Tanelorn.net

Autor Thema: [Setting-Challenge 2009] Wer macht Orga und Jury? Vorschläge?  (Gelesen 16268 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Enkidi Li Halan (N.A.)

  • Stahlharte Zauberlatte
  • Mythos
  • ********
  • Typhus
  • Beiträge: 10.049
  • Username: Enkidi Li Halan
    • www.kathyschad.de
Re: [Setting-Challenge 2009] Wer macht Orga und Jury? Vorschläge?
« Antwort #100 am: 16.03.2009 | 11:29 »
Also nur für's Protokoll: ich sehe kein Problem dabit, Orga und Jury zusammenzulegen. Ich denke, dass das ne Menge unnötigen Abstimmungs- und Verwaltungskram spart. Außerdem hat die Personalunion von Jury und Orga zur Folge, dass die Rahmenbedingngen für die Challenge so gelegt werden können, dass sie für alle Beteiligten passen. Und ich gehe absolut davon aus, dass die Jury/Orga stets im Konsens entscheidet.
FateToGo Steel Case Edition: Unterstütze uns auf Startnext.de!

Die Wölfe des Zaren - Megans FateToGo-Werwolf-Kampagne

Fate2Go | FreeFATE | ProIndie | Vagrant Workshop

Offline der.hobbit

  • Männliche Rollenspielerfreundin
  • Famous Hero
  • ******
  • So isses. Oder anders.
  • Beiträge: 2.494
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: der.hobbit
    • Abenteuer Archiv
Re: [Setting-Challenge 2009] Wer macht Orga und Jury? Vorschläge?
« Antwort #101 am: 16.03.2009 | 11:54 »
@Vermischung von Orga und Jury: Definitiv sinnvoll. Warum?

1) Zeitfaktor: Wenn Orga und Jury getrennt sind, muss erst die Orga gefunden werden, sich austauschen, um danach die Jury auszuwählen usw. Es wird auf jeden Fall länger dauern.

2) Personal: In diesem Thread liest man recht regelmäßig "Jury ja, Orga nein". Wenn niemand die Orga machen will, dann brauchen wir uns gar nicht um eine Jury Gedanken zu machen.

3) Konsistenz: Ich denke es ist durchaus gut, wenn die Jury auch den Rahmen vorgibt. Der Vergleich mit dem Kampfkunst Turnier hakt hier natürlich gewaltig, da dort die Orga deutlich andere Aufgaben hat (von Marketing bis Matten schleppen), während hier die Bereiche von Orga und Jury deutlich enger verwoben sind.

4) Erfahrung: Wenn alle, die bisher an der Organisation teilgenommen haben, davon überzeugt sind, dass die Trennung nicht praktikabel ist - dann glaube ich das einfach auch mal.

Natürlich kann ich Zornhau auch verstehen: Wenn er nach einer Zusage nicht aussteigen würde (rühmlich) aber nicht kompromissbereit beim Abstecken der Rahmenbedingungen ist (unrühmlich), dann kann er natürlich nicht vor der Festlegung der Rahmenbedingungen zusagen. Ich bezweifle aber, dass man deswegen die Struktur in Frage stellen sollte, was die ganze Sache nur weiter in die Länge ziehen würde. Es haben schon einige mit "nein" geantwortet, was jeweils schade ist und auch bei Zornhau so wäre - such is life.
Forenrollenspiel? FFOR!
Superhelden? FFOR!

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.132
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: [Setting-Challenge 2009] Wer macht Orga und Jury? Vorschläge?
« Antwort #102 am: 16.03.2009 | 13:20 »
Ich denke auch, dass die Juroren in der Vergangenheit so unzufrieden war, lag daran, dass die Jury bereits gewählt wurden, bevor die genauen Modalitäten feststanden.

Waren die Juroren in der Vergangenheit denn unzufrieden? Klar, Verbesserungspotential gibt es immer (und im Jury-Channel auch seitenweise Threads dazu), aber so richtig unzufrieden im Sinne von "was ein Scheiß, mach ich nie wieder" war meines Wissens niemand.

