Tanelorn.net

Autor Thema: 40K Regelfragen  (Gelesen 27102 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • All is dust
  • Beiträge: 14.078
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: 40K Regelfragen
« Antwort #225 am: 24.07.2017 | 14:53 »
Für subtil und im Hintergrund ist man mit 2,70m auch einfach mal ein bisschen auffällig ;)
"In time/All will return to me/In time/All find an end" (Parkway Drive - Chronos)

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.214
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: 40K Regelfragen
« Antwort #226 am: 24.07.2017 | 15:02 »
aber gibt es auch richtige Halbgott-Inqui und falls nein - hat das Gründe?

Nein, gibt es nicht, weil a) die Werdegänge so unterschiedlich sind und die Verwendung jeweils so spezialisiert ist.

Das ist grob vergleichbar mit polizeilichem Ermittler und SEK-Mann oder militärischem Aufklärungsdienst und entsprechenden Direct Action-Verbänden:
Der eine sagt dem anderen, wo er draufhauen muss.
Natürlich arbeitet man da Hand in Hand, aber weil beide Bereiche nicht so einfach sind, wie es in obigem Satz klingt, macht eben keiner beides.


Und b) gibt es da historisch bedingt eine gewisse Gewaltenteilung - nicht im rechtsstaatlichen Sinne, aber nach der Horus-Häresie wurden schon die Legionen in deutlich kleinere Elemente aufgespalten, um eine Wiederholung zu erschweren. Da wäre es doch etwas sonderbar, wenn man auf der anderen Seite Space Marines mit schöner Regelmäßigkeit in die Führungsebene der Inquisition ließe.



Damit will ich natürlich nicht ausschließen, dass es nicht irgendwo eine entsprechende Mary Sue gibt :P



Für subtil und im Hintergrund ist man mit 2,70m auch einfach mal ein bisschen auffällig ;)

Das ist ja für den, der wirklich nur aus der Entfernung die Fäden zieht, erst mal egal.
Speziell wenn man sich anschaut, wie manche Inquisitoren rumlaufen - die sind ja auch meistens nicht in Sherlock Holmes-Manier perfekt verkleidet, sondern laufen mit Zeug rum, wo sofort klar ist, dass der Träger enorm was zu melden hat.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.890
  • Username: KhornedBeef
Re: 40K Regelfragen
« Antwort #227 am: 24.07.2017 | 15:23 »
Die "Unauffälligkeit" ist tatsächlich das kleinste Problem. Es gibt Inquisitoren, die in umgebauten Läuterern durch die Gegend stapfen...
Die Struktur des feudalen Imperiums ist ein schwerwiegendes Hindernis. Die Space Marines und die Inquisition sind jeweils unabhängig von der Regierungsstruktur des Imperiums.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Das gibt ihnen eine Menge Handlungsfreiheit. Trotzdem gibt es in der Praxis eine Art Gleichgewicht der Kräfte das niemand gerne gestört sieht, und jemand der zu beiden Gruppen gehört, ist in gewisser Weise eine Störung.
Das wichtigste Problem wurde auch schon angesprochen: Es stinkt nach Mary Sue und ist lame :)
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Frosty

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 164
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: 40K Regelfragen
« Antwort #228 am: 28.07.2017 | 10:52 »
Wenn ich es richtig verstanden habe, existiert die Inquisition erst nach der Horus Häresie oder geht es da nur um den Ordo Hereticus?
Gabs den Ordo Xenos+Maleus schon vorher?

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.214
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: 40K Regelfragen
« Antwort #229 am: 28.07.2017 | 14:05 »
Je nachdem, wie man es sieht, unmittelbar nach oder noch während der Horus-Häresie - jedenfalls sind alle Orden zum gleichen Zeitpunkt gegründet worden.

Vorher gab es ja auch den Imperialen Kult nicht in der nötigen Form, so dass wir da höchstens von säkularen Vorläuferorganisationen sprechen könnten. Die muss es ja eigentlich gegeben haben, aber davon ist mir nichts Handfestes bekannt.
Dafür ist 40K dann wohl auch zu sehr auf außergewöhnliche Individuen und weitreichende Großereignisse fixiert  ;)
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.790
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Re: 40K Regelfragen
« Antwort #230 am: 29.07.2017 | 12:13 »
Die Inquisition Bedient sich/ kollaboriert / hält sich jeweils eine Divisio Militaris.

