expedition - auf Deutsch
« Antwort #41 am: 16.08.2009 | 09:09 »
@HP abstreichen: Das Problem das ich habe, ist vor allem das Zuordnen der HP zu den einzelnen Monstern (welches hatte den nun 1HP?)
Wenn du mit Karte und Figuren spielst, kannst du einen Würfel (z.B. w6 oder w10) neben die Monster legen, der den erhaltenen Schaden oder die noch übrigen Health Points anzeigt, ganz nach Geschmack.
Spielt aktuell Arcane Codex, Traveller (MgT2)
Spielleitet gelegentlich MgT2
In Planung Fate Core

Offline Der Nârr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.286
  • Username: seliador
Re: Hollow Earth Expedition - auf Deutsch
« Antwort #42 am: 23.09.2011 | 19:07 »
Bisher habe ich HEX ja nur 1x in einer Demorunde erlebt. Aus verschiedenen Gründen setze ich mich nun erneut damit auseinander und denke über einen Kauf nach. Allerdings stellt sich mir da eine Frage: Müssen klassische Pulp-Szenarien immer pulpig sein? Eigentlich bin ich nämlich kein Pulp-Liebhaber. Ich glaube jedoch, dass Pulp-Szenarios nicht unbedingt in Papierbrei münden müssen. Nehmen wir Call of Cthulhu - hier ist der Streit "Pulp oder nicht Pulp" zwar für manche Forenuser noch nicht entschieden, aber de facto gibt es viele veröffentlichte Abenteuer, die zwar pulpige Themen aufbereiten, dabei aber einen anderen Ansatz fahren. Ich würde hier auf Berge des Wahnsinns verweisen. Nach dem, was ich darüber gelesen habe, macht man sich hier z.B. auch über seine Ressourcen Gedanken und den Einsatz derselbigen. Auch das Regelwerk von Call of Cthulhu vermittelt oft ja einen eher gediegenen Eindruck, dazu trägt sicher auch die Tödlichkeit bei. "Pulpig" fühlt sich anders an. Aber außerirdische hochhaushose Tintenfischgötter in den 20ern, das alleine reicht mir schon, um zumindest das Setting als Pulp zu identifizieren.

So, Blick zurück auf HEX. Wir haben die Hohlwelt und wir haben Dinosaurier und Nazis, denen wir in der Hohlwelt begegnen können und das alles auch noch 1936. Dem Setting steht Pulp! in fetten, roten Lettern auf die Stirn geschrieben. Aber wenn ich nicht den faden Geschmack des billigen Papierbreis möchte, ist HEX dann auch geeignet, eine etwas andere Schiene zu fahren? Denn es ist so: Ich mag Dinosaurierer und ich mag Expeditionen. Vor allem mag ich Expeditionen, wenn es da wirklich etwas zu entdecken gibt. Ein Expeditionsabenteuer in Afrika ist da etwas lahm, denn wenn ich etwas über die Urwälder Afrikas wissen möchte, kann ich auch Wikipedia aufrufen. Aber eine Expedition in die Hohlwelt - das ist ein anderes Kaliber, da ist Potential für Fantasie. Aber ich möchte dieses Spielerlebnis nicht breiig präsentiert bekommen, sondern ich möchte, dass Ressourcen von Bedeutung sind. Ich möchte planen und taktieren können, ich möchte, dass mein fiese grinsender SL eine Hex-Karte der Landschaft hat, in der ich mich bewege und ich mir mit meinen anderen Expeditionsteilnehmern gut überlegen muss, welche Richtung ich als nächstes einschlage. Wie ernst nimmt es HEX mit der Expedition? Und was könnte man tun, um aus "Erkundung der Hohlwelt" ein ernstes Setting zu machen?
Spielt aktuell Arcane Codex, Traveller (MgT2)
Spielleitet gelegentlich MgT2
In Planung Fate Core

Offline Boni

  • Niveauversenker
  • Legend
  • *******
  • Boni Baratheon
  • Beiträge: 5.156
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Boni
    • Meine Spielrunden
Re: Hollow Earth Expedition - auf Deutsch
« Antwort #43 am: 23.09.2011 | 19:29 »
Die Hohlwelt, die HEX dir präsentiert, ist ein Baukasten. Es sind Ideen und Konzepte enthalten, aus denen du dir deine Hohlwelt zusammen stellen kannst. Alberne Aspekte kann man also ihne weiteres rauslassen, eigene IDeen einbauen ist problemlos möglich.

Von der Systemseite her ist das System "heldig", aber nicht unbedingt "larger than life". Imho ist es am besten geeignet um einen kompetenten Forscher zu spielen, der auch mal einem Nazi-Schergen auf's Maul hauen kann. Ich denke schon, dass du mit HEx und mit deinen Vorstellungen Spaß haben kannst.
Jiba, Boni, DSA - what could possibly go wrong?

Boni ist der fiesere Jeoffrey Baratheon!

Boni? - Neulich - Boni spielt...

Offline Deep_Flow

  • Proaktives Bespassmichbaerchi
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.569
  • Username: Deep_Flow
Re: Hollow Earth Expedition - auf Deutsch
« Antwort #44 am: 23.09.2011 | 20:14 »
Wir waren nach dem ersten Probespiel angenehm überrascht, wieviel Tiefgang das Spiel dann doch hatte. Allein das Nazi-Thema ist nicht zu unterschätzen. Ein Spieler spielte einen ausgewanderten deutschen Ingenieur, der seltsam schweigsam war. Später stellte sich die Frage, wie weit man gehen würde, um Informationen aus gefangenen deutschen Soldaten herauszubekommen (zum Glück taten es dann bester schottischer Whiskey, Hula-Hula-Mädchen und etwas Nachdruck).