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 13.240
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: [Setting-Challenge 2009] Wer macht Orga und Jury? Vorschläge?
« Antwort #103 am: 16.03.2009 | 13:37 »
Ach *seufz*, es schon alles immer schwierig. Vielleicht sollte lieber eine Person autoritär den Modus festlegen (natürlich nachdem sie alle Argumente angehört hat), und dann können alle Leute entscheiden, ob sie, als Juror oder Kandidat, teilnehmen möchten oder eben nicht.
You're wasting your time, hating your own kind, losing your mind

BARBAREN! - Das ultimative Macho-Rollenspiel - Wieder auf Deutsch in Print!
Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline oliof

  • Typ mit Schinken
  • Legend
  • *******
  • Frag nach Sonnenschein!
  • Beiträge: 5.476
  • Username: oliof
    • DAS: Das Abenteurer Spiel
Re: [Setting-Challenge 2009] Wer macht Orga und Jury? Vorschläge?
« Antwort #104 am: 16.03.2009 | 13:43 »
Huh? Ich dachte Gaukelmeister als großer Organisator macht das?
https://plus.google.com/+HaraldWagener «» This Space Intentionally Left Free «» DAS: Das Abenteurer Spiel

Offline Dr.Boomslang

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.663
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dr.Boomslang
Re: [Setting-Challenge 2009] Wer macht Orga und Jury? Vorschläge?
« Antwort #105 am: 16.03.2009 | 13:48 »
Der Punkt ist doch der. Zornhau ist der einzige der was am einfachsten und generellsten Modus ändern möchte (zumindest der einzige der gleichzeitig auch bereit ist überhaupt Verantwortung zu übernehmen). Die Gefahr ist folgende:
Der Modus wird geändert, z.B. auf ein zweistufiges Verfahren, das senkt Zornhaus Einfluss auf die Rahmenbedingungen (z.B. ob es Stichwörter gibt oder nicht) und damit die Wahrscheinlichkeit dass etwas raus kommt was ihm zusagt (andere haben sich bereits für Stichwörter geäußert). Dadurch dass man also jetzt das macht was er möchte sinkt die Wahrscheinlichkeit ab dass er am Ende überhaupt teilnimmt und damit wird es völlig absurd in dieser Phase auf die Forderung einzugehen.
Wenn Zornhau unter den jetzigen Bedingungen nicht bereit ist mitzumachen, wird er es unter anderen höchstwahrscheinlich auch nicht sein.

Der einzige Grund für ein anderes Verfahren kann es doch nur sein dass die Orga was festlegen soll was Zornhau besser gefällt als das was eine Jury entscheiden könnte an der er selbst beteiligt wäre. Wie kann sowas sein? Nur wenn man glaubt bereits unterlegen zu sein und sich unter gleichen nicht durchsetzen zu können.
Ich fürchte dass ist das was hier passieren soll. Eine Orga soll was festlegen, damit Zornhau die Regeln bekommt, die er selbst nicht durchsetzen kann.
Und wenn alles nur dazu dient das jemand am Ende klar Nein sagen kann, kann man sich auch den ganzen Aufwand sparen, dann kann er gleich nein sagen.


@ Großer Diktator: Genau wir befinden uns bereits in dem Prozess. Gaukelmeister hat sich zum Diktator erhoben. Aber man sieht wozu das führt: Alle kämpfen um die Einfluss auf den großen Führer und das geht völlig am Sinn des ganzen vorbei. Deswegen sollte man diese Phase auch so schnell wie möglich verlassen.

Offline Gaukelmeister

  • Aggressionsenthemmter Eierschlächter
  • Legend
  • *******
  • Herzkasper, Paddelgladiator, Atmo-Queen +1.
  • Beiträge: 4.088
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gaukelmeister
Re: [Setting-Challenge 2009] Wer macht Orga und Jury? Vorschläge?
« Antwort #106 am: 16.03.2009 | 14:03 »
Ach *seufz*, es schon alles immer schwierig.

Aber davon lassen wir uns ja nicht entmutigen  :)  Ich finde es in der Tat sinnvoll, wenn wir uns bei begründeten Anfragen einen Moment Zeit nehmen, um darüber nachzudenken.

Vielleicht sollte lieber eine Person autoritär den Modus festlegen (natürlich nachdem sie alle Argumente angehört hat), und dann können alle Leute entscheiden, ob sie, als Juror oder Kandidat, teilnehmen möchten oder eben nicht.

