Autor Thema: Savage Worlds: Übersichtlich und schnell  (Gelesen 12001 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline CaerSidis

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 553
  • Username: CaerSidis
Savage Worlds: Übersichtlich und schnell
« am: 30.08.2010 | 19:27 »
So im laufe der Zeit nutzt man ja verschiedene Dinge, damit das Leiten von SW übersichtlich bleibt und möglichst schnell von der Hand geht.

Da es sicher ettliche Savages gibt die noch weit mehr Erfahrung haben, dachte ich man könnte mal die ganzen Tipps und Tricks zusammentragen.

Karten:
Insgesamt zwei Pokerdecks für die Spieler ist fast ein Muß. Es hat zwar ein bisschen gedauert, aber inzwischen denkt immer ein Spieler daran zu mischen, nach einem Joker, während bereits die nächste Kampfrunde mit dem zweiten Deck läuft.

Patience Karten. Kann sein das es die auch unter anderer Bezeichnung gibt. Was ich meine sind die kleinen Kartendecks.
Damit läßt sich als SL viel Platz sparen hinter dem SL-Schirm, vor allem mit vielen Wild Cards oder wenn man einige Extras Gruppen unterschiedlich handeln lassen möchte.

Wunden-Tokens:
Für Wild Cards benutze ich einen W4 um die Wunden die sie haben anzuzeigen. Läßt sich auch gut auf/zu der Inikarte legen.
Dazu (farblich) passend habe ich dann einen W6. Den benutze ich mal als Wild Die, oder auf die schnelle als "Spielfigur" wenn nichts anderes da ist.
Von diesen "Sets" habe ich immer so 2-3 zur Hand, für verschiedene Wild Cards.

Für die Extras habe ich Reversi Spielsteine. Aber auch andere, bunt bemalte Zinn Spielsteine. Hauptsache sie haben zwei deutlich unterscheidbare Seiten.
So kann man die als Spielsteine verwenden, oder wenn man was schöneres hat, neben die Spielfiguren (oder drunter) legen.
Wird ohne Map gespielt, lege ich sie mir hinter den Schirm.
So sieht man immer welche Figuren fit (grüne Seite) oder Angeschlagen (rote Seite) sind. Sind sie Außer Gefecht kommen sie ja eh vom Plan runter.

Würfel:
Auf jeden Fall einige Würfel von allen Sorten bereit legen.
Für die Exras spiele ich mit der Optionalregel, daß sie keinen Waffenwürfel haben, sondern eben Stärke + Festwert.
Dadurch kann ich zweimal ne handvoll Würfel werfen und sehe wer alles getroffen hat und wer damit Wunden verursacht.
In der Regel gehe ich so Charakter für Charakter durch, mit allen ihren Gegnern.
Wild Cards würfel ich aber ganz normal aus aus, wie die Spieler ihre Chars.

Sonstiges:
Einer meiner besten Anschaffungen der letzten Jahre war auf jeden Fall der universelle Sichtschirm von Prometheus Games.
Zum einen natürlich um ihn nach vorne mit stimmungsvollen Bildern zu bestücken und um bei Bedarf mal schnell eine Karte oder ein NPC Bild einzuschieben usw.
Für die SL Seite gibts ja gute Übersichten zum Download, oder eben eigene.
Ebenfalls bei Bedarf schiebe ich kleine Übersichten über NPC Werte ein.
Zudem habe ich immer eine DinA5 Übersicht mit den wichtigsten Werten der Spielerchars drin. So kann ich selber sehen ob meine NPC treffen und wieviele Wunden sie machen.

