Autor Thema: Der reisende Spezi-Koch  (Gelesen 4654 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Brakiri

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 862
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Brakiri
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #25 am: 30.12.2010 | 09:21 »
Hmm der axxelleratus ist doch kein reiner Kampfzauber. Den kannst du doch auch auf nen Koch zaubern und der bereitet dann schneller zu. NUr da Wasser siedet dadurch nciht schneller

Ja sicher, aber die Dauer ist zu kurz um von Nutzen zu sein. In den meisten Systemen ist es so, dass es oft ähnliche Zauber gibt. Der eine ist recht offensichtlich für den Kampf ausgelegt, und hält daher nur einige Kampfrunden an, wärend die "Utility"-Version explizit nicht im Kampf eingesetzt werden kann, dafür aber wesentlich länger, teilweise 10min/Stufe oder sogar Stunden anhält.
Ich vermute mal von den Antworten, dass in DSA sowas nicht existiert :)
Alle meine Beiträge enthalten meine eigene, völlig subjektive Meinung, die weder Anspruch auf Vollständigkeit noch absolute Wahrheit erhebt.

So hart hab ich selten gelacht: https://www.youtube.com/watch?v=7wMJWlql-UY

Offline Jens

  • Mimimi-chaelit
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • YOLO FHTAGN!
  • Beiträge: 10.017
  • Username: Jens
    • elgor.de.vu
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #26 am: 30.12.2010 | 09:27 »
Also so einen Zauber kenne ich nicht, aber beim Kochen besteht ja auch viel Zeit aus "Abwarten" (vor allem vor dem Backofen). Wenn man schneller sein möchte, muss man wohl einfach Rezepte nehmen, die an sich schneller gehen und da reicht dann ein hoher Kochen-TaW.
Doppelrückwärtstodeswatschelbummbummkick!

Offline Terrorbeagle

  • Hero
  • *****
  • cry havoc and let slip the underdogs of war
  • Beiträge: 1.142
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: The Man Who Laughs
    • Serpents and Sewers Wiki
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #27 am: 30.12.2010 | 09:32 »
Ist halt ein Fall für die Zauberwerkstatt.
Ansonsten dürfte der mit Abstand praktischste Küchenzauber ein Animatio sein, um sich verschiedene Küchenmaschinen oder dergleichen zusammenzustellen. Wenn man dann einen selbstrührenden Löffel, Gemüsehäckselmesser und dergleichen mehr seine persönliche Küchencrew zusammenstellt.

Delicioso Gaumenschmaus als Geschmacksillusion funktioniert natürlich auch.
Würde ich tatsächlich jedes Mal, wenn ich sinnbildlich Lehrgeld bezahlen würde, tatsächlich Geld verteilen, wäre ich arm.

Offline Jens

  • Mimimi-chaelit
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • YOLO FHTAGN!
  • Beiträge: 10.017
  • Username: Jens
    • elgor.de.vu
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #28 am: 30.12.2010 | 09:36 »
Das ist dann aber ganz arges Schummeln, da kann man der Herrschaft auch ne Schuhsohle vorsetzen und verzaubern... hmm, Schelmenkonzept? ;D
Doppelrückwärtstodeswatschelbummbummkick!

Offline Hotzenplot

  • geiles Gekröse
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Potz Pulverdampf und Pistolenrauch!
  • Beiträge: 8.257
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #29 am: 30.12.2010 | 09:36 »
Wie wärs mit einem Koch mit herausragendem Geschmackssinn? :D Nebenbei könnte der noch als Magiedilletant mittels Adleraug´ und Luchsenohr diesen Sinn verbessern. ;)
ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler, Spotlightbitch und Plothure

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Offline Brakiri

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 862
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Brakiri
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #30 am: 30.12.2010 | 09:37 »
Hmmm..Animatio...muss ich mir mal durchlesen.
Als Viertelzauberer mit 20 AsP bin ich natürlich dort etwas knapp :)

Aber danke für die Anregung!

