Tanelorn.net

Autor Thema: Shadowrun: Kurze Frage - Kurze Antwort  (Gelesen 100270 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Koronus

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 558
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Koronus
Re: Shadowrun: Kurze Frage - Kurze Antwort
« Antwort #1500 am: 4.06.2017 | 14:26 »
Shiawase ist dafür bekannt und in Datapuls: ADL steht, dass in der ADL schon einige stehen und Shiawase verzweifelt versucht noch eines aufzustellen.

Offline Eulenspiegel

  • Titan
  • *********
  • Leben ist eine Krankheit, die immer tödlich endet.
  • Beiträge: 12.356
  • Username: Eulenspiegel
Re: Shadowrun: Kurze Frage - Kurze Antwort
« Antwort #1501 am: 4.06.2017 | 14:32 »
Gibt es im Shadowrun Universum eigentlich funktionierende Fusionskraftwerke? Die Renraku Arkologie soll ja eins haben. (vgl. https://shadowhelix.de/Self-Contained_Industrial-Residential_Complex) Aber eigentlich kann ich mir das nicht wirklich vorstellen, da die Existenz von funktionierender Fusionskraft doch die diversen Knappheiten, welche das Setting ausmachen, erstmal beseitigen würde.
So wie ich Shadowrun verstanden habe, gibt es in erster Linie Umverteilungsknappheit: Das heißt, alles ist prinzipiell genügend vorhanden, aber es bekommen nicht alle gleichmäßig davon ab: Die Reichen leben im Überfluss und den Armen fehlt es.

Ansonsten ist die einzige Knappheit, die ein Fusionskraftwerk evtl. beseitigen würde: Stromknappheit. Und selbst da hängt es davon ab, wie teuer Fusionskraftwerke sind: Wenn sie zu teuer sind, wird man mit ihnen nicht flächendeckend den Strombedarf decken wollen.

Renraku und Shiawase kennen zumindest die Fusionstechnologie.

Offline Medizinmann

  • grosser Tänzer!
  • Famous Hero
  • ******
  • Pastafari des fliegenden Spaghetti-Monsters
  • Beiträge: 3.827
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Medizinmann
Re: Shadowrun: Kurze Frage - Kurze Antwort
« Antwort #1502 am: 5.06.2017 | 08:05 »
Zitat
So wie ich Shadowrun verstanden habe, gibt es in erster Linie Umverteilungsknappheit: Das heißt, alles ist prinzipiell genügend vorhanden, aber es bekommen nicht alle gleichmäßig davon ab: Die Reichen leben im Überfluss und den Armen fehlt es.
DAS
und die Knappheit ist in einer Dystopie auch oft gewollt ;)

Zitat
Ansonsten ist die einzige Knappheit, die ein Fusionskraftwerk evtl. beseitigen würde: Stromknappheit.
Siehe auch Gridlink das alle  elektrischen und Hybrid-Autos einer Megacity kostenlos  aufläd ( die Besitzer von reinen alten Benzinmotoren müssen sehen wo sie bleiben) ;)

Hough!
Medizinmann

Offline Buddz

  • Experienced
  • ***
  • Für mehr Bart
  • Beiträge: 346
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Leto II.
Re: Shadowrun: Kurze Frage - Kurze Antwort
« Antwort #1503 am: 5.06.2017 | 23:11 »
Ansonsten ist die einzige Knappheit, die ein Fusionskraftwerk evtl. beseitigen würde: Stromknappheit.
Naja, aber gerade die Absenz von Stromknappheit führt uns eigentlich direkt ins Sci-Fi Utopia - kein Hunger, keine Umweltverschmutzung, günstige Transportmittel, günstiges Bauen, günstig machbare Besiedelung des Weltraums, usw.


und die Knappheit ist in einer Dystopie auch oft gewollt ;)
Deswegen wundert es mich ja auch, dass es Fusionskraft geben soll.

Vielleicht sind die ersten Kraftwerke ja auch gerade erst eingeweiht worden und ausnahmsweise sind deren Baupläne noch nicht ziel von Industriespionage geworden. Wobei es die Renraku Arkologie schon seit den 40ern gibt. Mmh.
If you wanna start makin' moves on the street, have no attachments, don't get yourself into anything you cannot walk out on in 30 seconds flat if you spot the heat around the corner.

Offline Eulenspiegel

  • Titan
  • *********
  • Leben ist eine Krankheit, die immer tödlich endet.
  • Beiträge: 12.356
  • Username: Eulenspiegel
Re: Shadowrun: Kurze Frage - Kurze Antwort
« Antwort #1504 am: 6.06.2017 | 01:38 »
Naja, aber gerade die Absenz von Stromknappheit führt uns eigentlich direkt ins Sci-Fi Utopia - kein Hunger, keine Umweltverschmutzung, günstige Transportmittel, günstiges Bauen, günstig machbare Besiedelung des Weltraums, usw.
Das ist ein Trugschluss. Nur weil man genügend Strom hat, heißt das noch lange nicht, dass man auch genügend Nahrung hat.