Tja das wars auch schon, hoffe auf viele weitere Ideen.
« Letzte Änderung: 31.08.2010 | 18:06 von CaerSidis »

Offline Mythforger

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 110
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Eidolon
Re: Savage Worlds: Übersichtlich und schnell
« Antwort #1 am: 31.08.2010 | 00:58 »
Eine Anregung von mir, der ich ja eben erst in Savage Worlds eingestiegen bin, mag etwas frech klingen und off topic sein, ist aber nicht böse gemeint.
Texte dieser Art, welche sich ja mehr oder minder an weniger erfahrene Spielleiter (und Spieler wenden) werden sehr viel hilfreicher wenn der Verfasser beachtet dass spezielle Abkürzungen, wie zum Beispiel im Kontext "Sichtschirm von PG" unter Umständen unverständlich, weil unbekannt sind. Nicht jeder weiß damit etwas anzufangen.

Zum Thema: Ganz wichtig finde ich irgend eine Form von abwischbarer Battlemap und einige wasserlösliche Stifte. Savage Worlds kann doch sehr tabletoplastig werden und profitiert selbst von einem schnell hingekritzelten Plan. Dazu gehören natürlich diverse leicht zu handhabende Marker um Figuren darzustellen. Ich bin längst davon weg alles durch eine passende Miniatur, einen Token oder sonstwas darstellen zu wollen. Wir nehmen einfach irgendwas neutrales. Viele Kämpfen dauern sicherlich weniger lange als man braucht um in der Tokennbox herum zu wühlen bis man gefunden hat was man sucht.

Aber ich nehme mal an dass die von mir vorgeschlagenen Hilfsmittel ohnehin Standard sind.
Besitz stirbt, Sippen sterben, Du selbst stirbst wie sie! Eines nur weiß ich, daß ewig lebt - Des Toten Tatenruhm! (Havamál)

seb

  • Gast
Re: Savage Worlds: Übersichtlich und schnell
« Antwort #2 am: 31.08.2010 | 01:32 »
Nächstes Bastel-Projekt und sicher Sinnvoll: Draht-Gestelle für die ganzen Schablonen. Lassen sich bequem über die Minis legen ohne zu wackeln, oder die Minis zu verdecken.

Offline Heretic

  • Famous Hero
  • ******
  • Zuul, Mothafucka, Zuul!
  • Beiträge: 2.119
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Heretic
Re: Savage Worlds: Übersichtlich und schnell
« Antwort #3 am: 31.08.2010 | 01:37 »
FigureFlats von Pinnacle Entertainment Games, Triple Ace Games oder die "Disposable Heroes" von Precis Intermedia.

Unverzichtbar!
ErikErikson: Ich weiss immer noch nicht, wie ich meinen Speer am besten einführe.
kirilow (IRC): Ich denke mir aber, dass Du gerne ein Misanthrop wärst.
oliof (IRC): Zornhau: Ich muss gleich speien.

Offline Yehodan ben Dracon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.993
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yehodan ben Dracon
Re: Savage Worlds: Übersichtlich und schnell
« Antwort #4 am: 31.08.2010 | 07:11 »
Ich nutze selbstgebastelte NSC Stat Cards, die ich mir aus Wolkenturms (www.wolkenturm.de) DSA-Manöverkarten gebastelt habe. Vorne ist ein Bild mit Parade- und Robustheitswert drauf, hinten alle einzelnen Werte. Diese klemme ich mir dann immer mit Büroklammern oben an meinen anti-faschi...äh eSeL-Schirm  >;D

So sehen die Spieler das, was sie angeht und ich brauche für die Werte nirgends drin blättern. Zudem kann ich die Inikarten gleich auf der Spielerseite unterhalb der Stat card platzieren, damit diese unmissverständlich zugeordnet werden können.
Mein Hellfrost Diary

Robin Law´s Game Style: Storyteller 75%, Method Actor 58%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Tactician 42%, Power Gamer 33%, Butt-Kicker 17%

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: Savage Worlds: Übersichtlich und schnell
« Antwort #5 am: 31.08.2010 | 20:06 »
Zitat
Ich bin längst davon weg alles durch eine passende Miniatur, einen Token oder sonstwas darstellen zu wollen. Wir nehmen einfach irgendwas neutrales.
Weiß nicht ob das für SW auch brauchbar ist, aber für SR haben einen ganzen Beutel voll mit kleinen Holz-Spiel-Pöppeln (solche wie sie auch bei Carcasonne zu finden sind.) In verschiedenen Farben.

