Umfrage

Was braucht ihr essentiell bei einem Fantasy-Rollenspiel?

Magie
12 (27.9%)
Glaube/Religion/Götter
0 (0%)
Schwertkampf/Nahkampf
7 (16.3%)
Fremde Rassen (Zwerge/Orks/Elfen)
6 (14%)
Fremde Kulturen
4 (9.3%)
Fremde Welten
8 (18.6%)
nichts davon
3 (7%)
etwas anders nämlich...
3 (7%)

Stimmen insgesamt: 26

Autor Thema: Fantasy ohne X kann ich mir nicht vorstellen  (Gelesen 5894 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Vale waan Takis

  • antik und dekadent
  • Legend
  • *******
  • Zeit für eine Challenge
  • Beiträge: 4.784
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vale waan Takis
Fantasy ohne X kann ich mir nicht vorstellen
« am: 27.03.2003 | 16:41 »
Endlich mal wieder ne Umfrage starten   ;)

Es gibt ja einzelne Rollenspiele die keinen oder wenig wert auf einzelne dieser Bereiche legen.
Ars Magica beispielsweise braucht eigentlich nicht unbedingt Nahkämpfe (okay dafür sind die Grogs da aber theorethisch ginge es komplett ohne) und die Welt ist auch die unsere.
Harnmaster kommt ohne fremde Kulturen aus.
« Letzte Änderung: 27.03.2003 | 16:45 von Vale waan Takis »
Back

Offline Vale waan Takis

  • antik und dekadent
  • Legend
  • *******
  • Zeit für eine Challenge
  • Beiträge: 4.784
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vale waan Takis
Re:Fantasy ohne X kann ich mir nicht vorstellen
« Antwort #1 am: 27.03.2003 | 16:44 »
So und prompt mal verklickt, toll  >:(
Okay ich hab jetzt das angeklickt worauf ich am meisten verzichten kann.

Naja macht`s einfach besser.
Back

Offline Wodisch

  • Der graue Wortwitzwolf!
  • Legend
  • *******
  • Wortwitze für alle!
  • Beiträge: 5.624
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Wodisch
    • www
Re:Fantasy ohne X kann ich mir nicht vorstellen
« Antwort #2 am: 27.03.2003 | 20:39 »
Wow, 20% sind fuer "anderes" - oeh, das bi ich ja alleine...
Eigentlich bin mehr fuer "von allem etwas", ab und an ein Gemetzel ist doch gut fuer den Apetit, ohne Religion/Goetter laesst sich schlecht mit den Klerikern zanken, fremde Wesen/Kulturen/Welten braucht's auch...

Offline Dash Bannon

  • Sultan des Cave of Wonders
  • Titan
  • *********
  • Was würde Dash Bannon tun?
  • Beiträge: 14.047
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dorin
Re:Fantasy ohne X kann ich mir nicht vorstellen
« Antwort #3 am: 27.03.2003 | 21:08 »
Zwerge!!
Ohne die gehts nicht im Fantasy-RPG.. ;D
Es gibt drei Arten etwas zu tun. Die richtige Art, die falsche Art und die Dash Bannon Art.

Gast

  • Gast
Re:Fantasy ohne X kann ich mir nicht vorstellen
« Antwort #4 am: 27.03.2003 | 23:22 »
ich finde der faktor "magie" (bzw. psi) ist essentiell für fantasy ;)
« Letzte Änderung: 27.03.2003 | 23:22 von ArXuXos of the Abyss »

Finnya

  • Gast
Re:Fantasy ohne X kann ich mir nicht vorstellen
« Antwort #5 am: 27.03.2003 | 23:29 »
Ich kann mich da nur Wodisch anschließen.

Nur Magie wär langweilig
Nur Kämpfe wären langweilig
usw.

Deshalb spiel ich auch wohl meist so Alles-aber-nichts-richtig-Könner.

Erst das Zusammenspiel macht Rollenspiel imo aus, weswegen ich auch sehr gemischte Gruppen bevorzuge.

Offline Vale waan Takis

  • antik und dekadent
  • Legend
  • *******
  • Zeit für eine Challenge
  • Beiträge: 4.784
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vale waan Takis
Re:Fantasy ohne X kann ich mir nicht vorstellen
« Antwort #6 am: 28.03.2003 | 15:10 »
Eben weil die meisten sagen irgendwie gehört das ja alles dazu hab ich die Frage gestellt.

Damit man mal nachdenkt also ohne das ists für mich kein gutes Fantasy-Rollenspiel. Ich persönlich brauche ja keine Magie (hi axx ;D) aber was brauche ich denn? Essentiell? Das Abenteurer im Kampf, klar wichtig aber UNBEDINGT, nee. Elfen,Zwerg, Orks auch toll, aber unbedingt? Nee..

