Autor Thema: [Setting-Challenge 2009] Fragen & Antworten (mit Diskussion und Rumlabern)  (Gelesen 54903 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Dom

  • Stiftung Rollenspieltest
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.369
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dom
Re: [Setting-Challenge 2009] Fragen & Antworten
« Antwort #25 am: 26.04.2009 | 11:41 »
mindestens ;)

Offline Bad Horse

  • Erste Elfe
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.500
  • Username: Leonie
Re: [Setting-Challenge 2009] Fragen & Antworten
« Antwort #26 am: 29.04.2009 | 16:52 »
Also Exposé, 500 Worte und 4 Bilder?  ;)
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

oliof

  • Gast
Re: [Setting-Challenge 2009] Fragen & Antworten
« Antwort #27 am: 29.04.2009 | 16:55 »
Wie ermittelt Ihr denn eigentlich die Stichworte? Macht Ihr das nach der Game-Chef Methode (Gaukelmeister schlägt am Tag der Challenge Google News auf, gibt den Namen seiner Geburtsstadt ein und nimmt ein blumiges Wort aus den News-Überschriften), oder denkt Ihr Euch einen Satz möglichst bedeutungsschwangerer Worte aus, die thematisch einen großen Bogen aufspannen?

Nach der ersten Methode sind z.B. die Stichworte für Polaris zusammengekommen; Ganakagok ist auf den gleichen Stichworten entstanden.

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: [Setting-Challenge 2009] Fragen & Antworten
« Antwort #28 am: 29.04.2009 | 17:16 »
Wird es so gehandhabt, dass die Verwendung von mehreren Stichwörtern zu Abzügen führt, wie es für die Rollenspielchallenge gedacht war?

Zitat
Allerdings behält sich die Jury vor, Systemhinweise oder das Ausbleiben selbiger mit in die Wertung einzubeziehen (je nachdem wie gelungen Systemhinweise sind, kann es also positiv oder negativ zu Buche schlagen).

Was ist denn das für ein Quatsch? Ich würde gerne wissen, wie man denn die Settingidee mit dem System verbinden muss um die Gnade des Komitees oder jeweiligen Mitgliedes zu finden.

NSCs mit Werten, Hinweise auf Regeln oder so etwas?

Die Bestimmung finde ich schlicht und einfach total bekloppt. Wenn man ein Setting schreiben soll und auf 5000 Worte begrenzt ist, sollte man sich nicht auch noch mit Regelquatsch auseinandersetzen, sondern lieber die Basics liefern.

Die Systeme, welche ich spiele können vom Großteil der Juroren nicht oder nur schlecht beurteilt werden. Nicht gegen Euch liebe Juroren, aber wenn jemand über die regelnahe Umsetzung oder Qualität meiner Umsetzung im Sinne der Regeln entscheiden soll, dann muss er auch eine fundierte Ahnung von dem System haben.

Sonst sollte er es lieber mit Dieter Nuhr halten.

Edit: Schimpfwörter entschärft
« Letzte Änderung: 29.04.2009 | 17:44 von Joerg.D »
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Pyromancer (weg)

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.777
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: [Setting-Challenge 2009] Fragen & Antworten
« Antwort #29 am: 29.04.2009 | 17:54 »
Wird es so gehandhabt, dass die Verwendung von mehreren Stichwörtern zu Abzügen führt, wie es für die Rollenspielchallenge gedacht war?

Deshalb diesmal eindeutig: Genau zwei Stichwörter. In die Bewertung einfließen wird das aber nicht (außer, dass ein krampfiges Setting generell nicht so gut ankommen wird).

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: [Setting-Challenge 2009] Fragen & Antworten
« Antwort #30 am: 29.04.2009 | 17:56 »
Danke
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Pyromancer (weg)

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.777
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: [Setting-Challenge 2009] Fragen & Antworten
« Antwort #31 am: 29.04.2009 | 18:00 »
Die Systeme, welche ich spiele können vom Großteil der Juroren nicht oder nur schlecht beurteilt werden. Nicht gegen Euch liebe Juroren, aber wenn jemand über die regelnahe Umsetzung oder Qualität meiner Umsetzung im Sinne der Regeln entscheiden soll, dann muss er auch eine fundierte Ahnung von dem System haben.