Oder wenn die gerade verlegt sind, nehmen wir Würfel.

Offline LordOrlando

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 348
  • Username: LordOrlando
Re: Savage Worlds: Übersichtlich und schnell
« Antwort #6 am: 1.09.2010 | 07:46 »
Für Spieler nehmen wir auch die Carcassonne-Pöppel, für Extras die Halma Pöppel aus der Spielesammlung und für Wildcards Schachfiguren. Mit Miniaturen haben wir erst gar nicht angefangen, auch deswegen um ein abdriften auf die Tabletopebene bzw. Identifikation mit der Miniatur zu verhindern.

Offline Harlan

  • Hero
  • *****
  • It's not a Game unless I can win it!
  • Beiträge: 1.188
  • Username: Harlan
Re: Savage Worlds: Übersichtlich und schnell
« Antwort #7 am: 1.09.2010 | 09:23 »
Mal weg von Minis und Bodenplänen: ich würde gerne mehr über die kleinen Kniffe lernen, mit denen man auch die Kämpfe ab 40+ Beteiligten flüssig spielen kann.


Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: Savage Worlds: Übersichtlich und schnell
« Antwort #8 am: 1.09.2010 | 10:09 »
Zitat
Mal weg von Minis und Bodenplänen
mich würde aber wohl noch interessieren, was ihr so für Bodenpläne nehmt. Ich hab für wichtige Orte bisher immer Karten erstellt und ausgedruckt, dass ist aber natürlich relativ Tintenintensiv...

Offline Yehodan ben Dracon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.993
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yehodan ben Dracon
Re: Savage Worlds: Übersichtlich und schnell
« Antwort #9 am: 1.09.2010 | 10:54 »
Am Anfang habe ich einfach mit Buntstiften auf A3 Blättern (manchmal mehrere aneinander) selbst gemalt. Erstmals bei DSA in Der Löwe und der Rabe. Als es richtig mit Miniaturen anfing und die Entfernung eine Rolle gespielt hat, habe ich A3 Butterbrotpapier genommen, selbst bemalt und darunter eine selbst ausgedruckte Fläche mit Hexfeldern gelegt.

Seit meiner noch sehr jungen SaWo Karriere habe ich schon ein bischen variiert: HeroQuest (Brettspiel) Brett für kleine Dungeons und die Boden"folie" aus Armalion für Überlandüberfälle. Da gibts auch Schablonen drin für Bäume, Hecken und sogar ausgebrannte Karren, aber alles 2D.
Jetzt habe ich ein bischen bei Fat Dragon Games und bei Worldworks gestöbert und bastele gerade an Papierterrainteilen (Hügel, Bäume, Büsche, Häuser). Dort gibt es auch sogenannte Tiles, also miteinander kombinierbare, ausdruckbare Bodenstücke je nach Terrain illustriert, die man aneinander legen kann. Das werde ich als nächstes mal probieren.

Ansonsten reicht aber auch eine Tischdecke oder gar eine Filzmatte von Warhammer o.Ä.

Nachteil: Es wird schicker, aber durch das Aufbauen auch weniger flott.
Mein Hellfrost Diary

Robin Law´s Game Style: Storyteller 75%, Method Actor 58%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Tactician 42%, Power Gamer 33%, Butt-Kicker 17%

Offline drei

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 112
  • Username: drei
Re: Savage Worlds: Übersichtlich und schnell
« Antwort #10 am: 1.09.2010 | 11:03 »
Mal weg von Minis und Bodenplänen: ich würde gerne mehr über die kleinen Kniffe lernen, mit denen man auch die Kämpfe ab 40+ Beteiligten flüssig spielen kann.

