Autor Thema: [Serie] Masters of the Universe: Revelation  (Gelesen 6872 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Darius der Duellant

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.153
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: [Serie] Masters of the Universe: Revelation
« Antwort #225 am: 26.07.2021 | 22:29 »
Ich vermute dass Spielzeug und Serie einen ähnlichen Erfolg haben dürften.
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline Wizz_Master

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 287
  • Username: balrog_master
Re: [Serie] Masters of the Universe: Revelation
« Antwort #226 am: 26.07.2021 | 22:31 »
So, nun auch die ersten 5 Folgen gesehen. Würde 7,5 von 10 Punkten vergeben. Habe mich gut unterhalten gefühlt und freue mich schon auf die nächsten Folgen. Habe versucht meinen Sohn (8 Jahre) auch für He-Man zu begeistern. Ist mir leider nicht gelungen. Er hat sich während Folge 3 wieder seinem Tablet gewidmet. Er hat das Ende von Folge 1 überhaupt nicht gepackt.

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.204
  • Username: Alexandro
Re: [Serie] Masters of the Universe: Revelation
« Antwort #227 am: 26.07.2021 | 22:33 »
Zitat
Liegt die Teela Puppe wie Blei im Spielzeugladen Regal, sind den Mattel Schlipsmenschen die Fantasiezahlen von Netflix so was von egal. Es gibt dann keine 2te Season.

Was interessieren die Schlipsmenschen die Spielzeugläden, wenn es keine Kinderserie ist (erinnern sie sich nicht an das Fiasko mit Robocop, Terminator und Alien Spielzeug in den 90ern?).

Die "San Diego Comic Con" oder "Club Grayskull" exklusive Teela wird sich trotzdem verkaufen.
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline Heinzelgaenger

  • Hero
  • *****
  • -rollt seinen Wonzling in Richtung Küche-
  • Beiträge: 1.367
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Einzelgaenger
Re: [Serie] Masters of the Universe: Revelation
« Antwort #228 am: 26.07.2021 | 22:36 »
LOL. Clownfish (DER Clickbait-Aggregator der Alt-Right, die sich nur für Serien interessieren die gerade rauskommen und niemals über irgendwas anderes (geschweige denn etwas, was sie ehrlich gut finden), und die sich regelmäßig selbst demontieren mit ihrer Ahnungslosigkeit, wo man merkt dass die das Thema nur aus Wiki-Artikel kennen)... ja, ganz tolles Beispiel.
Ich wage stark zu bezweifeln, dass ein super nerdmässiger Kanal etwas mit der Alt Right im entferntesten zu tun hat. Als einer der stärksten Meinungsbeeinflusser (tausende Zensoren) erlaubt YT eigentlich keine Abweichler.
Ein Video, in dem ein Branchenkenner handfestes über Sales erzählen kann ist für mich aussagekräftig. Falls du bessere Quellen hast, nur her damit.

Online Talasha

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.773
  • Username: Talasha
Re: [Serie] Masters of the Universe: Revelation
« Antwort #229 am: 26.07.2021 | 22:36 »
Interessant, ein Kollege von dem ich dachte er würde die Serie sowas von hassen mag sie. Das hat mich extrem überrascht.
"Haben Sie Bücher zu Pawlows Hunden und Schrödingers Katze?"
"Da klingelt was bei mir, aber ich kann nicht sagen ob sie da sind oder nicht"

Offline Darius der Duellant

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.153
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: [Serie] Masters of the Universe: Revelation
« Antwort #230 am: 26.07.2021 | 22:41 »
Was interessieren die Schlipsmenschen die Spielzeugläden, wenn es keine Kinderserie ist (erinnern sie sich nicht an das Fiasko mit Robocop, Terminator und Alien Spielzeug in den 90ern?).

Die "San Diego Comic Con" oder "Club Grayskull" exklusive Teela wird sich trotzdem verkaufen.