Wie wärs mit einem Koch mit herausragendem Geschmackssinn? :D Nebenbei könnte der noch als Magiedilletant mittels Adleraug´ und Luchsenohr diesen Sinn verbessern. ;)

Das Problem hier wäre: Was bringt es dem Verzehrer der Mahlzeit, der diesen herausragenden Geschmacksinn nicht hat, wenn der Koch ihn hat?
Die Nuancen sind doch an ihn vergeudet :)
Ne es muss schon was sein, was die Sache beschleunigt, ohne an Qualität einzubüssen.
Aber im Prinzip nicht so wichtig. Bei anderen Handwerken muss man ja Proben machen, und muss eine gewisse Menge an TaPs "über" haben in Summe.
Da reicht es wohl, wenn man einfach VIEL pro Probe über hat..dann dauerts nicht so lange.
Beim Langbogen z.B. muss man 6 Stunden pro Probe basteln, und braucht 30 TaPs in Summe über um fertig zu werden. Wenn ich das in 2 Proben anstatt 4 schaffe, dann bin ich halt schneller als der durchschnittliche Bogenbauer ;)
« Letzte Änderung: 30.12.2010 | 09:45 von Brakiri »
Alle meine Beiträge enthalten meine eigene, völlig subjektive Meinung, die weder Anspruch auf Vollständigkeit noch absolute Wahrheit erhebt.

So hart hab ich selten gelacht: https://www.youtube.com/watch?v=7wMJWlql-UY

Offline Ende

  • Experienced
  • ***
  • Guten Takel!
  • Beiträge: 416
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ende
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #31 am: 30.12.2010 | 10:08 »
Dem Verzehrenden bleibt das unvergleichliche Geschmackserlebnis:"da ist doch irgendwas...!", "lecker!", usw.

Dir bringt's eine geniale Fluff-Fertigkeit, die grade unter der Vorgabe, dass du einen Spitzenkoch mit bester Reputation spielen willst, ordentlich was her macht: Boni auf Proben, bei denen du beispielsweise das Lieblingsgericht des Herrschers/Schurken/Love-Interest nachkochen sollst, um dein Ansehen zu steigern; Gift "erschmecken"; sich in exotischen Landesküchen schnell einfinden und so den Ruf dort sofort zu steigern, etc.

Grad diese mögliche "Rezeptspionage" könnte doch eine Begründung für seine Wanderschaft sein: Du hast an irgendeinem Hof den bisherigen Leibkoch des Herrschers, durch Verbesserung dessen Leibspeise auf Grundlage des bisherigen, von dir "erschmeckten" Rezeptes, total ausgestochen und dir so einen Feind (passender Nachteil!) geschaffen, der dir immer wieder hinterherreist, um "Vergeltung" zu üben... Köche sind nämlich ganz gerne auch mal kleine eitle Geheimniskrämer und verkappte (Geschmacks-)"Alchimisten"!


@ schnellere Proben: Seh ich grad beim Kochen nicht, warum bessere Proben einen schnelleren zeitlichen Ablauf bedingen: Garzeiten sind zutatenabhängig und aufwendige Arbeitsschritte lassen sich schlecht zum schnelleren abändern.
Hohe TaP* würde ich eher als eine Steigerung der allgemeinen Präzision der Arbeitsschritte, ein Gefühl für Hitzezufuhr und Garpunkte und ansprechende Präsentation der Speisen ansehen - das (schwarze?) Auge isst mit!

Aber mal so nebenbei: Sehr coole Idee sowas nach Aventurien zu portieren! Gefällt mir!

LG, Ende
« Letzte Änderung: 30.12.2010 | 10:10 von Ende »
A Game of Drones: Runs of Firewall and IC!

