Autor Thema: Der reisende Spezi-Koch  (Gelesen 4657 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Brakiri

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 862
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Brakiri
Der reisende Spezi-Koch
« am: 29.12.2010 | 11:14 »
Hallöchen,

ich wollte mal die erfahrenen Leute hier bezüglich einer Idee befragen.
Da ich selber ganz gerne koche, und ein wenig Talent habe, kam ich auf die Idee einem Char von mir dies ebenfalls zu verpassen.
Da wir ja nun auf reisen sind, dachte ich an folgendes:

Als Taugenichts/Streuern hatte ich bisher nur wirkliches Interesse am kochen, der Rest plätscherte so dahin.
Mit hohen Gesellschafts-Werten, vielleicht einer Referenz einer entsprechenden Schule würde ich unterwegs ab und zu versuchen Geld zu verdienen, wenn z.B. ein Fürst ein Fest gibt oder ähnliches(Als Spezi für Desserts etc.). Geplant hatte ich einen hohen Kochen-Wert von 12+ mit Meisterhandwerk, Werte von 25 sind also auf jeden Fall drin.
Da im Regelwerk nicht steht, welche Schwellenwerte da gelten, nur 3 und 6, weiss ich nicht ob das reichen würde.

Meint ihr sowas könnte funktionieren?
Wenn ja, was müsste ich anders machen, wenn nein, kann man für die Probleme eine Lösung finden?

« Letzte Änderung: 29.12.2010 | 11:21 von Brakiri »
Alle meine Beiträge enthalten meine eigene, völlig subjektive Meinung, die weder Anspruch auf Vollständigkeit noch absolute Wahrheit erhebt.

So hart hab ich selten gelacht: https://www.youtube.com/watch?v=7wMJWlql-UY

Offline Yehodan ben Dracon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.973
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yehodan ben Dracon
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #1 am: 29.12.2010 | 11:20 »
Das Problem ist eher, das ich bislang nicht wüsste, dass Köche eine Art Berühmtheit in Aventurien erlangen können. D.h. Tim Mälzer, Zacherl und Co. sind einfach nicht vom Setting unterstützt, weil es keine "Mietköche" gibt.
Es ist auch ne Vertrauensfrage in Zeiten von Giftmorden und so, von wem ich mich bekochen lasse.

Empfehlung: Eine Anstellung als Koch in einem gehobenen Haushalt vorweg und als solcher Ruhm ernten. Dann könntest Du der erste "reisende Sternekoch" sein.

Von den Werten her ist 12 schon ganz ordentlich, aber noch kein Grund, Beigeisterungsekstasen auszulösen.
Ich würde dem auf jeden Fall noch eine Spezialisierung (Pasteten oder so) verpassen.
Mein Hellfrost Diary

Robin Law´s Game Style: Storyteller 75%, Method Actor 58%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Tactician 42%, Power Gamer 33%, Butt-Kicker 17%

Offline Brakiri

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 862
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Brakiri
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #2 am: 29.12.2010 | 11:23 »
Mit Meisterhandwerk wollte ich das verdoppeln.
Also z.B. bei 15 komme ich auf eine 30..lass mal 4 oder 5 draufgehen um die Probe auszugleichen, bleiben gediegene 25 über.

Reicht nicht?

Die Idee mit dem Haushalt und einen Ruf aufbauen ist gut. Ich hatte daran gedacht, dass ich das "nach und nach" mache, aber wenn es keine entsprechende Subkultur in dieser Richtung gibt, wird das nichts werden.
« Letzte Änderung: 29.12.2010 | 11:28 von Brakiri »
Alle meine Beiträge enthalten meine eigene, völlig subjektive Meinung, die weder Anspruch auf Vollständigkeit noch absolute Wahrheit erhebt.

So hart hab ich selten gelacht: https://www.youtube.com/watch?v=7wMJWlql-UY

Offline Yehodan ben Dracon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.973
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yehodan ben Dracon
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #3 am: 29.12.2010 | 11:33 »
Ich kenne die Regeln für Meisterhandwerk nicht aus dem Kopf, ich dachte, man benötigt dafür sehr viele AsP.
Wenn Du auf die von Dir genannten Werte kommst, reicht das natürlich aus!