Das sind zum einen die Grey Knights für den Ordo Malleus
Die Deathwatch für den Ordo Xenos
Die Sororitas für den Ordo Hereticus.

Standardmäßig. Wenn Du mit deiner Truppe gerade in der Gegend bist, und ei Inquisitor mit guten Argumenten darum bittet dass Du und deine Leute ihm helfen sollten, wiel sonst dieser Planet in einem Dunklen Ritual zum Warp geht, schadet es nichts, wenn Du ihm hilfst, egal zu wem Du eigentlich gehörst.
Live and let rock!

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.890
  • Username: KhornedBeef
Re: 40K Regelfragen
« Antwort #231 am: 31.07.2017 | 09:12 »
Waffenhilfe ist schon klar, das stellt hoffentlich kein aufrechter Bürger des Imperiums in Frage ;)
Was war eigentlich  der Hintergrund der ursprünglichen Frage? Ging es um einen Inquisitor der tatsächlich zum Orden gehört, oder ging es nur einen Inquisitor mit dicken Armen? Normale Körpermodifikationen können ja auch ziemlich weitgehend sein
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Grr Argh

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 7
  • Username: Grr Argh
Re: 40K Regelfragen
« Antwort #232 am: 2.08.2017 | 00:09 »
Zitat
jedenfalls sind alle Orden zum gleichen Zeitpunkt gegründet worden.
Nope, die Inquisition (bzw. Der Vorgänger) wurde von Malcador ins Leben gerufen. Als erstes gab es den Ordo Malleus (Irgendwann kurz nach der Horus Häresie), dessen Hauptaufgabe es war nicht nur den Streitkräften im Kampf gegen die Dämonen zu unterstützen sondern auch deren Existenz zu vertuschen.  Einige Zeit später kam das Ordo Xenos als nächster der grossen drei zusammen.  Quelle Dämonenjäger , Seite 6. Als letztes wurde der Ordo Häreticus ins Leben gerufen, eigentlich dazu gedacht die inneren Strukturen des Imperiums zu prüfen und die Ekklesiarchie auf die Finger zu klopfen, damit es nie wieder eine Herrschaft des Blutes geben sollte. Das war auch einer der Gründe, vielleicht DER Grund, warum das Adeptus Sororitas nicht geläutert wurden. Buch der Märtyrer, irgendwo im Geschichtsteil.

Die Person im Bild dürfte Inquisitor Heldane sein, mit so nem Pferdekopf.. Der war kein Astartes. Generell ist mir auch kein Astartes bekannt der Inquisitor geworden ist. Dazu sin sie einfach zu unterchiedlich...

http://wh40k-de.lexicanum.com/wiki/Golesh_Constantine_Pheppos_Heldane

 

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.890
  • Username: KhornedBeef
Re: 40K Regelfragen
« Antwort #233 am: 2.08.2017 | 07:55 »
[...]
Die Person im Bild dürfte Inquisitor Heldane sein, mit so nem Pferdekopf.. Der war kein Astartes. Generell ist mir auch kein Astartes bekannt der Inquisitor geworden ist. Dazu sin sie einfach zu unterchiedlich...

http://wh40k-de.lexicanum.com/wiki/Golesh_Constantine_Pheppos_Heldane
:d* korrekt. Ich wollte ja auch illustrieren, dass Nicht-Astartes-Modifikationen auch sehr umfangreich sein können.
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Frosty

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 164
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: 40K Regelfragen
« Antwort #234 am: 2.08.2017 | 09:04 »
der Hintergrund? ich wollte einfach nur wissen, inwiefern in den Reihen der Astartes noch jemand rumrennt und "inquisiert"
das dürfte dann einfach ein normaler Mensch in Armaplastrüssi und Hohen Absätzen sein, begeleitet von 4 Grey Knights :D

mit dem Hintergrund als Horus Häresie -hab ich es dann doch richtig verstanden- dürfte die Inqui in den ersten paar Tausend Jahren ja noch sehr große Vorbehalte gehabt haben,
weil die SpaceMarines mehr Schaden anrichten können als 1ooo normale Menschen oder Mutanten



hm, ich wieso lässt man sich einen Pferdekopf anbauen(?) modifizieren(?) spritzen(?)
war der schon immer so? WTF

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.890
  • Username: KhornedBeef
Re: 40K Regelfragen
« Antwort #235 am: 2.08.2017 | 09:11 »
der Hintergrund? ich wollte einfach nur wissen, inwiefern in den Reihen der Astartes noch jemand rumrennt und "inquisiert"
das dürfte dann einfach ein normaler Mensch in Armaplastrüssi und Hohen Absätzen sein, begeleitet von 4 Grey Knights :D

mit dem Hintergrund als Horus Häresie -hab ich es dann doch richtig verstanden- dürfte die Inqui in den ersten paar Tausend Jahren ja noch sehr große Vorbehalte gehabt haben,
weil die SpaceMarines mehr Schaden anrichten können als 1ooo normale Menschen oder Mutanten



hm, ich wieso lässt man sich einen Pferdekopf anbauen(?) modifizieren(?) spritzen(?)
war der schon immer so? WTF
Die Inquisition hat sich die Vorbehalte womöglich erhalten, Tradition und so ;)

Inqusitor hat von einem Bessessenen (also Daemonhost) ordentlich aufs Maul bekommen, inklusive Gesichtsumgestaltung. Darauf hat er sich gedacht "Hey, bin eh hässlich, also kann ich auch voll auf Horror gehen" und sich die zermatschte Visage umoperieren lassen. Wie es dazu kommt steht in den "Eisenhorn"-Romanen von Dan Abnett, die ich fast uneingeschränkt empfehlen kann. Quasi eine Noir-Detektivgeschichte mit Alienartefakten und Dämonen, weit über dem Niveau des üblichen "bolter porn".
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Delagur

  • Experienced
  • ***
  • Das Land unter dem Bett
  • Beiträge: 143
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Delagur
Re: 40K Regelfragen
« Antwort #236 am: 4.08.2017 | 11:05 »
Ich hab ne Regelfrage:

Wie ist denn geregelt wenn das Trait Multiple Arms und das Talent Two Weapon Wielder zusammen auftreten (bspw. Hierodule in Jericho Reach) plus eventuell Swift Attack oder Lighting Attack?

Außerdem in diesem Kontext für Tyraniden. Welche Mali erhalte ich denn wenn ich als 'Nid das Trait Multiple Arms habe aber kein Talent Ambidextrous (Tyranid Warrior Prime in Mark of the Xenos)?

gD
Unter dem Eispanzer - Gefrierbrand:
http://tanelorn.net/index.php/board,452.0.html

Offline Frosty

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 164
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: 40K Regelfragen
« Antwort #237 am: 13.08.2017 | 20:46 »
Zu der obigen Frage kann ich leider nichts sagen, ich habe eine andere:

Was tut der Ordo Xenos eigentlich?
Gegen Orks kämpfen sollte lieber die Imperiale Armee machen als 5 Helden bzw Akoluthen
Auf Runenpropheten treffen und sie töten hat ähnlich viel Erfolg oder?

Suchen der Ordo nur nach alten Artefakten die reiche Freihändler oder Planetarer Adel rumstehen hat und nimmt sie denen dann ab?
Das mag wichtig sein, aber auf dauer doch total langweilig.

Eisenhorn war zwar immer beim Ordo Xenos, aber er hat doch eig immer gegen Häretiker gekämpft oder nicht?
Mit Xenos hatte er nur kurz ganz am Ende von Buch 3 zu tun und das lag an Ravenor

In welchem Ordo lasst ihr Akoluthen beginnen?
Eigentlich kommt doch nur Häreticus in Frage, weil Dämonen jagen beim Malleus nicht sehr sinnvoll mit 1000 Exp ist

Offline Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 7.027
  • Username: Supersöldner
Re: 40K Regelfragen
« Antwort #238 am: 13.08.2017 | 20:48 »
so wie ich das sehe kümmer sie sich sehr darum das Xenos nicht das Imperium unterwandern und das auch ihre Waren ,Ideen ,usw ,,draußen,, bleiben. Aber sie erforschen und Töte auch Xenos .
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Frosty

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 164
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: 40K Regelfragen
« Antwort #239 am: 13.08.2017 | 20:53 »
Naja Xenos töten kann ja eig. nur ein getarnter Eldar gemeint sein oder? Orks treten nicht alleine auf und tarnen würden die sich nicht.
Das mag auf dauer sehr langweilig für eine Kampagne sein oder nicht?
Wenn du die drei Ordos zu Auswahl hast,was wäre der spannenste?

Offline Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 7.027
  • Username: Supersöldner
Re: 40K Regelfragen
« Antwort #240 am: 13.08.2017 | 20:54 »
wahrscheinlich schon Häreticus da am vielseitigsten .
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.890
  • Username: KhornedBeef
Re: 40K Regelfragen
« Antwort #241 am: 13.08.2017 | 21:12 »
Naja Xenos töten kann ja eig. nur ein getarnter Eldar gemeint sein oder? Orks treten nicht alleine auf und tarnen würden die sich nicht.
Das mag auf dauer sehr langweilig für eine Kampagne sein oder nicht?
Wenn du die drei Ordos zu Auswahl hast,was wäre der spannenste?
Dude, no!
In den Mal abgesehen von den seit Ewigkeiten herumgeisternden Aliens (Hrud, Enslaver usw.) gibt es in den 40k-Rollenspielbüchern noch einen ganzen Haufen Aliens, von offen mardierenden Piraten an den Ränder des Sektors bis zu jahrhundertealten Kulten, die Handelshäuser und noble Logen steuern. Es gibt gehirnfressende Gestaltwandler, süchtigmachende Unsterblichkeitsartefakte, Drogen, alles. Und überhaupt, schonmal was von Symbionetenkulten gehört, hm? ;)

Und Akoluthen des Ordo Malleus jagen nicht nur leibhaftige Dämonen, sondern auch die Spinner die ihnen die Tür aufhalten: Hexenmeister, dämonische Kulte, warpverseuchte Artefakte,
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.214
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: 40K Regelfragen
« Antwort #242 am: 13.08.2017 | 21:22 »
Genau, beim Malleus gibts auch einige Wasserträgerjobs und umgekehrt ist man bei den anderen beiden ganz schnell viel tiefer in der Scheiße, als man dachte.

Und obendrauf sind die Übergänge zwischen den Zuständigkeiten offensichtlich ziemlich fließend - da muss man schnell mal was für die Kollegen machen, weil man eben grad vor Ort ist.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.890
  • Username: KhornedBeef
Re: 40K Regelfragen
« Antwort #243 am: 13.08.2017 | 21:26 »
Genau, beim Malleus gibts auch einige Wasserträgerjobs und umgekehrt ist man bei den anderen beiden ganz schnell viel tiefer in der Scheiße, als man dachte.

Und obendrauf sind die Übergänge zwischen den Zuständigkeiten offensichtlich ziemlich fließend - da muss man schnell mal was für die Kollegen machen, weil man eben grad vor Ort ist.
Allerdings! So ein Hexenmeister beschwört ja keine Dämonen, wenn er nicht gleichzeitig vom wahren Glauben und der Ordnung des Imperiums abgefallen ist.
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Frosty

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 164
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: 40K Regelfragen
« Antwort #244 am: 13.08.2017 | 21:32 »
Mein Beitrag war natürlich sehr provozierend gestaltet aber genau diese Antworten wollte ich haben.
Gehirnfressende Aliens.

Naja und dass jeder mal dem Kollegen aushelfen muss ist mir klar, machen die BuchInquis ja auch dauernd, nur will ich eben nicht meine Jungs im Ordo Xenos einführen und dann nur Psyioniker und Hexen jagen mit der Begründung: sorry, sind grad keine Aliens da, macht halt was anderes und seid lieb zu den anderen Ordos.

Wenn ich einen Ordo auswähle, will ich ja auch genau diese bösen Jungs jagen

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.214
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: 40K Regelfragen
« Antwort #245 am: 13.08.2017 | 21:36 »
Im Grunde kannst du aus jedem anderen SF-Franchise alle möglichen Viecher klauen (hat 40K ja nicht anders gemacht  :P ;) ), vom versehentlich befreiten Raubtier mit abgefahrenen Fähigkeiten bis zu irgendwelchen Gestaltwandlern oder anderen Bedrohungen, die eher auf den sozialen Bereich abzielen.

Jedenfalls ist man nicht an die bekannten "großen" Alienrassen gebunden, die im TT Fraktionen stellen.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.890
  • Username: KhornedBeef
Re: 40K Regelfragen
« Antwort #246 am: 13.08.2017 | 21:36 »
Hilfreich evtl. so etwas,
https://en.wikipedia.org/wiki/Warhammer_40,000_species#Minor_species.2C_races.2C_and_groups
 und dann nach Namen googlen. Alternativ durch die verschiedenen Rollenspielwerke lesen. Das meiste findet sich wohl in "Kreaturen: Anathema"
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.790
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Re: 40K Regelfragen
« Antwort #247 am: 17.08.2017 | 01:40 »
@Frostgeneral: Eine 0XP truppe kann man gut in einen Tzeench Plot werfen oder gegen einen kleinen Horror. Mit autopistolen und festem glauben bekommen die sowas schon gelegt.
Sie können auch das Heilmittel für eine Seuche suchen oder den Medizin konvoi bewachen, Alles aufgabend ie kleine leuet vom Malleus machen können.

Generell würde ich die ersten paar abende den leuetn garnicht sagen dass sie für de inqwuisition arbeiten. und dass es orden und Subfraktionen und denkschulen gibt erst viel spätwe. genau wie den inquisitor persönlich treffen.

Die inquisition ist nach außen eine Monolithische organisation. Radikal vs. Puritaner hat da wenig bei der 0XP heldengruppe zu suchen.

Ansonsen Ordo Xenos hat ne gane menge zu tun. IN den Büchern steht viel cooler kram. und es gibt viele viele optionen wo die sich einschalten können.

Das beduete ja auch nur dass Xenos deren spezialgebiet sind.
Aber jeder inquisitor kann ja machen was er will.
Wenn es keiner mitbekommt kann der da rumwüten.
Die Frage ist also: Ab wann tritt der xenos inquisitor ggf dem Malleus auf die füße oder seine pläne kaputt wiel sie nix voneinander wissen.
und ab wann holt sich ein Malleus oder Hereticus inquisitor ggf. hilfe bei einem Xenos-Inquisitor, wiel er zu wenig ahnung oder zeit hat sich um sowetwas zu kömmern.

Das Beasthouse (xeno bestien Arena Ring ist sicher auch aufgabe des ordo xenos.

Kurzer malleus ausflug noch mal:
Viele leute überschätzen den Dämon.
Niemand macht wege einem 20HP unnamed Horror einen exterminatus oder erschiesst die ganze kompanie.
Dan Abnetts romane versehen das 40 Universum mit genug Hirn als dass man da spielen kann.
Etwas mehr weg vom Tabletop fluff hilft.
Live and let rock!

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.890
  • Username: KhornedBeef
Re: 40K Regelfragen
« Antwort #248 am: 17.08.2017 | 07:26 »
Zitat
Die inquisition ist nach außen eine Monodominante organisation.
Fixed it for you  ~;D

8t88 sagt da Wahres. Pick dir passende Gegner heraus.
Mit unwissenden Anwärtern zu starten ist tatsächlich ganz schön. Und bei verdeckt agierenden Inquisitoren auch erklärbar. Allerdings achtet darauf, die Charaktere ordentlich zu motivieren ;)
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Frosty

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 164
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Frostgeneral
    • Frosty Pen&Paper
Re: 40K Regelfragen
« Antwort #249 am: 25.08.2017 | 12:52 »
von wem werden die Leute dann angeworben?

einem Thronagenten / Interrogator des eigentlichen Inqui mit dem Kommentar "Mach du mal, ich vertrau dir"