Ach irgendwie schon schwer  ::)
Back

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.868
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Re:Fantasy ohne X kann ich mir nicht vorstellen
« Antwort #7 am: 28.03.2003 | 16:04 »
Also, ich habe "mehr" Spaß an Fantasy, wenn Magie dabei ist!
Ich denke aber auch, dass ich nicht NUR dass dabei haben muss!

Ich finde die Anderen Aspekte auch sehr wichtig, aber gerade mir persöhnlich ist die Magie sehr wichtig!
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Sara Pink [DA]

  • Frauenbeobachterin
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.849
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Sara Pink
Re:Fantasy ohne X kann ich mir nicht vorstellen
« Antwort #8 am: 31.03.2003 | 02:38 »
Ich hab  mal den Schwertkampf angeklixt ;)
Natürlich brauchts von dem anderen auch, sonst wärs ja langweilig, aber ohne Schwertkampf und Nahkampf geht gar nichts! Wie sollte man sonst zu all den voll Pathos geladenen Szenen gelangen ;)

Catweazle

  • Gast
Re:Fantasy ohne X kann ich mir nicht vorstellen
« Antwort #9 am: 31.03.2003 | 07:27 »
Ohne Magie ist es keine Fantasy. Dann ist es Mittelalter oder Sci-Fi.

SireThomas

  • Gast
Re:Fantasy ohne X kann ich mir nicht vorstellen
« Antwort #10 am: 31.03.2003 | 07:53 »
Hi Dailor, jetzt bist Du genau in die gleiche Falle reingetappt wie ich mit meiner "Was ist das wichtigste in einer Spielwelt" - Umfrage und wieder kommen sie alle und sagen "Eines alleine kann nicht ausreichend sein!" - Antworten. Manchmal frage ich mich, ob im Deutschunterricht noch Lesen und Abstraktionsvermögen gelehrt wird  ::) ;D

Es ist völlig klar, dass eine Sache alleine noch nicht alles ausmacht[/b], aber seid ihr nicht in der Lage, eine der oben genannten Antworten als die wichtigste zu benennen?

Deswegen bin ich Dorin so dankbar, dass er tatsächlich sagt: Zwerge (sehr geile Antwort, ich stimme Dir voll zu!)

So, nun schüttet Euren Hass über mich aus und gelangt damit wieder ein Stück weit auf die dunkle Seite

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.352
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re:Fantasy ohne X kann ich mir nicht vorstellen
« Antwort #11 am: 31.03.2003 | 11:14 »
Das exotische Flair ist das wichtigste (ich hab daher mal Welt angeklickt). Ich hab z.B. mit Chrestonim keine Probleme. Da gibts fast keine Magie, die Götter mischen sich eigentlich auch nicht mehr ein als die auf unserer Welt (obwohl es die Götter der Arche erwiesener Maßen wirklich gibt). Und zumindest im PbEM kommen Kämpfe auch so gut wie nicht vor.

Offline Sara Pink [DA]

  • Frauenbeobachterin
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.849
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Sara Pink
Re:Fantasy ohne X kann ich mir nicht vorstellen
« Antwort #12 am: 31.03.2003 | 16:33 »
Zitat
Ohne Magie ist es keine Fantasy. Dann ist es Mittelalter oder Sci-Fi.

Das heisst in einer Mittelalter Welt mit Orks, Zwergen und was weiss ich noch für fremde Kulturen und Welten ist kein Fantasy? Das sehe ich aber etwas anders. Mir ist zumindestens nie aufgefallen, dass König Arthus auch gegen Elfen kämpfen musste...

@ Sire Thomas:
Wer lesen kann ist klar im Vorteil wolltest du uns sagen? Na dann mal: zurück! Denn zum Glück hat nicht nur Dorin eindeutig geantwortet ;)

Offline JoPf

  • Experienced
  • ***
  • Ich mastere jetzt Exalted...
  • Beiträge: 423
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JoPf
Re:Fantasy ohne X kann ich mir nicht vorstellen
« Antwort #13 am: 4.04.2003 | 15:01 »
Magie, in welcher Form auch immer, ist für mich das, was eine Fantasywelt von einer mundänen (sic) trennt.
Ob sich diese Magie in ungewöhnlichen Lebensformen, Naturphänomenen oder regulärer Zauberkunst äussert, ist mir da nicht so wichtig, ebensowenig, ob diese für Spielercharaktere voll zugänglich sind.
Aber ein magischer 'Sense of Wonder' gehört für mich zu Fantasy und ist damit das, was ich auf keinen Fall missen möchte.
"I am the Light. I am all. I am he who will return Order and banish Chaos once more. I am Gilgamesh The Unconquered Sun."

