Tanelorn.net

Autor Thema: [Designtagebuch] Nightly Impala  (Gelesen 31945 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Arianna

  • Indie-Meuchlerin
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 510
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Arianna
Re: [Designtagebuch] Nightly Impala
« Antwort #25 am: 3.05.2009 | 13:52 »
Stichpunkt Wissen/Schulen/Ausbildung:
Es gibt Schulen, in denen Soziales und Geschichtliches unterrichtet, in jedem Berufsbereich werden Probearbeiten/Unterricht von den legalen Schülern abgeleistet etc.

Du hast ja eine Klassengesellschaft auf der Impala. Wie sieht es denn mit Bildung für die unterschiedlichen Schichten aus? Dürfen Kinder je nach Ausbildung die Klasse wechseln? Darf ein Kind eines einfachen Arbeiters Techniker oder gar Offizier werden, wenn es begabt dafür ist? Oder sind die Klassen streng getrennt?

Callisto

  • Gast
Re: [Designtagebuch] Nightly Impala
« Antwort #26 am: 3.05.2009 | 14:23 »
Ein Kind besucht von jedem Beruf mindestens einmal die Ausbildungsstätten, rein theoretisch steht ihm also erstmal jeder Beruf offen. In der Praxis wählen die Verantwortlichen aber natürlich erstmal die Kinder ihrer Freunde und Kollegen aus.
Dadurch das auch unterschiedliche Gravitation auf den Ebenen herrscht, werden sind viele schon einfach körperlich für manche Bereiche besser geeignet als andere. Wenn das Kind eines Gardemitglieds nur in den Gärten mit der leichtesten Gravitation rumhängt, wird es schwerlich selber der Garde beitreten können, einfach weil ihm die Muskelkraft fehlt, aber das Kind eines Gärtners wird nur selten in den Ebenen mit starker Gravitation vordringen, sodass seine Statur eher schmal sein wird. Hintergrundstorys für SC's mit Familie Gärtner, Kind Gardist sind also mit Leichtigkeit möglich, es ist nur nicht die normale Laufbahn (eines NSC).

Offline Arianna

  • Indie-Meuchlerin
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 510
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Arianna
Re: [Designtagebuch] Nightly Impala
« Antwort #27 am: 3.05.2009 | 17:48 »
Klingt interessant, allerdings hätte ich in einer Klassengesellschaft damit gerechnet, dass da strenger auf eine Einhaltung der Klassen geachtet wird.

Das mit der unterschiedlichen Schwerkraft innerhalb des Schiffes ist auch noch ein Aspekt, den ich bisher gar nicht bedacht hatte. Du hast jedenfalls scheinbar schon ein ziemlich gut durchdachtes Konzept im Kopf, das gefällt mir.

Callisto

  • Gast
Re: [Designtagebuch] Nightly Impala
« Antwort #28 am: 5.05.2009 | 16:44 »
Ja das Konzept  durchdacht wirkt, kommt von den vielen SciFi-Serien die ich gesehen habe...
Mini-Update: Ich lese grad in GURPS-Space und recherchiere bisschen im Inet. Und ich denke ich bringe wirklich etwas GURPS-Systembezug rein. Eigentlich wollte ich ja verzichten, aber naja. Ganz ohne ist auch doof.
Hab mal, noch unbeschriftet und sehr unfertig, angefangen die Impala im Durchschnitt zu zeichnen.

[gelöscht durch Administrator]

Callisto

  • Gast
Re: [Designtagebuch] Nightly Impala
« Antwort #29 am: 5.05.2009 | 18:41 »
Die Erde ist dir zu eng geworden? Du willst die Sterne sehen, deinen Namen in den Annalen der Geschichte verewigen? Dann bewirb Dich jetzt und sichere  Dir und deiner Familie einen Platz auf dem modernsten Generationenraumer  der Neuzeit. Die Nightly Impala bietet Platz für bis zu 60'000 Menschen, bietet wunderschöne Hydroponische Gärten, höchste medizinische Versorgung und wird in nur 239 Jahren mit ihrem neuartigen Spiral-G-Antrieb auf Gaia-Zeta eintreffen. Gaia-Zeta bietet eine sauerstoffreiche Umgebung, Temperaturen nicht unter 17° und nicht über 42° Celsius und ausreichend Ressourcen für eine Kolonie nach deinen Vorstellungen...
aus einem Werbetext zur Impala-Kolonisation

Offline Arianna

  • Indie-Meuchlerin
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 510
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Arianna
Re: [Designtagebuch] Nightly Impala
« Antwort #30 am: 5.05.2009 | 19:13 »
Der Werbetext klingt äußerst verlockend.

