Autor Thema: [Setting-Challenge 2009] Wer macht Orga und Jury? Vorschläge?  (Gelesen 20968 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Gaukelmeister

  • Aggressionsenthemmter Eierschlächter
  • Legend
  • *******
  • Herzkasper, Paddelgladiator, Atmo-Queen +1.
  • Beiträge: 4.088
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gaukelmeister
In den letzten Tagen ist das Thema der Setting-Challenge ja wieder aus seinem Schlaf erwacht. Im letzten Jahr wurde geschlagene 222 Posts lang darüber diskutiert, ob, wie und überhaupt solch eine Setting-Challenge aussehen und stattfinden könnte. Damit die großartige Idee nun auch Gestalt annimmt, sollten wir ein Orga-Team aufstellen. Doms Vorschlag lautet, Jury und Orga zusammenzulegen, weil sich die Trennung in seinen Augen nicht bewährt hat. Aber falls die Leute, die Verantwortung übernehmen, sich die Aufgaben lieber aufteilen wollen, wird die traditionelle Trennung halt fortgesetzt.

So, genug der Vorrede: Wen schlagt ihr für die Orga vor? Oder möchtet ihr gerne selbst die Dinge in die Hand nehmen?

Die Idee dieses Threads ist es, Vorschläge für eine schlagkräftige Orga-Truppe (mit Jury-Aufgaben?) zusammenzubekommen. Wer unterwegs schon Anmerkungen zur Setting-Challenge einbringen möchte, ist dazu natürlich herzlich eingeladen. Aber sollte ein anderes Thema stark unter den Nägeln brennen, sollten wir beizeiten einen eigenen Thread dafür aufmachen.

Ich setzte einmal pimaldaumen zwei Wochen für diese erste Sammlung an. Wenn's gut läuft, können wir dann abstimmen und die Sache nimmt ihren Lauf.

Weil es sinnvoll erscheint, hier noch einmal Doms Ausführungen über die Aufgaben des Orga-Teams für die bisherigen Challenges. Für die Setting-Challenge lässt sich sicherlich Einiges übernehmen - andererseits ist es die erste und die Orga-Leute müssen sich erst einmal überlegen, welche Änderungen gegenüber der System-Challenge sinnvoll wären.

Zitat
Ok, dann man Leute bei die Aufgaben. Wir brauchen

a) Organisations-Komitee
Die Orga muss alles organisieren. Sie muss die Rahmenbedingungen (Regeln, Stichworte, ggf. andere Teilnahmebedingungen) festlegen, die Jury einsetzen, Preise organisieren, die formal korrekte Arbeit der Jury überwachen und Sieger und Zwischenstände verkünden. Hab ich was vergessen?
Die 3 Leute waren sinnvoll, und auch die Wahl durch das Forum fand ich gut. Also sollten wir es wieder so machen.

b) Jury
Die Jury muss die eingesandten Werke beurteilen. Beim letzten Mal gab es drei Runden:

Runde 1: Aussortieren der Spiele, die keine Aussicht auf Sieg haben. Dazu wurde jedes Spiel von zwei Mitgliedern der Jury gelesen. Wenn mindestens eines der Jurymitglieder Potenzial gesehen hat, ist das Spiel in Runde 2 gekommen.

Runde 2: Bestimmen der besten 3. Alle Spiele wurden von allen Mitgliedern gelesen und bewertet. Die besten drei sind in Runde 3 gekommen.

Runde 3: Reihenfolge der besten 3. Die Jury sollte die drei Spiele testen und bewerten.

Beim letzten Mal bestand die Jury aus 5 Leuten, für jede Runde hatte sie einen Monat Zeit. Dummerweise ist sie in Runde 3 hängen geblieben, d.h. beim nächsten Mal muss das Komitee hier am besten zum End-Zeitpunkt einfach das Ergebnis verkünden (oder so). Genaueres wird aber sicherlich das Komitee ausarbeiten.

Die Jury wurde zwar vom Komitee eingesetzt, allerdings gabs auch hier eine Abstimmung durch die Foren-User, um ein Stimmungsbild zu bekommen. Das hat auch gut geklappt, also sollten wir es wieder so machen. Dann kann nämlich die Orga, falls die Jury durch die Wahl zu einseitig ausfallen würde, auch andere Leute als Jury einsetzen.