"The best way to explain Exalting to newbies: It's when the Unconquered Sun bothers to sit up and notice shit goin' down in Creation, then points at you and says "I choose you, Pikachu!" *facepalm*

Offline Bad Horse

  • Erste Elfe
  • Titan
  • *********
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.542
  • Username: Leonie
Re:Fantasy ohne X kann ich mir nicht vorstellen
« Antwort #14 am: 4.04.2003 | 20:00 »
Es gibt auch Fantasy-Romane, die weitgehend ohne Magie auskommen - da macht es die Beschreibung der fremden Kulturen.

Fremde Rassen brauch ich nicht unbedingt, aber ohne fremde Kulturen fänd ich das ganze extrem langweilig (ich mag ja auch die Forgotten Realms nicht...  ;)).
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Offline Buddy Fantomas

  • Konifere
  • Legend
  • *******
  • Inselschrat im Exil
  • Beiträge: 7.671
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yerho
    • www.martin-hoyer.de
Re:Fantasy ohne X kann ich mir nicht vorstellen
« Antwort #15 am: 4.04.2003 | 22:09 »
Ich habe für "Fremde Welten" gestimmt, würde das aber in einem Atemzug mit "Fremde Kulturen" nennen wollen.
I never wanted to know / Never wanted to see
I wasted my time / 'till time wasted me
Never wanted to go / Always wanted to stay
'cause the person I am / Are the parts that I play ...
(Savatage: Believe)

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 14.111
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re:Fantasy ohne X kann ich mir nicht vorstellen
« Antwort #16 am: 5.04.2003 | 15:44 »
Hmm, das alles wichtig ist, ist klar, wobei man auf einzelne Teile ganz gut verzichten könnte. Eine Fantasy-Welt ohne Magie ist zwar schwer vorstellbar, aber eine, in der sich Magie auf das Spiel nicht auswirkt, durchaus. Ebenso eine Fantasy-Welt ohne fremde Rassen. Was sind fremde Kulturen? Solche, die man von der Erde nicht kennt? Dann sind die auch nicht soo wichtig, schließlich machen auch irdische Kulturen ordentlich was her.

Aber ein Fantasy-Rollenspiel ohne gelegentlich einen straighten, ehrlichen Schwertkampf? Also das geht nun wirklich nicht! :)
I think it's time to set this world on fire
I think it's time to pushed it to the edge
Burn it to the ground and trip the wire
It may never be this good again


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline Le Rat

  • 1/3-nerd!
  • Famous Hero
  • ******
  • Life is complex. It has real and imaginary compone
  • Beiträge: 2.352
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tarel
Re:Fantasy ohne X kann ich mir nicht vorstellen
« Antwort #17 am: 5.04.2003 | 19:56 »
Das gewisse Etwas!  Sie muss einfach eine Welt sein, die ich bereisen möchte.
Und möglichst kein Mallorca des Rollenspiels(Herr der Ringe-Abklatsch).

Catweazle

  • Gast
Re:Fantasy ohne X kann ich mir nicht vorstellen
« Antwort #18 am: 6.04.2003 | 16:05 »
@Sara Pink:

Genau! Eine Welt mit Orks und Elfen, aber ohne Magie ist für mich keine Fantasywelt. Letztendlich sind Orks und Elfen dann ja nur andere Menschenrassen wie Asiaten, Europäer, usw auch. Und das ist nicht wirklich Fantasy.

Gast

  • Gast
Re:Fantasy ohne X kann ich mir nicht vorstellen
« Antwort #19 am: 17.04.2003 | 13:09 »
Ohne Magie läuft nix.
Vielleicht empfinde ich das nur so weil unsere Party aus Magier, Hexenmeister, Druide, Kleriker und Paladin besteht ;), aber ohne die vielfältigen Zauber wäre vor allem D&D weit weniger komplex.

Offline Bitpicker

  • /dev/gamemaster
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.506
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bitpicker
    • Nyboria - the dark side of role-playing
Re:Fantasy ohne X kann ich mir nicht vorstellen
« Antwort #20 am: 17.04.2003 | 14:36 »
Ich muss was Kontroverses sagen: Fantasy mit Hirn kann ich mir kaum vorstellen.