In einem Volumen dass ein Haken bei "lohnt sich" gemacht wird?
Das würde ich als spekulativ bezeichnen.
Den klassischen Figurenkäufer der auf hübsche, leicht bekleidete Frauen in aufreizenden Posen steht, holt die neue Teela objektiv gesehen nicht ab.
Ob die Sammler- und Spekulantenszene für diese Art von Merch groß genug ist um das aufzufangen, kann ich allerdings absolut nicht beurteilen.
Da bin ich ehrlich gespannt wie sich das Merch verkauft.
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.204
  • Username: Alexandro
Re: [Serie] Masters of the Universe: Revelation
« Antwort #231 am: 26.07.2021 | 22:51 »
Ich wage stark zu bezweifeln, dass ein super nerdmässiger Kanal etwas mit der Alt Right im entferntesten zu tun hat. Als einer der stärksten Meinungsbeeinflusser (tausende Zensoren) erlaubt YT eigentlich keine Abweichler.
Ein Video, in dem ein Branchenkenner handfestes über Sales erzählen kann ist für mich aussagekräftig. Falls du bessere Quellen hast, nur her damit.

z.B. diese hier?

Oder auch fundierte Kritik an Clownfish:
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Die Theorie, dass ein "Nerd-Kanal" zu sein sie vom Vorwurf der politischen Meinungsmache entbindet ist... interessant... angesichts deinem Gejammer darüber, dass hier eine politische Meinungen von einem ausgewiesenen Nerd wie Kevin Smith in seine Serie "geschmuggelt" (nicht wirklich, aber du verstehst was gemeint ist) wurde.

Hier gibt es eine recht gute Übersicht darüber, was auf YT derzeit so abgeht (das gibt es einige recht dunkle Niederungen).
« Letzte Änderung: 26.07.2021 | 23:13 von Alexandro »
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.204
  • Username: Alexandro
Re: [Serie] Masters of the Universe: Revelation
« Antwort #232 am: 26.07.2021 | 22:55 »
In einem Volumen dass ein Haken bei "lohnt sich" gemacht wird?
Das würde ich als spekulativ bezeichnen.
Den klassischen Figurenkäufer der auf hübsche, leicht bekleidete Frauen in aufreizenden Posen steht, holt die neue Teela objektiv gesehen nicht ab.
Ob die Sammler- und Spekulantenszene für diese Art von Merch groß genug ist um das aufzufangen, kann ich allerdings absolut nicht beurteilen.
Da bin ich ehrlich gespannt wie sich das Merch verkauft.

Der klassische Figurenkäufer ist heutzutage zu 90% deckungsgleich mit der Sammler- und Spekulantenszene.

Die restlichen 10% sind Kinder, die irgendwie doch an diese Spielzeuge gelangen, obwohl sie nicht für sie sind (und einem 8jährigen Jungen ist es egal, ob das Mädchen leicht bekleidet oder muskelbepackt ist).
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Online Talasha

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.773
  • Username: Talasha
Re: [Serie] Masters of the Universe: Revelation
« Antwort #233 am: 26.07.2021 | 23:01 »
Ich wage stark zu bezweifeln, dass ein super nerdmässiger Kanal etwas mit der Alt Right im entferntesten zu tun hat. Als einer der stärksten Meinungsbeeinflusser (tausende Zensoren) erlaubt YT eigentlich keine Abweichler.
Ein Video, in dem ein Branchenkenner handfestes über Sales erzählen kann ist für mich aussagekräftig. Falls du bessere Quellen hast, nur her damit.

*hustet Bogen.*  wtf?
"Haben Sie Bücher zu Pawlows Hunden und Schrödingers Katze?"
"Da klingelt was bei mir, aber ich kann nicht sagen ob sie da sind oder nicht"

Offline Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 27.634
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: [Serie] Masters of the Universe: Revelation
« Antwort #234 am: 26.07.2021 | 23:03 »
Also um mal wieder zur SERIE zurück zu kommen: Ich bin jetzt soweit durch und ich muss sagen: HOLY SHIT! Das. War. Geil! Ich bin so fucking geflasht! Ich will mehr, ich will alles, ich will weiter schauen! Jetzt, sofort, augenblicklich! :headbang:
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!