Kommt in mir aber folgende Frage auf:
... und wird in nur 239 Jahren mit ihrem neuartigen Spiral-G-Antrieb auf Gaia-Zeta eintreffen.

Da ich nicht davon ausgehe, dass die Leute einen Teil der Reise in Stasis verbringen und dadurch langsamer altern und auch nicht soooo langlebig sind, ist es wirklich ein Generationenschiff und die Menschen, die zu einer besseren Welt aufbrechen, tun dies in vollem Wissen, es eigentlich nur für ihre Ur-Ur-Enkel zu tun. Sehe ich das richtig?

Und da habe ich gleich die nächste Frage: Wann innerhalb dieses Zeitraums von knapp 10 Generationen willst du die Spielzeit des Settings ansetzen? Oder ist das je nach geplantem Abenteuer frei wählbar und kann sowohl kurz nach dem Aufbruch als auch kurz vor der Ankunft im gelobten Land sein?

Callisto

  • Gast
Re: [Designtagebuch] Nightly Impala
« Antwort #31 am: 5.05.2009 | 19:16 »
Nunja, das Schiff sollte nach 239 Jahren ankommen, durch diverse Unfälle ( und Sabotage?) sind sie aber nicht angekommen, die Zielkoordinaten sind jedenfalls verschwunden und es sind mittlerweile 800 Jahre seit dem Start vergangen... *evilgrin*

Offline Arianna

  • Indie-Meuchlerin
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 510
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Arianna
Re: [Designtagebuch] Nightly Impala
« Antwort #32 am: 5.05.2009 | 19:21 »
Und nach 800 Jahren hinterfragen wohl die meisten das auch gar nicht mehr, da sie ja gar kein anderes Leben kennen und die Offiziere ihnen sowieso ihre eigene Wahrheit erzählen, nehme ich an.

Imago

  • Gast
Re: [Designtagebuch] Nightly Impala
« Antwort #33 am: 5.05.2009 | 19:25 »
Ich hab hier noch eine Art Blaupause von einem walzenförmigen, rotierenden Raumschiff Marke Babylon 5- Style nur mit Sonnensegel das ich mal für Minne angefangen hatte (für eure Sowjets in Space Runde vom letzten Treffen). Dann hatte er allerdings schon was eigenes gebastelt und ich habs aus Spass an der Freude noch fertig gestellt.

Wenn du es für die Impala gebrauchen kannst gehört das Bild dir. Dann findet es noch eine Verwendung und ich hab es nicht umsonst gebaut.
http://i115.photobucket.com/albums/n294/mindblasted/space.jpg

Callisto

  • Gast
Re: [Designtagebuch] Nightly Impala
« Antwort #34 am: 5.05.2009 | 19:27 »
Ich bin mir da noch nicht ganz so schlüßig, inwiefern bekannt ist, dass sie an Gaia-Zeta vorbeigeflogen sind. Die ursprüngliche Besatung war sich ja im Klaren darüber, dass sie nur die Sterne sehen werden, aber nicht die endgültige Kolonie. Es könnte ja auch durchaus sein, dass die Schuld daran, einer Alienbegegnung in die Schuhe geschoben wurde.

@Hibou: Thanks, ich schaus mir gleich an.

Edit: Es gibt sogar ne kanadische TV-Serie über das Thema.
Das Bild von Hibou ist ne schöne Inspiration, wirds aber wohl nicht in das Setting schaffen, ganz sicher bin ich mir da aber noch nicht.
« Letzte Änderung: 5.05.2009 | 23:30 von Callisto »

Imago

  • Gast
Re: [Designtagebuch] Nightly Impala
« Antwort #35 am: 6.05.2009 | 00:30 »
K. Von der Beschreibung her klang es so ein bisschen nach der Richtung.
Wenn du es nicht brauchst, aber jemand anders (nicht zwangsläufig für den Challenge sondern auch ne Heimrunde) nur zu ...
« Letzte Änderung: 6.05.2009 | 00:33 von Hibou »

Callisto

  • Gast
Re: [Designtagebuch] Nightly Impala
« Antwort #36 am: 6.05.2009 | 00:33 »
Ja, schön ist es, ohne Zweifel, nur weil ich es wohl nicht nutzen werde, heisst es nicht, dass ichs net schön finde. Danke auf jeden Fall dafür!

Imago

  • Gast
Re: [Designtagebuch] Nightly Impala
« Antwort #37 am: 6.05.2009 | 00:44 »
Thanks. Wie gesagt, evtl kanns ja jemand anderes brauchen. Ansonsten landets wieder in der Illu-Mottenkiste bis ich irgendeinen SF-One Shot spiele.