In erster Linie hauptsächlich die Regeln wirklich flüssig beherrschen, so dass man nicht lange nachdenken braucht (im Idealfall nur in der Zeit denken braucht in der jemand anderes würfelt). Hellwach sein und zügig spielen.
Wenns zu viel zum Merken wird braucht man noch Marker (z.B. Büroklammern auf Trifolds, Minipokerchips unter Standfüßen...) für Wunden, Erschöpfung, Opfer eines Ticks gewesen, Wildattack gemacht und vielleicht noch einen mehr...

Und natürlich das Standard-Zeugs, sprich zweites Pokerdeck um nebenbei mischen zu können, genug Würfel um mit ner Gruppe Extras nur einmal den Würfelbecher schwingen zu müssen.

Sprich wirkliche Regelanpassung braucht man nicht wirklich, wobei Hausregeln wie die alten Schadensregeln (man würfelt seltener mit mehreren Würfeln die irgendwie zusammenhängen) nochmal für schnelleres Abwickeln sorgen können. Aber nur für die größeren Kämpfe andere Regeln zu nehmen gibt keinen Sinn, da mögliche Verwirrungen dann wohl mehr Zeit kosten.

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: Savage Worlds: Übersichtlich und schnell
« Antwort #11 am: 1.09.2010 | 11:05 »
wir hatten letztens für SR einfach DinA4 Papier in Folie gepackt und dann mit normalen wasserlöslichen Folienstiften die Karten gezeichnet. Das ging zwar ganz gut, war aber natürlich etwas kleiner.
Gibt es Hexmatten, die man mit solchen Folienstiften beschriften und gut wieder abwaschen kann?
Das Problem was ich mit diesen Tiles habe ist, dass sie ja immer gleich aussehen. Gut nun unterscheidet sich ein Wald nun nicht sooo häufig von einem anderen, aber innerhalb einer Stadt o.ä. stört mich das dann schon.
Dann hab ich überlegt ein Hexgitter zu basteln und Bäumchen etc. aus dem Modellbereich zu nehmen, aber da ist der Aufbau-Aufwand extrem hoch und stört dann wieder den Spielfluss...

Offline Harlan

  • Hero
  • *****
  • It's not a Game unless I can win it!
  • Beiträge: 1.188
  • Username: Harlan
Re: Savage Worlds: Übersichtlich und schnell
« Antwort #12 am: 1.09.2010 | 11:10 »
Sprich wirkliche Regelanpassung braucht man nicht wirklich, wobei Hausregeln wie die alten Schadensregeln (man würfelt seltener mit mehreren Würfeln die irgendwie zusammenhängen) nochmal für schnelleres Abwickeln sorgen können. Aber nur für die größeren Kämpfe andere Regeln zu nehmen gibt keinen Sinn, da mögliche Verwirrungen dann wohl mehr Zeit kosten.

Genau: gesucht werden keine Hausregeln, sondern mehr Handwerkszeug, um solche Scharmützel zu beherrschen.

Offline Yehodan ben Dracon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.993
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yehodan ben Dracon
Re: Savage Worlds: Übersichtlich und schnell
« Antwort #13 am: 1.09.2010 | 11:13 »
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Längste im Kampf immer noch das Überlegen der Spieler ist, die irgendwie erst dann mit Denken anzufangen scheinen, wenn sie dran sind. Das gehört abgestellt.
Mein Hellfrost Diary

Robin Law´s Game Style: Storyteller 75%, Method Actor 58%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Tactician 42%, Power Gamer 33%, Butt-Kicker 17%

Offline Zwart

  • Beilunker Reiter
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.821
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zwart
Re: Savage Worlds: Übersichtlich und schnell
« Antwort #14 am: 1.09.2010 | 11:16 »
Zitat
Gibt es Hexmatten, die man mit solchen Folienstiften beschriften und gut wieder abwaschen kann?
Ja. Der Klassiker wäre die Battlemat von Chessex

