Autor Thema: [Falsches Vorurteil?] Ausrüstung bei Hero  (Gelesen 1482 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Waldgeist

  • Erster Überlebender
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.486
  • Username: Waldgeist
[Falsches Vorurteil?] Ausrüstung bei Hero
« am: 23.03.2010 | 13:58 »
Ich höre immer wieder, dass man sich seine Ausrüstung bei Hero als Power/Vorteil/etc. "baut". Stimmt das? Kann ich also nicht zum Schmied gehen und sagen "Hier sind 7 Goldstücke, das Schwert da will ich", sondern ich bau mir "mein Schwert" als "Kraft" mit irgendwelchen Charaktereschaffungspunkten?

Ja, ich kenne Hero tatsächlich nicht, stand aber mehrmals davor. Das "Gerücht" mit der Ausrüstung hat mich aber (u.a.) immer davon abgehalten.

Online Maarzan

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.912
  • Username: Maarzan
Re: [Falsches Vorurteil?] Ausrüstung bei Hero
« Antwort #1 am: 23.03.2010 | 14:00 »
Das wird unterschieden nach Superheldenspielen, wo alles was eingesetzt werden soll,mit Punkten bezahlt wird und Normalospielen, wo man genauso einkaufen geht wie jeder andere auch.
Storytellertraumatisiert und auf der Suche nach einer kuscheligen Selbsthilferunde ...

Offline Jed Clayton

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.630
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jed Clayton
Re: [Falsches Vorurteil?] Ausrüstung bei Hero
« Antwort #2 am: 23.03.2010 | 14:52 »
Maarzan hat Recht. Ich habe das eben auch noch mal selber in meinen Notizen vom Dezember nachgesehen, die direkt auf den 6E Regeln aufbauen.

Meine jetzige "Indien-Gruppe" ist zum Beispiel eine Heroic Campaign. Für eine Heroic Campaign gilt unter anderem die Regel:

"Ausrüstung wie Waffen, Rüstungen, Gebrauchsgegenstände, Pferde usw. werden nicht mit Punkten gekauft, außer wenn sie in irgendeiner Art und Weise übermächtig, magisch oder Träger von Superkräften sind."

Ein normales Schwert für den Fantasy-Krieger wird also nach den Powers-Regeln verrechnet und aufgeschrieben, kostet den Charakter aber keine Punkte.
Ein magisches Schwert, das zum Beispiel den dreifachen Schaden eines normalen Schwertes macht und auch Geister verletzten kann, wäre aber schon ein wichtiger Plot Device der Kampagne und sollte daher Punkte kosten.

Ein normaler Gaul ohne besondere Fähigkeiten ist gratis, nicht jedoch der Pegasus aus der griechischen Sage.
"Somewhere there is danger, somewhere there's injustice, and somewhere else the tea is getting cold."

(Doctor Who, Survival, 26th season, serial 4, part 3)

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [Falsches Vorurteil?] Ausrüstung bei Hero
« Antwort #3 am: 23.03.2010 | 15:20 »
Wobei auch Superhelden (auch wenn das einige Leute gerne anders behaupten) nicht JEDEN Gegenstand mit Punkten zahlen muessen.

Wenn z.B. der Superstarke sich mal ein Auto schnappt um damit nach einem davonfliegenden Boesewicht zu schmeissen muss der nicht gleich die Punkte fuer den "Ranged"-Vorteil auf seine Staerke zahlen.

Nur wenn jemand sich z.B. regelmaessig irgendwelche Gullideckel schnappt um die als Schild zu misbrauchen dann sollte das langsam mal in die "Power-Ausruestung" des Charakters uebergehen - und damit auch bezahlt werden.
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Jed Clayton

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.630
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jed Clayton
Re: [Falsches Vorurteil?] Ausrüstung bei Hero
« Antwort #4 am: 23.03.2010 | 16:20 »
Richtig toll fand ich zum Beispiel auch in der 5. Edition die Tarzan-Fähigkeit, sich mit Lianen durch den Urwald zu schwingen. Aber dazu muss man erst mal Lianen haben, oder wenn man sich an einem anderen Ort als dem Dschungel aufhält, ein entsprechendes langes Seil oder etwas anderes, das diese Funktion erfüllt.

Der Charakter muss aber nicht einzelne Lianen oder Seile und Stricke mit Charakterpunkten kaufen. In dem Beispiel hat die Fähigkeit eben noch die Einschränkung "Must create vines of opportunity". ;)

Das passt perfekt.
"Somewhere there is danger, somewhere there's injustice, and somewhere else the tea is getting cold."

(Doctor Who, Survival, 26th season, serial 4, part 3)

Offline dedan

  • Obermufti-Imperator
  • Adventurer
  • ****
  • Welcome to wal-mart, get youre shit and get out!
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: dedan
    • Meine Warhammer Armeen
Re: [Falsches Vorurteil?] Ausrüstung bei Hero
« Antwort #5 am: 17.06.2010 | 18:09 »
Servus,

@ Waldgeist
Ja diese Möglichkeit gibt es.
Ich würde aber auch bei Heroic-Campaigns davon abraten, es verzerrt das Kräfteverhältniss.
Selbst mit Rule Of X hat der Krieger dadurch einfach mehr Punkte frei als der Magier.
Es beseitigt auch das Problem von Heroic-Campaigns in denen Magier ihre Sprüche bezahlen müssen.
Aber gut das ist eine andere Diskussion. ;O)

Gruß,
Dan
- Hier könnte Ihre Werbung stehen -

Meine Warhammer Armeen