Dann würde ich aber auch nicht mehr mit zerlumpten Helden herumziehen, sondern als Koch des Kaisers an meinem (vererbbaren) Adelstitel arbeiten... ;D
Mein Hellfrost Diary

Robin Law´s Game Style: Storyteller 75%, Method Actor 58%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Tactician 42%, Power Gamer 33%, Butt-Kicker 17%

Online Maarzan

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.070
  • Username: Maarzan
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #4 am: 29.12.2010 | 11:41 »
Herrschaftliches Landleben ist oft gediegene langeweile, besonders für die Damen.
Garniere den reisenden Koch mit einem Kleinhandel von Gewürzen und exotischen Rezepten (und den Geschichten dazu) und vielleicht noch den einen oder anderen Tand. Dann sind auch gar nicht so hohe Werte notwendig um zu glänzen und lokale Ritter und Barone müssen auch nicht soo sehr Paranoia schieben.
Vielleicht noch ein gutes Stück Kenntnisse ala Bunte etc. über höfischen Klatsch, Tratsch und Mode und die Provinz sollte offen stehen. (Hab ich so mit einem Schneider gemacht)
Storytellertraumatisiert und auf der Suche nach einer kuscheligen Selbsthilferunde ...

ErikErikson

  • Gast
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #5 am: 29.12.2010 | 11:41 »
Inwiefern funktionieren? An was für Probleme hast du denn gedacht?

Regeltechnisch würde ich noch Sachen empfehlen, die dein Kochen Talent stärken. Das wäre ersteinmal ein Attributo-Artefakt auf ein wichtiges Talent, und der Vorteil Glück. Ausserdem würde ich empfehlen einen Rahla Geweihten (Spezialisierung Genuss durch Lebensmittel) zu spielen, dann kannst du mit dem Weisheitssegen eventuell noch die Kochenprobe erleichtern. (Kommt drauf an auf was gewürfelt wirtd). Durch dne Rahjageweihten brauchst du dir auch keine Sorgen mehr machen, weil dir da die Subkultur mitgeliefert wird.


Offline Christoph

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 743
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christoph
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #6 am: 29.12.2010 | 11:41 »
Ein Talentwert von 15 entspricht einem Meisterkoch. Also mehrere Sterne quasi.

Offline Brakiri

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 862
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Brakiri
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #7 am: 29.12.2010 | 11:42 »
Ich kenne die Regeln für Meisterhandwerk nicht aus dem Kopf, ich dachte, man benötigt dafür sehr viele AsP.

Hält sich in Grenzen. 1 AsP pro 2 TaWs extra.
5 AsP für 10 TaW extra...kann man zwar nicht jeden Tag machen, aber das geht schon :)
« Letzte Änderung: 29.12.2010 | 11:44 von Brakiri »
Alle meine Beiträge enthalten meine eigene, völlig subjektive Meinung, die weder Anspruch auf Vollständigkeit noch absolute Wahrheit erhebt.

So hart hab ich selten gelacht: https://www.youtube.com/watch?v=7wMJWlql-UY

Offline Brakiri

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 862
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Brakiri
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #8 am: 29.12.2010 | 11:46 »
Inwiefern funktionieren? An was für Probleme hast du denn gedacht?

Regeltechnisch würde ich noch Sachen empfehlen, die dein Kochen Talent stärken. Das wäre ersteinmal ein Attributo-Artefakt auf ein wichtiges Talent, und der Vorteil Glück. Ausserdem würde ich empfehlen einen Rahla Geweihten (Spezialisierung Genuss durch Lebensmittel) zu spielen, dann kannst du mit dem Weisheitssegen eventuell noch die Kochenprobe erleichtern. (Kommt drauf an auf was gewürfelt wirtd). Durch dne Rahjageweihten brauchst du dir auch keine Sorgen mehr machen, weil dir da die Subkultur mitgeliefert wird.

Hmm...glaube mit einem Geweihten lässt sich der Rest des Charakters nicht mehr so gut abbilden :)
Geht auch eine Spätweihe? ;)

Problematisch meine ich in der Hinsicht, da es ja keine "Star-Köche" gibt, und man meist ein fest angestellter Koch irgendwo war, kein umherziehender Service-Betrieb ;)
Also mehr Setting-Probleme als regeltechnische.
Alle meine Beiträge enthalten meine eigene, völlig subjektive Meinung, die weder Anspruch auf Vollständigkeit noch absolute Wahrheit erhebt.