Offline Brakiri

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 862
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Brakiri
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #32 am: 30.12.2010 | 10:42 »
@Ende

Hmm..das auch ne gute Idee, mit dem Feind..und mit dem Geschmacksinn haste in dem Sinne natürlich recht.
Zumindest einige der "Schranzen" dürften sowas auch entwickelt haben ;)

Das wird ja immer runder das ganze..notier ich mir alles *kritzel*

@Weniger Zeit

Stell dir vor, ich habe Axx an. Damit kann ich schneller schnippeln, schneller Teig rollen, schneller Töpfe hin und her schieben, schneller von A nach B sausen wenns auf Garzeiten und sorgfältig getimte Abläufe geht. Ich kriege ja privat schon Probleme wenn ich alles so timen will, dass das Gemüse zu dem Punkt fertig ist, wie das Fleisch, und die Sosse sollte auch max. 5min länger dauern. Aber Übung macht den Meister. Manchmal verhaspel ich mich da aber, weil ich nicht schnell genug bei A fertig werde, um mich um B zu kümmern.
Also Zeit und Geschwindigkeit können eine Menge ausmachen. Bezüglich Garzeiten natürlich nicht, da haste recht, aber das meinte ich auch nicht :)
Alle meine Beiträge enthalten meine eigene, völlig subjektive Meinung, die weder Anspruch auf Vollständigkeit noch absolute Wahrheit erhebt.

So hart hab ich selten gelacht: https://www.youtube.com/watch?v=7wMJWlql-UY

Offline Yehodan ben Dracon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.973
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yehodan ben Dracon
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #33 am: 30.12.2010 | 10:56 »
Dann bastele Dir doch eine eigene Übernatürliche Begabung. Schließlich bist Du bei denen nicht an die Formeln gebunden. Eigentlich sind nur die Effekte ähnlich. Dann setzt Du halt einfach die Regel, dass die Wirkungsdauer in Minuten, statt Kampfrunden gemessen wird und dafür nur fürs Kochen gilt. Fertig ist das was Du willst.
Mein Hellfrost Diary

Robin Law´s Game Style: Storyteller 75%, Method Actor 58%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Tactician 42%, Power Gamer 33%, Butt-Kicker 17%

Offline Jens

  • Mimimi-chaelit
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • YOLO FHTAGN!
  • Beiträge: 10.017
  • Username: Jens
    • elgor.de.vu
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #34 am: 30.12.2010 | 12:41 »
Jop, aber aus Erfahrung in der Küche kann ich sagen: es hat wenig mit meiner Schnippelgeschwindigkeit zu tun (dafür hat man als Meisterkoch eh Helfer...) als vielmehr mit der Organisation des Ablaufs.
Doppelrückwärtstodeswatschelbummbummkick!

Offline Brakiri

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 862
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Brakiri
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #35 am: 30.12.2010 | 12:47 »
Jop, aber aus Erfahrung in der Küche kann ich sagen: es hat wenig mit meiner Schnippelgeschwindigkeit zu tun (dafür hat man als Meisterkoch eh Helfer...) als vielmehr mit der Organisation des Ablaufs.

Das ist eigendlich genau das, was ich oben ausdrücken wollte. Wenn man aber den Ablauf nicht 100% im Griff hat, oder sich verschätzt hat, kann schnelle Reaktion und umsichtges Handeln das Essen retten. Da kommt sicher auch ein wenig Speed in die Rechnung rein.

Aber ich denke es wird irgendwie gehen. Hoher TaW mit Meisterhandwerk wird reichen um mit einem 25er Essen Eindruck zu schinden. Den Tipp mit Ruf und Feind werde ich mir merken.
Danke an alle für die Teilnahme und die tollen Tipps/Ideen!  :d
« Letzte Änderung: 30.12.2010 | 13:01 von Brakiri »
Alle meine Beiträge enthalten meine eigene, völlig subjektive Meinung, die weder Anspruch auf Vollständigkeit noch absolute Wahrheit erhebt.

So hart hab ich selten gelacht: https://www.youtube.com/watch?v=7wMJWlql-UY

Offline Brakiri

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 862
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Brakiri
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #36 am: 10.01.2011 | 11:12 »
Tja..erste Session mit der Idee war nicht son Erfolg.
Der SL war etwas verwirrt, und wusste nicht so recht, was er damit anfangen soll, und die Spieler haben gedrängt, lass uns doch weitermachen, obwohl wir nur 3 Spieler sind, und daher für jeden genug Zeit sein müsste.

Naja..wohl die falschen Leute für diese Idee :(
Alle meine Beiträge enthalten meine eigene, völlig subjektive Meinung, die weder Anspruch auf Vollständigkeit noch absolute Wahrheit erhebt.