Offline Darius der Duellant

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.153
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: [Serie] Masters of the Universe: Revelation
« Antwort #235 am: 26.07.2021 | 23:06 »
Der klassische Figurenkäufer ist heutzutage zu 90% deckungsgleich mit der Sammler- und Spekulantenszene.

Dann gäbe es einen massiven Unterschied zwischen der Sammlerszene für japanischen und US-Kram.
Zumindest bei ersteren folgt das Figurendesign (gerade bei den richtig teuren) nämlich ganz explizit einer "Sex sells" Prämisse.

Das die zwei Gruppen so ganz anders ticken ist zwar möglich, aber ich würde die Behauptung nicht ohne weiteres Unterschreiben.
Ebensowenig wie die These das Kindern in dem Alter die Ästhetik von Spielzeug egal wäre.
Das habe ich bereits ziemlich gegenteilig erlebt, auch bei deutlich jüngeren (4 + knappe 6).

Was diesen Clownfish angeht:
Majuskelschwemme in Videotiteln ist ein gutes Mittel um mich zu vertreiben.
Laut einer kurzen Google Recherche scheint ihnen aber "The Owl House" zu gefallen, was beim generischen Alt-righter eigentlich Brechreiz auslöst.
Eventuell ist eine Betrachtung aus dem Blickwinkel "Woke vs Alt-right" ja auch etwas ubersimplifizierend und man kann eine Zeichentrickserie durch mehr Linsen betrachten als nur "welche Meinung hat Politgruppe XY dazu"?
Vollkommen losgelöst von jedem politischen Geblubber finde ich einige der neuen Designs schlicht hässlich und die Idee, die alten Protagonisten direkt am Anfang ins Gras beissen zu lassen, erzählerisch schlecht.
Das wäre ein interessantes Plotelement nach ner halben oder ganzen Staffel gewesen, aber doch bitte nicht direkt am Anfang.
« Letzte Änderung: 26.07.2021 | 23:21 von Darius der Duellant »
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline Heinzelgaenger

  • Hero
  • *****
  • -rollt seinen Wonzling in Richtung Küche-
  • Beiträge: 1.367
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Einzelgaenger
Re: [Serie] Masters of the Universe: Revelation
« Antwort #236 am: 26.07.2021 | 23:11 »
@Alexandro
Was hat deine Quelle im entferntesten mit MOTU:Revelation zu tun?
Was hat irgendjemands Kritik an einem Kanal mit irgendwas zu tun?
Mit wäre es total wurscht, ob ein Comic und SPielzeugdude Alt-Right, Commie oder Viertel Maulwurfmensch ist, solange er mir sein Insiderwissen zur Verfügung stellt.

Dein YT Link über YT sieht in meinen Augen ehrlich gesagt exakt genauso dümmlich und clickbaity aus wie meiner.

Offline Runenstahl

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.105
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Runenstahl
Re: [Serie] Masters of the Universe: Revelation
« Antwort #237 am: 26.07.2021 | 23:15 »
Interessant, wie sich das kritische Tanelorn vom Durchschnittsgucker radikal abhebt.

Woran machst du denn die Meinung der Durchschnittsgucker fest ? An der "Lautstärke" mit der Meinungen gepostet werden ? Hoffentlich nicht, denn dann müßten nach Gamergate ja alle PC-Nerds
toxische Frauenhasser sein, die Angst haben das man ihnen ihre digitalen Brüste wegnimmt weil da jemand fordert das PC Spielermacher vielleicht mal ihre Einstellung zur Darstellung von Frauen überdenken.

Was ich im Netz an schlechten Kritiken über die Serie gesehen habe geht leider oft in diese Richtung. Da wird die Serie gebasht weil nun (zumindest vorläufig ?) Teela statt He-Man die Hauptrolle übernommen hat UND zu allem Ärger auch keine Barbie-Puppe mehr ist. Geht ja gar nicht !