So hart hab ich selten gelacht: https://www.youtube.com/watch?v=7wMJWlql-UY

Offline Ophiadane

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 179
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ophiadane
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #9 am: 29.12.2010 | 11:50 »
Die Hügelzwerge haben doch eine ausgeprägte Kochkultur, wenn ich mich nicht irre...
Hier in der aktuellsten Version: D20Aventurien.pdf und D20Charakterblatt.pdf

Offline Yehodan ben Dracon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.973
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yehodan ben Dracon
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #10 am: 29.12.2010 | 11:59 »
Aber eben keine reisenden...darum gehts ja. Es soll ja ein typischer Spielercharakter bleiben.

Da empfiehlt sich der wandernde Zutatenhändler oder so, wie oben vorgeschlagen natürlich.
Damit man woanders aber auch als Koch engagiert wird, ist ein vorheriger Ruf erforderlich.
Mein Hellfrost Diary

Robin Law´s Game Style: Storyteller 75%, Method Actor 58%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Tactician 42%, Power Gamer 33%, Butt-Kicker 17%

Offline Darius der Duellant

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.717
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #11 am: 29.12.2010 | 12:08 »
Verpass ihm doch noch einen Knacks der begründet, warum er trotz dieser exzellenten Kochkünste immer auf reisen ist und sich nicht an einem Ort niederlässt.
Vielleicht ist er auf der Suche nach DER Geheimzutat oder er ist ein antisozialer Menschenfeind.
Möglicherweise hat er auch irgend einen Tick, der ihn dazu zwingt nach einer teilzufälligen Zahl an Gerichten ein WIRKLICH schlechtes unterzuschieben.
Vielleicht ist er auch ein Kleptomane, dann würde sich eine späte Phexweihe anbieten ;D
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline Terrorbeagle

  • Hero
  • *****
  • cry havoc and let slip the underdogs of war
  • Beiträge: 1.142
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: The Man Who Laughs
    • Serpents and Sewers Wiki
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #12 am: 29.12.2010 | 12:12 »
Ist an sich nicht schwer zu bauen, so'n Charakter. Ich persönlich würde ihn zwar nicht als Magiedilletant anlegen, sondern von vorneherein eher einen hochbegabten Koch und Zeremonienmeister aufbauen. Da mit Magie rumspielen kommt mir so geschummelt vor, es dürfte auch ohne gut genug gehen.
An sich dürfte das Konzept eines Mietkochs eher weniger gut funktionieren, aber das kann man dann mit genug Stufen in Guter Ruf kompensieren.

Viel Spannender ist die Frage, inwiefern der Charakter dann den Schritt vom gefeierten Koch und Haushofmeister zum Abenteurer beschreitet. Da muß man sich irgendwas passendes überlegen. Vielleicht wäre eine BGB mit irgendwas anderem (Spion? Leibwächter?) eine hübsche Idee.
Was Weihen angeht, so wäre ein Rahjageweihter Meister der Festivitäten ein geradeheraus hervorragender Charakter, aber fast noch schwerer als der 'reguläre' Meisterkoch ins Abenteurerleben zu integrieren.
Würde ich tatsächlich jedes Mal, wenn ich sinnbildlich Lehrgeld bezahlen würde, tatsächlich Geld verteilen, wäre ich arm.

Offline Brakiri

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 862
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Brakiri
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #13 am: 29.12.2010 | 12:18 »
Hehe, die Idee mit "Guter Ruf" kam mir auch grade ;)
Ich glaube Rahja-Geweihter wäre ich lieber im richtigen Leben, als im DSA  >;D

Aber was reisen angeht: Man kann doch 2 Sachen gerne machen. Die Suche nach Abenteuer, u.a. nach neuen Gewürzen/Rezepten und gleichzeitg gerne Koch, ohne auf das andere verzichten zu wollen.

Das mit dem "Schummeln" mit Magie stimmt sicher, aber ich kann ja nicht mit 30er TaW "Kochen" angfangen.
Je mehr ich da reinstecke im Laufe der Zeit, desto weniger bin ich auf Meisterhandwerk angewiesen.
Viel wichtiger wird dann, dasy ich damit einen misslungenen Wurf retten kann. DAS wird dann die Hauptaufgabe des Meisterhandwerks werden.
Alle meine Beiträge enthalten meine eigene, völlig subjektive Meinung, die weder Anspruch auf Vollständigkeit noch absolute Wahrheit erhebt.

So hart hab ich selten gelacht: https://www.youtube.com/watch?v=7wMJWlql-UY

Callisto

  • Gast
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #14 am: 29.12.2010 | 12:35 »
Ich habe in einem anderem Setting gerne eine Halblings-Heilerin gespielt. Das Kochen stand dabei fürs Abenteurerleben nicht im Vordergrund, aber sie hat Rezepte gesammelt um später ein Buch zu schreiben. Natürlich hatte sie mit den anderen Halblingen schon ihre Subkultur. Ein Kochbuch als mittelfristiges Ziel mit Spezialitäten aus aller Welt ist schon mal ein Grund auf Abenteuer zu ziehen. Aber wie, ausser mit dem Kochlöffel, willst du im Abenteurerleben bestehen? Btw, wenn ich nicht irre, gibt es ja auch Akolythen und Anwärter der Kulte bei DSA. Und Peraine war doch die Ackerbaugöttin, entweder sie oder Rahja (des Genusses wegen) wählen. Hast Du Dir Gedanken gemacht, wie du deiner Gruppe beistehen willst?

Und ausserdem, nur weil die Subkultur nicht im Handelsfurz und Kiepenkerl steht, heisst das nicht, dass sie nicht existiert.  ::)

Offline Terrorbeagle

  • Hero
  • *****
  • cry havoc and let slip the underdogs of war
  • Beiträge: 1.142
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: The Man Who Laughs
    • Serpents and Sewers Wiki
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #15 am: 29.12.2010 | 12:50 »
Zitat
Ich glaube Rahja-Geweihter wäre ich lieber im richtigen Leben, als im DSA

Rahjageweihte kann man relativ leicht in ihrer Vielseitigkeit unterschätzen. Neben den alseits beliebten Kobkubienen und Companions, dürfte es noch Rahjageweihte Winzer, Zureiter, Poeten, Maler, und eben Meister der Festivitäten geben - letztere dürften sogar ein richtiges Statussymbol für den Adeligen von Welt sein.

Es gibt einen Film mit Gerard Depardieu, in dem er einen Majordomus zur Zeit von Louis XIV spielt. Ich weiß blöderweise nicht mehr, wie der heißt, aber das wäre eine großartige Quelle dafür, was für die Rolle paßt, und für sonstige Inspirationen.

Ansonsten ist die Frage von Callisto, wie der Charakter denn sein eigenes Gewicht stemmen soll, nicht ganz irrelevant. Mit der Ausnahme einer Hügelzwerg- pder Horasreichkampagne ist "wirklich großartige Menüs zubereiten" nicht unbedingt das, was beim Spiel im Mittelpunkt steht, und gerade bei etwas wettbewerbsoritentierteren Runden kann es schnell passieren, dass ein Charakter wie der Meisterkoch hier schnell ins Abseits gedrängt und zum reinen Zaungast wird. Und das ist immer schade.

(Übrigens, wenn man die GP dafür hat, wäre Koch als Tarnprofesion für eine Hexe fast schon powergamerig. Hexen stellen alchemistische Gebräue schliesslich über Kochen her...).

Würde ich tatsächlich jedes Mal, wenn ich sinnbildlich Lehrgeld bezahlen würde, tatsächlich Geld verteilen, wäre ich arm.

Offline Hotzenplot

  • geiles Gekröse
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Potz Pulverdampf und Pistolenrauch!
  • Beiträge: 8.257
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #16 am: 29.12.2010 | 13:23 »
Rahjageweihte kann man relativ leicht in ihrer Vielseitigkeit unterschätzen. Neben den alseits beliebten Kobkubienen und Companions, dürfte es noch Rahjageweihte Winzer, Zureiter, Poeten, Maler, und eben Meister der Festivitäten geben - letztere dürften sogar ein richtiges Statussymbol für den Adeligen von Welt sein.

Es gibt einen Film mit Gerard Depardieu, in dem er einen Majordomus zur Zeit von Louis XIV spielt. Ich weiß blöderweise nicht mehr, wie der heißt, aber das wäre eine großartige Quelle dafür, was für die Rolle paßt, und für sonstige Inspirationen.

Ansonsten ist die Frage von Callisto, wie der Charakter denn sein eigenes Gewicht stemmen soll, nicht ganz irrelevant. Mit der Ausnahme einer Hügelzwerg- pder Horasreichkampagne ist "wirklich großartige Menüs zubereiten" nicht unbedingt das, was beim Spiel im Mittelpunkt steht, und gerade bei etwas wettbewerbsoritentierteren Runden kann es schnell passieren, dass ein Charakter wie der Meisterkoch hier schnell ins Abseits gedrängt und zum reinen Zaungast wird. Und das ist immer schade.

(Übrigens, wenn man die GP dafür hat, wäre Koch als Tarnprofesion für eine Hexe fast schon powergamerig. Hexen stellen alchemistische Gebräue schliesslich über Kochen her...).

1. Absolute Zustimmung. Die Vielfältigkeit von Rahjageweihten sehe ich auch als unterschätzt an.

2. Der Film heißt "Vatel"

3. Da Kochen einfach zu steigern ist, könnte das ein ansonsten auch brauchbarer Held durchaus "nebenbei".

4. Genau, siehe Punkt 3. Ein Alchemikus käme auch in Frage. Ich weiß nur nicht, ob ich von dem was essen würde, wenn der in einem Topf die Giftbrühe gegen das nächste Monster mixt und im anderen nebenan die leckere Heldensuppe nach Hausmannsart.  ;D
ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler, Spotlightbitch und Plothure

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Offline Brakiri

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 862
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Brakiri
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #17 am: 29.12.2010 | 13:34 »
1. Absolute Zustimmung. Die Vielfältigkeit von Rahjageweihten sehe ich auch als unterschätzt an.

2. Der Film heißt "Vatel"

3. Da Kochen einfach zu steigern ist, könnte das ein ansonsten auch brauchbarer Held durchaus "nebenbei".

4. Genau, siehe Punkt 3. Ein Alchemikus käme auch in Frage. Ich weiß nur nicht, ob ich von dem was essen würde, wenn der in einem Topf die Giftbrühe gegen das nächste Monster mixt und im anderen nebenan die leckere Heldensuppe nach Hausmannsart.  ;D

Um Gottes Willen, ich wollte den Geweihten damit nicht bewerten, dafür kenne ich die Regeln für diese zuwenig. Ich meinte nur, dass ich lieber in RL einer wäre, und das ich nicht weiss, ob ich sowas gut spielen könnte im RPG :)

Das mit dem Kochen dachte ich wie Hotzenplotz schon vermutet nur als "nebenbei". Mein Char ist Taugenichts/Streuner.
Kochen und den Ruf aufbauen soll nur 2 Effekte haben: Rollenspiel und etwas Geld nebenbei verdienen.
Ich will weder einen sesshaften Koch spielen, noch einen Char, der nichts anderes kann :)

Vorteil gibs aber: Bei meiner Rezeptsuche kann ich auf schleichen, klettern und schlösser öffnen zurückgreifen  >;D
Alle meine Beiträge enthalten meine eigene, völlig subjektive Meinung, die weder Anspruch auf Vollständigkeit noch absolute Wahrheit erhebt.

So hart hab ich selten gelacht: https://www.youtube.com/watch?v=7wMJWlql-UY

Offline Terrorbeagle

  • Hero
  • *****
  • cry havoc and let slip the underdogs of war
  • Beiträge: 1.142
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: The Man Who Laughs
    • Serpents and Sewers Wiki
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #18 am: 29.12.2010 | 13:39 »
Ach, ich hatte dich missverstanden. Ich hatte den Eindruck, du suchst einen Weg einen entsprechenden Charakter neu zu erschaffen, nicht einen bestehenden anzupassen.

Vielleicht Schriftlichen Ausdruck steigern, und eigene Kochbücher verfassen, oder in bester DSA-Tradtion, exotische Kulturen aufsuchen und deren Küche studieren und in Buchform bringen. Mit Bonuspunkten, wenn der Charakter aus der Küche eines Volks etwas über deren Denkmuster und Charakter zu schliessen können glaubt.
Würde ich tatsächlich jedes Mal, wenn ich sinnbildlich Lehrgeld bezahlen würde, tatsächlich Geld verteilen, wäre ich arm.

Offline Brakiri

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 862
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Brakiri
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #19 am: 29.12.2010 | 14:53 »
Ach, ich hatte dich missverstanden. Ich hatte den Eindruck, du suchst einen Weg einen entsprechenden Charakter neu zu erschaffen, nicht einen bestehenden anzupassen.

Ja..nein..beides ;)
Hab gestern den Char das erste mal ganz kurz gespielt, und nun fiel mir das ein. Momentan habe ich das gleiche mit Bogenbau gemacht, in der Hoffnung unterwegs was bauen zu können.
Die Koch-Idee gefiel mir aber noch besser :)

Zitat
Vielleicht Schriftlichen Ausdruck steigern, und eigene Kochbücher verfassen, oder in bester DSA-Tradtion, exotische Kulturen aufsuchen und deren Küche studieren und in Buchform bringen. Mit Bonuspunkten, wenn der Charakter aus der Küche eines Volks etwas über deren Denkmuster und Charakter zu schliessen können glaubt.

Hmm..das sind nette Ideen..muss ich mal überlegen, wie ich das einarbeite :)
Alle meine Beiträge enthalten meine eigene, völlig subjektive Meinung, die weder Anspruch auf Vollständigkeit noch absolute Wahrheit erhebt.

So hart hab ich selten gelacht: https://www.youtube.com/watch?v=7wMJWlql-UY

Offline Lyonesse

  • Famous Hero
  • ******
  • Ayatori-Unterliga Absteiger
  • Beiträge: 3.403
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lyonesse
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #20 am: 29.12.2010 | 15:50 »
Die Frage ist doch, was man mit so einem Vatelverschnitt anfangen soll? Klingt für mich erstmal nach einem sozialen Charakter, dessen Spezialität das Kochen ist, und die Suche nach exotischen Rezepten ist ja auch nett, aber wie oft wird das bei einer durchschnittlichen Gruppe im Spotlight stehen? Wie oft gibt es ein Bankett und wie oft kann man einen Oger mit scharfer Salsa außer Gefecht setzen oder einen Troll mit selbstgebackenem Honigkuchen so beeindrucken, daß er einen in Ruhe läßt?
Mein Einwand soll nicht besagen daß ich was gegen Köche hätte, aber um mit so einem Charakter außerhalb einer Palastkampagne glücklich zu werden, wo es hauptsächlich um Intrigen und Politik geht - es gibt zB. eine Krimi-Reihe mit dem französischen Leibkoch Friedrichs des Großen, der Mordfälle in Preussen löst -, aber auf Abenteuer muß so ein Charakter eben schon mehr zu bieten haben, als nur den Kochlöffel zu schwingen - mir persönlich würde das auf keinen Fall reichen, insofern ist der Schwerpunkt Streuner, dessen Hook das Kochen ist, schon nicht schlecht gewählt.
« Letzte Änderung: 29.12.2010 | 16:38 von Lyonesse »
The woods are lovely, dark and deep,  
But I have promises to keep,  
And miles to go before I sleep.

Robert Frost

Fußball ohne Mediencoach
Dirty Harry's Brieffreund
Uthred vs Ubba

Offline Brakiri

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 862
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Brakiri
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #21 am: 29.12.2010 | 16:35 »
Sagt gibt es noch eine Möglichkeit die Zeit, die fürs Herstellen von Dingen und beim Kochen benötigt wird, magisch zu reduzieren?
Eine Art Nicht-Kampf-Axxeleratus der länger hält oder sowas?
Oder könnte man sowas auch selber "erfinden"?
Alle meine Beiträge enthalten meine eigene, völlig subjektive Meinung, die weder Anspruch auf Vollständigkeit noch absolute Wahrheit erhebt.

So hart hab ich selten gelacht: https://www.youtube.com/watch?v=7wMJWlql-UY

Offline Ophiadane

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 179
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ophiadane
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #22 am: 29.12.2010 | 19:34 »
Caldofrigo-Kochen...
Hier in der aktuellsten Version: D20Aventurien.pdf und D20Charakterblatt.pdf

Offline Brakiri

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 862
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Brakiri
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #23 am: 29.12.2010 | 23:39 »
Ich meinte mehr so richtig "Beschleunigen". Also wirklich Axxeleratus nur nicht im Kampf.
Vielleicht könnte man einen Utility-Zauber basteln, der beschleunigt, aber halt nicht im Kampf funktioniert.
Alle meine Beiträge enthalten meine eigene, völlig subjektive Meinung, die weder Anspruch auf Vollständigkeit noch absolute Wahrheit erhebt.

So hart hab ich selten gelacht: https://www.youtube.com/watch?v=7wMJWlql-UY

Offline Whisp

  • Hero
  • *****
  • Herr des Ikeanomicums
  • Beiträge: 1.417
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Whisp
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #24 am: 29.12.2010 | 23:40 »
Hmm der axxelleratus ist doch kein reiner Kampfzauber. Den kannst du doch auch auf nen Koch zaubern und der bereitet dann schneller zu. NUr da Wasser siedet dadurch nciht schneller
Flieht, Ihr Narren!