Bzgl. Alienbegegnung, soll es eigentlich richtige Aliens geben? Oder ist das nur ein Gerücht bzw. ein praktischer Sündenbock?

Callisto

  • Gast
Re: [Designtagebuch] Nightly Impala
« Antwort #38 am: 6.05.2009 | 01:01 »
Oh, ich finde das Weltall ist groß genug für Aliens, aber ob einer davon auch auf der Impala ist, weiß ich noch nicht.
Also: Es gab definitiv Begegnungen mit Aliens und/oder Alienkulturen, aber keine Alienkriegerrasse die sie auslöschen wollte/könnte. Die letzte Alienbegegnung ist schon ein paar Jahrzehnte her, vielleicht gibts ja Alienkittens, aber wahrscheinlicher 'nur' Alienspflanzen und ein paar Proben im Labor.
Um das ganze düsterer zu gestalten, haben sich die unterschiedlichen Strahlungen und Alienattacken auf das Biotop ausgewirkt. Mutationen kommen vor, besonders bei den Illegalen die medizinisch unterversorgt sind. Und über das Labor muss ich mir auch noch Gedanken machen.

Offline Arianna

  • Indie-Meuchlerin
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 510
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Arianna
Re: [Designtagebuch] Nightly Impala
« Antwort #39 am: 6.05.2009 | 09:57 »
Die letzte Alienbegegnung ist schon ein paar Jahrzehnte her, vielleicht gibts ja Alienkittens, aber wahrscheinlicher 'nur' Alienspflanzen und ein paar Proben im Labor.
Um das ganze düsterer zu gestalten, haben sich die unterschiedlichen Strahlungen und Alienattacken auf das Biotop ausgewirkt. Mutationen kommen vor, besonders bei den Illegalen die medizinisch unterversorgt sind. Und über das Labor muss ich mir auch noch Gedanken machen.

Bei den Laborproben musste ich auch unwillkürlich an Mutationen oder heimliche Experimente irgendwelcher Wissenschaftler denken, die mal eben versuchen, z.B. menschliche DNA mit der von Aliens zu verbinden, um zu sehen, was dabei rauskommt... und die Ergebnisse dieses Experimentes brechen irgendwann aus dem Labor aus und verstecken sich auf der Impala. Mit welcher Motivation auch immer.

Callisto

  • Gast
Re: [Designtagebuch] Nightly Impala
« Antwort #40 am: 6.05.2009 | 18:33 »
Ja. Ich hab mittlerweile ne recht genaue Vorstellung davon, wie das Schiff zu Beginn der Reise funktioniert hat, jetzt kommt das Feintuning der Veränderungen. Aber nicht mehr heute.

Zeit ist was tolles, wenn man genug davon hat.

Offline Arianna

  • Indie-Meuchlerin
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 510
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Arianna
Re: [Designtagebuch] Nightly Impala
« Antwort #41 am: 6.05.2009 | 18:40 »
Zeit ist was tolles, wenn man genug davon hat.

Das kann ich nur unterschreiben. :)

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.997
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: [Designtagebuch] Nightly Impala
« Antwort #42 am: 6.05.2009 | 21:00 »
So Callisto,
da du dich ja als recht produktiv erwiesen hast muss ich doch mal etwas zu den Ideen kund tun, die hier so rungeistern.

Das Schiff als Idee ist toll aufgemacht, die Probleme sind prima und du hast sogar schon NSCs und Gruppen, die in Konkurenz stehen. Das ist toll.

Ich wünsche mir, das Du die Informationen vertiefst und nicht anfängst auf einmal neue Schauplätze aufzumachen. Was soll der Quatsch mit den 8 Alienrassen? Sind die fürs Setting der Impala relevant oder machst du es jetzt größer? Das mit den neuen Planeten und dem Absetzen ist prima für eine Kampagne, aber ein kurzes anreißen sollte reichen. Schöner Stoff für Konflikte auf der Impala, aber sonst nicht so wichtig.

Wenn dir das Setting zu hell ist, dann lass es Krachen, die Ansätze es gritty zu machen sind gut.

Ich sehe viele tolle Ansätze, aber du fängst an dich zu verzetteln und dich mit klein klein aufzuhalten. Denk drann 4500 Wörter für das reine Setting, da musst Du dich kurz fassen und den ganzen "was so außen rum passiert" Kram nur anreißen um es in die Atmosphäre des Schiffes zu packen.