Off Topic... zumindest ein bißchen
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Online 6

  • Der Rote Ritter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 30.117
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: [Serie] Masters of the Universe: Revelation
« Antwort #238 am: 26.07.2021 | 23:19 »
Dein YT Link über YT sieht in meinen Augen ehrlich gesagt exakt genauso dümmlich und clickbaity aus wie meiner.
Na Perfekt. Dann lassen wir die Diskussion über YT und über YT-Videos einfach aus diesem Thread raus und diskutieren hier weiter über die Serie selber.
Das gilt auch für Dich, Alexandro!
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Heinzelgaenger

  • Hero
  • *****
  • -rollt seinen Wonzling in Richtung Küche-
  • Beiträge: 1.367
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Einzelgaenger
Re: [Serie] Masters of the Universe: Revelation
« Antwort #239 am: 26.07.2021 | 23:19 »
Aber selbst diese beiden Gründe sind absolut valide, weil sie eben die Erwartungshaltungen gezielt untergraben.
Hat du denn überhaupt keine Präferenzen? Wenn in deiner Lieblingsserie die Hauptfigur im Reboot ausgetauscht wird, ist das kein Grund zur Kritik?
Muss ein Fan das einfach so hinnehmen?

Online Talasha

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.773
  • Username: Talasha
Re: [Serie] Masters of the Universe: Revelation
« Antwort #240 am: 26.07.2021 | 23:25 »
Hat du denn überhaupt keine Präferenzen? Wenn in deiner Lieblingsserie die Hauptfigur im Reboot ausgetauscht wird, ist das kein Grund zur Kritik?

Das hier ist der Faden für die Fortsetzung.  ;)
Das die Hauptfigur mal ein bisschen beiseite rückt, vor allem so eine langweilige wie He-Man ist nicht per se schlecht.
"Haben Sie Bücher zu Pawlows Hunden und Schrödingers Katze?"
"Da klingelt was bei mir, aber ich kann nicht sagen ob sie da sind oder nicht"

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.204
  • Username: Alexandro
Re: [Serie] Masters of the Universe: Revelation
« Antwort #241 am: 26.07.2021 | 23:31 »
Bisher hat Clownfish noch keine ihrer wirren Thesen belegen können - soweit ich das sehe, haben sie diese aus ihrem Allerwertesten gezogen. Quellen liefern sie jedenfalls nicht (ich dagegen habe fachliche Analysen zum Spielzeugmarkt beigesteuert).

Zitat
Dann gäbe es einen massiven Unterschied zwischen der Sammlerszene für japanischen und US-Kram.
Zumindest bei ersteren folgt das Figurendesign (gerade bei den richtig teuren) nämlich ganz explizit einer "Sex sells" Prämisse.

Wäre es nicht umgekehrt?
Sammler bestellen auch gerne mal im Ausland (besonders, wenn sie die Figur dadurch früher bekommen) - Durchschnittskäufer kaufen lokal.

Folglich müsste es einen Unterschied zwischen japanischen und amerikanischen Märkten geben, wenn die Kundschaft NICHT vornehmlich aus Sammlern besteht.

Zitat
Ebensowenig wie die These das Kindern in dem Alter die Ästhetik von Spielzeug egal wäre.

Nicht egal, aber ihnen sind andere Dinge wichtig (leicht bekleidet mit großen Brüsten gehört nicht dazu) - eher wird die Figur generell abgelehnt, weil sie ein Mädchen ist, egal wie sie aussieht (war bei der Original-Teela in den 80ern wohl so - wobei da sicherlich auch der "vorauseilende Gehorsam" der Elterngeneration mit reingespielt hat - und auch He-Men war nicht die beliebteste Figur in der MOTU-Produktreihe, die Kids wollten eher Roboter oder Zaubergnome, als einen Steroid-Barbaren).
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline Tele

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 697
  • Username: Tele
Re: [Serie] Masters of the Universe: Revelation
« Antwort #242 am: 26.07.2021 | 23:42 »
Was interessieren die Schlipsmenschen die Spielzeugläden, wenn es keine Kinderserie ist (erinnern sie sich nicht an das Fiasko mit Robocop, Terminator und Alien Spielzeug in den 90ern?).