Damit meine ich, dass es mir unglaublich schwer fällt, mit irgendwas Interessanterem als Dungeon Crawls und Schwarz-Weiß-Malerei in einem Fantasy-Spiel aufzuwarten. Die Fantasy-Welten sind zumeist so ungeheuer platt, ohne die Tiefe einer echten Historie, ohne homogene, realistische, unterscheidbare Kulturen, ohne Sinn... Selbst ein sehr eng umrissenes historisches Szenario in der echten Welt ist um ein Vielfaches tiefer als die meisten Fantasy-Welten.

Mittelerde ist eine rühmliche Ausnahme, was den Detailreichtum angeht, vor allem die Existenz einer Historie.

Robin
Wie heißt das Zauberwort? -- sudo

(Avatar von brunocb, http://tux.crystalxp.net/)

Offline Jestocost

  • Famous Hero
  • ******
  • even if it's sunday may i be wrong
  • Beiträge: 3.294
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jestocost
    • Unknown Armies - Ein Rollenspiel um Macht und Konsequenzen
Re:Fantasy ohne X kann ich mir nicht vorstellen
« Antwort #21 am: 17.04.2003 | 14:44 »
Versuch es mal mit Empire of the Petal Throne. Da hast du High Fantasy mit viel Hirn - und sehr abgefahrenen Kulturen, einer eigener Sprache (mit Wörterbuch und Grammatik) und einem eigenen Moralkodex (so existieren 'gute' Götter neben den 'bösen'... Die Guten betrachten die Gesellschaft wichtiger als das Individuum, bei den Bösen ist das Gegenteil der Fall...

mehr unter www.tekumel.com

 
"When I became a man, I put away childish things, including the fear of being childish, and the desire to be very grown up."
--C.S. Lewis, 1947

Komm in den okkulten Untergrund - das UA Forum!
www.unknown-armies.de

Offline Bitpicker

  • /dev/gamemaster
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.506
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bitpicker
    • Nyboria - the dark side of role-playing
Re:Fantasy ohne X kann ich mir nicht vorstellen
« Antwort #22 am: 17.04.2003 | 14:53 »
Ja, Tekumel sieht auf einen kurzen Blick hin wirklich sehr brauchbar aus.

Ich mag zum Beispiel auch 'Skyrealms of Jorune', das eigentlich eher ein SF / Fantasy-Gemisch ist. Es beschreibt eine Kolonie der Menschen, die aber 3.500 Jahre eigene Geschichte aufweist und ein kohärentes 'Öko-System' hat. Damit meine ich einen funktionierenden Aufbau von Kulturen, Zivilisationen etc. anstelle der genre-üblichen Anhäufung von eindimensionalen Gesellschaften und fiesen Monstern, die längst alle Leben hätten ausrotten müssen.

Ich sollte auch noch erwähnen, dass ich offene Magiesysteme wie das von Mage etc. mag. Feuerball-Magie (Magie mit definierten Spruchlisten) Kann ich nicht ausstehen.

Robin
Wie heißt das Zauberwort? -- sudo

(Avatar von brunocb, http://tux.crystalxp.net/)

Offline Jestocost

  • Famous Hero
  • ******
  • even if it's sunday may i be wrong
  • Beiträge: 3.294
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jestocost
    • Unknown Armies - Ein Rollenspiel um Macht und Konsequenzen
Re:Fantasy ohne X kann ich mir nicht vorstellen
« Antwort #23 am: 17.04.2003 | 14:58 »
Skyrealms war klasse. Schade, dass ich mein Regelbuch irgendwie verloren habe (bzw. ausgeliehen und nie wieder zurück gekriegt...).

Aber es war schon schwierig reinzukommen - all die ganzen Bezeichnungen in Jorune-Sprech (Sholari hieß doch Spielleiter bzw. Guide?).. Trotzdem auf jeden Fall sehr zu empfehlen. Und wirklich schön geschrieben und aufgemacht...
"When I became a man, I put away childish things, including the fear of being childish, and the desire to be very grown up."
--C.S. Lewis, 1947

Komm in den okkulten Untergrund - das UA Forum!
www.unknown-armies.de

Offline Bitpicker

  • /dev/gamemaster
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.506
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bitpicker
    • Nyboria - the dark side of role-playing
Re:Fantasy ohne X kann ich mir nicht vorstellen
« Antwort #24 am: 17.04.2003 | 15:02 »
Ja, Jorune-Sprech ist schlimm... :)

Ab und zu kriegt man noch Skyrealms mit allen Quellenbüchern im Paket... habe ich zumindest mal auf der Spiel / Essen gesehen. Ein super Spiel, schon von der Aufmachung her.

Robin
Wie heißt das Zauberwort? -- sudo

(Avatar von brunocb, http://tux.crystalxp.net/)