Wenn die Jury den Systembezug nicht bewerten kann, dann wird sie ihn nicht bewerten.

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: [Setting-Challenge 2009] Fragen & Antworten
« Antwort #32 am: 29.04.2009 | 18:17 »
Das sorgt aber für ein Ungleichgewicht in den Bewertungen. Systeme die bekannt sind werden von den Juroren bewertet und haben damit einen Wettbewerbsvorteil.

Diese Regelgung gehört im Sinne eines fairen Wettbewerbes gestrichen.
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Gaukelmeister

  • Aggressionsenthemmter Eierschlächter
  • Legend
  • *******
  • Herzkasper, Paddelgladiator, Atmo-Queen +1.
  • Beiträge: 4.088
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gaukelmeister
Re: [Setting-Challenge 2009] Fragen & Antworten
« Antwort #33 am: 29.04.2009 | 18:19 »
Da Graphiken und Tabellen separat aufgeführt werden - zählen Tabellen in die 5000-Wort-Obergrenze mit ein?

Bilder dürfen nach Belieben und in den Grenzen des gesunden Menschenverstandes reingepackt werden, zählen also nicht in die Wortbegrenzung. - Aber bitte nicht übertreiben, ich muss das schließlich alles ausdrucken.

Wie ermittelt Ihr denn eigentlich die Stichworte? Macht Ihr das nach der Game-Chef Methode (Gaukelmeister schlägt am Tag der Challenge Google News auf, gibt den Namen seiner Geburtsstadt ein und nimmt ein blumiges Wort aus den News-Überschriften), oder denkt Ihr Euch einen Satz möglichst bedeutungsschwangerer Worte aus, die thematisch einen großen Bogen aufspannen?

Letzteres. Wobei man sicherlich sowohl über "bedeutungsschwanger" wie auch "weiter Bogen" streiten könnte.

@ Jörg
Systembezug ist von Seiten vieler potentieller Teilnehmer und anderer Leute, die sich geäußert haben, sehr unterschiedlich eingeschätzt worden. Wir möchten, dass möglichst viele Interessierte sich tatsächlich hinsetzen und mitmachen. Wenn wir ein spezifisches System vorgeben oder einfordern, dass das Setting direkt und umfassend mit einem System verzahnt wird, würden wir sicherlich einige Interessierte abschrecken. Andererseits wollen wir selbstverständlich auch keine Settingschreiber verlieren, die nur mitmachen, wenn sie für ihr Lieblingssystem etwas schreiben. Deswegen lassen wir die gesamte Bandbreite zu: Settings ohne jegliche Hinweise auf mögliche Systeme oder Arten von Regeln genauso wie ein ausgearbeitetes Savage Worlds- oder nWod-Setting etc.
Who is Who  Enthüllungen, Halbwahrheiten und Eitelkeiten - der Mensch hinter der Maske

Offline Pyromancer (weg)

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.777
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: [Setting-Challenge 2009] Fragen & Antworten
« Antwort #34 am: 29.04.2009 | 18:28 »
Das sorgt aber für ein Ungleichgewicht in den Bewertungen. Systeme die bekannt sind werden von den Juroren bewertet und haben damit einen Wettbewerbsvorteil.

Diese Regelgung gehört im Sinne eines fairen Wettbewerbes gestrichen.

Diskussionen hierüber bitte hier weiterführen:
http://tanelorn.net/index.php/topic,46567.msg908835.html#msg908835

Offline Mandragoel

  • Experienced
  • ***
  • Shoot, Loot, Repeat.
  • Beiträge: 366
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mandragoel
Re: [Setting-Challenge 2009] Fragen & Antworten
« Antwort #35 am: 1.05.2009 | 00:01 »
00:01.

Wo sind die Stichwörter?  ;)
If you're talking to naive people ... they really think three means three.