Die "San Diego Comic Con" oder "Club Grayskull" exklusive Teela wird sich trotzdem verkaufen.

Du machst keine Netflix Serie mit Smith, Hamil und Heardy nur für Plastikpüppchen. Da kommen Hörspiele, Comics sind schon da, ein Live-Film soll in Planung sein, Bücher, Spiele, hab sogar Werbung für nen Brettspiel gesehen etc.

Mattel reitet eine ausgewachsene Franchise Attacke, die alte und neue Zielgrupppen ansprechen soll. Glücklicherweise haben sie, statt die alte Suppe aufzukochen, was neues probiert.

Und da sind Klickzahlen entscheidender als Püppchen, denn Leute, die das mögen kaufen vielleicht nicht die Püppchen, aber andere Produkte.

Sieht man auch daran, dass in der Linie bisher Battle-Cat erschienen ist und die meisten anderen nur angekündigt sind.

Offline Greifenklaue

  • Koop - Fanziner
  • Titan
  • **
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 13.747
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: [Serie] Masters of the Universe: Revelation
« Antwort #243 am: 26.07.2021 | 23:43 »
Also um mal wieder zur SERIE zurück zu kommen: Ich bin jetzt soweit durch und ich muss sagen: HOLY SHIT! Das. War. Geil! Ich bin so fucking geflasht! Ich will mehr, ich will alles, ich will weiter schauen! Jetzt, sofort, augenblicklich! :headbang:
That`s the way ... Hab heute die komplette Serie am Stück ein zweites Mal geguckt!
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Online Talasha

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.773
  • Username: Talasha
Re: [Serie] Masters of the Universe: Revelation
« Antwort #244 am: 26.07.2021 | 23:45 »
Sieht man auch daran, dass in der Linie bisher Battle-Cat erschienen ist und die meisten anderen nur angekündigt sind.
Ich dachte Skelegod wäre auch schon draußen?
"Haben Sie Bücher zu Pawlows Hunden und Schrödingers Katze?"
"Da klingelt was bei mir, aber ich kann nicht sagen ob sie da sind oder nicht"

Offline Darius der Duellant

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.153
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: [Serie] Masters of the Universe: Revelation
« Antwort #245 am: 26.07.2021 | 23:45 »
Das hier ist der Faden für die Fortsetzung.  ;)
Das die Hauptfigur mal ein bisschen beiseite rückt, vor allem so eine langweilige wie He-Man ist nicht per se schlecht.
Ja, Fortsetzung.
Nicht "spin-off"

Wenn ich mit so einem Plakat Werbung mache:
https://en.m.wikipedia.org/wiki/File:Masters_of_the_Universe_Revelation_-_New_Poster,_July_2021.jpg

darf der Zuschauer schon erwarten auch He-Man und Skeletor zu bekommen.
Hätten sie die Woman-at-Arms Zentral aufs Plakat gepackt und die Serie "Teela and the Masters of the Universe" genannt, gäbe es den Stunk nicht, weil sich deutlich weniger Leute bewusst in ihren Erwartungen getäuscht sähen.


Wäre es nicht umgekehrt?
Sammler bestellen auch gerne mal im Ausland (besonders, wenn sie die Figur dadurch früher bekommen) - Durchschnittskäufer kaufen lokal.

Folglich müsste es einen Unterschied zwischen japanischen und amerikanischen Märkten geben, wenn die Kundschaft NICHT vornehmlich aus Sammlern besteht.