(Zitat findet ihr hier.)

Vorschläge für Juryorganisationskommitteetaskforce:

Würden's machen:

- Enkidi
- Lord Verminaard
- Mandragoel
- Feuersänger
- Settembrini
- Tobias D.
- Gaukelmeister
- Waldvieh
- Tybalt

Müssen sich noch abschließend äußern:


Leider nicht:
- Dom
- Jörg
- Oliof
- Purzel
- 1of3
- Dr. Boomslang
- Scrandy
- Skyrock
- Kinshasa Beatboy
- Jasper
- Killedcat
- Vash the Stampede
- Maltese Falcon
- reinecke
- Dirk Remmecke
- Zornhau
« Letzte Änderung: 19.03.2009 | 10:19 von Gaukelmeister »
Who is Who  Enthüllungen, Halbwahrheiten und Eitelkeiten - der Mensch hinter der Maske

Kinshasa Beatboy

  • Gast
Wen schlagt ihr für die Orga vor? Oder möchtet ihr gerne selbst die Dinge in die Hand nehmen?

Habe gerade mal in den verlinkten Thread geschaut und würde die folgende Juryorganisationskommitteetaskforce für eine ausgewogene, kenntnisreiche und vielversprechende Wahl halten: Dom, Enkidi, Jörg, oliof, Purzel.

Dich, lieber Gaukelmeister könnte ich mir wunderbar als Jurypräsidenten vorstellen. Die Intiative finde ich jedenfalls sehr gut und um weitere 222 Posts zu verhindern, fänd ich eine Challenge unter Deiner weisen Koordination wunderbar.
« Letzte Änderung: 8.03.2009 | 21:47 von Kinshasa Beatboy »

Offline Gaukelmeister

  • Aggressionsenthemmter Eierschlächter
  • Legend
  • *******
  • Herzkasper, Paddelgladiator, Atmo-Queen +1.
  • Beiträge: 4.088
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gaukelmeister
Habe ich dann oben mal eingetragen (ich werde dort die Vorschläge sammeln).

Ob wir eine Rampensau brauchen, müssen die Macher dann erst entscheiden  ;)

EDIT: Deine Erweiterung überschneidet sich mit meiner Antwort. Danke. Ich werde zumindest die Erstkoordination solange in den Händen behalten, bis es eine Meuterei gibt oder ein Team offiziell gewählt worden ist - je nachdem, was eher passiert.
« Letzte Änderung: 8.03.2009 | 21:51 von Gaukelmeister »
Who is Who  Enthüllungen, Halbwahrheiten und Eitelkeiten - der Mensch hinter der Maske

Offline Purzel

  • Spielt jeden Scheiß
  • Hero
  • *****
  • Würfel-Fetischist & Besser-Spieler
  • Beiträge: 1.307
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Purzel
    • Purzels Homepage
Ich muss ablehnen.

Ich mache schon, wie es der Zufall will, drüben im Metstübchen im BASIS Projekt ein neues Rollenspielsetting. Ich bin einer der Männer für den Hintergrund und ich verwalte die entsprechenden Teile des Wikis mit. Das Unternehmen wird wohl einige Monate dauern, denn wir werden auch noch Testspiele machen.

Allerhöchstens werde ich vielleicht selbst einen Challenge-Beitrag einreichen, denn in Setting machen habe ich inzwischen ordentlich Übung.
Meine Würfelsammlung
Michael Schmidt-Salomon, "Manifest des evolutionären Humanismus" :d
Arthur Schopenhauer, "Eristische Dialektik oder Die Kunst Recht zu behalten" :d
Wolfgang Klosterhalfen, "Reimbibel" :d
Andreas Killian, "Die Logik der Nicht-Logik" :d

ChristophDolge

  • Gast
Eventuell könnte man dafür sorgen, dass die ARS-Fraktion in der Orga nicht zu kurz kommt, oder? Bekenne aber auch, die Spielstile der einzelnen User nicht so im Detail zu kennen, um jetzt nicht vielleicht doch einen ARSler in der Orga übersehen zu haben.