Ich glaube nicht, dass dies nötig sein wird. Es wird der Challenge gut tun, wenn wir noch ein bisschen bei den aufgeworfenen Fragen verweilen. Sobald in der Sache nichts mehr hinzuzufügen ist, wird es ins nächste Stadium gehen. Ich habe keinerlei Bedenken, dass wir jetzt mit einer Endlosdiskussion beginnen und all unser Anfangsschwung sich im Kleinklein verliert.

Huh? Ich dachte Gaukelmeister als großer Organisator macht das?

Solange ich nicht den Titel "Großer Diktator" führe, werde ich keine selbstherrlichen Befehle geben  ;)
Who is Who  Enthüllungen, Halbwahrheiten und Eitelkeiten - der Mensch hinter der Maske

Offline Zornhau

  • Comte de VERSALIES
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.667
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zornhau
Re: [Setting-Challenge 2009] Wer macht Orga und Jury? Vorschläge?
« Antwort #107 am: 16.03.2009 | 14:10 »
Der Punkt ist doch der. Zornhau ist der einzige der was am einfachsten und generellsten Modus ändern möchte
Ich bin der einzige hier im Thread, der ob der Zusammenlegung von Orga und Jury nicht sofort NEIN gesagt hat. Aber auch Waldvieh hatte ja Bedenken zur Zusammenlegung geäußert. Settembrini hat zwar zugesagt, aber NUR ALS JUROR!

Ich dachte mir, daß man vielleicht statt der eventuell in den Jahren zuvor von den alteingesessenen Challenge-Veteranen beschlossene Dinge, wie die aktuell diskutierte Zusammenlegung von Orga und Jury GERADE für und mit denjenigen, die sich hier ERSTMALS an solch einer Challenge beteiligen wollen, offen diskutieren könnte.

Aber wenn, wie in Dr. Boomslangs Beitrag klar herauskommt, keinerlei Diskussionsbereitschaft da ist, sondern irgendwelche meine Person und meine Motivation in Zweifel ziehenden Vermutungen und Vorwürfe geäußert werden, dann habe ich das Diskussionsklima hier wohl ganz klar falsch eingeschätzt.

Wenn also außer mir niemand sonst einen Diskussionsbedarf sieht, wenn alle lieber das Abnicken, was die "Altvorderen" dereinst mal so als eine gute Idee beschlossen haben, dann ist das eben so. Das setzt dann ganz klar den Rahmen, in dem sich die Mitwirkung bei dieser (und vermutlich auch zukünftiger) Challenges nur abspielen kann. - Zumindest ist es das, was durch solche Unterstellungsbeiträge klar kommuniziert wird.

Dadurch dass man also jetzt das macht was er möchte sinkt die Wahrscheinlichkeit ab dass er am Ende überhaupt teilnimmt und damit wird es völlig absurd in dieser Phase auf die Forderung einzugehen.
Ich habe NICHTS "gefordert". Ich habe GEFRAGT und wollte DISKUTIEREN. - Forderungen habe und werde ich hier keine stellen.

Ich finde hingegen die Tatsache, daß meine BITTE um Diskussion und Erklärung als "Forderung" mißverstanden wird und mir dann als Vorwurf und unter in Zweifel ziehen meiner Motivation vorgehalten wird, wirklich ERBÄRMLICH.

Und wenn alles nur dazu dient das jemand am Ende klar Nein sagen kann, kann man sich auch den ganzen Aufwand sparen, dann kann er gleich nein sagen.
Um noch einmal für die Mitleser, die mich NICHT ABSICHTLICH mißverstehen wollen klar darzulegen:

Mir geht es um einen SOLIDEN BODEN für eine Entscheidung - in welcher Richtung auch immer sie ausfallen mag.

Es "dient" dazu, daß ich mir SICHERER sein kann, falls ich absage, daß ich die Absage nicht bereuen würde, weil es doch nicht so schlimm gekommen ist, wie ich es mir vorgestellt haben mag.
Es "dient" dazu, daß ich mir SICHERER sein kann, falls ich zusage, WOFÜR ich meine Zusage gegeben habe.