Lass es mich anders formulieren:
Wenn sich die Hauptkäuferschicht (bezogen aufs Volumen) von US und japanischen Figuren abseits von Kindern NICHT signifikant unterscheidet, wird Teela sich eher schlecht verkaufen, weil ihr optische Merkmale der gut laufenden Asia-Modelle fehlen: "klassische" weibliche Schönheitsideale kombiniert mit betonenden Kleidungsdesigns.
Andererseits kann es auch sein dass die Amikram-Käufer mittlerweile (fast) nur noch Spekulanten sind, die sich auch eine Mülltonne Luftdicht verpackt aufs Kellerregal stellen, solange sie in einer Mint Umverpackung mit Markenschriftzug geliefert wird (überspitzt gesagt).
Dann wäre es in der Tat ziemlich egal wie die Figuren gestaltet sind.
Das ist durchaus möglich, aber ich glaube/hoffe dass dem noch nicht so ist.
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline Runenstahl

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.105
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Runenstahl
Re: [Serie] Masters of the Universe: Revelation
« Antwort #246 am: 27.07.2021 | 00:28 »
Wenn in deiner Lieblingsserie die Hauptfigur im Reboot ausgetauscht wird, ist das kein Grund zur Kritik?
Muss ein Fan das einfach so hinnehmen?

Kommt mMn nach vor allem darauf an ob es eine gute Geschichte ergibt bzw ob der Darsteller paßt. Da sind mir Geschlecht oder Hautfarbe egal. Das Ergebnis zählt. Und das ist natürlich Geschmackssache. Bei Masters of the Universe und Battlestar Galactica (Starbuck) paßt es mMn sehr gut. Ich finde auch die Änderungen im MCU sehr gelungen. Elba als Heimdall (auch wenn ich finde das da ein grandioser Darsteller für diese Mini-Rolle verschwendet wird) oder auch das Nick Fury von Jackson gespielt wird (paßt super !). Aber hey, ich fand auch Daisy Ridley as Rey gut und Adam Driver als Kylo Ren fand ich sogar richtig grandios (auch bzw gerade weil er eben sehr anders war als die übrigen Star Wars Bösewichte). Das die neuen Star-Wars Filme letztlich nicht so gut waren, hat für mich andere Gründe (Stotterflug, Mini-Todessternlaser an einer Flotte die der Imperator mal kurz im Exil gebaut hat... komplett mit Besatzung, und einen Imperator der plötzlich kurz mal ganze Raumflotten blitzdingsen kann um mal ein paar zu nennen).

Vielleicht bin ich aber auch einfach noch zu jung um mich über derartiges aufregen zu können ;)
Wie schon gesagt, das ist natürlich auch Geschmackssache. Bei vielen spielt da viel Nostalgie mit rein und ein gewisser Alterstarrsinn. Da muß alles genau so sein wie früher oder es ist doof. Ist es dann jedoch genau so wie früher, so wirft man den Machern vor sie seien einfallslos und lieferten langweilige Plots ab.

Ich denke mal zu einem erfolgreichen Remake gehört schon der Mut auch mal ein bißchen was neues zu wagen. Das Ergebnis ist natürlich nicht immer gut, aber ich finde es besser wenn Autoren und Regisseure etwas wagen und damit scheitern als stets nur das sichere Schema F zu verwenden. Und klar, wenn ein Gender-swap nur als Schema F verwendet wird ohne wirklich neue Ideen, dann ist es auch für die Tonne. Aber in den Händen kreativer Leute kann das auch richtig toll werden. Leider werden derartige Experimente in letzter Zeit von einigen Ecken des Netzes quasi automatisch verrissen ohne erstmal zu gucken ob das Produkt denn überhaupt wirklich schlecht ist, oder auch woran es vielleicht wirklich liegen mag wenn das Produkt denn tatsächlich schlecht ist.