Offline Gaukelmeister

  • Aggressionsenthemmter Eierschlächter
  • Legend
  • *******
  • Herzkasper, Paddelgladiator, Atmo-Queen +1.
  • Beiträge: 4.088
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gaukelmeister
Re: [Setting-Challenge 2009] Fragen & Antworten
« Antwort #36 am: 1.05.2009 | 00:06 »
Done.
Who is Who  Enthüllungen, Halbwahrheiten und Eitelkeiten - der Mensch hinter der Maske

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Stuntwoman
  • Beiträge: 15.142
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: [Setting-Challenge 2009] Fragen & Antworten
« Antwort #37 am: 1.05.2009 | 00:47 »
Ich habs jetzt beim Durchlesen nicht gefunden, deswegen schon mal Sorry, falls es schon gefragt und beantwortet wurde:

Wie steht es mit Sachen, die schon einmal teilweise veröffentlicht wurden? Bei mir ginge es konkret um das Setting eines Abenteuers aus der letzten Anduin, wobei das Setting nur im Vorwort des Abenteuers angesprochen wurde. Ich würde das eigentlich gerne ausführen, wenn es geht.

Like reflections on the page, the world's what you create (Dream Theater - Wither)

Offline Gaukelmeister

  • Aggressionsenthemmter Eierschlächter
  • Legend
  • *******
  • Herzkasper, Paddelgladiator, Atmo-Queen +1.
  • Beiträge: 4.088
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gaukelmeister
Re: [Setting-Challenge 2009] Fragen & Antworten
« Antwort #38 am: 1.05.2009 | 09:20 »
Es ist erlaubt, auf Vorarbeiten zurückzugreifen. Was wir nicht gerne möchten, aber letztlich nicht kontrollieren können, ist, dass ein Setting, das du bereits vollständig geschrieben hast, ohne Überarbeitung hier eingereicht wird. Wenn du also ein Abenteuer veröffentlich hast, in dem du etwas zu dem Setting sagst, und dieses Setting jetzt unter den Vorgaben der Challenge ausarbeiten möchtest, ist das völlig in Ordnung. Also immer ran an die Arbeit  :)
Who is Who  Enthüllungen, Halbwahrheiten und Eitelkeiten - der Mensch hinter der Maske

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.509
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: [Setting-Challenge 2009] Fragen & Antworten
« Antwort #39 am: 1.05.2009 | 16:34 »
Ich hoffe, ich frag jetzt auch nicht zum dritten Mal, aber beim Überfliegen der Threads kam zumindest auch ne kleene Idee.

@Bilder: Es dürfen nur eigene genommen werden? Oder darf man andere rechtefreie Bilder / andere erlaubte Bilder / Grafiken einbinden?


@Settingvorlage: Darf man bekanntes Material verwurschten, also auch die Ideengeber benennen oder ist das eher unerwünscht? (Ich denke gerade an eine nette SciFi-Hörspielreihe, derfen Setting mich beeindruckte. Andererseits ist das ja keine innovative Eigenleistung. Hmm.)
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Gaukelmeister

  • Aggressionsenthemmter Eierschlächter
  • Legend
  • *******
  • Herzkasper, Paddelgladiator, Atmo-Queen +1.
  • Beiträge: 4.088
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gaukelmeister
Re: [Setting-Challenge 2009] Fragen & Antworten
« Antwort #40 am: 1.05.2009 | 17:37 »
@Bilder: Es dürfen nur eigene genommen werden? Oder darf man andere rechtefreie Bilder / andere erlaubte Bilder / Grafiken einbinden?

Hm, über rechtefreie Bilder haben wir noch nicht explizit gesprochen. Müssen wir mal beratschlagen (meine erste Idee wäre, dass diese Bilder zwar eingebaut werden dürfen, um das Setting aufzuhübschen, aber nicht in die Bewertung reinkommen - mal sehen).

@Settingvorlage: Darf man bekanntes Material verwurschten, also auch die Ideengeber benennen oder ist das eher unerwünscht? (Ich denke gerade an eine nette SciFi-Hörspielreihe, derfen Setting mich beeindruckte. Andererseits ist das ja keine innovative Eigenleistung. Hmm.)