Offengestanden war meine Entscheidungslage bis zu dem Beitrag des ja an der Orga so oder so als Alterfahrenem beteiligten Dr. Boomslang eigentlich eher in Richtung Zusage gelegen. Dieser Beitrag, der ja garantiert für den Umgangston innerhalb von  Orga und Jury exemplarisch sein dürfte, hat zu einem deutlich negativen Ausschlag geführt. - Ich gäbe für eine Mitwirkung meine Freizeit, mit der ich sorgsam haushalten muß, daran. Da brauche ich solch erbärmliches persönliches Anfeinden nicht auch noch.

Offline Dr.Boomslang

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.663
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dr.Boomslang
Re: [Setting-Challenge 2009] Wer macht Orga und Jury? Vorschläge?
« Antwort #108 am: 16.03.2009 | 14:24 »
Kein Grund die beleidigte Leberwurst zu spielen. Du willst diskutieren, wir diskutieren - alles in Ordnung. :)

Die Sicherheit die du forderst war übrigens da, bis du sie in Frage gestellt hast, falls dir das nicht auffällt. Gaukelmeister hat zur Nominierung einer selbsorganisierenden Jury aufgerufen, das sind die sicheren Voraussetzungen unter denen hier Zu- und Absagen gemacht wurden. Das kannst du natürlich in Frage stellen, dann musst du dir aber vorwerfen lassen selbst die Sicherheit zu untergraben die du forderst.

Offline Zornhau

  • Comte de VERSALIES
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.667
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zornhau
Re: [Setting-Challenge 2009] Wer macht Orga und Jury? Vorschläge?
« Antwort #109 am: 16.03.2009 | 14:27 »
Du willst diskutieren, wir diskutieren - alles in Ordnung. :)
ICH will diskutieren, DU machst mit erbärmlichen Unterstellungen zweifelhafter Motivationen ein verdammt schlechtes Klima für JEGLICHE Diskussion.

Muß ich davon ausgehen, daß Du bei der Orga irgendwie (also auch "nur beratend") mitwirken wirst?

Offline Dr.Boomslang

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.663
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dr.Boomslang
Re: [Setting-Challenge 2009] Wer macht Orga und Jury? Vorschläge?
« Antwort #110 am: 16.03.2009 | 14:28 »
Muß ich davon ausgehen, daß Du bei der Orga irgendwie (also auch "nur beratend") mitwirken wirst?
Nicht wenn du es verhindern kannst ;)

Offline Zornhau

  • Comte de VERSALIES
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.667
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zornhau
Re: [Setting-Challenge 2009] Wer macht Orga und Jury? Vorschläge?
« Antwort #111 am: 16.03.2009 | 14:37 »
Nicht wenn du es verhindern kannst
Verstehe ich nicht.

Machst Du nun dort mit, oder nicht?

Offline Enkidi Li Halan (N.A.)

  • Stahlharte Zauberlatte
  • Mythos
  • ********
  • Typhus
  • Beiträge: 10.049
  • Username: Enkidi Li Halan
    • www.kathyschad.de
Re: [Setting-Challenge 2009] Wer macht Orga und Jury? Vorschläge?
« Antwort #112 am: 16.03.2009 | 14:46 »
Zornhau, ich verstehe dein Problem noch nicht ganz bzw. ich denke, dass es eigentlich keines gibt.
Nehmen wir mal an, es gibt eine Zusammenlegung von Jury und Orga, und du bist Teil davon. Du hast aber keine Lust auf den organisatorischen Kram und willst dich nur auf  das Lesen/Bewerten der Beiträge konzentrieren. Dann kannst du das doch einfach innerhalb der Jury äußern und halt keine Orga machen - ich denke nicht, dass das ein Problem wäre. Es geht hier ja nicht um ein Arbeitslager. Die Jury/Orga soll das machen, weil es den Leuten Spaß macht. Wenn dir Orga keinen Spaß macht, kannst du dich ja raushalten und dafür im Bewerten/Feedback geben mehr machen. :)
FateToGo Steel Case Edition: Unterstütze uns auf Startnext.de!