Offline Skyrock

  • Squirrelkin
  • Legend
  • *******
  • [Good|Evil]
  • Beiträge: 5.442
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skyrock
    • Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates
Meine Juryvorschläge, soweit sie nicht schon von anderen kamen:
- 1of3
- Dr. Boomslang
- Lord Verminaard (hat wahrscheinlich keine Zeit, aber wenn, dann würde es mich freuen :))
- Waldviech

Ich selbst muss passen, ARS-Vertreter hin oder her. Ich stecke meine Zeit lieber in mein eigenes Weltenbauprojekt der Kopikala-Kampagne.
Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates - Mein Rollenspielblog

Ein freier Mensch muss es ertragen können, dass seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muss es sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
- Ludwig von Mises

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 17.978
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Ich muss auch ablehnen.

Ich schlag dafür mal den Tobias D. und Mandragoel vor.

Offline Dr.Boomslang

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.663
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dr.Boomslang
Für Jury hätte ich keine Zeit. Orga könnte ich im Notfall übernehmen. Aber eigentlich finde ich es offensichtlich dass Gaukelmeister bereits Orga-Chef von eigenen Gnaden ist. Wenn sich kein anderer meldet der eine Kampfabstimmung fordert, gebe ich hiermit meinen höchstoffiziellen Segen für Gaukelmeister als Alleinherrscher des großen ein-Mann-Setting-Challenge-Komitees  ;D (immerhin habe ich noch die Autorität der rosa Sterne ;) )

Ein Organisator und Sprecher reicht völlig aus, dann ist Verantwortung und Entscheidung klar geregelt. Es sollte hier also gleich die Jury gewählt werden. Es spricht nichts dagegen dass der Organisator auch in der Jury ist, es spricht sogar einiges dafür, das würde ich aber der offiziellen Wahl zur Jury überlassen (Community-Abstimmung).

Offline Dom

  • Stiftung Rollenspieltest
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.369
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dom
Ich selber habe nach zwei Jahren Challenge in diesem Jahr einfach keine Lust. Ich stehe aber gerne der Orga beratend zur Seite ("Wie habt ihr das denn gelöst?").

Ich denke folgendes: Der Gaukelmeister hat sich spätestens mit diesem Thread für die Orga bis zur Festlegung der Jury freiwillig gemeldet – danach macht die Jury den Rest.

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.675
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
In der Jury sähe ich gerne:

  • Waldviech
  • Zornhau
  • Tybalt
.
... weitere Vorschläge werden evtl. nachgereicht!
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 15.475
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Ich nominiere scrandy.
Gedöns.

Offline Dr.Boomslang

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.663
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dr.Boomslang
Ich habe womöglich auch noch einige gute Ratschläge für die Orga mit denen ich mich nicht zurückhalten kann, aber die Entscheidung möchte ich dann doch der Jury überlassen. Ich unterstütze also Doms Vorschlag. Man streiche mich also ganz von der Liste.

Ansonsten sind für die Jury schon alle genannt worden die mir auch einfallen würden. Ich würde aber auch Lord Vermi gerne in der Jury sehen.

oliof

  • Gast
Ich stehe nicht zur Verfügung.

Meine Vorschläge: Gaukelmeister, Tobias D., Skyrock, Vermi, Zornhau, Settembrini

Offline Skyrock

  • Squirrelkin
  • Legend
  • *******
  • [Good|Evil]
  • Beiträge: 5.442
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skyrock
    • Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates
Meine Vorschläge: [...] Skyrock
s.o.:
Ich selbst muss passen, ARS-Vertreter hin oder her. Ich stecke meine Zeit lieber in mein eigenes Weltenbauprojekt der Kopikala-Kampagne.
Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates - Mein Rollenspielblog

Ein freier Mensch muss es ertragen können, dass seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muss es sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
- Ludwig von Mises

Offline kirilow

  • Dr. Sommer-kirilow
  • Hero
  • *****
  • Wahrheitsaktivist
  • Beiträge: 1.624
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: kirilow
Eine Setting-Challenge fände ich super. Auch scheint es mir eine gute Wahl, den Gaukelmeister das Szepter in die Hand zu geben, was die Koordination/Leitung/wasauchimmer angeht.


In der Jury würde ich -- neben anderen -- sehr gerne den Beatboy, wegen seiner entspannten Haltung, Zornhau, da man dann sicher sein kann, dass es AUSFÜHRLICHES Feedback gibt und Dirk Remmecke, wegen seines umfassenden Wissens im Rollenspielbereich und vielleicht Settembrini für den per se kritischen Blick sehen.