Der Charm des Settings macht imho gerade dieser Balanceakt aus Ernsthaftigkeit und Pulp-Elementen aus. Und das geht sehr gut mit dem System. Gerade auch mit dem Prinzip, bewusst bei Klisches zu beginnen und durch das Spiel Charaktere zu entwickeln. Oder aber eben auch Klisches bewusst zu brechen oder zu konterkarieren. Zumal die ja auch bei gutem Pulp mit einem Augenzwinkern daher kommen.

Mit der Hohlwelt selber konnte ich erst gar nichts anfangen. Ich hatte mir HEX nur gekauft, um die Wartezeit auf Space 1889 zu überbrücken. Womit ich dann aber gut gefahren bin, war eine kleine Sandbox zu basteln. Eine Bucht mit Nazi-Kolonie "Neu-Neu Schwanstein", Außenposten "Neu Garmisch" und alten Tempelanlagen. In den verfügbaren Demoabenteuern finden sich auch gute Ideen, wie man in die Hohlwelt gelangen kann und wie sich das dramatisieren lässt.

 

Offline Glgnfz

  • Großpropeller
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.526
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Glgnfz
    • Von der Seifenkiste herab...
Re: Hollow Earth Expedition - auf Deutsch
« Antwort #45 am: 23.09.2011 | 20:18 »
Eine Bucht mit Nazi-Kolonie "Neu-Neu Schwanstein", Außenposten "Neu Garmisch" und alten Tempelanlagen.

Ich W.I.L.L. die Notizen dazu haben! >;D
Visionär: "Geht weg ihr Rabauken mit eurer Rockmusik und den Rauschgifthaschischspritzen!"

Coldwyn: "Hach, was haben die Franzosen für schöne Produkte, wir haben irgendwie nur Glgnfz. Wie unfair."

Offline Der Nârr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.286
  • Username: seliador
Re: Hollow Earth Expedition - auf Deutsch
« Antwort #46 am: 23.09.2011 | 22:21 »
Dank an Boni und Deep Flow, das klingt ja schon mal sehr gut :D. Eine frei erkundbare Sandbox wäre dann genau das, was auch mir vorschwebt, wobei ich die Nazis wohl nicht zum Mittelpunkt machen würde. Stattdessen vielleicht lieber ein Millionär aus der Wirtschaft als Bösewicht, der anfangs als Auftraggeber agiert, aber eine geheime Agenda verfolgt.
Spielt aktuell Arcane Codex, Traveller (MgT2)
Spielleitet gelegentlich MgT2
In Planung Fate Core

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 6.447
  • Username: Waldviech
Re: Hollow Earth Expedition - auf Deutsch
« Antwort #47 am: 23.09.2011 | 22:26 »
Zitat
Stattdessen vielleicht lieber ein Millionär aus der Wirtschaft als Bösewicht, der anfangs als Auftraggeber agiert, aber eine geheime Agenda verfolgt.
Klingt doch auch nach nem Klassiker! Für´s Sandboxen eignet sich die Hohlwelt IMHO auch ganz hervorragend - eben weil so gut wie keine feststehende Geographieinfo vorgegeben wird (auch im Hohlweltquellenbuch nicht).
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Offline Deep_Flow

  • Proaktives Bespassmichbaerchi
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.569
  • Username: Deep_Flow
Re: Hollow Earth Expedition - auf Deutsch
« Antwort #48 am: 25.09.2011 | 19:54 »
Ich W.I.L.L. die Notizen dazu haben! >;D

Bin gerade dabei die 2. Runde zu organisieren. Danach kannst du meine Notizen haben. Wenn du mit meinem Mind-Map-Geschreipsel was anfangen kannst...

Ansonsten ist es vllt doch mal Zeit für ein Unterabschnitt für Ubiquity. Mit Space 1889 und Leagues of Adventure und nicht zu vergessen Revelations of Mars kommt da einiges nächstes Jahr. Und sowohl für Uhrwerk, als auch für TAG ist das System eine feste Größe...

Offline Glgnfz

  • Großpropeller
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.526
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Glgnfz
    • Von der Seifenkiste herab...
Re: Hollow Earth Expedition - auf Deutsch
« Antwort #49 am: 26.09.2011 | 21:11 »
Bin gerade dabei die 2. Runde zu organisieren. Danach kannst du meine Notizen haben. Wenn du mit meinem Mind-Map-Geschreipsel was anfangen kannst...


Auf jeden Fall! Immer her damit!





... ich habe übrigens gerade ein Abenteuer korrekturgelesen (fragt mich aber nicht wie es heißt und wann es rauskommt) von dem alle Fans von Indy 3 begeistert sein werden. Ich sage nur: "Der bußfertige Mann... Der bußfertige..:"
Visionär: "Geht weg ihr Rabauken mit eurer Rockmusik und den Rauschgifthaschischspritzen!"

Coldwyn: "Hach, was haben die Franzosen für schöne Produkte, wir haben irgendwie nur Glgnfz. Wie unfair."