Die Wölfe des Zaren - Megans FateToGo-Werwolf-Kampagne

Fate2Go | FreeFATE | ProIndie | Vagrant Workshop

ChristophDolge

  • Gast
Re: [Setting-Challenge 2009] Wer macht Orga und Jury? Vorschläge?
« Antwort #113 am: 16.03.2009 | 14:48 »
Im Notfall, und weil ich etliche der Leute, die hier nur für Jury zugesagt hatten, gern eben dort sehen würde, könnte ich mich auch bereit erklären, einen Orgaposten zu besetzen. Dann erwarte ich allerdings bei einer Trennung von Orga und Jury, dass diejenigen, die sich schon für Jury bereit erlärt haben, auch ehrenhaft zu dieser Erklärung stehen und nicht sofort einen Rückzieher machen, wenn es nicht so aussieht, als würde es "Lieblingssettings" regnen oder als wäre es mit einem bestimmten Arbeitsaufwand verbunden. Das ist für mich persönlich das Hauptproblem und das Dr. B ja auch schon angesprochen.

Wenn also eine Trennung von Orga und Jury zustandekommt, wäre es ausgesprochen freundlich, wenn die Orga möglichst ohne Wertung oder Benachteiligung bestimmter Stile/Ideen arbeitet und sich im Gegenzug die Jurymitglieder dann nicht mehr über bestimmte organisatorische Entscheidungen beschweren. Wenn wir uns alle auf so ein Verhalten einigen könnten, wäre eventuell einiges gewonnen.

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.132
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: [Setting-Challenge 2009] Wer macht Orga und Jury? Vorschläge?
« Antwort #114 am: 16.03.2009 | 14:48 »
Verstehe ich nicht.

Machst Du nun dort mit, oder nicht?

Da Boomslang nicht auf der Nominierungsliste steht kann er der Orga/Jury genauso viel reinreden wie jeder andere User auch.

Offline Zornhau

  • Comte de VERSALIES
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.667
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zornhau
Re: [Setting-Challenge 2009] Wer macht Orga und Jury? Vorschläge?
« Antwort #115 am: 16.03.2009 | 14:54 »
Da Boomslang nicht auf der Nominierungsliste steht kann er der Orga/Jury genauso viel reinreden wie jeder andere User auch.
Und wieviel ist das? - Er hat ja weiter oben im Thread seine "Hilfe" angeboten.

Eulenspiegel

  • Gast
Re: [Setting-Challenge 2009] Wer macht Orga und Jury? Vorschläge?
« Antwort #116 am: 16.03.2009 | 15:02 »
Settembrini: Du kannst auch einfach die Organisation abwarten und dann nur bewerten. Dann darfst Du Dich aber nicht beschweren, wenn die Rahmenbedingungen Dir nicht passen.
Er will ja erstmal die Organisation abwarten.
Wenn ihm das, was dabei herauskommt, gefällt, dann stellt er sich als Jury-Kandidat zur Verfügung.
Und wenn es ihm nicht gefällt, was die Orga verzapft hat, dann macht er auch keine Jury.

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.132
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: [Setting-Challenge 2009] Wer macht Orga und Jury? Vorschläge?
« Antwort #117 am: 16.03.2009 | 15:03 »
Und wieviel ist das? - Er hat ja weiter oben im Thread seine "Hilfe" angeboten.

So viel, wie sich die Jury/Orga eben von x-beliebigen Usern reinreden lässt. Eine gewisse Orientierung am "Zielpublikum" halte ich da für unerlässlich - wobei potentielle Teilnehmer bei mir sicher mehr Gehör finden werden als sonst jemand.
Zugang zu den Jury/Orga-internen Diskussionen wird aber nur die Jury/Orga haben, sonst niemand (hoffe ich)!

Offline Gaukelmeister

  • Aggressionsenthemmter Eierschlächter
  • Legend
  • *******
  • Herzkasper, Paddelgladiator, Atmo-Queen +1.
  • Beiträge: 4.088
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gaukelmeister
Re: [Setting-Challenge 2009] Wer macht Orga und Jury? Vorschläge?
« Antwort #118 am: 16.03.2009 | 15:03 »
Aber wenn, wie in Dr. Boomslangs Beitrag klar herauskommt, keinerlei Diskussionsbereitschaft da ist, sondern irgendwelche meine Person und meine Motivation in Zweifel ziehenden Vermutungen und Vorwürfe geäußert werden, dann habe ich das Diskussionsklima hier wohl ganz klar falsch eingeschätzt.