Also wenn du jetzt einfach ein Hörspiel, einen Roman oder Ähnliches in die hier gewünschte Settingform bringst, ist das nicht ausreichend. Du darfst dich selbstverständlich inspirieren lassen, aber solltest dann schon etwas Eigenständiges daraus machen. Die Ideengeber sollten benannt werden.
Who is Who  Enthüllungen, Halbwahrheiten und Eitelkeiten - der Mensch hinter der Maske

Callisto

  • Gast
Re: [Setting-Challenge 2009] Fragen & Antworten
« Antwort #41 am: 1.05.2009 | 17:44 »
Aber HeroMachine darf für Bilder verwendet werden, nicht wahr?

Offline Nocturama

  • Organisch gewachsene Hühnin
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.254
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Nocturama
Re: [Setting-Challenge 2009] Fragen & Antworten
« Antwort #42 am: 1.05.2009 | 17:49 »
Zitat
Hm, über rechtefreie Bilder haben wir noch nicht explizit gesprochen. Müssen wir mal beratschlagen (meine erste Idee wäre, dass diese Bilder zwar eingebaut werden dürfen, um das Setting aufzuhübschen, aber nicht in die Bewertung reinkommen - mal sehen).

Was ist mit rechtfreien, gephotoshoppten/gegimpten Bildern?
You're here for two things: to fucking ruin someone's shit, and to play a friendly game of make-believe.

AND YOU'RE ALL OUT OF IMAGINATION.

Offline Bombshell

  • Zonen-Stefan
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • Beiträge: 5.091
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bombshell
Re: [Setting-Challenge 2009] Fragen & Antworten
« Antwort #43 am: 1.05.2009 | 18:28 »
Hallo,

Also wenn du jetzt einfach ein Hörspiel, einen Roman oder Ähnliches in die hier gewünschte Settingform bringst, ist das nicht ausreichend. Du darfst dich selbstverständlich inspirieren lassen, aber solltest dann schon etwas Eigenständiges daraus machen. Die Ideengeber sollten benannt werden.

So wird das Handwerk mit Füßen getreten. :(

MfG

Stefan
Kurze klare Worte | Komm zu http://nearbygamers.com/tags/:T:anelorn

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.509
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: [Setting-Challenge 2009] Fragen & Antworten
« Antwort #44 am: 1.05.2009 | 19:27 »
Die Frage ist nur beim brainstormen entstanden...   :)

Einer von mehreren Gedankenblitzen.

Zitat
So wird das Handwerk mit Füßen getreten.
Viele werden doch durch irgendwas mehr oder minder offensichtlich von etwas inspiriert sein?
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Gaukelmeister

  • Aggressionsenthemmter Eierschlächter
  • Legend
  • *******
  • Herzkasper, Paddelgladiator, Atmo-Queen +1.
  • Beiträge: 4.088
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gaukelmeister
Re: [Setting-Challenge 2009] Fragen & Antworten
« Antwort #45 am: 1.05.2009 | 20:06 »
Hallo,

So wird das Handwerk mit Füßen getreten. :(

MfG

Stefan

Kannst du das erklären? Ich verstehe nicht so genau, woran du Kritik üben möchtest.
Who is Who  Enthüllungen, Halbwahrheiten und Eitelkeiten - der Mensch hinter der Maske

Offline Bombshell

  • Zonen-Stefan
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • Beiträge: 5.091
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bombshell
Re: [Setting-Challenge 2009] Fragen & Antworten
« Antwort #46 am: 2.05.2009 | 01:35 »
Hallo,

Kannst du das erklären? Ich verstehe nicht so genau, woran du Kritik üben möchtest.

Natürlich kann ich das und habe ich auch schon getan. Ich sehe das Design eines Rollenspielsettings als Kombination eines künstlerischen und eines handwerklichen Teils. Der künstlerische Teil ist die Erschaffung des Handlungsraums für die Protagonisten (der Fluff). Der handwerkliche Teil macht dann den Fluff spielbar in dem er einen Systembezug herstellt (den Crunch). Und die ständige Marginalisierung des Systembezugs bei der Bewertung ist für mich also auch eine Herabwürdigung dieser handwerklichen Leistung. Im Endeffekt war es nur eine Unmutsäußerung und wird hoffentlich nichts an der bestehenden Challenge ändern.