Der Abfalls von Fusionskraftwerken ist zwar weniger belastend als der von Kernspaltungs-AKWs, aber meistens dennoch radioaktiv. Man forscht derzeit zwar an Helium-3-Kraftwerken, die keine radioaktiven Abfälle aufweisen, aber die meisten Fusionskraftwerke produzieren radioaktiven Abfall. (Quelle)

In Shadowrun wurde nicht gesagt, ob die Fusionskraftwerke radioaktiven Abfall produzieren. Aber so oder so: Der Großteil der Abfälle entsteht nicht durch Kraftwerke. Der Großteil der Abfälle sind Einkaufstüten, Plastikflaschen etc. Und diese werden durch günstigen Strom nicht weniger.

Transportmittel: Durch günstigen Strom werden Elektro-Autos billiger im Betrieb. Benzin- und Diesel-Autos kosten noch annähernd genau so viel im Betrieb wie vorher.

Günstiges Bauen: Nur ein geringer Anteil des Bauens geht für Stromkosten drauf. Einen Großteil der Baukosten sind: Materialkosten und Löhne.
Der Architekt, der Ingenieur und die Bauarbeiter werden aber nicht weniger Geld verlangen, nur weil Strom billiger geworden ist.

Was einen wesentlich größeren Einfluss auf Baukosten hat, wäre Automatisierung. Die Automatisierung stockt nicht wegen der hohen Strompreise, sondern weil Wartung zu teuer ist und die Programme noch nicht intelligent genug sind.

Wie Medizinmann schon angedeutet hat: Strom ist in Shadowrun fast kostenlos. (Einer der wenigen Güter neben Wasser und Sauerstoff, das kostenlos ist.)

Offline YY

  • Captain Obvious
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.229
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Shadowrun: Kurze Frage - Kurze Antwort
« Antwort #1505 am: 6.06.2017 | 06:28 »
Naja, aber gerade die Absenz von Stromknappheit führt uns eigentlich direkt ins Sci-Fi Utopia - kein Hunger, keine Umweltverschmutzung, günstige Transportmittel, günstiges Bauen, günstig machbare Besiedelung des Weltraums, usw.

Hunger und Umweltverschmutzung hängen nicht allein vom Strom ab.
Die Masse an Transportmitteln ist Individualverkehr mit Elektro- oder Hybridfahrzeugen. Die sind per GridGuide natürlich spottbillig im Betrieb, aber dafür muss man sich erstmal ein GridGuide-fähiges Auto leisten können und dort rumfahren, wo es GridGuide gibt.

In den Barrens hat man ggf. allein schon deswegen keinen Strom, weil ein paar BTL-Süchtige die Kabel geatzelt und verkauft haben...gabs IRL vor Jahren schon in manchen Ecken von Baltimore (natürlich mit traditionellen Drogen). Da hat die Stadt dann lieber Strom und Wasser abgestellt, als die halb zerlegte Infrastruktur laufen zu lassen und entsprechende Schäden zu riskieren.

Vielleicht sind die ersten Kraftwerke ja auch gerade erst eingeweiht worden und ausnahmsweise sind deren Baupläne noch nicht ziel von Industriespionage geworden. Wobei es die Renraku Arkologie schon seit den 40ern gibt.

Das erste Fusionskraftwerk ist 2027 ans Netz gegangen (Quelle: SR1 GRW  ;)).
Da das noch vor dem Crash war, kann man eine gewisse Verzögerung postulieren, aber "steckt noch in den Kinderschuhen" zieht da 2070+ nicht mehr.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

"Ich hack ein Loch in unser Raumschiff; ich weiß, das ist nicht klug!
Scheiß drauf, solang es Spaß macht - goodbye und guten Flug!"

FoodforAdventure.de - Nahrung für autarke Reisen und Expeditionen

Offline Medizinmann

  • grosser Tänzer!
  • Famous Hero
  • ******
  • Pastafari des fliegenden Spaghetti-Monsters
  • Beiträge: 3.827
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Medizinmann
Re: Shadowrun: Kurze Frage - Kurze Antwort
« Antwort #1506 am: 6.06.2017 | 09:09 »
Zitat
Wobei es die Renraku Arkologie schon seit den 40ern gibt. Mmh.

nicht so ganz, die ist erst ein paar Monate vor dem Debakel Weihnachten 2059 eröffnet worden (Renraku Arcology Shutdown) nachdem sich der Bau immer wieder verzögert hat
( Wir spielen 2055 deshalb hab ich das noch in Erinnerung, wir hatten uns letztens noch mit unserer SL darüber unterhalten   IIRC haben sie 10-15 Jahre für den Bau gebraucht, aber das sollte man nochmal im Shadowiki /Shadowhelix nachlesen, wenn man es genau wissen will  ;) )