Ich habe niemanden so verstanden, dass er dich persönlich angreifen will. Eine Diskussion findet gerade statt. Es sind bereits einige Punkte genannt worden, warum Leute ein Team für beide Aufgaben wollen. Und auf deine Bedenken ist auch eingegangen worden. Wobei du natürlich Recht hast: bisher neigt sich das Pendel immer noch stärker in Richtung einer Vermischung von Orga und Jury. Das ist aber nicht die Folge einer blinden Gefolgschaft, sondern wie gesagt auch mit inhaltlichen Punkten begründet worden.

Offengestanden war meine Entscheidungslage bis zu dem Beitrag des ja an der Orga so oder so als Alterfahrenem beteiligten Dr. Boomslang eigentlich eher in Richtung Zusage gelegen. Dieser Beitrag, der ja garantiert für den Umgangston innerhalb von  Orga und Jury exemplarisch sein dürfte, hat zu einem deutlich negativen Ausschlag geführt. - Ich gäbe für eine Mitwirkung meine Freizeit, mit der ich sorgsam haushalten muß, daran. Da brauche ich solch erbärmliches persönliches Anfeinden nicht auch noch.

Ich persönlich hoffe, dass du dich letztlich zum Mitmachen entscheiden kannst. Und es ist sicherlich voreilig, Rückschlüsse auf das Miteinander innerhalb des Teams zu schließen. Bisher läuft doch hier alles ganz friedlich, weitgehend konstruktiv und in angenehmer Atmosphäre - mein Eindruck. Ich bin sehr froh, dass du die Frage noch einmal in aller deutlich gestellt hast. Für mich ist die laufende Diskussion hilfreich und produktiv. Und wenn wir letztlich entscheiden, wie es weitergeht, sind alle ein Stück weiser. - Ob dann alle in dem Maße Gehör gefunden haben, wie sie sich dies gewünscht hätten, wage ich allerdings zu bezweifeln. Irgendwie scheint das kaum einmal zu gelingen.
Who is Who  Enthüllungen, Halbwahrheiten und Eitelkeiten - der Mensch hinter der Maske

Offline Gaukelmeister

  • Aggressionsenthemmter Eierschlächter
  • Legend
  • *******
  • Herzkasper, Paddelgladiator, Atmo-Queen +1.
  • Beiträge: 4.088
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gaukelmeister
Re: [Setting-Challenge 2009] Wer macht Orga und Jury? Vorschläge?
« Antwort #119 am: 16.03.2009 | 15:07 »
Er will ja erstmal die Organisation abwarten.
Wenn ihm das, was dabei herauskommt, gefällt, dann stellt er sich als Jury-Kandidat zur Verfügung.
Und wenn es ihm nicht gefällt, was die Orga verzapft hat, dann macht er auch keine Jury.

Das ist so nicht ganz richtig: Der aktuell favorisierte (aber zurzeit in Frage gestellte) Modus sieht vor, fünf Leute ins Orgajury-Team zu wählen. Settembrini hat gesagt, er würde sich wählen lassen, wenn er sich dann auf die Jurytätigkeit konzentrieren könnte. In meiner Eigenschaft als Großer Diktator habe ich gesagt, dass dies kein Problem sei.
Who is Who  Enthüllungen, Halbwahrheiten und Eitelkeiten - der Mensch hinter der Maske

Eulenspiegel

  • Gast
Re: [Setting-Challenge 2009] Wer macht Orga und Jury? Vorschläge?
« Antwort #120 am: 16.03.2009 | 15:11 »
BTW, so wie ich das sehe, stammt der Großteil des Antriebes bisher ja von Gaukelmeister.

Es ist MOMENTAN also keine Tanelorn-Challenge, sondern "nur" eine Gaukelmeister Challenge.
Ich würde daher vorschlagen, Gaukelmeister schreibt 3-4 Leute an, mit denen er sich gut versteht und tüftelt dann ganz diktatorisch mit denen die ganzen Modalitäten aus. (Natürlich sollte er dann im Nachbarthread auch mal die User nach ihrer Meinung befragen. - Aber wie das ganze letztendlich umgesetzt wird, ist dann Gaukelmeisters Entscheidung.)