Grüße
kirilow
Der Kummerkasten von Dr. Sommer-kirilow ist im rsp-blog Forum. Hier ist sein Postfach voll.

Offline Dr.Boomslang

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.663
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dr.Boomslang
Ich nominiere noch Jasper. Ich weiß aber nicht ob er überhaupt noch regelmäßig hier ist, habe länger nichts mehr von ihm gelesen.

Offline Vale waan Takis

  • antik und dekadent
  • Legend
  • *******
  • Zeit für eine Challenge
  • Beiträge: 4.782
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vale waan Takis
Ich nominiere Vash the Stampede, auch wenn ich befürchte das er ebenfalls keine Zeit / Lust haben wird. Aber falls doch wäre er mein Jury-Top Kandidat. Noch prädestinierter wär er natürlich für eine Plot und Abenteuerchallenge, aber was dafür gut ist kann für's Setting ja nicht schlecht sein  ;)
Back

Offline Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Titan
  • *********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 12.591
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Was muss man denn als Jury-Mitglied machen?


EDIT: Eine missverständliche Aussage gelöscht. ;)
« Letzte Änderung: 10.03.2009 | 07:58 von Vash the stampede »
Machen
-> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - Machtspiele - SRAP (mit Diary)
-> Diaries 212 (nWoD): Mysteriöse Fälle - Cypher Suns: Das Licht am Himmel (Fadings Suns/Cypher System) - LKA 17: Anderland (Liminal) - DnD: Feierabendhonks (5e)

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Offline Gaukelmeister

  • Aggressionsenthemmter Eierschlächter
  • Legend
  • *******
  • Herzkasper, Paddelgladiator, Atmo-Queen +1.
  • Beiträge: 4.088
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gaukelmeister
Ich möchte noch einmal etwas zum weiteren Ablauf der Setting-Challenge und wie wir sie organisiert bekommen sagen. Meiner Meinung nach ist es wichtig, dass man sich noch einmal hinsetzt und überlegt, wie die Challenge ablaufen soll. Zu klären wäre beispielsweise:

- gibt es Stichwörter (wie bei der System-Challenge)?
- gibt es eine System-Vorgabe (z.B. Savage Worlds - eine Idee der Redaktion)?
- oder vielleicht ein Genre ...?
- oder soll's gar keine Vorgaben geben?
- wie sieht's mit einer Seiten-/Wörter-/Zeichenbeschränkung aus?
- kann man bereits im Voraus Kriterien nennen, die der Bewertung später zur Orientierung dienen werden?
- soll die 72h-Regelung beibehalten werden?
- wann soll das Ganze eigentlich stattfinden (z.B. Ferienzeit in vielen Bundesländern)?
(etc.)

Diese Art der Klärung des Drumherums und Festlegung der Details der Challenge sind, wenn ich das Zitat von Dom richtig verstehe, bisher im Wesentlichen durch das Orga-Team festgelegt worden. Die Jury hat sich dann ausschließlich aufs Bewerten konzentriert.

Wir brauchen nun auf jeden Fall ein Team, das die Rahmenbedingungen der Setting-Challenge festlegt - und dieses Team sollte mMn durch eine Wahl gebildet werden. Wir können dann natürlich dieselben Leute auch gleich noch die Juryarbeit machen lassen. Wenn wir - sagen wir einmal - fünf Leute finden, die alles in Personalunion übernehmen würden.

Ich "halte gerne das Szepter in der Hand", um hier nach und nach die Challenge ans Laufen zu bringen. Aber zur Beantwortung der oben angeführten Fragen und Festlegung der ganzen Details, brauchen wir mMn mehr Leute - und am besten welche, die wir gewählt haben.
Who is Who  Enthüllungen, Halbwahrheiten und Eitelkeiten - der Mensch hinter der Maske

oliof

  • Gast
Ich schlage vor, Gaukelmeister Zugang zum Challenge-Bereich zu gewähren, weil er sich als Erstkoordinator bekannt hat und einige seiner Fragen dort schon behandelt wurden.

