Autor Thema: Regelfrage: Perfidie und Finsternis  (Gelesen 2218 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Laivindil

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 763
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Laivindil
Regelfrage: Perfidie und Finsternis
« am: 15.03.2011 | 08:56 »
Ich lese mich gerade durch Setting und Regelwerk -
an dieser Stelle:  :pray: :pray: :pray: ans Übersetzungsteam, GROßARTIGE Arbeit! -
und verstehe die Spielmechanik hinter Perfidie und Finsternis nicht so recht: durch welche Aktionen der Spieler bzw. durch welche Ereignisse erhöhen sich diese beiden Werte?

Offline Erdgeist

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.264
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Erdgeist
Re: Regelfrage: Perfidie und Finsternis
« Antwort #1 am: 15.03.2011 | 10:53 »
Soweit ich es verstanden habe, gibt es immer dann eine Chance, dass ein Charakter Finsternis oder Perfidie dazugewinnt, wenn man entsprechenden Wesen begegnet. Das ist jeweils hier und hier aufgeführt.

Finsternis kann man erhalten durch Beschwörung von Dämonen, sowie durch grauenhafte Erlebnisse. Was nun genau ein grauenhafter Anblick im Sinne des Textes ist, das ist Entscheidung des SL, aber es wird mehr als nur ein aufgeschnittener Finger sein. Perfidie kann man dagegen nur in direkter Begegnung mit Gegenständen und Kreaturen der Maske erhalten (die sind schlicht so bizarr), oder natürlich, wenn man sich der Maske oder ihrer Diener freiwillig unterwirft.
Bei Finsternis ist noch zu beachten, dass der Schwärzewert einen gewissen Schutz oder, besser gesagt, Abstumpfung bietet, so dass man mit genügend hoher Schwärze von verstümmelten Leichen halt nicht mehr erschüttert wird. Bei Perfidie gibt etwas in der Art nicht.

Offline Laivindil

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 763
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Laivindil
Re: Regelfrage: Perfidie und Finsternis
« Antwort #2 am: 17.03.2011 | 09:38 »
Danke! So hatte ich es auch verstanden, aber es erschien mir so ... wenig. Ich hatte auf etwas gehofft, mit dem ich die SCs in Versuchung führen könnte.

Offline Erdgeist

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.264
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Erdgeist
Re: Regelfrage: Perfidie und Finsternis
« Antwort #3 am: 17.03.2011 | 09:50 »
Beides sind Langzeitwirkungen, wenn man es genau durchdenkt. Man sammelt Finsternis und Perfidie üblicherweise nur nach und nach an, aber es gibt auch keinen Weg, sie zu senken (ein Erleuchteter kann vielleicht was machen, wenn der SL sehr gnädig ist, ansonsten müssen wohl schon die Musen heran, viel Spaß dabei, eine zu finden). Für manchen Spieler ist ein Charakter mit einem gewissen Wert in einem davon unspielbar, mit sehr hohen Werten wird der Charakter ohnehin an den SL übergeben.
Aus diesen Gründen sollte man nicht zu freigiebig mit Finsternis und Perfidie sein. Die sind hinterhältiger, als es den Anschein hat.


Und wenn du deine Spieler in Versuchung führen willst: Man muss sich ja nicht nur an das halten, was im Buch steht. Wer sich finster oder perfide verhält (Gefangene töten, Foltern, Erpressen, usw., manche Spieler machen sowas ja mal, wenn sie meinen, dass ihre Charaktere damit wegkommen), besonders wenn man auf den eigenen Vorteil bedacht ist, der sammelt auch dadurch Punkte an.
Aber ansonsten sollte man daran denken, dass die Charaktere ja wortwörtliche Helden des Lichtes sind und auch ein wenig Lebenserfahrung besitzen. Die sollen nicht so leicht in Versuchung geraten.
« Letzte Änderung: 17.03.2011 | 09:56 von Erdgeist »

Offline Laivindil

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 763
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Laivindil
Re: Regelfrage: Perfidie und Finsternis
« Antwort #4 am: 17.03.2011 | 10:56 »
Und wenn du deine Spieler in Versuchung führen willst: Man muss sich ja nicht nur an das halten, was im Buch steht. Wer sich finster oder perfide verhält (Gefangene töten, Foltern, Erpressen, usw., manche Spieler machen sowas ja mal, wenn sie meinen, dass ihre Charaktere damit wegkommen), besonders wenn man auf den eigenen Vorteil bedacht ist, der sammelt auch dadurch Punkte an.

Guter Punkt, danke!

Gerade gefunden: Befleckter Opus. Das geht in die Richtung, die ich mir vorstelle (auch wenn es in diesem Faden um einen Char-Nachteil geht).

Offline Althalus

  • Hero
  • *****
  • Das Schwert ist der Weg, der Weg ist das Ziel!
  • Beiträge: 1.327
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althalus
Re: Regelfrage: Perfidie und Finsternis
« Antwort #5 am: 19.11.2011 | 08:19 »
Zitat
aber es gibt auch keinen Weg, sie zu senken
Alle verzauberten Tiere (Einhörner, Schwäne, Pegasi) können Perfidie senken - allerdings müssen sie das freiwillig machen und die Viecher sind sehr selten.

Allerdings sind Schwärze und Perfidie nicht nur negativ - die Gaben sind durchaus mächtig und geben damit auch die Gelegenheit, den Feind mit seinen eigenen Waffen zu schlagen. Ohne Schwärze keine Beschwörung, z.B.
« Letzte Änderung: 3.01.2012 | 08:08 von Althalus »
Rocking the Rolls

Disclaimer: Meine Posts enthalten maximal 0,5 mg Emotion. Ich kann auch maximal 0,5 mg Emotion verarbeiten. Emotionale Reaktionen auf meine Postings sind daher völlig sinnlos.