Und wenn das ganze dann Anklang findet und großen Erfolg hat, kann das Challenge dann nachträglich zur Tanelorn-Challenge erklärt werden. Aber momentan denke ich, haben die wenigsten ein Problem damit, wenn es vorerst eine Gaukelmeister-Challenge ist.

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 13.240
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: [Setting-Challenge 2009] Wer macht Orga und Jury? Vorschläge?
« Antwort #121 am: 16.03.2009 | 15:21 »
Zornhau, wenn du in diesem Thread lediglich deine Meinung über die Diskussionskultur in diesem Forum und über seine Stammnutzer bestätigt finden willst, dann wird natürlich auch genau das dein Ergebnis sein. Das ist doch müßig, lass uns lieber weiter über die eigentliche Sache reden.

Der Unterschied von jetzt zu früher, und das bitte ich auch die „Ehemaligen“ vergangener Challenges zu beachten, ist doch, dass dieses Mal einige User als Juroren nominiert sind, die sich ganz bewusst nicht als Stammuser verstehen, sich damit auch nicht familiär oder sonst wie dem Tanelorn-Forum verbunden fühlen, kaum jemanden, der hier postet, je persönlich getroffen haben, und daher nicht so selbstverständlich von einem „wir“ ausgehen, sondern eher von einem „ich“ und „die“, sich also bewusst von Tanelorn als Community oder Marke distanzieren. Das meine ich völlig wertfrei!

Gut, Skyrock war auch schon mal in der Jury. Aber Skyrock hat das anscheinend seinerzeit nicht als problematisch empfunden.

Was wir „Tanelornies“ jetzt abwägen müssen, ist, ob wir eine solche Dichotomie, gleichsam Hausjuroren und Gastjuroren, haben wollen. Wenn ja (und ich finde, es spricht viel dafür, wenn die User letztendlich in der Abstimmung dafür sind), dann sollte man halt diesen Unterschied akzeptieren und auch auf entsprechende Bedenken eingehen. Settembrini oder Zornhau wollen eben ganz bewusst nicht mit ihrem Namen für „die Tanelorn-Challenge“ stehen, als Mit-Organisatoren und Repräsentanten. Sondern sie wollen sagen können: „Das ist hier nicht meine Challenge, ich bewerte hier nur.“ Das kann ich von ihrer Warte aus durchaus verstehen.

Ich hingegen sehe es genau umgekehrt: Wenn ich als Juror mitmache, dann will ich auch über Orga und Modus mitreden. (Den nervigen Detailscheiß darf aber diesmal gerne der Gaukelmeister machen. ;D)
You're wasting your time, hating your own kind, losing your mind

BARBAREN! - Das ultimative Macho-Rollenspiel - Wieder auf Deutsch in Print!
Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Offline Gaukelmeister

  • Aggressionsenthemmter Eierschlächter
  • Legend
  • *******
  • Herzkasper, Paddelgladiator, Atmo-Queen +1.
  • Beiträge: 4.088
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gaukelmeister
Re: [Setting-Challenge 2009] Wer macht Orga und Jury? Vorschläge?
« Antwort #122 am: 16.03.2009 | 15:29 »
BTW, so wie ich das sehe, stammt der Großteil des Antriebes bisher ja von Gaukelmeister.

Es ist MOMENTAN also keine Tanelorn-Challenge, sondern "nur" eine Gaukelmeister Challenge.
Ich würde daher vorschlagen, Gaukelmeister schreibt 3-4 Leute an, mit denen er sich gut versteht und tüftelt dann ganz diktatorisch mit denen die ganzen Modalitäten aus. (Natürlich sollte er dann im Nachbarthread auch mal die User nach ihrer Meinung befragen. - Aber wie das ganze letztendlich umgesetzt wird, ist dann Gaukelmeisters Entscheidung.)

Und wenn das ganze dann Anklang findet und großen Erfolg hat, kann das Challenge dann nachträglich zur Tanelorn-Challenge erklärt werden. Aber momentan denke ich, haben die wenigsten ein Problem damit, wenn es vorerst eine Gaukelmeister-Challenge ist.

