Autor Thema: FATE Smalltalk  (Gelesen 456106 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Funktionalist

  • Kamillos Erfindung
  • Mythos
  • ********
  • Klatuu Veratuu..... äh
  • Beiträge: 10.916
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DestruktiveKritik
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #3050 am: 25.04.2023 | 21:08 »
Hiho,
Gab es hier schon etwas zum two column Fate?
https://walkingmind.evilhat.com/2014/03/12/two-column-fate/

Hatte überlegt, das für ein Magiesystem zu nutzen, um diese lokal zu färben.
Kann gerne dazu mehr tippen bei Interesse.

Offline Jens

  • Mimimi-chaelit
  • TechSupport
  • Mythos
  • *****
  • Beiträge: 10.760
  • Username: Jens
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #3051 am: 26.04.2023 | 12:15 »
Also ich sehe das zum ersten Mal, vielen Dank dafür! Klingt wie ein schwereres TurboFate...

Offline Funktionalist

  • Kamillos Erfindung
  • Mythos
  • ********
  • Klatuu Veratuu..... äh
  • Beiträge: 10.916
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DestruktiveKritik
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #3052 am: 27.04.2023 | 11:40 »
Also meine Idee war ungefähr in dieser Richtung:

1. Spalte (Telos)
In der regel leer, aber wenn der Char einen Segen erhält oder einen Schwur leistet etc:

   Ordnend/bewahrend/idealistisch/für die Sache
   Schaffend/transformierend/pragmatisch/drumherum
   Zerstörend/befreiend/nihilistisch/ für meinen Vorteil

2.Spalte (Tropos) ( 0,0,1,1,2,3)
mit Finesse
mit Kraft
mit Tücke
mit Charisma
mit Verstand
mit Gefühl

Die erste Spalte lässt sich dann nutzen, wenn SC Mittel gefunden haben, um auf anderen Skalen zu wirken:
Schiffe und Gefährte, die gelenkt werden:
               Die erste Spalte wird ausgetauscht gegen die Eigenschaften die das neue Gefährt hat. Bei Schiffen/Sandseglern, wären dies generisch zum Beispiel:
               Manövrierfähigkeit
               Geschwindigkeit
               Bewaffnung
               Nimbus (Status/Ausstrahlung/Representabilität?)

Man kann die dann Aspektartig benennen, um die möglichen Handlungen zu färben:
              wie eine schwangere Walkuh
              aber wenn sie erstmal auf Touren ist
              alle Kanonen nach Achtern
              Kögliche Beflaggung
Stress und Konsequenzen werden an den zentralen Sheet des Gefährts weitergeleitet. So bleiben die Spielercharaktere auch bei Schiffskämpfen sichtbar.

Magie:
Magie tauscht ortsabhängig auch eine Spalte, je nachdem  wie sie dort wirkt. In unserer Startstadt, mit ihrer schönen gefilterten Magie, wäre dies:
              Routiniert    +0
              Formalisiert +2
              Kleinsteffekt +1
Ein Fehlschlag ist ganz unspektakulär, wie bei einer nicht magischen Aktion.

 Alle anderen Arten von Zaubern brauchen eine andere Kraftquelle.  Wie man da dran kommt und welche Deals mit Dämonen oder ähnlichem, welche 1. Spalte liefern, kommt im Spiel.

Beispielsweise:

mit Verrat +2
Korrumpierend +0
Transzendierend -2

Wenn der Zauber kein passendes Element unter den größten Effekten enthält, wird der zauber nicht gewirkt.

Ein Zauber, wenn er für "Überwinden" oder "Vorteil erschaffen" genutzt wird, ist ein Wurf gegen eine Schwierigkeit, die von der nicht magischen Umsetzung abgeleitet wird.
1. Weiß, der zaubernde wie? Nein +2, +0 sonst
2. Braucht es große Ausrüstung? Ja +2, +0 sonst
3. Soll es x Schritte schneller gehen als von Hand/Maschine? +2 je Schritt /langsamer gibt -2
4. Soll es auf einer x Schritte größeren Skala geschehen? +2 je Schritt
5. Soll es auf Entfernung geschehen? +2 je Schritt
 
Das heißt, wenn man weiß, wie, kann man mit Magie alles recht einfach machen, es ist nur nicht besser als mit Hand, aber dafür weniger Arbeit. Man kann es noch recht leicht verbessern, aber es wird schnell sehr schwer.


Für Angriff und Verteidigen würde ich Magie erstmal mit normalen Fernkampfwaffen gleichsetzen, wie auch immer die geregelt sind. Die Deskriptoren aus den Spalten müssen natürich weiter passen.

Bei einem Fehlschlag füllt die Quelle bis +3 Erfolge auf und verwendet die aufgefüllten shifts auf den Skalen anders als vom Zaubernden vorgesehen oder fügt neue Effekte hinzu. Zusätzlich gibt es die aufgefüllten Shifts als Stress. Eine Konsequenz dieser Art kann gereizt werden und der SC erhält für die nächste Handlung dann eine andere erste Spalte (wie die der Magie), die er verwenden muss.


Im Moment versuche ich das zu verschlanken und die Wirkung zu erhalten.
« Letzte Änderung: 27.04.2023 | 11:44 von Funktionalist »

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.312
  • Username: nobody@home
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #3053 am: 27.04.2023 | 12:20 »
Ich glaube, über Two-Column Fate bin ich tatsächlich vor Jahren schon mal gestolpert. Mein persönlicher Schluß damals war (und ist es eigentlich auch heute noch): "interessantes Gedankenspiel, aber nichts für mich".