HokaHey
Medizinmann

Offline Grandala

  • Adventurer
  • ****
  • IÄ IÄ CTHULHU FHTAGN
  • Beiträge: 910
  • Username: Grandala
Re: Shadowrun: Kurze Frage - Kurze Antwort
« Antwort #1507 am: 6.06.2017 | 14:12 »
Gibt es irgendwo ne Matrix zur Übertragung von Rumpf und Panzerung von Fahrzeugen/Drohnen von SR4 auf 5??
Suche die Tidford Box für Midgard. Wenn ihr eine abzugeben habt gerne per PM!

Offline Medizinmann

  • grosser Tänzer!
  • Famous Hero
  • ******
  • Pastafari des fliegenden Spaghetti-Monsters
  • Beiträge: 3.827
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Medizinmann
Re: Shadowrun: Kurze Frage - Kurze Antwort
« Antwort #1508 am: 6.06.2017 | 19:01 »
IRGENDWO wird es die bestimmt geben.....
ob die auch im Netz zu finden ist kann Ich dir nicht sagen.
DA würde Ich dir raten lieber mal im Dumpschockforum ( oder Reddit ? )oder im Pegasus Forum nachzufragen.
....Ich gehe davon aus, das Du gegoogelt hast, bevor du hier nachgefragt hast ?

JahtaHow
Medizinmann

Offline Grandala

  • Adventurer
  • ****
  • IÄ IÄ CTHULHU FHTAGN
  • Beiträge: 910
  • Username: Grandala
Re: Shadowrun: Kurze Frage - Kurze Antwort
« Antwort #1509 am: 6.06.2017 | 19:36 »
Zitat
....Ich gehe davon aus, das Du gegoogelt hast, bevor du hier nachgefragt hast ?

Ja hab ich aber nix gefunden bis aus "big one floating around the internet", das nicht mehr zu finden ist.

Die Tage mal bei Pegasus im Forum nachfragen scheint ne gute Idee.
Suche die Tidford Box für Midgard. Wenn ihr eine abzugeben habt gerne per PM!

Offline YY

  • Captain Obvious
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.229
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Shadowrun: Kurze Frage - Kurze Antwort
« Antwort #1510 am: 6.06.2017 | 19:59 »
Leiten die sich nicht recht einfach aus den bestehenden Vergleichsmöglichkeiten ab?

Ist bei dem Würfelmechanismus ja auch kein Beinbruch, wenn man da mal ein oder zwei Punkte in eine Richtung verschiebt.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

"Ich hack ein Loch in unser Raumschiff; ich weiß, das ist nicht klug!
Scheiß drauf, solang es Spaß macht - goodbye und guten Flug!"

FoodforAdventure.de - Nahrung für autarke Reisen und Expeditionen

Offline Grandala

  • Adventurer
  • ****
  • IÄ IÄ CTHULHU FHTAGN
  • Beiträge: 910
  • Username: Grandala
Re: Shadowrun: Kurze Frage - Kurze Antwort
« Antwort #1511 am: 6.06.2017 | 20:06 »
Ja kann man machen fühle mich mit meinen Ergebnissen allerdings noch so wirklich glücklich. Daher halt einfach mal die Frage ob jemand was hat.
Suche die Tidford Box für Midgard. Wenn ihr eine abzugeben habt gerne per PM!

Offline Waldschrat

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 30
  • Username: Waldschrat
Re: Shadowrun: Kurze Frage - Kurze Antwort
« Antwort #1512 am: 16.07.2017 | 08:18 »
2 Fragen zu Shadowrun Anarchy:

Für den Astralkampf gibt es die entsprechende Fertigkeit + Attribut. Es steht aber nicht im Regelwerk, wie der Schaden gebildet wird. Wie könnte man dies in Anarchy sinnvoll regeln?

Zum Einsatz von Critterkräften: Bsp. S. 159 der Höllenhund. Er hat die Critterkraft Elementarer Angriff (Feuer). Aber über welche Fertigkeits/Attributsprobe wird dieser elementare Angriff abgewickelt? Das Vieh hat nur die Fertigkeit Nahkampf. Im Nahkampf kämpft es aber bereits mit Biss und Krallen.



« Letzte Änderung: 16.07.2017 | 08:20 von Waldschrat »

Offline Koronus

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 558
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Koronus
Re: Shadowrun: Kurze Frage - Kurze Antwort
« Antwort #1513 am: 16.07.2017 | 11:18 »
Zu 1. Momentan zwei Möglichkeiten:
A so wie bei 5 mit Charisma oder
B so wie Anarchy Hacker Synergien gibt hier bei Erwachten auch mit Willenskraft.