MfG

Stefan
Kurze klare Worte | Komm zu http://nearbygamers.com/tags/:T:anelorn

Offline Enkidi Li Halan (N.A.)

  • Stahlharte Zauberlatte
  • Mythos
  • ********
  • Typhus
  • Beiträge: 10.115
  • Username: Enkidi Li Halan
    • www.kathyschad.de
Re: [Setting-Challenge 2009] Fragen & Antworten
« Antwort #47 am: 2.05.2009 | 08:30 »
Und die ständige Marginalisierung des Systembezugs bei der Bewertung ist für mich also auch eine Herabwürdigung dieser handwerklichen Leistung.
Nun ja, dies ist vor allem eine Setting-Challenge, keine Spieldesign-Challenge. Man hörte in der Vergangenheit immer wieder den Satz "Jo, Settingdesign macht mir irre Spaß, aber Regeln finde ich doof/macht mir kein Spaß/finde ich unwichtig". Die Setting-Challenge will so viele Leute wie möglich ansprechen, deswegen haben wir uns für das weiche Kriteriem "Systembezug kann, muss aber nicht" entschieden.
Wenn ein Setting mit Systembezug eingereicht wird, muss das handwerklich gut gemacht sein, keine Frage. Die Jury würdigt das in jedem Fall - wenn du also viel Arbeit und Mühe in diesen Part des Design steckst, wird das nicht umsonst sein.
FateToGo Steel Case Edition: Unterstütze uns auf Startnext.de!

Die Wölfe des Zaren - Megans FateToGo-Werwolf-Kampagne

Fate2Go | FreeFATE | ProIndie | Vagrant Workshop

Offline Gaukelmeister

  • Aggressionsenthemmter Eierschlächter
  • Legend
  • *******
  • Herzkasper, Paddelgladiator, Atmo-Queen +1.
  • Beiträge: 4.088
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gaukelmeister
Re: [Setting-Challenge 2009] Fragen & Antworten
« Antwort #48 am: 2.05.2009 | 09:44 »
Hallo,

Natürlich kann ich das und habe ich auch schon getan. Ich sehe das Design eines Rollenspielsettings als Kombination eines künstlerischen und eines handwerklichen Teils. Der künstlerische Teil ist die Erschaffung des Handlungsraums für die Protagonisten (der Fluff). Der handwerkliche Teil macht dann den Fluff spielbar in dem er einen Systembezug herstellt (den Crunch). Und die ständige Marginalisierung des Systembezugs bei der Bewertung ist für mich also auch eine Herabwürdigung dieser handwerklichen Leistung. Im Endeffekt war es nur eine Unmutsäußerung und wird hoffentlich nichts an der bestehenden Challenge ändern.

MfG

Stefan

Ah, jetzt verstehe ich dich. Allerdings war es mir nicht möglich, dass in einen Zusammenhang mit meinem Hinweis (den du ja zitiert hast) zu bringen, dass man nicht einfach ein Hörspiel- oder Romansetting adaptieren soll.
Who is Who  Enthüllungen, Halbwahrheiten und Eitelkeiten - der Mensch hinter der Maske

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: [Setting-Challenge 2009] Fragen & Antworten
« Antwort #49 am: 2.05.2009 | 09:51 »
Eine Adaption eines bekannten Settings wäre zwar gestalterisch und technisch sehr anspruchsvoll, doch das Seetting eines Anderen zu nehmen empfinde ich bei einer Settingchallenge als Langweilig.

Ich weiß, dass es fast alle Ideen schon gibt, die hier in der Challenge so auftauchen. Aber Ähnlichkeiten lassen sich halt nicht vermeiden. Wichtig ist, was die Leute draus machen.

Wenn ich ein Setting sehe, das eins zu eins aus einem Buch kopiert zu sein scheint, dann würde ich nur Schiebung schreiben.

Aber eine Umsetzung eines bekannten Settings auf eine System als Challenge finde ich prima, das stoße ich mal an, wenn diese Challenge durch ist.
« Letzte Änderung: 2.05.2009 | 11:03 von Joerg.D »
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.