Offline Heinzelgaenger

  • Hero
  • *****
  • -rollt seinen Wonzling in Richtung Küche-
  • Beiträge: 1.367
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Einzelgaenger
Re: [Serie] Masters of the Universe: Revelation
« Antwort #247 am: 27.07.2021 | 00:56 »
Geschlecht und "Hautfarbe" (das ist zwar die übelste Propaganda aber ich nehms mal so hin) sowie noch alle möglichen anderen Dinge wie Alter, Kultur oder gesellschaftliche Schicht sind eben nicht beliebige Schnörkel. Exakt dieses Meme ist es ja, dass alles zu austauschbaren, rein materiellen Zahnrädchen degradiert.
Ein Frau muss sich nicht schämen, dass sie eine Frau ist. Wenn man sie zynisch zu Männern stellt um im Endeffekt besser abzukassieren, dann ist nicht derjenige erhaben, der vermeintlich keine Unterschiede bemerken will. Unterschiede muss man verstehen und akzeptieren um diese zu transzendieren.
Elba als Heimdall ist auch so eine kalkulierte, absolut nicht hinnehmbare Demontage.

Zitat
Vielleicht bin ich aber auch einfach noch zu jung um mich über derartiges aufregen zu können
Wie schon gesagt, das ist natürlich auch Geschmackssache. Bei vielen spielt da viel Nostalgie mit rein und ein gewisser Alterstarrsinn.
Ich hoffe doch sehr, niemand regt sich hier gross auf. Aber natürlich ändert sich die Perspektive mit der Zeit, speziell mit Familie.
Mir ist es im Prinzip schnurz wie eine halbwegs positive, heroische Serie nun heisst, die meine Kinder gucken könnten. Ob He-Man oder Horst. Eine verbesserte Version der ollen 80er Kiste wäre ok gewesen. Stattdessen kam etwas vollkommen Unerwartetes heraus, entgegen der Promotion.

Zitat
wenn ein Gender-swap nur als Schema F verwendet wird ohne wirklich neue Ideen, dann ist es auch für die Tonne.
Gerade weil ich alt genug bin brauche ich nicht mehr Victor/Victoria oder Orlando gucken. Ich benötige keinen medialen Kitzel durch Subversion oder Dekonstruktion.
Im Gegenteil, die Geschlechterrollen sind toll und und ich verstehe deren Notwendigkeit und Schutzbedürftigkeit viel besser als in meinen 20ern, in denen das Novum oder ein x-beliebiger Spin inspirierend empfunden wurde.

Online tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 8.929
  • Username: tartex
Re: [Serie] Masters of the Universe: Revelation
« Antwort #248 am: 27.07.2021 | 07:29 »
Elba als Heimdall ist auch so eine kalkulierte, absolut nicht hinnehmbare Demontage.

Muss du deine gekränkte Identität(spolitik) hier im Thread kurieren? Wir hatten doch schon die Bitte von Moderator das zu lassen.

Ich frage mich, warum die Leute, die wie du für die Wiederherstellung der Social Justice von früher kämpfen und dabei anscheinend die freie Meinungsäußerung der Creators an den Schalthebeln in Frage stellen wollen, weil irgendetwas für sie "nicht hinnehmbar" ist, regelmäßig als Verteidiger von Medienprodukten auftreten müssen, an denen sie sowieso kaum Interesse zu haben scheinen, bzw. nicht als echte Fans rüberkommen. Da geht es dann plötzlich darum irgendwelche (oft nur vorgestellten) Kinder zu beschützen.

Echt mühsam diese Empörungskultur.

Es wird extrem selten irgendein tieferes Wissen über die Medienprodukte gesharet, weil die Social Justice Warrior der Restauration meist einfach auf den aktuellen Zug aufspringen und Interesse eher geheuchelt wirkt.

Aber zurück zum Spielzeug von damals: war He-Man also echt deine Lieblingsfigur? Wer war es sonst?

In welcher Form hast du selber MotU in den 80iger konsumiert? Würde mich echt interessieren und hat zur Abwechslung voll was mit dem Thema zu tun.  :)
« Letzte Änderung: 27.07.2021 | 07:42 von tartex »
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Crimson King

  • Nicht mal Halbleiter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 17.441
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: [Serie] Masters of the Universe: Revelation
« Antwort #249 am: 27.07.2021 | 07:52 »
Da hier zur Zeit nicht oder nur nebensächlich über die Serie diskutiert wird, mache ich mal vorübergehend dicht.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe