Autor Thema: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde  (Gelesen 177239 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 19.764
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #500 am: 27.09.2010 | 17:41 »
Jepp, je schwerer die Rüstung des Ritters ist, desto schneller kriegen die Bauern ihn kaputt! ;D

Totaler Blödsinn, aber egal.

EDIT:
Wiki FYI

Zitat
Entgegen weit verbreiteter Vorstellungen war es möglich, in einem für die Schlacht geeigneten Vollharnisch (Feldharnisch) zu laufen, sich hinzulegen, wieder aufzustehen und sogar ohne Hilfe auf ein Pferd zu steigen. Ein spätmittelalterlicher/frühneuzeitlicher  Vollharnisch wog durchschnittlich 20 bis 30 Kilogramm. Das Gewicht der maßangefertigten Rüstung war dabei sehr gleichmäßig über den Körper verteilt. Ein heutiger Soldat mit voller Ausrüstung trägt oftmals ein größeres Gewicht am Körper. Zudem wurden die Adligen seit ihrer Kindheit an das Tragen von Rüstungen gewöhnt. [...]

Die Plattner mussten gute Kenntnisse über den menschlichen Bewegungsapparat besitzen, um möglichst flexible Rüstungen anfertigen zu können. Ein bis heute erhaltener Harnisch von König Heinrich VIII. umhüllt seinen Träger vollständig, ist dabei jedoch äußerst beweglich, weshalb er in den 60er Jahren von der NASA ausführlich studiert wurde, um Impulse für die Konstruktion eines effektiven Weltraumanzugs zu liefern.

Der Plattenpanzer bot an sich den bestmöglichen Schutz gegen Hiebwaffen, deshalb setzten sich mit der Entwicklung dieser Rüstungsart in der zweiten Hälfte des 14 Jh. die Schwerter vom Typ XV-XVIII durch. Das waren vom Design her sehr stichlastige Schwerter, denn die Platten aus Stahl mit einem Kohlenstoffgehalt zwischen 0,1 und 0,5% und gemessener Härte von 20 bis 50 HRC lassen sich von keiner Schwertwaffe schneiden.[1] Das populäre Bild vom Zerbeulen der Plattenrüstung mit einer stumpfen Hiebwaffe und dem Sieg durch "Knockout" widerspricht zeitgenössischen Quellen und muss hiermit als ein Fantasieprodukt der Moderne betrachtet werden.[2][3] Die Plattenrüstungen wurden in der Regel an ihrer schwächsten Stellen durch Dolche, Bohr- und Stichschwerter durchstoßen, wobei in den Fechtbüchern die sog. "Halbschwerttechniken" zu Verwendung kommen. Durch das Greifen des Schwertes in der Mitte der Klinge wurden Hebel- und Stoßtechniken eingesetzt, die einen Gegner in der Plattenrüstung entwaffneten, zur Aufgabe zwangen oder (oft lethal) verletzten. Die stichoptimierten Schwerter des 15-16 Jh. wiesen in der Mitte der Klinge eine moderate Schärfe auf, oder gar eine Fehlschärfe, so dass es zu keinen Schnittverletzungen kam, wenn die Waffe sachgemäß eingesetzt wurde. Ringen war hiermit die wichtigste Taktik im Duell gegen Krieger in Plattenrüstung und der Scheibendolch die am häufigsten eingesetzte Waffe, da sie im Gegensatz zum Schwert viel schneller und präziser zu handhaben war.

« Letzte Änderung: 27.09.2010 | 17:44 von Samael »
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games

ErikErikson

  • Gast
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #501 am: 27.09.2010 | 17:43 »
Das kommt natürlich auf Moral/Entschlossenheit, Ausbildung und Ausrüstung an, aber einen genügend großen Abstand vorausgesetzt (schwächliche, halbverhungerte Bauern mit Knüppel gegen fitten, kampferfahrenen Ritter in Infanterie-Platte ist) ist das doch gar keine Frage.

Hmm ja, aber sie können ihn vielleicht umrennen oder so, ich weiss nicht recht. Alles was mir dazu einfällt ist 7 Samurai (der alte), und das ist nen Kinofilm.

Offline Captain T

  • Astromykologe
  • Mythos
  • ********
  • Wir sinken!
  • Beiträge: 9.181
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: El God
    • Weltenfabrik Buchblog
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #502 am: 27.09.2010 | 17:44 »
Die Bauern haben keine Chance. Der Krieger packt einfach die MP5 aus und zersägt das Lumpengesindel  :smash:
Weltenfabrik, mein Blog (inkl. Buchserie)

Sternenmeer, ein SciFi-Setting

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 19.764
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #503 am: 27.09.2010 | 17:47 »
Hmm ja, aber sie können ihn vielleicht umrennen oder so,

Können sie versuchen. Das ist sogar die einzige Chance, die sie haben. Umrennen, zu zweit am Boden festhalten und einer sticht einen schweren Dolch durch eine Schwachstelle der Rüstung.

Aber umrennen ist eben nicht so einfach, wenn man einen geschulten Kämpfer mit tödlicher und überlegener Nahkampfwaffe vor sich hat.
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games

Offline Funktionalist

  • Kamillos Erfindung
  • Mythos
  • ********
  • Klatuu Veratuu..... äh
  • Beiträge: 10.912
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DestruktiveKritik
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #504 am: 27.09.2010 | 17:49 »
@Samael
Völliger Blödsinn! Der Wikiartikel hat überhaupt nichts mit der Situation zu tun. ~;D

Ohne Rüstung dauert der Kampf 30minuten, mit Rüstung 10.

Aber umrennen ist eben nicht so einfach, wenn man einen geschulten Kämpfer mit tödlicher und überlegener Nahkampfwaffe vor sich hat.
« Letzte Änderung: 27.09.2010 | 17:54 von destruierende Kritik »

Offline Yehodan ben Dracon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.961
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yehodan ben Dracon
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #505 am: 27.09.2010 | 17:52 »
Oh bitte, diskutiert das doch drüben...das hebt dann vielleicht das Niveau.
Mein Hellfrost Diary

Robin Law´s Game Style: Storyteller 75%, Method Actor 58%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Tactician 42%, Power Gamer 33%, Butt-Kicker 17%

Offline carthinius

  • KeinOhrAse
  • Legend
  • *******
  • "it's worse than you know!" - "it usually is."
  • Beiträge: 5.657
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: carthinius
    • The Free Leaguer's Guide to Cadwallon
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #506 am: 27.09.2010 | 17:53 »
Hier oder drüben?  >;D
Feedback gesucht für GNOME HUNTERS - das Rollenspiel für ganze (und halbe) Gnome auf dem Weg ins Abenteuer!
Das Savage Worlds Fan-Übersetzungsprojekt sucht dich! Mehr Infos unter http://bit.ly/11rZpdp.

ErikErikson

  • Gast
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #507 am: 27.09.2010 | 17:53 »
Na, überall.  >;D

Offline Funktionalist

  • Kamillos Erfindung
  • Mythos
  • ********
  • Klatuu Veratuu..... äh
  • Beiträge: 10.912
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DestruktiveKritik
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #508 am: 27.09.2010 | 17:54 »
* destruierende Kritik pustet sanft in die Flammen.
Hehehehe.

ErikErikson

  • Gast
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #509 am: 27.09.2010 | 17:56 »
Und die Bauern können ja auch Spezialtechniken kennen. Vielleicht haben sie den alten Dorfvorsteher um Rat gefragt. "Der Krieger ist das Korn. Mäht ihn zur rechten Zeit, schneidet von unten, damit nichts gutes verloren geht."

Offline KlickKlack

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 766
  • Username: KlickKlack
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #510 am: 27.09.2010 | 17:59 »
Zwart Zwart Zwart...ts...
In eben dieser Diskussion schrieb ich, mir fehle beim DSA System der Aspekt der Bewegung - von unterschiedlichen Taktiken (Das Bild weiter oben ist nett... ebenso dieser nette Einwurf "Der Krieger ist das Korn. Mäht ihn zur rechten Zeit, schneidet von unten, damit nichts gutes verloren geht." ) ganz zu schweigen. Ihr als Überdentellerrandschauer und MultipleSystemeKenner... welches System würdet Ihr denn empfehlen um eben diesen Aspekt, der meines Erachtens den Unterschied zwischen einem guten und einem schlechten Kämpfer ausmacht `realistisch` darzustellen ?

ErikErikson

  • Gast
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #511 am: 27.09.2010 | 18:00 »
The RIDDLE OF STEEL!!!

Offline Yehodan ben Dracon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.961
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yehodan ben Dracon
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #512 am: 27.09.2010 | 18:03 »
Seufz, ach was solls:

Steigen denn Bauern nicht auf, ich meine, in den Überlegungen wird ja irgendwie immer davon ausgegangen, dass die Bauern Stufe 1 (jaja, die gibts nicht mehr) sind, mit Eigenschaftswerten von max. 12. Hallo? Als ob nur Krieger körperlich arbeiten. So ein Blödsinn. Gerade von den sich krumm buckelnden Bauern erwarte ich hohe Werte in KO und KK und Ausdauernd als regeltechnische Ausstattung.

Gibts dazu eigentlich was offizielles, welche "Stufen" NSCs haben, die nix besonderes erleben?
Und noch dazu in einem Setting, das (wieder) auf den Heerbann setzt mit Militärdiensten der Bauern.
Da wird doch der eine oder andere dabei sein, der nicht nur At/Pa 8/5 hat und da sie ihre Ausrüstung selber stellen, hat vielleicht auch wer noch n Gambeson rumfliegen.
Mein Hellfrost Diary

Robin Law´s Game Style: Storyteller 75%, Method Actor 58%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Tactician 42%, Power Gamer 33%, Butt-Kicker 17%

Offline KlickKlack

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 766
  • Username: KlickKlack
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #513 am: 27.09.2010 | 18:03 »
Daran habe ich auch gedacht. Ich werkle immer noch an einer Anpassung der Ideen von RoS für DSA rum...
Das Poolsystem ist für RoS (soweit ich es einschätzen kann) jedoch optimal. Mit einem W20 Wurf läßt sich das nur schlecht umsetzten. Im Moment experimentieren wir mit einem Wert `Kampfgeschick` der sozusagen als Boni (die während eines Kampfes aufgebraucht werden) dienen.
Aber wie bekommt man die taktische Bewegung hin ? Wie simuliert man den klugen, geschicken, eiskalten Kämpfer der 5 Bauern ausmanoviert ?

Zitat
Gerade von den sich krumm buckelnden Bauern erwarte ich hohe Werte in KO und KK und Ausdauernd als regeltechnische Ausstattung.

Gibts dazu eigentlich was offizielles, welche "Stufen" NSCs haben, die nix besonderes erleben?
Ganz wichtiger Gedanke und ein guter Einwurf, dazu schweigt sich das System leider aus. Bei mir haben Bauern eigentlich auch immer KK&KO >13, wie Du schon anmerktest, jemand der ständig körperlich arbeitet wird kräftig sein. Werte übr 14 scheinen für die meisten DSA Spieler jedoch `Helden`vorbehalten zu sein...
« Letzte Änderung: 27.09.2010 | 18:06 von KlickKlack »

Offline Funktionalist

  • Kamillos Erfindung
  • Mythos
  • ********
  • Klatuu Veratuu..... äh
  • Beiträge: 10.912
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DestruktiveKritik
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #514 am: 27.09.2010 | 18:04 »
Wir die überlegenen Multisystemgötter. *ichschmeißmichweg* empfehlen dem DSAler mit Wunsch zum Besserspielentm *Muhahaha*:
Aspekte -> Fate. ~;D
Das geht, fühlt sich nur anders an. Manöverlastiger und abstrakter. Die besonderen Aktionen gehen hier über Stunts und Manöver.

Savage Worlds müsste auch gehen.
Fühlt sich nur anders an, denn hier ist es echtes Tabletop mit schnellen harten Regeln. Die besonderen Aktionen laufen hier über Stunts und handfestes ausmessen.

Das sind seit zwei Jahren die einzigen Tips, die man hier kriegt. ;)
« Letzte Änderung: 27.09.2010 | 18:06 von destruierende Kritik »

Offline Yehodan ben Dracon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.961
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yehodan ben Dracon
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #515 am: 27.09.2010 | 18:04 »
welches System würdet Ihr denn empfehlen um eben diesen Aspekt, der meines Erachtens den Unterschied zwischen einem guten und einem schlechten Kämpfer ausmacht `realistisch` darzustellen ?

Gar nicht, lieber cinematisch und FATEig  ;)
Mein Hellfrost Diary

Robin Law´s Game Style: Storyteller 75%, Method Actor 58%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Tactician 42%, Power Gamer 33%, Butt-Kicker 17%

ErikErikson

  • Gast
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #516 am: 27.09.2010 | 18:07 »
Wir die überlegenen Multisystemgütter. *ichschmeißmichweg* empfehlen dem DSAler mit Wunsch zum Besserspielentm *muhahaha*:
Aspekte -> Fate. ~;D
(das geht, fühlt sich nur anders an. Manöverlastiger und abstrakter.)

Savage Worlds müsste auch gehen.
(Fühlt sich nur anders an, denn hier ist es echtes Tabletop mit schnellen harten Regeln.)

Das sind seit zwei Jahren die einzigen TIps, die man hier kriegt. ;)


Aber dafür oft und gern.

Offline KlickKlack

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 766
  • Username: KlickKlack
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #517 am: 27.09.2010 | 18:07 »
FATE wirklich ?
Mit cinematisch kann ich nicht soviel anfangen. Wenn ein Krieger XY fünf Bauern zu Boron schickt sollte es tatsächlich ein nicht alltägliches, beeindruckendes Schauspiel sein...

Offline Funktionalist

  • Kamillos Erfindung
  • Mythos
  • ********
  • Klatuu Veratuu..... äh
  • Beiträge: 10.912
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DestruktiveKritik
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #518 am: 27.09.2010 | 18:08 »
Zurück zum Trollen, bitte! So jung wie gerade habe ich mich seit Jahren nicht mehr gefühlt. >;D

Fate rockt ziemlich und das Gefühl, als Team einen GEgner niederzuringen ist in wenigen Systemen derart vorhanden, wie in Fate.
Mit Fate2 als Tabletop hatten wir in unserer Runde genau dei Situation. Vier Großstädter gegen einen Ritter in Hydraulikrüstung. Es war böse und sehr knapp, aber der Ritter hat knapp gewonnen und auch nur, weil er Hilfe bekam, die für eine RUnde zwei der Angreifer band.
« Letzte Änderung: 27.09.2010 | 18:10 von destruierende Kritik »

Offline Quendan

  • grim & pretty
  • Helfer
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.941
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quendan
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #519 am: 27.09.2010 | 18:08 »
Ich bin sehr versucht bei Alveran ein Topic aufzumachen und auf hier zu verlinken, damit wir uns dort drüber lustig machen können, was hier abgeht. Wäre mal eine nette Umkehrung.  ~;D

Offline KlickKlack

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 766
  • Username: KlickKlack
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #520 am: 27.09.2010 | 18:09 »
*g* ja das wäre nett

Offline Funktionalist

  • Kamillos Erfindung
  • Mythos
  • ********
  • Klatuu Veratuu..... äh
  • Beiträge: 10.912
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DestruktiveKritik
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #521 am: 27.09.2010 | 18:11 »
Hehe, fände ich cool!

ErikErikson

  • Gast
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #522 am: 27.09.2010 | 18:11 »
Das wäre cool. Spiegel universum! Mach es!

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 15.803
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #523 am: 27.09.2010 | 18:45 »
Erst mal das Wichtige  :)
welches System würdet Ihr denn empfehlen um eben diesen Aspekt, der meines Erachtens den Unterschied zwischen einem guten und einem schlechten Kämpfer ausmacht `realistisch` darzustellen ?

GURPS 4 mit Martial Arts.


Riddle of Steel ist für Kämpfe viele gegen einen mMn ziemlich scheiße.

Aber wie bekommt man die taktische Bewegung hin ? Wie simuliert man den klugen, geschicken, eiskalten Kämpfer der 5 Bauern ausmanoviert ?

Das kann DSA4 doch schon in völlig ausreichender Weise:

Diejenigen mit niedrigerer Ini sagen ihre Bewegung zuerst an und greifen als letzte an.

Auf diese Weise kann sich der Krieger jede Runde einen oder zwei rauspicken.

Solange er nicht stürzt oder festgehalten wird, ist der Spuk in ein paar Runden -zum Nachteil der Bauern- vorbei.


"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline KlickKlack

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 766
  • Username: KlickKlack
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #524 am: 27.09.2010 | 18:55 »
Die Initiative klärt die Frage meines Erachtens nicht.