Mache doch bitte noch einmal die Ironie deutlicher, Eulenspiegel. Beim ersten Lesen könnte man denken, dass du diese Gaukelmeister-Challenge-Idee tatsächlich ernst meinst  :)
Who is Who  Enthüllungen, Halbwahrheiten und Eitelkeiten - der Mensch hinter der Maske

Offline sir_paul

  • Muffin-Fanboy
  • Legend
  • *******
  • Du hattest recht und ich hatte ... weniger recht!
  • Beiträge: 4.468
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sir_paul
Re: [Setting-Challenge 2009] Wer macht Orga und Jury? Vorschläge?
« Antwort #123 am: 16.03.2009 | 15:38 »
Hallo Gaukelmeister,

wie ist denn der aktuelle Zwischenstand?

Wieviele Leute gibt es:
1) Die Mitmachen würden als Orga und Jury im Verbund
2) Welche gerne nur Orga machen würden
3) Welche gerne nur Jury machen würde

Davon hängt es doch nun stark ab für welche Lösung man sich entscheiden kann, mir fehlt leider zur Zeit der Überblick...

Gruß
sir_paul

Offline Zornhau

  • Comte de VERSALIES
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.667
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zornhau
Re: [Setting-Challenge 2009] Wer macht Orga und Jury? Vorschläge?
« Antwort #124 am: 16.03.2009 | 15:43 »
Der Unterschied von jetzt zu früher,... ist doch, dass dieses Mal einige User als Juroren nominiert sind, die sich ganz bewusst nicht als Stammuser verstehen,
..., sich also bewusst von Tanelorn als Community oder Marke distanzieren.
Da liegt eine Fehleinschätzung Deinerseits vor. - ICH "distanziere" mich weder bewußt noch unbewußt von Tanelorn. Sonst würde ich hier nicht Beiträge schreiben und sonst würde ich eine Annahme der Nominierung nicht einmal in Erwägung ziehen.

Settembrini oder Zornhau wollen eben ganz bewusst nicht mit ihrem Namen für „die Tanelorn-Challenge“ stehen, als Mit-Organisatoren und Repräsentanten. Sondern sie wollen sagen können: „Das ist hier nicht meine Challenge, ich bewerte hier nur.“ Das kann ich von ihrer Warte aus durchaus verstehen.
Leg mir nicht solche seltsamen Aussagen in den Mund!

Falls ich die Zusage gebe, dann werde ich sie FÜR DIE TANELORN-CHALLENGE geben, und nicht für irgendwas anderes. - Es handelt sich um eine Freizeitveranstaltung. Da werde ich mir gerade noch meine Freizeit im Geiste einer "inneren Kündigung" gestalten! - Ein "hier bewerte ich nur" gibt es nicht. - Nur FÜR MICH bewerte ich sowieso Dinge, die ich lese und zu denen ich mir eine Meinung bilde. Ganz unabhängig von einer Setting-Challenge. - Und dafür bräuchte ich auch bei keiner Setting-Challenge als Juror zur Verfügung stehen, wenn ich diese im obigen Zitat aufgeführte, sehr seltsame Einstellung hätte.


Zur "Identifikation mit der hiesigen Community":

Ja, ich habe eine etwas reservierte Einstellung manchen der hiesigen "Meinungsführer" gegenüber. Diese kenne ich nur aufgrund ihrer Beiträge hier und in anderen Foren. Keinen davon kenne ich irgendwie anderweitig als via Forenbeiträge und PNs. Ich habe mir aufgrund dieser Beiträge eine Meinung zum hier üblichen Kommunikationsklima gebildet.

Dieser Thread begann allerdings ANDERS. Inzwischen wird es langsam wieder unangenehmer. Motivationsunterstellungen hätten besser aus dieser Diskussion draußen bleiben sollen. Dr. Boomslang halte ich für nicht diskussionswillig.

Jedoch: Wenn ich in einem Forum keinem mehr mit Respekt begegnen könnte und keinen dort schätzen würde, dann würde ich dort nicht lesen, nicht angemeldet sein, nicht schreiben, nicht mitdiskutieren. Solche Foren gibt es auch. Das Tanelorn-Forum gehört nicht dazu.

Wenn ich bei einer Aktion der hiesigen Tanelorn-Community mitwirke, dann wirke ich ganz selbstverständlich als TEIL dieser Community mit. - Mir dieses Teilnehmen an der Community absprechen zu wollen, finde ich ziemlich daneben.