Bei allem was du so an "nicht Schiffs Fluff" hast sollte die Frage heißen: Wie wirkt es sich auf die Impala aus? Wenn nicht, dann ist es unwichtig.

So, genug böse Sachen geschrieben.

Weiter so, ich mag deine Ideen.

Jörg
« Letzte Änderung: 6.05.2009 | 21:16 von Joerg.D »
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Callisto

  • Gast
Re: [Designtagebuch] Nightly Impala
« Antwort #43 am: 6.05.2009 | 21:12 »
War nicht böse. Danke fürs konstruktive Feedback. Ja, das mit den Alienrassen ist zwar bekannt, aber genaues darüber wissen nur die Leute im Labor und ein paar Offiziere, von daher kann ich genaueres darüber dem SL überlassen.
Das mit dem Verzetteln hab ich schon gemerkt, d. h. für mich, ich werds ein paar Tage ganz ruhen lassen, zusammenbasteln ohne was neues hinzuzufügen, dann Wörtercount, irgendwann dazwischen Exposé schreiben, dann weitersehen.

Danke

Offline Caralywhynn

  • Huhngewordene LSD-Fantasie
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.753
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Caralywhynn
    • Der ganz alltägliche Wahnsinn
Re: [Designtagebuch] Nightly Impala
« Antwort #44 am: 7.05.2009 | 08:38 »
Motivier!  :D

... HÄ? ... wie jetzt?

Und dann nahm ich das Schleif und machte das Schneid.
Und ich sah, dass es gut war.


Zitat von: Laurie
"Rollenspiel ist wie Barbiespielen ohne Barbies!"

Offline reinecke

  • Hero
  • *****
  • so
  • Beiträge: 1.245
  • Username: Reinecke
Re: [Designtagebuch] Nightly Impala
« Antwort #45 am: 8.05.2009 | 21:05 »
Motivier!  :D
*push*

Bin auch für mehr Gitter und will mehr wissen über das Leben an Bord der Impala!

Imago

  • Gast
Re: [Designtagebuch] Nightly Impala
« Antwort #46 am: 9.05.2009 | 16:56 »
Zitat
Aber es gibt da ein Gerücht: Irgendwo an Bord soll eine sogenannte B i b l i o t h e k versteckt sein, mit Antworten auf alle Fragen etc.
Dieses Gerücht ist sogar wahr, nur dass nicht alle Antworten dort liegen. Aber ja, sie wurde versteckt und nur wenige Illegale und noch weniger Legale kennen den Standort. Natürlich ist dieses Gerücht für jeden der halbwegs seine Sinne zusammen hat absolut unglaubwürdig.

Das könnte doch ein Hook für einen Fahrenheit-mäßigern Plot sein ... dürfen die Bewohner der Impala Bücher besitzen in denen möglicherweise steht wie fair und tolerant die Gesellschaft früher war?

Zitat
mehr Gitter
Oh ja! Auf den Böden der Flure und Wartungsschächte ... siehe Alien. ;D
Wo ich gerade bei Alines bin (allmählich muss ich mir das Setting etwas vorstellen wie Voayager in Düster) ... da könnten sich ja auch ein oder zwei als aufgesammelte (blinde?) Passagiere (NSCs) an Bord befidnen. Jeder einzelne direkt ein Plothook...

Callisto

  • Gast
Re: [Designtagebuch] Nightly Impala
« Antwort #47 am: 12.05.2009 | 18:33 »
Hier kommt das Exposé, ich hoffe, es ist informativ genug:

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Wordcount 486
« Letzte Änderung: 12.05.2009 | 19:21 von Callisto »

Imago

  • Gast
Re: [Designtagebuch] Nightly Impala
« Antwort #48 am: 12.05.2009 | 19:18 »
Ich finde den Stil sehr gut. Und es baut so eine gewisse, drückende Spannung auf.

Ich frage mich aber ob die Technik-Details wirklich gut im Expose aufgehoben sind oder ob du den Platz nicht lieber für weitere Teaser auf die spannenderen Elemente des Settings verwenden solltest.

Die Perspektive eines Illegalen wäre noch spannend und würde evtl. mehr auf das nachher tatsächlich bespielte Szenario hindeuten.

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 5.336
  • Username: Waldviech
    • Das Rieslandprojekt
Re: [Designtagebuch] Nightly Impala
« Antwort #49 am: 12.05.2009 | 19:24 »
Ich überlege gerade, was wohl wäre wenn die Beschädigung des Astrogationscomputers das Schiff auf einen gigaaantischen Kreiskurs geschickt hätte und irgendwann wieder bei der Erde ankäme.....
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden !

Komm in´s  RIESLAND !