Liegt in meinem Fall natürlich mit daran, daß ich mich schon vor Fate (genaugenommen sogar tatsächlich angeregt von dessen Vorläufer Fudge) von Spielen, bei denen grundsätzlich erst mal zwei oder mehr Werte kombiniert werden wollen, um erst dadurch das "eigentliche" Endergebnis fürs Können des Charakters auf einem bestimmten Gebiet oder gar in einer bestimmten gegebenen Situation herauszuklamüsern, innerlich weitgehend losgesagt habe. "Jedes Fachgebiet hat seinen einen Wert, und der steht direkt nachschlagbar auf dem Charakterbogen" ist nicht nur einfacher in der Handhabung, sondern auch weniger anfällig für Exploits a la "Hm, wieviele Punkte kann ich bei meinen Fertigkeiten einsparen, wenn ich dieses Attribut noch eins höhersetze (egal, ob ich mir meinen Charakter überhaupt so vorgestellt habe oder nicht)?". Ich werde also zum Thema vermutlich nicht allzuviel beisteuern können außer eben der Tatsache, daß ich dem Ansatz selber schon skeptisch gegenüberstehe.

Offline Funktionalist

  • Kamillos Erfindung
  • Mythos
  • ********
  • Klatuu Veratuu..... äh
  • Beiträge: 10.916
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DestruktiveKritik
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #3054 am: 4.05.2023 | 13:36 »
jepp, fast volle Zustimmung. Es braucht einen echten Grund, etwas komplizierter zu machen. In meiner Runde ist Powergaming nicht das Problem, aber komplizierte Regeln sind nicht sehr beliebt.

Meine Bedenken sind eher die, dass man etwas komplett neues einführt. FAE tauscht die Rolle von Aspekten und Fertigkeiten. Das was wird plötzlich hauptsächlich über Aspekte geregelt und das Wie über die Fertigkeiten. Die 1.Spalte oben dreht das bei dem Magieansatz wieder ein Stück zurück. Das ist ein bisschen HüHott.



Offline Mithras

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.305
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mithras
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #3055 am: 7.12.2023 | 11:20 »
Gibt es das deutsche Fate Core Grundregelwerk nicht mehr zu kaufen? Diese blaue Version von Uhrwerk in Din A5 Hardcover? Ich wollte mich an einen Few Shot machen damit Richtung GTA/Heist...
« Letzte Änderung: 7.12.2023 | 11:25 von Mithras »
"Le jeu c'est sérieux!"

Tolkien ist stark überbewertet und seine Bücher nach Der kleine Hobbit furchtbar zäh und langatmig. Das beste was er zustande gebracht hat, war die Vorlage für die Drei besten Fantasyfilme zu liefern, die bisher gedreht wurden.

Ich spiele lieber AD&D statt Pathfinder und Cyberpunk 2020 statt Shadowrun.

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Titan
  • *********
  • Welcome to Uncanny Valley
  • Beiträge: 16.840
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #3056 am: 7.12.2023 | 11:26 »
Nein, das gibt es als Buch leider nicht mehr, allerhöchstens über den Gebrauchtmarkt.

Aber du kannst dir das Regelwerk auf faterpg.de frei herunterladen als PDF.
Flawless is a fiction, imperfection makes us whole
The weight that holds you down, let it go
(Parkway Drive - Ground Zero)

Offline Mithras

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.305
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mithras
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #3057 am: 7.12.2023 | 11:32 »
Ich möchte aber ein Buch zum blättern haben  :'(  Warum wird das nicht nachgedruckt? Auf dem Gebrauchtmarkt ist derzeit nichts zu bekommen, ich habe die Bucht und Amazon schon durchforstet...
"Le jeu c'est sérieux!"

Tolkien ist stark überbewertet und seine Bücher nach Der kleine Hobbit furchtbar zäh und langatmig. Das beste was er zustande gebracht hat, war die Vorlage für die Drei besten Fantasyfilme zu liefern, die bisher gedreht wurden.

Ich spiele lieber AD&D statt Pathfinder und Cyberpunk 2020 statt Shadowrun.

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Titan
  • *********
  • Welcome to Uncanny Valley
  • Beiträge: 16.840
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #3058 am: 7.12.2023 | 11:35 »
Wegen des Nachdrucks müsstest du dann bei Uhrwerk nachfragen, ob das der Plan ist.
Flawless is a fiction, imperfection makes us whole
The weight that holds you down, let it go
(Parkway Drive - Ground Zero)

Offline First Orko

  • DSA-Supermeister auf Probe
  • Koop - Fanziner
  • Legend
  • **
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 6.624
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #3059 am: 7.12.2023 | 11:48 »
Ich möchte aber ein Buch zum blättern haben  :'(  Warum wird das nicht nachgedruckt? Auf dem Gebrauchtmarkt ist derzeit nichts zu bekommen, ich habe die Bucht und Amazon schon durchforstet...

@Mithras: Du hast ne PM mit einer mögliche Lösung  ;)
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270

Dir ist schon klar, dass es in diesem Forum darum geht mit anderen Leuten, die nix besseres mit ihrem Leben zu tun haben, um einen Tisch zu sitzen und sich vorzustellen, dass wir Elfen wären.