Offline Laivindil

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 763
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Laivindil
Re: Savage Worlds: Übersichtlich und schnell
« Antwort #15 am: 1.09.2010 | 11:50 »
Als Wundmarker für die Pappminis nehme ich kleine bunte Klebepunkte, blau für Erschöpfung und rot für Wunden; die lassen sich durchaus 3-4x wiederverwenden.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.977
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Savage Worlds: Übersichtlich und schnell
« Antwort #16 am: 1.09.2010 | 11:52 »
Ja. Der Klassiker wäre die Battlemat von Chessex

Wobei diese Matte schwer abzuwischen ist...
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Roland

  • königlicher Hoflieferant
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.015
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Roland
    • Sphärenmeisters Spiele
Re: Savage Worlds: Übersichtlich und schnell
« Antwort #17 am: 1.09.2010 | 12:09 »
Ich benutze für Savage Worlds die Paizo Flip Mats, die sind faltbar und leicht abzuwischen, allerdings nicht so haltbar wir Battlemats. Werde demnächst mal die Matten von Cubicle7 ausprobieren. Dazu Brettspielpöppel aus Carcassonne und Stone Age und Pokerchips als Bennies und Statusmarker. NSCs drucke ich auf kleinen Karteikarten aus. 

Wunden, Eschöpfung u.ä. sowie Spiezialregeln für seinen SC sollte jeder Spieler selbst nachhalten.
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!

Offline Zornhau

  • Comte de VERSALIES
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.667
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zornhau
Re: Savage Worlds: Übersichtlich und schnell
« Antwort #18 am: 1.09.2010 | 13:18 »
Mal weg von Minis und Bodenplänen: ich würde gerne mehr über die kleinen Kniffe lernen, mit denen man auch die Kämpfe ab 40+ Beteiligten flüssig spielen kann.
Der Haupt-"Kniff" ist: Minis und Bodenpläne verwenden.

Tatsächlich.

Wobei ich als "Minis" wirklich JEDE Form von "anfaßbaren figurenartigen" Spielmarkierungen für Charaktere bezeichne. Also auch die schon mal erwähnten beklebten Fliesensteine, Pöppel, "Nadelspiel-Nadeln" usw.

Dann: Gruppierung.

Extras nicht als 40 einzelne Extras laufen lassen und auch NIE als genau EINE Gruppe. Sondern sachgerecht je nach Aufgabengebiet oder Missionsziel dieser Einheiten kleinere, für sich handelnde Gruppen bilden. (Meist 5er-Gruppen bei Kämpfen unter 40 Beteiligten, 10er Gruppen sind auch noch OK, vor allem dann, wenn man 100 oder 150 Beteiligte auf dem Tisch hat.)

Diese Gruppierung sorgt auch dafür, daß ein Joker für die Extras nicht gleich auf ALLE 30 angewandt wird, sondern nur auf EINE der vielen Extras-Gruppen.

Über die Verwendung von Miniaturen, eventuell einem Bodenplan und - wegen der schnelleren Abwicklung als durch "Kästchenzählen" - einem Zoll-Maßband, so wie über eine handliche Gruppierung hinaus gibt es KEINEN Unterschied in der Handhabung von SW-Kämpfen mit 5, mit 10 oder mit 100 oder mehr Beteiligten.

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: Savage Worlds: Übersichtlich und schnell
« Antwort #19 am: 1.09.2010 | 14:01 »
Wenn ich mir die Matten so ansehe kommt mir die Idee, dass die doch viel schöner wären, wären sie durchsichtig... dann könnte man seine Karten darunter legen und sich entsprechend der unterschiedlichen terrains mal was fertig machen...

Offline SPR'ler

  • Experienced
  • ***
  • Savage Pirate Relwiss'ler
  • Beiträge: 257
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: jesus saves
Re: Savage Worlds: Übersichtlich und schnell
« Antwort #20 am: 1.09.2010 | 14:15 »
Im Normalfall verwenden wir Flipchartblöcke. Gut für Vorbereitungen, spontane Zeichnungen. Eine saubere Sache.