So hart hab ich selten gelacht: https://www.youtube.com/watch?v=7wMJWlql-UY

ErikErikson

  • Gast
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #37 am: 10.01.2011 | 11:18 »
Oje, wenn die Spieler drängen weiterzumachen, das ist nicht gut. Da such dir lieber andere Leute, wenn du die Möglichkeit hast. Ich hab schon oft erlebt, das sich der SL auch mal paar Stunden nur mit einem Spieler beschäftigt, da findest du bestimmt Leute. 

Offline Drantos

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.158
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Drantos
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #38 am: 10.01.2011 | 11:21 »
Tja..erste Session mit der Idee war nicht son Erfolg.
Der SL war etwas verwirrt, und wusste nicht so recht, was er damit anfangen soll, und die Spieler haben gedrängt, lass uns doch weitermachen, obwohl wir nur 3 Spieler sind, und daher für jeden genug Zeit sein müsste.

Naja..wohl die falschen Leute für diese Idee :(

Wie hast du dich denn ins Spiel eingebracht?

Wussten deine Mitspieler insbesondere der SL von deinem Konzept?


cu Drantos
Ehre und Stärke !

Eingetragener D&D4e Fanboy

Offline Brakiri

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 862
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Brakiri
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #39 am: 10.01.2011 | 11:31 »
Wie hast du dich denn ins Spiel eingebracht?

Wussten deine Mitspieler insbesondere der SL von deinem Konzept?
cu Drantos

Eingebracht habe ich mich so, dass ich dann in der Taverne(wo wir angekommen sind) ein Bad genommen habe, meine schicken Klamotten angezogen, und zum Burgtor hin bin. Dort meine Papiere vorgezeigt, dem Hofkoch meine Dienste angeboten usw. NAtürlich auch mit meinen gesellschaftlichen Talenten.
Das war der Plan. Aber der SL hat mich dann bei "ich gehe zur Torwache.." schon unterbrochen und nachgeguckt, was ein Koch pro Tag verdient.

Naja, was SL angeht wars zum Teil meine Schuld, weil ich ihm sehr wenig davon erzählt hatte. Aber der hat sich recht schnell gefangen und das dann ok hinbekommen, so mit Gossip, dass das Festmal bei der Feier super war und das ein bekannter Koch in der Stadt sei usw.

Ich hab das dann auch recht kurz gehalten, und kaum 5min beansprucht, aber da kamen schon die ersten "Lass uns weitermachen" von den Spielern.

Naja..muss man vielleicht echt mal nach was anderem suchen.
Es gab zwar eine andere mögliche Gruppe aber da bin ich dann nach Erzählungen garnicht hingegangen. 2 Freunde von mir sind da hingegangen, und es war wohl ziemlich suboptimal.
Ein merkwürdiger SL und 6 chaotische und übertrieben SO-Charaktere die jeden anderen Charakter mit weniger SO wie Dreck behandelt haben.

Bei solchen Leuten mag ich dann eher nicht spielen.
Nicht alle High-SO-Leute sind Arschkrampen die fähige aber SO-geringere Leute wie Dreck behandeln.

Vielleicht stell ich DSA spielen auch ein...mal sehen.


PS:Als Nahrungsrestriktion habe ich genommen das ich nur Essen runterkriege was mindestens "gut" ist, also 6er TaP. Habe mich dann nochmal eingebracht, in dem ich bei einer Edel-Taverne anbot, meine Kochkünste für einen Abend für etwas Proviant für die nächste Reise einzutauschen. Das hat der SL dann schon besser hinbekommen :)
Aber mal im Ernst, wer kann nach einem 26er TaP Abendessen dem Koch etwas abschlagen? ;)
« Letzte Änderung: 10.01.2011 | 11:44 von Brakiri »
Alle meine Beiträge enthalten meine eigene, völlig subjektive Meinung, die weder Anspruch auf Vollständigkeit noch absolute Wahrheit erhebt.

So hart hab ich selten gelacht: https://www.youtube.com/watch?v=7wMJWlql-UY

Offline Yehodan ben Dracon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.973
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yehodan ben Dracon
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #40 am: 10.01.2011 | 11:35 »
Vielleicht wurde Dein Konzept ja missverstanden, z.B. als Versuch, den anderen Screentime zu rauben oder aber als Ausdruck Deines Wunsches, weniger "Quests" abzuarbeiten und mehr Charakterspiel zu betreiben.

Um irgendetwas Sinnvolles zu Deinem sehr kurzen Erfahrungsbericht zu sagen, bräuchten wir schon mehr Infos.
Was war in diesen 5 min, wie war die Spielsituation, war das das erstze Mal, das jemand so etwas "nebensächliches" betonen wollte etc...?
Mein Hellfrost Diary

Robin Law´s Game Style: Storyteller 75%, Method Actor 58%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Tactician 42%, Power Gamer 33%, Butt-Kicker 17%

Offline Brakiri

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 862
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Brakiri
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #41 am: 10.01.2011 | 11:37 »
Habs oben nochmal vervollständigt.
Charakterspiel war bisher sehr wenig. Vielleicht ist es nicht so erwünscht, aber jeder in der Runde sollte doch auch die Sachen ausspielen dürfen, die ihm Spass machen. 10min Screentime für sowas, kann man in einer 5h-Session schonmal dafür "opfern" finde ich.
« Letzte Änderung: 10.01.2011 | 11:40 von Brakiri »
Alle meine Beiträge enthalten meine eigene, völlig subjektive Meinung, die weder Anspruch auf Vollständigkeit noch absolute Wahrheit erhebt.

So hart hab ich selten gelacht: https://www.youtube.com/watch?v=7wMJWlql-UY

ErikErikson

  • Gast
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #42 am: 10.01.2011 | 11:42 »
Ein Vorschlag, es gibt die Drachenzwinge,ein Online-Forum wo man über TS spielen kann. Da haben gerade zwei Gruppen angefangen, doe explizit nur Charakterspiel machen. http://www.drachenzwinge.de/forum/index.php?board=9.0

Wobei die eine anscheinend voll ist, http://www.drachenzwinge.de/forum/index.php?topic=24428.0, aber da werden eventuell auch wieder Leute gesucht. Es gibt auch ständig neue Gruppen.

Offline Yehodan ben Dracon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.973
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yehodan ben Dracon
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #43 am: 10.01.2011 | 11:49 »
Vielleicht fehlt das Verständnis der Mitspieler für solche Ideen, weil es keinfach einen Unterschied macht, wie man sich z.B. Zutritt verschafft. Es könnte am eSeL liegen, wenn sie lieber irgendwie weiter machen wollen, aber Deinen tollen Plan, Dich als Koch "einzuschmuggeln" nicht als super Gelegenheit erkennen...
Der eSeL sollte solche, auch noch den Hobbies des Charakters entsprechende Lösungen erstens bedenken und zweitens mit Boni für Überreden, Schleichen etc. ausstatten.

Dann wird auch nach außen sichtbar, was das der Gruppe für Vorteile bietet.

Ansonsten:
Charakterspiel war bisher sehr wenig. Vielleicht ist es nicht so erwünscht, aber jeder in der Runde sollte doch auch die Sachen ausspielen dürfen, die ihm Spass machen. 10min Screentime für sowas, kann man in einer 5h-Session schonmal dafür "opfern" finde ich.
ist Dein Konzept für eine wenig charakterspielorientierte Gruppe recht "neuzeitlich". Das braucht Zeit und vielleicht haben andere ja auch so etwas, was sie sich für ihre Chars vorstellen können...
Mein Hellfrost Diary

Robin Law´s Game Style: Storyteller 75%, Method Actor 58%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Tactician 42%, Power Gamer 33%, Butt-Kicker 17%

Offline Brakiri

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 862
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Brakiri
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #44 am: 10.01.2011 | 11:51 »
Vielleicht wurde Dein Konzept ja missverstanden, z.B. als Versuch, den anderen Screentime zu rauben oder aber als Ausdruck Deines Wunsches, weniger "Quests" abzuarbeiten und mehr Charakterspiel zu betreiben.

Um irgendetwas Sinnvolles zu Deinem sehr kurzen Erfahrungsbericht zu sagen, bräuchten wir schon mehr Infos.
Was war in diesen 5 min, wie war die Spielsituation, war das das erstze Mal, das jemand so etwas "nebensächliches" betonen wollte etc...?

Spielsituation war, das wir grade in einer grösseren Stadt ankamen, und obwohl wir bisher gemeinsam gereist waren, alle als Startchars eigene Ziele verfolgten. Der Thorwaler suchte jemand mit Kartenmaterial, der Magier sollte etwas bei der hiesigen Gilde abgeben, und meiner einer war hierher unterwegs, wegen einer Feier am Hofe des hiesigen Grafen, um dort beim Festmahl zu helfen, und etwas Geld zu verdienen, und natürlich seinen Ruf zu mehren. Guter Ruf 4 in diesen Kreisen ist ok, geht aber noch besser ;)

Wir waren also noch garnicht in dem "eigendlichen" Abenteuer.

Das erste mal wars eigendlich nicht. Vorher habe ich eine nette Begegnung mit einer Hexe im Wald ausgespielt, dass war aber auch nur 2min oder so.
« Letzte Änderung: 10.01.2011 | 11:54 von Brakiri »
Alle meine Beiträge enthalten meine eigene, völlig subjektive Meinung, die weder Anspruch auf Vollständigkeit noch absolute Wahrheit erhebt.

So hart hab ich selten gelacht: https://www.youtube.com/watch?v=7wMJWlql-UY

Offline Yehodan ben Dracon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.973
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yehodan ben Dracon
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #45 am: 10.01.2011 | 11:52 »
Dann hoffe ich doch, dass die anderen nicht mehr Zeit für Ihre Angelegenheiten bekommen haben, denn das wäre ja dann Dir gegenüber unfair...
Mein Hellfrost Diary

Robin Law´s Game Style: Storyteller 75%, Method Actor 58%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Tactician 42%, Power Gamer 33%, Butt-Kicker 17%

ErikErikson

  • Gast
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #46 am: 10.01.2011 | 11:56 »
Was habt ihr denn an dem Abend genau gemacht? Das wäre mal interessant. Dann könnten wir sicher auch sagen, ob es für dich Sinn macht, dieses Konzept weiter in der Gruppe zu spielen.

Offline Brakiri

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 862
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Brakiri
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #47 am: 10.01.2011 | 12:05 »
Also wir kamen in Gratenfels an, wo jeder eigene Ziele hatte. Vorher waren wir aus Notwendigkeit zusammen gereist, weil Räuber auf dem Weg gesichtet wurden.
Da hatten wir ein kleines Abenteuer mit einer Hexe die ein Artefakt geborgen haben wollte. Ein Trank als Belohnung.

Also wir also in Gratenfels ankamen, hab ich den Vorschlag gemacht, sich einzuquartieren, und dann geht jeder seinen Sachen nach. Ob man dann gemeinsam weiterreist, zeigt sich dann. Ich also los gebadet, Klamotten angezogen, und wollte das halt ausspielen, mit hingehen, an den Wächtern vorbei mit meinen Papieren, mit dem Hofkoch reden usw.

Das wurde dann wie schon beschrieben stark abgekürzt. Die anderen haben ihre Aufgaben mehr oder weniger mit 3 Sätzen beendet, und "warteten" dann auf mich damit das Abenteuer losgehen kann.
Ich habe dann halt noch die Sache mit Taverne bekochen gegen Proviant ausgespielt, und dann gings los auf Reisen, weil der Thorwaler seine Karteninfos nicht bekommen hat.

Wir sind dann zu einem Zwerg der eine kleine Mine dort in der Nähe hatte, und wollten ihn sprechen. Da musste ich dann den Sektretär etwas beschwatzen, sonst hätten wir entweder 2 Wochen warten müssen, oder der Thorwaler hätte alles kleingekloppt ;)
Vom Zwerg bekamen wir dann die Info, dass die Stelle auf der Karte vom Thorwaler im Amboßgebirge liegen muss.
Also dorthin aufgebrochen, Reise abgekürzt, und dann haben wir vor einem kleinen Dorf (200 seelen) ein ausgesetztes Baby gefunden, dieses zum Tsar-Tempel gebracht, etwas von blutleeren Babies erfahren, die ab und zu vorkommen. Ich hab dann den erbosten Dorfbüttel noch etwas beruhigt, weil er meinte wir wollten uns einmischen, wenn wir da recherchieren.

Wir wurden dann von einem älteren Mann angesprochen, der eine wichtige Aufgabe hatte, etwas zu wichtig für meinen Geschmack für ein paar Fremde.
Wir sollten das Verschwinden eines Zwergen aufklären der seit 6 Jahren dabei ist, für den Meister des Mannes der uns angeprochen hat, eine Waffe zu fertigen, eine ganz besondere, primär aber diese Waffe wiederfinden und ihm bringen.

Wir ins Nachbardorf..Weidengrund wo der Zwerg die Schmiede hatte.
Alles abgeschlossen, abgebrochenen Dietrich im Schloss gefunden, und sind über die Kohlelucke mit weniger gutem Schloss rein. Dabei hat der Köhler uns später bemerkt, und wir sind dann vor dem Mob mit einigen Briefen des Zwergen geflohen.

diese klangen so, als hätte der Zwerg herausgefunden, das diese Waffe für einen schrecklichen Zweck hergestellt werden sollte, und ist wohl ins Gebirge zu seinen Verwandten geflohen (Vermutung).

Jetzt haben wir die Verfolgung aufgenommen.

Das wars im grossen und ganzen.
« Letzte Änderung: 10.01.2011 | 12:15 von Brakiri »
Alle meine Beiträge enthalten meine eigene, völlig subjektive Meinung, die weder Anspruch auf Vollständigkeit noch absolute Wahrheit erhebt.

So hart hab ich selten gelacht: https://www.youtube.com/watch?v=7wMJWlql-UY

Offline Hotzenplot

  • geiles Gekröse
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Potz Pulverdampf und Pistolenrauch!
  • Beiträge: 8.257
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #48 am: 10.01.2011 | 12:16 »
Sowas kannst du nur lösen, wenn ihr das Thema mit allen innerhalb der Gruppe bespricht. Nicht alle haben im Spiel die gleichen Vorstellungen und Wünsche, aber zu einem geeigneten Kompromiss sollte man schon kommen.

Ich persönlich finde es gerade am Anfang einer Charaktereinführung für wichtig, durch ausgespielte Handlungen die Eckpunkte des Charakters kurz darzustellen. Man muss im späteren Spielverlauf in deinem Fall ja nicht jedes Abenteurer-Lagerfeuer-Durchschnittsmenü in aller Kochkunst ausspielen, aber am Anfang machen ein paar Klischee-Szenen schon Sinn. Das hängt aber natürlich von der Gruppe ab. Es gibt viele, denen es mehr um die Geschichte als um die Charaktere geht.
Grundsätzlich sollte jeder über eine gewisse Spielzeit hin den gleichen Rede-/Spielanteil haben. Kann schon sein, dass aufgrund des Abenteuers/der Szene ein Spieler mal an einem Abend bevorteilt wird, dafür am nächsten dann ein anderer. Ungeduld ist dann fehl am Platze, wenn sie egoistisch ist, d. h., wenn man bei anderen ungeduldig ist und sich bzw. seinen Charakter aber in aller Pracht ausspielt.

Also: drüber reden. Dann schiebt auch keiner Frust, denn meistens sind diese Sachen bei einigermaßen vorhandener Kompromissbereitschaft gut gelöst.
ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler, Spotlightbitch und Plothure

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Offline Brakiri

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 862
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Brakiri
Re: Der reisende Spezi-Koch
« Antwort #49 am: 10.01.2011 | 12:18 »
Ja, habe eh vor das nochmal anzusprechen, denn das gefiel mir dabei garnicht, und das möchte ich auch nicht nochmal erleben.
 
Alle meine Beiträge enthalten meine eigene, völlig subjektive Meinung, die weder Anspruch auf Vollständigkeit noch absolute Wahrheit erhebt.

So hart hab ich selten gelacht: https://www.youtube.com/watch?v=7wMJWlql-UY