Autor Thema: [Regeländerung] Kampfregeln  (Gelesen 3491 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Fire

  • Gast
[Regeländerung] Kampfregeln
« am: 24.04.2009 | 14:28 »
Hiho,
hab mal so rumgedacht  :o und irgendwie läuft mir der kampf zu lange ab....daher mal folgende idee, und ich hätte gern eure meinung dazu oder vielleicht sogar verbesserungen?!

Ini: Panache würfeln wie gehabt...alles zusammenrechnen = Ini
Aktionen: Man bekommt pro Kampfrunde immer nur eine Aktion und eine frei aktive Parade

so kann man schneller die kämpfe ablaufen lassen und dennoch kann man parieren oder irgendwas anderes komisches machen :)

Kann das funktionieren?

Offline Celdorad

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 183
  • Username: Celdorad
Re: [Regeländerung] Kampfregeln
« Antwort #1 am: 24.04.2009 | 16:30 »
Warum sollte ich die Ini haben wollen? Und warum Panache steigern?
Lieber steiger ich dann Verstand und Geschick sowie die zugehörigen Kniffe in Angriff und Parade. Wenn ich die Ini verliere, so pariere ich, dann hau ich zurück.

Wenn du es schneller willst, dann mach doch Ini-summe bestimmt wer zuerst agieren darf. Man hat so viele Aktionen pro Runde wie Panache, einsetzbar sobald man will.
Bestes Filmzitat:
"Ja, das ist vielleicht deine Meinung, Mann." (Der Dude, The Big Lebowski)

Bestes Literaturzitat:
"Wohin verschwindet dieser ganze fertige Haufen tagsüber?" (Zeit der Geister von Esther Kaufmann)

Bestes RPG-Zitat:
"Meine Kinder kamen nie in das Alter, in dem sie das Vertrauen darin verloren, dass ich genauso für gutes Wetter wie für einen gefüllten Magen zuständig bin..." (Jao in Welcome to the Jungle (PtA))

Ludovico

  • Gast
Re: [Regeländerung] Kampfregeln
« Antwort #2 am: 24.04.2009 | 17:00 »
Wie wäre es damit:
Man hat 1 Aktion.
Ansagen werden gemacht. Für alle 2 Ansagen hat man eine zusätzliche Aktion.
Panache wird als normaler Wurf abgehandelt gegen 10.

Online Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 18.184
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: [Regeländerung] Kampfregeln
« Antwort #3 am: 25.04.2009 | 12:13 »
Was geht, aber einiges an Umarbeiten erfordert, wäre, das Rundensystem über Bord zu schmeißen und ein reines Segmentesystem zu verwenden. Darin bekommt man alle 11 minus Panache Segmente eine Aktion. Es bleibt allerdings dabei, dass Panache dadurch stark abgewertet wird. Dem könnte man noch entgegen wirken mit alle 16 - Panache * 2 Segmente eine Aktion.

Unterbrechungsaktionen gäbe es dann in der Art, dass die Folgeaktion um die doppelte Anzahl Segmente nach hinten verschoben wird die die Unterbrechungsaktion nach vorne. Außerdem kann man Unterbrechungsaktionen maximal Panache Segmente nach vorne ziehen.

Dann braucht man überhaupt keine Iniwürfe mehr bzw. maximal einen initialen (den Besten aus Panache Anzahl an w10 z.B.)
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Fire

  • Gast
Re: [Regeländerung] Kampfregeln
« Antwort #4 am: 25.04.2009 | 12:52 »
Genau...Idee ist halt einen initialen ini-wurf zu machen um zu sehen, wann man dran ist (ähnlich wie bei D20)...der bleibt auch erstmal fest (über feinheiten wie ändern der ini hab ich noch nicht nachgedacht, und denke spontan, daß mir das dann auch schon zu weit gehen würde richtung simulation)

Panache wird so tatsächlich ziemlich entwertet...Überlegung wäre dann, Sachen direkt auf panache zu legen, um dem entgegen zu wirken. Z.b: Wahrnehmungsproben auf Panache zu würfeln etc....

Offline Arkam

  • Fadennekromant
  • Legend
  • *******
  • T. Meyer - Monster und mehr!
  • Beiträge: 4.447
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arkam
    • Seti Gruppe Arkam - Mitglieder erwünscht
Re: [Regeländerung] Kampfregeln
« Antwort #5 am: 25.04.2009 | 13:15 »
Hallo zusammen,

was spricht denn gegend folgende Regelungen.

Initiative= Panache gewertet Panache
Aktionen= Panache
Verteidigungen: 1 freie pro Kampfphase, alle Handelnden führen 1 Aktion durch, alle anderen kosten Aktionen.

Verteidigungsaktionen können jederzeit durchgeführt werden.

Entwertet natürlich diverse Kampfschulen etwas die Initiativeboni und das drehen von Würfeln beinhalten, etwa Drexler.