Bei einer unserer Sitzungen haben wir das "Schlachtfeld" aufs ganze Wohnzimmer erweitert. Der Katzenbaum war der Magierturm, die Sofas markierten die berge zum Tal des Magiers.


Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: Savage Worlds: Übersichtlich und schnell
« Antwort #21 am: 1.09.2010 | 14:27 »
Zitat
Im Normalfall verwenden wir Flipchartblöcke
kostet so ein Flipchart nicht mindestens 60-70€ ?
Das wär mir dann doch etwas zuviel ;)

Offline Harlan

  • Hero
  • *****
  • It's not a Game unless I can win it!
  • Beiträge: 1.188
  • Username: Harlan
Re: Savage Worlds: Übersichtlich und schnell
« Antwort #22 am: 1.09.2010 | 14:41 »
Der Haupt-"Kniff" ist: Minis und Bodenpläne verwenden.

Tatsächlich.

Wobei ich als "Minis" wirklich JEDE Form von "anfaßbaren figurenartigen" Spielmarkierungen für Charaktere bezeichne. Also auch die schon mal erwähnten beklebten Fliesensteine, Pöppel, "Nadelspiel-Nadeln" usw.

Dann: Gruppierung.

Extras nicht als 40 einzelne Extras laufen lassen und auch NIE als genau EINE Gruppe. Sondern sachgerecht je nach Aufgabengebiet oder Missionsziel dieser Einheiten kleinere, für sich handelnde Gruppen bilden. (Meist 5er-Gruppen bei Kämpfen unter 40 Beteiligten, 10er Gruppen sind auch noch OK, vor allem dann, wenn man 100 oder 150 Beteiligte auf dem Tisch hat.)

Diese Gruppierung sorgt auch dafür, daß ein Joker für die Extras nicht gleich auf ALLE 30 angewandt wird, sondern nur auf EINE der vielen Extras-Gruppen.

Über die Verwendung von Miniaturen, eventuell einem Bodenplan und - wegen der schnelleren Abwicklung als durch "Kästchenzählen" - einem Zoll-Maßband, so wie über eine handliche Gruppierung hinaus gibt es KEINEN Unterschied in der Handhabung von SW-Kämpfen mit 5, mit 10 oder mit 100 oder mehr Beteiligten.

Danke!
Minis und Pläne habe ich ja sowieso. Aber an solche größeren Scharmützel habe ich mich bisher nicht rangetraut, weil ich dachte, dafür braucht es noch irgendeine geheime Zutat, die ich nicht kenne. Die Zutat heißt offenbar: Mut zum Ausprobieren.

Offline SPR'ler

  • Experienced
  • ***
  • Savage Pirate Relwiss'ler
  • Beiträge: 257
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: jesus saves
Re: Savage Worlds: Übersichtlich und schnell
« Antwort #23 am: 1.09.2010 | 14:46 »
kostet so ein Flipchart nicht mindestens 60-70€ ?
Das wär mir dann doch etwas zuviel ;)

BLÖCKE. Das ist das Papier dafür. Je nach Anbieter kosten 100 Blatt etwa 10 Euro. Das reichte bei mir für die letzten 2 Jahre.
Du kannst natürlich auch gleich den Aufsteller kaufen. Und wo Du dabei bist - ein Whiteboard mit imprägnierten Kästchen wäre auch nicht schlecht. ;)

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: Savage Worlds: Übersichtlich und schnell
« Antwort #24 am: 1.09.2010 | 15:08 »
ah ok, da stellt sich mir doch die Frage, ob es nicht sinnvoller wäre mal diesem schwedischem Möbelhaus einen Besuch abzustatten.
http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/20152281
die sind zwar nicht kariert, aber dafür gibt es viel für billig...