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 15.475
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
- gibt es Stichwörter (wie bei der System-Challenge)?
- gibt es eine System-Vorgabe (z.B. Savage Worlds - eine Idee der Redaktion)?
- oder vielleicht ein Genre ...?
- oder soll's gar keine Vorgaben geben?
- wie sieht's mit einer Seiten-/Wörter-/Zeichenbeschränkung aus?
- kann man bereits im Voraus Kriterien nennen, die der Bewertung später zur Orientierung dienen werden?
- soll die 72h-Regelung beibehalten werden?
- wann soll das Ganze eigentlich stattfinden (z.B. Ferienzeit in vielen Bundesländern)?
(etc.)

Ich hab mir im Challenge-Jury-Bereich dazu schonmal Gedanken gemacht und einen Regelentwurf gepostet, den könnte man mit wenig Aufwand auch auf eine Setting-Challenge umbauen. Und den "Verbesserungsvorschläge für die nächste Challenge"-Thread sollte sich die neue Jury auch genau durchlesen.
Meine Gedanken zur Setting-Challenge:
-Stichwörter wie bei der "normalen" Challenge
-Keine feste Systemvorgabe, aber Regelumsetzungsvorschläge im Beitrag als Bewertungskriterium
-Begrenzung auf 5.000 Worte
-72h
-Zweistufiges Bewertungssystem: 1. Nominierungsrunde mit einem Pflichtleser aus der Jury 2. Endrunde mit Siegbestimmung durch Condorcet

Aber natürlich darf das die neue Jury auch ganz anders machen. ;)
Gedöns.

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 14.008
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Solange ich nicht den Einpeitscher machen muss (das darf gerne der Gaukelmeister machen), bin ich dabei.

Oh scheiße, hab ich das gerade geschrieben? Ich bin am Arsch. ~;D

Ich würde desweiteren gerne Killedcat vorschlagen.
So do we buy the truth or do we buy the lies, tell me what will set us free?
Do we kneel before the crooked few, or do we bite the fucking hand that feeds?


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

oliof

  • Gast
Go Vermi!

Offline scrandy

  • im falschen Körper
  • Famous Hero
  • ******
  • Ex Urban-Brawl Profi
  • Beiträge: 2.582
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: scrandy
    • Mystix-RPG
Ok, also ich hätte ja nicht gedacht, dass mich hier jemand nominieren würde (so als Neuling) und ich muss ehrlich sagen, dass ich von deiner PM gerade ziemlich geplättet bin, Gaukelmeister.

Also um es auf den Punkt zu bringen: Die Setting-Challenge ist was geniales, aber ich hatte eigentlich eher daran gedacht als Teilnehmer mitzumachen.

Wie viel Zeitaufwand kommt denn so auf ein Jurymitglied oder auf einen Orga-Mensch so zu, und vor allem wann?

Was die inhaltliche Planung betrifft würde ich unabhängig davon ob ich mitmache oder nicht mal folgendes vorschlagen:

- Längenbegrenzung 5000 Worte ist absolut Pflicht um Klasse statt Masse zu haben.
- Stichworte kann man machen, muss man aber nicht. Ich würde mir eigentlich eher Settings wünschen die nicht um jeden Preis die Stichworte suchen sondern zwischen Kreativität und Klasse angesiedelt sind, sprich die nicht nur zum Gag sondern auch ernsthaft länger gespielt werden können (was durch Stichwörter etwas gebremst wird)
- Die 72 h Schreibzeit ist meiner Meinung nach nicht sinnvoll, da gerade Settings extrem im Kopf reifen müssen und das dazu führt, dass viel aus Ideen gezehrt wird, die vor den 72 Stunden geboren wurden und 72h nur noch ein Niederschreiben ist.
- Kriterien für die Bewertung wäre vorallem: Originalität, Spielbarkeit, Einbettung in das angegebene System, Qualität der Abenteueraufhänger, Langzeitspielbarkeit bzw. Potential.
Der Waldfürst gibt, der Waldfürst nimmt.

Mystix: Ranken, Glyphen, Kreiselschiffe - Story-orientiertes Steamfantasy-Rollenspiel. (Homepage / Diskussion)

Mystix - Das große Erwachen: Always Hope - Never Fall!

oliof

  • Gast
go scrandy!

Jurorenarbeit ist viel. Ein Arschvoll viel.