Gruß Jochen

Fire

  • Gast
Re: [Regeländerung] Kampfregeln
« Antwort #6 am: 25.04.2009 | 13:36 »
Hast du aber immer noch das Problem, daß dann viele aktionen da sind. das macht den kampf langsamer finde ich (u.a. auch div. schadenswürfel etc. machen den kampf langsamer! aber ich will ja klein umbauen ;) )

Online Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 18.184
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: [Regeländerung] Kampfregeln
« Antwort #7 am: 25.04.2009 | 16:20 »
Die Anzahl an Aktionen spielt im Grunde keine Rolle, da zur Beedingung des Kampfes immer die gleiche Anzahl notwendig ist, solange das Schadenssystem nicht geändert wird.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.732
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [Regeländerung] Kampfregeln
« Antwort #8 am: 25.04.2009 | 20:10 »
Ini: Panache würfeln wie gehabt...alles zusammenrechnen = Ini
Aktionen: Man bekommt pro Kampfrunde immer nur eine Aktion und eine frei aktive Parade
Wozu lässt du denn dann überhaupt noch würfeln, wenn eh jeder nur eine Aktion pro Runde bekommt? Das entwertet das Ini-System imho ziemlich und macht es auch nicht unbedingt schneller. Und wozu soll ich dann überhaupt noch Panache hochsetzen?

Dann lass 1x für den gesamten Kampf würfeln= Ini wird nicht jede Runde neu gewürfelt, oder du verwendest das Ini-System aus Savage Worlds.

Anderer Vorschlag (Spontaneinfall): Du verkürzt die Segmente auf 1-6 statt 1-10. Du lässt nicht würfeln. Die Teilnehmer haben soviele Aktionen wie sie Panache haben und können dann auch dort handeln. Jemand mit Panache 2 kann in Segemnet 1 und 2 handeln, jemand mit Panache 4 eben in den Segmenten 1,2,3 und 4. Ob das wirklich was bringt, weiss ich nicht-war wie gesagt ein Spontaneinfall.
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Edward Fu

  • Pantoffelschurke
  • Legend
  • *******
  • Azurhimmelblau
  • Beiträge: 4.662
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Slobo
Re: [Regeländerung] Kampfregeln
« Antwort #9 am: 26.04.2009 | 02:58 »
Mit einer Aktion pro Runde werden Kniffe wie Knaufschlag und Corpse-a-corpse nutzlost, da der Gegner sich in seiner Aktion davon ja erholen kann. Das System ist zugegebendermasen ziemlich langsam. Aber wo ist eigentlich der Unterschied, ob ich in einer Runde 4 Schläge mache, oder in 4 Runden 4? Das Problem ist eher, das die Leute unterschiedliche Panachewerte haben und dadurch unterschiedliche Anzahl Aktionen. Und das Initiativewürfeln pro Runde. sowie das Roll & Keep-Prinziep. Bis man die Würfel selektiert hat, die man behalten will, die explodierenden noch mal nachgewürfelt hat und dier Werte addiert hat, das dauert eben.
Dieser Account wurde sheepnept!

Online Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 18.184
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: [Regeländerung] Kampfregeln
« Antwort #10 am: 26.04.2009 | 09:12 »
Hinzu kommt, dass man Attacke, ggf. Parade, Schaden und Schadenwiderstand würfeln muss.

Die Initiativeregel bekommt man aus meiner Sicht in den Griff, wenn man vorgeht, wie von mir vorgeschlagen. AT/PA würfeln hält man aus. Für den Schaden allerdings sollte auch noch eine weitere Regel her. Ein Freund von mir spielt mit Dramatische Wunde automatisch bei 10 * Muskeln Fleischwunden. Zieht das Ganze, weil ein gewerteter Würfel im Schnitt etwa eine 6 liefert, man also im Normalfall schneller Wunden bekommt. Ggf. passt 5 * Muskeln besser, mit einem 5er Bonus für den Vorteil Zäh.

Ansonsten müsste man hier massiv schrauben und das R&K über Bord werfen, da das Sys von Natur aus sehr additionsintensiv ist.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Zementente

  • Adventurer
  • ****
  • Magie webt seidene Fäden, die die Zeit verändern
  • Beiträge: 603
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zementente
    • PlanetConfrontation
Re: [Regeländerung] Kampfregeln
« Antwort #11 am: 12.05.2009 | 23:13 »
Warum in die Fern schweifen, wenn das Gute doch so nah liegt?

In Vendel geht doch so einiges.

1) Man greift den "Larsen" - Storyplot auf. Nach dem Tod von Lydias Vater gibt es ja einen ominösen Mörder, der einfach Pistolenduellanten umbringt (mehr dazu steht u.a. im Swordsmans Guild, der jetzt auch gerade auf Deutsch erschienen ist), den Lydia sucht.

2) Die Vendel-Liga  - die Helden haben ja auch eigene Ziele, und einer aus der Vendel-Liga nutzt sie für seine Machenschaften gegen ein anderes mitglied. Daraus ergeben sich die Helden eine zeitlang als Spielball der Liga, bis sie irgendwie den Dreh rauskriegen.

3) Vendel / Vesten. Da kann man doch Milliarden Storyplots draus drehen :)

Remember: Noah's Ark was built by amateurs, while the titanic was built by professionals !
Schöpfer von Project: Time

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.732
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [Regeländerung] Kampfregeln
« Antwort #12 am: 17.06.2009 | 22:21 »
@Zementente:
Falscher Thread?
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."